Münchner Rück - Der Fels in der Brandung

Beiträge: 16
Zugriffe: 1.733 / Heute: 1
Munich Re 264,00 € +0,08% Perf. seit Threadbeginn:   +199,01%
 
Münchner Rück - Der Fels in der Brandung n1608
n1608:

Münchner Rück - Der Fels in der Brandung

 
30.01.03 13:36
#1
heute gab es folgende einschätzung von jp morgen bzgl. MR:

"Deutlich gedrückt zeigen sich die Aktien der Münchener Rückversicherung nach einer Herabstufung durch JP Morgan Chase. Die neue Einstufung lautet „neutral“ nach „übergewichten“. Der innere Wert der Aktie sei aufgrund der anhaltenden Börsenbaisse auf 65 Euro gesunken, dazu kämen eine Neubewertung der Beteiligung an der HypoVereinsbank sowie eine gesenkte Gewinnprognose, lautet die Begründung der Analysten für die Herabstufung."

nun ist es kein großes geheimnis, dass jp MR aktuell shortet. andererseits halte ich MR für einen der aussichtsreichsten werte auf mittelfristige sicht, da die prämien nach dem 11 sep. deutlich angezogen haben, der problemfall HVB bald gelöst werden sollte und der aktienbesitz mittelfristig ein deutlich höheres asset darstellen wird als heute.

wie schätzt ihr die aktuelle situation ein. jetzt erste positionen aufbauen oder warten bis sich die shorties die finger verbrennen und der wert plötzlich explodiert?

gruß n1608
Münchner Rück - Der Fels in der Brandung Happy End
Happy End:

Fels in der Brandung?

 
30.01.03 13:43
#2
Münchner Rück - Der Fels in der Brandung 923933chart.bigcharts.com/bc3/intchart/frames/...nd=1439&mocktick=1" style="max-width:560px" >

;-)
Münchner Rück - Der Fels in der Brandung n1608
n1608:

@Happy - ein bißchen ironie muß sein

 
30.01.03 13:47
#3
aber im ernst, wenn eine infineon oder bayer längst vom kurszettel verschwunden sind, wird es eine MR immer noch geben. außerdem zeigt dann langfristchart, dass wir jetzt in einen bereich kommen, wo von einer ernsthaften bodenbildung ausgehen kann. glaube jedenfalls nicht daran, dass sich MR vom Top zehnteln wird wie bspw. DTE.
Münchner Rück - Der Fels in der Brandung Reinyboy
Reinyboy:

@

 
30.01.03 13:48
#4
Ich warte bis die Münchner Rück um die 80 Euro notiert.

Und geh dann in den 722424 -Call Basis 120 LZ 12.03   z.Z. Omega 4, 3

Der Schein dürfte dann je nach Vola zwischen 33 und 44 Cent notieren.

Grundsätzlich halte ich nix von Versicherungstiteln. Ausser vielleicht wenn ich ultralangfrist Anleger wäre. Das bin ich aber nicht,hihihi.




Grüße      reiny



Münchner Rück - Der Fels in der Brandung Happy End
Happy End:

Der Meinung bin ich auch

 
30.01.03 13:49
#5
...und der Chart war ja nur bezogen auf Deine Überschrift ;-)
Münchner Rück - Der Fels in der Brandung n1608
n1608:

"Penny Stock" wandert ins Depot!

 
04.02.03 16:32
#6
aktuell hat man den eindruck MR sei am NM notiert. innerhalb weniger wochen ein kursverfall von über 40%. so viele columbia`s und irak-kriege kann es m.E. kaum geben, dass dieser kursverfall mittelfristig gerechtfertigt erscheint. habe heute eine erste position zu € 82,59 aufgebaut. was sagen unsere "short"-spezialisten zum weiteren möglichen abwärtspotential? bin durchaus geneigt weitere positionen bei € 72 und € 63 aufzubauen, sofern wir dieses kursniveau erreichen.  
Münchner Rück - Der Fels in der Brandung sard.Oristaner
sard.Oristaner:

