K-W-D

Beiträge: 55
Zugriffe: 1.184 / Heute: 1
Gruppe: Wasser-Invest
Der Thread ist nur in der Gruppe gelistet und Sie sind nicht Mitglied der Gruppe.
K-W-D käsch
käsch:

GE

 
22.09.08 15:54
#26
wurde seit heute früh verboten zu shorten > also klar wo di reise hingehen wird
ich bekomm sie zu meinem kurs :-)
Erfahrung heißt gar nichts. Man kann eine Sache auch 35 Jahre schlecht machen.
Kurt Tucholsky
K-W-D käsch
käsch:

franklin

 
22.09.08 16:16
#27
hammer ohne ende > völlig unbeeindruckt steigt und steigt (aber etwas beständiger als vw ;-)
heute 13 im plus

Erfahrung heißt gar nichts. Man kann eine Sache auch 35 Jahre schlecht machen.
Kurt Tucholsky
K-W-D käsch
käsch:

ich werde vermutlich

 
22.09.08 20:27
#28
die teile im stück kaufen, wenn alle im rot sind. also ihr ziel erreicht haben. vorher habe ich nicht die traute. und ich bin guter dinge.
Erfahrung heißt gar nichts. Man kann eine Sache auch 35 Jahre schlecht machen.
Kurt Tucholsky
K-W-D käsch
käsch:

sach ich immer

 
23.09.08 20:17
#29
gute nase reicht nicht. timing ist alles entscheidend:

AGUAS BARCELONA  heute 20% im plus  :-(
Erfahrung heißt gar nichts. Man kann eine Sache auch 35 Jahre schlecht machen.
Kurt Tucholsky
K-W-D käsch
käsch:

die

 
23.09.08 20:35
#30
französische veolia ist drin, wie gesagt, ein versorger sollte es sein. sollte arguas zurückkommen verbleibe ich trotzdem bei veolia.
was nehm ich da rein?!

hat insgesamt 77.000 Beschäftigte und ist mit 110 Millionen Kunden der weltweit größte Wasserversorger. ist in die vier Geschäftseinheiten Wasser, Abfallbehandlung, Energie-dienstleistungen und Transport aufgeteilt. Die Umsätze werden zu mehr als vier Fünfteln in Frankreich erzielt. Der Wasserbereich umfasst die Wasseraufbereitung und die Abwasserbehandlung für Gemeinden und Industriebetriebe.
In Frankreich befindet sich etwa 80% der Wasserversorgung in der Hand privater Unternehmen. Davon beherrschen wiederum drei Konzerne 98%: Veolia 57%, Suez/Ondeo 28% und Saur 13%. Veolias Geschäftsfelder profitieren von globalen Trends wie Bevölkerungswachstum,  Verstädterung, Klimawandel sowie der Forderung nach sauberem Wasser und weniger Wasserverschmutzung. Die Gruppe verdankt ihren Erfolg unter anderem einer günstigen Marktposition, die es ihr gestattet, die verschärften europäischen Abfall- und Wasserrichtlinien gewinnbringend zu nutzen. Veolias Erfolg ist jedoch nicht allein ihren Fähigkeiten in den Bereichen Wasser, Abfall, Energie und Verkehr zuzuschreiben, sondern auch der Tatsache, dass es auf ihren Märkten an Konkurrenz fehlt: Von einem französischen Rivalen abgesehen, hat es Veolia nur mit lokalen Wettbewerbern zu tun, die für Großprojekte kaum in Frage kommen. 2006 wurde Veolia als Primus der Wasserbranche in die Dow Jones Sustainability Indexes (DJSI) aufgenommen.
Marktkap 15.853 Mio USD
www.veolia.com/en
Erfahrung heißt gar nichts. Man kann eine Sache auch 35 Jahre schlecht machen.
Kurt Tucholsky
K-W-D käsch
käsch:

der ausflug in den alten thread beende ich wieder

 
02.10.08 21:18
#31
da ich den namen käsch derzeit als markenzeichen für triste belanglosigkeit profilieren will, macht es auch keinen sinn eine weiteren thread von käsch zu führen ;-)

den stand der dinge mal wieder in bunten bildern.
kurita hat auch ziel erreicht.
christ sinkt bedenklich > könnte franklin was abgeben ;-)
chinazertifikat ist das einstiegsniveau gesenkt worden.
GE kann nach dem hin und her nicht mehr lange dauern.
veolia erreichen wohl als die nächsten die ziellinie.

