Neuester, zuletzt geles. Beitrag
Antworten | Börsenforum
Übersicht ZurückZurück WeiterWeiter
... 1185  1186  1188  1189  ...

COOP News (ehemals: Wamu /WMIH)

Beiträge: 86.759
Zugriffe: 22.119.250 / Heute: 1.203
Mr. Cooper Group. 65,38 € +0,03% Perf. seit Threadbeginn:   +1194,14%
 
COOP News (ehemals: Wamu /WMIH) Ananas
Ananas:

Morgen Kirroyal, bei allem Bedenken, gegenüber

7
11.12.13 08:01
Paradiso1, ich halte dieses Klientel User für ausgesprochen harmlos. Du hast vollkommen recht Kirroyal, Paradiso1 ist bekannt wie ein Windhund. Er benutzt Ariva mehr als soziales Netzwerk, als Kommunikationsplattform, denn als Börsenplattform.
Wer eine stabile Meinung von seinem Investment hat, lässt sich von User- wie Paradiso1- nicht ins Bockshorn jagen. Dazu sind seine Spruchblasen einfach zu durchsichtig, ein Minimalist ohne Substanz.
Also, man sollte Paradiso1 nicht interessanter machen- Aufmerksamkeit widmen- als unbedingt notwendig.
Wo Angst herrscht verkriecht sich die Vernunft.

Werbung

Entdecke die beliebtesten ETFs von SPDR

SPDR S&P U.S. Technology Select Sector UCITS ETF
Perf. 12M: +48,92%
SPDR MSCI World Communication Services UCITS ETF
Perf. 12M: +47,76%
SPDR MSCI World Technology UCITS ETF
Perf. 12M: +42,75%
SPDR MSCI Europe Technology UCITS ETF
Perf. 12M: +37,30%
SPDR S&P U.S. Communication Serv. Select Sector UCITS ETF Ac
Perf. 12M: +35,99%

COOP News (ehemals: Wamu /WMIH) The_Hope
The_Hope:

ebent

4
11.12.13 08:14
"Paradiso1 nicht interessanter machen- Aufmerksamkeit widmen"

Gilt wie für alle  OT- Pillepalle Personaldebatten!

Moin Leute & Glückauf
COOP News (ehemals: Wamu /WMIH) spect
spect:

Paradiso...

7
11.12.13 08:16
so... nun ist aber wieder gut.... er unterhält sich prächtig mit Looser2010 im Nachbarforum ;-)

da haben sich 2 gefunden.. ;-)
COOP News (ehemals: Wamu /WMIH) odin10de
odin10de:

@Guten Morgen Kirry.. und an die restlichen

11
11.12.13 08:18

Wamu-Mitglieder



Zu W:O


Ich hätte nicht gedacht dass bei einem Threadteilnehmer das Wort Genial über die Tastatur kommt.



Wer es lesen möchte, hier der Link:


www.wallstreet-online.de/diskussion/...der-usa-chancen-risiken



Beitrags-Nummer... Beitrag Nr.341885



Tja, Alles ist möglich, sogar in dem Land der "ungeahnten Möglichkeiten" wie man es in dem wirtschaftsleben dort sieht


Jetzt wissen wieder einige Leute (Anleger) mehr über die ungeahnten Möglichkeiten in den USA.

Ps:

Ich hatte 1984 diese Erfahrung schon gemacht.

Odin

COOP News (ehemals: Wamu /WMIH) zocki55
zocki55:

auch auf WO

4
11.12.13 09:25


cruzador am 10.12.13

die Aufgabe, eine Strategie zur optimalen Nutzung der NOLs zu finden, was nur durch eine möglichst große Aufstockung von Eigenkapital möglich ist.

Das Problem:
Ein Merger kann prinzipiell nur eine EK-Verdoppelung bewirken, da ansonsten der §382 (ownership-change) greift.


