GPC Biotech 585150 habe heute wieder mal gekauft !

Beiträge: 16
Zugriffe: 1.022 / Heute: 1
GPC Biotech kein aktueller Kurs verfügbar
 
GPC Biotech 585150 habe heute wieder mal gekauft ! grenke
grenke:

GPC Biotech 585150 habe heute wieder mal gekauft !

 
07.07.03 17:00
#1
Leider dadurch meinen durschnitt etwas erhöht, aber was solls, stehen die demnächst auf 60€ ist es eh egal oder ?


gruß grenke
GPC Biotech 585150 habe heute wieder mal gekauft ! Prosecco
Prosecco:

Hi Grenke!

 
08.07.03 12:05
#2
Habe meine gestern verkauft, denke, dass die nochunter 5 laufen, erst wenn neue Nachrichten kommen wird der Kurs deutlich avancieren. Das wird aus meiner Sicht aber erst nach den Sommerferien oder gar erst im Herbst sein

Prsecco
GPC Biotech 585150 habe heute wieder mal gekauft ! Prosecco
Prosecco:

Dass es so schnell geht hätich nun

 
08.07.03 12:37
#3
auch wiedernicht gedacht!
GPC Biotech 585150 habe heute wieder mal gekauft ! ecki
ecki:

GPC-chart: kritisch

 
08.07.03 14:49
#4
Heute an kritischer Stelle. Es droht akut ein Ausbruch nach unten mit Kursziel im unteren 4er-Bereich.

Tageschart:
www.technical-investor.de/...wimage.asp&id=429673&w=1024&h=968

Wochenchart:
www.technical-investor.de/...wimage.asp&id=570997&w=1024&h=968

Monatschart:
www.technical-investor.de/...wimage.asp&id=524134&w=1024&h=968

Mein Korrekturziel lasse ich einfach bei 4,20. 4,75 sehe ich als letzte Auffangbasis nach der psychologischen 5,0.

Ich warte noch auf meine Einstiegschance.

Grüße
ecki  
GPC Biotech 585150 habe heute wieder mal gekauft ! grenke
grenke:

jau ecki könntest recht behalten,

 
08.07.03 15:41
#5
hoffe es zwar nicht, sieht aber nicht so gut aus für mich, glaube allgemein gehts im mom im Biosektor runter was.


gruß grenke

P.S aber was solls ich sehe die GPC ja eh sehr langfristig wie du weißt.


GPC Biotech 585150 habe heute wieder mal gekauft ! grenke
grenke:

denke aber das die unter casch einkaufen Rückkaufp o. T.

 
08.07.03 15:52
#6
GPC Biotech 585150 habe heute wieder mal gekauft ! ecki
ecki:

ARP kann erst nach adhoc starten:

 
08.07.03 15:58
#7
Erwerb eigener Aktien nach § 71 Abs 1 Satz 1 Nr 8 AktG Schreiben des Bundesaufsichtsamtes für den Wertpapierhandel an die Vorstände der börsennotierten Aktiengesellschaften

Frankfurt am Main, 28. Juni 1999

Sehr geehrte Damen und Herren,

seit Mai 1998 ist es den Aktiengesellschaften in erweitertem Umfang gestattet, eigene Aktien zu erwerben. Die Gesellschaft darf nunmehr auch aufgrund einer höchstens 18 Monate geltenden Ermächtigung der Hauptversammlung, welche den niedrigsten und höchsten Gegenwert sowie den Anteil am Grundkapital, der 10% nicht übersteigen darf, festlegt, eigene Aktien erwerben ( 71 Abs. 1 Satz 1 Nr. 8 AktG). Der Erwerb und auch eine spätere Veräußerung kann entweder über die Börse oder über ein öffentliches Kaufangebot bzw. Verkaufsangebot erfolgen. Weiterhin kann die Hauptversammlung den Vorstand ermächtigen, die eigenen Aktien ohne weiteren Hauptversammlungsbeschluß einzuziehen.

Die Gesellschaft, die sich zum Erwerb eigener Aktien entschließt, unterliegt auch folgenden Regelungen des Aktiengesetzes und des Wertpapierhandelsgesetzes, die Mitteilungspflichten gegenüber dem BAWe und die Publizität betreffen.



1. Unterrichtung des BAWe über den Beschluß der Hauptversammlung ( 71 Abs. 3 Satz 3 AktG)

Die Gesellschaft hat dem BAWe den Beschluß der Hauptversammlung, aus dem auch die näheren Gründe, der Zweck und der Umfang des Erwerbs eigener Aktien hervorgehen, unverzüglich nach Beschlußfassung zu übermitteln. Ich erlaube mir, an dieser Stelle an diese Pflicht zu erinnern.



