Neuester, zuletzt geles. Beitrag
Antworten | Börsenforum
Übersicht ZurückZurück WeiterWeiter
... 58 59 60 62 63 64 ...

Bitcoins der nächste Monsterhype steht bevor!

Beiträge: 195.157
Zugriffe: 38.086.769 / Heute: 9.876
BTC/EUR (Bitcoin. 61.923 +0,56%
Perf. seit Threadbeginn:   +1030620,37%
 
BTC/USD (Bitcoin. 67.306 +0,57%
Perf. seit Threadbeginn:   +409055,02%
 
Bitcoins der nächste Monsterhype steht bevor! Tony Ford
Tony Ford:

@misterx...

2
14.07.13 11:42
Das Hauptproblem am Geld sehe ich nicht beim Geld selbst und auch nicht zwingend am Zins, das Hauptproblem ist, dass ein kleiner Teil von Menschen die Regeln beliebig verändert, somit eine Planwirtschaft schafft und jeder weiß, dass eine Planwirtschaft nicht funktionieren kann bzw. die Marktwirtschaft die bessere effektivere Wahl darstellt, da in einer freien Marktwirtschaft nicht die Interessen Einzelner (Ego), sondern die Interessen der Masse (Community) zählen bzw. sich durchsetzen.

D.h. ein Geldsystem mit Zins könnte man durchaus laufen lassen, wenn man eben keine Banken retten und somit regelmäßig Geldvermögen UND Geldschulden sich in Luft auflösen würden, weil dann nämlich eine regelmäßige Rückverteilung stattfinden und sich gigantische Geldvermögen erst gar nicht bzw. deutlich schwieriger ausbilden können, ergo das Geld länger und öfter im schnellen günstigeren Geldkreislauf verweilt, demzufolge auch die Geldmenge deutlich geringer gehalten werden kann, demzufolge die belastenden Zinskosten deutlich geringer wären.

Nur wie will man ein solches Geldsystem auf zentralen relativ leicht manipulierbaren Strukturen aufbauen?
Ergo wird das Fiatgeldsystem von effektiveren besseren Systemen abgelöst und Bitcoin zählt u.a. zu einem besser funktionierenden System, denn hier gibt es nicht die Möglichkeit die Regeln auszusetzen und hier findet eben eine Rückverteilung statt, wie man an verschiedensten Bankenpleiten schon live erleben durfte.

Daher denke ich wird sich der Bitcoin noch sehr oft Vervielfachen und eine Verzehnfachung in den nächsten 2 Jahren halte ich fast schon für obligatorisch, weil ich keinerlei Ansätze erkennen kann, welche eine bessere Alternative darstellen soll.
Das gern zitierte Gold als Alternative kann sicherlich einige Belange ebenso sehr gut erfüllen, scheitert jedoch an der Handhabbarkeit in heutigen Zeiten, denn Gold lässt sich nicht portieren, deutlich schwerer teilen und muss zudem noch aufwendig gelagert werden. Gold ist daher eher was zum längeren Parken von Werten, jedoch weniger für den täglichen Zahlungsverkehr.

Bitcoins der nächste Monsterhype steht bevor! misterx777
misterx777:

@tony

2
14.07.13 13:18
ja das was du sagst stimmt der Beitrag ist lediglich da damit vlt. Der ein oder andere mal versteht was hier eigentlich vor sich geht!!
Den die Geldschöpfung ( geldmengenaußweitung) und damit einhergehende Inflation in den Händen von .....wir wissen schon wehm ist sehr ungerecht , dann kann ich mir auch gleich das Recht nehmen Geld zu Fälschen/ zu Drucken ist ja das selbe aber unsereiner wird bei sowas härter bestraft als mansch ein Mörder ..... dehmzufolge kann mann hier ganz klar von einer Gelddiktatur sprechen !

Bei Aktien haben es die Leute halbwegs ( wenn auch nicht alle) verstanden , das eine Erhöhung der Stückzahl bei gleichbleibender größe des Unternehmens eine Verwässerung eintritt. Bei sowas kotzt jeder Aktionär gewaltig ab und oft hilft das dann nicht mal das unternehmen zu retten jüngstes beispiel Comerzbank, Conergy, Praktiker usw.