Die Lösung:
Step 1:
Den Kurs von einem durchaus fairen Wert von 55 cent im Laufe eines Jahres durch gezielte Pump-Aktionen verdoppeln.
(Ab Dez.2012 in 4 Schritten erfolgt)
Step 2:
Einen Lead-Investor präsentieren, der angeblich zum aufgepumpten Kurs investieren will.
(KKR übernimmt diese Rolle: Er investiert insgesamt $160 Mio mit einer großzügigen Rendite und einer Laufzeit von 7 Jahren. Als Sicherheit bekommt er einen vorhandenen EK-Wert von $70 Mio, der das Kreditrisiko auf nahezu Null begrenzt. Als Gegenleistung bestätigt er eine zu diesem Zeitpunkt vollkommen unsinnige Kaufoption von bis zu $1.43, welche ebenfalls keinerlei Belastung darstellt.)
Step 3:
Neu-Emisson von bis zu 200 Mio Aktien in mehreren Schritten mit Ausgabepreisen ab $1.43. Das spült dreimal mehr Kapital in die Kasse als bei der Ausgangssituation und erlaubt eine um ebendiesen Faktor höhere NOL-Ausnutzung.
(T.B.D.)


www.wallstreet-online.de/diskussion/...der-usa-chancen-risiken
--------------------------------------------------

Hat doch was für sich!!
aber wenn die vielleicht 200 Mill Aktien zu 1,43 $ erhalten können ,ist doch für die Masse der Anleger nicht Positives erreicht .
1. dann hätte die Wmih nur noch 300 Mill Aktien zur freien verfügung
2. der Verwässerungseffekt  der Aktien
3. dass erhaltene Kapital reicht doch nicht um Firmen zu übernehmen die akzeptable
   Gewinne machen - da diese doch dann auch sehr Teuer wären!!
4. warum bieten die nicht uns Alt Aktionären Bonusaktien an zb. für 4 Neue eine 1 Gratisaktie ... denn da könnte auch der Kurs mal locker bei 3 $ liegen - aber er müsste natürlich dann auch kontinuierlich steigen !!

zb. wie bei KKR 200 mill Aktien
200 mill  :  5/5  
160 mill Aktien x 3 $    =  480 mill $
 40 mill Aktien
--------------------------------------------------
480 mill $ : 200 mill Aktien  = 2,40 $  

ES WÄRE DOCH EIN UNTERSCHIED OB MAN 286 MILL ODER 480 MILL $ BEKOMMT !!


aber die werden es im BOD wie sie es tun müssen - da werden wir nicht gefragt!! LEIDER

gruss
zocki55

COOP News (ehemals: Wamu /WMIH) Ananas
Ananas:

KKR "könnte" zu einem Albtraum werden

6
11.12.13 09:58
Finanzinvestor, ist was KKR anbetrifft, nur ein anderer Name für Heuschrecken. Diese fressen oft mehr als man ihnen zugesteht. KKR ist ein Paradebeispiel eines Parasiten, oder meinetwegen Heuschrecke.
www.spiegel.de/wirtschaft/...rnehmen-skelettiert-a-295139.html
Man sollte/ muss nur mal googeln um sich eine Gesamtüberblick zu verschaffen.
www.focus.de/finanzen/boerse/...ren-der-boerse_aid_537676.html
Für eine kurzfristige Euphorie halte ich solche "Investoren" als entsprechend, genauso wie als Treiber, als langfristigen Partner dagegen als ungeeignet.
Nun, jeder muss für sich entscheiden, kurzfristige Aktiengewinne im Jubelsturm realisieren, oder hoffen das es im Januar zu keinen Vertragsabschluss zwischen WMIH und KKR kommt.
Mir ist schon klar, wenn ich hier Haare in eure Suppe schmeiße, mir keine Freunde mache, doch ein gewisses Maß an Skepsis sollte uns erhalten bleiben.
Wo Angst herrscht verkriecht sich die Vernunft.
COOP News (ehemals: Wamu /WMIH) Memory193
Memory193:

Ananas.....#29656

 
11.12.13 10:38
....hallo Ananas, da stimme ich Dir vollkommen zu, denn den Bankstern (z.B. JPM, GS, usw.) wurden die Krallen gestutzt, was aber nicht bedeuten muss das die zu ungefährlichen reumütige Schmusekatzen mutiert sind.

denn: Einmal Betrüger immer Betrüger

Die ganze Großkopfriege muss eigentlich für die langjährige Schandtat in's Gefängnis
COOP News (ehemals: Wamu /WMIH) panz
panz:

@Ananans

2
11.12.13 10:40
Wenn KKR mit solch einer Absicht bei uns investieren möchte, warum lassen es unsere Herren da oben dann zu. Ich denke Sie wissen schon was Sie machen, kennen die Leute das Mileu und sind einfach in der Materie drin.

