Neuester, zuletzt geles. Beitrag
Antworten | Börsenforum
Übersicht ZurückZurück WeiterWeiter
... 60 61 62 64 65 66 ...

Bitcoins der nächste Monsterhype steht bevor!

Beiträge: 195.161
Zugriffe: 38.089.721 / Heute: 12.828
BTC/EUR (Bitcoin. 61.538 -0,06%
Perf. seit Threadbeginn:   +1024211,97%
 
BTC/USD (Bitcoin. 66.922 +0,00%
Perf. seit Threadbeginn:   +406720,67%
 
Bitcoins der nächste Monsterhype steht bevor! AKKP
AKKP:

@Tony...

 
02.08.13 19:42

mußte an deine Prognose denken, als ich den Link von MyMiner hier gesetzt habe cool und so wie es aussieht, wird das Projekt wohl bald starten, den die 700k Myminer Aktien sind fast alle gekauft worden... das mit dem Risiko sehe ich genauso, also eine Spekulation mit einer Garagenfirma... und der Erfolgt liegt am Bitcoinkurs...
wenn es gut geht - ist der Gewinn exponential und wenn der Bitcoinkurs fällt, eben das Gegenteil.

Interessant finde ich, was sich um das Bitcoin als Wertanlage alles Entwickelt... und das jetzt dieser  IPO scheinbar gelingt, zeigt auch die Akzeptanz und das Vertrauen in das Bitcoin, was die Anleger dem Bitcoin entgegen bringen! Es entsteht ein Wirtschaftskreislauf und das Bitcoin stellt das Zentrum da, das sollte man immer im Hintergrund behalten – mehr als eine Wertanlage ist das Bitcoin noch nicht und darum gibt es auch noch keine StartsUps, welche die Grenzen zu Fiatwährungen überwinden – ich könnte mir die Hersteller zum Mining vorstellen, welche ihre Produkte ausschließlich in Bitcoins zum Kauf anbieten. Das dürfte der nächste Schritt sein bzw. ein weiteres IPO einer Firma, welche direkt mit dem Bitcoin zusammenhängt... das schafft weitere Arbeitsplätze welche dann auch in Bitcoins entlohnt werden etc. also es bleibt spannend...

In diesem Sinne

smile

Bitcoins der nächste Monsterhype steht bevor! Tony Ford
Tony Ford:

bitcoin.de news...

 
03.08.13 11:48
Kurz zusammengefasst:

- Handel ohne PostIdent nur noch bis max. 2500€ pro Jahr möglich
- Handel mit PostIdent unbeschränkt
- PostIdent-Adresse kann im Falle einer Nichtzahlung gerichtlich angefordert werden, Käufe und Verkäufe bei bitcoin.de sind rechtlich nun so abgesichert, dass es kein Rücktrittsrecht ohne beidseitiger Zustimmung gibt und der Verkäufer den Kaufbetrag ggf. gerichtlich einklagen kann und vermutlich auch Recht bekommt.
- an eigene Handelskonten via Fidor Bank wird gearbeitet und in den nächsten Wochen wohl möglich sein. Jene Konten unterliegen dann der Einlagensicherung von 100.000€ und zudem werden Bitcointransaktionen dann in sekundenschnelle ausführbar sein.

blog.bitcoin.de/...onen-zur-umstellung-am-mittwoch-07-08-2013

Dies sind gute News, denn damit hat es die erste Bitcoin-Handelsplattform (weltweit) geschafft, einen rechtssicheren anerkannten Status zu erreichen.

Wer hätte noch vor ein oder zwei Jahren gedacht, dass es eine Bitcoinplattform zu einer rechtlichen Anerkennung schafft und man rechtssicher handeln kann wie andere Dinge auch?

Noch vor 2 Jahren hatte man mich für solche "Visionen" belächelt und es als Unsinnig abgetan, doch Heute wird es Realität und wo bitcoin.de den Anfang macht, werden wohl bald auch mtGox & Co. folgen, denn eines dürfte klar sein, mit dieser Rechtssicherheit wird bitcoin.de zu einer interessanten Plattform und ich vermute, dass die Handelsvolumina hier bald deutlich nach oben gehen und neue Rekordstände erreichen, spätestens wenn die Fidor-Bankkonten in einigen Wochen zur Verfügung stehen.