Das Prinzip ist vergleichbar doch beim Geld kan sich der normale Bürger der nichts mit Aktien zu tun haben will nicht vor der Willkühr der Elite schützen.
Es ist schon krass was hier abläuft  
Bitcoins der nächste Monsterhype steht bevor! Tony Ford
Tony Ford:

Die Monarchie...

 
14.07.13 13:50
ist ja letztendlich daran gescheitert, weil Einzelne über die Masse entschieden haben und sie dies zwangsläufig nicht im Sinne der Masse taten.
Ergo entwickelte sich die indirekte Demokratie heraus, so dass man die Macht auf ein paar Köpfe mehr verteilte, zudem dem Volke die Möglichkeit der Rückmeldung ermöglichte.
Leider ist indirekte Demokratie auch noch nicht das gelbe von Ei, dies ist aber ein anderes Themenfeld.

D.h. letztendlich hat man an einigen Stellen schon erkannt, dass wenn Einzelne über die Masse entscheiden sollen, dies nicht effektiv und gut funktionieren kann. Ferner sei noch zu erwähnen, dass der Mensch kein Herdentier oder Rudeltier ist wie man es aus der Tierwelt kennt, gleichwenn man dies oft hört.
Der Mensch ist da nunmal Individualist und ich denke diese Individualität ist letztendlich auch notwendig um eine höhere Ebene erreichen zu können, denn man muss sich dies wie ein neurales Netz vorstellen, je mehr Verbindungen gleichzeitig und unabhängig arbeiten können umso größer die Anpassungsfähigkeit und Auflösungsfähigkeit komplexer Zusammenhänge.
Dies erscheint ja auch insofern logisch, als dass jeder Mensch nunmal Stärken und Schwächen unterschiedlich entwickelt und durch zentrale Vorgaben würde man zwangsläufig Stärken Einzelner nicht zur freien Entfaltung kommen lassen.

Um nun nicht zu weit vom Thema abzuschweifen, möchte ich damit aussagen, dass ein zentralisiertes monarches Geldwesen nicht mehr den Anforderungen der heutigen Gesellschaft entspricht und der Bitcoin dem sehr viel näher kommt.

Das Lieblingsgegenargument der Schwankungsfreude sehe ich daher nicht als Schwäche, sondern als Stärke des Bitcoin, denn dies zeigt, dass das Marktprinzip greift und Marktwirtschaft lebt und funktioniert.

Ich mein, in der DDR waren die Preise auch wesentlich stabiler als Heute in Deutschland, doch was nützt es mir, wenn das Brot oder die Brötchenpreise über Jahre stabil gehalten werden und das dicke Ende dann später kommt und zudem kein Wettbewerb stattfinden, sich somit gute Sachen nicht durchsetzen können bzw. lohnen.

Beispiel Börse, hier gab es vor Jahrzehnten ebenso stabilere Kurse auf Intradaybasis. Nur stört es Jemanden?

Nicht ohne Grund gibt es Mechanismen und Methoden, mit denen sich Unternehmen, Anleger, usw. gegen Schwankungen absichern und so ist davon auszugehen, dass sich Absicherungsgeschäfte auch in einem Bitcoinsystem etablieren würden.

Also ich würde momentan Bitcoin dem Fiatgeld immer vorziehen und sehe darin auch kein höheres Risiko, denn man sieht ja am Fall Zypern und den aktuellen Entwicklungen bezüglich Bankenrettung, dass Geldvermögen eben nicht mehr sicher sind und auf einen Schlag große Teile davon vernichtet werden können.

Vor allem aber finde ich es krass, dass selbst wenn die Bank nicht Pleite geht, allein die Sorge um eine Pleite ausreicht, damit die Bank sich das Recht herausnimmt die Auszahlungen stark zu limitieren, z.B. auch wenige hundert € pro Tag.