man darf zuversichtlich sein. aber wir sind noch nicht unten. ich muss geduld haben. wenn jedoch alles rot ist, werde ich courage zeigen müssen und nicht quatschen, sondern kaufen!
(Verkleinert auf 88%) vergrößern
K-W-D 190102
Ich bin durchaus nicht zynisch, ich habe nur meine Erfahrungen, was allerdings ungefähr auf dasselbe herauskommt.                 Oscar Wilde
K-W-D käsch
käsch:

veolia

 
02.10.08 21:23
#32
versteh zwar nur die hälfte, wenn überhaupt. aber negativ siehts doch nicht unbedingt aus.

06/08/2008
First half year results 2008 at June 30, 2008

Strong business momentum, increase in cash flow from operations and action plan targeting improved profitability

Consolidated revenue (1) : €18,091.7 million at June 30, 2008, +17.0% at current exchange rates (+19.5% at constant exchange rates)

Cash flow from operations (2) : €2,163.2 million at June 30, 2008 versus €2,009.3 million at June 30, 2007, +7.7% at current exchange rates (+10.1% at constant exchange rates)

Operating cash flow : €2,151.0 million at June 30, 2008 versus €2,012.4 million at June 30, 2007, +6.9% at current exchange rates (+9.3% at constant exchange rates)

Recurring operating income : €1,300.1 million at June 30, 2008 versus €1,235.8 million, +5.2% at current exchange rates (+7.6% at constant exchange rates)

Net income : €500.5 million at June 30, 2008 versus €493.0 million at June 30, 2007, +1.5%

Recurring net income : +3,2%

Net earnings per share (3) : €1.09 at June 30, 2008 versus €1.21 at June 30, 2007, a decline of 10%

“Efficiency Plan 2010” : €400 million in savings

Asset disposal program : at least €1.5 billion in asset disposals between now and the end of 2009

Continued increase in the dividend per share : +10% (4)
Henri Proglio Veolia Environnement Chairman and Chief Executive Officer

The half-year results demonstrate strong growth in revenue and a good resilience of operating performances. In view of these results and in order to adapt to the generally constrained and uncertain economic environment, Veolia Environnement has committed to taking additional measures, in particular with respect to cost reductions and the disposal of assets with the aim of improving the level of profitability of the businesses and to achieve an after-tax return on capital employed targeted at over 10% by 2010.

(1) Revenue from ordinary activities in IFRS
(2) Cash flow from operations = EBITDA
(3) Diluted by options
(4) Dividend paid in 2009 for the 2008 fiscal year and subject to the approval of the May 7, 2009 Shareholders Meeting.
Results at june 30, 2008
Veolia Environnement group revenue At 6/30/2008 (€m) At 6/30/2007 (€m) % change 2008/2007 Of which internal growth Of which external growth Of which currency effect
18 091,7 15 461,6 +17,0% 11,1% 8,4% -2,5%

Revenue

Veolia Environnement’s consolidated revenue at June 30, 2008, was €18,091.7 million, up 17.0% (+19.5% at constant exchange rates), versus €15,461.6 million at June 30, 2007. Internal growth of 11.1% was driven by the strong commercial development of the Company and boosted by the start-up of construction contracts in the Water division. The increase of energy prices within the Energy division contributed approximately €189 million in revenue.

External growth of 8.4% was primarily led by the contribution from acquisitions completed by Veolia Environmental Services (the waste management division) in Germany, Italy and France (for a total revenue contribution of €718 million euros), by Veolia Energy in the United States (revenue contribution of €172 million euros) and Veolia Water mainly in the United Kingdom and Japan (for a total revenue contribution of approximately €148 million euros).

The share of recorded revenue outside France totaled €10,416.2 million, or 57.6% of the total at June 30, 2008 versus 54.5% at June 30, 2007. The share of recorded revenue within the Euro-zone was 58.6% at June 30, 2008.

The net negative impact of foreign exchange rates on revenue was €391.3 million. This included a negative impact of €426.1 million linked to the depreciation of the US dollar (-€195.3 million), the pound sterling (-€194.6 million), the Korean won and the Chinese yuan against the euro. This negative impact was partially offset by the appreciation of certain European currencies against the euro.

