Hat denn niemand mehr Hoffnung in O.T.I. ???

Beiträge: 37
Zugriffe: 6.986 / Heute: 3
On Track Innovat. 0,2949 $ +1,32% Perf. seit Threadbeginn:   -97,64%
 
Hat denn niemand mehr Hoffnung in O.T.I. ??? moses gun
moses gun:

Hat denn niemand mehr Hoffnung in O.T.I. ???

 
29.01.02 17:59
#1
Bin langsam aber sicher am verzweifeln. Habe sehr viel Geld in diesen Wert investiert und die Hoffnung nie aufgegeben. Leider muß ich so langsam feststellen, dass ich nun eine der letzten Ratten auf dem sinkenden Schff bin.
Wie denkt ihr über die Zukunft des schon fast versunkenden Schiffes ?
Soll ich mich verkriechen und abwarten oder soll ich mich in die ewigen Tiefen stürzen und dieses israelische und dubiose Schiff ein für alle Male vergessen ?
MfG moses51011

Hat denn niemand mehr Hoffnung in O.T.I. ??? sir charles
sir charles:

@moses gun

 
30.01.02 09:36
#2
Bin auch drinnen also auch auf deiner Seite.

mfg
SC
Hat denn niemand mehr Hoffnung in O.T.I. ??? optimaxx
optimaxx:

Seit 1990 ununterbrochen Verluste!

 
30.01.02 14:39
#3
Bei OTI jagt ein Rekordverlust den nächsten!
Seit 1990 ununterbrochen Verluste!
Stark angestiegene Verbindlichkeiten!
Von Break-Even weit und breit keine Spur!
Großkunde kündigt Vertrag!
Kriegsähnliche Zustände im OTI Heimatland Israel!

Das sollte zu denken geben!  
Hat denn niemand mehr Hoffnung in O.T.I. ??? Mr.Perfect
Mr.Perfect:

Das Blatt kann sich wenden

 
31.01.02 22:23
#4
Israels Zustände haben keinen Einfluss auf die Marktlage und den Umsatz von OTI!!!!!!
Es hat lediglich ein Grosskunde seit 1990 den Vertrag gekündigt!!!!!
Nach Regen folgt Sonnenschein d.h. nach Rekordverlusten folgen Rekordgewinne:)

Die nächsten paar Monate werden es zeigen, wo das Schiff fährt!!!!


c-ya Mr.P
Hat denn niemand mehr Hoffnung in O.T.I. ??? Linus
Linus:

Eines ist sicher,...

 
31.01.02 22:34
#5
die Hoffnung stirbt zuletzt.

Aber auf mehr setze ich dabei auch nicht mehr.

Bin auch noch drinne, jetzt isses eh "too late".

Tja: Die letzten beissen die Hunde

Gruss Linus

P.S. Ich glaube noch an die Story, nur die Umsetzung, tja die ist skandalös
Hat denn niemand mehr Hoffnung in O.T.I. ??? sir charles
sir charles:

Auf jeden Fall wird in Israel diskutiert, ob sie

 
01.02.02 09:23
#6
nicht als erstes Land auf dieser Erde, alle Pässe auf Biometrische Daten
umstellen. Und 3x dürft ihr raten, wer den Auftrag bekommen wird, sicher
nicht Siemens....
Hat denn niemand mehr Hoffnung in O.T.I. ??? Mr.Perfect
Mr.Perfect:

smarte welt?!

 
01.02.02 23:53
#7
ich denke, dieses jahr wird für OTI sehr gut laufen. auf einen positiven newsflow (diesmal aber mit richtig grossen aufträgen) kann gehoft werden und es sollen bekanntlich noch ein paar meldungen, bevor die jahreszahlen kommen werden, kommen.
die chancen sehen für OTI recht gut aus.

c-ya Mr.P
Hat denn niemand mehr Hoffnung in O.T.I. ??? manfred1
manfred1:

OTI macht seinen Weg

 
05.02.02 18:04
#8
Da habe ich keine Zweifel. Nur Gedult. OTI ist technologisch einfach vorne. Der derzeitige Kurs ist ein Witz. 5 Euro wäre eigentlich die unterste Grenze. Da ist noch einiges drinn.  
Hat denn niemand mehr Hoffnung in O.T.I. ??? Pieter
Pieter:

manfred1, lass dir mal sagen, wenn oti nicht mal

 
05.02.02 19:04
#9
langsam was positives auf die Bein stellt in Sachen
Umsatzsteigerung und Reduzierung der Kosten, dann gehen da echt bald die Lichter aus.
Immer was vom techn. Vorsprung schwatzen hilft nicht weiter.
Den Vorsprung sehe ich längst nicht mehr.
Der Prozessor den Oti verwendet ist wohl nur ein 8bit Controller (glaube ich). Das ist nicht viel. Andere sind da längst bei 16 oder gar 32bit. Und die einzigartige Antennentechnologie
von Oti wird bald auch nix mehr Wert sein, der Vorsprung
schmilzt (wenn es denn einen gab). Und leider versäumt Oti es, sich rechtzeitig zu positionieren.
Einzig ein guter Auftrag den man als Referenz vorzeigen könnte wird Oti noch weiterbringen. Und den sehe ich einfach nicht.
Schon mitbekommen, in Amiland hat man sich für IFX entschieden beim Ausrüsten mit smartcards zur Identkontrolle im Militär.

Nicht falsch verstehen, ich stecke auch noch mit Kohle drin und die bleiben drin da eben doch kaum noch was übrig ist. Ich halte es nach dem Motto, ein paar Newcomer ins Depot, fast alle werden Pleite machen nur einer wird zum Renner und das reicht dann, (hoffentlich).

Pieter
Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem
wöchentlichen Marktüberblick
von ARIVA.DE!
E-Mail-Adresse
Ich möchte Benachrichtigungen von ARIVA.DE erhalten.
Ja, ich habe die Datenschutzhinweise gelesen und akzeptiert (Pflichtfeld).
Hat denn niemand mehr Hoffnung in O.T.I. ??? Hiob
Hiob:

Was, manfred, macht OTI jetzt auch Wege?

