Neuester, zuletzt geles. Beitrag
Antworten | Börsenforum
Übersicht ZurückZurück WeiterWeiter
... 2721  2722  2724  2725  ...

COOP News (ehemals: Wamu /WMIH)

Beiträge: 86.759
Zugriffe: 22.104.397 / Heute: 220
Mr. Cooper Group. 71,20 $ -1,26% Perf. seit Threadbeginn:   +1202,98%
 
COOP News (ehemals: Wamu /WMIH) paketix
paketix:

pps: geld gibt es in den USA heutzutage

 
26.06.17 16:55
gratis für die banken (oder zumindest fast gratis)
/paketix

Werbung

Entdecke die beliebtesten ETFs von Amundi

Lyxor Net Zero 2050 S&P World Climate PAB (DR) UCITS ETF Acc
Perf. 12M: +206,18%
Amundi Nasdaq-100 Daily (2x) Leveraged UCITS ETF - Acc
Perf. 12M: +103,55%
Amundi ETF Leveraged MSCI USA Daily UCITS ETF - EUR (C/D)
Perf. 12M: +54,80%
Amundi Russell 1000 Growth UCITS ETF - Acc
Perf. 12M: +45,82%
Amundi Japan TOPIX II UCITS ETF - EUR Hedeged Dist
Perf. 12M: +40,57%

COOP News (ehemals: Wamu /WMIH) supra1
supra1:

@Speaker

16
26.06.17 16:59
Soweit ich mitbekommen habe verwaltet JPM ja nur die Loans. Ergo tauchen sie nicht in den Bilanzen auf. Ergo wird auch der Kurs nicht beeinflusst wenn sie die Loans zurück geben - was hältst du davon?
COOP News (ehemals: Wamu /WMIH) sailor888
sailor888:

@supra1

 
26.06.17 17:32
Es fällt mir schwer, hier zu beurteilen, was Fakten sind und was Meinungen/Wünsche.
Ich kann als Laie für amerikan. Recht und BehördenEngl. nicht einmal dem Dokument entnehmen, dass das eines eidesst. Erklärung ist, dass  JPM keine 300 Mrd. assets übernommen hat.

Nehmen wir mal an, es stimmt in etwa, dass wamu in 9/08 ca 300 Mrd assets und 270 Mrd debts hatte.
Wenn die 300 mrd nicht bei JPM gelandet sind, wo sind dann die 270 Mrd debts, etwa bei JPM, ohne Verherungen in deren Bilanz aufzuweisen?
COOP News (ehemals: Wamu /WMIH) paketix
paketix:

30mrd$ her und ich bin zufrieden ... ;)

3
26.06.17 17:53
COOP News (ehemals: Wamu /WMIH) ohjhonny
ohjhonny:

Vielleicht liegt es auch daran....

8
26.06.17 18:07

Vielleicht liegt es auch daran, dass es in der Gerichtsfeststellung betreff "Was bedeutet das von JPM verwendete Kürzel AO1 ?" nicht um WAMU an sich, sondern zunächst "nur" um einen einzelnen Hauseigentümer geht.


Dieser einzelne "Häuslebauer" hat aber ... ganz grosses ABER...erreicht, dass JPM vor Gericht zugeben musste, dass 1. Das Kürzel "AO1" für "WaMu Asset Acceptance Corporation" steht und 2. JPM die "Loans" (Kredite) eben doch nicht, wie immer gegenüber den "Häuslebauern" behauptet, gehören, da JPM diese nicht von der FDIC (Anm.:für nur ~1,8 Mrd) gekauft hat !

Hierzu muss man wissen, dass JPM bisherige "Zwangsvollstreckungen" gegenüber 1000-den von "Häuslebauern" immer damit begründet hat, dass es sich entsprechend dem Kürzel "AO1" um "bank-owned" (bankeigene) Kredite/Darlehen handelt. Wobei JPM gegenüber den "Häuslebauern" immer verweigert hat, zu sagen, was "AO1" eigentlich bedeutet bzw. dass die ehemaligen von WAMU an die "Häuslebauer" ausgegebenen Kredite überhaupt nicht zu JPM gehören bzw. niemals von JPM gekauft worden sind. Somit kann JPM als "Nichteigentümer" an sich auch keine "Zwangsvollstreckungen" durchführen. DAS war der eigentliche "Sinn" des Gerichtsverfahrens.

