Comdirect/comhome, das darf doch nicht wahr sein,

Beiträge: 9
Zugriffe: 943 / Heute: 1
Comdirect/comhome, das darf doch nicht wahr sein, ADVOKAT
ADVOKAT:

Comdirect/comhome, das darf doch nicht wahr sein,

 
19.01.01 17:48
#1
dass man online keine überweisung vom Wertpapierkreditkonto (wenn es ein Guthaben ausweist!) auf das Auszahlungskonto oder das Tagesgeldkonto vornehmen kann. Was ist denn das für ein Laden? Folgende Mitteilung habe ich auf meine Anfrage heute bekommen:

"Sehr geehrter Herr XXXXXXXXX,

vielen Dank für Ihre Mail.

Sie können vom Wertpapierkreditkonto auf das Tagesgeldkonto wie folgt
überweisen:

- telefonisch über die Kundenbetreuung
- per Fax
- auf postalischem Wege

Das Überweisen vom Wertpapierkreditkonto auf das Tagesgeldkonto via Comhome
ist nicht möglich.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre comdirect bank Internetbetreuung"

#################

Also, was den Wertpapierkredit und dessen Handhabung betrifft, ist Consors um ein Vielfaches besser (läuft wie ein "normaler" Kontokorrentkredit bei einem Girokonto, kann also auch für nicht-Wertpapierkäufe in Anspruch genommen werden. Ich kann nur jedem - was den WPK betrifft - von comdirect abraten.

Kann mir jemand sagen, wie der WPK bei der DAB "geregelt" ist?

Comdirect/comhome, das darf doch nicht wahr sein, baanbruch
baanbruch:

Bei der DAB gibt es nur 1 Konto.

 
19.01.01 20:06
#2

So einen Schwachsinn wie bei comdirect gibt es da nicht.
Aber was Dich im Moment so frustriert, erleben andere von uns
bei der comdirect schon seit Jahren.
Der Höhepunkt war letztes Frühjahr im Chaos vor dem Börsengang, als telefonisch angestoßene Übertragungen auch nach 3 Tagen noch nicht durchgeführt waren.
Comdirect/comhome, das darf doch nicht wahr sein, ADVOKAT
ADVOKAT:

good bye comdirect...

 
19.01.01 21:18
#3
danke baanbruch,

ich denke, ich werde mich von comdirect verabschieden und mein zweites depot bei der DAB führen.
Comdirect/comhome, das darf doch nicht wahr sein, Firefly
Firefly:

Warum habt Ihr denn nicht das COMBI-Konto?

 
19.01.01 21:25
#4
Damit gibt´s bei mir nicht den Hauch eines Problemes! Girokonto, Aktiendepot, Kreditkarte, EC-Karte, Zinsen, Homebanking, was will man mehr?
Comdirect/comhome, das darf doch nicht wahr sein, garfield
garfield:

klappt trotzdem nicht

 
20.01.01 00:33
#5
habe selber das COMBI-Konto, es geht trotzdem nur per Telefon vom Kreditkonto zum Tagesgeldkonto. Steinzeit würde ich sagen.....
Was bei Comdirect WIRKLICH stört: Die Limitgebühren von 5,-. Das frißt mich noch auf. Werde mich demnächst ebenfalls verabschieden, Richtung Entrium oder DAB, schaun mer mal.
gruß
garfield
Comdirect/comhome, das darf doch nicht wahr sein, ADVOKAT
ADVOKAT:

@ garfield

 
20.01.01 13:53
#6
das mit den Limitgebühren ist auf Dauer wirklich ein ordentlicher Posten. Lt. Diraba fallen dort keine Limitgebühren an. Ich hab mir mal die Unterlagen zur Depoteröffnung ausgedruckt. Lt. Preisverzeichnis scheint das eine recht günstige Angelegenheit dort zu sein. Hoffen wir mal, dass es auch reibungslos klappt.ö
Comdirect/comhome, das darf doch nicht wahr sein, manfred1
manfred1:

comdirect

 
20.01.01 14:08
#7
Bin schon über einem Jahr bei Comdirect. Bin eingentlich sehr zufrieden. Der Handel über Comhome funktioniert bestens. Orders auf Xetra werden in der Regel binnen Sekunden ausgeführt. Das System ist sehr zuverlässig. Der Zugang zu Comehome ist im Gegensatz zu früher immer raschest hergestellt. Das ist sehr wichtig, wenn man schnell verkaufen oder kaufen muß. Da ist mir von anderen Brokerbanken anderes zu Ohren gekommen. Nichts ist schlimmer, als daß man die Handelsplattform nicht öffnen kann, wenn jede Sekunde zählt. Hier vertraue ich Comdirect voll und ganz. Das mit den Limitgebühren ist doch lächerlich. In einer Minute kann man ein Vermögen verlieren. Das kann mir bei Comdirect nicht passieren. Ich hatte bis jetzt noch keine probleme.
Ganz anders beim Börsenspiel. Funktioniert überhaupt nicht. Orders werden tagelang nicht ausgeführt. Das ganze Spiel ist unrealistisch. Hat mit dem realen Handel überhaupt nichts zu tun. Ich weiß nicht, was sie sich dabei gedacht haben. Jeder der hier spieltm, und nicht Kunde bei Comdirect ist, muß glauben, daß der reale Handel ebenso nicht funktioniert. Das kostet Comdirect Millionen.  
Comdirect/comhome, das darf doch nicht wahr sein, baanbruch
baanbruch:

manfred1 - das kann man auch anders sehen.

 
20.01.01 18:09
#8

Wenn Du genau weißt, daß eine Aktie gut ist und 100% demnächst steigen
wird, dann kannst Du Limitgebühren sicher vernachlässigen.
Wußtest DU das in den letzten Monaten?      Ich nicht!
Wenn man nicht weiß. daß man von welchem Kurs auch immer aus
morgen 20% mehr hat, dann empfiehlt es sich, beim Einkauf keine Mondpreise zu zahlen. Also setzt man ein Limit. Läuft der Kurs dann weg, setzt man
ein neues Limit (das geht zum Glück heute! - wer schon mehr als zwei Jahre dabei ist, der weiß, daß das vor wenigen Jahren noch nicht so war!).
Vier Limits am Tag machen 20,-DM. Pro Woche 100,- DM.

Die Orderweiterleitung geht bei comdirect heute (heute!!! NB. das war auch nicht immer so!) wirklich schnell. Aber die Limitgebühren sind Scheiße.

Aber eigentlich hatte ADVOKAT ja den Kindergarten-Schwachsinn mit
den zwei Konten angesprochen. Das ist eben Schwachsinn á la comdirect.
Vor 3 Jahren schon hatte ich ein langes Gespräch mit einem Systemspezialisten
bei comdirect, wieso im Informer bei comdirect immer zuerst die
3 Monatskurse hochkamen und nicht die Intraday-Charts.
Das würden die Anleger nicht wollen und mache auch wenig Sinn, war damals
die Antwort.
Wie sieht es heute aus?
comdirect hinkt eben immer einige Jahre hinterher.
Nächstes Jahr werden die auch nicht mehr wagen, Limitgebühren zu nehmen.
Wollen wir wetten?
Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem
wöchentlichen Marktüberblick
von ARIVA.DE!
E-Mail-Adresse
Ich möchte Benachrichtigungen von ARIVA.DE erhalten.
Ja, ich habe die Datenschutzhinweise gelesen und akzeptiert (Pflichtfeld).
Comdirect/comhome, das darf doch nicht wahr sein, manfred1

Limits

 
#9
Jetzt kommen die Tageskurse zuerst. Möglicherweise dein Erfolg. Trotzdem meine ich, das sie Limitgebühren nicht ins Gewicht fallen. Wichtig ist, das der Zugang zu Comehome rasch und immer funktioniert. Das war, wie du sagst früher nicht so. Hier ist Comdirect jezt erste Klasse.
Ärgerlich ist das völlig unreale Börsenspiel. Orders werden tagelang nicht ausgeführt. Wenn comdirect nicht bald etwas unternimmt, sehe ich schwarz für die weitere Expansion des Unternehmens. Eine Investition in Comdirect ist derzeit nicht zu empfhelen.  


Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen
--button_text--