Sowas kann mit den Bitcoins nicht passieren, da weiß man worauf man sich einlässt und das der Markt und nicht irgendwelche Politiker und Banker darüber entscheiden.

Aber so wie die Menschenmasse eben ist, verliert sie ihr Geld auf feudale Weise und jammert dann rum und beschimpft Banker und Politiker für ihre eigene Naivität.

Damit ich dann später nicht auf der Straße stehen und Jammern muss, sorge ich eben lieber Heute schon vor und passe mich den Entwicklungen der Zeit an ;-)
Bitcoins der nächste Monsterhype steht bevor! Tony Ford
Tony Ford:

Interessante Liste digitaler Tauschwerte...

 
14.07.13 18:11
bitcointalk.org/index.php?topic=134179.0

oder auch

en.bitcoin.it/wiki/List_of_alternative_cryptocurrencies


Man kann schon sagen, dass wöchentlich eine neue digitale Währung ihr Glück versucht, d.h. die Coins schießen wie Pilze aus dem Boden.
Interessant halte ich nach wie vor aber lediglich
Bitcoin mit großen Abstand,
Namecoin als Domainregistry
und evt. noch Litecoin.

Peer2Peer-Coin und Devcoin mit viel Überwindung.

Bitcoins der nächste Monsterhype steht bevor! Reinyboy
Reinyboy:

Ganz schon viel Cyberwährungen

 
14.07.13 21:10
First mover ist natürlich gut, aber ob das reicht?
Je genauer du planst, umso härter trifft dich der Zufall
Bitcoins der nächste Monsterhype steht bevor! Tony Ford
Tony Ford:

@Reinboy...

 
14.07.13 21:29
aktuell nimmt der Bitcoin 0,002% bezogen auf das gesamte Geldbarvermögen von ca. 50bio.$ ein.
Somit ist da noch sehr viel Platz für weitere Alternativen ;-)
Bitcoins der nächste Monsterhype steht bevor! Janoskam
Janoskam:

Bitcoin.de nicht erreichbar.

 
15.07.13 13:30
Bitcoins der nächste Monsterhype steht bevor! Tony Ford
Tony Ford:

wo sind eigentlich...

 
15.07.13 15:01
Mr. Tannenbaum und Altersheim?
Bitcoins der nächste Monsterhype steht bevor! Janoskam
Janoskam:

Erst beim dritten Crash dann...

 
15.07.13 15:08
Bitcoins der nächste Monsterhype steht bevor! Janoskam
Janoskam:

Botcoin.de wieder da

 
15.07.13 16:03
Bitcoins der nächste Monsterhype steht bevor! Tony Ford
Tony Ford:

Bitcoin Rückblick und Vorschau...

2
16.07.13 14:20
Extrem interessant, kann ich nur jedem Interessierten empfehlen, sich wie ich mal 30 Min. Zeit zu nehmen und zu lesen.

Kurz ein paar Punkte, welche mir ins Auge gefallen sind

- Die Dominanz und Abhängigkeit des Börsenplatzes mtGox schwindet, von einst über 80% zu Beginn des Jahres sind es nun nur nich etwas über 60%, Tendenz weiter fallend. Damit fällt auch die Anfälligkeit durch DDos-Attacken, usw.

- Hauptwachstumsmarkt ist aktuell China, hier steigt der Anteil an gehandelten und nachgefragten Bitcoins massiv an und sorgt vermutlich dafür, dass die Korrektur bisher nicht so tief erfolgte wie es 2011 der Fall gewesen war.

- Der Softwarefehler, welcher zu einer Aufspaltung der Blockkette führte, wurde gemeinschaftlich gelöst.
Hierbei wurde eine Art Notruf ausgelöst, welcher alle Transaktionen stoppte.
Indes wurde der Fehler behoben und die noch offenen Transaktionen gecancelt.
Erstaunlich hierbei ist, dass die zwei größten Miningpools all ihre geschöpften Bitcoins der abgespalteten Kette freiwillig verworfen haben.
Man sieht wie der dezentrale Ansatz wie ein Regelwerk funktioniert und solche Fehler gemeinschaftlich und einvernehmlich gelöst werden, denn den großen Pools ist die Erhaltung des Systems faktisch lebensnotwendig, denn andernfalls würden sie sich ihrer eigenen Wirtschaftsgrundlage berauben.