2. Veröffentlichung und Mitteilung kursbeeinflussender Tatsachen

a) Ad hoc-Tatsachen ( 15 WpHG)

Erhebliche Kursrelevanz kann dem Aktienrückkaufbeschluß des Vorstandes zukommen, von der Ermächtigung der Hauptversammlung zum Aktienrückkauf Gebrauch zu machen, der dann als Ad hoc-Tatsache nach 15 WpHG zu publizieren ist (z.B. beim Rückkauf eigener Aktien zum Zwecke der Einziehung). Anzugeben ist, unter Bezugnahme auf die Ermächtigung der Hauptversammlung, der wesentliche Inhalt des Rückkaufbeschlusses. Darf der Aktienrückkauf nur mit Zustimmung des Aufsichtsrates durchgeführt werden, entsteht die Publizitätspflicht in jedem Fall erst dann, wenn entsprechende Beschlüsse des Vorstandes und des Aufsichtsrates vorliegen.

In den Beschlüssen des Vorstandes und des Aufsichtsrates, der Hauptversammlung vorzuschlagen, den Vorstand zu ermächtigen, bis zu 10% des Grundkapitals zurückzukaufen, ist ebenso wie im Ermächtigungsbeschluß der Hauptversammlung in der Regel noch keine Ad hoc-Tatsache zu sehen. Ob und in welchem Umfang der Vorstand von der Ermächtigung zum Aktienrückkauf Gebrauch machen wird und wann gegebenenfalls mit dem Rückkauf begonnen wird, kann zum Zeitpunkt dieser Beschlußfassungen in der Regel nicht beurteilt werden. Sofern jedoch in Sonderfällen schon zu einem früheren Zeitpunkt die überwiegende Wahrscheinlichkeit für die Umsetzung der Aktienrückkaufermächtigung besteht, kann bereits zu diesem Zeitpunkt eine Ad hoc-Publizitätspflicht gegeben sein.



b) Insidertatsachen ( 13 WpHG)

Die Beschlüsse des Vorstandes und des Aufsichtsrates, der Hauptversammlung vorzuschlagen, den Vorstand zu ermächtigen, bis zu 10% des Grundkapitals zurückzukaufen, können ebenso wie der Ermächtigungsbeschluß der Hauptversammlung eine Insidertatsache darstellen. Es kann ratsam sein, die Öffentlichkeit über die Insidertatsache zu informieren. Dabei muß durch die Verbreitung an einen weiten unbestimmten Personenkreis gewährleistet sein, daß keine unbefugte Weitergabe einer Insidertatsache erfolgt. Nicht zu beanstanden ist aus Sicht des BAWe der Weg, die Insidertatsache gleichzeitig mehreren Nachrichtenagenturen zuzuleiten, wenn diese die Nachricht umgehend über ihre elektronischen Informationssysteme veröffentlichen und somit an eine Vielzahl angeschlossener Zeitungsredaktionen weiterleiten.



3. Veröffentlichungspflicht der börsennotierten Gesellschaft ( 25 WpHG)

Sind die Aktien der Gesellschaft zum Börsenhandel mit amtlicher Notierung zugelassen, muß die Gesellschaft, sofern sie mindestens 5% der eigenen Aktien zurückgekauft hat, dies wie eine Mitteilung eines Inhabers bedeutender Stimmrechtsanteile in einem überregionalen Börsenpflichtblatt veröffentlichen ( 25 Abs. 1 Satz 3 WpHG). Das bedeutet, die Gesellschaft muß spätestens neun Kalendertage, nachdem sie 5% oder mehr an eigenen Aktien erworben hat, das Erreichen oder das Überschreiten des Stimmrechtsanteils unter Angabe der Gesellschaft und ihres Sitzes in einem überregionalen Börsenpflichtblatt veröffentlichen. Im Fall der Veräußerung der zuvor erworbenen eigenen Aktien ist eine dementsprechende Erklärung mit dem Unterschreiten des Schwellenwerts zu veröffentlichen. Werden zunächst 5% der eigenen Aktien zurückgekauft und erfolgt später eine Aufstockung auf exakt 10% der eigenen Aktien, muß eine weitere Erklärung veröffentlicht werden, da der Schwellenwert von 10% erreicht worden ist. Die Gesellschaft hat dem BAWe unverzüglich einen Beleg über die Veröffentlichung zu übersenden ( 25 Abs. 3 Satz 1 WpHG).



4. Mitteilungspflichten der Inhaber von Stimmrechtsanteilen, wenn die Gesellschaft eigene Aktien zurückkauft ( 21 WpHG)

Der Gesetzgeber hat in der Begründung zu Art. 5 des Gesetzes zur Kontrolle und Transparenz im Unternehmensbereich ausgeführt, daß infolge des Eigenerwerbs der Gesellschaft die Stimmrechtsgrenzen der übrigen Aktionäre nicht verändert werden, solange keine Einziehung der Aktien stattfindet. Dies bedeutet, daß beim Aktienrückkauf der Gesellschaft von Dritten die übrigen Inhaber von Stimmrechtsanteilen nicht kontrollieren müssen, ob sich ihr Anteil an den Stimmrechten verändert hat. Lediglich im Falle einer Einziehung der Aktien, also einer Herabsetzung des Grundkapitals, obliegt den übrigen Inhabern von Stimmrechtsanteilen die Pflicht zu prüfen, ob die Meldeschwellen berührt worden sind. Gegebenenfalls müssen die Inhaber von Stimmrechtsanteilen neue Mitteilungen nach 21 Abs. 1 WpHG gegenüber der Gesellschaft und dem BAWe abgeben.