Income

Veolia Environnement's operating cash flow (before tax and interest expenses) amounted to €2,151.0 million at June 30, 2008, versus €2,012.4 million at June 30, 2007, an increase of 6.9% (+9.3% at constant exchange rates). Recurring operating income grew 7.6% at constant exchange rates (5.2% at current exchange rates), reaching €1,300.1 million. Operating income increased 2.7% at current exchange rates (up 5% at constant exchange rates), to €1,305.7 million at June 30, 2008 versus €1,271.8 million at June 30, 2007.

Cash flow from operations and the recurring operating income were supported by the growth in revenue. The growth rate of these indicators was nevertheless below that of revenue, principally due to the contribution of the lower margin and less capital intensive engineering works businesses in the Water division and the dilutive effect of certain recent acquisitions in the Waste division. Within the Energy and Transport divisions, growth in income was in line with the growth in revenue.

These indicators were also impacted during the first half of the year by the variation of foreign currencies against the euro and the increase in fuel prices.

With the exception of certain currencies in Central Europe, the first half of the year experienced a strong appreciation of the euro against other currencies. Due to the nature of the businesses of Veolia Environnement, both expenses and income are received and recorded in the local currency. The Company is therefore not commercially impacted by these fluctuations. However, the contribution of businesses within countries outside of the Euro-zone, converted for purposes of consolidation, are reduced due to the appreciation of the euro against the other main currencies, with the exception of those in Central Europe.

The net negative impact of foreign exchange on the operating cash flow was €49.3 million. The evolution of the US dollar (negative impact of €21.5 million) and the pound sterling (negative impact of €36.2 million) and certain Asian currencies against the euro had an aggregate negative impact of €65.5 million.

The net negative impact on operating income was €30 million. The evolution of the US dollar (negative impact of €10.9 million) and the pound sterling (negative impact of €26.1 million) and certain Asian currencies against the euro had an aggregate negative impact of €43.9 million.

In addition, despite the Company’s ability to recapture a significant portion of costs (with a delay), the increase in fuel prices (average price of the barrel moving from US$63.3 in the first half of 2007 to US$110.3 in the first half of 2008) negatively impacted operating income by approximately €36 million.
Financing costs

At June 30, 2008, the cost of net financial debt increased from €391.6 million at June 30, 2007 to €426.3 million at June 30, 2008. The higher cost of the net financial debt was mainly due to the increase in the average level of net financial debt. The cost of borrowing was 5.41% during the first half of 2008 as compared with 5.49% for the full-year 2007 and 5.27% for the first half of 2007.
Net income

The consolidated recurring net income of the Company reached €497.5 million at June 30, 2008 versus €481.9 million at June 30, 2007, an increase of 3.2%.

Net income increased to €500.5 million at June 30, 2008 versus €493.0 million at June 30, 2007.

The diluted net earnings per share of the Company was €1.09 at June 30, 2008 versus €1.21 at June 30, 2007, a decline of 10% after taking into account the dilution linked to the July 2007 capital increase.
Investments

Veolia Environnement continued to pursue its development strategy, investing €1,861 million net of disposals in the first half of 2008.

Excluding maintenance capital expenditures and capital spending linked to the growth of existing contracts, the Company continued to pursue growth opportunities, proceeding with targeted investments of €819 for new projects, of which a significant part was represented by the acquisitions of the French company Bartin Recycling Group in the Waste management division and the Polish company Praterm in the Energy division, as well as industrial investments.

After these investments and after the payment of dividends, the net financial debt of the Company increased from €15.1 billion at December 31, 2007 to €16.3 billion at June 30, 2008.

The ratio of net financial debt to cash flow from operations plus cash generated from principal payments from operating financial assets was 3.4 x at June 30, 2008 as compared with 3.3 x at December 31, 2007 and 3.5 x at June 30, 2007.
Ich bin durchaus nicht zynisch, ich habe nur meine Erfahrungen, was allerdings ungefähr auf dasselbe herauskommt.                 Oscar Wilde
K-W-D käsch
käsch:

postives zu christ

 
02.10.08 21:31
#33
nicht zum kurs :-(

CHRIST presents water technology innovations on the
World Water Congress 2008
September 8th, 2008, 8.00am CET

Christ Water Technology will present new processes in water treatment on the World Water Congress which is taking place from September 7-11, 2008 in Vienna. Both, in industrial as well as municipal drinking water treatment, new technologies to remove organic and inorganic pollutants (e.g. nitrates, manganese, uranium, radium, urea) will be shown. In the field of desalination of sea water and brackish water, advances in energy efficiency will be showcased.