- Eine chinesische Company Namens ASICMiner hat vor nicht ganz einem Jahr 400.000 Anteilsscheine zu je 0,1BTC ausgegeben und damit das Unternehmen gegründet, welches die ASIC-Hardware herstellt und vertreibt.
Der IPO brachte also in etwa 400.000$ ein.
Heute liegt der Wert eines Anteilsscheins bei 4,38$, d.h. 175mio.$

www.coinflow.co/chart/ASICMINER-PT

Interessant dabei finde ich, dass man die Aktien einfach an Bitcoinadressen gebunden hat, man somit die Aktien ganz normal über den Bitcoinclient handeln kann und keinen Broker braucht. Zudem wird an diesen Adressen jeweils Dividenden ausgezahlt.

Fazit:
Der Bitcoin ist rasant auf dem Vormarsch, China drängt massiv in den Markt und vergleichen auf das BIP und der Anzahl der Menschen wird der Anteil wohl noch weiter stark steigen und womöglich auf Sicht von 2 bis 3 Jahren evt. sogar den größten Anteil darstellen.

Damit aber nicht genug, beschaffen sich Unternehmen mittlerweile erfolgreich Finanzmittel über das Bitcoinsystem und vereinfachen bzw. dezentralisieren gleich mal noch nebenbei den Aktienhandel, indem sie faktisch auf das bestehende Bitcoinsystem Anteilsscheine aufmodulieren.
Dies hat insofern den Vorteil, als dass auch hier keine zentrale Plattform oder Instanz den Aktienhandel unterbinden kann, zudem die Auszahlung an Dividente bzw. Gewinnbeteiligung wie im Falle ASICMiners einfach an die Adressen transferiert.

Der Aktienhandel wäre damit revolutioniert, denn es bräuchte hierfür
KEINE Emitenden
KEINE Broker oder Banken
KEINE Wertpapierdepots bzw. Wertpapiersammelstellen
KEINE spezielle Handelssoftware, sondern es obliegt den Beteiligten ob sie Handelsplattformen nutzen wollen oder sie den Aktienhandel per Handschlag oder Kleinanzeigenboard vollziehen wollen.
Eine Beteiligung wäre so dann auch anonym möglich, wie auch die Auszahlung der Dividenden,

Es ist daher meiner Meinung nach nur eine Frage der Zeit, ab wann vor allem kleinere StartUp-Unternehmen die Chance wahrnehmen und einen Börsengang am Bitcoinparket wahrnehmen.
Vor allem für kleinere StartUps, für die die Kosten einer Emission sowie die damit verbundenen gesetzlichen Vorgaben zu kostspielig sind, könnten sich an die Bitcoingemeinde wenden und dort ihre Unternehmen vorstellen.

btct.co/security

Mein Kursziel 2013 bleibt 500$ und im nächsten Jahr 1000 bis 2000$

Bitcoins der nächste Monsterhype steht bevor! Tony Ford
Tony Ford:

Link zum Bericht....

 
16.07.13 14:21
docs.google.com/viewer?url=http://...Review-and-Outlook-4.pdf
Bitcoins der nächste Monsterhype steht bevor! Atzetrader
Atzetrader:

interessanter beitrag

 
16.07.13 18:30


Dieses Video wird aufgrund Ihrer Datenschutzeinstellungen nicht abgespielt. Wenn Sie dieses Video betrachten möchten, geben Sie bitte hier die Einwilligung, dass wir Ihnen Youtube-Videos anzeigen dürfen.

Bitcoins der nächste Monsterhype steht bevor! Cem
Cem:

satoshidice

2
19.07.13 21:12

Satoshidice wurde verkauft..

