Neuester, zuletzt geles. Beitrag
Antworten | Börsenforum
Übersicht ZurückZurück WeiterWeiter
... 429  430  432  433  ...

Evotec - es kann los gehen! - Teil2

Beiträge: 11.765
Zugriffe: 3.930.298 / Heute: 6.282
Evotec 8,45 € -1,52% Perf. seit Threadbeginn:   -62,82%
 
Evotec - es kann los gehen! - Teil2 evotrader
evotrader:

midian

 
12.03.24 14:21
kommt drauf an wann du gekauft und verkauft hast, vielleicht hast du recht, oder auch nicht, wird sich sicher noch rausstellen, evo ist eine top Firma, mit sehr vielen zufriedenen kunden weitweit, wenn sich einer bereichert muss nicht die ganze Firma schlecht sein, die haben top Leute in den eigenen Reihen, nur mit dem Fingerspitzengefühl fehlt es noch, es bleibt uns eh nichts anderes übrig als abzuwarten, egal wie es kommt, ich bin mit meiner Entscheidung zufrieden, das zählt, was jeder von euch macht liegt ihn eurer Verantwortung und ist auch gut so, jeder fährt eine eigene strategie

Werbung

Entdecke die beliebtesten ETFs von Amundi

Lyxor Net Zero 2050 S&P World Climate PAB (DR) UCITS ETF Acc
Perf. 12M: +206,18%
Amundi Nasdaq-100 Daily (2x) Leveraged UCITS ETF - Acc
Perf. 12M: +55,20%
Amundi ETF Leveraged MSCI USA Daily UCITS ETF - EUR (C/D)
Perf. 12M: +49,87%
AMUNDI ETF MSCI EUROPE BANKS UCITS ETF
Perf. 12M: +41,68%
Amundi Russell 1000 Growth UCITS ETF - Acc
Perf. 12M: +34,43%

Evotec - es kann los gehen! - Teil2 evotrader
evotrader:

midian

 
12.03.24 14:28
Für mich war die Aktie unter 16 Euro ein klarer Kauf, wie auch von Analysten oftmals bestätigt wurde,  6 Analysten raten zu Kauf 3 zum Halten keiner zum Verkauf, aber darauf gebe ich nichts, ich bilde mir meine eigene Meinung dazu.wenn ich nicht richtig liege trage ich auch die alleinigen konsequenzen
Evotec - es kann los gehen! - Teil2 kostolanin
kostolanin:

@midian

 
12.03.24 15:59
;-) warum auf einmal so negativ?

Bei Evotec ist die letzten 3 Jahre nur das Geschenkpapier zerrissen, der Inhalt allerdings ist derselbe geblieben und wird mit entsprechender Erneuerung der Verpackung auch wieder für die Investoren glänzen, die bei der Aktie derzeit nur das Papier und nicht den Inhalt wahrnehmen.

Die Lanthaler Ära ist zu Ende, unrühmlich für ihn, aber sein Wirken bei Evotec bleibt trotz alledem ein erfolgreiches.

Das wird sich jetzt die nächste Zeit zeigen, ob und wie schnell der Samen, der gepflanzt wurde und dabei vor allem keine Monikultur, gedeiht.


Evotec - es kann los gehen! - Teil2 KaktusJones
KaktusJones:

Immer wieder hört man, wie toll

2
12.03.24 18:05
Das Informationsnetz der Shortseller ist. Dass die immer alles im Voraus wissen und so.
Ich halte das für Unfug. Was die Shortseller haben ist kein Informationsnetz, das Informationen sammelt - oder zumindest nicht in dem Maße und in der Art und Weise wie Ihnen das immer unterstellt wird. Klar haben die auch ihre Quellen. Aber selten kommen da unglaublich Neuigkeiren hoch. Statt dessen sucht man sich angeschlagene Unternehmen und verbreitet Unsicherheit in dem man die Internettrolle loslässt und schwer zu widerlrgende Behauptungen massenhaft und immer wieder postet. Dazu hat man gute Kontakte zu Banken, die ihre "Analysen" schön getimed und mit dem gewünschten Kursziel rausgeben. Das sind die gleichen Banken, die den Shortsellern die Stücke liefern.