„For close to 70 years now, CHRIST has been building a high reputation for environmentally friendly and innovative water technologies. The World Water Congress offers us the opportunity to participate in the worldwide scientific research and development process with our new findings. Our technologies and global presence contribute to resolve one of the most serious problems on earth, the rising water scarcity”, says Malek Salamor, CEO of  he Christ Water Technology Group.

For the first time, the World Water Congress and Exhibition of the International Water Association takes place in Vienna. With roughly 3,000 delegates, the Congress is one of the most important international events in the water industry. Apart from scientific presentations and panels, workshops and the industry forum, CHRIST will participate in the Exhibition on booth 209.

For further information please visit: www.iwa2008vienna.org/i8/
Ich bin durchaus nicht zynisch, ich habe nur meine Erfahrungen, was allerdings ungefähr auf dasselbe herauskommt.                 Oscar Wilde
K-W-D käsch
käsch:

kurita

 
02.10.08 21:44
#34
konzernergebnisse ausführlich auf diesem link:

www.kurita.jp/CACHE/english/index_page_pageobj2.cfm

ist aber zu hoch für mich
Ich bin durchaus nicht zynisch, ich habe nur meine Erfahrungen, was allerdings ungefähr auf dasselbe herauskommt.                 Oscar Wilde
K-W-D käsch
käsch:

der vollständigkeit halber

 
02.10.08 22:01
#35
die zusammensetzung des chinawasserzertifikates:
(Verkleinert auf 96%) vergrößern
K-W-D 190106
Ich bin durchaus nicht zynisch, ich habe nur meine Erfahrungen, was allerdings ungefähr auf dasselbe herauskommt.                 Oscar Wilde
K-W-D käsch
käsch:

der vollständikeit halber

 
02.10.08 22:03
#36
die zusammensetzung china water:
(Verkleinert auf 96%) vergrößern
K-W-D 190109
Ich bin durchaus nicht zynisch, ich habe nur meine Erfahrungen, was allerdings ungefähr auf dasselbe herauskommt.                 Oscar Wilde
K-W-D käsch
käsch:

christ - der harken!

 
03.10.08 19:04
#37
die haben einen Fremdfinanzierungsgrad von 96%   aber hallo!

das sind dann wohl derzeit sehr kritische zeiten für christ. gut dass ich mich zurückgehalten habe. vielleicht.
dass die überhaupt noch leben ;-)
zeigt aber auch im moment, dass längst nocht nicht annähernd klar ist, wenn es allein dieses jahr noch erwischen kann.
und DAS packet?!
lächerlich
Ich bin durchaus nicht zynisch, ich habe nur meine Erfahrungen, was allerdings ungefähr auf dasselbe herauskommt.                 Oscar Wilde
K-W-D käsch
käsch:

Open End Partizipationszertifikat auf THEMAX China

 
05.10.08 21:27
#38
die haben doch so schön abgegeben und JETZT werden die doch keinen boden bilden? das ist doch "unmöglich".
ich sollte aber vielleicht nicht zu gierig sein. das einkaufsziel ist ja von 50! auf 30 gesenkt worden.

ps. das panikgeposte (HRE) in den threads geht mir heute auf den sack > wird wohl n börsetagebuch? ;-)
Ich bin durchaus nicht zynisch, ich habe nur meine Erfahrungen, was allerdings ungefähr auf dasselbe herauskommt.                 Oscar Wilde
K-W-D käsch
käsch:

christ fällt wie ein stein

 
06.10.08 18:06
#39
heute wieder 4% miese. wird mir langsam zu heikel . . . .
cheche, sach ma was :-) ich bekomme nichts richtiges raus.
da mach ich mich ewig schlau, dann teilt sich hyflux IRGENDWIE und christ, was solides, geht in steilflug über. man oh man
Ich bin durchaus nicht zynisch, ich habe nur meine Erfahrungen, was allerdings ungefähr auf dasselbe herauskommt.                 Oscar Wilde
K-W-D käsch
käsch:

veolia ist auch "gefallen"