Bitcoins der nächste Monsterhype steht bevor! Cem
Cem:

Link zur Seite

 
19.07.13 21:13
Bitcoins der nächste Monsterhype steht bevor! Reinyboy
Reinyboy:

Bitcoin-Glückspielseite für 11,5 Millionen US-Doll

 
20.07.13 17:00
www.heise.de/newsticker/meldung/...lar-aufgekauft-1920733.html

Ob sowas das Vetrauen in die Bitcoins stärkt wage ich zu bezweifeln

Für mich ist sowas einfach unserious wenn in solchen Bereichen die meisten tatsächlichen Umsätze erzielt werden






Je genauer du planst, umso härter trifft dich der Zufall
Bitcoins der nächste Monsterhype steht bevor! Tony Ford
Tony Ford:

SatoshiDice...

 
20.07.13 17:33
Auch ich halte davon recht wenig, wie auch von diversen Spielcasinos im Web.

Andererseits gibt es Spielcasinos auch in der klassischen Fiatgeldwelt und ich vermute mal, dass so manche Onlinepokerseite für weit mehr als 11Mille verkauft werden könnte.

Wiederum rein technisch betrachtet ist SatoshiDice eine Anwendung, wie sie ohne Bitcoin in Dollar oder EURO nicht möglich und umsetzbar wäre. D.h. man nutzt hier die Dezentralität und Nicht-Manipulierbarkeit in Verbindung mit einer zufälligen Blockgeneration als Grundlage.
SatoshiDice ist im Gegensatz zu OnlinePoker oder OnlineRoulette entsprechend nicht manipulierbar, faktisch ein Innovation des Glücksspiels wie man es so nirgendwo anders findet.

Daher ist es durchaus denkbar, dass SatoshiDice zum Kult wird und daher liegt der Marktwert eben auch so hoch.

Für mich ist es daher positiv zu sehen, denn es zeigt, dass man in der Bitcoinwelt innovative Dinge findet, welche es anderswo nicht gibt und Menschen bereit sind, hierfür auch einen hohen Preis zu bezahlen.

Bitcoins der nächste Monsterhype steht bevor! Reinyboy
Reinyboy:

satoshidice.com/

 
21.07.13 11:35
Ist keine Werbung für Bitcoin

In rund 18 Stunden wurden da mal gerade 650 Bitcons als Gewinn ausgeschüttet,hahahaha...........

Je genauer du planst, umso härter trifft dich der Zufall
Bitcoins der nächste Monsterhype steht bevor! Tony Ford
Tony Ford:

@Reinboy...

 
21.07.13 13:23
Natürlich wurden 650 Bitcoins als Gewinn ausgeschüttet, weil ja die Summe 650 Bitcoins + x eingezahlt wurden. Die Ausschüttung sollte man sogar nachvollziehen können, denn alle Transaktionen sind transparent.

Das ist wie Lotto, Jeder zahlt einen € und der Gewinner kassiert Millionen.

Bitcoins der nächste Monsterhype steht bevor! AKKP
AKKP:

@all

 
21.07.13 21:53

Auf allen Börsen für Coins ist das Bitcoin ein Reverenzwert für alle anderen Werte...  damit eine Art "Leitwährung"  und das gilt auch für den Primcoin...

http://bitcoinmagazine.com/...rrency-whose-mining-is-actually-useful/

In diesem Sinne...

smile

Bitcoins der nächste Monsterhype steht bevor! Tony Ford
Tony Ford:

Bitcoinnews...

 
22.07.13 11:33
zwar nicht brandaktuell, aber mal ne gute und vor allem deutschsprachige Zusammenfassung ;-)

blog.bitcoin.de/...13-der-winklevoss-fonds-kipochi-und-flattr
Bitcoins der nächste Monsterhype steht bevor! Reinyboy
Reinyboy:

Na dann glaubt mal schön

2
22.07.13 17:42
an die Bitcoin-Märchentanten, heheheheheheheeee.............


Mein Kursziel vorerst 10 Dollar, später im Centbereich!
Je genauer du planst, umso härter trifft dich der Zufall
Bitcoins der nächste Monsterhype steht bevor! Tony Ford
Tony Ford:

Nix Märchen...