@n1608 Mutig mutig

 
04.02.03 18:03
#7

Ich wodsche schon die ganze Zeit. Wenns Entlastung gibt dann denke ich, dass die MR überproportional aufholt. Möchte jetzt aber mein Pulver noch nicht verschießen, warte noch.
Siehe pos.2 crashprofi
http://www.ariva.de/board/151464/...43002&search_id=&search_full=&493

s.o.
Münchner Rück - Der Fels in der Brandung n1608
n1608:

@s.o. - Danke für den Hinweis - Kenne das Posting

 
04.02.03 18:13
#8
von unserem Freund Sieger alias Daxwave, Crashprofi u.s.w. Der Junge hängt nur bei der Bundeswehr und nicht hinter der chinese wall von JP. :-)

Nein spaß beiseite; es ist offensichtlich dass MR geshortet wird aber keiner hier am board weiß wo das ende der fahnenstange ist. fakt ist, dass MR keine NM-Klitsche ist, die mal eben pleite geht, sondern der größte rückversicherer der welt. es gibt einige gute gründe davon auszugehen s.o. pos.1, dass es mittelfristig deutlich höhere kurse gibt. da man nie zum billigsten kurs einsteigt (wie schade eigentlich), muß man sich irgendwann ein herz fassen und eine erste position aufbauen. wer sich bei 80 nicht traut, der wird auch bei 75, 70 oder 65 die hose voll haben.
Münchner Rück - Der Fels in der Brandung sard.Oristaner
sard.Oristaner:

Ja, sehe ich auch so, ...

 
04.02.03 18:18
#9
Bin dabei meine NM-Klitschen aus dem Depo zu werfen und gehe dann über zu Tec oder Dax. Ich werde nur nervös wenn die MR immer so ne technische Kurserholung macht, freue mich danach aber wieder wenn weiter nach Süden geht. Ich denke, mal warten was die UNO macht und entscheidet. Da gibt's doch glaube ich morgen wieder was neues, oder?
s.o.
Münchner Rück - Der Fels in der Brandung n1608
n1608:

Mehrere Banken sehen Kurspotential von 20-75%

 
06.02.03 13:13
#10
dies ist keine erfindung von mir, sondern die aussage von drei Banken innerhalb der letzten Woche. zwar haben alle ihre kursziele herabgesenkt, doch ergibt sich überall noch ein stolzes kursplus. wenn man davon ausgeht, dass die analysten ihre einschätzung der realität nur sehr zeitverzögert angepasst haben, würde es mich nicht überraschen, wenn wir hier bald eine deutlich kurserholung sehen, die zumindest die unteren kursziele von € 100 zur makulatur machen wird.

06.02.2003Münchener Rück neues KurszielCredit Suisse First Boston  
Die Analysten der Investmentbank Credit Suisse First Boston stufen die Aktie der Münchener Rück (WKN 843002) unverändert mit „outperform“ ein.Das Kursziel habe man von 145 auf 125 Euro reduziert. Grund dafür sei der verminderte innere Wert, was auf die fallenden Aktienmärkte zurückzuführen sei. Dieser habe sich von 95 auf 70 Euro verringert.Auf Basis der Entwicklung des Rückversicherungsbereichs hätte das Kursziel dagegen um fünf Euro angehoben werden können, wenn dieser alleine maßgeblich wäre.Vor diesem Hintergrund bewerten die Analysten der Credit Suisse First Boston die Aktie der Münchener Rück weiterhin mit dem Votum „outperform“.

30.01.2003Münchener Rück neutralPictet & Cie.  

Tim Dawson, zuständiger Wertpapierexperte von Pictet & Cie, stuft die Aktie der Münchener Rückversicherungs-AG (WKN 843002) mit "neutral" ein.Die Münchener Rück sei der weltgrößte Rückversicherungskonzern und sei über die Tochter ERGO zudem im Primärversicherungsgeschäft vertreten. Der Konzern sei von den Angriffen auf das World Trade Center und den damit verbundenen Schadensummen schwer getroffen worden. Als Folge habe die Tochter American Re hohe Rückstellungen bilden müssen; allein im Geschäftsjahr 2002 seien Reserven von 2,5 Milliarden Dollar gebildet worden. Zudem leide der Mutterkonzern unter der Schwäche der Kapitalmärkte. Zwar sei die Rückversicherung als Kerngeschäft in einer guten Position, um von der Prämienerhöhung zu profitieren. Die Attraktivität der Aktie leide jedoch unter den Ergebnissen bei den Primärversicherern ERGO, Allianz und HypoVereinsbank. Insgesamt bekräftigen die Analysten von Pictet & Cie ihr "neutral"-Rating für die Münchener Rück. Das Kursziel liege bei 145 Euro.

