ADVA drängt in den TechDAX

Beiträge: 11
Zugriffe: 10.061 / Heute: 2
ADVA Optical N. 8,8945 € +0,01% Perf. seit Threadbeginn:   +82,64%
 
ADVA drängt in den TechDAX moya
moya:

ADVA drängt in den TechDAX

 
07.02.05 17:44
#1
Medigene und ADVA drängen in den TecDAX

Medigene und ADVA haben gute Cancen auf eine Aufnahme in den TecDAX im März 2005. Medigene erfüllen nach der Rangliste der Deutsche Börse AG per Ende Januar die
"harten" Kriterien deutlich, nach dem ein Unternehmen für einen Aufstieg bei Marktkapitalisierung und Liquidität unter den ersten 35 potenziellen und tatsächlichen TecDAX-Unternehmen zu finden sein sollte.

ADVA erfüllen die Kriterien gerade so. Auf der anderen Seite gibt es mit Dialog Semiconductor, Teles und Süss Micro gleich drei potenzielle Abstiegskandidaten. Zudem müssten T-Online aus dem Index genommen werden, falls der Free-Float irgendwann unter 5% fällt. Ausschlaggebend für die Index-Anpassung ist erst die Rangliste per Ende Februar, vollzogen werden Veränderungen am Abend des 18. März.


Gruß Moya ADVA drängt in den TechDAX 1803998

ADVA drängt in den TechDAX moya
moya:

Großauftrag für ADVA von Neuf Telecom

 
08.02.05 09:15
#2

09:01 08.02.05



NEUF TELECOM KAUFT BEI ADVA OPTICAL NETWORKING UND SAGEM EIN

Französischer Netzbetreiber realisiert Infrastruktur für IP-basiertes Netz und neue Breitband-Dienste mit der FSP 2000 von ADVA


Martinsried/München, 8. Februar 2005 - ADVA Optical Networking stellt für die expandierende neuf telecom ein landesweites Netz mit Datenraten von bis zu 10 Gigabit pro Sekunde bereit. Der französische Netzbetreiber ist eine der treibenden Kräfte für die verstärkte Nutzung von breitbandfähigen Internetzugängen in Frankreich. Als Voraussetzung für die groß angelegte Erschließung des Markts für Privat- und Unternehmensanwender galt es eine Netzinfrastruktur mit hohen Übertragungsraten und hoher Kapazität aufzubauen. Damit kann neuf telecom heute die geplanten DSL-Dienste auf breiter Ebene einführen. 

Über 300.000 DSL Nutzer und 500.000 LeitungenBereits Ende September 2004 zählte der Kundenstamm von neuf telecom mehr als 300.000 DSL Privat- und Unternehmensanwender mit rund 500.000 entbündelten DSL-Anschlüssen in 2.000 Städten. Eine Glasfaserstrecke von mehr als 20.000 Kilometer verbindet die Städte in Frankreich in einem Hochgeschwindigkeits-Weitverkehrsnetz.  

Neue Infrastruktur-Lösung von ADVA und SAGEMneuf telecom plante den Ausbau der Infrastrukturen, um den wachsenden Datenverkehr in Privathaushalten und Unternehmen zu tragen und die Kapazitäten des Backbone-Netzes zu erhöhen. Der Netzbetreiber entschied sich für SAGEM, einem globalen Anbieter optischer Netzwerklösungen. SAGEM entschloss sich wiederum zur Kooperation mit ADVA, um die optimale Lösung zu liefern: die Fiber Service Platform (FSP) 2000 von ADVA kombiniert mit dem Ionos Network Management System sowie Installations- und Wartungsdienstleistungen von SAGEM.  Die FSP 2000 nutzt die Multiplexing-Technologien Coarse und Dense Wavelength Division Multiplexing (CWDM und DWDM) sowie Time Division Multiplexing (TDM). Sie unterstützt alle gängigen Protokolle für die Übertragung von bis zu 512 Applikationen über eine einzige Glasfaser mit Datenraten von bis zu 10Gbit/s. Die Plattform lässt sich nahtlos mit dem Netzwerkmanagementsystem von SAGEM integrieren, mit dessen Hilfe die Netze konfiguriert, überwacht und verwaltet werden. Gemäß den Vereinbarungen des mit neuf telecom Ende 2003 abgeschlossenen Rahmenvertrags hat SAGEM bereits mehr als 220 der FSP 2000-Systeme von ADVA für Stadt-zu-Stadt-Verbindungen und Standort-zu-Standort-Verbindungen großer Unternehmen mit einer Reichweite von 30 bis 140 Kilometern installiert.  