 
22.07.13 17:52
sondern Realität.

Die Kritiker des Bitcoin labern doch schon seit vielen Monaten, ja fast Jahren davon, dass sich der Bitcoin niemals durchsetzen wird.

Dennoch steigt die Akzeptanz immer weiter, immer mehr Dienste wie auch Flattr akzeptieren Bitcoins und mittlerweile können Bitcoins wie SMS per Smartphone verschickt werden.

Auch PayPal ist dabei, den Bitcoin zu integrieren.

Laut Kritiker wäre dies noch vor Monaten unmöglich gewesen und dennoch ist es Heute Realität.

Es ist also nur eine Frage der Zeit, bis man mit Bitcoins auch bei Amazon & Co. bezahlen kann und wenn dies passiert, dann kann solch eine Sache eine ungeahnte Dynamik erfahren und der Kurs explodieren.

Meiner Meinung nach könnte der Bitcoin gar die nächste große Aktienhausse befeuern, weil der starke Anstieg des Bitcoin vielen potenziellen Konsumenten endlich wieder Geld in die Hände bringt, was dann in den Konsum fließt und einen Boom auslöst, so wie es der Internethype 1995 bis 2000 tat.
Bitcoins der nächste Monsterhype steht bevor! misterx777
misterx777:

@all

 
24.07.13 03:51


Die US-Börsenaufsicht SEC warnt vor zunehmenden Gefahren durch den betrügerischen Einsatz von Kunstwährungen wie Bitcoin. Investoren könnten durch Schneeballsysteme und andere illegale Verfahren hinters Licht geführt werden, erklärte die Behörde.

Virtuelle Währungen lockten womöglich Betrüger an, weil sie weniger reguliert seien und weniger in der Öffentlichkeit stünden als reale Währungen. Anlass für die Warnung ist ein konkreter Fall.

Laut SEC baute ein 30-jähriger Mann aus Texas mit Hilfe der Online-Währung Bitcoin ein Schneeballsystem auf. Er habe Anleger-Gelder für eigene Zwecke verwendet.

Der Kauf und Verkauf von Bitcoins erfolgt über Börsen im Internet.

Quelle:www.handelszeitung.ch/unternehmen/...rsenaufsicht-warnt-472901
Bitcoins der nächste Monsterhype steht bevor! misterx777
misterx777:

zu posting1524

 
24.07.13 03:53
lustig finde ich auch die Komentare unten auf der Seite und genau so sehe ich das auch ;-)



Die SEC warnt doch nicht vor den bösen Bitcoins, weil damit Betrug begangen werden kann (mit FIAT-Währungen ist das im übrigen sehr viel einfacher). Sie warnen davor, weil sie - völlig zu Recht! - Angst haben vor einer freien, unkontrollierbaren Währung. Da ruft man dann die üblichen Gespenster: Betrug! Kinderpornographie! Geldwäsche! Schneeballsystem! Terrorismus! Der Artikel offenbart darüber viel Unwissen.


Sehr guter Artikel, aber statt Bitcoin Euro einsetzen, dann hauts tatsächlich genau hin.

Seite: Übersicht ... 58 59 60 62 63 64 ... ZurückZurück WeiterWeiter

Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen
2 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Edible, Kornblume

Neueste Beiträge aus dem Bitcoin Kurs in Euro Forum

Wertung Antworten Thema Verfasser letzter Verfasser letzter Beitrag
  9.299 Bitcoin - mehr als eine Spekulationsblase? Edible philipo 13:51
192 195.156 Bitcoins der nächste Monsterhype steht bevor! Tony Ford Motox1982 12:56
64 10.368 Altcoins - besser als Bitcoins? Canis Aureus Canis Aureus 16.05.24 19:51
6 163 TRON (TRX) - Die nächste Krypto-Rakete? meischer_eder NicolasSchwarz 24.02.24 08:54
11 516 Erster Bitcoin ETF - Kinderleicht Bitcoin kaufen! Renditejägerforever Jürgen Birke 09.02.24 15:29

--button_text--