 
05.02.02 19:20
#10
Zu meiner Zeit haben die noch smartcards hergestellt  
Hat denn niemand mehr Hoffnung in O.T.I. ??? HeinBlöd
HeinBlöd:

Was war denn heute los?

 
05.02.02 20:19
#11

Zeitweise bei 1,45€ ist da ne Ad Hoc im Busch und andere wissen (wie immer)mehr oder liegts an dieser "Zigarretennurnochab18mitspeziellerKarte"Meldung heute ?
Gruß Heini
Hat denn niemand mehr Hoffnung in O.T.I. ??? Haiopeis
Haiopeis:

vielleicht das:

 
06.02.02 10:36
#12
Oti soll einen Auftrag über eine knappe Mio EUR erhalten haben und dies in Kürze bekanntgeben, wie aus Branchenkreisen verlautet. Es soll um die Aufrüstung von Tankstellen in Südafrika mit Chipkartensystemen gehen.
/Haio

Hat denn niemand mehr Hoffnung in O.T.I. ??? sir charles
sir charles:

@haiopeis woher hast du das???? o.T.

 
06.02.02 10:37
#13
Hat denn niemand mehr Hoffnung in O.T.I. ??? Mr.Fresh
Mr.Fresh:

Einfach sammeln und warten

 
06.02.02 10:47
#14
War früher mal ein richtiger OTI-Narr, habe zwischen 11€ und 20€ wie wild gekauft (Anfang 2000)
Habe dann irgendwann mitbekommen, daß AmaTech OTI stets wegläuft.
Und zwar ganz extrem, einmal war es so, daß bei OTI ne tolle AdHoc kam - doch der Kurs zuckte nicht mal, ging wohl sogar 3% runter - und, ja was soll ich sagen, AmaTech stieg am darauffolgenden Tag um 12% (OHNE MELDUNG).
Seitdem fahr ich doppelgleisig, setze langfristig voll auf SmartCards......
Und sammel bei Kursen wie derzeit immer mal ein paar AmaTechs und ein paar OTIs ein.

Gruß
Hat denn niemand mehr Hoffnung in O.T.I. ??? sir charles
sir charles:

@Mr.Fresh

 
06.02.02 10:49
#15
drau mich keine Oti mehr einsammeln, hab schon zuviele davon, und wenn die
heuer nix gscheites Zusammenbringen, ist es vorbei mit dem Gelde....

Gruß
Sir Charles
Hat denn niemand mehr Hoffnung in O.T.I. ??? Haiopeis
Haiopeis:

sorry, die Quelle

 
06.02.02 10:55
#16
steht im Platowbrief von heute.
Hat denn niemand mehr Hoffnung in O.T.I. ??? Haiopeis
Haiopeis:

was ich sagen will...

 
06.02.02 10:56
#17
DAS steht im Platowbrief, nicht aber die Quelle (die Unternehmenskreise)
Hat denn niemand mehr Hoffnung in O.T.I. ??? sir charles
sir charles:

@haiopeis Danke Dir, weis nur nicht ob man den

 
06.02.02 11:09
#18
trauen kann
Hat denn niemand mehr Hoffnung in O.T.I. ??? Pieter
Pieter:

Wäre ohnehin auch egal, die Adhoc

 
06.02.02 12:39
#19
OTI hat doch mittlerweile jede alte verrostete Zapfsäule mindestens 3 mal mit dem System ausgerüstet. Ich weis schon garnicht mehr, wie oft ich diese Mitteilung gelesen habe.
"haben Auftrag erhalten in Südafrika xxx Tankstellen mit GSM
auszurüsten". Ich glaube, bei OTI habe die am PC schon eine Funktionstaste vorprogrammiert damit und tauschen dann nur noch Datum und xxx aus.
Nee Leute, das juckt absolut niemanden mehr. Einzig die Mitteilung, das mal in einem europäischen Land (westeuropa natürlich) das System installiert würde, würde aufhorchen lassen.
Also, keine Aufregung.
Hat denn niemand mehr Hoffnung in O.T.I. ??? manfred1
manfred1:

Sehe ich auch so

 
06.02.02 13:24
#20
Südafrikanische Tankstellennachrichten sind als entbehrlich zu betrachten. Eurpa USA oder China wären gut. Wird schon noch kommen.  
Hat denn niemand mehr Hoffnung in O.T.I. ??? aktienfan
aktienfan:

USA: Smart stop & OTI......................

 
11.02.02 09:45
#21
...........SmartStop und OTI führen SmartShowers ein
11.02.2002 08:51:00


   
Die SmartStop Inc. meldete am Montag den Start ihres SmartShower(TM)-Systems, zu dem die israelische OTI Ltd. die dazugehörige mikroprozessorbasierte Smartcard-Technologie, sowie Produkte und Lösungen liefern wird.
Das System ist auf die Automatisierung von Waschräumen in Truck Stops, Reisezentren und Raststätten für Fernfahrer- und Reiseindustrie ausgerichtet. Es bietet zudem eine Reihe von Kontroll- und Betriebsfunktionen, die es den Kunden ermöglichen, Umsätze, Arbeitsproduktivität und Kunden-Service zu erhöhen, während die mit dem Betrieb von Waschräumen verbundenen Kosten zurückgehen. SmartStop hat mit einer Reihe von Betreibern von Truck Stop-Netzwerken vereinbart, das System ab Mai 2002 zu installieren.

Nach in 2001 auf mehreren Raststätten durchgeführten, sehr positiven Testläufen entschied sich die Gesellschaft, das Projekt zu vergrößern und als offizielle Marke "SmartShower-System" einzuführen.

