IRIN: Heyde AG Pressemitteilung

Beitrag: 1
Zugriffe: 130 / Heute: 1
Technology All S. 4.875,09 +0,84% Perf. seit Threadbeginn:   +121,96%
 
IRIN: Heyde AG Pressemitteilung IRIN

IRIN: Heyde AG Pressemitteilung

 
#1

Diese Mitteilung wurde übermittelt durch die Heyde AG am 26.02.01 um  14:01 Uhr.
Für die Inhalte ist der Emittent verantwortlich.
================================

Vorstand der Heyde AG startet umfassendes Transformationsprogramm "Challenge H"
(Bad Nauheim, 26.02.01) Der neuformierte Vorstand der Heyde AG hat mit
sofortiger Wirkung ein umfassendes Transformationsprogramm für das
Unternehmen unter dem Titel "Challenge H" aufgesetzt. Wesentliche Inhalte
des Projekts sind eine deutliche Steigerung der Effizienz durch Anpassungen
der Kosten- und Organisationsstrukturen sowie eine Neuausrichtung aller
geschäftlichen Aktivitäten durch eine konsequente Konzentration auf klar
definierte Märkte und Projekte. Erklärtes Ziel des neuen Vorstands ist, das
Unternehmen nach Abschluß der Restrukturierungsmaßnahmen im zweiten Halbjahr
wieder auf einen Wachstumskurs mit nachhaltiger Profitabilität
zurückzuführen.
Das "Challenge H"-Programm ist die Konsequenz aus dem Verlauf des
abgelaufenen Wirtschaftsjahres. Die Heyde AG hat im Geschäftsjahr 2000 (zum
31.12.2000) ihren aggressiven Wachstumskurs weiter vorangetrieben und das
Geschäftsvolumen annähernd verdoppelt. Die Unternehmen der Heyde-Gruppe
erwirtschafteten einen Umsatz von 341 Millionen DM, dies ist ein Zuwachs um
85 % gegenüber den 180 Millionen DM des Vorjahrs. Das organische Wachstum
ohne Akquisitionen belief sich auf 25 %. Insbesondere das für die ganze
IT-Branche überraschend schwache 4. Quartal drückte den Umsatz um mehr als
19 Millionen DM unter das erstrebte Umsatzziel. Das vorläufige operative
Ergebnis (EBIT) nach US-GAAP beläuft sich auf knapp 3 Millionen DM und
bleibt damit erheblich unter dem Planansatz.

Für diese Entwicklung sind eine Reihe von Gründen verantwortlich, die zu
einem früheren Zeitpunkt nicht erkennbar waren. Dies betrifft insbesondere
die folgenden Sonderentwicklungen: Eine Planabweichung bei der britischen
Tochter Tantus nach abschließender Restrukturierung in Höhe von 8 Millionen
DM, zweitens wurde aufgrund des Wechsels der Rechnungslegung eine
aufwandswirksame Verbuchung der Mitarbeiteraktien in Höhe von 6,6 Millionen
DM erforderlich, drittens entstanden Aufwendungen im Zusammenhang mit der
Neuaufstellung der Gruppe in Höhe von 5 Millionen DM. Darüber hinaus gelang
es der Heyde-Gruppe im 4. Quartal nicht, der insgesamt negativen
Marktdynamik zu trotzen. Daraus resultierten nicht absehbare Ertragsausfälle
aus verschobenen Projekten und entgangenem Lizenzgeschäft. Insgesamt konnte
der eingeschlagene Wachstumskurs nicht mit der erforderlichen Effizienz
vorangetrieben werden.
Aufgrund der Unternehmensentwicklung hat der Gründer und
Vorstandsvorsitzende Dieter Heyde sein Amt niedergelegt. Dem hat der
Aufsichtsrat entsprochen. Dieter Heyde hat seine Bereitschaft erklärt, für
den Aufsichtsrat zur Verfügung zu stehen. Zum neuen Vorstands-vorsitzenden
(CEO) wurde das Vorstandsmitglied Dirk Wittenborg ernannt. Stellvertretender
Vorstandsvorsitzender (COO) ist Bertram Salzinger. Im Zusammenhang mit der
Neustrukturierung des Vorstands ist Klaus Hardy Mühleck ausgeschieden. Auch
Dr. Joachim Miebach gehört dem Gremium nicht mehr an. Er wird sich ab sofort
ganz auf den weiteren operativen Ausbau des Logistik-Consulting innerhalb
der Heyde-Gruppe konzentrieren.
Das nun gestartete "Challenge H"-Programm hat der Vorstand der Heyde AG auf
der Grundlage einer ersten Analyse der aktuellen Situation aufgesetzt.
Unmittelbar ist ein stärkerer Durchgriff des Controlling in die
Unternehmensbereiche eingeleitet worden. In den nächsten Wochen werden
insbesondere sämtliche operativen Einheiten auf den Prüfstand gestellt und
Optimierungspotentiale erschlossen. Das Transformations-programm "Challenge
H" wird zudem durch eine konsequente Konzentration auf klar definierte
Märkte und Projekte für eine zielgerichtete Ausrichtung aller
Geschäftsaktivitäten der Heyde-Gruppe sorgen. Der neue Vorstand ist fest
davon überzeugt, daß die Heyde-Gruppe durch dieses Bündel an strategischen
und operativen Maßnahmen nach einer noch von Restrukturierung geprägten
ersten Jahreshälfte im zweiten Halbjahr wieder auf einen profitablen
Wachstumskurs zurückkehren wird.
Mit Blick auf die eingeleiteten Restukturierungsmassnahmen sowie die
geplanten Wachstumsinvestitionen reduziert die Heyde-Gruppe ihre Planungen
für 2001. Sie plant nun ein Umsatzplus von knapp 6% auf 360 Millionen DM
sowie ein operatives Ergebnis von 10 Millionen DM. Für 2002 wird ein
Umsatzwachstum um 25% auf 450 Millionen DM und im Folgejahr um weitere 20%
auf 540 Millionen DM erwartet. Operativ plant das Unternehmen für das Jahr
2002 ein EBIT von 8%, d.h. 36 Millionen DM, für 2003 ein EBIT von 12%, d.h.
64,8 Millionen DM.
Für weitere Informationen:
Dr. Joachim Fleïng
Investor Relations
Telefon: (0 60 32) 308-0
Telefax: (0 60 32) 308-2013
E-Mail: boerse@heyde.de


Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen

Neueste Beiträge aus dem Technology All Share (Performance) Forum

  
Wertung Antworten Thema Verfasser letzter Verfasser letzter Beitrag
10 2.206 RENESOLA startet Lapismuc laura2000 11.06.21 22:49
11 956 USU Software --- Cashwert fast auf ATL -- Lalapo PearlSeeker 09.06.21 10:08
10 415 Elmos Semiconductor Jorgos shareman2 07.05.21 17:55
  6 Hallo !!! +1000% in einem halben jahr!!! Das Orakel Das Orakel 25.04.21 13:28
  12 A K T I E N F O N D S proxicomi proxicomi 25.04.21 13:25

--button_text--