Wer jedoch glaubt oder uns glauben machen will (speaker, wasweesich, etc. ?), dass JPM nur diesen einen einzigen "WAMU-Kredit" des besagten "Häuslebauers" nicht von der FDIC gekauft hat, dem ist, glaube ich, wirklich nicht mehr zu helfen ! Wie gesagt, es geht hier zwar nur um einen einzelnen "Häuslebauer", jedoch um mehrere 1000 gleichartige Fälle aus all den Vorjahren, siehe nachfolgend:

"This stipulated fact runs contrary to Chase’s long standing position, in thousands of foreclosures across the United States, that it acquired “AO1″ loans because they were “on the books” of  “Washington Mutual Bank” per the Purchase & Assumption Agreement (PAA) with the FDIC. This has been a lie, as these “AO1″ loans could not have been a part of the PAA due to the sale and securitization of said loans by WMB through its “off-balance sheet activities.

OJ

Alles wird gut !

COOP News (ehemals: Wamu /WMIH) ranger100
ranger100:

Nichts neues bisher ?

3
26.06.17 18:12
Dann warte ich noch einmal den Börsenschluss ab, bevor ich mir eine Meinungen zu den Vorgängen am Freitag bilde.

BTW Kann das hier nicht auch einmal ohne genseitiges Beschimpfen vonstatten gehen ? Ich würde mich ja freuen wenn möglichst viele Milliarden zu uns kommen würden. Allein ich kann sie bislang nicht entdecken...
Leises Hoffen ja, mehr aber bislang nicht bei mir

Wie groß war eigentlich die EINE bisher bestätigte loan ? Gab es da eine Aussage zur Dollargrößenordnung ?

ranger
COOP News (ehemals: Wamu /WMIH) ohjhonny
ohjhonny:

Für mich spricht alles dafür...

2
26.06.17 18:19
...dass diese Kredite (wie immer vermutet) in eine "Tochtergesellschaft" von wem (JPM?) und warum auch immer ausgelagert ("WaMu Asset Acceptance Corporation" ?) worden sind und sich JPM nach der Übernahme von WAMU, obwohl JPM die Kredite/Darlehen gar nicht wirklich von der FDIC gekauft hat, trotzdem weiterhin um die Darlehen/Kredite gekümmert hat ....oder kümmern musste ? .... und sich dementsprechend gegenüber den "Häuslebauern" als Eigentümer der ehemaligen "WAMU-Kredite" ausgegeben hat ...was, wie wir jetzt wissen, nicht der Wahrheit entspricht !

OJ

Alles wird gut !
COOP News (ehemals: Wamu /WMIH) ohjhonny
ohjhonny:

@ranger100

 
26.06.17 18:24
..der Link hierzu (PDF zum Gerichtsverfahren) wurde nun bestimmt schon x-mal hier gepostet !

Du schreibst Deine Meinung, aber hast es noch nicht mal gelesen ?? :-(

OJ

Alles wird gut !
COOP News (ehemals: Wamu /WMIH) ranger100
ranger100:

@ohjhonny

 
26.06.17 18:30
ich habe eine Frage gestellt, mehr nicht, was sollen also immer diese Unterstellungen ?

genauso wie Du aus meinen "es gab keine offizielle News" einfach "es gab keine News" gemacht hast.

Leg mir also nicht immer Sachen in den Mund die so nicht stimmen.

COOP News (ehemals: Wamu /WMIH) ohjhonny
ohjhonny:

@ranger100

2
26.06.17 18:33
$690,000.00
COOP News (ehemals: Wamu /WMIH) ranger100
ranger100:

@sailor

 
26.06.17 18:35
COOP News (ehemals: Wamu /WMIH) s1893
s1893:

Verwalter Rechte?

2
26.06.17 18:50
Stell mir trotzdem die Frage, wer dann das Recht hatte die Häuser zwangszuversteigern?
Ich denke auch das es aktuell Hinweise gibt das JPM nicht der rechtliche Eigentümer ist.

Jedoch wer wäre es dann gewesen für den Fall von Zwangsversteigerung? Insolvenzverwalter/Trust? Oder wurde JPM als Verwalter das Recht eingeräumt.
Evtl. muss man da suchen? Welche Rechte hätte z.b. die FDIC JPM geben können um als Verwalter Rechte zu haben um zwangszuversteigern? Bin kein Rechtsberater...wie könnte solch ein Szenario aussehen?