Technologie der Zukunft"Wir sehen in durchgängig auf IP basierenden Netzen und den neuen, simultan übertragenen Breitband-Diensten wie Sprache, Internet, Video und TV ganz klar die Technologien der Zukunft. Im Jahr 2004 haben wir rund 200 Millionen Euro investiert, um diese Vision zu realisieren", erklärt  François Paulus, Managing Director, Network Division bei neuf telecom. "ADVA und SAGEM spielen bei der Umsetzung dieser Pläne eine wichtige Rolle, weil sie uns dabei unterstützen, ein leistungsfähiges Backbone-Netz aufzubauen. Damit können wir die steigende Nachfrage nach Diensten der nächsten Generation erfüllen. Die innovative und konkurrenzlos günstige Glasfasertechnologie von ADVA in Kombination mit dem landesweiten Service-Angebot von SAGEM hat sich für die Phasen vor, während und nach der Bereitstellung als die bei Weitem effektivste Lösung erwiesen. Besonders wenn man sie mit Konzepten vergleicht, die auf Legacy-Technologie und optische Weitverkehrslösungen gestützt sind." "Wir unterstützen das Unbundling-Konzept von neuf telecom, das die Einrichtung neuer Points of Presence (PoPs) im Wochentakt erfordert. Die charakteristische einfache Bedienung und Flexibilität der FSP 2000-Systeme von ADVA sowie ihre problemlose Installation hat einen Rollout dieser Größenordnung quer durch alle Regionen Frankreichs erst möglich gemacht", bestätigt Patrick Sevian, Networks Division Director von SAGEM. 

Profitables Geschäftsmodell"neuf telecom ist einer der wenigen wirklich vorausschauenden Netzbetreiber in Europa. Sie ist fest entschlossen ist, das Potenzial optischer Technologien der nächsten Generation zu nutzen, um die steigende Nachfrage der Verbraucher und Unternehmen nach Breitband-Diensten zu befriedigen und den Markt weiter zu entwickeln. Dabei hat neuf telecom die wirtschaftlichen und betrieblichen Anforderungen nicht aus den Augen verloren. Durch den Einsatz modernster Technologien ist es gelungen, ein profitables Geschäftsmodell zu entwickeln", ergänzt Fabrice Jean, Vertriebsleiter Western Europa von ADVA. ÜBER NEUF TELECOMAnfang 2004 wurde aus der LDCOM-Gruppe die neuf telecom group. Dieser Neubeginn spiegelt die Geschichte des Unternehmens wider: Ein Telekommunikationsunternehmen der neuen Generation, das mit dem Ausbau der eigenen Netzinfrastruktur gewachsen ist und sich zu einem der führenden Anbieter von Breitband-Internetzugängen entwickelt hat. Für das Jahr 2003 meldete neuf telecom einen Gesamtumsatz von rund einer Milliarde Euro. Nach der Konsolidierung ist die Gruppe im Bereich Festnetztelefonie und Kommunikationsservices hervorragend positioniert. neuf telecom bietet ein umfassendes Portfolio an Sprach-, Internet- und Daten-Diensten und bedient einen großen, vielschichtigen Kundenstamm mit Privathaushalten, Heimbüros, Unternehmen, Konzernen, Behörden sowie Kommunikations­anbietern und Internet-Service-Providern. Weitere Information über neuf telecom: www.neuf.com. ÜBER SAGEMSAGEM ist eine internationale Hightech-Konzerngruppe. SAGEM ist nicht nur ein weltweit erfolgreicher und in Frankreich führender Hersteller von Mobilfunktelefonen, sondern auch ein Kommunikationsanbieter, der globale Lösungen und multiservice-fähige Netzwerke entwickelt und bereitstellt. Als drittgrößter europäischer Hersteller von Verteidigungs- und Sicherheitselektronik, weltweit führender Anbieter von Fingerabdruck-Biometrielösungen und außerdem bedeutender Entwickler von Avionik- und Bordinformationssystemen für Luftfahrzeuge unterhält SAGEM Niederlassungen in mehr als 20 Ländern. Weitere Informationen über die SAGEM-Gruppe unter: www.sagem.com. ÜBER ADVA OPTICAL NETWORKINGADVA Optical Networking (FWB: ADV) ist Anbieter optischer Netzlösungen für die schnelle und kostengünstige Bereitstellung von Daten-, Datensicherungs-, Sprach- und Videodiensten im Metro-Bereich. Das Fiber Service Platform (FSP) Portfolio von ADVA wurde auf die besonderen Anforderungen von Netzbetreibern hin entwickelt. Die Produkte ermöglichen die Optimierung der angebotenen Dienste sowie eine Vereinfachung der Netzstrukturen bei niedrigen Gesamtkosten. Die Lösungen von ADVA werden weltweit von über 90 Netzbetreibern und mehreren tausend Unternehmen eingesetzt. Der Vertrieb erfolgt über ein internationales Netz von führenden Partnern sowie über ADVAs Direktvertrieb. Weitere Informationen sind auf der Internetseite unter www.advaoptical.com verfügbar.

