Neuester, zuletzt geles. Beitrag
Antworten | Börsenforum
Übersicht ZurückZurück WeiterWeiter
... 1850  1851  1853  1854  ...

E.ON AG NA

Beiträge: 47.537
Zugriffe: 7.950.871 / Heute: 369
E.ON 11,75 € -0,93% Perf. seit Threadbeginn:   -70,99%
 
E.ON AG NA sillycon
sillycon:

nun malt mal nicht so schwarz...

4
06.03.21 09:48

die zeit für eon wird kommen. ideas hat eine gute zusammenfassung geschrieben wohin sich eon entwickeln wird. die zukunft wird gut und solide durch erhöhten strombedarf der elektrifizierung und digitalisierung (mehr und größere rechenzentren, 5G...u.s.w.) werden. 2030 sollen bereits 13% des weltweitenm strombedrafs durch rechenzentren benötigt werden.
weiterhin werden der synergieefeekte mit innogy ab 2022 durchschlagen.
man kann das durchaus nachvollziehen oder aber kategorisch anderer meinung sein. aber m.m. nach ist das durchaus schlüssig.


Werbung

Entdecke die beliebtesten ETFs von Amundi

Lyxor Net Zero 2050 S&P World Climate PAB (DR) UCITS ETF Acc
Perf. 12M: +206,18%
Amundi Nasdaq-100 Daily (2x) Leveraged UCITS ETF - Acc
Perf. 12M: +100,47%
Amundi ETF Leveraged MSCI USA Daily UCITS ETF - EUR (C/D)
Perf. 12M: +50,17%
Amundi Russell 1000 Growth UCITS ETF - Acc
Perf. 12M: +42,44%
Amundi Japan TOPIX II UCITS ETF - EUR Hedeged Dist
Perf. 12M: +40,03%

E.ON AG NA mxzptlka
mxzptlka:

danke @sillycon für den Link

 
06.03.21 11:21
ruft wieder in Erinnerung, wie E.ON strukturiert ist und warum seinerzeit die Anlageentscheidung erfolgte. Bin jetzt 10% im Minus, während der Rest des Depots grün oder neutral ist, teilweise sind echte Schrottpapiere wie K+S, Leoni, Deuba, dabei und GRÜN!

Gibt hier bei E.ON dem Kursverlauf nichts zu beschönigen.. Drecksaktie. Gibt besseres im Sektor, z. B. EVN, oder die im Report genannte Fortum. Selbst Engie sollte besser laufen, solange die Reaktoren in Belgien nicht in die Luft fliegen.. Von RWE würde ich die Finger lassen wegen dem Schwerpunkt in EE. Wenn's EE sein soll besser in Boralex.

Einige Stimmen wie Jens Erhardt gehen ja davon aus, dass sich die vermeintlich soliden Titel unspektakulär und kriechend entwickeln sollten, so dass in einigen Jahren im Gesamtbild die langweiligen Titel dann doch mit Verdopplern oder mehr dastehen. Andreas Beck sieht das für den Gesamtmarkt ähnlich, er schaut ja nicht auF Einzeltitel. Diesen Ansatz halte ich für plausibel, deshalb geht mein Schwerpunkt in Infrastruktur, Versorger, Rohstoffe, nicht in überteuerte Techs.

Tja, immerhin ist die Entwicklung bei E.ON unspektakulär, leider in die falsche Richtung. Wird wohl so eine Art "Halving" statt Verdopplung... Verbilligen werde ich hier definit nicht.
E.ON AG NA Kasa.damm
Kasa.damm:

mx..

2
06.03.21 11:38
Eine Halbierung? Überleg erst bevor du schreibst. Die Versorger, insbesondere E.ON, werden in Zukunft eine stabile Komponente in vielen Depots sein. Möglicherweise wird auch E.ON seine Schulden in den nächsten 10 Jahren bei kontinuierlich steigender Dividende reduzieren. Daher bleibe ich weiterhin positiv für E.ON gestimmt uns lasse mich nicht durch frustrierte Anleger,  die ausschließlich auf Kursgewinne aus sind, verunsichern.  
E.ON AG NA Lionell
Lionell:

Ich stimme mxzptlka

 
06.03.21 14:03
voll zu
Ich gehe auch voll von einer Halbierung aus
Wer bei Höhenflug des Daxes verliert,der muss obachtgeben bei einer Korrektur nicht voll unter die Räder zu kommen..