Kommende Tradinggewinne sollte man natürlich wahrnehmen, ich denke das es den ein oder anderen Rücksetzer geben wird und die Aktie sehr volaltil sein wird, es kann auch bei der ganzen Euphorie nicht nur nach Norden gehen.


Für mich selbst ist die WMIH weiterhin nur eine Zugabe, im Hinterkopf sind immernoch menie Escrows die weiterhin in meinem Depot stehen, time will tell  ;-)
COOP News (ehemals: Wamu /WMIH) copywrites
copywrites:

MTU Aero Engines...

10
11.12.13 10:47
...es kann aber auch so laufen... kamen 2005 an die Börse durch KKR, die Erfolgsstory könnt ihr selbst nachblättern. In meinen Augen ist das ne ganz große Sache, da erstmals Menge NOLs nutzbar werden. Dann noch ein perfekt passendes neues Geschäftsmodell und Neulistung an einer "echten" Börse, der Rest läuft von alleine...

Ich bleibe an Board, bin jung, 5 Jahre mehr oder weniger, juckt mich nicht, da Gelder eh schon gedanklich "abgeschrieben" waren! Könnte mir gut vorstellen, dass weitere Partner einsteigen, bis dann Boot dann voll ist.

copy
COOP News (ehemals: Wamu /WMIH) scherox
scherox:

zu Ananas Beitrag

6
11.12.13 10:57
"Wie KKR ein Unternehmen skelettiert"

www.spiegel.de/wirtschaft/...rnehmen-skelettiert-a-295139.html

Die Taktik bei KKR ist, dass sie in Gesunde, oder Refinanzierungs-Firmen einsteigen und die dann bis zum Knochen, sagen wir mal ausbeuten und die Gewinne für sich nutzen.
Dass kann gut sein, aber WMI ist da etwas anders. Bei der WMI gibt es zur Zeit nichts zu skelettieren und auszubeuten, da WMI noch am Anfang ist.
Es gibt nur eine Möglichkeit was KKR vor hat und das ist, die WMI so pushen, sodass die WMI für die KKR viele Gewinne einbringt. Also sehe ich hier keine Gefahr für uns, sondern eher ein Vorteil, weil die KKR eben alles dafür geben wird, damit die WMI gewinne einfährt. Was später passiert ist irrelevant, da wir (die alten, die von Anfang an dabei sind) wissen sollten wann wir verkaufen sollten. Am besten bevor KKR die WMi eines Tages fallen lässt.

Aber dann besteht noch die Frage, ist die WMI dann noch überhaupt so KKR abhängig, dass falls die KKR die WMI fallen lässt, WMI dann zugrunde geht?!
COOP News (ehemals: Wamu /WMIH) Ananas
Ananas:

Hallo panz, so sehe ich das auch,

3
11.12.13 10:58
obwohl ich massiv WMIH zugekauft habe. Die Escrows haben bei mir weiterhin Priorität.
Ich kann nur auf Googel verweisen, KKR hat über 100 Beteiligungen in Deutschland- nur in Deutschland- unter anderem bei WMF und ATU.
Warum sich die WMIH auf so was einlassen, na ja Geld stinkt nicht und um einen Zukauf/ Akqusition zu tätigen brauch mehr viel Geld- sehr viel Geld- das hat KKR.
Ich möchte auch keinen User seine gute Laune verderben, dennoch sollte man sich überlegen was hier eventuell auf uns zukommt.
Wo Angst herrscht verkriecht sich die Vernunft.
COOP News (ehemals: Wamu /WMIH) chris0155
chris0155:

Nun ja..

2
11.12.13 11:20
was KKR angeht, hab' ich auch ein etwas mullmiges Gefühl. Deren Geschäftspraktiken sind nun mal nicht unbedingt "freundlich"....

Aber andererseits:
Könnten die nicht auch ihre Macht an unseren alten "Gegnern" (GS, JPM, etc.) erproben? Und das zu unserem Nutzen? Naja, ich weiß, das wäre etwas weit hergeholt...

