Dr.Best" ist tot

Beiträge: 8
Zugriffe: 338 / Heute: 1
Dr.Best
Rexini:

Dr.Best" ist tot

 
28.06.02 22:36
#1
"Dr.Best" ist tot - TV-Zahnarzt verstarb im Alter von 78 Jahren
Er war ein Stück Fernsehkult: Dr. James E. Best und seine Zahnbürsten-Tests an einer Tomate. Der 78-Jährige Zahnarzt und Werbestar starb am Mittwoch im Kreis seiner Familie in Chicago an der Folgen einer Krebserkrankung.  
Dr. James E. Best war bis 1993 als Professor an der Universität Loyola (Illinois) tätig. Daneben praktizierte er zwölf Jahre lang als Chefarzt in der der Universität angeschlossenen Zahnklinik.  
Seit 1988 war er im Werbefernsehen präsent und ist somit zu einer der bekanntesten Werbe-'Figuren' geworden  
 Quelle: dwdl.de
Dr.Best
Faceless:

Tomaten

 
28.06.02 23:11
#2
die armen Tomaten werden von ihm und seiner Bürste nun endlich in Ruhe gelassen
Dr.Best
brudini:

Dr. Best gets the rest

 
28.06.02 23:15
#3
Der klügere Doktor gibt nach.

Schade - ich werde die Werbespots mit ihm immer in Erinnerung halten...
Dr.Best
zombi17:

Und was haben wir gelernt?

 
28.06.02 23:15
#4
Alles Geld der Welt und ne gute Zahnbürste schützen nicht vors Abdanken. 78 Jahre für einen Mann, ist nicht schlecht. Mal gut, das Leben nicht käuflich ist !Warum erwähnt nie einer, wenn Freunde von mir sterben , das waren auch gute Menschen!
Dr.Best
Schnorrer:

Wir haben was gelernt: Zähneputzen schützt

 
28.06.02 23:35
#5
nicht vor Krebs.

Wahrscheinlich auch nicht vor Karies und PAradontose, diese erfundenen Krankheiten für den natürlichen Gang der Dinge.

10 000ende von Jahren haben die Menschen ohne Zahnbürste gelebt, die überlebvenden KZ-Häftlinge, die zum überwiegenden Teil über 90 Jahre wurden, hatten bis zu 12 Jahre keine Zahnbürste und sind mit ihrem Gebiß gestorben.

Fuck the american way of live: Zähne putzen ruiniert die Zähne.

Meine Meinung ... ohne Rechtsanspruch auf Patentierung.
Dr.Best
Rexini:

also lasst uns eine schweigeminute einlegen

 
29.06.02 14:59
#6
in gedenken an den zahnarzt den ich noch nie leiden konnte.
Dr.Best
Schnorrer:

Rettung naht durch Gentechnik:

 
29.06.02 16:51
#7
Ich könnte kotzen, nach der EU-Rohmilchverordnung, die keinen Export mehr von Original-Käse zuläßt, jetzt der nächste Hammer (ich glaube, ich bin im falschen Jahrhundert geboren):


Samstag 29. Juni 2002, 11:53 Uhr
Kariesvorsorge mit Milch und Käse

New York (dpa) - Schwedische Biotechnologen möchten Bakterien aus Milch, Joghurt und Käse gentechnisch verändern und zur Zahnpflege verwenden. Im Tierversuch wirkte das Verfahren. Ratten hatten weit weniger schädliche Zahnbakterien, wenn sie mit den präparierten Milchprodukten gefüttert wurden. Der vor Karies und Zahnverfall schützende Effekt hielt über Wochen an, berichten schwedische Forscher in der in New York erscheinenden Fachzeitschrift «Nature Biotechnology» vom Samstag.

Lennart Hammarström vom Zentrum für Zahnbiologie des Karolinska Institutes in Stockholm nahm den gentechnischen Eingriff an einem unschädlichen Bakterium vor, das in vielen Milchprodukten vorkommt. Es ist als Lactobacillus zeae bekannt. Hammarström brachte das «gute» Bakterium durch eine genetische Veränderung dazu, einen Antikörper gegen schädliche Zahnbakterien zu produzieren.

Diese Antikörper beeinträchtigte das Karies verursachende Bakterium Streptococcus mutans. Tatsächlich hatten Ratten, die mit den Streptokokken-Bakterien infiziert worden waren, weit weniger von den schädlichen Erregern im Mundraum, wenn sie die gentechnisch veränderten Lactobacillus-Bakterien mit der Milch erhalten hatten. Nach einer Weile hatten sie auch deutlich weniger Karies. Laut Hammarström und Kollegen hielt der schützende Effekt bis zu drei Wochen an.


Dr.Best

Bei Ratten finde ich das logisch, denn welche

 
#8
Ratte kauft sich schon eine Zahnbürste ? *g*
Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem
wöchentlichen Marktüberblick
von ARIVA.DE!
E-Mail-Adresse
Ich möchte Benachrichtigungen von ARIVA.DE erhalten.
Ja, ich habe die Datenschutzhinweise gelesen und akzeptiert (Pflichtfeld).


Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen
--button_text--