Mit freundlichen Grüßen



Wittich

Präsident


www.bawe.de/schr990628.htm
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
Und auch GPC sollte seinen cash für Entwicklung zusammenhalten. Die kaufen auch erst weit unter cash zurück.

Grüße
ecki  
GPC Biotech 585150 habe heute wieder mal gekauft ! grenke
grenke:

glaub ich nicht ecki,begründung

 
08.07.03 16:09
#8
denke das die sehr genau wissen was die in der pipeline haben, und sollten die jetzt noch die möglichkeit haben Aktien für unter cach zu bekommen werden die die möglichkeit auch wahnehmen.

schneller können die doch ihr Kapital nicht erhöhen oder was meinst du ?


gruß Grenke
Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem
wöchentlichen Marktüberblick
von ARIVA.DE!
E-Mail-Adresse
Ich möchte Benachrichtigungen von ARIVA.DE erhalten.
Ja, ich habe die Datenschutzhinweise gelesen und akzeptiert (Pflichtfeld).
GPC Biotech 585150 habe heute wieder mal gekauft ! grenke
grenke:

werden nur wenn der gesamzmarkt einbricht,

 
08.07.03 16:10
#9
mit dem Rückkaufprogramm warten.


gruß Grenke
GPC Biotech 585150 habe heute wieder mal gekauft ! ecki
ecki:

Hast du das schreiben der Bundesaufsicht nicht

 
08.07.03 16:47
#10
gelesen? Allein, der Vorschlag sich ein ARP genehmigen lassen zu wollen ist eine insidertatsache und muss schnellstens veröffentlicht werden.

Wenn die das ARP starten ohne adhoc, dann riskieren sie strafbefehle. Also wirds kein ARP geben ohne adhoc, die GF ist doch seriös!

Grüße
ecki  
GPC Biotech 585150 habe heute wieder mal gekauft ! grenke
grenke:

denke das es zeitgleich passieren wird, was meinst

 
08.07.03 17:27
#11
du ?


gruß

grenke
GPC Biotech 585150 habe heute wieder mal gekauft ! ecki
ecki:

Klar, zeitgleich

 
08.07.03 17:35
#12
Abgesprochen mit dem Broker ihres Hauses. adhoc raus um 10:00 und mitmischen ab 10:00, soweit es die Bedingungen des ARP mitmachen und der Auftrag des Brokers.

Grüße
ecki  
GPC Biotech 585150 habe heute wieder mal gekauft ! artput
artput:

hallo grenke! ich weiß, es gehört nicht hierher ..

 
09.07.03 09:41
#13
... aber trotzdem: danke!
ich glaub, du weißt wofür ;-)

gruß aus wien
GPC Biotech 585150 habe heute wieder mal gekauft ! Prosecco
Prosecco:

Hi Grenke lies mal:

 
09.07.03 09:50
#14
Technisch sieht der Titel nach 'strong sell' aus, doch sollte die Gann Unterstützung bei 4.5550 (50.00%) genau beobachtet werden. Bei 4.9196 liegt eine Fibonacci Unterstützung, die ebenso wichtig ist (61.80%). Unterhalb dieses Kursniveaus ist ein sehr wichtiger (25.00%) Gann Unterstützungsbereich bei 3.7825.

- Kurzfristige Marktbeurteilung: Fallend
- Mittelfristige Marktbeurteilung: Fallend
- Stochastic Verkaufsignal.
- MA Crossover Verkaufsignal.
- Bollinger Bänder Verkaufsignal.
- 15 Tage Vola ist Tief. 200 Tage Vola ist Tief.
- Statistisch positivster Tag der Woche: Mo, schwächster Tag: Di.
- Der nächste Fibonacci Stress-Tag ist der 11.Jul.2003.
- Der Abwärtstrend wurde vor ein paar Tagen durchbrochen.
GPC Biotech 585150 habe heute wieder mal gekauft ! grenke
grenke:

@ artput

 
09.07.03 12:46
#15
woher weißt du das die schwarzen von mir kamen ?

aber nichts für ungut, hat sich echt danebenbenommen der spinner, solche leute brauchen wir hier bei Ariva nicht.


gruß Grenke
GPC Biotech 585150 habe heute wieder mal gekauft ! grenke

@ Prosecco also klarer kauf was

 
#16
habe eines in den letzte jahren gelernt, mache genau das gegenteil was die Marktechnik oder die Analysten dir sagen und du fährst schöne gewinne ein.


gruß Grenke


Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen
--button_text--