HERAUSGEGEBEN VON:
ADVA AG Optical Networking, Martinsried/München und Meininge
www.advaoptical.com

Gruß Moya ADVA drängt in den TechDAX 1804675

ADVA drängt in den TechDAX moya
moya:

Der Kurs von ADVA zieht an

 
08.02.05 11:16
#3
       ADVA drängt in den TechDAX 1804886
     

Gruß Moya ADVA drängt in den TechDAX 1804886

ADVA drängt in den TechDAX moya
moya:

TecDAX-Phantasie

 
08.02.05 12:54
#4
ADVA erscheint momentan vernachlässigt.

TecDAX-Phantasie: Per Ende Januar wurden die Aufnahmekriterien deutlich erfüllt, die Entscheidung erfolgt aufgrund der Rangliste per Ende Februar, umgesetzt werden die Veränderungen am Abend des 18.3.

Heute kam auch eine positive Meldung (der französische Netzbetreiber neuf telecom realisiert Infrastruktur für IP-basiertes Netz und neue Breitband-Dienste mit der FSP2000 von Adva).

Gruß Moya ADVA drängt in den TechDAX 1805048

ADVA drängt in den TechDAX moya
moya:

ADVA AG Optical Networking: Outperform

 
09.02.05 16:49
#5

ADVA AG Optical Networking: Outperform

Die HypoVereinsbank bewertet am 9. Februar die Aktie des deutschen Netzwerktechnikunternehmens ADVA AG Optical Networking unverändert mit "Outperform". Das Kursziel liegt bei 6,60 Euro.

Die ADVA AG Optical Networking habe mitgeteilt, dass sie für den französischen Netzbetreiber neuf telecom ein landesweites Netz bereitstelle. Der Netzbetreiber neuf telecom arbeite dabei mit dem französischen Technologiekonzern SAGEM S.A am Ausbau von breitbandfähigen Internetzugängen in Frankreich. Hierzu baue neuf telecom in Zusammenarbeit mit SAGEM eine Netzinfrastruktur mit hohen Übertragungsraten und hoher Kapazität auf. Mit der von ADVA gelieferten Technologie FSP 2000 könne neuf telecom ein IP-basiertes Netz und neue Breitband-Dienste anbieten. Für 2004 erwarten die Analysten einen Umsatzanstieg von 14 Prozent auf 130 Mio. Euro und einen 39-prozentigen Zuwachs des EBIT auf 13,1 Mio. Euro.

In 2005 rechnen sie mit einem weiteren Umsatzanstieg von 21 Prozent, vor allem in Amerika und im asiatisch-pazifischen Raum. Wie im November bereits angedeutet, würden die Margen aufgrund der Marketingausgaben und der Aufwendungen für Forschung und Entwicklung leicht zurück gehen. Das EBIT erwarten die Analysten bei 15,3 Mio. Euro.