 
07.10.08 20:36
#40

trotz so weit ich verstehe und dann eben finde, guter nachrichten:

Veolia Environnement and Mubadala Launch a Joint Venture Company to Build a Strategic Partnership in the Middle East, North Africa (Mena) Region

11:35 07.10.08

PARIS & ABU DHABI, United Arab Emirates--(BUSINESS WIRE)

Mubadala Development Company (Mubadala) and Veolia Water today announced        their intention to create a joint-venture company that will focus on the        areas of water production and waste water collection and treatment in        the Middle East and North Africa (MENA) region. This activity could        later lead to further joint ventures for other business sectors of the        Veolia Environnement Group (Paris:VIE).

   

Todays announcement follows a decision by Abu        Dhabi investment and business development company, Mubadala, and Veolia        Water, the world leader in water and wastewater services, subsidiary of        Veolia Environnement, to work together on municipal concessions and        public private partnerships in the MENA region. The joint venture        company will be owned 51% by Veolia Water and 49% by Mubadala.

   

This partnership brings together the expertise of a world leader in        environmental services with the experience of the leading investment and        development company in the region. It marks the first step for a long        term collaboration in future projects for the two companies.

   

Speaking on behalf of Mubadala, Chief Operating Officer, Waleed Al        Mokarrab Al Muhairi, said: As the regions        economy continues to expand and diversify, high quality infrastructure        will underpin this development. As part of this process, Mubadala is        creating a diverse and sustainable range of businesses in the utilities        sector by bringing new technologies, efficiencies and best practices to        the region. Establishing partnerships with best-in-class international        companies such as Veolia, which has over a century of experience in this        field, will allow us to do just this.

   

For Veolia Water, Antoine Frérot, Chief Executive Officer, outlined the        significance of the partnership, this        joint-venture is strategically important for Veolia Water as the MENA        region is undergoing full economic, industrial and tourist growth which        requires world-leading expertise in quality water services, solutions        and technologies. Working with a leading investment fund will provide        further capacity to expand and offer vital infrastructure solutions to        local needs.

   

Mubadala Development Company (Mubadala) is a Public        Joint Stock Company headquartered in Abu Dhabi, capital of the United        Arab Emirates. Its focus is on developing and managing an extensive and        economically diverse portfolio of commercial initiatives. It does        this either independently or in partnership with leading international        organizations. Mubadalas commercial strategy        is fundamentally built on long term capital intensive investments that        deliver strong financial returns.

   

The company manages a multi-billion dollar portfolio of local,        regional, and international investments, projects and initiatives.        Through its investment and development projects, Mubadala is both a        catalyst for, and a reflection of, the drive for economic        diversification of the Emirate of Abu Dhabi. Its impact is        evident domestically and internationally in sectors such as energy,        aerospace, real estate, healthcare, technology, infrastructure, and        services.

   

Mubadalas sole shareholder is the        Government of the Emirate of Abu Dhabi. For more information        about Mubadala, its partnerships and activities please visit www.mubadala.ae.

In einer irrsinnigen Welt vernünftig sein zu wollen, ist schon wieder ein Irrsinn für sich.                  
Voltaire
K-W-D käsch
käsch:

GE und chinazerti

 
07.10.08 20:43
#41
stehen auch gaanz kurz davor in die heiligen hallen aufgenommen zu werden ;-)
christ "stabilisiert" sich scheinbar.

ich freu mich langsam. ich zieh das durch. ich kauf den kram (1.tranche)  wenn alles rot ist (bis auf vermutlich franklin :-(
danach gibts dann korrigierte rezessionslevel für die 2. tranche :-)
(Verkleinert auf 93%) vergrößern
K-W-D 190949
In einer irrsinnigen Welt vernünftig sein zu wollen, ist schon wieder ein Irrsinn für sich.                  
Voltaire
K-W-D käsch
käsch:

aber hallo!