Wenns Aktien von bitcoin.de gäbe, würde ich vermutlich ein paar davon kaufen, daraus könnte langfristig vielleicht sogar ein milliardenschwerer Finanzdienstleister werden.

Bitcoins der nächste Monsterhype steht bevor! misterx777
misterx777:

@tony

 
03.08.13 12:04
schön das du dir die zeit nimmst uns alle auf dem laufenden zu halten....... genieß das schöne Wetter heute
Bitcoins der nächste Monsterhype steht bevor! Tony Ford
Tony Ford:

China vs. US...

 
03.08.13 12:12
Hab gerademal mtGoxUSD gegen btcchinaCNY verglichen und mir die Volumina angeschaut.

Im Januar lag das Ratio mtGoxUSD / btcCNY noch bei 50
Im Hype im April bei 16

Anfang Juli bei etwa 7

Aktuell bei etwa 5


Ich gehe davon aus, dass wir alsbald btcchina.com neue Rekordvolumina erreichen wird und vielleicht im nächsten Jahr sogar einen höheren Anteil als mtGoxUSD erreicht.

Der Bitcointrend in China ist ungebrochen und China wird meiner Meinung nach den nächsten Kurssprung bzw. Run auf Bitcoin auslösen und den Bitcoin 2014 bis in Regionen um die 1000$ nach oben katapultieren.

Man möge hierbei bedenken, der Chinese scheut die Risiken weitaus weniger als z.B. ein Europäer.



Bitcoins der nächste Monsterhype steht bevor! Tony Ford
Tony Ford:

Bitcoinverbot in Thailand...

 
03.08.13 12:25
Man darf dieses Vebot nicht allzuernst nehmen, denn das Verbot beruht auf Aussagen der Zentralbank und nicht einer demokratisch beschlossenen Gesetzesgrundlage.
D.h. eine Durchsetzung des Verbots ist rechtlich vermutlich ziemlich unsicher und fraglich, aber man hofft seitens der Zentralbank sicherlich auf den Effekt der "Vertreibung".

Langfristig wird dies jedoch nicht funktionieren, denn den Bitcoin-Schwarzhandel wird man nie unterbinden können und zudem schießt Thailand sich damit ins Abseits, denn es wird der Tag kommen, an dem der Bitcoin zum durchaus wahrnehmbaren Wirtschaftsfaktor wird. Sicherlich noch nicht in diesem, nächsten oder übernächsten Jahr, doch vielleicht in 5 Jahren, wenn der Bitcoinkurs dann bei 100.000$ steht, was einer Marktkapitalisierung von nicht mal 2bio.$ entsprechen würde ;-)

Wer sich die Bitcoins heute günstig sichert, wird morgen davon besonders stark profitieren und da sind u.a. auch China zu erwähnen, welche dies vermutlich kapieren, aber auch die USA sind zu nennen, die wenn sie sich nicht zu trottelig anstellen, davon spürbar profitieren könnten.
Bitcoins der nächste Monsterhype steht bevor! Reinyboy
Reinyboy:

1630-1637

 
03.08.13 13:31
zeitenwende.ch/finanzgeschichte/die-tulpen-hausse-1630-37/

Nur mal so zum nachdenken wenn der Bitcoin in 5 Jahren bei 100000$ steht.


Oder hat der $ nur noch ein Promill seines heutigen Wertes?
Je genauer du planst, umso härter trifft dich der Zufall
Bitcoins der nächste Monsterhype steht bevor! Tony Ford
Tony Ford:

@Reinboy...

 
03.08.13 16:48
Der steigende Wert des Bitcoin ist der steigenden Anwendung und Verbreitung (Nachfrage) geschuldet und da ist noch reichlich Platz nach oben, bedingt dem begrenzten Angebot.
Im Gegensatz zu Tulpen bieten Bitcoins sehr viel mehr Anwendungsmöglichkeiten und sind zudem einzigartig und nicht kopierbar.

http://www.ariva.de/forum/...e-steht-bevor-443500?page=45#jumppos1139
Bitcoins der nächste Monsterhype steht bevor! Tony Ford
Tony Ford:

Bitcoin schnellstes Computernetzwerk...