Gruß Moya ADVA drängt in den TechDAX 1807712

ADVA drängt in den TechDAX moya
moya:

Kurs 5,50 Euro es geht aufwärts

 
14.02.05 13:38
#6

Gruß Moya ADVA drängt in den TechDAX 1814636

ADVA drängt in den TechDAX moya
moya:

ADVA erwartet erhöhtes Wachstum 2005

 
15.02.05 09:12
#7
Hugin Ad Hoc: ADVA AG Optical Networking

Hugin Ad-hoc-Meldung nach § 15 WpHG: (reine) Prognose: ADVA AG Optical Networking:

ADVA OPTICAL NETWORKING BESTÄTIGT PROGNOSEN FÜR DAS JAHR 2004 UND ERWARTET ERHÖHTES WACHSTUM FÜR 2005

Ad hoc - Mitteilung verarbeitet und übermittelt durch Hugin. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
-------------------------------------------------- *
Ziele für Umsatz und Proforma Betriebsergebnis im 4. Quartal 2004 erreicht * Ausblick für 2005: Umsatzsteigerung um 13%-23% * Stabiles Proforma Betriebsergebnis in 2005 erwartet aufgrund strategischer Investitionen für Wachstum in Nordamerika und im asiatisch-pazifischen Raum

Martinsried/München. 15. Februar 2005.

ADVA Optical Networking hat seine bisherigen Geschäftsprognosen für das vierte Quartal und das gesamte Geschäftsjahr 2004 bestätigt und einen Ausblick auf das erste Quartal und das Gesamtjahr 2005 nach U.S. GAAP gegeben.

GESCHÄFTSERGEBNIS 2004 ADVA bestätigte die bisherigen Umsatzprognosen für das vierte Quartal 2004. Demnach stieg der Umsatz gegenüber dem vorausgegangenen Quartal auf EUR 27 bis 28 Millionen im vierten Quartal. Das entspricht für das Gesamtjahr 2004 einem Umsatzzuwachs von ca. 13% auf EUR 102 bis 103 Millionen. Entsprechend dem jeweiligen durchschnittlichen Wechselkurs während dieser Zeiträume stieg der Umsatz im vierten Quartal 2004 damit auf 35 bis 36 Millionen US-Dollar bzw. für das Gesamtjahr 2004 auf 127 bis 128 Millionen US-Dollar. Die Proforma Betriebsergebnis-Marge reduzierte sich im Rahmen unserer Prognosen auf etwa 7 Prozent vom Umsatz. Diese Entwicklung resultiert aus der strategischen Preisgestaltung für verschiedene große Projekte bei Schlüsselkunden. Für das Gesamtjahr 2004 lag die Proforma Betriebsergebnis-Marge bei etwa 12 Prozent. Das Unternehmen wird die geprüften Geschäftsergebnisse nach U.S. GAAP für das am 31. Dezember 2004 abgelaufene vierte Quartal und das Gesamtjahr 2004 am Donnerstag, dem 10. März 2005 vorlegen.

In Verbindung mit der Veröffentlichung seiner Geschäftsergebnisse für das Gesamtjahr 2004 wird ADVA am 10. März 2005 um 16.00 für Analysten und Investoren eine Führung über seinen CeBIT-Stand in Hannover anbieten und bei dieser Gelegenheit aktuelle Informationen zu neuen Technologielösungen und zum Produktportfolio präsentieren. Im Anschluss daran, ab 17.00, veranstaltet ADVA eine Telefonkonferenz für Analysten und Investoren im CeBIT Conference Center (Zimmer 104). An dieser Telefonkonferenz werden Vorstandsvorsitzender Brian L. Protiva und Finanzvorstand Andreas G. Rutsch teilnehmen. Investoren können die Telefonkonferenz live über ADVAs Website verfolgen (über die Seite "Webcasts" unter "Ergebnisse und Berichte" im Bereich "Investor Relations" unter www.advaoptical.com).

AUSBLICK FÜR 2005 ADVA erwartet für das erste Quartal 2005 einen Umsatzanstieg auf EUR 27 bis 30 Millionen und für das Gesamtjahr 2005 ein Umsatzwachstum von 13% bis 23%. Die weitere Verfolgung unser aggressiven Strategie im Wettbewerb um neue Kundenprojekte sowie die Nutzung neuer Marktchancen und Investitionen in die Ausweitung der globalen Präsenz von ADVA werden in Proforma Betriebsergebnis-Margen von 5% bis 8% im ersten Quartal 2005 und von 7% bis 10% im Gesamtjahr 2005 nach U.S. GAAP resultieren.


