Industriegigant General Electric !!!

Beitrag: 1
Zugriffe: 136 / Heute: 1
Industriegigant General Electric !!! Arbeiter

Industriegigant General Electric !!!

 
#1
Industriegigant General Electric steuert Gewinnwachstum an

Homepage

Industriegigant General Electric !!! 561118



Jeffrey R. Immelt hatte den denkbar schwierigsten Start. Am 7. September 2001 löste der 45-Jährige die Managerlegende Jack Welch als Chef von General Electric (GE) GE.NYS GEC.FSE ab. Vier Tage später wurde das World Trade Center zerstört. Am 14. September dann musste Immelt als Chief Executive Officer (CEO) und Chairman von GE die erste Gewinnwarnung seit 1994 herausgeben. Es waren vor allem die Verluste bei der Tochter Employers Reinsurance, die unter anderem das World Trade Center versichert hatte, die das GE-Geschäft belasteten.

Dabei stand Immelt im Umgang mit diesen Ereignissen unter besonderem Leistungsdruck. Schließlich ist er der Nachfolger von Jack Welch, der 20 Jahre lang GE vorstand. Und unter Welch hat sich GE vom Glühbirnenhersteller zum weltweit größten Industriekonzern entwickelt.




Das Beste kommt noch


Fast fünf Monate im Amt hat Immelt erste Zerreißproben überstanden. Bei der Vorlage des Jahresberichts 2001 konnte er die im September reduzierten Erwartungen der Analysten erfüllen. Danach stieg der Gewinn je Aktie 11 Prozent auf 1,41 Dollar, der Umsatz legte auf vergleichbarer Basis um vier Prozent auf 125,9 Milliarden Dollar zu. Und dies, obwohl "2001 ein besonders herausforderndes Jahr war", so Immelt. Am Tag des Jahresberichts gewann die Aktie von GE dann auch um fast drei Prozent an Wert. Investoren erfreute vor allem die Äußerungen hinsichtlich 2002. Denn im laufenden Geschäftsjahr will GE mit einem Gewinnwachstum von maximal 18 Prozent aufweisen können, auch wenn die "Wirtschaft sich nicht erholt". Wenn es allerdings zu einer Erholung komme, dann sei ein noch größeres GE-Wachstum möglich. "Unsere besten Tage liegen voraus", prognostizierte Immelt.

Der Vollblut-Manager sagt dies wohl nicht leichtfertig. Er kennt das Unternehmen durch und durch, schließlich startete er 1982 hier seine Karriere. Auch sein Vater arbeitete bei GE - 38 Jahre lang. Zudem wird in Interviews immer wieder Immelts Hingabe für den Konzern deutlich. Auf die Frage, ob es stimme, dass er tatsächlich sieben Tage die Woche arbeite und jede Nacht nur fünf Stunden schlafe, antwortete der Vater einer Tochter einmal: "Ich denke rund um die Uhr an das Unternehmen. Und ich brauche nicht viel Schlaf".




Wachstum durch Diversifikation


Immelt sieht gleich mehrere fundamentale Stärken, die GE trotz Rezession und 11. September gut für die Zukunft gerüstet sein lassen. Die Diversifikation des Geschäfts fördere Wachstum in jedem Konjunkturzyklus. Zudem ermögliche die finanzielle Stärke des Konzerns das Investieren in neue Produkte und Dienstleistungen. Auch sollen Akquisitionen getätigt werden. "Jeder Deal wird jede Minute, die wir hier sitzen, billiger und billiger", sagte Immelt Ende September 2001 auf einer Analystenkonferenz. In dieser Woche gab er bekannt, dass GE eine Offerte für das französische Elektro-Unternehmen Legrand PLR.PSE ins Auge fassen wird.




Analysten mögen den Giganten


Die Investoren setzen auf die Stärke von Immelt. Sank der Aktienkurs bis Ende September 2001 auf das 52-Wochen-Tief von knapp 30 Dollar, notiert der Wert nun wieder bei gut knapp 37 Dollar. Und auch die Analysten erwärmen sich für den Giganten. Bei Bear Stearns etwa steht das Unternehmen auf der "Buy"-Liste mit einem Kursziel von 60 Dollar. Die Analysten mochten vor allem die guten Zahlen des vierten Quartals 2001. Sie prognostizieren für das laufende Jahr einen Gewinn je Aktie von 1,65 Dollar, der dann 2003 auf 1,85 Dollar steigen sollte.

Bei Lehman Brothers wird die Aktie als ein "Strong Buy" empfohlen - Kursziel 50 Dollar. Sie glauben ebenfalls daran, dass Immelt das Gewinnziel für 2002 erreichen kann. Prudential Securities stuft die Aktie mit einem "Buy" ein und sieht ein Kursziel von 52 Dollar. Zurückhaltender äußern sich die Analysten von Delbrück Asset Management. Sie bewerten die Aktie mit "Neutral". Der Mischkonzern habe zwar Mitte Januar mit einem soliden Quartalsbericht aufgewartet, dank hoher Kostensenkungserfolge und guten Ergebnissen in Geschäftsbereichen Finanzen, Power Systems und Medizin. Konjunktursensible Segmente dagegen hätten mit einer schwächeren Entwicklung aufgewartet. Insgesamt sprechen sich 52 Prozent der von Multex Global Estimates befragten Analysten jedoch für ein "Buy" aus.

Ein deutsches Unternehmen wird die Entwicklung bei GE mit einem besonders wachsamen Auge beobachten - Siemens SIE.ETR. Immelt selbst räumte ein, dass Siemens ein sehr starker Konkurrent von General Electric ist.








General Electric-Barometer



  • Industriegigant General Electric !!! 561118 Immelt starker Welch-Nachfolger
  •  

  • Industriegigant General Electric !!! 561118 zweistelliges Gewinnwachstum 2001 trotz Rezession/11. September


  • Industriegigant General Electric !!! 561118 Analysten glauben 2002 an Wachstumsplus von max.18 Prozent
  •  

  • Industriegigant General Electric !!! 561118 Diversifikation des Konzerns


  • Industriegigant General Electric !!! 561118 GE kann sich Investitionen und Akquisitionen leisten


  • Industriegigant General Electric !!! 561118 Wirtschaftliches Umfeld bleibt schwierig


  • Industriegigant General Electric !!! 561118 Luftfahrtindustrie weiterhin am Kämpfen


  • Industriegigant General Electric !!! 561118 2001 Gewinn-Erwartung konnte nur durch Verkauf des Satelliten-Geschäfts erfüllt werden


  • Industriegigant General Electric !!! 561118 konjunktursensible Bereiche enttäuschten 2001 Analysten-Erwartungen
  •  

  • Industriegigant General Electric !!! 561118 Abhängigkeit vom charismatischen CEO
 








Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen
--button_text--