Speaker hat insofern Recht, das wenn der JPM Kurs fallen sollte unsere Aktien steigen...
Hahaha :-)
COOP News (ehemals: Wamu /WMIH) faster
faster:

@ach, sommerloch

19
26.06.17 19:53
1. jpm hat für die wamubank im märz 2008 einen preis geboten.
2. im september 2008 hat jpm die wamubank, die von bestochenen beamten beschlagnahmt wurde, um etwa 39 mrd USD weniger "gakauft, von eben diesen bestochenen beamten.
3. um diese "wertminderung zu begründen, hat man die sogenannten bad loans, die schlechten kredite um etwa 30 mrd USD erfunden.
4. in einem artikel bei bloomberg (ihr findet ihn sicher such bei ariva, grins) wurde dann 2010 festgestellt, dass von den 29,6 mrd USD an bad loans der wamu etwa 29,4 mrd USD doch nocht so bad waren, und daher als gewinn anfallen werden (anschreibung von 29,6 mrd USD vorausgesetzt, und das ist eine aussage von jpm).

soviel zur geschichte des bankraubs, die nachfolgefrage kommt im nächsten artikel.
"ein silber panda oder ein silber kookaburra kann die welt verbessern, grins" crasht jpm
COOP News (ehemals: Wamu /WMIH) faster
faster:

@ach, sommerloch 2

19
26.06.17 20:00
1. die wamubank hat wie alle anderen banken und sparkassen kredite vergeben. da das aber nur beschränkt möglich war, deckung und fehlendes kapital, hat man wie alle anderen banken kredite verkauft. z.b. an versicherungen. die hatten nun aber keine infrastruktur zur wartung der kredite, also hat man für die käufer die wartung (servicing) übernommen, und hat gut daran verdient.
2. als nun die jpm die wamu bank übernommen hat, haben die die servicerechte mitübernommen.
3. das heisst. jpm hat für die versicherung die wartung des kredites übernommen, das bedeutet auch die zwangsversteigerung im falle eines zahlungsausfalles.
3. um diese zwangsversteigerung "einfacher" durchführen zu können, nach dem jpm motto " wir halten uns an gesetze solange uns das gewinne bringt", hat man nun bei zwangsversteigerungen erklärt, an eides statt und kriminell falsch, dass diese kredite jpm gehören. damit hat man umständliche eigentümernachweise vermeiden wollen.
4. einige bankrotte hausbesitzer haben nun auf diese rechtsfehler hingewiesen, und da recht bekommen, damit sind die zwangsversteigerungen ungültig (und die gauner als hausbesitzer, die nicht zahlen konnten, haben etliche jahre mietfrei gelebt).
5. das ändert aber nichts daran, dass die besitzer die versicherungen und pensionsfonds sind, und nicht die wamubank.
6. ich weiss nicht, wer dieses gerücht immer wieder aufbringt, ich vermute mal zum preistreiben, von 1.15 auf 1,35 bringt auch kleingeld, aber ich würde es unter "fleigenflügelausreisser" einordnen.

schönen sommer noch, grins.
"ein silber panda oder ein silber kookaburra kann die welt verbessern, grins" crasht jpm
COOP News (ehemals: Wamu /WMIH) faster
faster:

@ach, sommerloch 2a

14
26.06.17 20:08
wer einen nachweis sucht für den verkauf der kredite durch die wamubank, braucht nur bis zu ohjhonny lesen und übersetzen:

" ...This has been a lie, as these “AO1″ loans could not have been a part of the PAA due to the sale and securitization of said loans by WMB through its “off-balance sheet activities.” ..."

due to the sale and securitization of said loans by WMB = googletranslator =
Aufgrund der Verbriefung und des Verkaufs der Darlehen durch WMB

WMB = wamubank und hat vor der kriminellen beschlagnahmung verkauft
"ein silber panda oder ein silber kookaburra kann die welt verbessern, grins" crasht jpm
COOP News (ehemals: Wamu /WMIH) faster
faster:

@ach, sommerloch 2b

16
26.06.17 20:11
@supra1: " Soweit ich mitbekommen habe verwaltet JPM ja nur die Loans. Ergo tauchen sie nicht in den Bilanzen auf. Ergo wird auch der Kurs nicht beeinflusst wenn sie die Loans zurück geben - was hältst du davon?"

naja, JPM verwaltet die loans für die besitzer, und das sind versicherungen und pensionsfunds, die sie von der wamubank gekauft haben. ich bezweifle, dass die so einfach gekaufte kredite verschenken, trauriges grins.
"ein silber panda oder ein silber kookaburra kann die welt verbessern, grins" crasht jpm
COOP News (ehemals: Wamu /WMIH) ohjhonny
ohjhonny:

JPM nur Verwalter der WAMU-Loans (ca. 300 Mrd USD)

8
26.06.17 20:31

JPM bestätigt gegenüber seinen Kunden, dass JPM die "WAMU-Loans" nur verwaltet ...wir sprechen hier, wie schon mehrfach gesagt, über ca. $300 Mrd. USD !