Wie auch immer, nun sitzen mit Blackstone und KKR zwei "Giganten" mit im Boot, deren Macht man nicht unterschätzen sollte. Und eines ist auch klar:

Unsere Geschäftsleitung sollte jeden Schritt ab jetzt aufmerksam begleiten.
COOP News (ehemals: Wamu /WMIH) DerBärliner
DerBärliner:

gs

11
11.12.13 12:06
Wir sind durch den kkr einstieg etwas von unserem Thema abgekommen.. Vielleicht ist der zeitliche zusammenhang ja auch als ablenkung gewollt.. Wir sollten aber darüber nachdenken eine stellungnahme  einzufordern.. Ich will schon wissen was mit den Vorwürfen  gegen gs passiert..

hat jemand kontakte zu ex united mitgliedern in den usb? Lebt united noch? Bekommen wir ein weihnachtsbrief an den thrust hin um nach unserem weihnachtsgeschenk zu fragen?
COOP News (ehemals: Wamu /WMIH) zocki55
zocki55:

Hallo hier wird immer von

3
11.12.13 12:26
Gewinnen auf seiten KKR und Wmih geschrieben..

1.Nochmals die NOL´s sind nur einsetzbar wenn man eine Firma kauft die Gewinne abwirft!!!
2.KKR ist eine Heuschrecke die sich in Firmen beteiligt die wie üblich ca. 10 - 20 % Gewinn vom Umsatz zu erzielen müssen!! und dies wird auch knallhart umgesetzt.


jetzt sagt mir mal wieviel Gewinne darf eine Firma haben, wenn diese durch die Wmih gekauft werden soll .... 10 - 50 - 100 Millionen $ ??

bei  10 Mill kostet so eine bestimmt dass 3 fache des Jahresumsatzes ca. 100 - 150 Mill $
bei  50 Mill ist dass wahrscheinlich dass 3 - 5 fache des Jahresumsatzes ca. 150 - 300 Mill $
bei 100 Mill kostet diese Fa. bestimmt dass 5 fache des Jahresumsatzes ca. 500 - 800 Mill $

So und wo kann bitte schöne sich die Wmih hier mit ihren wahrscheinlich 150 Millionen $ einkaufen ???
ist doch eigentlich einfach zu sehen und was würde dann für uns Aktionäre bleiben ....nichts !! oder meint Ihr dass 10 Millionen $ Einnahmen irgendwas am Kurs was bewegen.???



Aber dazu könnte Faster es besser berechnen oder auch nicht .......

gruss
zocki55

mich wundert es schon dass niemand auf meine Zeilen von #29655 antwortet
COOP News (ehemals: Wamu /WMIH) Kirroyal
Kirroyal:

Hi @all

11
11.12.13 12:31

Interessanter Beitrag aus FB...

We also should include this posting - eljuez quoted this posting: I understand that some are disappointed because of dilution. Maybe I am missing something but almost every company that grows has dilution as part of the growth process. We only have 200 million shares. Big companies have Billions of shares. You need lots of shares if you are going to get lots of people to invest in a company. The only important thing about dilution is that you need value to go up as more shares are created and distributed. If KKR brings value to the company, and the price of your shares goes up, then why waste your time worrying about dilution. I think the way that we small retail should look at this is to simply focus on the big picture and not get involved with the details. If this goes together as we (at least I ) hope, KKR invests money into the company with a base price of around $1.35 per share. KKR only invests where they think they will get a good return on their money. I don't know or even care how much KKR will be investing but it will be at least hundreds of millions and possibly into the billions. However much they invest, they will expect at least a 500% return in probably a 3 to 5 year timeline. Maybe even a higher return. To me that means they expect to get at least $6.75 for each share they are buying. That is now the bottom of my expectations. It could go up from there. KKR usually invests in companies and then holds them for awhile and then sells them. They are not into running companies long term. I think they will plan to add companies by acquisition, clean up the new company's balance sheet and show a profit, and then sell the company for the maximum they can get. We will be passive investors just along for the ride. When we get sold, we will cash in, and depending what our acquisition costs were, we might even do better than KKR. So, I am not at all concerned with dilution. I am only concerned if KKR can bring at least a 500% profit for whatever they invest. If they do, we will have done OK. If it turns out the acquired combined company with our NOL's sells for a high price to earnings ratio, we might get many times my bottom base price of $6.75 a share.
COOP News (ehemals: Wamu /WMIH) neverenough
neverenough:

wmi

 
11.12.13 12:40
wmi wieder auf SD
COOP News (ehemals: Wamu /WMIH) willi wong
willi wong:

@

2
11.12.13 12:41
hallo leute wenn ich so einige beiträge lese sind wohl einige short oder haben eine höhere aufgabe .wie dem auch sei ich kann mir schon gut vorstellen wenn  die presse das thema aufgreift das noch einige mehr einsteigen vieleicht sollen auch nur die nervigen kleinanleger raus und wie macht man das am besten ...... wahrscheinlich sind schon viele raus
COOP News (ehemals: Wamu /WMIH) neverenough
neverenough:

heut

4
11.12.13 12:50
gehts up up up up >$2
COOP News (ehemals: Wamu /WMIH) Ananas
Ananas:

Blödsinn

 
11.12.13 12:55
Paradiso1 hat wohl Familienzuwachs bekommen!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Wo Angst herrscht verkriecht sich die Vernunft.
COOP News (ehemals: Wamu /WMIH) neverenough
neverenough:

http://www.sharedeals.de/2013/12/11/wmi-holdings-w

21
11.12.13 12:57
www.sharedeals.de/2013/12/11/...gehts-jetzt-weiter/#more-13440

Schon im September berichtete sharedeals.de exklusiv über eine «anstehende Großtransaktion» bei WMI Holdings (WKN: A1JV64). Seit Anfang der Woche ist bekannt: Die große New Yorker Beteiligungsgesellschaft Kohlberg Kravis Roberts & Co. wird laut einer Absichtserklärung mit einem signifikanten dreistelligen Millionenbetrag bei der ehemaligen Großbank einsteigen, um deren Neuausrichtung zum Durchbruch zu verhelfen. WMI-Chairman Michael Willingham spricht von einer «unwiderstehlichen Möglichkeit, bedeutsamen Wert für Aktionäre zu schaffen». Obwohl sich die hierzulande unter anderem durch die Übernahme von ProSiebenSat.1 bekannte KKR selbst als «strategischen Investor» bezeichnet, sehen nicht wenige in ihr eine reine Heuschrecke mit nur kurzfristigen Absichten. Trotzdem sorgte die Tatsache, dass nun endlich frischer Wind in die ziemlich leere WMI-Börsenhülle weht, für Euphorie: Nach Bekanntwerden des bevorstehenden KKR-Einstieg explodierte der Aktienkurs zeitweise um rund 70%.

Im Rahmen der Investitionsvereinbarung erwirbt KKR WMI-Vorzugsaktien mit einem Nennwert von insgesamt 10,55 Millionen US-Dollar. Der Preis der in Stammaktien wandelbaren Papiere liegt bei 1,10 Dollar je Stück und damit deutlich unter dem aktuellen Börsenkurs von 1,68 Dollar. Darüber hinaus wird KKR “PIK”-Anleihen im Wert von bis zu 150 Millionen Dollar über einen Zeitraum von drei Jahren zeichnen. Die Anleihen haben eine Laufzeit von sieben Jahren und werden mit 7,5% verzinst. Weiterhin erhält der Investor fünfjährige Aktienoptionen, die KKR das Recht einräumen, 30,7 Millionen Aktien zu einem Preis von 1,32 Dollar je Stück sowie weitere 30,7 Millionen Aktien zu einem Stückpreis von 1,43 Dollar zu erwerben. Ob dieser Deal letztendlich alle längerfristig orientierten WMI-Aktionäre glücklich machen wird, muss sich noch zeigen. Sobald das frische Geld in der Kasse ist, dürften neue Akquisitionen zumindest nicht mehr lange auf sich warten lassen.
COOP News (ehemals: Wamu /WMIH) 4Blatt
4Blatt:

wieso

5
11.12.13 13:12
sollte es aufgrund dieses Beitrags noch höher gehen? verwässerung mit aktien die zu niedrigeren kursen als der aktuelle ausgegeben werden und dazu noch optionen auf weitere verwässerungen zu niedrigeren kursen.Klar kommt geld rein nur halt zu niedrigeren kursen als bisher d.h. der tatsächliche wert jeder aktie verringert sich.

