Konservierungs- und Zusatzstoffe und der Code

Beiträge: 5
Zugriffe: 2.024 / Heute: 1
Konservierungs- und Zusatzstoffe und der Code Elan
Elan:

Konservierungs- und Zusatzstoffe und der Code

 
02.08.02 17:05
#1
Konservierungs- und Zusatzstoffe und der Code 740028

 
E100 bis E180 sind Farbstoffe

Farbstoffe
Bez. Bedeutung E100 Kurkumin (gelb, Gelbwurzel (Kurkuman), Bestandteil des Curry) E101 Riboflavin, Lactoflavin (gelb, Vitamin B2) E101a Lactoflavin Phosphatester (gelb) E102 Tartrazin (gelb) E104 Chinolingelb (gelb) E110 Gelborange S (orange) E120 Cochenille (rot) E122 Azorubin (rot) E123 Amaranth (rot) E124 Cochenillerot A (rot) E127 Erythrosin (rot) E128..Rot 2 G E129 Allurarot AC E131 Patentblau V (blau) E132 Indigotin (blau) E133 .Brillantblau FCF E140 Chlorophylle und Chlorophylline (grün, Farbstoffe des Blattgrün) E141 Kupferhaltige Komplexe der Chlorophylle und Chlorophylline E142 Brillantsäuregrün (grün) E150 Zuckerkulör E150a Caramel (braun, einfache Zuckerkulör) E150b Sulfitlaugen-Zuckerkulör E150c Ammoniak-Zuckerkulör E150d Ammonsulfit-Zuckerkulör E151 Brillantschwarz BN (schwarz) E153 Carbo medicinalis (medizinische Pflanzenkohle) E154 Braun FK E155 Braun HT E160 Carotinoide (orange) E160a alpha-,beta-,gamma-Carotin (Vorstufe des Vitamin A) E160b Bixin, Norbixin, Annato, Orlean E160c Capsanthin E160d Lycopin E160e Beta-Apo-8-Carotinal E160f Carotinal, Carotinsäure-Ethylester E161 Xanthophylle (orange) E161a Flavoxanthin E161b Lutein (Hummerschalen) E161c Kryptoaxanthin E161d Rubixanthin E161e Violaxanthin E161f Rhodoxanthin E161g Canthaxanthin E162 Beetenrot, Betanoin (rot, Extrakt aus der Randenwurzel) E163 Anthocyane (mineral. Pigmente aus Schalen von Trauben usw.) E170-E180 Farbstoffe für Sonderzwecke (Färben von Oberflächen) E170 Calciumcarbonat E171 Titandioxid E172 Eisenoxide und -hydroxide E173 Aluminium E174 Silber E174 Gold E180 Litholrubin BK

E200 bis E299 sind Konservierungsmittel

E200  Sorbinsäure  E201  Natriumsorbat  E202  Kaliumsorbat  E203  Calciumsorbat  E210  Benzoesäure  E211  Natriumbenzoat  E212  Kaliumbenzoat  E213  Calciumbenzoat  E 214-219  Parahydroxybenoeester:  E214  Ethyl-4-hydroxybenzoat  E215  Ethyl-4-hydroxybenzoat, Natriumsalz  E216  Propyl-4-hydroxybenzoat  E217  Propyl-4-hydroxybenzoat, Natriumsalz  E218  Methyl-4-hydroxybenzoat  E219  Methyl-4-hydroxybenzoat, Natriumsalz  E220  Schwefeldioxid  E221  Natriumsulfit  E222  Natriumhydrogensulfit  E223  Natriumdisulfit  E224  Kaliumdisulfit  E226  Calciumsulfit  E227  Calciumhydrogensulfit  E230  Biphenyl  E231  Orthophenylphenol  E232  Natriumorthophenylphenolat  E233  Thiabendazol  E234  Nisin  E235  Natamycin  E236  Ameisensäure  E237  Natriumformiat  E238  Calciumformiat  E239  Hexamethylentetramin (Urotropin)  E242  Dimethyldicarbonat  E249  Kaliumnitrit  E250  Natriumnitrit  E251  Natriumnitrat  E252  Kaliumnitrat  E260  Essigsäure  E261  Kaliumacetat  E262  Natriumacetat  E263  Calciumacetat  E270  Milchsäure  E280  Propionsäure  E281  Natriumpropionat  E282  Calciumpropionat  E283  Kaliumpropionat  E284  Borsäure  E285  Natriumtetraborat  E290  Kohlendioxid Treibgas  E297  Fumarsäure


