Deutz - Fallobst630500

Beiträge: 9
Zugriffe: 9.898 / Heute: 1
Deutz 4,322 € +1,98% Perf. seit Threadbeginn:   +49,55%
 
Deutz - Fallobst630500 fuzzi08
fuzzi08:

Deutz - Fallobst630500

 
16.07.04 15:22
#1
Deutz scheint zum Fallobst zu verkommen. 42% Kursverlust seit Januar.
Kurs im Moment bei 2,84. Die nächste Unterstützung bei 2,60 und dann
erst wieder eine bei 2,-....Das wären nochmal 30% tiefer als jetzt.
Wenn die 2,- erreicht sind, haben wir
- ein KUV von 0,1 (!)
- ein KGV von unter 5 (!)
Deutz würde dann gerade mal schlappe 127 Mio. EURO kosten, bei etwa
10 mal so viel Umsatz und äußerst interessanten Aussichten.
Also, wer macht mit: Tun wir uns zusammen, machen wir den anderen ein
Abfindungsangebot und reißen uns den Laden unter den Nagel! Wenn die
Börse ihn dann wieder angemessen bewertet, sagen wir bescheidener-
weise mit einem KGV von 12, was bis in 1-2 Jahren zu erwarten ist,
verkloppen wir das Ganze wieder mit ein paar Hundert Millionen Gewinn.
Na, ist das nichts?
Deutz - Fallobst630500 poste
poste:

mal abwarten noch,

 
16.07.04 16:50
#2
bewertungen spielen z.zt. keine rolle.

mfg

poste
Deutz - Fallobst630500 fuzzi08
fuzzi08:

Winds of changing...

 
28.10.04 14:04
#3
Wann hat man das erlebt? DEUTZ mit fast 5% im Plus.
Seit meinem letzten Beitrag vom 16. Juli hat sich eine Menge getan:
Die Aktie hat bis auf etwa 2,30 EURO durchkorrigiert. Die 2,- wurden entgegen meiner
damaligen Befürchtung aber nicht mehr erreicht. Entscheidend in charttechnischer Hin-
sicht ist nun , daß wir seit dem Tief vom Juli einen blitzsauberen Aufwärtstrend haben
und daß die Abwärtstrendlinie, die sich seit Januar 2004 aufgebaut hat, Anfang Oktober
überzeugend gebrochen wurde. Und im Moment marschieren wir schnurstracks auf die
200-Tagelienie zu, die sich derzeit bei etwa 3,40 tummelt. Wird die Linie durchbrochen, woran ich keinen Zweifel hege, kommen als nächste Widerstände: 3,60/3,70. Danach
4,- und 4,20. Das könnte ein Thema fürs Jahresende werden.
Fundamental sieht es hervorragend aus. Die Zahlen der kommenden Quartale werden
wohl sehr gut ausfallen und ihre Wirkung auf die Kursentwicklung nicht verfehlen. Da
diese Erkenntnis(noch) nicht eingepreist ist, dürfte sich der Einstieg unbedingt lohnen.
Deutz - Fallobst630500 fuzzi08
fuzzi08:

Winds of Changing II.

 
13.01.05 16:59
#4
Es ist anders gekommen, als in meinem letzten Beitrag erhofft: der Kurs von
DEUTZ hat standepede kehrt gemacht, als ob er mich strafen wollte. Anschlie-
ßend kam eine Korrektur bis zur Unterstützung von Mitte Oktober 2004.
Seither geht es aufwärts: heute sind wir wieder zurück, im Spiel.
Das Chartbild hat sich indessen bestens gemacht und bietet Anlaß zu Optimis-
mus:
Wie in der beigefügten Grafik zu sehen ist, bewegt sich der Kurs in einem Auf- wärtskanal, der sich seit Sommer 2004 etabliert hat. Innerhalb dieses Kanals
wurde Anfang Oktober 2004 die Linie des mittelfristigen Abwärtstrends (grün) durchbrochen. Anfang November 2004 -kurz nachdem ich meinen obigen Beitrag
geschrieben hatte- wurde eine Kurskorrektur eingeleitet, die sich im nachhinein
als Rebound an der Oberseite des Aufwärtstrendkanals darstellt.
Anschließend bewegte sich der Kurs innerhalb eines äußerst schmalen sekundä-
ren Abwärtstrendkanals bis zur unteren Begrenzung des Aufwärtstrendkanals.
Dort erfolgte in den ersten Januartagen wiederum ein Rebound. Dabei brach der Kursverlauf aus dem schmalen Abwärtskanal aus, und bewegt sich seither, wie
an der Schnur gezogen, aufwärts. Es ist abzusehen, daß bei etwa 3,50 EURO
wieder der Rebound an der Oberseite des Aufwärtstrendkanals erfolgt, zumal
dort zusätzlich eine starke Widerstandslinie lauert.
Fazit:
Kurzfristiges Potenzial bis 3,50 EURO = 10%
Rücksetzer können sehr gut zum Traden genutzt werden. Danach ab ca. 3,- EURO
wieder long. Je nach Nachrichtenlage und Zahlen sind Interferenzen möglich.
Deutz - Fallobst630500 3813
Deutz - Fallobst630500 Pichel
Pichel:

bin mal heute eingestiegen KK 3,28

 
14.01.05 12:28
#5
da waren heute morgen jeweils 100t St auf Xetra 3,27/,28/,29 Brief und die sind weggenommen worden, aber nicht nacheinander sondern so wie die dastanden 100terweise!!!
Umsatz heute über 1,1 Mio Stücke!!
Luft haben die bis 3,60 !!!



...be happy and smile

Gruß Pichel

Deutz - Fallobst630500 Pichel
Pichel:

und wieder raus zu 3,32

 
14.01.05 13:39
#6
AskSeite mal wieder zu groß


...be happy and smile

Gruß Pichel

Deutz - Fallobst630500 KTM 950
KTM 950:

unbeachtete Aktie

 
19.08.05 15:13
#7
Die Aktie steht bei wohl auf keinem Zettel und ist für auch nicht interessant!
Hab Deutz jetzt seit 2. Januar im Depot liegen, glückliches Händchen?

Deutz hat erfolgreich den Tournaround geschafft, den ganzen Laden in den letzten Jahren auf fordermann gebracht, z.B. das Marinegeschäft, das nicht mehr ins Kerngeschäft gehört an die Schweden verkloppt und das Geld gleich wieder zur Schuldentilgung eigesetzt. Mittlerweile ist die Verschuldung von 340 Mio auf 60 Mio gesunken, was in Zukunft voll auf den Gewinn durchschlägt, da kaum Zinsen und Tilgung mehr anfallen.
Deutz liefert Exclusive an Same, Deutz-Fahr und Volvo Dieselmotoren, beliefert auch viele kleine Nutzfahrzeughersteller, Sonderfahrzeughersteller mit Dieselmotoren weltweit.
Deutz ist hervoragend im Bereich der Gasmotoren, Kleinkraftwerke und Großgasmotorenbereich aufgestellt. Sie sind ein großer Nutzniesser der hohen Ölpreise, da immer mehr Gasmotoren für kleine Insellösungen eingesetzt werden. Auch im Berreich der Biogasanlagen ist Deutz gut aufgestellt.

Selbst im Erzkonservativen Bayern werden Biogasanlagen gefördert, z.B. in der Landwirtschaft. In Bayern gibt es ja genug Rindvieher die Mist produzieren. Sie haben den großen Vorteil zu anderen alternativen Energieerzeugung, dass permanent Strom erzeugt wird.

Das neueste Kurzziel lautet 10 euronen.

Ich denke dass Deutz grundsolides Basisinvestment ist, das man mal gut 1 - 2 Jahre im Depot liegen lassen kann und sichere Gewinne beschert

Deutz - Fallobst630500 KTM 950
KTM 950:

Deutz im landwirtschaft. Sektor bestens aufgestell

 
29.08.05 10:34
#8
Erfolgreiche DEUTZ-FAHR Händlertagung in Göttingen

Zur diesjährigen Händlertagung in Göttingen trafen sich DEUTZ-FAHR Händler und deren Vertriebsmitarbeiter. Angereist waren die über 500 Teilnehmer aus dem gesamten Bundesgebiet. Die Tagung gab den Händlern einen erfreulichen Bericht über die aktuelle Produkt- und Vertriebssituation sowie einen positiven Ausblick auf die kommenden Monate. So sorgten denn auch die Vorträge des CEO der SAME DEUTZ-FAHR Gruppe, Massimo Bordi, und des Vertrieb-, Marketing- und Kundendienst-Direktors, Andrea Bedosti, für gute Stimmung bei den Händlern.