naja wenigstens tut sich endlich etwas.
COOP News (ehemals: Wamu /WMIH) ghostrider01
ghostrider01:

Lagerstellenumlegung

 
11.12.13 13:17
Hallo an alle,

ich hätte mal eine Frage.
Habt ihr eure Wamus in Deutschland liegen (also eine Lagerumstellung seitens der Bank vornehmen lassen gegen Gebühr) oder liegen die noch in den USA?

Danke für Antwort

LG
COOP News (ehemals: Wamu /WMIH) rstudent
rstudent:

Ich...

2
11.12.13 13:49
... Sehe das ähnlich wie 4Blatt leider! Aus meiner Sicht wirds dann interessant, sobald ein funktionierendes Geschäftsmodell präsentiert/aufgekauft wird...

Lg, rstud
COOP News (ehemals: Wamu /WMIH) KOMA80
KOMA80:

SHORTS

2
11.12.13 13:49
kann mir mal einer sagen wie ein normaler trader hier short gehen kann? zeigt mir bitte die optionsscheine etc.

also hört bitte auf
COOP News (ehemals: Wamu /WMIH) Schwarzwälder
Schwarzwäld.:

zocki55 - zu 29664

5
11.12.13 13:57

"jetzt sagt mir mal wie viel Gewinne darf eine Firma haben, wenn diese durch die Wmih gekauft werden soll .... 10 - 50 - 100 Millionen $ ??

bei  10 Mill kostet so eine bestimmt dass 3 fache des Jahresumsatzes ca. 100 - 150 Mill $
bei  50 Mill ist dass wahrscheinlich dass 3 - 5 fache des Jahresumsatzes ca. 150 - 300 Mill $
bei 100 Mill kostet diese Fa. bestimmt dass 5 fache des Jahresumsatzes ca. 500 - 800 Mill$"

Hi zocki,

ganz so einfach wird über einen möglichen Übernahmekandidaten sicher nicht entschieden.
Der Gewinn ist  N U R  ein Kriterium bei der Entscheidung einer Unternehmensübernahme. Viele andere Kriterien sind dabei außerdem noch mit entscheidend wie z.B. eigene Kapitalmöglichkeiten und auf Seiten des mögl. Übernahmekandidaten Vermögenswerte, Substanz, Marktperspektiven, Geschäftsmodell, Gewinne und das KGV der mind. letzten
5 Jahre, Produktperspektiven, Kapitalstruktur, Kostenstruktur- und Größen, div. andere Unternehmenskennzahlen u.v.a. Aspekte mehr ! Gerade im "private equity" Geschäft sind noch viele weitere wichtige Kriterien mit entscheidend und  v o r  einer endgültigen Übernahmeentscheidung genau zu prüfen und entsprechend zu berücksichtigen !

Der Wert eines Unternehmens welches im Fokus eines Übernehmers steht, wird interna-
tional durch mehrere unterschiedliche Verfahren ermittelt.

Hauptsächlich sind diese:


Das Discounted:
Das ist ein international anerkanntestes Verfahren zur Unternehmensbewertung (DCF), das neben einer Ist-Analyse des Unternehmens auch Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung beinhaltet. Grundsätzlich muß man hierbei unterscheiden zwischen dem Entity- und dem Equity-Verfahren. Beim Entity-Verfahren werden zur Berechnung der Cash Flows die Überschüsse an Zahlungsmitteln der nächsten fünf bis zehn Jahre herangezogen und zum Bewertungszeitpunkt abgezinst. Während das DCF-Verfahren das Unternehmen als Gesamtheit berücksichtigt, bezieht sich das Equity-Verfahren nur auf den Wert des Eigenkapitals. Wichtig sind für die Diskontierung also nur die Zahlungsströme, die dem Eigenkapitalinvestor zufließen, also Dividenden oder zurückgezahltes Kapital. Trotz unterschiedlicher Bemessungsgrundlagen führen in der Theorie beide Verfahren zu gleichen Ergebnissen, falls die Annahmen einheitlich sind. Der größte Vorteil der DCF-Methode liegt in der internationalen Anerkennung. Außerdem ist die Bewertung durch die Berücksichtigung des Cash Flows unabhängig von unterschiedlichen nationalen Rechnungslegungs-Standards. Auf der anderen Seite lässt diese Methode durch die reine Fixierung auf Kennzahlen außer acht, dass es in der Unternehmensplanung zu Unsicherheiten kommen kann, die das Gesamtergebnis möglicherweise verzerren !