2
03.08.13 19:02
www.coindesk.com/...etwork-out-muscles-top-500-supercomputers/

Aktuell hat das Netzwerk eine Speed von über 4 exaflops oder 4000 Petaflops.

der schnellste Supercomputer schafft gerade mal 34 Petaflops
en.wikipedia.org/wiki/Supercomputer

D.h. mit dem schnellsten Supercomputer dieser Welt könnte man gerade mal 1% des Netzwerkes stellen.

Damit ist es faktisch schon Heute unmöglich 50% der Netzwerkleistung zentral stellen und somit das Prinzip der Dezentralität untergraben zu können.


Bitcoins der nächste Monsterhype steht bevor! AKKP
AKKP:

News...

 
05.08.13 21:43

Soros-Partner steigt ins Bitcoin-Geschäft ein... http://www.wsj.de/article/...24127887324653004578649323688351736.html

Bitcoin: Millionen-Kapitalspritze für ASIC-Hersteller Avalon...http://www.heise.de/newsticker/meldung/...steller-Avalon-1929991.html

75Bitcoin für eine MyMiner Aktie? https://bter.com/trade/myminer_btc Bitcoinfieber?

In diesem Sinne...

smile


Bitcoins der nächste Monsterhype steht bevor! AKKP
AKKP:

Sorry - Also wieder zurück...

 
05.08.13 22:05

Alles Fehlermeldungen... hier die Korrektur vom WSJ...    
http://online.wsj.com/article/...78644491403250124.html?mod=asia_home

cry

Bitcoins der nächste Monsterhype steht bevor! Tony Ford
Tony Ford:

Ripple Payment...

 
05.08.13 23:05

Das Projekt Ripple Pay finde ich ziemlich interessant, vor allem in Kombination mit Bitcoin aber auch aufgrund der Tatsache, dass Bitcoin nach wie vor noch nicht weit verbreitet genug ist.


Interessant finde ich folgenden Beitrag aus einem anderen Forum:

Im Gegensatz zu Bitcoin wo aus dem Nichts digitale Werte erschaffen wurden, ist Ripple dazu gedacht bestehende echte (oder auch erdachte!) Werte digital abzubilden und handelbar zu machen.

Die "Währung" XRP dient dabei als eine Art "Briefmarke" die bei Transaktionen verwendet und entwertet werden müssen, damit hofft die Firma OpenCoin die das Ripple-System entwickelt sich zu finanzieren.

Trust bedeutet, dass du jemandem um einen gewissen Betrag vertraust. z.B. könntest du deiner Bank dank Einlagensicherung sowas um die 100k EUR vertrauen. Vertrauen heißt, dass du so viele Schulden von dieser Person/Entität akzeptierst wie der Vertrauensbetrag wert ist. Hast du beispielsweise derzeit Geld auf einem Bankkonto, schuldet dir im Endeffekt deine Bank X EUR und im Gegenzu vertraust du, dass die Bank das schon auch mal wieder zurückzahlen wird, wenn du abheben gehst. Für dich als Einzelperson leicht möglich, dank fraktioneller Reserve kann aber z.B. eine Bank im "echten Leben" gar nicht alles Geld auszahlen, was in ihren Konten liegt.

Ripple ermöglicht es also quasi jedem User, eigene Währungen anzulegen und auch untereinander zu tauschen. Diese können an andere Währungen (z.B. EUR, BTC, Gold, Arbeitsstunden, Klopapierrollen...) geknüpft sein und damit man die auch wirklich an andere Leute weitergeben kann, müssen die einem eben einen Kreditrahmen einräumen. Ich vermute allerdings stark, dass sich Ripple erstmal nicht im Privatbereich weiterentwickeln wird (also kein Eis gegen 1x Rasenmähen) sondern eher im Forex oder Tradingbereich (also 1000 EUR gegen X USD), da Transaktionen spottbillig sind und man dann die ertauschte Währung vermutlich leicht lokal zur Verfügung stellen kann (Stichwort: SEPA oder sogar Transaktionen innerhalb einer Bank) anstatt teure und lahme internationale Transaktionen anleiern zu müssen.

bitcointalk.org/index.php?topic=186804.msg1935362#msg1935362



Dieses Video wird aufgrund Ihrer Datenschutzeinstellungen nicht abgespielt. Wenn Sie dieses Video betrachten möchten, geben Sie bitte hier die Einwilligung, dass wir Ihnen Youtube-Videos anzeigen dürfen.