E300 bis E321 sind Antioxidantien

E200  Sorbinsäure  E201  Natriumsorbat  E202  Kaliumsorbat  E203  Calciumsorbat  E210  Benzoesäure  E211  Natriumbenzoat  E212  Kaliumbenzoat  E213  Calciumbenzoat  E 214-219  Parahydroxybenoeester:  E214  Ethyl-4-hydroxybenzoat  E215  Ethyl-4-hydroxybenzoat, Natriumsalz  E216  Propyl-4-hydroxybenzoat  E217  Propyl-4-hydroxybenzoat, Natriumsalz  E218  Methyl-4-hydroxybenzoat  E219  Methyl-4-hydroxybenzoat, Natriumsalz  E220  Schwefeldioxid  E221  Natriumsulfit  E222  Natriumhydrogensulfit  E223  Natriumdisulfit  E224  Kaliumdisulfit  E226  Calciumsulfit  E227  Calciumhydrogensulfit  E230  Biphenyl  E231  Orthophenylphenol  E232  Natriumorthophenylphenolat  E233  Thiabendazol  E234  Nisin  E235  Natamycin  E236  Ameisensäure  E237  Natriumformiat  E238  Calciumformiat  E239  Hexamethylentetramin (Urotropin)  E242  Dimethyldicarbonat  E249  Kaliumnitrit  E250  Natriumnitrit  E251  Natriumnitrat  E252  Kaliumnitrat  E260  Essigsäure  E261  Kaliumacetat  E262  Natriumacetat  E263  Calciumacetat  E270  Milchsäure  E280  Propionsäure  E281  Natriumpropionat  E282  Calciumpropionat  E283  Kaliumpropionat  E284  Borsäure  E285  Natriumtetraborat  E290  Kohlendioxid Treibgas  E297  Fumarsäure

