Hoffnung ???

Beiträge: 4
Zugriffe: 243 / Heute: 1
Technology All S. 4.922,77 +0,29% Perf. seit Threadbeginn:   +124,13%
 
Hoffnung ??? Westi
Westi:

Hoffnung ???

 
25.02.01 20:06
#1
Hab`ich bei WO gefunden. Ich hoffe, daß ich das mit den Charts einfügen richtig hingekriegt habe ...








Nasdaq: Freitag als möglicher Start eines Bullenmarktes
 
Elliottwaves geben berechtigte Chance auf deutliche Kurserholung
 

Elliott Wellen Analyse NASDAQ100


--------------------------------------------------

Monats-Chart NDX:
Hoffnung ??? 277405www.wallstreet-online.de/img/news/000/85/08" style="max-width:560px" >


Daily-Chart NDX mit Wellenabzählung:
Hoffnung ??? 277405www.wallstreet-online.de/img/news/000/85/06" style="max-width:560px" >


45-Minuten-Chart mit Prognose:
Hoffnung ??? 277405www.wallstreet-online.de/img/news/000/85/07" style="max-width:560px" >


--------------------------------------------------

Der NDX hat diese Woche das anvisierte Kursziel von 1975 Punkten erreicht. Zwar geschah dies etwas zügiger als ursprünglich vermutet, die Konsequenzen sind aber letztlich gleich. Denn die Frage ist, ob bereits mit dem Freitagstief eine mittelfristige Trendwende vollzogen wurde. Diese würde einen neuen, großen Aufwärtstrend implizieren, so dass auf mittlere Sicht neue Alltimehighs wahrscheinlich sind.

Langfristige Einschätzung:

Aus Sicht der Elliottwaves ist das Wellenbild zumindest bis zu dem Sommertop von 1997 relativ klar. Dort endete nämlich die mittelfristige Welle |3|. Sie ist wiederum Bestandteil der nun bereits seit Anfang der 90-er Jahre laufenden, großen Welle III. Folglich ist und bleibt der langfristige Aufwärtstrend intakt.

Kopfzerbrechen macht lediglich der nur dreiwellige Kursanstieg bis zum Allzeithoch bei über 5.000 Punkten. Da er offensichtlich dreiteilig ist, wäre eine Einordnung in eine mittelfristige Korrektur möglich und sinnvoll. In Frage käme dann ein großes Expanded Flat (bzw. Flat Irregular Correction), wo die dreiwellige Wave (B) deutlich über den Startpunkt der Korrektur hinausschießt. Notwendig für ein solches Muster ist aber eine fünfteilige Wave (C), die in diesem Fall sowohl als Impuls, als auch Triangle laufen kann.

Bislang wurde aber ausgehend vom ATH nur ein dreiteiliges Muster entwickelt. Sollte der NDX diesem Szenario folgen, so müsste also noch eine große Welle D von (C) (bis über 3.000) und eine Welle E von (C) (bis ca. 1.500) in den nächsten 9-12 Monaten entwickelt werden. Dem entgegen stehen aber langfristige Signale, die auf ein Ende der Baisse hindeuten. Folglich rückt der Alternativcount immer mehr in den Vordergrund:

Dabei wäre bereits die große Welle III mit dem Alltimehigh beendet worden, so dass nun die |A|-|B|-|C| Bewegung bereits eine vollständige Korrekturwelle IV ist. Unschön an diesem Szenario sind vor allem zwei Aspekte:

Rule of Alternation: Da die Welle II verhältnismässig kurz war, sollte die Welle IV eigentlich ein mehrjähriges, komplexes Muster bilden. Mit der bislang vorliegenden Abwärtsbewegung ist diese Bedingung nicht erfüllt.  
Wäre die der NDX bereits innerhalb der großen IV, so läge auch auf zeitlicher Ebene eine ungewöhnliche Verhältnismäßigkeit vor. Denn während die I knapp 15 Jahre benötigt hat, ist die im Regelfall deutlich längere III bereits nach 10 Jahren abgeschlossen.  
Beide Anmerkungen stellen aber keine Regel-Verletzung dar, so dass aus technischer Sicht dieses Szenario trotzdem möglich ist.

Die Conclusion der langfristigen Betrachtung ist aber letztlich positiv: Die Mehrzahl der Sedimente sprechen für eine bald endende Korrektur.

Kurzfristige Einschätzung:

Wie bereits in den Wochenupdates erwähnt, fehlte am Donnerstag letztlich nur noch ein kleiner Abwärtsimpuls, damit man den gesamten Move seit Ende Januar als vollständigen Impuls abzählen kann. Wichtig war, dass die Unterstützung bei 1950 nicht signifikant durchbrochen wird. Diese Bedingung wurde mit dem Intraday-Reversal am Freitag erfüllt. Somit bleibt das präferierte Szenario klar bestehen, wobei sich erst am Anfang der nächsten Woche entscheidend wird, ob die Annahme eine Trendwende richtig war oder nicht.

Wellencount: Bekanntermaen startete mit dem Hoch am 01.September (wichtig: nicht am 17.Juli, was insbesondere beim Nasdaq Composite nicht sofort ersichtlich ist !!) letzten Jahres die große Welle C. Sie sollte fünfwellig sein, was bislang auch erfüllt ist. Mit dem Zwischenhoch Ende Januar startete auf der Finalmove - die Wave v von C. Die Bedingung war, dass der Index mindestens 2.000 Punkte erreicht und dies in mit einem Impuls. Beide Punkte sind nun erfüllt.