04.02.2003Münchener Rück neues KurszielUBS Warburg  
Die Analysten der Investmentbank UBS Warburg stufen die Aktie der Münchener Rück (WKN 843002) unverändert mit „neutral“ ein.Das Kursziel sei von 135 auf 100 Euro zurückgenommen worden. Trotz positiver Anzeichen im Versicherungsgeschäft sei man hinsichtlich der Überkreuzbeteiligungen besorgt.Neben der normalen Kapitalanlage in Aktien würden rund 9 Prozent des Konzernvermögens in strategischen Beteiligungen stecken. Dem Konzern würden 25,7 Prozent der HypoVereinsbank und 20 Prozent der Allianz gehören. Man glaube, dass die Höhe der Anteile das Hauptproblem für das Unternehmen bleibe.Jene Aktien, die über die Sparten Lebens- und Krankenversicherung gehalten würden, seien zugleich stille Reserven. Müssten diese verkauft werden, um den Zahlungsverpflichtungen nachzukommen, könnten Kapitalerhöhungen oder die Ausgabe von Schuldanleihen notwendig werden. Zwar habe das Unternehmen das Problem erkannt, für jede Lösung sei jedoch zuvor die Zustimmung von Allianz und Hypovereinsbank nötig.Vor diesem Hintergrund bewerten die Analysten von UBS Warburg die Aktie der Münchener Rück weiterhin mit dem Votum „neutral“.

Münchner Rück - Der Fels in der Brandung sard.Oristaner
sard.Oristaner:

Den Freitag sollte man aber noch abwarten,

 
06.02.03 17:27
#11
vielleicht klappt das doch noch mit den 75! Bei Kurserholung sind 110 erreichbar, Begründung: Nach dem letzten Tief im Oktober hat sich der Kurs über den tiefsten Dax-Wert erholt.
       Münchner Rück - Der Fels in der Brandung 932446
     
Da lagen aber noch die beiden Linien näher beieinander, deshalb meine Schätzung bis 110 möglich.
s.o.
Münchner Rück - Der Fels in der Brandung route132
route132:

@n1608

 
06.02.03 17:46
#12
bezüglich der Aussage der Banken:

Allianz: Kaufen (Sparkasse Bremen)
Aktien & Co

 
Die Analysten der Sparkasse Bremen bewerten in ihrer Studie vom 5. Februar die Aktie der Allianz unverändert mit dem Rating "Kaufen".
Das dritte Quartal sei von Belastungen an allen Fronten geprägt gewesen, die zu einem Verlust nach Steuern von 2,5 Mrd. Euro geführt hätten: Aufstockung der Rückstellungen unter anderem für Asbestrisiken bei der US-Tochter Fireman's Fund (762 Mio. Euro), Rückstellungen für die Schäden aus der Hochwasserkatastrophe in Europa (664 Mio. Euro), Abschreibungen auf eigene Wertpapiere (1,9 Mrd. Euro) und Verluste bei der Dresdner Bank (972 Mio. Euro).

Die Nettobeitragseinnahmen seien in den ersten neun Monaten des Jahres um 6,9% auf 40,55 Mrd. Euro gestiegen. Lebens- & Krankenversicherungen hätten besonders zugelegt, zumal sie immer stärker über die Filialen der Dresdner Bank verkauft würden. Zusätzlich seien die Kosten bei der Dresdner Bank um über 10% gesenkt worden.

