Neuester, zuletzt geles. Beitrag
Antworten | Börsenforum
Übersicht ZurückZurück WeiterWeiter
... 153  154  156  157  ...

COOP News (ehemals: Wamu /WMIH)

Beiträge: 86.759
Zugriffe: 22.110.049 / Heute: 275
Mr. Cooper Group. 71,77 $ +0,69% Perf. seit Threadbeginn:   +1210,58%
 
COOP News (ehemals: Wamu /WMIH) ranger100
ranger100:

chelsea - Bilder von heute

9
14.06.12 19:30
Hier der link:

www.facebook.com/UnitedBehindChelsea#!/...p;type=1&theater

@Lou2009 + alle die es interessiert

Na klar, keine Sorge (grins). komme gerade heim und weiss jetzt auch warum ich heute  vergeblich in der Bild gesucht habe (hab sogar eine "Bild der Frau" erstanden und verwunderte Blicke in meinem Stammkiosk geerntet). Tja, aber irren ist halt menschlich.
Dann hoffen wir mal das diese Bildzeitung auch verteilt wird - So sicher scheint das ja noch gar nicht wenn ich mir folgendes Ansehe:

www.ftd.de/...ersoenlich_text&utm_campaign=�mpaign%

Beste Grüße

ranger100

Werbung

Entdecke die beliebtesten ETFs von Amundi

Lyxor Net Zero 2050 S&P World Climate PAB (DR) UCITS ETF Acc
Perf. 12M: +206,18%
Amundi Nasdaq-100 Daily (2x) Leveraged UCITS ETF - Acc
Perf. 12M: +112,77%
Amundi ETF Leveraged MSCI USA Daily UCITS ETF - EUR (C/D)
Perf. 12M: +58,80%
Amundi Russell 1000 Growth UCITS ETF - Acc
Perf. 12M: +46,31%
Amundi Japan TOPIX II UCITS ETF - EUR Hedeged Dist
Perf. 12M: +42,69%

COOP News (ehemals: Wamu /WMIH) 4Blatt
4Blatt:

D&O case nun auf kccllc zu finden

9
14.06.12 19:57
investorshub.advfn.com/boards/read_msg.aspx?message_id=76616000

The D&O Case is now being carried on KCCLLC - Case 12-50422

Washington Mutual, Inc. et al v. XL Specialty Insurance Company et al, Case No. 12-50422


Gotta go to the KCCLLC Site ( www.kccllc.net/wamu ), then on the left side is "Adversary Proceedings" -- scroll down and you'll see

"Washington Mutual, Inc. et al v. XL Specialty Insurance Company et al, Case No. 12-50422" -- and click on it.

53 docket items are there. But #1, #35 and #50 are the key ones right now.


6/11/2012 0050 Opposition to Defendants' Motion to Dismiss 167 k

5/8/2012 0035 Memorandum of Law in Support of Defendants' Motion to Dismiss 5423 k

3/15/2012 0001 Complaint for Breach of Contract, Tortious Breach of the Duty of Good Faith and Fair Dealing, and Declaration Relief 1214 k

Full docket so far:

6/13/2012 0053 Affidavit of Service re Documents served on 6/11/2012 87 k
6/11/2012 0052 Declaration of Matthew C. Heyn in Opposition to Defendants' Motion to Dismiss 9808 k
6/11/2012 0051 Declaration of Jonathan Goulding in Opposition to Defendants' Motion to Dismiss 209 k
6/11/2012 0050 Opposition to Defendants' Motion to Dismiss 167 k
6/11/2012 0049 WMI Liquidating Trust's Request for Judicial Notice in Support of Motion to Substitute as Plaintiff for Washington Mutual, Inc. 6774 k
6/11/2012 0048 WMI Liquidating Trust in Support of its Motion to Substitute as Plaintiff for Washington Mutual, Inc. 139 k
6/11/2012 0047 WMI Liquidating Trust's Motion to Substitute as Plaintiff for Washington Mutual, Inc. 91 k
6/11/2012 0046 WMI Liquidating Trust's Corporate Ownership Statement 53 k
5/17/2012 0045 Motion for Admisison Pro Hac of Vice of Ralph A. Guirgis to Represent Ace American Insurance Company and Certain Underwriters at Lloyd’s London subscribing to Policy No. QA027908 68 k
5/11/2012 0044 Motion for Admisison Pro Hac of Vice of Sean R. Simpson to Represent Ace American Insurance Company and Certain Underwriters at Lloyd’s London subscribing to Policy No. QA027908 67 k
5/11/2012 0043 BNC Certificate of Service re: Notice of Filing of Transcript and of Deadlines Related to Restriction and Redaction for Hearing Held on May 7, 2012 33 k
5/9/2012 0042 Order Granting Motion for Admission Pro Hac Vice of Daniel J. Standish to Represent XL Specialty Insurance Company and Columbia Casualty Company 78 k
5/9/2012 0041 Notice of Filing of Transcript and of Deadlines Related to Restriction and Redaction for Hearing Held on May 7, 2012 33 k
5/8/2012 0040 Motion for Admission Pro Hac Vice of Kim W. West to Represent Arch Insurance Company 64 k
5/8/2012 0039 Motion for Admission Pro Hac Vice of Alec H. Boyd to Represent Arch Insurance Company 71 k
5/8/2012 0038 Corporate Ownership Statement 53 k
5/8/2012 0037 Corporate Ownership Statement 50 k
5/8/2012 0036 Motion for Admission Pro Hac Vice of Daniel J. Standish to Represent XL Specialty Insurance Company and Columbia Casualty Company 55 k
5/8/2012 0035 Memorandum of Law in Support of Defendants' Motion to Dismiss 5423 k
5/7/2012 0034 Defendants' Motion to Dismiss the Complaint 128 k
5/7/2012 0033 Order Granting Motion for Admission Pro Hac Vice of John E. Howell to Represent XL Specialty Insurance Company and Columbia Casualty Company 78 k
5/7/2012 0032 Order Granting Motion for Admission Pro Hac Vice of Charles C. Lemley to Represent XL Specialty Insurance Company and Columbia Casualty Company 77 k
5/7/2012 0031 Entry of Appearance of Francis J. Murphy and Kelley M. Huff on Behalf of Ace American Insurance Company and Certain Underwriters at Lloyd’s London subscribing to Policy No. QA027908 146 k
5/7/2012 0030 Notice of Appearance and Demand for Service of Papers by Drinker Biddle & Reath LLP on Behalf of Houston Casualty Company 148 k
5/7/2012 0029 Minute Entry re: Hearing Held on May 7, 2012 at 10:30 a.m. 609 k
5/7/2012 0028 Motion for Admission Pro Hac Vice of John E. Howell to Represent XL Specialty Insurance Company and Columbia Casualty Company 54 k
5/7/2012 0027 Motion for Admission Pro Hac Vice of Charles C. Lemley to Represent XL Specialty Insurance Company and Columbia Casualty Company 54 k
5/4/2012 0026 Notice of Second Amended Agenda of Matters Scheduled for Hearing on May 7, 2012 at 10:30 a.m. (EDT) 5344 k
5/4/2012 0025 Entry of Appearance of Francis J. Murphy on Behalf of Arch Insurance Company 39 k
5/4/2012 0024 Notice of Amended Agenda of Matters Scheduled for Hearing on May 7, 2012 at 10:30 a.m. (EDT) 3460 k
5/3/2012 0023 Affidavit of Service of Kristin McCloskey re Joint Status Report [Docket No. 18] 77 k
5/3/2012 0022 Motion and Order for Admission Pro Hac Vice of Brian J. Watson on Behalf of AXIS Insurance Company 73 k
5/3/2012 0021 Motion and Order for Admission Pro Hac Vice of Ommid C. Farashahi on Behalf of AXIS Insurance Company 74 k
5/3/2012 0020 Certificate of Service of Timothy Jay Houseal re Motion and Order for Admission Pro Hac Vice of Michael T. Skoglund 55 k
5/3/2012 0019 Motion and Order for Admission Pro Hac Vice of Michael T. Skoglund on Behalf of AXIS Insurance Company 43 k
5/3/2012 0018 Joint Status Report 92 k
5/3/2012 0017 Affidavit of Service of Kristin McCloskey re Status Report [DN 14] 73 k
5/3/2012 0016 Notice of Agenda of Matters Scheduled for Hearing on May 7, 2012 at 10:30 a.m. (EDT) 3211 k
5/2/2012 0015 Notice of Appearance of Anthony G. Flynn and Timothy Jay Houseal on Behalf of AXIS Insurance Company 77 k
5/2/2012 0014 Status Report 92 k
4/30/2012 0013 Certificate of Service of Edward M. McNally of Morris James LLP 132 k
4/30/2012 0012 Disclosure of Corporate Ownership by National Union Fire Insurance Company of Pittsburgh, PA. Pursuant to Rule 7007.1 of the Federal Rules of Bankruptcy Procedure 69 k
4/30/2012 0011 Disclosure of Corporate Ownership by Chartis Property Casualty Company Pursuant to Rule 7007.1 of the Federal Rules of Bankruptcy Procedure 67 k
4/30/2012 0010 Entry of Appearance of Edward M. McNally on Behalf of National Union Fire Insurance Company of Pittsburgh, PA. 55 k
4/18/2012 0009 Order Approving Stipulation Regarding Defendants' Time to Respond to Complaint 60 k
4/13/2012 0008 Certification of Counsel Attaching Stipulation Regarding Defendants' Time to Respond to Complaint 120 k
3/29/2012 0007 Certificate of Service of Paul D. Brown re 1) Complaint for Breach of Contract, Tortious Breach of the Duty of Good Faith and Fair Dealing, and Declaration Relief [Docket No. 1]; 2) Summons and Notice of Pretrial Conference in an Adversary Proceedings [Docket No. 3]; and 3) Notice of Dispute Resolution Alternatives [Docket No. 4] 66 k
3/23/2012 0006 Certificate of Service of Paul D. Brown re Notice of Filing of Corrected Exhibit "A" to Complaint for Breach of Contract, Tortious Breach of the Duty of Good Faith and Fair Dealing, and Declaratory Relief [Docket No. 5] 35 k
3/23/2012 0005 Notice of Filing of Corrected Exhibit "A" to Complaint for Breach of Contract, Tortious Breach of the Duty of Good Faith and Fair Dealing, and Declaratory Relief 1880 k
3/16/2012 0004 Notice of Dispute Resolution Alternatives 61 k
3/16/2012 0003 Summons and Notice of Pretrial Conference in an Adversary Proceedings 119 k
3/15/2012 0002 Receipt of Filing Fee for Complaint (Image Not Available) 61 k
3/15/2012 0001 Complaint for Breach of Contract, Tortious Breach of the Duty of Good Faith and Fair Dealing, and Declaration Relief 1214 k
COOP News (ehemals: Wamu /WMIH) liner50
liner50:

50% discount ..so funny

 
14.06.12 19:58

A federal court in Houston has sentenced R. Allen Stanford to 110 years in prison for his involvement in a $7 billion Ponzi scheme, according to reports on Thursday. Federal prosecutors had asked the court to sentence Stanford to 230 years. Stanford, the former principal of Standford Financial Group, was convicted of fraud in March

COOP News (ehemals: Wamu /WMIH) 4Blatt
4Blatt:

was uns ende des jahres geschehen geschehen könnte

8
14.06.12 20:00
von fsshon aus dem ihub

investorshub.advfn.com/boards/read_msg.aspx?message_id=76595722

Abandoned securities. The final regs provide that for purposes of applying the Code Sec. 165(g) loss characterization rules, the abandonment of a security establishes its worthlessness to the taxpayer. A loss established by the abandonment of a security that is a capital asset is treated as a loss from the sale or exchange, on the last day of the tax year, of a capital asset, unless the Code Sec. 165(g)(3) exception applies. While a taxpayer doesn't have to relinquish legal title to property in all cases to establish abandonment, the regs require that to abandon a security a taxpayer has to permanently surrender and relinquish all rights in the security and receive no consideration in exchange for the security. (Reg. § 1.165-5(i))