Bitcoins der nächste Monsterhype steht bevor! Tony Ford
Tony Ford:

Bitcoin- Bridge für Ripple...

 
05.08.13 23:13
ripple.com/blog/...e-users-make-payments-to-bitcoin-accounts/
Bitcoins der nächste Monsterhype steht bevor! AKKP
AKKP:

@ Tony...

 
05.08.13 23:21

schön das du wieder Zeit hast... Rippel hat keinen Hintergrund und kann auch nicht gehandelt werden...

Also ich weiß nicht was hier passiert... aber etwas stimmt nicht...  


https://twitter.com/ScottWapnerCNBC/statuses/364370798892421120

habe noch meinen CNBC Kontakt im Keller... ich denke ich werde den mal aktivieren...

In diesem Sinne...

smile


Bitcoins der nächste Monsterhype steht bevor! Tony Ford
Tony Ford:

@AKKP...

 
05.08.13 23:42
wegen Ripple, dieses Projekt ist 2004 gegründet worden, also schon gar älter als Bitcoin.
Es diente letztendlich dazu, verschiedene Tauschwerte über Ländergrenzen hinweg unkomplizert bewegen und umtauschen zu können.
Lange Zeit war es jedoch zentral organisiert, ähnlich wie Facebook, Paypal und Co.

Seit letztem Jahr ist man nun sehr aktiv dabei, die Sache zu dezentralisieren, so dass die Sache nicht mehr angreifbar ist und zudem auch eine höhere Sicherheit für die Anwender bietet.

Interessant finde ich, dass man über ein solches System unter Freunden auch eigenes Geld erzeugen und handeln kann, selbst wenn diese auf keinerlei Grundlage beruhen. Bis dato war dies insofern schwierig, als dass eine zentrale Organisation hier Manipulationen erlaubt. Wenn das Netzwerk jedoch dezentralisiert ist, so stellt dies weitaus weniger ein Problem dar.

Im Grunde wäre es eine Art Vorstufe für eine Welt ohne Geld, denn im Grunde Bedarf dieses System für einen intakten Freundeskreis eigentlich kein reales Geld mehr, selbst den Bitcoin nicht, weil ein rein virtueller Wert dezentral gesichert hierfür ausreicht.

Aber bis es soweit ist, erlaubt es eine Verbindung zu allen möglichen Werten.
Bitcoins der nächste Monsterhype steht bevor! AKKP
AKKP:

@Tony...

 
05.08.13 23:51

über ein solches System unter Freunden auch eigenes Geld erzeugen und handeln kann, selbst wenn diese auf keinerlei Grundlage beruhen. Bis dato war dies insofern schwierig, als dass eine zentrale Organisation hier Manipulationen erlaubt. Wenn das Netzwerk jedoch dezentralisiert ist, so stellt dies weitaus weniger ein Problem dar.

@Tony... Helfe mir mal auf die Sprünge... ich verstehe nicht was du da schreibst!? Mein Bäcker am Sonntagmorgen kennt keinen Ripple...

Bitcoins der nächste Monsterhype steht bevor! AKKP
AKKP:

@Tony...

 
05.08.13 23:59
wenn du deine Bitcoins verkauft hast... dann bekommst du die nie mehr wieder! Ist dir das klar?  
Bitcoins der nächste Monsterhype steht bevor! Tony Ford
Tony Ford:

@AKKP wegen Ripple...

 
06.08.13 11:30
Ripple dient rein der Transaktion bzw. Schnittstelle.
Es ist letztendlich vergleichbar mit PayPal und weniger mit Euro, Dollar, Bitcoin, Edelmetalle oder andere Tauschwerte.

D.h. dein Bäcker braucht lediglich wie du auch einen Ripple-Account und schon kannst du mit Bitcoins bezahlen und dein Bäcker erhält es als Euro gutgeschrieben, ohne dass er ein Bitcoinkonto braucht oder gar die Bitcoins in Euro umtauschen muss.

D.h. ein Onlineshop braucht dann eigentlich nur Ripple zu akzeptieren um Bitcoin, Litecoin, Timbuktutaler, Euro, Dollar, Gold, Silber, PPCoin, usw. annehmen zu können.