Mit der Montagsmeldung von heute geh ich jetzt Karneval feiern. HELAU

Grüße, aktienfan


Hat denn niemand mehr Hoffnung in O.T.I. ??? Pieter
Pieter:

Schön, schön, nur wie ist das mit dem Auftragsvolu

 
11.02.02 10:16
#22
men, genau das würde mich als Anleger doch interessieren und
genau das wäre auch das, was eine einfache Unternehmensmeldung zur veröffentlichungswerten ADHoc machen würde.
Fängt man jetzt bei Oti schon wieder damit an, jedesmal, wenn die Putzfrau die Toiletten gereinigt hat, das der Börsenwelt als wichtige Unternehmensmeldung unter zu jubeln.

Wieviel Duschen sind es denn, die da Smartcard abgerechnet werden sollen, 10, 50 oder 100 ?
Ehrlich, so ein Mist wie diese Adhoc kann dem Kurs doch nur weiter schaden, sofern das überhaupt noch möglich ist.
Pieter  
Hat denn niemand mehr Hoffnung in O.T.I. ??? manfred1
manfred1:

Genau getroffen

 
11.02.02 19:03
#23
Völlig meiner Meinung . Die letzten Meldungen sind mehr als überflüssig. Und wer keine Zahlen veröffentlicht, hat möglicherweise keine die er auch herzeigen kann.  
Hat denn niemand mehr Hoffnung in O.T.I. ??? manfred1
manfred1:

Werbung - nicht mehr

 
11.02.02 21:55
#24
Die Meldung von Aktiencheck.de sagt etwas mehr aus. Ist aber auch nur als Werbung zu sehen. OTI ist aber trotz allem unterbewertet. Wer jetzt verkauft , ist selber schuld. Interresant ist die Bewertung auf der Nemwax Homepage. Ihr wißt schon, die sogenannte Todesliste. Dort ist der halbe neue Markt vertreten. Nicht schlecht die Seite. Wer vor hat, etwas im Neuen zu ordern, ist gut beraten, dort einmal unverbindlich vorbei zu sehen. OTI wird dort auch verfolgt und ist als Ausnahme zu sehen. Immerhin wird eine positive Entwicklung ins Auge gefaßt. Adresse www.nemwax.de  
Hat denn niemand mehr Hoffnung in O.T.I. ??? moses gun
moses gun:

OTI auf der Cebit 2002 ???

 
14.02.02 15:48
#25
Hat jemand eine Ahnung, ob OTI auf der Cebit 02 vertreten ist ?
Auf der Homepage ist davon leider nichts zu lesen.

Hat denn niemand mehr Hoffnung in O.T.I. ??? sir charles
sir charles:

@moses gun

 
14.02.02 16:31
#26
Da sie einen strikten Sparkurs fahren wollen, glaube ich nicht.....
Hat denn niemand mehr Hoffnung in O.T.I. ??? Mr.Perfect
Mr.Perfect:

Ja

 
14.02.02 22:17
#27
OTI und Intercard sind in der Cebit 02 präsent!!!!


c-ya Mr.Perfect
Hat denn niemand mehr Hoffnung in O.T.I. ??? terz
terz:

zu Otti

 
14.02.02 23:04
#28
Hat denn niemand mehr Hoffnung in O.T.I. ??? 577742


                 
Hat denn niemand mehr Hoffnung in O.T.I. ??? aktienfan
aktienfan:

Auf der Card Tech im Amiland sind Sie auch dabei..

 
14.02.02 23:37
#29
......, das hat mir die Frau Werth von Kirchhoff bestätigt.

Zitat:- OTI wird auf jeden Fall an der CardTech teilnehmen; in Halle F ist unter
der Nummer 1447 ein 72qm großer Stand gebucht.

Wer auf die homepage von intercard geht, kann dort die große Anzeige über die Teilnahme an der Cebit sehen.
Die OTI homepage ist halt nicht die aktuellste, ist doch nichts neues.

An den oben genannten Meinungen zum Wertgehalt der Ad hocs bzw. den letzten Meldungen habe ich nichts auszusetzen. Allerdings ist es mir gerade am Neuen Markt lieber, das OTI nicht mit den wahnsinnigen Zahlen um sich wirft, die dann doch nicht erreicht werden. Da heben sie sich von einigen Firmen ab, die es teilweise schon nicht mehr gibt. Man ist halt nach dem mehrfachen verfehlen des break-even vorsichtiger geworden, was ja nicht unbedingt als negatives Zeichen gewertet werden muß.

Grüße, aktienfan    
Hat denn niemand mehr Hoffnung in O.T.I. ??? Pieter
Pieter:

Aktienfan, das was eine Frau Werth sagt oder ein

 
15.02.02 08:29
#30
Herr Schwarz oder sonstwer von Oti, ordne ich mittlerweile
nur noch unter Lügenmärchen ein.
Die schreiben viel wenn der Tag lang ist. Einzig nachprüfbare Fakten zählen und da sieht es bei Oti ziemlich nebulös aus.
Homepage von Intercard (www.intercard.de nehme ich mal an) :
da findet sich nix was auch nur annähernd mit einer Cebit Teilnahme zu tun hat. Also, erneut Lüge.
Das runterladen der Finanzberichte auf Oti's Homepage (würde sowas schon gerne mal lesen) fehlanzeige. Führt zur Fehlermeldung.
Sorry, aber in Oti stecke ich keinen einzigen weitern Cent mehr bevor die nicht eindeutig nachweisen, das der Break Even geschafft ist und es nicht nur ein einmalig hingetrickstes Ergebniss ist.
Mein Oti Depotstand werde ich auch nicht verändern, verkauf macht auch schon fast keinen Sinn mehr bei dem Kurs.