Sec 165 (g) (3) WMI did not have to write-off the abandonment of WMB stock in 2008, because it qualified for the exemption clause. In the course of business, WMI garnered over 90% of it daily receipts from WMB and therefore qualified for the exemption that made WMI abandon WMB stock in the taxable year of the loss. So, WMI is able to carry forward the loss of the WMB "worthless securities" as an Ordinary Loss and not a Capital Loss. As time progressed and the years went by, WMI was reorganized into WMIH and Bankruptcy court ordered WMI to abandon all stock in WMB on Day 1 after confirmation of the BK plan. Now that WMI was able to legally abandon WMB stock in Taxable Year of 2012, the resulting loss now classified as "ordinary" and not Capital rolls onto the books of the new corporation. Now as 2012 progresses and WMIH BOD wants to utilize and monetize stated Ordinary Loss, the suitors will need to be merged into WMIH. If WMIH were to be liquidated into a suitor, the IRS may not allow a full Ordinary Loss transfer deduction. If suitor were to buy WMIH as an affiliate, then the rules could govern full transfer of balance sheet. The IRS plays this on a "case by case" basis and during the financial crisis, it was allowing acquisition of thrifts and resulting losses to be transferred.


www.irs.gov/irb/2008-16_IRB/ar08.html

apps.americanbar.org/buslaw/committees/...200807/reinstein.pdf

(Look Thru was performed by the accountants in BK and passed by the BK court)
We are currently governed by Sec 382 rules and need to stay in post-bk ownership to protect all losses. This is why the BOD put out a PR that UZ just posted "again" that states "we did not authorize unsolicited trading of our stock on the pinks!"
COOP News (ehemals: Wamu /WMIH) paketix
paketix:

4blatt - ich verstehe nicht ganz

 
14.06.12 20:44
kannst du mal kurz ausführen was fsshon da meint/anspricht?
*danke*
COOP News (ehemals: Wamu /WMIH) BMG1900
BMG1900:

Neue Doc's

7
14.06.12 21:44
10294; Affidavit of Service of Leticia Salas re: Documents Served on June 13, 2012 [Docket Nos. 10285, 10286, 10288, 10289, and 10291]

www.kccllc.net/documents/0812229/0812229120614000000000002.pdf

10295; Minutes Entry re: Hearing Held on June 14, 2012 at 10:30 a.m.

www.kccllc.net/documents/0812229/0812229120614000000000001.pdf

10296; Order Granting Objection of WMI Liquidating Trust to Proof of Claim Filed By Claimant Mark Logue (Claim No. 4080)

www.kccllc.net/documents/0812229/0812229120614000000000003.pdf
COOP News (ehemals: Wamu /WMIH) Schwarzwälder
Schwarzwäld.:

38downhill - zu 3850

28
14.06.12 22:20
Hi Sie Greece-professional .....

Ihre Zeilen haben mich schon etwas verwundert !

Ist es nicht etwa so:

Daß die Griechen früher in Rente gehen konnten als wir, obwohl sie sich auf Grund der
                          Einnahmen das niemals hätten leisten können ?
Daß die Griechen nach dem EU-Beitritt zu Superzinsen viel zu viel Kredite in Form
                          von Staatsanleihen zu Niedrigzinsen aufgenommen haben ?
Daß die Griechen sich gemessen am Bruttosozialprodukt weit aus mehr Kriegsgerät
                          wiederum auf Kredit gekauft haben um welchen Feind abzuwehren ?
                          Die Türkei ?
                          6% flossen in Militärausgaben, damit ist Greece nach der Türkei der
                          zweitgrößte Rüstungsgüterabnehmer Deutschlands.
Daß die Griechen unnötigerweise mehr Leopard-II Panzer haben als wir ?
Daß die Griechen welche vor 93 anfingen zu arbeiten und mind. 35 Jahre gearbeitet haben,
                          80% des Durchschnittseinkommens der letzten 5 Jahre bekamen ?
                          Bei Arbeitsbeginn nach 93 soll das auf 70 % reduziert werden ?

                          Vergleichswert f. Deutschland durchschn. 46%, künftig nur noch 42 %
                          bezogen auf den durchschnittslohn des gesamten Arbeitslebens.
Daß die Griechen sich 14 anstatt wie wir 12 Monatsrenten Altersversorge gönnen ?
                          (Zwar mußten die Griechen ihre Renten versteuern, zahlen aber im
                           Gegensatz zu uns keine Kranken- und Pflegebeiträge.)  
Daß die Griechen bis heute kein funktionierendes Fiskalsystem mit funktionierenden
                          Finanzämter u. Steuerfahndungen haben ?
Daß die Griechen den Superreichen mit Millionenyachten in den Häfen Steuererklärungen
                          mit ganz geringen Einnahmeangaben durchgehen ließen und teilweise
                          nicht einmal wissen, wer die Eigner sind !! ??
Daß die Griechen über keine Liegenschaftsämter verfügen und somit nicht wissen,
                          wem welche grundsteuerpflichtigen Immobilien wem gehören.
Daß die Griechen die meisten ebenso luxussteuerpflichten Swimmingpools nicht meldeten ?
Daß die Griechen durch glatten Betrug in Form gefälschten Staatsbilanzen sich den Eintritt
                          in die EU ergaunert haben ?
Daß die Griechen sich zwischen 2004 u. 2006 Rentenerhöhungen von 3%, 3% & 4 %
                          gegönnt haben und es im Gegensatz dazu für Rentner bei uns
                          in diesen Jahen nur NULLRUNDEN gab ?
Daß die Griechen dafür nur 6,67 % an Arbeitsnehmerbeitrag zahlen mußten, wir 9,95 % !?
Daß die Griechen vollen Rentenanspruch mit 35 geleisteten Arbeitsjahren haben,
                          wir benötigen dafür 45 Jahre.
Daß die Griechen im Falle einer Pleite deutsche- und EU-Hilfsgelder auch in die griechische
                          Rentenkasse einbezahlt werden müßten ?
Daß die Griechen eine Höchstrente von € 2.538,--, wir nur ca. 2.100,-- bekommen ?
Daß die Griechen jeden 4. der Bevölkerung beim Staat beschäftigt haben ?
Daß die Griechen einen hochgradig korrupten Staat hatten ?
Daß die Griechen einen hohes Außenhandelsdefizit haben u. das nicht geändert haben ?
Daß die Griechen über keine entsprechende Wettbewerbsfähigkeit verfügen ?
Daß die Griechen nur ein Aufkommen von 7,5 % des BIP an Einkommens- und
                          Gewinnsteuern hatten, der OECD-Durchschnitt aber bei 12 % lag ?
Daß die Griechen evtl. damit ganz Europa mit in den Strudel des Abgrundes zieht ?  