Hoffentlich wird bald Auschluss aus dem Dax kommen
Einfach trostlos u.aussichtslos
E.ON AG NA mxzptlka
mxzptlka:

Nach Ausschluss aus dem Dax

 
06.03.21 15:58
wird es dann ja tendenziell eher raufgehen, weil die ETFs, Fonds usw. dann ja nicht mehr als Verkäufer auftreten. Das  wäre dann ein Kaufgelegenheit, rein aus markttechnischen Aspekten.

Ja, E.ON Rauswurf aus dem Dax, das würde mir gefallen.
E.ON AG NA gelberbaron
gelberbaron:

shut up

 
06.03.21 16:15
so langsam muss das Forum positiv drehen.....

ihr macht nur Dirty Laundry......

i buy and hold bold....
E.ON AG NA Alive
Alive:

Zocken

 
07.03.21 13:00
Zocker, versucht es doch mit Gamestop. Ich kauf hier weiter nach, sobald ich Knete habe...
E.ON AG NA Lionell
Lionell:

Mach ett

 
07.03.21 13:39
E.ON AG NA BÜRSCHEN
BÜRSCHEN:

So der Erste sieht Abverkauf bis 7.60 €

 
08.03.21 09:10
Good Mode Trade siehts real richtig !
E.ON AG NA pacorubio
pacorubio:

Bürschen

 
08.03.21 09:29
Und rwe 25?!
E.ON AG NA silferman
silferman:

Good Mode sieht 7,60€

 
08.03.21 09:29
die Wahrscheinlichkeit 7,60€ ist genauso hoch wie 8,70€. Der Kurs wird weiter gegen Süden gehen, bis ein Ausverkauf stattfindet, wer die Aktie im freien  Fall kauft wird sich blutige Finger holen. Ich sehe es genauso wie Good Mode, eine Trendumkehr wird erst stattfinden wenn die 8,70€ überwunden ist. Jetzt muss erst mal ein Boden gefunden werden (7,60€ - 8,00€) dieser könnte nach xD stattfinden.
E.ON AG NA Lionell
Lionell:

Ich sehe

 
08.03.21 09:55
eine Trendumkehr erst bei 3-5€

Erst ein totaler Einbruch-dann womöglich,aber auch nur dann,Kurserholung wenn positive Geschäftszahlen erfolgen

Ps.
Eine trostlose Aktie
mit kaum Aussicht auf Gewinne
E.ON AG NA gelberbaron
gelberbaron:

lass den Müll doch liegen

 
08.03.21 12:27
das wird schon wer will denn dauernd hin und her verkaufen?

LIEGEN LASSEN!
E.ON AG NA Search9
Search9:

EON: Zu viel zum sterben, zu wenig zum Leben....

6
08.03.21 13:06
Die Gründe für die anhaltende Schwäche sind fundamentaler Natur und hängen derzeit primär mit den Sorgen um steigende Zinsen zusammen.

EON ist mit einer Nettoverschuldung von rund 42 Mrd. EUR (sogenannte wirtschaftliche Nettoverschuldung) im DAX nach der TELEKOM der Spitzenreiter. Steigende Refinanzierungskosten würden also bei diesem riesigen Hebel 1:1 zu Lasten des Gewinns gehen.

Beispiele anderer Dividendentitel mit hoher Verschuldung und stagnierendem / sinkendem Gewinn zeigt, dass hier in erster Linie die Dividende gekürzt wird (30-50% weniger Dividende mit der Begründung, zunächst Schulden zu reduzieren). Dividendenkürzungen allerdings – auch wenn diese sinnvoll sein können – wirken sich kurzfristig sehr negativ aus.

Eigenkapital bei der EON im Dax ebenfalls Spitze – mit 8,5 Mrd. EUR so niedrig wie bei keinem anderen Konzern. Das pikante Detail: der Goodwill ist bei der EON dafür erschreckend hoch: mit 18 Mrd. EUR fast doppelt so hoch wie das Eigenkapital. Wenn hier Abschreibungen fällig werden sollten…

EON lebt eigentlich von den relativ sicheren Einnahmen und gewisser „Systemrelevanz“. Eine akute Insolvenzgefahr besteht daher nicht – man wird dem Konzern über die Regulierung wohl auch weiterhin einen Gewinn zugestehen, ob die Zinsen bedienen zu können. Ob die Regulierer allerdings die recht üppige Dividende weiter sichern werden, wage ich zu bezweifeln. Wenn EON also Probleme mit steigenden Refinanzierungskosten bekommt, werden die Regulierer zunächst Abstriche bei der Dividende fordern bevor sie auf der Einnahmenseite Zugeständnisse machen werden.