Pieter
Hat denn niemand mehr Hoffnung in O.T.I. ??? Mr.Fresh
Mr.Fresh:

OTI und Break Even

 
15.02.02 08:46
#31
Guten Morgen,
es ist ja möglich, daß die meisten von Euch das wissen, aber trotzdem nochmal:
In Israel haben solche Technologieunternehmen die ersten 10 Jahre, in denen sie Gewinn machen steuerfrei. D.h., daß OTI natürlich den BE soweit wie möglich rausschiebt und so lange kostenintensive F+E macht oder neue Produktionsstätten baut, wie es irgend geht um kurz UNTER dem BE zu bleiben.
Das ist wie mit den Häuschen in Griechenland, auf denen überall eine angefangene Dachetage zu sehen ist. Solange das Häusele nicht fertig ist, brauchen keine Steuern gezahlt zu werden.

Gruß
Hat denn niemand mehr Hoffnung in O.T.I. ??? sir charles
sir charles:

@Mr.Fresh

 
15.02.02 09:19
#32
Guten Morgen ebenfalls,

an diesen Schmarn habe ich auch bis vor einem Jahr geglaubt, jedenfalls
gelingt Ihnen der BE sicher nicht so schnell, wenn überhaupt.

Immer noch unbekannt ist, wer der Großkunde ist, der den Vertrag mit
OTI gekündigt hat. Sollte es BP sein, gute Nacht.

Das Geld reicht laut meinen Berechnungen noch genau ein Jahr, wenn die
so weiter machen, langsam frage ich mich, ob ich nach zwei Jahren Treue
dieser Firma nicht den Rücken zukehren sollte.

Mit freundlichen Grüßen
SC
Hat denn niemand mehr Hoffnung in O.T.I. ??? aktienfan
aktienfan:

@ Pieter, du liegst 2X falsch............

 
15.02.02 19:22
#33
........mit deinen Äußerungen.

Viele schauen auf die falsche Intercard homepage. Diesen Firmennamen gibt es nun mal mindestens 2X in Deutschland. Die zur OTI gehörende Intercard findest du unter www.intercard.org und nicht unter deiner genannten Adresse.

Falls du dir die Mühe machst unter www.eventshome.com dich durchzuklicken, wirst du alle teilnehmenden Firmen an der card-tech finden, genauso wie alles wissenswerte was diese Messe betrifft. Ich glaube auf Seite 8 oder 9 der Teilnehmer ist auch OTI America aufgeführt.


Grüße, aktienfan
Hat denn niemand mehr Hoffnung in O.T.I. ??? optimaxx
optimaxx:

Skandal !

 
15.02.02 19:31
#34
Hallo Freunde!

Ich finde es einen Skandal das sich die Interessierten mühsam die Infos zusammen suchen müssen. Bei anderen Firmen werden solche Informationen (Messen etc.) über einen Newsletter oder zumindest einer Ankündigung auf der entsprechenden Internetseite bereitgestellt. OTI hat das scheinbar nicht nötig.

Euer tief enttäuschter Optimaxx
Hat denn niemand mehr Hoffnung in O.T.I. ??? aktienfan
aktienfan:

Ergänzung

 
15.02.02 19:41
#35
bei meiner 2 ten Adresse ist was nicht richtig.

www.ct-ctst.com            dann fluppt es. SORRY
Hat denn niemand mehr Hoffnung in O.T.I. ??? aktienfan
aktienfan:

Smart Card Experten Jahrestreffen

 
16.02.02 14:27
#36
SmartCards werden immer smarter  
 
Wichtige Neuerungen beim diesjährigen Jahrestreffen von Smart Card-Experten.
Auszeichnung an Smart Card-Forscher von IBM

Februar 2002
Die Ereignisse des 11. September haben das Interesse an Sicherheitstechnik kräftig gesteigert. Das zeigt sich auch an den Vorträgen beim “SIT-SmartCard-Workshop“, der am 5. und 6. Februar in Darmstadt stattfindet. Über 180 Chipkarten-Experten aus mehreren Ländern treffen sich im Fraunhofer-Institut für Sichere Telekooperation (SIT) in Darmstadt, um Neues über die Entwicklung der Smart Cards, den “schlauen Karten“, zu hören und aktuelle technische Anwendungen zu besichtigen. Das Treffen hat Tradition: In diesem Jahr findet es schon zum 12. Mal statt – früher unter der Flagge der GMD, die aber im Juni 2001 von der Fraunhofer-Gesellschaft übernommen wurde.

Smart Cards sind seit Jahren fester Bestandteil des täglichen Lebens. Sie dienen zum Beispiel als GeldKarte zum Bezahlen kleiner Beträge, als SIM-Karte im Handy, als Telefonkarte, als Versichertenkarte und als elektronischer Dienstausweis in Firmen. “Und die Entwicklung schreitet rasch voran,“ betont SIT-Bereichsleiter Bruno Struif, der Organisator des Treffens. Zu den neuen Entwicklungen, über die im Rahmen des Workshops vorgetragen wird, gehören Karten mit einem “USB-Interface“: Sie können mit einem einfachen Adapter an jeden PC angeschlossen werden und dort zum Beispiel Sicherheitsfunktionen übernehmen, etwa als Ausweis bei Bezahlungen per Internet fungieren. Zukünftige Smart Cards lassen sich auch mit einem superflachen LCD-Display und einer Batterie ausstatten, so dass man etwa bei seiner GeldKarte direkt den “Füllungsgrad“ ablesen kann. Oder sie tragen einen Fingerabdrucksensor und lassen sich damit nur vom rechtmäßigen Besitzer benutzen.

Gerade die Biometrie, also die Nutzung von charakteristischen und nicht zu verfälschenden Körpermerkmalen wie der Fingerabdruck als Identifizierungsmittel, gilt als wichtige Waffe beim Erkennen von Terroristen oder Verdächtigen, etwa auf Flughäfen – selbst dann, wenn sie mit gefälschten Pässen reisen.