Soll ich noch mehr griech. Verfehlungen aufzählen, welche direkt und vor allem garantiert in die Pleite geführt haben ? Und Sie regen sich darüber auf, daß der deutsche Steuerzahler
sich ereifern darüber, den größten Teil dieser ganze Mißwirtschaft zwangsverpflichtet
zu bezahlen und sollen dafür immer länger- bis zum umfallen arbeiten ???  

Sie schreiben u.a.: " ....daß die ach`so tolle deutsche Wirtschaft ihre Gewinne ja auch nicht
zuletzt aus unsinnigen Waffenverkäufen in befreundete Pleitestaaten etc. bezieht !"

Wo ist denn da Ihre Logik mit von uns gemachten Gewinnen durch Rüstungsgüter, wenn wir Rüstungstechnik an Pleitestaaten u.a. auch Greece geliefert haben, welche diese bis heute nicht bezahlt haben, da auf Kredit d.h. mit dem Auflegen von Staatsanleihen gekauft, von welchen bisher schon 50 % per "Schuldenschnitt" durch die kreditgebenden Banken und den (haupts.) dt. Steuerzahler, erlassen, d.h. bislang nicht zurück bezahlt wurden und auch nicht mehr zurück bezahlt wird ??? wie haben wir dabei Gewinne gemacht, das erschließt sich mir nicht ganz ?

"....Unsinnige Waffenverkäufe an befreundete Königreiche etc. , ...... in denen Frauen nicht
`mal Auto fahren dürfen."
               
Die moralische Seite ist (sicher) eine Sache :
Aaber, glauben Sie etwa, daß wenn Deutschland sich bei Waffenlieferungen verweigert,
daß diese Staaten gleich welchen Regimes sich nicht am Folgetag weltweit das aus vielen
anderen Quellen beschaffen könnte ? Ergebnis wir hätte die Moral auf unserer Seite,
verlören Aufträge an welchen Firmen tausende Arbeitsplätze dran hängen, zweitens hält
sich Deutschland strikt an die in der EU festgelegten gestzl. Bestimmungen für Waffenlie-ferungen und wurde bislang noch nicht einmal wg. möglichen Bruches des selben angeprangert.

Anderes Beispiel:
Vor vielen Jahren erzielte man in Europa einen Konsens darüber, man liefere für Rußland
keine Gastransportröhren aus Stahl ! Deutschland hielt sich daran, die Briten machten
heimlich eben dieses Geschäft und das kann es ja wohl nicht sein !
Außerdem besteht weltweit kein Zwang, in Deutschland Rüstungsgüter zu ordern !

Alle schimpfen über Deutschland, leben aber dennoch hier und genießen diesen weltweit
einzigartigen Sozialstaat mit Zuwendungen, welches im Heimatland nicht gibt und auch
nie gegeben hat. Und genau daran kann unser Sozialstaatssystem auch einmal scheitern.
Im dt. Grundgesetz gibt es meines Wissens keinen einzigen Paragraphen, welche
egal wen daran hindert, wenn es ihm hier nicht gefällt, in einem anderen Land zu leben.
Deshalb gibt es in der EU auch ein Reise-, Arbeits- und Lebensrecht in jedem Staat seiner Wahl !!! Erst ein Land wählen u. dann ununterbrochen darüber schimpfen anstatt zurück
zu gehen, das lieben wir !
COOP News (ehemals: Wamu /WMIH) Ecki07
Ecki07:

@Schwarzwälder: super Zusammenfassung

3
14.06.12 22:47
Das hab ich mir kopiert und werds gut aufheben.
COOP News (ehemals: Wamu /WMIH) charly503
charly503:

heute im RBB gab es ne Debatte

 
14.06.12 22:49
wegen dem neuen Flughafen und deren neue Finanzbekenntnissen.
Da sprach man von.... Die Steuerzahler sollten doch Bescheid wissen, was auf sie zukommt!


Und wenn sie es wissen?

Alles nur eine Frage der Ansicht!

lieben Gruß und mir geht es gut!
der charly

lieber Schwarzi hast wieder voll ins schwarze getroffen, genau meine Meinung!
Gruß
COOP News (ehemals: Wamu /WMIH) paketix
paketix:

@ecki07 - cooles tag :)

 
14.06.12 22:51
COOP News (ehemals: Wamu /WMIH) Pjöngjang
Pjöngjang:

Chase Did Not Assume Liability From WaMu, Federal

24
14.06.12 22:58
Chase Did Not Assume Liability From WaMu, Federal Judge Rules


CHARLOTTE, N.C. - A federal judge in North Carolina on June 13 granted JPMorgan Chase & Co. Inc.'s (Chase) motion to dismiss a suit arising from a loan Chase acquired from Washington Mutual Inc. (WaMu), ruling that Chase did not assume any of WaMu's liability when it purchased certain WaMu assets from the Federal Deposit Insurance Corp. (Justus A. Oketch v. JPMorgan Chase & Co. Inc., No. 12-0102, W.D. N.C.; 2012 U.S. Dist. LEXIS 81606).
www.lexisnexis.com/community/...-wamu-federal-judge-rules.aspx
COOP News (ehemals: Wamu /WMIH) paketix
paketix:

JPM ist schon ein echt witziger

3
14.06.12 23:08
...saftladen
haftung hat man oder nicht - das hat nix mit annahmen zu tun
aber DEN spruch merke ich mir für den fall dass ich ihn mal brauche
/paketix
COOP News (ehemals: Wamu /WMIH) BMG1900
BMG1900:

Doc's 10297-10300

8
14.06.12 23:34
10297; Notice of Submission of Copies of Proofs of Claim Relating to WMI Liquidating Trust's Seventy-Fifth Omnibus (Substantive) Objection to JPMC Settlement Claims

www.kccllc.net/documents/0812229/0812229120614000000000004.pdf

10298; Notice of Submission of Copies of Proofs of Claim Relating to WMI Liquidating Trust's Seventy-Sixth Omnibus (Substantive) Objection to JPMC Settlement Claims

www.kccllc.net/documents/0812229/0812229120614000000000006.pdf

10299; Notice of Submission of Copies of Proofs of Claim Relating to WMI Liquidating Trust's Seventy-Seventh Omnibus (Substantive) Objection to JPMC Settlement Claims

www.kccllc.net/documents/0812229/0812229120614000000000007.pdf

10300; Notice of Creditor Change of Address for Stephen J. Rotella

www.kccllc.net/documents/0812229/0812229120614000000000005.pdf
COOP News (ehemals: Wamu /WMIH) odin10de
odin10de:

neue Doc´s

7
15.06.12 05:24
10301   Notice of Withdrawal of Thirty-Seventh Monthly Application of Quinn Emanuel Urquhart & Sullivan, LLP, as Special Litigation and Conflicts Counsel to the Debtors for Allowance of Compensation for Services Rendered and for Reimbursement of Expenses During the Period from April 1, 2012 Through April 30, 2012

www.kccllc.net/documents/0812229/0812229120614000000000009.pdf

10302   Notice of Withdrawal of Certificate of No Objection Regarding Thirty-Sixth Monthly Application of Quinn Emanuel Urquhart & Sullivan, LLP, as Special Litigation and Conflicts Counsel to the Debtors for Allowance of Compensation for Services Rendered and for Reimbursement of Expenses During the Period from March 1, 2012 Through March 31, 2012

www.kccllc.net/documents/0812229/0812229120614000000000012.pdf

10303   Amended Thirty-Sixth Monthly Application of Quinn Emanuel Urquhart & Sullivan, LLP, as Special Litigation and Conflicts Counsel to the Debtors for Allowance of Compensation for Services Rendered and for Reimbursement of Expenses During the Period from March 1, 2012 Through March 19, 2012

www.kccllc.net/documents/0812229/0812229120614000000000011.pdf

10304   Final Application of Silverstein & Pomerantz LLP for Allowance of Compensation for Services Rendered and for Reimbursement of Expenses as Counsel to the Debtors and Debtors-in-Possession for the Period from August 1, 2010 Through June 15, 2012

www.kccllc.net/documents/0812229/0812229120614000000000010.pdf
COOP News (ehemals: Wamu /WMIH) Rabbit59
Rabbit59:

Schwarzwälder und Griechenlnd

13
15.06.12 09:30
Hallo mein Guter, der Grieche in Form des Angestellten oder Arbeiters verdient im Schnitt so 1000 Euro. Die Griechen haben fast keine Industrie nur Tourismus, Reederei, Wein und Landwirtschaft. Wovon sollen die Menschen denn das bezahlen? Wovon sollen sie denn noch leben? Es ist doch ein Problem das von den Eliten in Griechenland geschaffen wurde. Die bunkern 180 Milliarden - alleine in Zürich (Focus Money) - völlig unversteuert. Die Wohltaten an Beamte wurden für die Wiederwahlen verteilt - auch wieder Eliten am Werk  Die Reichen werden von ihren Milliarden nichts abgeben, da in der Schweiz oder sonst wo...es gibt für mich nur eine Lösung - kompletten Schuldenschnitt und Aufbau einer Staats- und Finanzstruktur, die es besser macht. Was mich am meisten bei der Euro-Debatte stört ist, das wir Deutschen allen anderen unser Modell und Denkweisen aufschwätzen wollen. Die Wirtschaft bei uns hat überlebt aufgrund genügsamer Mitarbeiter. Wen man am Mittelmeer lebt, hat man ein anderes Lebensgefühl, um das wir diese Leute eigentlich doch beneiden, wollen wir ein deutsches Europa, völlig auf Leistung getrimmt? Und warum brauchen wir das? Es läuft doch darauf hinaus, das ein paar Mächtige den Mittelstand abschaffen wollen, was ihnen zunehmend auch gelingt um eine breite, erpressbare, leicht lenkbare mit Existenzängsten  behaftete Masse zu bekommen. Alle labern von der Wichtigkeit des Mittelstandes und zur gleichen Zeit machen die Eliten diesen platt. Wir Mittelständler müssen aufstehen sonst sind wir bald weg vom Fenster. Ich möchte meine Leben nicht von Frau Merkel diktiert bekommen und schon überhaupt nicht die Menschen in Griechenland. Wenn ich schon Schäuble höre, am liebsten würde er jedem Griechen in die Brieftasche glotzen.   Ach weiss jemand wo die 100.000 Mark geblieben sind die Schäuble mal vom Waffenhändler bekommen hat? Die sind auch weg...und so Typen haben was zu melden....dickes LOL - ihr Griechen macht was ihr wollt und macht es in eurem Sinne...und hört nicht auf die Frau aus Dunkeldeutschland, die erst seit 1989 in der Demokratie lebt...
COOP News (ehemals: Wamu /WMIH) Rabbit59
Rabbit59:

Der DAX ist "Grün"

 
15.06.12 09:41
könnte eine Abverkaufswelle sein - lest Rübi's posting ...
COOP News (ehemals: Wamu /WMIH) Schwarzwälder
Schwarzwäld.:

@Rabbit59 - zu 3865

7
15.06.12 12:09
Hi geschätzter Rabbit,

trotz aller gegenseitiger Wertschätzung sind wir doch manchmal ein klein wenig
unterschiedlicher Meinung, ist ja auch gut so. Jeder hat eben seine eigene Sichtweisen.
Zur Verdeutlichung: Der größte Teil meiner Zahlen entstammt aus staalt. Erhebungen,
der restliche Teil aus Berechnungen verschiedener dt. Wirtschaftsinstitute !
Es handelt sich also nicht um aus der Luft gegriffenen Zahlen !