Analyst: Sparkasse Bremen
KGV: 6.3


Ich hatte irgendwo gelesen( wenn ich noch wüßte wo, würde ich es beilegen)das die Allianz letzte Woche den Rechtsstreit um das WTC-Gebäude verloren hat. Dort ging es darum, das der Eigentümer 2 Versicherungsfälle geltend gemacht hat und das Gericht im jetzt auch recht gab. Das heißt, auf die Allianz kommt jetzt nochmals eine Schadenssumme von ca. €500 Mio.( wenn ich richtig informiert bin )zu. Das Thema kusiert wie gesagt schon seit letzte Woche und müßte auch der

Sparkase in Bremen bekannt sein.

Wo werden wohl die ganzen Banken ihr Geld investiert haben. Vermutlich in M-Rück, Allianz und Co. weshalb sonst fast täglich neue Kaufempfehlungen.

gruß hannes
Münchner Rück - Der Fels in der Brandung n1608
n1608:

@route - Sicher haben alle Geschäftsbanken große

 
06.02.03 18:19
#13
aktienbestände an den großen versicherern. nur werden sie mit ihren kaufempfehlungen weder eine riesenschar von instis noch privatanlegern dazu bewegen einzusteigen. vielmehr ist das thema shorten hier im blickpunkt; denn es werden aktuell nur die negativszenarien in den vordergrund gerückt aber die positiven aspekte siehe posting 1 häufig ausgeblendet. gerade weil es im augenblick keine werte gibt, die weniger sexappeal haben als die versicherer, sind sie für mich interessant. denn die bewertungsniveaus befinden sich aktuell auf historisch niedrigen niveau, man liest nur horrormeldungen, die werte werden geshortet und die stimmung ist absolut bearish. In diesem umfeld finde ich beste bedingungen um antizyklisch zu handeln. da ich MR nicht für irgendeine klitsche halte, sondern für einen substanzwert, war ich bereit eine erste postion aufzubauen. ich habe es schon angesprochen, dass ich nicht glaube, dass leute die sich bei einem kgv von 6 für 2003 nicht zum kauf entschließen können, es bei einem kgv von 5,5 tun.  
Münchner Rück - Der Fels in der Brandung newtrader2002de
newtrader200.:

Habt Ihr schon bemerkt?

 
12.02.03 15:55
#14
jeglicher Kursrücksetzer bei den beiden großen Versicherern wird sofort für Rückkäufe genutzt. Wir stehen vor einem Megaanstieg bei beiden Werten in den nächsten Tagen.
Münchner Rück - Der Fels in der Brandung n1608
n1608:

Shorties bekommen langsam kalte Füße!

 
13.02.03 14:49
#15
Obwohl der Dax seit Anfang der Woche ordentlich an Boden verloren hat, stieg MR vom Tief bereits über 10%. Eine beachtliche Leistung. Außerdem wird jede Kursschwäche zum erneuten Einstieg genutzt. MR könnte der Outperformer der nächsten Wochen werden, nicht zuletzt weil die Stimmung gegenüber diesem Wert so negativ ist. Wer basht, Horror-szenarien an die Wand malt, fundamentale Grundlagen nur einseitig betrachtet, hat ein Interesse diesen Wert niedriger zu sehen. Dreht sich das Spiel gegen diese Leute kann es sehr, sehr schnell aufwärts gehen.
Münchner Rück - Der Fels in der Brandung newtrader2002de

up o. T.

 
#16


Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen

Neueste Beiträge aus dem Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft Forum

  
Wertung Antworten Thema Verfasser letzter Verfasser letzter Beitrag
13 768 Münchener Rück nun einsteigen! KGV Schnäppchen ecki500 Zyzol 11.12.19 05:57
10 234 Die letzten Kostolany-Mohikaner:BASF,Siemens,MüRü? sandale phre22 30.10.19 11:57
  9 quartalszahlen stksat|229108984 Glückstein 06.03.19 20:35
15 340 Mein antizykliker langzeit Depot Finanzwerte DrShnuggle Der clevere Investor 29.11.17 19:45
3 31 Ausbruch der Munich Re kurz bevor! Trader1111 crunch time 08.09.13 19:08

--button_text--