 
08.10.08 17:31
#42
das geht jetzt schlag auf schlag. weitere auf kaufniveau.
christ muss ich wohl ersetzen. der abschlag ist zu fett und infos habe ich nicht. vielleicht die chance der kurs aber eventuell auch DIE arschkarte. geh auf nummer sicher und wechsel sie. gegen was. noch keinen plan
cheche - sieh selbst ;-)
In einer irrsinnigen Welt vernünftig sein zu wollen, ist schon wieder ein Irrsinn für sich.                  
Voltaire
K-W-D käsch
käsch:

nachtrag

 
08.10.08 17:32
#43
(Verkleinert auf 94%) vergrößern
K-W-D 191203
In einer irrsinnigen Welt vernünftig sein zu wollen, ist schon wieder ein Irrsinn für sich.                  
Voltaire
K-W-D käsch
käsch:

stiller genießer

 
08.10.08 17:54
#44
wann würdest du zuschlagen? lass dich mal zu einem posting herab. dem ziel so nahe werde ich unruhig.
In einer irrsinnigen Welt vernünftig sein zu wollen, ist schon wieder ein Irrsinn für sich.                  
Voltaire
K-W-D käsch
käsch:

ergebnis der suche nach ersatz

 
08.10.08 19:57
#45
christ bleibt auf der watch > aber nur zum beobachten > einen ersatz wird es nicht geben, weil vom produkt/unternehmensprofil deckt das kurita ab > christ also "eigentlich" raus, vielleicht treibe ich ja noch infos auf
In einer irrsinnigen Welt vernünftig sein zu wollen, ist schon wieder ein Irrsinn für sich.                  
Voltaire
K-W-D käsch
käsch:

die ganzen wasseraufbereiter sind dramatisch

 
08.10.08 20:15
#46
abgestürzt. aber ich weiß nicht wieso!

http://www.ariva.de/quote/profile.m?secu=6611
http://www.ariva.de/quote/profile.m?a=898123
http://www.ariva.de/quote/profile.m?secu=2733

:-) vielleicht spar ich mir den fond und kauf die 3 teile massiv und dann hat sichs auch :-)
In einer irrsinnigen Welt vernünftig sein zu wollen, ist schon wieder ein Irrsinn für sich.                  
Voltaire
K-W-D käsch
käsch:

die 3 werte oben sind heute stabil

 
09.10.08 17:53
#47
christ HEUTE 15% in den miesen. es muss einen haken geben. da hilft mir die antwort von christ auch nicht:

danke für Ihr Interesse. Die Fremdfinanzierung bezieht sich auf eine Kennzahl namens "Gearing", das bezieht die Nettoverschuldung (verzinsliche Finanzverbindlichkeiten minus Barmittel) auf das Eigenkapital. Das liegt bei der CHRIST tatsächlich bei knapp 100%. Das ist aber sicher nicht besorgniserregend, wir sehen das als sehr effiziente Kapitalstruktur, weil Fremdkapitalkosten immer unterhalb der Eigenkapitalkosten liegen. Gleichzeitig beabsichtigen wir eine Rückführung, weil wir bei einem weiteren Anstieg höhere Zinsaufschläge zahlen müssen. Das ist also ein klassischer Trade-off. Ansonsten haben wir ausreichende Kreditlinien, die zu weiten Teilen nicht ausgenützt sind und daher ausreichend Liquidität. Das Kursniveau ist aus unserer Sicht absolut ungerechtfertigt.
mfg Ralf Burchert

Mit freundlichen Grüßen
Kind regards

Ralf Burchert, CEFA
Christ Water Technology AG
Group Communications & Investor Relations
Walter-Simmer-Straße 4
Tel. +43 6232 5011 1113
ralf.burchert@christ-water.com
In einer irrsinnigen Welt vernünftig sein zu wollen, ist schon wieder ein Irrsinn für sich.                  
Voltaire
K-W-D käsch
käsch:

depotanzeige spinnt ;-(

 
09.10.08 18:15
#48
christ ist 8% im plus
In einer irrsinnigen Welt vernünftig sein zu wollen, ist schon wieder ein Irrsinn für sich.                  
Voltaire
K-W-D käsch
käsch:

christ

 
10.10.08 09:11
#49
Unternehmen

10.10.2008

Der neue Vorstand hat heute Maßnahmen beschlossen, mit denen die Rentabilität der CHRIST-Gruppe erheblich verbessert werden soll. Die Aktivitäten schließen die umfassende Sanierung von schwach profitablen und unprofitablen Geschäften sowie nachhaltige Reduktionen im Fixkostenbereich ein.