Das alles konnte man in den letzten zwei Jahren bestens bei YMorphosys beobachten. Hier wurde Marktmsnipulation vom feinsten betrieben. Auch da hieß es immer, die Shortseller haben super Kontakte und kennen bereits die Leiche im Keller. Statt dessen gaben sie gemeinsame Sache mit den US Großbanken gemacht, um die Übernahme günstig durchzuziehen. Gewusst hatte da keiner etwas negatives zu MorphoSys. Aber das braucht man ja auch nicht.  
Evotec - es kann los gehen! - Teil2 midian1
midian1:

@kosto

5
12.03.24 20:06
ich würde es nicht als "negativ" sondern einfach als "nüchtern" oder vielleicht auch als "ernüchtert" bezeichnen. Fakt ist, dass kein Kurs welcher Aktie auch immer zufällig dort steht, wo er gerade steht. Und es ist auch kein Dogma, dass eine Aktie "ein Kauf" ist, nur weil sie ca. 70% unter ihrem Mehrjahreshoch notiert. Auch ist es nicht ausgemacht, dass die Aktie deshalb nun "billig" sei. Ganz im Gegenteil - mit einem KGV von aktuell ca. 54 ist die Aktie immer noch teuer, wenn die Prognosen für die kommenden Quartale nicht signifikant angehoben werden, und Evotec ist eben auch kein reiner Biotech-Wert mehr, sondern eher ein Biotech/Pharma-Gemischtwarenladen.
Aus den genannten Gründen und vor allem, weil Kursentwicklung nicht gestimmt hat und derzeit auch keine positive Perspektive am Horizont ersichtlich ist, habe ich mich im Januar und Februar von Evotec (mit Verlust) verabschiedet. Wie gesagt - man sollte nicht mit einer Aktie verheiratet sein. Allgemein ist der Deutsche Aktienmarkt für mich deutlich uninteressanter geworden. Ich habe nur noch einen deutschen Wert im Depot.
Ich habe mich auch davon verabschiedet, Aktien zu kaufen die stark gefallen sind mit dem scheinbaren Argument, dass sie enormes Aufwärts- oder Reboundpotenzial hätten, weil sie eben so stark gefallen sind. Die letzte Aktien die ich im Januar und Februar erworben habe, habe ich jeweils auf Allzeithoch gekauft - und diese sind seitdem massiv weitergelaufen.
Ich traue der Evotec Aktie aktuell nichts zu. Der Kursverlauf udn der Chart sagen alles aus. Voraussetzungen für eine echte Rebound Chance wären signifikant positive Meldungen mit DIREKTEM Impact auf die wirtschaftliche Situation und/oder ein echter "Knaller" als neuer CEO. Dazu braucht es eine Prognoseanhebung. Was das bewirken kann hat man die letzten 2 Wochen bei Nordex gesehen.  
Evotec - es kann los gehen! - Teil2 evotrader
evotrader:

midian

2
13.03.24 08:13
wenn man die news von 23 bis dato zusammenfasst, wurde doch ein enormer flow hinzugewonnen. ein top Deal mit bms und das auf längere sicht in 24 mit 25 mill. Meilenstein, ist ein starker Auftakt. fundamental steht die Firma folglich auf soliden Beinen . Es ist und bleibt das zu erwartende ebitda von300 mill. das den meisten Investoren zu hoch erscheint, eben wegen vielen gestiegenen  kosten, aber kein beinbruch ist. wachsen wird die firma dennoch. deshalb erwarte ich in 25 auch etwas weniger ebitda, eher den Bereich 240-260 mill. Was dennoch ein starkes Wachstum währe , deshalb bleibt die Aktie für mich weiter kaufenswert
Evotec - es kann los gehen! - Teil2 midian1
midian1:

@evotrader

 
13.03.24 09:14
Eine Meilensteinzahlung immer schön, aber für sich gesehen ein Einmaleffekt, und bei Satzfragmenten wie "gestiegene Kosten" oder "weniger Ebitda" wird mir schon wieder flau im Magen. Ob der markt das auch so entspannt hinnimmt?
Ich für meinen Teil kann es aus aktuellem Anlass mit einem Querverweis kurz zusammenfassen: schau mal heute auf Zalando. Gewinn gesteigert UND Ausblick massiv erhöht. Die Aktie geht gerade +18% durch die Decke. Das beschreibt perfekt meinen letzten Absatz aus meinem letzten Beitrag. Sowas in der Art braucht die Evotc Aktie als Booster, sollten irgendwann mal wieder sonnigere Zeiten für die Aktionäre anbrechen.
Evotec - es kann los gehen! - Teil2 Leerverkauf
Leerverkauf:

@ midian1: #10770

 
13.03.24 09:21
Sehr gut geschrieben, alles sehr gut erkannt. Wenn es auch viele nicht erkennen möchten, ist das Papier mit einem KGV vonüber 50 kein Schnäppchen. Sei es wie es will, jeder hat seinen eigenen Anlagehorizont, auch die Leerverkäufer, letztendlich entscheiden die Marktteilnehme.
Evotec - es kann los gehen! - Teil2 evotrader
evotrader:

midian

 
13.03.24 14:35
meinen Ausblick richte ich nach meinen momentanen infos, bis mitte märz.  das bedeutet aber nicht das noch viele gute news iin 24 oder 25  folgen könnten , dann wären meine jetzigen prognosen überholt und die Ziele des wl würden erreicht oder übertroffen. Aber das ist reine  Spekulation. Später weiss man immer alles besser, war es nun richtig oder lag man völlig falsch
Evotec - es kann los gehen! - Teil2 evotrader
evotrader:

leerverkauf

2
13.03.24 18:27
kgv, biotec?, war noch nie ein guter ratgeber
Evotec - es kann los gehen! - Teil2 evotrader
evotrader:

Ärgernis zahlen

 
14.03.24 07:38
Ich persönlich hätte in den Aktionsplan 25 keine Zahlen angegeben, wie wl. meine Formulierung  wäre, bis Ende 25 kräftiges Wachstum  bei Umsatz und ebidta, gleichzeitig, Kosten  im Auge zu behalten und bestmöglich auf ein minimum reduzieren, fertig. Gibt man Zahlen an, muss man sich daran messen lassen, daß wiederum nährt Spekulationen und baut mächtig hausgemachten Druck auf und bietet den lv besten Nährboden. wl ist weg und stellt nun das Management vor schwierige Aufgaben. Jetzt wird ein riesiger Zirkus daraus, war es das wert?
Prognose q1/24 Umsatz 215-225, ebitda inkl. Meilenstein 52-57, nur meine meinung
Evotec - es kann los gehen! - Teil2 evotrader
evotrader:

jeder

 
14.03.24 07:51
Von euch kann sich ausmalen was es bedeutet. wenn diese aufgestellten Zahlen verfehlt werden, der Markt verzeiht nie
Evotec - es kann los gehen! - Teil2 dlg.
dlg.:

Evotec

2
14.03.24 11:32
Kaktus, zu Deiner Räuberpistole weiter oben: ich bin ja bei Dir, dass die LVs grundsätzlich auch kein Insiderwissen haben – zudem sind viele von denen sind rein Quant-getrieben. Aber dieses „Manipulieren vom feinsten gemeinsam mit US Großbanken“ ist doch B/S. Du nennst selber Morphosys als Beispiel (heute Encavis) – da wurden die LVs doch vom Novartis Angebot überrascht und haben wahrscheinlich zweistellige Mio-Beträge verloren. Ich mag mich täuschen, aber mE sind die LVs (und deren Investoren dahinter) keine gemeinnützigen Organisatoren, die freiwillig für „US Großbanken“ und Novartis achtstellige Verluste produzieren, damit eine Übernahme günstiger erfolgen kann. Warum sollten sie und wie würde in Deiner Denke ein Ausgleich stattfinden? Ausgleich in bar in einer Aldi Süd Tüte um Mitternacht auf dem Stadtfriedhof?

Teil II Deiner Verschwörungstheorie ist genauso wild…LVs suchen deutschsprachige Internetrolle, damit diese in Kleinanlegerforen – in denen sich größtenteils nur Turbobullen befinden – den Horst Schaluppke aus Castrop-Rauxel aus seinem dausendneunhunnedeuro Investment drängen? Den dritten Teil mit den Gefälligkeitsstudien spielt in einer ähnlichen Liga und kommentiere ich jetzt mal nicht.

Also ich mag ja sonst Deine Postings, aber bei Deinem letzten hast Du entweder zu viele (schlechte) Filme geschaut oder warst einfach zu lange in den hiesigen Foren unterwegs :-). Passiert, Schwamm drüber.


midian, gutes Posting, danke dafür. Bin bei einigen Dingen bei Dir, insbesondere was das „man darf sich nicht in eine Aktie verlieben“ betrifft. Von der Positionierung bin ich aber komplett konträr zu Dir unterwegs. Als Du verkauft hast, habe ich gekauft. Ich mag eigentlich Situationen, in den sich im Kurs extrem viel tut, aber fundamental wenig geändert hat (kosto hat das gut beschrieben, dass der Inhalt der gleiche ist). Das war der Melvin-getriebene >30% SQ, der zu meinem finalen Ausstieg geführt hat, und das ist jetzt der fast 40%ige Absturz, weil (überspitzt gesagt) ein Mitarbeiter gegangen ist. Die Normalisierung kann dauern, aber die Zeit habe ich bzw. nehme ich mir.