Die Dividende ist also keineswegs sicher, eine KE angesichts der dünnen EK-Decke und des riesigen Goodwill keinesfalls ausgeschlossen, falls die (Refinanzierungs-)kosten dem Gewinn zusetzen sollten.

Die EON steht aus gutem Grund da, wo sie heute steht – und Kurse um 6,00 EUR sind heute genauso gut möglich wie Kurse um 10,00 EUR. Einen „sicheren“ Boden um 7,60 EUR / 8,00 EUR gibt es jedenfalls ganz sicher nicht aus fundamentaler Sicht.
E.ON AG NA bolllinger
bolllinger:

Eon ist ein gutes Basisinvestment für Sparer

 
08.03.21 15:28
(Verkleinert auf 56%) vergrößern
E.ON AG NA 1238633
E.ON AG NA Madien43
Madien43:

@bollinger

2
08.03.21 15:57
wir haben ja hier einige Experten die Kurse von 3-4€ herbei reden wollen ( wer weis warum ),
aber Deine Ausführungen erscheinen mir sehr logischer. Werde mich dieser Strategie anschließen.
Nachkaufen um die 8€.  
E.ON AG NA mxzptlka
mxzptlka:

Das "Basisinvestment für Sparer"

2
09.03.21 09:46
...fliegt hier aus meinem Depot, sobald der Einstandskurs von 9 EUR wieder erreicht ist.

Das Geld geht dann in den am meisten unterbewerteten Versorger: EVN

Da gibt's fürs Geld eine Kreuzbeteiligung an Verbund momentan quasi gratis dazu. Falls das jemals entflochten wird, würde EVN explodieren.
E.ON AG NA silferman
silferman:

Abwärtstrend intakt

 
09.03.21 10:17
immerhin wurde der Abverkauf von EOn beim DAX Rekord 14344 erstmal gestopt und RWE steht auf dem Potest heute ganz oben. Es wird so nicht weitergehen und der DAX ruft nach Korrektur, dabei wird sich EOn nicht entziehen können. Der Kurs wird wieder an der 38GD scheitern und dem vorgegebenen Trend folgen. Die Gelegenheit kann erneut zum Kauf von puts genutzt werden, welche bei Kursen von unter 8€ fette Gewinne einbringen. Hoch spekulativ ist nun long zu gehen, dies kann zum Totalverlust führen. Andererseits ist es aber auch hoch gefährlich calls leer zu verkaufen, falls der Schalter doch umgelegt werden sollte und Großinvestoren in den Markt eingreifen. (halte dies eher unwahrscheinlich, aber an der Börse ist alles möglich)
E.ON AG NA Funatic
Funatic:

Wer macht den Kurs?

3
09.03.21 10:36
Für diejenigen, die sich für den Kurs interessieren: Guckt Euch mal die Entwicklung der Renditen von 10-jährigen US-Staatsanleihen von Januar bis Anfang März 2020 an. Dann wisst Ihr ziemlich genau, warum E.ON da so extrem gestiegen war, obwohl die operative Entwicklung das zu dem Zeitpunkt noch gar nicht gestützt hat. In den letzten Monaten war es halt mal anders herum. Ich bin sicher, dass diese starke Korrelation nicht zufällig ist. Wer kauft lieber Staatsanleihen mit 1,6% Zinsen als eine Aktie mit 5,5% Dividende? Diejenigen, die keine Wahl haben - Rentenfonds und so...
Alle sonstigen Schauergeschichten und Argumente über den Schuldenberg sind meiner Meinung nach für die derzeitige Kursentwicklung zweitrangig. Dass E.ON bei steigenden Anleihezinsen auch positiv von der Regulierung profitieren wird, hatten wir hier auch schon besprochen und jeder kann es sich selbst noch mal angucken. Und ja, das wird auch ziemlich sicher noch für eine Dividende reichen. Ob die dann trotzdem jedes Jahr um 5% steigen kann oder ggf. auch mal etwas gesenkt werden muss - gucken wir mal. Das Sparpotential ist immer noch groß und sie sind auf einem guten Weg, das Einsparungs-Ziel bis 2022 zu erreichen. Green-Bonds helfen zusätzlich.
Ich gehe immer noch davon aus, das die FED außerdem spätestens bei 2% eingreifen wird. Dann könnte sich das hier auch wieder umdrehen. Und die Prognose für dieses Jahr dürfte auch schon deutlich besser ausfallen als 2020.
E.ON AG NA bauwi
bauwi:

@ Funatic Besser kann man's nicht zusammenfassen!