E322 bis E967 sind Emulgatoren

E322  Lecithin  E325  Natriumlactat  E327  Calciumlactat  E328  Calciumformiat  E330  Citronensäure  E331  Natriumcitrat  E332  Kaliumcitrat  E333  Calciumcitrat  E334  L(+)-Weinsäure  E335  Natriumtartrate  E336  Kaliumtartrate  E337  Kaliumnatriumtartrat  E338  Orthophosphorsäure  E339  Natriumphosphate  E340  Kaliumphosphate  E341  Calciumphosphate  E343  Magnesiumphosphate  E350  Natriummalate (Salze der Äpfelsäure)  E351  Kaliummalate  E352  Calciummalate  E353  Metaweinsäure  E354  Calciumtartrat  E355  Adipinsäure  E356  Natriumadipat  E357  Kaliumadipat  E363  Bernsteinsäure  E375  Nicotinsäure  E385  Calciumdinatriumethylendiamintetraacetat  E400  Alginsäure (aus Braunalgen gewonnen)  E401  Natriumalginat  E402  Kaliumalginat  E403  Ammoniumalginat  E404  Calciumalginat  E405  Propylenglykolalginat  E406  Agar-Agar (aus Meeresalgen gewonnen)  E407  Carrageen (aus Rotalgen gewonnen)  E410  Johannisbrotkernmehl  E412  Guakernmehl  E413  Tragant  E414  Gummi arabicum  E415  Xanthan  E416  Karayagummi  E417  Tarakernmehl  E418  Gellan  E420  Sorbit (Zuckeraustauschstoff, für Diabetiker geeignet)  E421  D(-)-Mannit  E422  Glycerin  E432  Polyoxyethylen-sorbitan-monolaurat (Polysorbat 20)  E433  Polyoxyethylen-sorbitan-monooleat (Polysorbat 80)  E434  Polyoxyethylen-sorbitan-monopalmitat (Polysorbat 40)  E435  Polyoxyethylen-sorbitan-monostearat (Polysorbat 60)  E436  Polyoxyethylen-sorbitan-tristearat (Polysorbat 65)  E440a  Pektine (Geliermittel aus Früchten)  E440b  Amidierte Pektine  E442  Ammonphosphatide (Emulgatoren)  E444  Saccharoseacetatisobutyrat  EE445  Glycerinester aus Wurzelharz  E450a  Diphosphate  E450b  Triphosphate  E450c  Polyphosphate  E460  Cellulose (Verdickungsmittel)  E461  Methylcellulose  E463  Hydroxypropylcellulose  E464  Hydroxypropylmethylcellulose  E465  Ethylmethylcellulose  E466  Carboxymethylcellulose  E470  Salze der Speisefettsäuren (z.B. Calciumstearat)  E471  Mono- und Diglyceride der Speisefettsäuren  E472  Mono- und Diglyceride der Speisefettsäuren, verestert  E472a  Mono- und Diglyceride der Speisefettsäuren, verestert mit Essigsäure  E472b  Mono- und Diglyceride der Speisefettsäuren, verestert mit Milchsäure  E472c  Mono- und Diglyceride der Speisefettsäuren, verestert mit Citronensäure  E472d  Mono- und Diglyceride der Speisefettsäuren, verestert mit Weinsäure  E472e  Mono- und Diglyceride der Speisefettsäuren, verestert mit Mono- und Diacetylsäure  E472f  Mono- und Diglyceride der Speisefettsäuren, verestert mit Essig- und Weinsäure  E473  Zucherester von Speisefettsäuren  E474  Zucherglyceride  E475  Polyglycerinester von Speisefettsäuren  E476  Polyglycerin-Polyricinoleat  E477  Propylenglycolster von Speisefettsäuren  E479b  Thermooxidiertes Sojaöl mit Mono- und Diglyceriden von Speisefettsäuren  E481  Natriumstearoyl-2-lactylat  E482  Calciumstearoyl-2-lactylat  E483  Stearyltatrat  E491  Sobitanmonostearat  E492  Sobitantristearat  E493  Sorbitanmonolaurat  E494  Sorbitanmonooleat  E495  Sorbitanmonopalmitat  E953  Isomalt  E965  Maltit  E966  Lactit  E967  Xylit

...und "sonstige" ZUsatzstoffe:

E500  Natriumcarbonat, Soda  E501  Kaliumcarbonat  E503  Ammoniumcarbonat  E504  Magnesiumcarbonat  E507  Salzsäure  E508  Kaliumchlorid  E509  Calciumchlorid  E510  Ammoniumchlorid  E511  Magnesiumchlorid  E512  Zinn-II-Chlorid  E513  Schwefelsäure  E514  Natriumsulfat  E515  Kaliumsulfat  E516  Calciumsulfat  E517  Ammoniumsulfate  E520  Aluminiumsulfat  E521  Aluminiumnatriumsulfat  E522  Aluminiumkaliumsulfat  E523  Aluminiumammoniumsulfat  E524  Natriumhydroxid  E525  Kaliumhydroxid  E526  Calciumhydroxid  E527  Ammoniumhydroxid  E528  Magnesiumhydroxid  E529  Calciumoxid  E530  Magnesiumoxid  E535  Natriumferrocyanid  E536  Kaliumferrocyanid  E438  Calciumferrocyanid  E540  Dicalciumdiphosphat  E541  Saures Aluminiumphosphat  E543  Calciumnatriumpolyphosphat  E544  Calciumpolyphosphat  E550  Natriumsilicat  E551  Kieselsäure, Siliciumdioxid  E552  Calciumsilicat  E553a  Magnesiumsilicat  E553b  Talkum  E554  Natriumaluminiumsilicat  E555  Kaliumaluminiumsilicat  E556  Calciumaluminiumsilicat  E558  Bentonit (natürliches Tongestein)  E559  Aluminiumsilicat (Kaolin)  E570  Stearinsäure (natürliche Fettsäure)  E572  Magnesiumstearat  E574  Gluconsäure  E575  Glucono-delta-lacton  E576  Natriumgluconat  E577  Kaliumgluconat  E578  Calciumgluconat  E579  Eisengluconat (Färbungsmittel für Oliven)  E585  Eisen-II-lactat  E620  Glutaminsäure (Geschmacksverstärker)  E621  Natriumglutamat  E622  Kaliumglutamat  E623  Calciumglutamat  E624  Monoammoniumglutamat  E625  Magnesiumdiglutamat  E526  Guanylsäure  E627  Natriumguanylat  E628  Dikaliumguanylat  E629  Calciumguanylat  E630  Inosinsäure  E631  Natriumosinat  E632  Kaliumosinat  E633  Calciuminosinat  E634  Calcium 5´-ribonucleotid  E635  Cinatrium 5´-ribonucleotid  E636  Maltol  E637  Ethylmaltol  E640  Glycerin und dessen Natriumsalze  E900  Dimethylpolysiloxan  E901  Bienenwachs (Überzugsmittel)  E902  Candelillawachs (Überzugsmittel aus reinem Wolfsmilchgewächs)  E903  Carnaubawachs (Überzugsmittel, Karnaubapalme)  E904  Schellack (Überzugsmittel, Palmen)  E906  Benzoeharz (Überzugsmittel, Benzoabaum)  E907  Kristalline Wachse  E912  Montansäreester  E913  Lanolin (Schafwollfett)  E914  Polyethylenwachsoxidate  E915  Ester des Kollophoniums  E920  L-Cystein  E921  L-Cystin  E925  Chlor  E926  Chlordioxid  E927b  Carbamid  E938  Argon  E939  Helium  E941  Stickstoff  E942  Distickstoffmonoxid  E948  Sauerstoff  E950  Acesulfam K  E951  Aspartam  E957  Thaumatin  E959  Neohesperidin DC  E999  Quillajaextrakt  E1105  Lysozym (Konservierungsmittel)  E1200  Polydextrose  E1201  Polyvinylpyrrolidon  E1202  Polyvinylpolypyrrolidon  E1404  Oxidativ abgebaute Stärke  E1410  Monostärkephosphat  E1412  Distärkephosphat  E1413  Phosphatiertes Distärkephosphat  E1414  Acetyliertes Distärkephosphat  E1420/21 Monostärkeacetat  E1422  Acetyliertes Distärkeadipat  E1440  Hydroxypropylstärke  E1442  Hydroxypropylldistärkephosphat  E1450  Stärkenatriumoctenylsuccinat  E1505  Triethylcitrat  E1518  Glycerintriacetat (Triacetin)

               ....................http://www.meb.uni-bonn.de/giftzentrale/zusatzst/e-nridx.html
Konservierungs- und Zusatzstoffe und der Code Elan
Elan:

Verwendung von Zusatzstoffen

 
02.08.02 17:11
#2
www.kieler-praxisnetz.de/konservierungsstoffe.htm

Nahrungsmittelzusätze
E-100 E-200 E-300 E-400

Alphabetische Komplettliste

Sonstige Bezeichnungen

Es gibt noch eine Reihe von Zusatzstoffe, für die keine E-Nummern angegeben werden müssen. Was verbirgt sich dahinter?
Leider hat der Gesetzgeber hier nicht für Klarheit gesorgt, diese undefinierbaren Überbegriffe erschweren das Etikettenlesen.
Hinter dem geschraubten Wort Backtriebmittel steckt nichts anderes als Backpulver, wie man es auch selber in den Rührteig mischt. Backpulver besteht aus Phosphat und Natriumkarbonat. Weil es in so geringen Mengen verwendet wird, ist das Backtriebmittel trotz Phosphate harmlos. Wer es weder bei Selbstgebackenem noch bei Fertigkuchen mitessen will, kann auf Weinstein-Backpulver umsteigen. Wer eine Form mit Fett auspinselt, damit der Kuchen nach dem Backen herausgeht, hat ein Trennmittel angewandt. Auch damit Bonbons nicht miteinander verkleben oder damit Mehl rieselfähig bleibt, braucht man Trennmittel. Die Industrie nimmt dafür Bienenwachs oder aus billigeren Rohstoffen hergestellte Wachse. Alle Trennmittel gelten als harmlos.
Bezeichnung Art der Substanz Erklärung
Geschmacksverstärker z.B. Glutamat, Aminosäuren oder Hydroxy-cintronellal verstärken den Eigengeschmack von Lebensmitteln
Backmittel z.B. Enzyme und Quellstärken verschiedene Zutaten zur Erleichterung der Herstellung von Brot und Backwaren
Backtriebmittel z. B. Backpulver und Pottasche treiben und lockern den Teig
Mehlbehandlungsmittel z.B. Ascorbinsäure und Aminosäuren machen das Mehl heller und verbessern die Backeigenschaften
Säureregulatoren z. B. Weinsäure und Essigsäure damit stellt der Hersteller den beabsichtigten Säurewert des Lebensmittels ein
Schaumverhüter z.B. Öle oder Fette verhindern das Schäumen bei der Herstellung (z.B. Kartoffelchips, Konfitüren)
Schmelzsalze z.B. Phosphate und Salze der Weinsäure verhindern das Absondern von Molke und Fett aus dem Käse
Stabilisatoren z.B. Gelier- und Verdickungsmittel erhalten die Festigkeit, Lagerfähigkeit und Unveränderlichkeit von Lebensmitteln
Trennmittel z.B. Mineralsalze oder Wachse erhalten / verbessern die Rieselfähigkeit von pulverförmigen Lebensmitteln; verhindern unerwünschtes Zusammenkleben
Überzugsmittel z.B. Paraffin und Wachse verlängern die Haltbarkeit und schützen vor Austrocknen
Zuckerstoffe z.B. Saccharose und Traubenzucker verschiedene Zuckerverbindungen, kein Süßstoff, dürfen in Wurstwaren bis zu 1 % enthalten sein

Aromastoffe
Aromastoffe geben den Lebensmitteln Geruch und Geschmack.
Einsatzgebiete: Erfrischungsgetränke, Puddinge, Creme- und Geleespeisen, Eis, Backwaren, Teigmassen und deren Füllungen, Milchprodukte, Süßigkeiten, Kaugummi, Fertiggerichte, Instantprodukte, Tees, Liköre, Schokolade, Fleisch- und Wurstwaren. Um einen bestimmten Geschmack zu erzeugen, z.B. Erdbeeraroma, sind die künstlich hergestellten Stoffe für die Industrie billiger als Naturprodukte. Wenn Sie Wert auf naturbelassene, unverfälschte Lebensmittel legen, verzichten Sie möglichst auf aromatisierte Lebensmittel, insbesondere wenn es sich um künstliche Aromastoffe handelt.
Leider besteht für die einzelnen Aromastoffe keine Kennzeichnungspflicht, sie werden in Gruppen zugeordnet und dann auf der Verpackung folgendermaßen vermerkt.
Bezeichnung Erklärung
natürliche Aromastoffe werden aus natürlichen Ausgangsstoffen gewonnen, z.B. Vanilleextrakt, Orangenessenz, konzentriertet Erdbeersaft
naturidentische Aromastoffe sie sind den natürlichen Ausgangsstoffen chemisch gleich, werden aber künstlich hergestellt, z.B. Menthol, Eukalyptol, Zitral
künstliche Aromastoffe werden künstlich hergestellt. Z.B. Äthylvanillin, Resorcindimethyläther, Chininsulfat

Aromastoffe brauchen nicht zugelassen werden – sie haben deshalb keine E-Nummern.
Alle Arten von Aromastoffen gelten als unbedenklich. Trotzdem ist es besser, für Kinder möglichst nur Produkte mit natürlichem Aroma zu kaufen.
 
 
Konservierungs- und Zusatzstoffe und der Code Rexini
Rexini:

welche von den e's sind nun gesundheitsschädlich? o.T.

 
02.08.02 17:12
#3
Konservierungs- und Zusatzstoffe und der Code Elan
Elan:

alle

 
02.08.02 17:57
#4
Konservierungs- und Zusatzstoffe und der Code 740087

 
 
Konservierungs- und Zusatzstoffe und der Code carptor

Seid ihr schon soweit, eure Werte ...

 
#5
... zu "verfressen"? oder wie? warum?


Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen
--button_text--