„Die SAME DEUTZ-FAHR Gruppe ist als viertgrößter Landtechnik-Hersteller der Welt hervorragend aufgestellt. Der Umsatz konnte in 2004 um 10,4 % gesteigert werden und erstmals in der jüngeren Geschichte wurden über 32.000 Traktoren abgesetzt.“ so Bordi in seinem Vortrag. Doch nicht nur die Zahlen stimmen. Andrea Bedosti wies auf das aktuelle Produktprogramm hin, das erst zur SIMA in Paris Anfang Februar um DEUTZ-FAHR Frontlader, den neuen Agrolux 57/67, den Teleskoplader Agrovector und das satellitengestützte Spurführungssystem Agrosky ASG erweitert wurde.

„DEUTZ-FAHR bietet seinen Kunden in aller Welt nicht nur ein komplettes Traktoren- und Mähdrescherprogramm, sondern offeriert seinen Händlern mit den neuen Produkten zusätzliche Möglichkeiten auch Kunden außerhalb der Landwirtschaft zu gewinnen.“ führte Bedosti weiter aus.

Mit Francesco Carozza stellte sich auch der neue Vorsitzende der Geschäftsleitung der SAME DEUTZ-FAHR DEUTSCHLAND GmbH vor, der nicht zuletzt auf Grund seiner in hervorragendem Deutsch vorgetragenen Rede mit freundlichem Applaus begrüßt wurde.

Sein Bruder Aldo Carozza, der in der SAME DEUTZ-FAHR Gruppe die Verantwortung für den Mähdrescher-Bereich trägt, konnte auch hier nur gute Neuigkeiten verkünden: „Wir werden in den kommenden Monaten den DEUTZ-FAHR Mähdreschern wieder zu der Bedeutung verhelfen, die ihnen auf dem Markt gebührt.“

Auch die Händler sehen die Entwicklung äußerst positiv. So werden die neuen Produkte hervorragend angenommen. „DEUTZ-FAHR ist gefragt. Wir werden heute zunehmend auch von Wettbewerbskunden angesprochen, die vernünftige Technik zu einem bestechenden Preis-/Leistungsverhältnis suchen.“ so ein Händler am Rande der Tagung.

Geholfen haben neben den Produkten auch die verschiedenen Marketing-Maßnahmen der letzten Monate. So bietet DEUTZ-FAHR als erster und einziger Traktorenhersteller in Europa eine 24-monatige Garantie für seine Agrotron-Traktoren ab 120 PS. Auch im Spezialtraktorenbereich setzt DEUTZ-FAHR mit dem neuen Agrokid mit Kabine interessante Akzente.

„Wir sind auf einem sehr guten Weg. Unsere Produktpalette umfasst ein äußerst attraktives Mähdrescher- und Traktorenprogramm, das nun durch Teleskoplader ergänzt worden ist. Alles beste Voraussetzungen für unsere Händler weiter neue Kunden hinzuzugewinnen.“ meinte dann auch Rainer Morgenstern, der Vertriebsdirektor für Deutschland.

Dass dies auch in Zukunft so bleiben wird, dessen sind sich die Händler sicher. „Mit den angekündigten Aktionen und den neuen Modellen haben wir bis zur Agritechnica nicht nur einen heißen Sommer, sondern auch einen heißen Herbst zu erwarten.“ freut sich ein zufriedener Händlerverkäufer nach der Tagung.  
Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem
wöchentlichen Marktüberblick
von ARIVA.DE!
E-Mail-Adresse
Ich möchte Benachrichtigungen von ARIVA.DE erhalten.
Ja, ich habe die Datenschutzhinweise gelesen und akzeptiert (Pflichtfeld).
Deutz - Fallobst630500 shaker

Nach der jetztigen Korrektur einsteigen? o. T.

 
#9
War gerade mal 3 Monatestolzer Deutz Aktionär und bin dann zum Glück gerade noch raus bevor sie kürzlich ja etwas runtergegangen ist! Von 4,68 eur. im Aug. auf aktuell 3,68 eur. . Fast 30 % sind  nicht ohne denke ich, und da es im Chart bei 3,6eur doch ein bischchen nach nem Widerstand aussieht - soll man wieder einsteigen? Das Umsatzwachstum von 2000 bis 2004 sieht ja wirklich nicht gerade berausend aus, immerhin stetig.