Sie schreiben:
Die Griechen haben fast keine Industrie nur Tourismus, Reederei, Wein und Landwirtschaft. Wovon sollen die Menschen denn das bezahlen? Wovon sollen sie denn noch leben? Es ist doch ein Problem das von den Eliten in Griechenland geschaffen wurde. Die bunkern 180 Milliarden allein in Zürich."

Das stimmt, aber sind all`diese Mißstände unsere Schuld und warum sollen wir all` diese
Mißstände auch noch bezahlen ? Durch den erschwindelten Beitritt in die EU hatten die
Griechen die Möglichkeit, sehr viel günstiger als zuvor an sehr günstige Kredite über die
Ausgabe von Staatsanleihen zu kommen ! Mit diesen Geldern hätte man nicht wie in
meinem Beitrag Nr. 3857 aufgeführt, prassen dürfen, sondern man hätte die einmalige Möglichkeit der Beschaffung günstigerer Gelder dazu nutzen  M Ü S S E N , eben die
von Ihnen genannten Mißstände wie wenig Industrie etc. sowie vor allem das große Defizit
der nicht vorhandenen Wettbewerbsfähigkeit durch ganz langsame, schrittweise
Anpassung der Ausgaben an die tatsächlichen Einnahmen auf beiden Sektoren
nämlich Staat  U N D  Privatwirtschaft. Mit all`diesen von mir in 3857 aufgeführten,
von den Bürgern gerne gesehenen Wohltaten wie u.a. 14 Renten, 25 % Staatsbedienstete,

frühere Rente u.v.a.m. läßt sich das alles realistisch betrachtet, eben nicht tragfähig
realisieren bzw. finanzieren. Man kann, -und das gilt auch für Griechenland den ehemals großen Mathematikern-, eben nicht mehr ausgeben als man einnimmt, ansonsten
kommt ziehmlich schnell u. absehbar der völlige Zusammenbruch u. das ist jetzt geschehen.
Ein weiterer großer Fehler war gerade, als die griechische Regierung absehen konnte,
wie sich der weitere Verlauf der Krise entwickeln würde, daß man nicht schon präventiv
diverse Finanz-Transaktionssperren bei Banken und an den Grenzen geschaffen hat um
zu verhindern, daß mehrer hundert Milliarden Euro ins Ausland abgeflossen sind, welche
unterlassene Maßnahmen jetzt die griechischen Banken in die Bredoullie gebracht haben
und somit jetzt weitere Stützungsgelder notwendig machen. Wieder weitere griech. Fehler, welche wieder wir bzw. die wenigen verbliebenen Geberstaaten der EU, teuer bezahlen müssen. Ein weiterer Beweis dafür, daß es nur so geht (wenn überhaupt noch), daß  W I R
ihnen sagen wie was gemacht werden muß !    

"Was mich am meisten bei der EURO-Debatte stört, daß wir Deutschen allen anderen
 unser Modell aufschwätzen wollen."

Ja, da müssen Sie schon entscheiden was Ihnen lieber gewesen wäre, unser Modell,
welches sich als das beste EU-weit herauskristallisiert hat und um welches uns heute ganz
Europa beneidet (auch bis zuletzt Sarkozy, der brit. Premierminister David Cameron usw.),
u. durch welches natürlich die dt. Werktätigen u.a. durch die lange, relative 10-jährige Lohnzurückhaltung dafür gesorgt haben, daß WIR innerhalb der EU die geringste Arbeitslosequote haben, oder wäre es Ihnen lieber, heute so dazustehen wie z.B. die Griechen, arbeitslos, völlig ohne Zukunftsperspektiven, einfach völlig verzweifelt ?
Wäre Ihnen das wirklich -als Preis für ein südländisches Lebensgefühl wie von Ihnen beschrieben-, wert bzw. lieber gewesen ? Also mir nicht !  

"Wenn man am Mittelmeer lebt, hat man ein anderes Lebensgefühl, um das wir diese Leute eigentlich doch beneiden, wollen wir ein deutsches Europa, völlig auf Leistung getrimmt?
Und warum brauchen wir das?"

Jetzt ernten die (eigentlich liebenswerten) Griechen eben DIE FRÜCHTE, welches Ihnen das
jahrelange Auskosten dieses "Lebensgefühles" (und nicht zuletzt auch die immerwährende Steuerhinterziehung) letztendlich eingebracht hat ! Ist denn deren jetziger Zustand als Endergebnis dieses "Lebensstiles" wirklich so erstrebenswert ??
Hunger, Armut, Arbeitslosigkeit, Geldprobleme, Medikamente müssen jetzt bar bezahlt werden, generell weiß niemand der einfachen Bevölkerung wie geht`s weiter ?

"Wenn ich schon Schäuble höre, am liebsten möchte er den Griechen in die Brieftasche
glotzen."

Ist das nicht verständlich ?, denn in diesen Brieftaschen landet seit langem das Geld (größtenteils) deutscher Steuerzahler für welches er verantwortlich ist und wofür diese hart arbeiten müssen, denn die griech. Regierung kann schon lange keine Renten, Pensionen und
Gehälter für ihre Staatsbediensteten aus eigener Kasse mehr auszahlen.

"....ihr Griechen macht was ihr wollt und hört nicht und macht es in euerem Sinne ......
u. hört nicht auf die Frau aus Dunkeldeutschland die erst seit 1989 in der Demokratie lebt."