Möglich sind solche Fortschritte nicht zuletzt, weil der Computerchip auf den neuen Karten deutlich schneller und leistungsfähiger ist als auf den bisherigen Karten und daher mehr Aufgaben übernehmen kann. Das steigert die Sicherheit, denn die Sicherheitstechnik von Smart Cards ist bisher praktisch nicht zu “knacken“ – ganz im Gegensatz zu Daten auf üblichen PC-Festplatten, die gewieften Hackern meist offen stehen. Besonders wichtig ist dieser hohe Sicherheitsstandard bei der Verwendung der Smart Cards für elektronische Signaturen, also rechtsverbindliche elektronische Unterschriften per Computer und Internet. Auch hier läuft die Entwicklung rasch vorwärts. “Es wurden schon mehrere hunderttausend Signaturkarten ausgegeben“, betont Struif, und die potentiellen Nutzungsmöglichkeiten seien riesengroß: “Fast überall dort, wo jetzt Unterschriften auf Papier nötig sind, könnte die elektronische Signatur per Karte eingesetzt werden und große Ersparnisse an Zeit und Kosten bewirken, da Medienbrüche – also der kostenintensive Umweg über das Papier und einer anschließenden elektronischen Neuerfassung, vermieden werden. Bisher hätten mehrere europäische Länder eigene Signaturkarten entwickelt, nun sei die Normung einer Signatur-Karte auf europäischer Ebene nächstes Ziel.

Eine weitere Anwendung, an der intensiv gearbeitet wird, ist der elektronische Gesundheitspass in Form einer Smart Card, in dem etwa vertrauliche medizinische Patientendaten sicher gespeichert werden können. Außerdem soll er als “elektronisches Rezept“ fungieren und die Codenummern von verschriebenen und selbst gekauften Medikamenten speichern. Das spart erhebliche Kosten im Gesundheitswesen, und vor allem erhöht es die Sicherheit für die Patienten: Der Computer in der Apotheke könnte auf bekannte Unverträglichkeiten zwischen bestimmten Arzneimitteln eines Patienten hinweisen – selbst dann, wenn sie von verschiedenen Ärzten verschrieben, selbst verordnet und in unterschiedlichen Apotheken gekauft wurden. Doch ist mit einer Einführung der neuen Technologie sicher nicht vor 2005 zu rechnen, da der Konsensbildungsprozeß zwischen den beteiligten Instanzen des Gesundheitswesens unter Miteinbeziehung der Datenschützer sehr komplex ist und auch gesetzliche Maßnahmen erforderlich sind, die in dieser Legislaturperiode sicher nicht mehr in Angriff genommen werden.

Höhepunkt des Smart Card-Workshops wird wie in den Jahren zuvor die Verleihung des “SIT-Smart Card-Preises 2002“ sein. Die Auszeichnung – eine Bronze-Skulptur des bekannten Darmstädter Bildhauers Helmut Lander – geht an den Diplom-Ingenieur Helmut Scherzer, Smart Card-Chef-Entwickler der Firma IBM. Er ist ein “Top-Profi“ in Sachen Smart Cards, eine Art “Daniel Düsentrieb der Smart Card-Technik“, der wesentlich zu neuen Konstruktionsprinzipien von Smart Card-Betriebssystemen beigetragen hat. Die Laudatio des Smart Card-Preises hält Workshop-Organisator Bruno Struif, der selbst seit vielen Jahren als ein international anerkannter Smart Card-Experte gilt und dafür sogar 1999 mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande ausgezeichnet wurde. Neben der Preisverleihung am Abends des 5. Februars gibt es zwei Höhepunkte: Ein Metalog von Christoph Rodatz und Dirk Verdicchio, der in künstlerischer Weise verschiedene Dialoge über “Die Zeit Danach“ schachtelt und verkoppelt und eine Crypto-Action-Show des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie. Hierin wird eine Zeitreise durch die Kryptographie in Videoform dargestellt, wobei durch Models in Kostümen der jeweiligen Zeitphase der Videoablauf begleitet wird.

Hat denn niemand mehr Hoffnung in O.T.I. ??? aktienfan

Das Deutsche Smart Card Forum

 
#37
                                           

 Mitglieder und Teilnehmer an Foren des SCFD/SCFE



Easy Energy Energiehandel GmbH, A.B.C. Verein für Stadtmarketing, ABDA Werbe- und Vertriebsgesellschaft Deutscher Apotheker mbH, ABN Amro Bank N.V., Acatec GmbH, ACG, Activ Card Europe, ACI GmbH & Co. KG, acquisa, ACS a.s. Authorization Centre of Slovakia, ACT, ADE, Adler Modemärkte, ADP Deutschland, Advance Bank, Aero Lloyd Flugreisen, AFC Kassen- und Chipkartensysteme, Agrobanka, aim, alacarte engineering, Albacomp, Algorithmic Research, Alkona, Allami Nyomda Rt. Company Ltd., Allgemeine Kreditkartenversicherung AG, Allgemeiner Deutscher Gesundheitsclub, AmaTech AG, American Express, Amphenol-Tuchel Electronics, AMS Software & Electronic, Anthros Datentechnik, Apcon, Applied Communications, Applied Security GmbH, APSS, Arbeitsgemeinschaft der Verbraucherverbände e.V., Arbeitsausschuss Innenstadt BS e.V., Ardako, ART GmbH, Arthur D. Little, ArztPartner almeda AG, Ascom, Ascom Autelca AG, Ascom Hasler, Ascom Nordic A/S, Ascom Service Automation Holding, Ascom Zelcom, Asia Chip Card, AT&T, ATAG Debis Card Services AG, Atmel OY, Atmel Germany GmbH, ATOS Origin GmbH, Austria Card, Autocont a.s.