Umsatz in eur mio. (quelle: www.deutz.de)
2004: 1.242,1
2003: 1.172,6
2002: 1.160,9
2001: 1.184,9

Noch die Presseinformation zum 1.-3. Quartal 2005 (www.deutz.de/webgate/DeutzCS.nsf/FrameByKey/SROR-6HJNQR-DE-p)

27.10.2005

Positive Bilanz nach neun Monaten

Vergleichbares EBIT plus 49 Prozent
Eigenkapitalquote jetzt bei 23,3 Prozent


Auch das dritte Quartal des Geschäftsjahres 2005 verlief für den Kölner Motorenspezialist DEUTZ mehr als zufriedenstellend. Mit gut 145.000 verkauften Motoren wurde ein neuer Rekordwert für die ersten neun Monate erreicht. Gegenüber den vergleichbaren Werten des letzten Jahres legte der Umsatz um neun Prozent auf knapp 936 Millionen Euro deutlich zu. Auch beim bereinigten operativen Ergebnis (EBIT) ist mit 49 Prozent eine klare Verbesserung zu verzeichnen. Zum 30. September des Jahres erreichte DEUTZ ein Unternehmensergebnis nach Steuern von 61 Millionen Euro.
Erfreulich sind vor allem die Fortschritte, die im Segment DEUTZ Power Systems gemacht wurden. Der Umsatz mit Gasmotoren für dezentrale Energieanlagen legte um gut 50 Prozent zu, so dass das Segment mit insgesamt 226 Millionen Euro zum Gesamtumsatz beitrug. Bei den Kompaktmotoren hat sich die gute Entwicklung des ersten Halbjahres auch im dritten Quartal fortgesetzt. In der Leistungsklasse bis 500 kW verkaufte DEUTZ mit 144.535 Motoren zehn Prozent mehr als im Vorjahr. Godon Riske, Vorstandsvorsitzender der DEUTZ AG: „Trotz weiter gestiegener Materialkosten und den erheblichen Aufwendungen für Forschung und Entwicklung konnten wir hier mit knapp 28 Millionen Euro ein gutes EBIT erzielen. Unsere Maßnahmen zur Ergebnisverbesserung greifen also bereits und wir sind auf einem guten Weg für das Gesamtergebnis am Jahresende.“

Ebenfalls deutlich verbessern konnte sich das Unternehmen bei der Netto-Finanzverschuldung, die gegenüber dem 30. September des Vorjahres um rund 126 Millionen Euro abgebaut wurde und aktuell bei rund 41 Millionen Euro liegt. Bei der Eigenkapitalquote kann DEUTZ, auch bedingt durch den Verkauf des Marine-Servicegeschäfts, inzwischen auf eine fast historische Leistung verweisen: Mit über 23 Prozent ist der Wert so gut wie seit 20 Jahren nicht mehr.

Für das vierte Quartal geht der Vorstand von einem weiteren deutlichen Umsatzwachstum in den Kernsegmenten Kompaktmotoren und Energieerzeugung mit Gasmotoren aus. Die Verteuerung bei Rohstoffen und Energie wird durch entsprechende Maßnahmen zum großen Teil aufgefangen werden. Daher erwartet das Unternehmen auf vergleichbarer Basis ein deutlich besseres operatives Ergebnis als im Vorjahr.


Tja Wie gehts weiter? Ist glaube es wäre der richtige Zeitpunkt um einzusteigen, da nach 30% Kursverlust eher mehr Potential nach oben als nach unten besteht!

Shaker
Anzeige: Smartbroker
Deutz-Aktie jetzt dauerhaft für 0€ handeln! + Aktienhandel für 0€

+ Derivatehandel für 0€
+ Kostenlose Sparpläne
+ Keine Depotgebühren

Jetzt KOSTENLOS handeln auf
www.smartbroker.de


Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen
3 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Claudimal, dlg., neu-bert

Neueste Beiträge aus dem Deutz Forum

  
Wertung Antworten Thema Verfasser letzter Verfasser letzter Beitrag
21 2.713 Deutz hat noch reichlich Potenzial KTM 950 Luxusasket 05.07.20 08:43
6 146 Chart von DEUTZ, interessant?! jgfreeman Robin 21.02.17 09:55
  1 Löschung Goldjunge777 Zyzol 26.02.14 20:14
  4 Baldige Übernahme durch Volvo? anmelden76 anmelden76 13.06.12 15:37
  4 super super weiter so Ahnataler sundi28mdi 20.05.11 17:51

--button_text--