“Your loan was sold into a public security managed by JPMorgan Chase Bank, N.A. and may include a number of investors. As the servicer of your loan, Chase is authorized by the security to handle any related concerns on their behalf” 

Quelle "Chase Private Investor Letters" ! bzw. gesamter Text unter  Bill Paatalo Investigations: Washington Mutual Bank Sold These 67,529 Toxic Loans, And Not One Single Foreclosure By The Investors?

OJ

Alles wird gut !

COOP News (ehemals: Wamu /WMIH) ohjhonny
ohjhonny:

@faster

2
26.06.17 20:41
Danke für Deine Beiträge ! Sehr interessant !

1) Aber aus welchem Grund verschleiert dann JPM, dass sie (genauso wie WAMU vorher) die Kredite nur verwalten ? Grund ?

und 2) Wenn JPM die Kredite nachweislich nicht gekauft hat, wem stehen denn dann die (mittlerweile fast 10-jährigen) Einnahmen aus diesen Krediten zu, wenn nicht WAMU ?

OJ

Alles wird gut !
COOP News (ehemals: Wamu /WMIH) ohjhonny
ohjhonny:

@faster

5
26.06.17 20:48
...womit wir übrigens ... erstaunlicherweise ;-) ...bei ca. $30 Mrd. wären !?

OJ

Alles wird gut !
COOP News (ehemals: Wamu /WMIH) Staylongstaycool
Staylongstayc.:

Es fällt mir ja schwer, aber...

2
26.06.17 22:33

...diesmal gebe ich dem "Gauner-Jäger" (und gleichzeitig natürlich auch dem geschätzten waswesichxx) uneingeschränkt Recht:

"...5. das ändert aber nichts daran, dass die besitzer die versicherungen und pensionsfonds sind, und nicht die wamubank..."

Das heißt im Klartext, liebe "rosarote Traumgemeinschaft", dass diese Loans auf keinen Fall den Aktionären gehören, oder war unsere alte Wamu neuerdings eine Versicherung bzw. ein Pensionsfond...? ;-)

Die Sache ist allerdings auch etwas komplizierter: Es ist unstrittig, dass im Darlehensvertrag die "Washington Mutual Bank, FA" als Kreditgeber aufgeführt ist und die California Reconveyance Corporation als Verwalter. Danach wirds reichlich verworren, weshalb ich einmal abkürze: Mr. Fox stellt sich auf den Standpunkt, dass zum einen die Washington Mutual Bank, FA zum Zeitpunkt des Darlehensvertrages gar nicht mehr existent war (da bereits vorher die Wahington Mutual Bank, FA in die Washington Mutual Bank aufgegangen ist) und der alte Name von der WMB nur noch dazu verwendet worden ist, um zu verschleiern, dass die Kredite gar nicht von der Bank, sondern von privaten Investoren (2007-HY1 Trust, aka Chicago-"Gauner", lol) finanziert worden sind. Somit habe die Washington Mutual Bank, FA gar nicht als Kreditgeber, sondern nurmehr als "Broker" gehandelt, was in Kalifornien dummerweiser verboten wäre, Stichwort "table funding" uswusw...

In dem ganzen Pamphlet BESCHULDIGT er also u.a. die "gute" WMB des Betruges (natürlich auch alle anderen) und möchte am Ende auch noch gerne 2 Mio. $ von den Beklagten wegen der ganzen "Unnannehmlichkeiten" haben... ;-) Das Ganze wurde übrigens schon mehrmals zwischen District Court und Superior Court hin und her "verwiesen"...

Zusammengefasst: Für die Ex-Aktionäre der Wamu spielt das alles gar keine Rolle.

p.s. Warum in den "rosaroten Phantasien" übrigens - wieder einmal - die VORRANGIGEN WMB-Bondholder "vergessen" wurden, werde ich wohl nie begreifen... ;-)

COOP News (ehemals: Wamu /WMIH) ohjhonny
ohjhonny:

Und noch etwas...

7
26.06.17 22:37

JPM hat sich ja seinerzeit im PAA das Recht vorbehalten, "Dinge" deren Wert sich später als "faul" herausstellen sollte, wieder an die FDIC zurückzugeben und dafür mindestens den "Nominalwert" wieder zurück zu erhalten.