Allerdings fehlt noch der Beweis für eine Trendwende, selbst wenn alle Anforderungen erfüllt sind. Ein deutliches Zeichen für den Start eines neuen Bull-Market wäre dann gegeben, wenn es dem Index gelingt in den nächsten Handelstagen über 2.430 Punkte anzusteigen. So lange dies nicht passiert ist besteht immer eine latente Gefahr, dass die Wave v extensiert. In diesem Fall ist dann ein Kursrutsch bis 1.500 Punkte zu erwarten.

Entscheidend ist die Beginn der nächsten Handelswoche: Das am Freitag markierte Tief muss nämlich in jedem Fall halten, damit der Index wieder deutlich an Boden gut machen kann. Das Reversal am Freitag gibt aber Hoffnung auf eine kräftige Erholung:

Kurzfristige Wellenanalyse: Der Rückgang seit dem Zwischenhoch am 15. Februar wurde letzte Woche als kompletter Impuls beendet. Wie Sie dem obigen Kurzfristchart entnehmen können, handelt es sich dabei um die Wave fünf. Alternativ wäre auch ein Ende der Wave drei von v denkbar, aber vorerst spricht alles für das bullishe Szenario.

Wie bereits erwähnt ist der Montag und Dienstag von zentraler Bedeutung: Der NDX muss einen klaren Aufwärtsimpuls entwickeln und darf nicht mehr unter 1.950 Punkte fallen! Das erste Mini-Kursziel liegt bei 2.195 Punkte, anschließend der Widerstand 2.430.

Strategie: Spekulativ macht es durchaus Sinn auf aktuellen Niveau Long-Positionen aufzubauen. Dem kurzfristigen Aufwärtspotenzial von rund 1.000 Punkten steht nämlich 'nur' ein Kursrisiko von 100 Punkten entgegen. Bei einer Positionierung ist aber zwingend ein Stop-Loss notwendig, der nicht unter 1.950 platziert werden sollte, da im Falle des Breaks ein Sell-Out bis 1.500 nicht ausgeschlossen werden kann.

Zyklik: Die in der letzten Wochenanalyse Problematik des 36-Tage-Zyklus hat sich mit dem kräftigen Rückgang in dieser Woche wieder neutralisiert. Denn somit ist eine Entwicklung gemäß dieser Zyklik wieder möglich. Ein markantes Tief war nämlich für den Freitag (bzw. Montag) zu erwarten gewesen, so dass bis Mitte März eine kräftige Erholung doch realistisch wird. (vgl. obigen Tageschart)

Markttechnik: Noch stehen die meisten Indikatoren noch auf Verkauf. Aber es gibt bereits erste kleine bullische Divergenzen (Vorboten einer Trendwende). Zwar wäre von Seiten der Markttechnik auch nächste Woche ein tendenzieller Rückgang noch möglich, aber spätestens Anfang März steht dann eine Korrektur nach oben wieder auf der Tagesordnung.

Zusammenfassung: Die Elliottwaves versprechen eine sehr gute Chance für eine nachhaltige Trendwende. Als mittelfristiges Kaufsignal bleibt aber der Break von 2.430 abzuwarten. Kurzfristig darf aber das Freitagstief nicht mehr unterschritten werden, da sonst ein Sell-Out bis 1.500 folgt. Erste Käufe können jetzt getätigt werden - aber bitte berücksichtigen Sie entsprechend enge Stop-Loss!

Hinweis: sollten die obigen Charts nicht sichtbar sein, so können Sie diese auf der Seite www.wallstreet-online.de/ws/news/news/....0&action=autor&id=49 nachvollziehen.


--------------------------------------------------

25.02.01 - 14.30 Uhr, Mathias Onischka


Hoffnung ??? Mc Duck
Mc Duck:

ich denke..

 
25.02.01 20:23
#2
das das der boden ear für die nächsten 30 tage.
am 7 oder 8 jaunar war der neue markt auch tief dagehangen,
alerdings nicht so tief wie jetzt.
der markt ist einfach überkauft.
dein sohn wird das auto bekommen und deine frau etwas unnötiges wie ne
perlenkette.
und du bist dann der megaheld sein
Hoffnung ??? Gruenspan
Gruenspan:

@McDuck

 
25.02.01 20:38
#3
Nach deinen Worten ist der Markt überkauft!
Sollte wohl überverkauft heißen?




                        Gr.Gr.:-)



                           
Hoffnung ??? Mc Duck

danke , gruenspan

 
#4
natülich überverkauft
oder wie siehst du das?

MD


Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen

Neueste Beiträge aus dem Technology All Share (Performance) Forum

  
Wertung Antworten Thema Verfasser letzter Verfasser letzter Beitrag
10 2.207 RENESOLA startet Lapismuc laura2000 14.06.21 13:28
11 956 USU Software --- Cashwert fast auf ATL -- Lalapo PearlSeeker 09.06.21 10:08
10 415 Elmos Semiconductor Jorgos shareman2 07.05.21 17:55
  6 Hallo !!! +1000% in einem halben jahr!!! Das Orakel Das Orakel 25.04.21 13:28
  12 A K T I E N F O N D S proxicomi proxicomi 25.04.21 13:25

--button_text--