B+S Card Service, Balkancard Ltd, Baltic Transit Bank, Baltimore Technologies, Banca Romaneasca, Bank für Arbeit und Wirtschaft AG, Bank GiroTel AG, Bank Invik, Bank Pocztowy, Bank Polska Kasa Opieki, Bank Rozvoju Eksportu, Banka Haná, Banksys S.C., Barclaycard, Barclays Bank, Bayerische Hypotheken- u. Wechselbank, BB-Data Systemhaus, Beck Elektronik Handels GmbH, Beiersdorf AG, Belarusbank, Benzina, Benzinol a.s.kreditu, Bera-System, Berner Kantonalbank, Bertelsmann, Bertelsmann Marketing Service, BetaResearch GmbH, Betriebskrankenkasse Mittelhessen, BGS Industrial MC Österreich, BGS Smartcard Systems AG, BioID AG, BIK Betriebswirtschaftliches Institut der Deutschen Kreditgenossenschaften GmbH, Bluefish Technologies Ltd.,  Böwe Systec, Bosch Telecom GmbH, Brokat Infosystems AG, BS Biometric Systems GmbH, BSI Bundesamt für Sicherheit und Informationstechnik, BT Praha, Bull GmbH, Bundesbeauftragter für den Datenschutz, Bundesdruckerei GmbH, Bundesministerium für Wirtschaft, Buscom Deutschland, bwe Verbraucher Service GmbH, BZP Bundeszentralverband für Personenverkehr

Calculation Technologies, Card Dynamics, card etc. AG, Card Forum, Card World Independent, Cards & Systems EDV GmbH, Cardis Enterprises Int. BV., cards direkt GmbH, Carrier 1 UK Ltd., Cartes CEP Exposium, Cash-Verlags GmbH, CCS Chipcard & Communication Systems GmbH, CSC PLOENZKE (Schweiz), CCW Bohemia, Celectronic, CEN Comité Européen de Normalisation, Cendant Membership Services bv, Cendant Strategic Marketing, Ceská Národní banka, Ceská Pojistovna a.s., Ceská sporitelna, Ceskoslovenská Obchodní Banka, Chaos Computerclub, Cherry Mikroschalter GmbH, CHIP Vogel Publishing, Chipcard & Communication Systems GmbH, Christophers Market Research, Citibank, Citria GmbH, CLEARjet GmbH, CLM CombiCard License Marketing, CNET, Codekey Identsysteme GmbH, comcard GmbH, Comfort Card Services, Computer Zeitung, Concept Card GmbH, Concept Gesellschaft f. Multimedia-EDV-Anwendungen mbH, Consult Hyperion, conTakt AG, COOP Schweiz, Cornèr Bank, Cosys Vertrieb, Creativ Concept Press Service, Creative Consulting, CpayS AG, Credit Bank Romania, Creditanstalt AG CA Akademie, CSBI S.A., Ctcon GmbH, CTS, Cubic Transportation Systems Deutschland GmbH, CUC/Cendant Strategic Marketing GmbH, Curivant Internet GmbH, Czech Savings Bank, Czech Smart Card Association, CZS GmbH

D-Trust GmbH, DaimlerBenz Aerospace, danova GmbH,  Data Design AG, Data Modul, DataCard, Datacolor Dialog-Medien GmbH, Datakey Inc., DataNet, Datenschutzbeauftragte Brandenburg, Datenschutzbeauftragte Sachsen, DATEV, DCS AG, ddm Hopt & Schuler GmbH & Co.KG, De La Rue Card Technology, De La Rue Fortronic, Debis IT Security Services, Debis Systemhaus, Defacto Marketing GmbH, DEG, deister electronic GmbH, Delsy Electronic Components AG, Derby s.r.o., DeTeMobi, DeTeCard Service GmbH, Deutsche Bahn AG, Deutsche Bank AG, Deutsche Lufthansa, Deutsche Post eBusiness GmbH, Deutsche Postbank, Deutsche Telekom, Deutscher Fachverlag, Deutscher Genossenschafts-Verlag, Deutscher Gesundheitsclub e.V, Deutscher Herold Allgemeine Versicherungs AG der Deutschen Bank, Deutscher Multimedia Verband, Deutscher Sparkassen Verlag, Deutsches Verkehrsforum, Devlin Electronics Ltd., Dexia Bil, DG Bank, Digicard Plastikartensysteme, Digitcard-Unicard, Disko International, Douglas Informatik & Service, Dr. Städler GmbH, Drescher Druck und Marketing GmbH, Dresdner Bank, DSGV Deutscher Sparkassen und Giroverband

E.C.R. Israel, Easycash, EasyData, EasyRide, EBS Elektronik Banking Systems, eCEBS Ltd., EDS Electronic Data Systems, EFKON International, EHI EuroHandelsinstitut, Eismann Family, Electronic Cash Syländer, ELE Elmscher Lippe Energie GmbH, Elf Oil AG, ELTE TTK, ELTEC International, EM Test CR spol. s.r.o., EPOS, ERC Marketing, ESD Information Technology Entwicklungsgesellschaft, Eskon, ETC Transport Consultants, ETIP Thermographic Imaging Products, EURO Kartensysteme EUROCARD und eurocheque GmbH, EuroHandelsinstitut Europäische Kommission/ Directorate General XV, Euro Security Fachverlag, Europäische Reiseversicherung, Europäisches Patentamt, Europay Austria,  Europay International, Eurosec GmbH, Eutelis Consult GmbH, Eutelis Events, EXACT AG, Experian Deutschland GmbH

Fachhochschule Münster, Fachhochschule Nordost Niedersachsen, Farbfoto Schnellservice Siegfried Kübe, FD Fleischhauer Datenträger und -service GmbH & Co KG, FG Cardware, Fiducia Informationszentrale AG, FIS Organisation GmbH, Flughafen München, Foresbank a.s., France Telecom, Frost & Sullivan, fun communications GmbH

G&H Bankensoftware, GCS Global Cyber Systems PLC, GEFM Gesellschaft für Finanzmarketing mbH, GELSEN-NET Kommunikationsgesellschaft mbH, Gemplus GmbH, Generali Versicherung, Generální reditelstvi cel, Gesellschaft f. Verkehrsberatung u. Systemplanung, GfK Marktforschung, GHP Hansa Werbung, Giesecke & Devrient, Giga Media, GiroCredit-Sparkassen Banka Praha/Czech Republic, Global Projects Group, GMD GmbH, Good Night Inns, GPI mbH, Greenpeace, GZB Bank, GZS Gesellschaft für Zahlungssysteme GmbH