http://hugin.info/130141/R/980601/145333.pdf
HERAUSGEGEBEN VON: ADVA AG Optical Networking, Martinsried/München und Meiningen www.advaoptical.com FÜR PRESSE UND INVESTOREN: Alexa M. Schmidt / Christina Friedrich t +49 89 89 06 65 -240 / -201 investor-relations@advaoptical.de public-relations@advaoptical.com

--- Ende der Ad-hoc Mitteilung ---
WKN: 510300; ISIN: DE0005103006 ; Index: CDAX, Prime All Share, TECH All Share;


Gruß Moya ADVA drängt in den TechDAX 1815812

ADVA drängt in den TechDAX iceman
iceman:

ADVA: Umsatz im ersten Quartal am oberen Ende der

 
02.05.05 09:30
#8
ADVA: Umsatz im ersten Quartal am oberen Ende der Prognose
          §02.05.2005 09:27:00
                              §
          §
Der Netzwerkhersteller ADVA AG Optical Networking legte am Montag die vorläufigen Geschäftszahlen für das erste Quartal vor.

Wie der Konzern bekannt gab, betrug der Konzernerlös im ersten Quartal bei 29,1 Mio. Euro, was am oberen Rand der Prognose von 27,0 bis 30,0 Mio. Euro liegt. Im Vorjahresquartal lag der Konzernerlös noch bei 23,0 Mio. Euro. Dabei trug die Nachfrage nach Unternehmenslösungen wie Datenspeichernetze oder Verbindungen mehrerer lokaler Netzwerke sowie die hohe Wachstumsrate bei so genannten "Triple-Play"-Applikationen für private Endkunden zu dem Erlösanstieg bei.

Die auf Pro forma-Basis ermittelte Betriebsergebnis-Marge liegt mit 10 Prozent deutlich oberhalb der ursprünglichen Planung von 5 bis 8 Prozent. Dabei trugen die niedriger als erwarteten operativen Kosten sowie eine Bruttomarge am oberen Rand der Erwartungen zu der deutlichen Verbesserung bei. Das Pro forma-Betriebsergebnis ist insoweit angepasst, als Abschreibungen auf immaterielle Vermögensgegenstände sowie liquiditätsneutrale Aufwendungen für die Aktienoptionsprogramme nicht berücksichtigt werden.

ADVA wird die endgültigen Zahlen für das erste Quartal am 10 Mai veröffentlichen.

Die Aktie von ADVA notiert aktuell mit einem Plus von 4,39 Prozent bei 4,28 Euro.
Gruss Ice
ADVA drängt in den TechDAX 1921503
ADVA drängt in den TechDAX iceman
iceman:

Hugin-Ad hoc: ADVA AG Optical Networking

 
08.08.05 08:30
#9
Hugin-Ad hoc: ADVA AG Optical Networking
          §08.08.2005 07:30:00
                              §
          §

Hugin Ad-hoc-Meldung nach § 15 WpHG: Zwischenbericht: ADVA AG Optical Networking: ADVA OPTICAL NETWORKING SETZT STARKES UMSATZWACHSTUM FORT UND ZEIGT HOHES PROFORMA BETRIEBSERGEBNIS IM ZWEITEN QUARTAL 2005

Ad hoc - Mitteilung verarbeitet und übermittelt durch Hugin. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich. -------------------------------------------------- -------------- * Umsatz waechst in Q2 2005 um 28% gegenueber Q2 2004 und um 12% gegenueber Q1 2005 auf neuen Rekordwert von EUR 32,7 Millionen * Proforma Q2 2005 Betriebsergebnis bei EUR 3,3 Millionen (10% vom Umsatz) * Umsatzprognose fuer das Gesamtjahr 2005 auf 23% bis 29% ueber den Umsatzerloesen des Jahres 2004 angehoben