2.) Ertragsverfahren:
Das Ertragswertverfahren wenden Wirtschaftsprüfer nicht nur für die Bewertung von Unternehmen an, sondern auch für die von Immobilien. Im Vordergrund steht hier die Feststellung der möglichen Erträge, die Kapitalgeber in Zukunft erwirtschaften können. Der Ertragswert ergibt sich aus der Differenz von zukünftigen Einnahmen und Ausgaben. Dabei unterscheidet man zwischen dem deutschen und dem internationalen Ertragswertverfahren. Während in dem deutschen Verfahren mit der Einbeziehung von Liegenschaftszinsen auch das Baugelände in die Berechnung einfließt, berücksichtigt das internationale Verfahren lediglich den Wert des Gebäudes, letztlich also die Einkünfte aus der Miete.

3.) Multiplikatorverfahren:
Im Multiplikatorverfahren bewerten Prüfer das Unternehmen auf Basis eines Vergleichs mit den Transaktionen, die Unternehmer in der Vergangenheit getätigt haben. Entscheidend sind also die Kaufpreise, die Betriebe in der Vergangenheit erzielt haben. In diesem Wert ebenfalls eingeschlossen ist eine so genannte Kontrollprämie, also das Geld, das der Käufer für die Entscheidungsgewalt über ein Unternehmen bezahlt hat. Auf diesem Weg kommen Synergien in der Bewertung zum Tragen.
Beim Multiplikatorverfahren profitieren Unternehmer - beispielsweise durch eine Fusion - gegenseitig voneinander, muss dies zusätzlich in die Bewertung einfließen" !  
Zwar entsprechen die Kennzahlen denen des DCF-Ansatzes, die Methode ist im Verhältnis
zu diesem jedoch deutlich zeit- und kostensparender. Zudem sind viele branchenübliche Multiplikatoren und Erfahrungswerte öffentlich zugänglich.  Gerade für kleine und mittelständische Unternehmen ist der Kaufpreis mit dieser Methode gut zu ermitteln ?

4.) Realoptionsverfahren:
Mit der Bewertung von Realoptionen soll im Gegensatz zu anderen Verfahren die unternehmerische Flexibilität berücksichtigt und bewertet werden, die Finanzoptionen rücken in den Hintergrund. Denn neben den finanziellen Mitteln entscheiden oft die unterschiedlichen Handlungsmuster von Unternehmern über Erfolg und Misserfolg, beispielsweise bei Investitionen. So lassen sich in der Theorie verschiedene Optionen von der Verzögerung über den Abbruch bis zu einer Erweiterung einer möglichen Investition ableiten, woraus jeweils unterschiedliche Kosten und Erträge für den Unternehmer resultieren. In der Praxis ist dieser Ansatz jedoch bei Investitionsentscheidungen kaum verbreitet.

Daraus ist unschwer zu erkennen, warum eine Entscheidungsfindung so schwierig ist
und warum eine solche so lange dauern kann !


Seite: Übersicht ... 1185  1186  1188  1189  ... ZurückZurück WeiterWeiter

Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen

Neueste Beiträge aus dem Mr. Cooper Group Inc. Forum

Wertung Antworten Thema Verfasser letzter Verfasser letzter Beitrag
46 13.416 █ Der ESCROW - Thread █ union koelner01 13:47
60 67.183 Coop SK Tippspiel (ehem. WMIH) ranger100 Snowcat 08:29
8 1.285 WMIH + Cooper Info Orakel99 lander 04.03.24 11:35
162 86.758 COOP News (ehemals: Wamu /WMIH) Pjöngjang zocki55 13.02.24 16:00
8 3.409 Die Welt und WMIH... ranger100 rübi 18.01.24 11:40

--button_text--