Häfele GmbH & Co, Hamburger Hochbahn, Hamburger Sparkasse, Hapag Lloyd Reisebüro, Hauptverband des Deutschen Einzelhandels, Hauptverband d. Österr. Sozialversicherungsträger, HBS Gesellschaft für FM Dienstleistungen mbH, Henley Centre for Forecasting, Hermes Kreditversicherung, HESS SB-Automatenbau GmbH, Heusch Boesefeldt, HEW Hamburgische Electricitäts-Werke, Höft & Wessel AG, Hogan Systems, HSI Service Card, Human IT, Hungarian Savings Bank Ltd., Hungarian Smart Card Forum, HVV Hamburger Verkehrsverbund, Hypercom, Hypo-Bank/ Czech Republic, HypoVereinsbank AG

I.S.C. Muzo, IBM Deutschland Entwicklung, IBM IT Services and Solutions GmbH,  ICL eBusiness Solutions GmbH, ICL Sorbus GmbH, IDT Integrated Display Technology, IICS Integrated Information & Communication Systems, IKOSS VAN, IMS Consulting GbR, Incard s.p.a, Inconsult Marketing and Communication Consulting GmbH, Identification Systems Dermalog GmbH, Infineon Technologies AG, Inform Objektschutz, Informatik Kooperation GmbH, InfraServ GmbH & Co. Höchst KG, , Innenministerium Rheinland-Pfalz, Innovatron, Infraserv GmbH & Co. Höchst KG, Institut für Bankinformatik, Institut für Sozialforschung, Institute of Solid State Phys. Ferrit Co. Minsk, Integra GmbH, IntelliTech s.r.o., Inter Marketing, Intercar Telematics, InterCard, Interflex, Interlock, Internet SmartWare, inTIME Berlin, IPB Bank, IRB a.s. Bratislava, ISSS Informal Society Standardisation System, iT Business, iT_Security, IZB Soft

J. Ganderath GmbH, John von Neumann Computer Society, Junghans Uhren

Kaba Benzing GmbH, Kaba Holding Ltd., Kaba Security Locking Systems, Kapsch, Karsch, Karstadt AG, Kassenärztliche Vereinigung Koblenz, KAT Marketing GmbH, Kaufhof AG, Keyware Technologies, KFAP S.A., Klüssendorf Produkt und Vertiebs GmbH, Kobil Computer GmbH, Koellike, Komercní Banka, Kraftverkehr Wupper-Sieg, Krauss Maffei Kunststofftechnik, Kreis-Verkehrsgesellschaft Offenbach, Krone Kommunikationstechnik GmbH, KryptoKom, KSG Ges. m.b.H.

Landeskriminalamt NRW, LaserCard Systems, LBS Norddeutsche Landesbausparkasse, Legic Identsystems Division of Kaba Security Locking Systems AG, Lindberg & Partners, Lipman Electronic Engineering, Lipman Electronic Turkiye Ltd.,  LogiCard Internet GmbH, Loyality Partner GmbH, LTU International Airways, Lufthansa AirPlus, Lufthansa Consulting

Magyar Mediprint Kft., Mannesmann Autocom, Mannesmann Datenverarbeitung, MAOSCO Ltd., Marketing- und Organisationsberatung, Max-Planck-Institut, MCB Slovenia, MCI International Deutschland, Medizinische Hochschule Hannover, Mees Pierson N.V., Megamicro, Meiller ComCard, Meinen Ziegel & Co, Melzer Maschinenbau, Mennica-Setec Card, Mercur Assistance, Messe Berlin, MeTechnology Europe GmbH, Metro Cash & Carry GmbH, Microchip Technology USA, Microsoft, Mietwagen und Taxi e.V., Mikron, Ministerstvo vnitra Praha, Mitsubishi, MIXX GmbH, mobEcom, Mobile Computer, Mobile Internet,  Mondex International, Monet+, Monétel, Montblanc Simplo GmbH, Moravan-Chi s.r.o, Moskow Savings Bank, Motorola GmbH, MultiCard, Multichart GmbH, Mummert + Partner Unternehmensberatung AG

Národná banka Slovenska, Natexis Banques Populaires, Nationaal Chipcard Platform, National Bank CZ, National Rejectors Inc. GmbH, nbg Berlin, NEC Electronics Germany, Nedap N.V., NET,  Netlife AG, Netzmarkt - Medienagentur Zeutschner, Network World, Nexus AG, Nokia, Norddeutsche Landesbank, Noris Verbraucherbank, NSM, NTT Information and Communication Laboratories

Oberthur Card Systems, ODS Landis & Gyr, OKI Electric Europe GmbH, Olympus Optical Europe, OMD Productions AG, Omnikey AG, OTI On Track Innovations Ltd., Open Domain Inc, Optimus Bank für Finanz-Service GmbH, Orbitrade, Orell Füssli, Orga Kartensysteme GmbH, Organisme de Formation du Crédit Mutuel, ÖBB Österreichische Bundesbahnen, Österreichische Staatsdruckerei AG Wert- und Sicherheitsdruck, OTP Bank, Otto Reisen

PA Consulting Group, Pace Medica, Panacol Elosol GmbH, PAV Card GmbH, PaySys Consultancy GmbH, Payment Systems International,  Paysafecard.com Wertkarten AG, Payserv AG, PBS A/S., PC & Logistics Consultant,  PCS systemtechnik GmbH, PDTS-GmbH, Philips Semiconductors, Philips Smart Cards & Systems, Pixelpark Multimedia GmbH, PKO BP/ Poland, Plail Vertriebsgesellschaft mbH, Plasticard ZFT, Plica Marktforschung Analyse, PlusCard Service GmbH, Point.x, PolCard, Polish Payment System P.I.A.S.T. S.A., Polifibra Folien GmbH, Polnobanka Slowakia, Postova Banka Slowakia, PPC Card Systems GmbH, Pragobanka, Premiere Medien, Priemyselna banka a.s. Kosice, Privatärztliche Verrechnungsstelle Baden-Württemberg, Prof. Alfred Krauth Apparatebau, Profitel GmbH, Project CAFE, ProSecure-Geschäftsbereiche der Schreiner GmbH & Co.KG, Protechno Card,  Proton World International, PTV System, PVT Praha Ustedi a.s.

