Neuester, zuletzt geles. Beitrag
Antworten | Börsenforum
Übersicht ZurückZurück WeiterWeiter
... 19 20 21 22 23 25

WMIH + Cooper Info

Beiträge: 606
Zugriffe: 224.551 / Heute: 48
Mr. Cooper Group 12,33 $ +0,00% Perf. seit Threadbeginn:   -63,82%
 
WMIH + Cooper Info lander
lander:

Ist Bonderman ein Genie oder wurde er in einen ..

8
15.10.19 22:11
Ist Bonderman ein Genie oder wurde er in einen schlechten Wamu Deal verwickelt?

www.boardpost.net/forum/...hp?topic=11931.msg259749#msg259749
Vorwort;
Zitat Dmdmd1 vom 14. November 2018, 15:11:35 PM


IMO....Schlussfolgerungen vom 14. November 2018:

1) Bonderman et.al. veröffentlicht nach dem Auftreten von Ch. 11:

Olympic Investment Partners = 227.428.571 Stammaktien

TPG = 1.142.857 Stammaktien

Gesamtzahl der freigegebenen Commons = 228.571.428 Aktien

Total Preferreds veröffentlicht von Bonderman et.al...:

TPS = 4 Milliarden Dollar - 1,654 Milliarden Dollar (Bonderman et.al. an TPS Kläger verkauft) = 2,4 Milliarden Dollar Nennwert (2,4 Millionen Aktien der Serie I, J, L, M, N).  Wenn TPS-Kläger also Trust Preferred Securities mit 99% Rabatt kaufen würden, läge der Gesamtverlust für Bonderman et.al. bei etwa 1,654 Milliarden Dollar.

Serie R [WAMPQ] = 1 Milliarde Dollar Nennwert (1 Million Aktien der Serie R)


IMO....im Auftrag für Bonderman

IMO....Schlussfolgerungen vom 16. November 2018:

Fakten:

1) Bonderman et.al. Eigentum von Commons und Preffereds (TPS: Preferred Series I, J, L, M, N; und Series R) nach der Beschlagnahme (Dokument 301 eingereicht am 17. November 2008)

www.kccllc.net/wamu/document/0812229081117000000000005

2) Bonderman et.al. Freigegeben: Commons, und ich nehme an, sie haben auch eine gute Menge von ihrem
Bevorzugte Positionen (IMO....tabelliert unter dem Straßennamen ihrer Brokerhäuser anstelle des eigenen Namens)

3) Die Underwriter (Morgan Stanley, Credt Suisse, Goldman Sachs) haben 2013 (etwa ein Jahr nach der Entstehung von BK Chapter 11 im März 2012) einer Vereinbarung zugestimmt, die eine Forderung der Klasse 18 in Höhe von 24 Millionen Dollar ablehnte, aber stattdessen eine Eigenkapitalforderung der Klasse 19 in Höhe von 72 Millionen Dollar (die ursprüngliche Forderung der Underwriter betrug 92 Millionen Dollar) durchsetzte.

www.boardpost.net/forum/...php?topic=3044.msg233891#msg233891

4) Jetzt wird Rosen unter Druck gesetzt, die BK-Fälle so schnell wie möglich zu schließen.

5) Rosen behauptete im Laufe des 16. Oktober 2018, dass er eine "Sonderausschüttung im November" vornehmen wolle und dass er nachrangige Forderungen aufnehmen wolle.

Meine Damen und Herren....das sind die Fakten...ziehen Sie Ihre eigenen Schlüsse!!!!!!!!!
--------------------------------------------------
Kommentar von Dmdmd1 heute dazu:
Zitat:

Per Texas Review of Law and Politics Band 14, Nummer 2; veröffentlicht im Frühjahr 2010:

texashistory.unt.edu/ark:/67531/...gh_res_d/UNT-0049-0035.pdf

Seite 249-252 (PDF Seite 55-58 von 232)

Seite 249 (PDF Seite 55)

“ B. Die Obama Rettungsaktion
Die Obama-Administration verschlimmerte den Fehler der Bush-Administration, indem sie die Verwendung von TARP-Mitteln zur grundlegenden Umstrukturierung von GM ausweitete. 8. Präsident Obama verdoppelte die Menge an Bargeld, die GM zur Verfügung stand, und wies das Finanzministerium an, "30,1 Milliarden Dollar im Rahmen einer Schuldnerfinanzierung bereitzustellen".
Vereinbarung zur Unterstützung von GM während der Umstrukturierungsphase"'84 Der Zweck des Überbrückungskredits war es, GM die Möglichkeit zu geben, den laufenden Betrieb während der Umstrukturierungsphase zu finanzieren. 5 Mit der Zusage für ein Überbrückungskredit in Höhe von 30,1 Milliarden US-Dollar hat GM auf Anweisung der Obama-Regierung einen Chapter 11-Reorganisationsplan entworfen und am 1. Juni 2009 den Konkurs angemeldet. Am 10. Juli 2009 erwarb New GM im Wesentlichen alle Vermögenswerte von Old GM. 86 Old GM behielt die Vermögenswerte, die eine Verbindlichkeit waren. 7 Zu diesem Zeitpunkt wandelte das "Finanzministerium die meisten seiner Darlehen.... auf 60,8% des Stammkapitals von New GM und 2,1 Milliarden Dollar in Vorzugsaktien um.""" Zum Zeitpunkt dieses Artikels hält das Finanzministerium nun 60,8 Prozent von New GM.
C. GM gibt die Gunst zurück
Was hat die Obama-Regierung als Gegenleistung erhalten?
zur Finanzierung der Umstrukturierung von GM Chapter 11? Ein Hinweis auf die...."