Die Perspektiven für eine solche Sache sind meiner Meinung nach gewaltig und sollte sich ein solches System etablieren, stellt es das ganze Geldwesen in Frage bzw. könnte perspektifisch überflüssig werden, selbst den Bitcoin.

Man hat dadurch im Grunde die Möglichkeit, genau dies zu tun, was man unter Freunden und innerhalb der Familie tut, nämlich Leistung gegen Gefallen, d.h. ohne Geld oder eine sofortige Gegenleistung zahlen zu müssen und mittels Technologien wie Ripple wird der Freundeskreis faktisch auf die Welt erweitert.

Das Video zeigt dies relativ gut, wie A mit D Handel treibt, ohne dass A und D einander vertrauen.
Da aber A und B einander vertrauen und B und C und
C und D, so kann A und D einander vertrauen bzw. erfolgt der Zahlungsverkehr dann unter Einbindung der dazwischen liegenden Vertrauensverhältnisse.

Beispiel:

A möchte von D etwas kaufen
D bietet etwas für 50€ an
A hat aber keine Euro, sondern möchte mit "Freundschaftstaler" bezahlen, welche auch B akzeptiert.
C akzeptiert wiederum nur Bitcoin und Euro und D nur Euro.

Bei B gehen nun die "Freundschaftstaler" ein und werden nun in Ripple automatisiert umgetauscht.
Die Ripple wiederum wandern nun weiter zu C, welcher nun die Euro an D auszahlt bzw. die Ripple eintauscht.

Da dieses System ja mit Kreditgewährung sowie Guthaben funktioniert, kann D selbst entscheiden, ob er den Betrag ausgezahlt bekommen haben will (z.B. per Banküberweisung) oder ob er das Guthaben in Form von Ripple auf deinem Ripple-Konto beläst und damit dann seine Bezahlungen abwickelt.

Das Ripple-System fördert zudem auch das Leistungsprinzip, denn wenn Jemand immer nur Leistung abgreift und in Kredit geht, ist irgendwann am Limit Schluss. Ggf. wird er auf Dauer dann evt. Freunde verlieren, wenn er keinerlei Gegenleistung erbringt.

Das Argument, welches ich bezüglich Unverzichtbarkeit des Fiatgeldes immer wieder lese ist es, dass es ohne ein Schuldgeldsystem kein Wachstum gäbe, weil es ohne Kredit und Zins faktisch keine Wachstumsperspektiven gibt.

Rippe zeigt hier, dass dieses Argument widerlegt werden kann, denn unter Freunden werden Kredite auch ohne Zins vergeben.


Also Potenzial hat solch ein System, wenngleich es wohl sicherlich noch viele Jahre dauern wird, bis sich "Freundschaftstaler" durchsetzen und das Geldwesen überflüssig wird.
Bitcoins der nächste Monsterhype steht bevor! Reinyboy
Reinyboy:

....und wenn sie nicht gestorben sind ......

 
06.08.13 12:48
dann leben sie noch heute....................................

Spätestens bei Tony-Ford-Coins löst sich das System von selbst auf ;-)
Je genauer du planst, umso härter trifft dich der Zufall
Bitcoins der nächste Monsterhype steht bevor! Tony Ford
Tony Ford:

@Reinboy...

 
06.08.13 16:09
du würdest keine Tony-Ford-Coins erhalten, weil ich dich nicht als vertrauenswürdig erachten würde.

Im Übrigen, eine sehr bewehrte Währung unter Freunden ist z.B. ein Kästle Bier oder Wein ;-)
Bitcoins der nächste Monsterhype steht bevor! AKKP
AKKP:

@Tony...

 
06.08.13 21:02

...greife gleich dein Beispiel auf...

A möchte von D etwas kaufen
D bietet etwas für 50€ an
A hat aber keine Euro, sondern möchte mit "Freundschaftstaler" bezahlen, welche auch B akzeptiert.
C akzeptiert wiederum nur Bitcoin und Euro und D nur Euro

Bei der Aufzählung bekommst du eine Gleichung welche die Variablem aus 16 hoch 2 beinhalten (A,B,C,D,AB,AC,AD,BA,BC,BD,CA,CB,CD,DA,DB,DC) diese Variablem erweitern sich - wenn noch andere Währungen dazukommen etc. und der Ripple hat selbst auch noch einen Kurswert und jetzt erkläre mir bitte mal wie das berechnet werden soll wenn auch negative Zahlen dazukommen?