 
09.03.21 11:52
Hinzu kommt, dass E.ON eine gewisse Systemrelevanz hat.
Ich sehe in der Aktie mehr Chancen denn Risiken, und will mit Dividendenperlen etwas ausbalancieren.
Die FED wird den Deckel drauf halten, da sie die Empfindlichkeiten des Marktes inzwischen gut einschätzen kann. Das Wirtschaftswachstum der USA, mit zweifelsohne dynamischen Erwartungen wird unseren heimischen Unternehmen gut tun. E.ON hat zudem einen besseren Erholungsfaktor als bspw. die Telekom. Meines Erachtens kann man hier sein Geld nicht verlieren.
MfG bauwi
Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, daß er tun kann, was er will, sondern das er nicht tun muß, was er nicht will.
E.ON AG NA Lionell
Lionell:

" Das "Basisinvestment für Sparer"

 
09.03.21 11:55
E.ON AG NA Mäxl
Mäxl:

Ja

 
09.03.21 12:03
bevor es Richtung 5 Euro geht , wird heute ein kleiner Umweg eingeschlagen.
Es scheint , der Kurs will nicht immer so , wie es der eine oder andere Forumsteilnehmer  gern hätte.
Aber , denke mal , diese Leute werden hierfür mehr Geduld aufbringen müssen.
Der Rest hier hat die Freude , die täglichen Phrasendrescherei in Ruhe und Frieden zu ertragen.
E.ON AG NA fws
fws:

E.ON: unterschätzter Profiteur der Energiewende!

 
09.03.21 12:03
Eine sehr gute Zusammenfassung und Analyse im folgenden Link von Societe Generale. Bei E.ON kann man danach jetzt langfristig wohl ganz gemütlich nach dem Motto von Andre Kostolany handeln: „Kaufen Sie Aktien, nehmen Sie Schlaftabletten und schauen Sie die Papiere nicht mehr an. Nach vielen Jahren werden Sie sehen: Sie sind reich.“ Dies ist bei dieser Aktie insbesondere aufgrund der künftig vorgesehenen guten Dividenden und resultierender Zinseszinseffekte jedenfalls nicht ganz von der Hand zu weisen.

www.ideas-magazin.de/2021/ausgabe-227/...mp;utm_term=20210306




E.ON AG NA fws
fws:

E.ON bietet im DAX 2021 prozentual gesehen ...

 
09.03.21 12:29
... mit momentan 5,2% die höchste Dividende!

Bei einem Einsatz von 10.000 Euro kommen bei einer jährlichen Dividende von 5,2% und jeweiliger Reinvestition nach 14 Jahren übrigens rund 20.330 Euro heraus. Ganz ohne weitere Kurssteigerungen der Aktie.

www.ideas-magazin.de/2021/ausgabe-227/...ndite-mit-dax-aktien

E.ON AG NA sillycon
sillycon:

Nun ja... Diese kostolany phrase war

 
09.03.21 12:30
Früher mal angesagt, aber heute muss man sich schon um sein invest kümmern und regelmäßig die kurse und auch die wirtschaft und politik im auge behalten... Besonders in old germany...
Wobei ich persönlich mit eon im portfolio gut schlafen kann, da habe ich ganz andere kracher im depot welche tägliche kontrolle benötigen...
Ich sehe das ähnlich wie der ideas artikel, aber bis dass der startschuss fällt kann noch viel wasser der donau runter fließen.  

Seite: Übersicht ... 1850  1851  1853  1854  ... ZurückZurück WeiterWeiter

Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen

Neueste Beiträge aus dem E.ON Forum

Wertung Antworten Thema Verfasser letzter Verfasser letzter Beitrag
51 24.088 RWE/Eon - sell out beendet? Bafo Rickscha 04.03.24 09:57
10 3.272 Ja, Pat888 Highländer49 28.02.24 14:11
5 477 Leider haben viele Alles verloren Igel 69 derpoet1940 25.02.24 16:42
90 47.536 E.ON AG NA DerBergRuft 011178E 20.02.24 19:16
6 124 E.ON moebius Bilderberg 10.01.24 09:51

--button_text--