Bundesligarechte - Entscheidung ist heute

Beiträge: 5
Zugriffe: 128 / Heute: 1
Bundesligarechte - Entscheidung ist heute Thomastradamus
Thomastrada.:

Bundesligarechte - Entscheidung ist heute

 
26.06.02 16:48
#1
Bundesligarechte - Entscheidung ist Heute

Eigentlich sollte die Entscheidung über die Rechtevergabe die Bundesliga ja schon Gestern fallen, aber sie wurde nun auf Heute vertagt. Sowohl die insolvente KirchMedia(300 Mio €) als auch der Medienkaufmann Kloiber(320 Mio €) haben Gebote abgegeben.  
Wenn Kloiber die Rechte bekommt, will er die Bundeslige wieder in die Sportschau bringen und der DFL Gewinnbeteiligungen bei der Pay-TV, UMTS und DSL Rechteverwertung bis zu 80% bieten.  
Wenn die Rechte nicht an die KirchMedia gehen, steht Premiere vor der Pleite, denn den Schuldenerlass für Premiere von der KM gibts nur, wenn Premiere und KM gemeinsam im Geschäft bleiben. Kloiber bleibt auf den Rechten sitzen, wenn er sie bekommt.  
 Quelle: www.digitv.de
Bundesligarechte - Entscheidung ist heute vega2000
vega2000:

Und ???

 
26.06.02 22:06
#2
 
Bundesligarechte - Entscheidung ist heute SchwarzerLord
SchwarzerLor.:

Ich prognostiziere:

 
26.06.02 22:08
#3
Auch heute keine Entscheidung: DFL wird die Rechtevergabe erst im Winter 2008 entscheiden. Oder am Sankt Nimmerleinstag. Es ist einfach lächerlich, wie hier mit allen Mitteln versucht wird, das bessere und solidere Angebot unter Druck doch einem insolventen Unternehmen aus Tradition zuzuschlagen.
Bundesligarechte - Entscheidung ist heute Thomastradamus
Thomastrada.:

Bundesliga spielt frühestens 2003 in der ARD

 
26.06.02 22:13
#4
Die ARD-Sportschau wird frühestens ab der Saison 2003/04 wieder die Fußball-Bundesliga zeigen. Dies erklärte WDR-Intendant Fritz Pleitgen am Dienstag im Mittagsmagazin des eigenen Senders. Auf die Frage, ob es nach der Kirch-Pleite bald wieder eine Sportschau mit der Bundesliga geben wird, antwortete Pleitgen: "Also, sicher nicht im nächsten Jahr und auch wahrscheinlich nicht im übernächsten Jahr. Das steckt für uns gar nicht in der mittelfristigen Finanzplanung drin."

Er betrachte die Bundesliga "überhaupt nicht herablassend". Sie sei ein interessantes Programm. "In der Sportschau war sie mal ein Markenzeichen der ARD. Aber gegenwärtig können wir uns das nicht leisten. Aber man soll ja nie nie sagen. Wenn die Konstellationen günstiger sind, dann sollten wir durchaus interessiert sein", fuhr der Intendant fort.

Pleitgen: Preise für TV-Rechte werden fallen

Pleitgen rechnet auf jeden Fall mit fallenden Preisen für die Bundesligarechte. Bei einem gleich hohen Niveau wie zuvor könne die ARD nicht mithalten. "Und ich habe das Gleiche vom ZDF gehört. Und ich nehme an, ähnlich ist die Situation bei RTL und Sat.1. Die Preise wären so oder so gefallen, auch ohne das Kirch-Desaster", so Pleitgen. Er habe aber gehört, "dass Sat.1 erklärt hat, man wolle die Bundesliga-Rechte weiter haben."

Über die Forderung von Bayern-Manager Uli Hoeneß, die ARD und ZDF müssten in die Bresche springen, falls es Forderungsausfälle von Seiten Kirchs gebe, reagierte der WDR-Chef mit Unverständnis: "Nein, dass müssen wir überhaupt nicht. Wir sind ja nicht als Sanierer unterwegs, sondern wir sind Programm-Unternehmen."

Natürlich spiele dabei die Bundesliga auch eine Rolle. "Wir haben jetzt aber unsere Prioritäten gesetzt. Das ist erst mal die Weltmeisterschaft 2002, die EM 2004, dann die WM 2006, dazwischen der Länderspielvertrag. Das ist eine gehörige finanzielle Belastung, aber auch ein sehr gutes Programm. Sollten die Preise so fallen, dass wir uns dann die Bundesliga noch leisten können, dann werden wir sicher unser Interesse anmelden", schloss Pleitgen.
~~~~~~~~~~~~~~

Na, wenn das nicht auch zum Poker gehört...

Gruß,
Thomaldo

Bundesligarechte - Entscheidung ist heute vega2000

Die Frage muss lauten.

 
#5
Kann sich der Zuschauer auf Dauer noch Fussball leisten ?

@TD: THX

@SL: 2008, -na gut, das mit der Hoffnung, die zu letzt stirbt, ist ja bekannt.


Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen
--button_text--