Martinsried, Muenchen. 8. August 2005. ADVA Optical Networking hat heute seine Geschaeftsergebnisse nach U.S. Generally Accepted Accounting Principles (U.S. GAAP) fuer das am 30. Juni 2005 abgelaufene zweite Quartal 2005 bekannt gegeben. Zudem veroeffentlichte ADVA heute wesentliche Finanz-Kenngroessen nachrichtlich gemaess International Financial Reporting Standards (IFRS). ERGEBNISSE FUER DAS ZWEITE QUARTAL 2005 In Q2 2005 lag der Umsatz bei EUR 32,7 Millionen gegenueber EUR 29,1 Millionen in Q1 2005 und EUR 25,6 Millionen in Q2 2004. Das Proforma Betriebsergebnis stieg gegenueber Q1 2005 (EUR 3,0 Millionen) um 7,9% auf EUR 3,3 Millionen an. Die Erhoehung des Proforma Betriebsergebnisses wurde insbesondere aufgrund gestiegener Umsaetze und Bruttomargen erzielt. Der Proforma Quartalsgewinn lag mit EUR 2,6 Millionen um 19,0% ueber dem Wert in Q1 2005, wobei das unverwaesserte Proforma Ergebnis je Aktie von EUR 0,06 auf EUR 0,08 angestiegen ist, was hauptsaechlich auf verringerten Steueraufwand zurueckzufuehren ist. Die Proforma Betraege wurden insoweit angepasst, als Abschreibungen auf immaterielle Vermoegensgegenstaende sowie liquiditaetsneutrale Aufwendungen fuer die Aktienoptionsprogramme nicht beruecksichtigt wurden. Der Quartalsgewinn hielt sich in Q2 2005 mit EUR 2,2 Millionen auf gegenueber Q1 2005 stabilem Niveau. Das unverwaesserte Ergebnis pro Aktie betrug in Q2 2005 EUR 0,06 gegenueber EUR 0,07 in Q1 2005. ERGEBNISSE FUER DIE ERSTEN SECHS MONATE 2005 In den ersten sechs Monaten 2005 stieg der Umsatz um 27,2% von EUR 48,6 Millionen in den ersten sechs Monaten 2004 auf EUR 61,8 Millionen. Das Proforma Betriebsergebnis sank leicht von EUR 6,8 Millionen in den ersten sechs Monaten 2004 auf EUR 6,3 Millionen in den ersten sechs Monaten 2005, bedingt vor allem durch Investitionen in die internationale Ausweitung der ADVA-Aktivitaeten, insbesondere in den Bereichen Vertrieb und Entwicklung. Der Proforma Gewinn sank auf EUR 4,8 Millionen in den ersten sechs Monaten 2005 (EUR 0,14 unverwaessertes Proforma Ergebnis je Aktie) gegenueber EUR 6,9 Millionen in den ersten sechs Monaten 2004 (EUR 0,21 unverwaessertes Proforma Ergebnis je Aktie), getrieben durch unsere internationale Expansion und hoehere Steueraufwendungen in den ersten sechs Monaten 2005. Der Gewinn stieg in den ersten sechs Monaten 2005 auf EUR 4,4 Millionen gegenueber EUR 3,1 Millionen in den ersten sechs Monaten 2004, insbesondere aufgrund von geringeren Aufwendungen fuer die Aktienoptionsprogramme und akquisitionsbedingten Aufwendungen, die von EUR 3,8 Millionen in den ersten sechs Monaten 2004 auf EUR 0,5 Millionen in den ersten sechs Monaten 2005 zurueckgingen. Der hoehere Wert in den ersten sechs Monaten 2005 ergibt sich durch den Anstieg des ADVA-Aktienkurses in diesem Zeitraum. Das unverwaesserte Ergebnis je Aktie betrug EUR 0,09 in den ersten sechs Monaten 2004 gegenueber EUR 0,13 in den ersten sechs Monaten 2005. NACHRICHTLICHE IFRS ERGEBNISSE FUER DAS ZWEITE QUARTAL 2005 Bei gegenueber der U.S. GAAP Berichterstattung unveraenderten Umsatzerloesen erzielte ADVA in Q2 2005 einen IFRS Quartalsueberschuss von EUR 2,5 Millionen, was den unter U.S. GAAP berichteten Wert um EUR 0,3 Millionen uebertrifft. Der IFRS Periodenueberschuss fuer die ersten sechs Monate 2005 von EUR 5,2 Millionen liegt um EUR 0,8 Millionen ueber dem unter U.S. GAAP berichteten Wert. Diese Unterschiedsbetraege resultieren im Wesentlichen aus