Vor der News notierte die Aktie bei 21 Euro, seitdem ist der Gesamtmarkt gut gegangen und Evo hätte sicherlich die Marktbewegung mitgemacht. Die WL News hat also in meiner Milchmädchen-Rechnung ca. 10 Euro gekostet. Das wird dauern, bis das wieder aufgeholt wird und benötigt sicherlich auch den einen oder anderen Trigger (milestone payment, neuer CEO, Zahlen/Guidance, Analysten-Upgrade, etc. – gerne auch in einer Kombination :-)). Die sell side auf den ersten Blick ist dabei unterstützend mit RBC bei 19 Euro, DB bei 20 Euro, Jefferies bei 28 Euro, Citi + Oddo bei 30 Euro. Wobei mir klar ist, dass Kursziele Marketing-Instrumente sind und nicht zu hoch bewertet werden sollten.

Zu Deinem KGV Hinweis: glaube nicht, dass das das beste Bewertungs-Instrument bei EVT ist, da es die Pipeline und deren Potenzial (in outer years) nicht vernünftig abbildet. Nicht vergleichbar, aber eine MOR wurde nicht aufgrund des KGV (auf)gekauft. Selbst wenn ich das KGV berücksichtige, dann sehe ich als 2025er EpS ca. 90c bei Oddo, 63c bei Jefferies und der DB und insgesamt ein KGV von 15-20. Bei zweistelligem Umsatzwachstum, den Kapazitäten, dem Geschäftsmodell, der Positionierung, der Pipeline, etc. ist das kein überbordend hohes KGV, was mir Angst macht.  
Evotec - es kann los gehen! - Teil2 faniba
faniba:

News............

2
14.03.24 13:11
www.evotec.com/de/investor-relations/news/...dc-pipeline-6377
Evotec - es kann los gehen! - Teil2 Highländer49
Highländer49:

Evotec

 
15.03.24 10:13
Die Aktie von Evotec scheint sich allmählich zu stabilisieren, es sieht nach einer Bodenbildung aus. Aktuell notiert sie bei 13,11 € und damit nur knapp über dem Tiefststand seit Mitte 2017. Ist das jetzt eine günstige Einstiegsgelegenheit?
www.finanznachrichten.de/...c-aktie-das-wird-spannend-486.htm
Evotec - es kann los gehen! - Teil2 kostolanin
kostolanin:

Leerverkäufer Arrowstreet

 
15.03.24 11:22
mischt auch wieder einmal mit

www.bundesanzeiger.de/pub/de/nlp_history?3
Evotec - es kann los gehen! - Teil2 evotrader
evotrader:

kostolanin

 
15.03.24 12:37
Solange Unsicherheit besteht rentiert es sich als lv , hier immer noch einzusteigen aber du siehst ja , das mangement reagiert nicht darauf,  abwohl sie leicht könnten, Lethargie?. Ich verstehe es nicht, in Deutschland nur noch zögerer, zauderer, keiner hat mehr Eier in der hose. Wenn es so weitergeht können wir in ein paar Jahren zusperrren und werden von Drittstaaten überholt
Evotec - es kann los gehen! - Teil2 kostolanin
kostolanin:

@evotrader

2
15.03.24 12:55
"und das Management reagiert nicht drauf, obwohl sie leicht könnten"?

Und wie stellst du dir das genau vor, vor allem das "leicht"?

Da wird sicherlich auf Hochtouren gearbeitet, um einen passenden neuen Vorstandsvorsitzenden zu finden, der einerseits ein Kenner der Branche, in der Branche selbst bekannt und vor allem vertrauenswürdig ist und  eine neue "Lichtgestalt", die allein durch seine Persönlichkeit mit entsprechender Erfolgsvita der Aktie neues Leben einhaut und vor allem den Blick wieder auf zukunftsträchtige Partnerschaften und bereits bestehende lenkt.

So ein Mann wird nicht "Hopplahopp" gefunden und ein solch neuer Lenker oder auch eine Lenkerin, die bekannt in der Branche sind, sind meist auch fest in Verträge eingebunden.