Und, was ist das Ergebnis, die Griechen müssen eben das jetzt auch ausbaden, aber bitte
nicht auf unsere Kosten. Und eines muß man eben auch bedenken. Wer die Kredite gibt
(und da ist es wie auch bei allen Bankkrediten) sagt dem Kreditnehmer, wo`s lang zu
gehen hat, denn der hat ja bewiesen, daß er`s nicht kann, denn ansonsten bräuchte er
diesen Kredit nicht. Ergo geht es nicht, daß einerseits Griechenland von anderen unbedingt
Kredite will und andererseits so weiter wursteln will wie bisher, d.h. mit welchen polit.
Fehlsteuerungen sie sich ja  selbst erst in diese schwere Krise hineinmanöveriert haben.
Um sich also als Kreditgeber sich selbst also wenigstens noch den Funken einer letzten,
wenn auch winzig keinen Hoffnung, was eine mögliche Kreditrückzahlung anbelangt, erhalten zu wollen, muß man als Tandem Merkle/Schäuble deutliche Vorgaben machen, wie es in Zukunft gerade in Punkto Restrukturierung der staatl. Institutionen zu laufen hat. Einfach ein weiter so kann und darf es nicht geben !

Ich hätte es, wie ich schon einmal schrieb, von Anfang an anders gemacht:
Anstatt Schuldenschnitt, dei Rückzahlung aller Staatsanleihen um Jahre verschoben,
alle bisherigen Hilfsgelder in den Wirtschaftsaufbau gesteckt, damit den griech. Wirtschafts-
aufbau forciert, das Land dadurch exportmäßig u. leistungsmäßig gestärkt um dadurch mehr Steuereinnahmen zu erzielen u. durch div. weitere Maßnahmen die Wettbewerbsfähigkeit zu stärken und den Staat durch Restrukturierungsmaßnahmen, u.a. auch Schaffung
funktionsfähiger Finanzämter u. Steuerfahnder u.v.a.m., dem Staat wieder auf die Beine zu helfen und vor allem effektiver zu machen.
Nach Jahren hätte das Land damit wieder die Chance gehabt, sich selbst zu finanzieren
und sich durch das gestiegene Vertrauen der Finanzmärkte sich wieder zu erträglichen
Zinsen notwendiges Geld am Kapitalmark beschaffen zu können und im weiteren Verlauf
dann auch Staatsschulden so langsam abtragen zu können. Allein durch sparen sinken die Steuereinnahmen und mit immer mehr Schulden und andererseits weniger Steuerein-
nahmen kommt das Land nicht aus der krise.
Aber das ist nur in den Augen der dt. Macher ja nur die Meinung eines volkswirtschaftl. Laien.

Gruß
Schwarzi  

Ps. So jetzt sollten wir uns vielleicht `mal wieder anderen Dingen zuwenden ......
COOP News (ehemals: Wamu /WMIH) 38downhill
38downhill:

Rhetorisch wie immer sehr geschickt,

4
15.06.12 14:48
lieber User Schwarzwälder, ihre Repliken auf meinen und Rabbits Beitrag zu einer Debatte, die hier unter anderem von Ihnen immer wieder aufgebrüht wird. (Geschickt zum Beispiel an das Ende eines mehrere-ellen-langen Textes quasi den Aufruf zu stellen, jetzt das OT wieder einzustellen. Ohne das letzte Wort zu haben, scheint ein Tag für Sie eben kein guter sein zu können, durchaus auch geschickt, die unterschwellige Verächtlichmachung von Usern anderer Meinung ("Hi Sie Greece-professional ....", ) und auch geschickt : ihre eben ellenlangen Faktensammlungen, die ach so gelehrt daherkommen - nehmen Sie´s bis hierher durchaus als Kompliment. ) -
Einzig inhaltlich dringt ihr Blick über Ihren recht engen nationalen Tellerrand leider nicht weit hinaus, was Ihre ja durchaus inhaltsschweren Beiträge leider auch zu einer Stimme im grossen Gejammer macht.
Soll heissen : Ihre lange Liste griechischer Verfehlungen ist ja recht und schön, aber was wollen Sie mir sagen ? Ich hatte nicht in Zweifel gezogen, dass das griechische Staatswesen marode ist, ich hatte nur in Zweifel gezogen, dass "die Griechen" an der Krise, die hier gerade gepredigt wird SCHULD sind. Ich sehe da eher die sogenannten Eliten in allen euroüpäischen Staaten in der Verantwortung. Und den sogenannten "kleinen Mann" in Athen ebenso wie hier als Opfer einer Entwicklung, der er reichlich hilflos ausgeliefert ist.
Oder ist Ihr Blick tatsächlich dermaßen national verstellt, dass Sie irgendeinen gemütlichen griechischen Fischer, der vielleicht nicht jeden verkauften Fisch versteuert hat für ebenso verbrecherisch halten, wie die Herren in den Vorstandsetagen der Deutschen Bank ?
Da sehen Sie ja wohl den Baum vor lauter Wäldern nicht. (Und in diesem Sprichwort habe ich nicht die zwei Substantive durcheinandergebracht, sondern zur Verstärkung der Aussage vertauscht.)
Einig werden wir uns da nicht, fürchte ich, aber das müssen wir ja auch nicht. Grüsse 38downhill
COOP News (ehemals: Wamu /WMIH) 38downhill
38downhill:

und, lieber User Schwarzwälder,

2
15.06.12 15:11
noch am 10.06., also vor fünf Tagen, allerdings im alten Thread, schrieben Sie :

"Das ganze Wachstum der letzten 30 Jahre in Deutschland und den USA ist mit Schulden
finanziert worden und oh` Wunder, jetzt haben wir eine "ganz überraschend" eine Schuldenkrise !"

und daran sollen jetzt "die Griechen" schuld sein mit ihren 5% Anteil an der europäischen "Wirtschaftsleistung"?
COOP News (ehemals: Wamu /WMIH) lustag
lustag:

@info

 
15.06.12 16:42
kein handel, kein kurs über 1std, was ist los, wer hat info
COOP News (ehemals: Wamu /WMIH) Rabbit59
Rabbit59:

Schwarzwälder

4
15.06.12 16:47
Ich bin völlig gegen Zahlungen - man wirft gutes Geld, Schlechtem hinterher. Die Griechen brauchen einen Staatsbankrott und völlige Entschuldung - alles abschreiben. Sie brauchen eine neue Währung - Drachmen, Uzo...Zeusstaler, was auch immer,. den sie abwerten und wieder exportieren können. Deren Volkswirtschaft und deren Staatsapparat, der sehr groß ist und trotzdem nicht funktioniert wird die Steuerbetrügereien nicht in den Griff bekommen, auch wegen der Korruption. Der normale Grieche hat nichts mehr auf der Kante, genauso wie Italiener, Spanier, Portugiesen. Bezahlen können das nur die, die noch Geld im Ausland lagern. Dafür müsste man Europaweit eine Steuerfahndung aufbauen, die sich nur auf Großbetrüger konzentriert und mit harten Strafen - mindestens Knast - dagegen vorgeht. Es ist doch lächerlich ein Volk wie die Griechen zu beschimpfen - denn wir haben 2 Klassen - ARM und REICH - und nur die Reichen können Geld locker machen, das sie vorher entzogen haben. Politik - Banken - Hedgefonds - Börsengurus - Investment-Banker haben den Mist angerichtet und der COSTA aus dem Strand-Badelatschenladen, der griechische Winzer, Olivenbauer und Fischer soll die Milliarden abbezahlen - geht nicht. Das können nur die Steuerbetrüger mit ihren Milliarden in der Schweiz und Luxemburg...und nur deswegen werden diese Eurorettungen durchgeführt...sie haben sich alle verzockt und fürchten vom Milliardär in die popelige Millionärsliga abzusteigen, das sind echte Probleme...
COOP News (ehemals: Wamu /WMIH) lustag
lustag:

@info

 
15.06.12 17:00
16:53:22 207stk zu 0,51
COOP News (ehemals: Wamu /WMIH) Pjöngjang
Pjöngjang:

Selbstbedienung

37
15.06.12 17:57
Selbstbedienung: Fed verlieh 4 Billionen Dollar an eigene Mitglieder

Der US-Senator Bernie Sanders kritisiert die nun offen gelegte, massive Verquickung von Interessen des amerikanischen Federal Reserve Systems mit denen der größten US-Banken und will dagegen vorgehen.

Im Zuge der Finanzmarktkrise im Jahr 2008 vergab die amerikanische Notenbank mehr als 4 Billionen Dollar an Krediten zu nahe Null Prozent, um Banken und Unternehmen zu stützen, deren Führungspersonal gleichzeitig als Direktoren im Federal Reserve System fungieren. Das geht aus einem Bericht des U.S. Government Accountability Office (GAO) hervor,  über den unabhängige US-Medien berichten. Das GAO ist die amerikanische Rechungsprüfungsbehörde.

Die Fed hatte sich bis zuletzt dagegen gesträubt, Details zu der seit 2007 erfolgten Kreditvergabe bekannt zu geben. Eine Klage zwang sie schließlich zur Offenlegung.

„Der Report deckt Interessenkonflikte innerhalb des Federal Reserve Systems auf“, erklärt Bernie Sanders, US-Senator im Bundesstaat Vermont. „In einer Zeit, in der kleinere Betriebe keine finanzierbaren Kredite erhielten, um Jobs zu schaffen, hat die Fed Billionen an geheimen Krediten an einige der größten Banken und Unternehmen in Amerika vergeben, die stark in den Vorständen der Federal-Reserve-Banken vertreten sind“, so Sanders.

Sanders nennt ein prominentes Beispiel: Jamie Dimon, Chef von JP Morgan Chase sei im Direktorium der Federal Reserve Bank of New York vertreten gewesen, als die Fed dessen Geldhaus während der Finanzmarktturbulenzen 391 Milliarden US-Dollar an Nothilfen gewährte. Zur gleichen Zeit sei auch Jeffrey Immelt, CEO von General Electric, dort im Vorstand gesessen. Dessen Unternehmen habe seinerzeit 16 Milliarden Dollar über eine Fed-Fazilität erhalten.

Der Senator hat im Mai einen Gesetzesvorschlag vorgelegt, nach dem es Führungskräften der Bankenbranche künftig verboten werden soll, als Direktoren in einer der zwölf regionalen Federal Reserve  Banks tätig zu sein.
www.goldreporter.de/...dollar-an-eigene-mitglieder/news/23475/
COOP News (ehemals: Wamu /WMIH) charly503
charly503:

lieber Pjöngjang ganz vielen Dank für Deine

3
15.06.12 18:09
nimmermüden Aufklärungsbeiträge!!

J.D. kommt gleich nach Gott noch vor dem Papst, wer will dem am Zeuge flicken?
Alles Sturm im Wasserglas, genau wie unser Invest....peanuts!

Wird alles schön wie immer im Sande verlaufen, war das je anders, wenn es um kleine Beträge geht.
Die lachen sich bucklich über die Kleinen Investoren mit ihren Spargroschen, die am Stuhlbein kratzen, um mal an das Tuch zu kommen, wo der Teller drauf steht.

schönes Weekend @All
COOP News (ehemals: Wamu /WMIH) charly503
charly503:

noch was schönes

3
15.06.12 18:15
Denn die Summen, die zur Rettung maroder Staaten und Banken fließen, haben längst astronomische Sphären erreicht. Ein Beispiel: Das Licht legt in einem Jahr knapp 9,5 Billionen Kilometer zurück. In einem halben Jahr also beinahe 4,75 Billionen Kilometer. Fast genauso viele Billionen stellten allein die EU-Staaten zur Verfügung, um von der Pleite bedrohte Banken zu retten. Es sind 4,5 Billionen Euro, für die vor allem der Steuerzahler aufkommen muss.

Auszug aus weiterem Bericht im Kopp

Seite: Übersicht ... 153  154  156  157  ... ZurückZurück WeiterWeiter

Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen

Neueste Beiträge aus dem Mr. Cooper Group Inc. Forum

Wertung Antworten Thema Verfasser letzter Verfasser letzter Beitrag
46 13.409 █ Der ESCROW - Thread █ union SzeneAlternativ 00:11
60 67.174 Coop SK Tippspiel (ehem. WMIH) ranger100 Terminator100 01.03.24 20:01
8 1.281 WMIH + Cooper Info Orakel99 lander 28.02.24 08:43
162 86.758 COOP News (ehemals: Wamu /WMIH) Pjöngjang zocki55 13.02.24 16:00
8 3.409 Die Welt und WMIH... ranger100 rübi 18.01.24 11:40

--button_text--