"Nach Abschluss einer detaillierten Überprüfung unserer Organisation ergreifen wir die erforderlichen Maßnahmen zur Rentabilitätssteigerung durch eine schlankere und effizientere Organisation. Aus der Fokussierung auf gefestigte und ertragsstarke Geschäftseinheiten kombiniert mit einer deutlichen Reduktion der Gemeinkosten sollte eine Einsparung von jährlich annähernd 6 Millionen Euro resultieren. Die Hälfte der Einsparungen wird in den Aufbau von technischen Ressourcen und vermehrten F&E-Aktivitäten re-investiert. Die Kosteneinsparungen und die höheren technischen sowie Engineering-Kompetenzen werden das EBIT ab 2009 deutlich verbessern. Diese Maßnahmen sind notwendig um die Erträge innerhalb einer relativ kurzen Zeitspanne zu steigern und um eine schlankere und konkurrenzfähigere Organisation sicherzustellen" erklärt Malek Salamor, CEO der Christ Water Technology Group.

CHRIST erwartet für das laufende Jahr ein EBIT von rd. -2 Millionen Euro. Dieses Ergebnis beinhaltet die einmalige Auswirkung von Abschreibungen und Kosten von aufgegebenen Tätigkeitsbereichen von rd. 4 Millionen Euro. Außerdem werden im zweiten Halbjahr 2008 Kosten und Rückstellungen in der Höhe von rd. 4 Millionen Euro für die Fertigstellung und den Abschluss von inaktiven oder verlustbringenden Projekten in den Geschäftsfeldern Power und Food & Beverage gebucht.

Diese Maßnahmen werden zusammen mit einer gesteigerten Eigenleistungen und einer schlankeren Organisation zu einer erhöhten Flexibilität und Produktivität bei geringerer Komplexität in der Konzernstruktur führen. Basierend auf den heutigen Auftragsständen und der Marktsituation in der Wassertechnologiebranche erwartet das CHRIST-Management für 2009 wieder ein deutlich positives Ergebnis. "Mit klarer Fokussierung und Disziplin gehen wir in der operativen Umsetzung voran und sind überzeugt, alles zu haben, um in unseren Märkten erfolgreich zu sein: exzellente Technologien, zufriedene und loyale Kunden, qualifizierte und engagierte Mitarbeiter, was in den fast 70 Jahren seit der Gründung der CHRIST 1939 aufgebaut wurde" erklärt Malek Salamor.

Wird der folgende Text nicht korrekt dargestellt, so klicken Sie bitte hier: www.presseportal.de/meldung/1279418#t2

Ende der Mitteilung euro adhoc
--------------------------------------------------

ots Originaltext: CHRIST WATER TECHNOLOGY AG Digitale Pressemappe: www.presseportal.de/pm/60139 ISIN: AT0000499157 Ticker:

Rückfragehinweis:

CHRIST WATER TECHNOLOGY Aktiengesellschaft

Mag. Ralf Burchert

ralf.burchert@christ-water.at

Tel.: 06232/5011-1113

Branche: Biotechnologie ISIN: AT0000499157 WKN: 675399 Index: WBI, ATX Prime Börsen: Wiener Börse AG / Amtlicher Handel
In einer irrsinnigen Welt vernünftig sein zu wollen, ist schon wieder ein Irrsinn für sich.                  
Voltaire
K-W-D käsch
käsch:

es wehren sich noch

 
10.10.08 14:59
#50
Itron, Nestle und natürlich franklin > franklin bröckelt aber auch langsam, mein ziel ist da vermutlich unrealistisch.
wenn nestle und itron ihr ziel erreicht haben, werde ich kaufen. huhuhu grummel im magen ;.)

hyflux mit 2% miesen hält sich heut ganz gut.

als anhang bildchen, wegen der späteren nachvollziebarkeit zum

a) ärgern weil die kurse nie wieder kommen
b) freuen weil ziemlich am tief erwischt
c) oder zum heulen weil alles nochmal 20% runtergegangen ist.
(Verkleinert auf 93%) vergrößern
K-W-D 191819
In einer irrsinnigen Welt vernünftig sein zu wollen, ist schon wieder ein Irrsinn für sich.                  
Voltaire

Seite: Übersicht Alle 1 2 3 ZurückZurück WeiterWeiter

Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen
--button_text--