In der Ruhe liegt die Kraft und das trifft hier sowohl die Führungsetage wie  auch die Anleger, die harte Zeiten mit der Aktie die letzten Jahre hatten, aber das enorme künftige Potential entweder sehen oder eben nicht.
Evotec - es kann los gehen! - Teil2 evotrader
evotrader:

kostolanin

 
15.03.24 13:12
Wer redet von einem neuen ceo, oder habe ich oben etwas erwähnt oder missverständliche worte gewählt,  die, das jetzige Management könnten mit einer einzigen Meldung hausgemachte Probleme ausräumen und mit dem ausblick Fakten schaffen für beständiges wachstum ,  oder sehe ich das falsch.  
Evotec - es kann los gehen! - Teil2 evotrader
evotrader:

kosto

 
15.03.24 13:17
lies mal weiter oben, was ich zu Thema ceo schrieb
Evotec - es kann los gehen! - Teil2 midian1
midian1:

@evotrader

2
15.03.24 13:39

Ich zitiere Dich einmal korrekt:

Solange Unsicherheit besteht rentiert es sich als lv , hier immer noch einzusteigen aber du siehst ja , das mangement reagiert nicht darauf,  obwohl sie leicht könnten, Lethargie?


Das Management soll also reflexartig auf LV-Aktivitäten reagieren? Sorry, aber das ist schlicht lächerlich. Genau so wie der anschließende Pauschalrundumschlag.

Ganz ehrlich und ohne Ironie: Deine letzten Beiträge wirken ein wenig, als wenn Dein Nervenkostüm zunehmend dünner wird. Bleib einfach gelassen - den Kurs wirst Du nicht ändern können sondern lediglich damit leben müssen - oder auch nicht.

Evotec - es kann los gehen! - Teil2 evotrader
evotrader:

kosto

 
15.03.24 14:41
Was heisst hier reflexartig, die lv dominieren seit der Meldung vom 3.1.24. Ich wiederhole mich nur ungern, warum warten auf 24.4, das hat mit Nervosität nicht das geringste zu tun, sonst wäre ich schon längst ausgestiegen und hätte nicht neu dazugekauft. Wenn manche von euch denken das evo meine einzige Aktie muss ich euch enttäuschen, ebensowenig halte ich die Aktie permanent, nur zur Info.
Evotec - es kann los gehen! - Teil2 evotrader
evotrader:

kosto

 
15.03.24 15:05
Dann haben folglich die lv einen berechenbaren freibrief bis 24.4, schöne aussichten
Evotec - es kann los gehen! - Teil2 dlg.
dlg.:

evotrader

 
15.03.24 15:09
Ich verstehe weiterhin nicht, was Deine Erwartung genau ist. Was konkret soll das Evotec Management jetzt machen? Weil beim Bundesanzeiger eine Short-Position gemeldet wurde, soll Evotec einfach mal den extern kommunizierten Finanzkalender über den Haufen werfen und nicht geprüfte, untestierte Zahlen rausrotzen? midian hat absolut Recht, das sieht nach typischer Kleinanleger-Panik aus a la "der Kurs fällt, der Vorstand muss etwas unternehmen!".
Evotec - es kann los gehen! - Teil2 Holzfeld
Holzfeld:

keine Panik Leute

 
15.03.24 15:25
..ich habe heute nachgelegt, es kann doch jederzeit eine Meldung kommen dass man einen kompetenten CEO gefunden hat, bin mir sicher dass es dann mit dem Kurs blitzartig nach oben geht..kann noch etwas dauern aber irgendwann wird die Meldung kommen.  

Seite: Übersicht ... 429  430  432  433  ... ZurückZurück WeiterWeiter

Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen
3 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Gottfriedhelm, geldgierig, Kornblume

Neueste Beiträge aus dem Evotec Forum

Wertung Antworten Thema Verfasser letzter Verfasser letzter Beitrag
20 11.764 Evotec - es kann los gehen! - Teil2 VicTim Zappelphillip 18:02
25 7.582 Evotec - bester Biotech Wert 2017 - 2025 Byblos 20041979MBW 15:41
10 2.318 Break Even bei EVOTEC ! Mr.Fresh SzeneAlternativ 29.05.24 20:28
7 2.946 chartthread evotec arasu Zappelphillip 26.05.24 21:35
9 6.496 EVOTEC muss getradet werde Bigtwin Pelham 02.05.24 10:35

--button_text--