Ich kann den Anspruch dieser Universalen Freundschaftstaler nachvollziehen, jedoch nicht den eines pragmatischen Ansatzes  - wir haben zu jederzeit immer mit einem Bewertungssystem zwischen zwei Bezugssystem gerechnet und Bitcoin/EUR oder Litcoin/EUR etc. sind aus rein rationalen Aspekten – sehr pragmatische System – und der Erfolg von Bitcoin sollte uns recht geben...

Zum Thema Kredit:

Wie/was soll ein Kredit an einen anderen Teilnehmer wenn ich diesen nicht kenne? Bzw. wie soll das funktionieren? Vertrauen muß durch Sicherheit ersetzt werden – Beim Bitcoin gibt es keine Leerverkäufe und das schafft Vertrauen, z.B. das keiner die Nachfrage/Angebotsfrage stört und dann soll der Ripple mit einem Kredit funktionieren? Niemals – weil auch der Kredit dann den Bitcoin zerstören kann...

Also ich senke den Daumen für den Ripple und werde mich daran nicht beteiligen...


Bitcoins der nächste Monsterhype steht bevor! Tony Ford
Tony Ford:

@AKKP...

 
06.08.13 22:43
Das Problem ist, dass dein Denkansatz ein Alter ist, nämlich dass man Vertrauen schafft, indem man einen gesellschaftlichen Konsens erreicht. Z.B. Euro, Dollar und auch Bitcoin sind letztendlich gesellschaftiche Konsenslösungen.
Diesen Konsens wiederum erreicht man dadurch, dass man eine Einzigartigkeit und Seltenheit vorweist.
D.h. Bitcoin ist einzigartig, kann nicht gefälscht werden und ist auch nicht beliebig zu vervielfältigen.
Euro und Dollar sind weitestgehend auch einzigartig und nicht so leicht zu fälschen. Einzig die Vervielfältigung, hier könnte das Vertrauen irgendwann mal einen Knacks bekommen, spätestens wenn Sparguthaben nicht mehr sicher sind.

Durch diese Einzigartigkeit und nicht so einfach Vervielfältigbarkeit kannst du nun Handel mit Jemanden betreiben, den du nicht kennst und nicht vertraust, denn du gehst davon aus, dass Derjenige ja irgendwie an das Geld gekommen sein muss und entsprechend auch real eine Leistung erbracht haben muss.

STOP....
Ja und genau an dieser Stelle offenbahrt dieses System eine große Schwäche, denn Jemand der Geld hat, der muss dafür noch längst keine reale Leistung erbracht haben, sondern hat dies vielleicht ohne seinem Zutun über Zins und Zinseszins erreicht. D.h. Geld spiegelt im Grunde keine erbrachte Leistung, sondern lediglich Machtpositionen wieder.
Beim Bitcoin ist zumindest der Zinseffekt nicht mehr vorhanden, so dass Bitcoin insofern schon mal "realistischer" ist.
Aber... auch beim Bitcoin kann z.B. Jemand über Betrug sich viele Bitcoins erschwindelt haben, so dass auch hier der Mißbrauch möglich ist.

Nun zu Ripple,
Warum also solltest du nun Jemanden den du nicht kennst, Kredit gewähren?

Ganz einfach, nicht du gewährst ihm Kredit, sondern der Freund deines FreundesFreund, welcher den Jemand gut kennt und vertraut. D.h. du gewährst deinem Freund einen Kredit, der wiederum gewährt seinem Freund einen Kredit und der Freund dann dem Jemand.
Da du deinem Freund vertraust, dein Freund seinem Freund vertraut und der Freund wiederum dem Jemand vertraut, ist eine Kette des Vertrauens entstanden, ohne dass du den Jemand kennst.

Was würde nun passieren, wenn Jemand ein Betrüger wäre?
Dann wäre er wohl nicht der Freund deines FreundesFreund und somit würde keine Transaktion möglich sein, erst recht keine Kreditvergabe.
Wäre er dennoch der Freund deines FreundesFreund, z.B. weil er aus Leichtsinn den Betrüger in sein Freundesnetzwerk aufgenommen hat, so könntest du Kredit gewähren.
Da du jedoch Kredit zu deinem Freund und nicht zu dem Betrüger hast, ist deine Rückzahlung so sicher wie deine Freundschaft. Der einzig Gelackmeierte in diesem Fall der FreundesFreund, der nämlich seinen Kredit nicht mehr wieder sieht.
Ferner dürfte schnell klar werden, damit der Betrüger größere Kreditrahmen erhält, braucht er viele Freunde, denn der Kreditrahmen des FreundesFreund wird limitiert sein. Ist dieser Kreditrahmen erschöpft so ist eine Transaktion ebenfalls nicht mehr möglich.