Im Umkehrschluss müsste es dann (eigentlich) fairer Weise aber genau so ablaufen, d.h. sollte sich herausstellen, dass JPM von der FDIC "Dinge" weit unter deren eigentlichem Wert gekauft hat .....z.B. die angeblich "unexpected $30 Mrd." Hypothekendarlehen, welche letztlich gar nicht so "toxic" wie ursprünglich angegeben waren, siehe www.businessinsider.com/...leader-from-wamu-rubble-2015-7?IR=T .... dann müssten diese "unexpected" Erlöse ebenso wieder an die FDIC zurückgegeben werden. Ansonsten wäre dies ja ein sehr einseitiger Deal. Aber dies nur am Rande bemerkt !

Habe dies nur deshalb geschrieben, weil von Anfang an und an immer wieder anderen Stellen, welche eigentlich nichts miteinander zu tun haben, diese ominösen $30 Mrd. auftauchen ! Schon fast gespenstisch das Ganze ;-)

OJ

Alles wird gut !

COOP News (ehemals: Wamu /WMIH) Staylongstaycool
Staylongstayc.:

@johnny

2
26.06.17 22:48
Tja, was soll ich Dir sagen:
1. Das Leben ist nicht fair, sonst würden natürlich die Pre-Seizure-Aktionäre die ganzen Large Green-Milliarden bekommen und nicht wir (kleinen Scherz, grins)
und
2. Ist die Sache längst abgehandelt, Stichwort JPM-FDIC-DB-Settlement-Agreement.
COOP News (ehemals: Wamu /WMIH) s1893
s1893:

@ohjhonny...30 Mrd.

6
26.06.17 22:49
womit damals 2008 als die "Axt am Baum" war man JPM die Chance gab mit lächerlichen 1,9 Mrd. das was ihnen nicht gehört zu bewirtschaften um sich mit dem Gewinn frei zu kaufen.
Mit 30 Mrd. wäre das Real Recovery erreicht, das Insolvenzverfahren der WAMU weitgehenst parallel bis 2018 abgeschlossen.
Rechtlich gesehen so wie Faster schreibt auch alles sauber?
Und wir...vermutlich nicht unzufrieden?
COOP News (ehemals: Wamu /WMIH) ohjhonny
ohjhonny:

@staylong

9
26.06.17 23:10
OK ... Glückwunsch ! Ihr habt wieder das "Haar in der Suppe" gefunden !

Dennoch ist nun herausgekommen, dass (wie übrigens auch von Euch immer behauptet) die $300 Mrd. an WAMU-Loans NICHT (!) von JPM mit dem ~1,9 Mrd. Deal "gekauft" worden sind. Dies haben wir nun "schwarz auf weiss" und da "beisst die Maus keinen Faden" ab. Die $300 Mrd. gehörten also zu WAMU, welche diese Kredite "nur" für deren eigentliche private Besitzer verwaltet hat.

Und das WAMU diese $300 Mrd. an Krediten nicht zum "Nulltarif" verwaltet hat, sollte an sich auch jedem klar sein. Ebenso wird JPM für (bisher fast 10-jährige") nachweisliche "Verwaltung" Gebühren kassiert haben. Wem stehen dann eigentlich diese "Einnahmen" zu, wenn diese JPM (laut eigener Aussage) und somit auch das Recht diese zu verwalten, gar nicht gehören ?

Sinnbildlich gesprochen....kann ich ja auch nicht einfach Autos, welche mir an sich gar nicht gehören, einfach vermieten und die Mietgebühren kassieren.

P.S.: Also hier ist so Einiges noch im Unklaren und vor allem fragt man sich, warum JPM, wenn alles ja ach so legal ist, immer wieder verschleiert und nur unter Druck mit der Wahrheit herausrückt ! Auf jeden Fall kommt jetzt zum Ende hin immer mehr "Fahrt" in die Angelegenheit. Der nächste Termin steht ja auch schon wieder an. Und die 147 "Hedge-Fonds" werden ja wohl (hoffentlich) auch nicht alle völlig daneben liegen !

OJ

Alles wird gut !

Seite: Übersicht ... 2721  2722  2724  2725  ... ZurückZurück WeiterWeiter

Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen

Neueste Beiträge aus dem Mr. Cooper Group Inc. Forum

Wertung Antworten Thema Verfasser letzter Verfasser letzter Beitrag
46 13.407 █ Der ESCROW - Thread █ union union 29.02.24 23:15
60 67.168 Coop SK Tippspiel (ehem. WMIH) ranger100 Terminator100 29.02.24 20:00
8 1.281 WMIH + Cooper Info Orakel99 lander 28.02.24 08:43
162 86.758 COOP News (ehemals: Wamu /WMIH) Pjöngjang zocki55 13.02.24 16:00
8 3.409 Die Welt und WMIH... ranger100 rübi 18.01.24 11:40

--button_text--