Quio Technologies GmbH, Quittner & Schimek

Racal Airtech, Racal,Datacom, Radio Hamburg GmbH, Raiffeisenbank Bozen, Raiffeisenbank CZ, Rapp, Rechtsanwaltskanzlei Burkhardt Mittl & Wegener, RegioInfoCash, Rhein-Main-Verkehrsverbund, Robinco cs.

Sabeco, SAGEM, Salzburger AG für Energie, Verkehr und Kommunikation, Salzburger Kredit- und Wechsel-Bank AG, Salzburger Verkehrsbetriebe, Samsung Electronics, Sandia Imaging USA, SAZKA, S-Card Service GmbH, Scheidt & Bachmann GmbH, Schlumberger Cards &  Systems GmbH, Schulte Schlagbaum AG, Schweers Intes GmbH, Schweizerische Bankgesellschaft, SCM Microsystems, Secartis AG, Secunet Security Networks AG, Security Dynamics, SEMP, Setec Danmark A/S, SF2E Systeme, SGZ-Bank AG, Sican Braunschweig GmbH, Siemens AG, Siemens AG Österreich, Siemens Business Services GmbH & Co. OHG, Siemens Gebäudetechnik, Siemens Schweiz AG, SIZ Informationszentrum der Sparkassenorganisation, Sharp Laboratories of Europe, Skidata, Skytale Data Security Solutions, SL S.A. Spolka Akcyina Grupa Lukas, Slovenská sporitelna, SmartLoyality AG, Societá per i Servizi Bancari – SSB S.p.A., Sodexho Card Services GmbH, Softvá, Software Consultants, Sony Broadcast & Professional Deutschland, Sony Corporation, Source B+B Redaktionsbüro, Stadtsparkasse Düsseldorf, Sparkasse Ravensburg, Splosna Banka Koper, Sprint Telecommunications, Stadt Hameln, Stadtwerke Hannover AG,  STAM GmbH,, Stattauto Car-Sharing, Stellvertretender Landesbeauftragter für den Datenschutz, Stena Line Deutschland, Stiftung Warentest, STMicroelectronics GmbH, Stocko, STP Elektronische Systeme, Südwestpresse Ulm, Sun Microsystems, SuperCom Smart Card NV, Swatch, Swiss Telecom, Swisscard AECS AG, Syrcon Marketing Service GmbH, SystemCard, System B Division,  Systemform, Systemtechnik

T.C.L GmbH, T-TeleSec/ Deutsche Telekom AG, TAO Beratung und Management, TARSEC AG, Taxi Cash Österreich, TCAC Transport and Communication Assessment Center, Team Direct, Teams, Technische Fachhochschule Berlin, Technische Universität Berlin, TeleCash, Telekom AG, Telekom Slovenije, d.d., Telenational Communications Deutschland, Telesincro, TeleTrust, Tell Sell Consulting GmbH, Thales e-Security Ltd., think dig High Tech Solutions, Thomas & Betts, Tito Konts Ltd., TNC Telenational, Toshiba, Towitoko electronics, Transconnect, Transeon Intl., Trintech, TRION Präzisionselektronik, Trivadis AG, Trüb AG, TUI, Tumorzentrum Heidelberg/Mannheim, TÜV Informationstechnik, TÜV Management Systems, TV Nova, TV Programmentwicklung GmbH

UBS AG, UIMCert GmbH, UKP Polifibra Group, Ulrich Electronic Österreich, Unabhängiges Landeszentrum für Datenschutz Schleswig-Holstein, Uniklinik Göttingen, Union banka a.s, Union Tank Eckstein, Unitronic, Universität Bayreuth, Universität Göttingen, Universität Hamburg, Universität Mannheim, Universität Nürnberg, Universität Regensburg, Universität Rostock, Urad pro státni informacni systém/ Government Office of Information Systems, Utimaco Safeware AG

VDI/VDE Technologiezentrum Informationstechnik GmbH, Verband österreichischer Banken und Bankiers, Vereinigte Kunststoffwerke Staufen, VeriFone, VeriFone GmbH, erkehrsbetriebe Ludwigshafen, Verkehrsverbund Rhein-Ruhr, Visa Center Bank Finalba, Visa International, VÖB-ZVD GmbH, Vitress AG, vps Video Print Systeme, Vseobecná Uverová Banka, Vseobecná zdravotní pojistovna CR

Walter & Päch, Wellcom International Sales & Services GmbH, Weka Fachzeitschriftenverlag, Westphalen Marketing- und Organisationsberatung,  Wilden GmbH, Winter AG, Winter Wertdruck, Wire Card AG, WorldCard International

XCOM AG
Zagrebacka Banka, ZeitControl cardsystems, Zelisko, Zeppelin, Zürcher Kantonalbank a.o.





Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen

Neueste Beiträge aus dem On Track Innovations Forum

  
Wertung Antworten Thema Verfasser letzter Verfasser letzter Beitrag
10 9.788 OTI-On Track Innovations-Zeitenwende 2018 Orion66 Orion66 10.04.21 20:26
  140 OTI sofort verkaufen manfred1 TonyWonderful. 06.04.21 09:18
11 7.526 On Track Innovations Ltd.: erhält Folgeauftrag sir charles Orion66 14.08.20 19:09
  450 Die billigste Aktie am Markt - OTI - 924895 manfred1 TonyWonderful. 18.04.19 10:10
  7 JP gain 1Quantum 21.05.18 12:31

--button_text--