hoeherer Bewertung des Vorratsvermoegens, nach IFRS vorgenommener Aktivierung von Teilen der Entwicklungskosten und einer abweichenden Bewertungsmethode fuer ausstehende Aktienoptionen. Weitere Angaben zu wesentlichen IFRS Finanz-Kennzahlen finden sich im Sechs-Monatsbericht 2005, der auf der Investor Relations-Seite der Website des Unternehmens, www.advaoptical.com, zur Verfuegung steht. TELEFONKONFERENZ Im Rahmen der Bekanntgabe der Ergebnisse fuer Q2 2005 werden Brian L. Protiva, Vorstandsvorsitzender, und Andreas G. Rutsch, Finanzvorstand, heute, am 8. August 2005, um 15:00 Uhr MESZ eine Telefonkonferenz fuer Investoren abhalten. Investoren koennen ueber eine Liveschaltung (Webcast) auf der ADVA-Website an der Telefonkonferenz teilnehmen. Interessenten sollten sich unter "Webcasts" in den Bereich "Ergebnisse und Berichte" auf der Investor Relations-Seite der Website des Unternehmens, www.advaoptical.com, einwaehlen, unter der sich auch die Praesentation befindet. ZUSAETZLICHES MITGLIED DES AUFSICHTSRATS Thomas J. Smach, Finanzvorstand der Flextronics Corporation, wurde von den Aktionaeren im Rahmen der jaehrlichen Hauptversammlung im Juni 2005 als zusaetzliches Aufsichtsratsmitglied berufen. Thomas Smach hat ueber zwanzig Jahre in verschiedenen Finanzpositionen gearbeitet und bringt umfangreiche finanz- und branchenspezifische Erfahrungen ein. Er wird eine wertvolle zusaetzliche Ressource zur Erreichung von ADVAs Zielen sein. AUSBLICK FUER DAS DRITTE QUARTAL 2005 Aufgrund der positiven Umsatzentwicklung bislang in diesem Jahr sowie eines ueber den Erwartungen liegenden Zielmarktwachstums hebt ADVA seine aktuelle Erwartung fuer das Gesamtjahr 2005 an auf ein Umsatzniveau, das zwischen 23% und 29% ueber den Umsatzerloesen des Jahres 2004 in Hoehe von EUR 102,1 Millionen liegt. Fuer das Gesamtjahr wird die von ADVA erwartete Proforma Betriebsergebnis-Marge auf eine Bandbreite zwischen 9% und 11% vom Umsatz eingeschraenkt. In Q3 2005 erwartet ADVA Umsatzerloese von EUR 33 bis EUR 35 Millionen bei einer Proforma Betriebsergebnis-Marge von voraussichtlich 10% bis 11%. ADVA wird seine Geschaeftsergebnisse fuer das am 30. September 2005 ablaufende Quartal am 3. November 2005 veroeffentlichen. # # # HERAUSGEGEBEN VON: ADVA AG Optical Networking, Martinsried/Muenchen und Meiningen www.advaoptical.com FUER INVESTOREN: Wolfgang Guessgen t +49 89 89 06 65 240 investor-relations@advaoptical.de FUER PRESSE: Christine Keck t +1 201 258 8293 public-relations@advaoptical.de

--- Ende der Ad-hoc Mitteilung ---
Gruss Ice

ADVA drängt in den TechDAX 011178E
011178E:

mein kursziel erhöht sich auf 80 euro

 
17.06.15 14:52
#10
Meine Meinung
ADVA drängt in den TechDAX Bratworscht

Erstmal die 8 euro knacken,

 
#11
und dann liegt da noch ein dickes brett bei 10 euro. Danach kanns bis 20 oder 60 euro gehen. Also ein bisschen geduld mitbringen. Gruß  


Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen

Neueste Beiträge aus dem ADVA Optical Network Forum

  
Wertung Antworten Thema Verfasser letzter Verfasser letzter Beitrag
27 7.278 Adva ein Diamant am Investoren Himmel Gandalf270760 long-term-investor 25.03.19 23:22
2 684 ADVA Optical 100%+X =Goldgrube! 011178E 011178E 25.02.19 20:47
11 1.266 ADVA - unterhaltsam und konstruktiv AngelaF. uranfakts 07.05.18 15:28
  5 Löschung Maydorn Maydorn 31.07.17 19:43
11 1.197 ADVA AG Optical Networking: buy brunneta Der_Held 30.05.16 19:01

--button_text--