Betrug ist dadurch faktisch im großen Stile deutlich schwieriger möglich. Klar Leichtsinnigkeit wird es immer wieder geben und Gier wird Nutzer dazu drängen eben solche Betrüger in ihren Freundeskreis aufzunehmen.
Man muss jedoch auch hier bedenken, Jemand der leichtsinnig Freunde aufnimmt, welche sich als Betrüger herausstellen, der wird früher oder später seine anderen Freunde auch verlieren.

Also ich finde Ripple ne coole Sache, wenngleich ich meine Bitcoins nicht gegen Ripple in Masse tauschen würde.
Bitcoin sind und bleiben für mich die primäre Wahl und bis sich daran was ändert, wird es wohl noch viele viele Jahre dauern. Ich kann mir jedenfalls nur schwer vorstellen, dass Menschen binnen weniger Jahre nicht mehr ihr Leben in Geld, Bitcoin oder was weiß ich für Tauschwerte aufwiegen ;-)
Bitcoins der nächste Monsterhype steht bevor! AKKP
AKKP:

@Tony...

 
06.08.13 23:29

Bitcoin sind und bleiben für mich die primäre Wahl und bis sich daran was ändert, wird es wohl noch viele viele Jahre dauern.

Das finde ich aufrichtig und das mit den Freunden bzw. FreundesFreunden vergessen wir einfach?
Ich gehe noch nicht mal zum Blutspenden bzw. habe ich einen Organspendeausweis in dem klar geregelt ist, dass es keine Organe von mir gibt – Warum? Weil es einen Markt für Blut und auch für Organe gibt! Punkt zur Leistungslosen bereicherung!

Ich freue mich das es den Bitcoin gibt und ich freue mich das es kein Zinssystem darauf gibt und ich freue mich das es keine Leerverkäufe auf das Bitcoin gibt und ich freue mich das Bitcoin nicht zur Herstellung von Waffen benutzt wird oder das damit Lebensmittelspekulationen stattfinden... und auch du wirst einen Punkt finden warum du dich freuen kannst - in einen Bincoin investiert zu haben...  

In diesem Sinne...


 

Bitcoins der nächste Monsterhype steht bevor! Tony Ford
Tony Ford:

ich vergesse nix...

 
07.08.13 08:25

Das finde ich aufrichtig und das mit den Freunden bzw. FreundesFreunden vergessen wir einfach?

Ripple werde ich weiter im Auge behalten, weil es die Kompatiblität all möglicher Währungen erhöht und der Individualität des Menschen zuträglich ist.

Und man kann ja bei Ripple selbst entscheiden, welche Werte man akzeptieren möchte.

Bitcoins der nächste Monsterhype steht bevor! Tony Ford
Tony Ford:

wahnsinn...

 
07.08.13 08:25
Bitcoins der nächste Monsterhype steht bevor! 16297766
Bitcoin difficulty number for mining in the network.

Seite: Übersicht ... 60 61 62 64 65 66 ... ZurückZurück WeiterWeiter

Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen
2 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Edible, Kornblume

Neueste Beiträge aus dem Bitcoin Kurs in Euro Forum

Wertung Antworten Thema Verfasser letzter Verfasser letzter Beitrag
  9.305 Bitcoin - mehr als eine Spekulationsblase? Edible McTec 15:26
192 195.160 Bitcoins der nächste Monsterhype steht bevor! Tony Ford minicooper 14:55
64 10.368 Altcoins - besser als Bitcoins? Canis Aureus Canis Aureus 16.05.24 19:51
6 163 TRON (TRX) - Die nächste Krypto-Rakete? meischer_eder NicolasSchwarz 24.02.24 08:54
11 516 Erster Bitcoin ETF - Kinderleicht Bitcoin kaufen! Renditejägerforever Jürgen Birke 09.02.24 15:29

--button_text--