Seite 250 (PDF Seite 56)

"Die Antwort liegt in einer Erklärung von Rahm Emanuel, dem Stabschef von Präsident Obama: "[Y]ou willst nie, dass eine schwere Krise verschwendet wird....... Eine Wirtschaftskrise ist eine Gelegenheit, Dinge zu tun, von denen man denkt, dass man sie vorher nicht tun könnte. 189 Tatsächlich sagte Präsident Obama selbst in einer Rede vor dem Wirtschaftsrat, dass er diese Krise als Chance nutzen wolle, unsere Wirtschaft zu verändern..... Und so folgte, als Gegenleistung für die finanzielle Unterstützung durch das Finanzministerium, GM wurde offen für die Zusammenarbeit bei der Umsetzung eines breiteren sozialen Ziels, das bisher unerreichbar war, und schuf eine amerikanische Automobilindustrie, die darauf abzielte, umweltfreundlich zu sein. Historisch gesehen verliert Washington, wenn es versucht, die Automobilindustrie "grün" zu machen. "" Betrachten Sie die Cap-and-Trade-Gesetzgebung, die kürzlich im Senat gescheitert ist.19' Sie schließt sich einer langen Liste von Versäumnissen bei der Verabschiedung von Umweltgesetzen an: dem America's Climate Security Act, dem 193 Climate Stewardship and Innovation Act, dem 94 Low Carbon Economy Act, dem 95 Electric Utility Cap and Trade Act,196 und dem Improved Passenger Automobile Fuel Economy Act.197. Als solche ergriff die Obama-Regierung unter dem Deckmantel der wirtschaftlichen Notlage die Gelegenheit, die gesetzlichen Grenzen von TARP zu erweitern, indem sie den ersten Schritt zu einem breiteren sozialen Ziel einer umweltfreundlichen Produktionsbasis umsetzte und GM zu einem "Automobilhersteller des 21. Jahrhunderts" machte.... die Herstellung von kraftstoffeffizienten Autos und Lastwagen....".

Seite 251 (PDF Seite 57)

"1. ein vom Finanzministerium ernannter Vorstand

Ein empfänglicher Vorstand ist integraler Bestandteil der Umsetzung eines von der Regierung genehmigten Geschäftsplans, der die Produktion umweltfreundlicher Fahrzeuge erfordert. Mit einer Beteiligung von 60,8 Prozent war das Treasury in der Lage, den Vorstand von GM neu zu besetzen. Zunächst trat GM-CEO Rick Wagner nach einem Oval Office Meeting mit Präsident Obama zurück und wurde durch CEO Fritz Henderson ersetzt. Wagner war nicht allein, da das Finanzministerium einen großen Teil des GM-Vorstands ersetzen wollte. Das Finanzministerium ernannte Edward Whitacre am 9. Juni 2009 zum Vorsitzenden des Vorstands.202 Am 20. Juli 2009 ernannte das Finanzministerium Daniel F. Akerson, David Bonderman, Robert D. Krebs und Patricia F. Russo in den Vorstand.20' Erstaunlicherweise hat keiner der mit einem Schatzamt benannten Direktoren..."

Seite 252 (PDF Seite 58)

"Erfahrung in der Automobilindustrie. Auf der anderen Seite haben viele dieser Direktoren die Offenheit gemeinsam, GM in ein Unternehmen zu verwandeln, das Autos und Lastwagen produziert, die umweltfreundlicher sind."
_____________________

IMO...meine Schlussfolgerungen vom 15. Oktober 2019 @ 1448 CST:

1) David Bonderman hatte tiefe Verbindungen innerhalb des Finanzministeriums, das für das TARP-Programm verantwortlich war, das Banken und Unternehmen als GM rettete.

2) GM wurde im Juli 09, 2010 gerettet, nachdem es den Chapter 11 Konkurs aus der Richtung der Obama-Regierung beantragt hatte.

3) Kurz darauf war David Bonderman einer der Direktoren, die vom US-Finanzministerium in den neuen GM-Vorstand berufen wurden.

4) Warum sollte das US-Finanzministerium Bonderman in den neuen GM berufen (ohne Erfahrung in der Automobilindustrie)?

Meine Antwort: IMO....es war eine Gegenleistung pro quo (eine vorgefasste Vereinbarung, Bonderman etwas zu geben, nachdem er WAMU/WMB zehn Monate zuvor am 25. September 2008 versagen ließ).

Zieh deine eigenen Schlüsse!
Zitatende

MfG.L;)
Alles nur meine pers. Meinung, kein Kauf- oder Verkaufs-Empfehlung!
WMIH + Cooper Info lander
lander:

anschließender US Gedankenaustausch dazu...

7
16.10.19 20:08

Zitat:
Ich scheine mich auch daran zu erinnern, dass es Beweise dafür gab, dass Bonderman eine Mautvereinbarung weit in den BK-Prozess hinein unterzeichnet hat....
--------------
Gov's Insert Link sagt so ziemlich alles. Bondermans Darlehen an WaMu wurde in 605.439.997 Aktien und 36.642 Vorzugsaktien umgewandelt, und all diese Umwandlungen fanden im Oktober 2008 statt............................................................­......................................................... Ich sehe nicht viel Grund oder ein zu kurzes Spielraum, um nicht zu sagen, dass er es nicht getan hat. All dies geschieht gemäß Artikel 144, der teilweise lautet: Drittens, wenn ein Verkäufer ein verbundenes Unternehmen ist, darf er während eines Zeitraums von drei Monaten nicht mehr als 1% der gesamten ausstehenden Aktien weiterverkaufen.  Ich vermute, dass Bonderman noch bei uns ist, er sitzt nur in einem etwas größeren ( und besser versorgten) Rettungsboot.

Wenn Sie mehr darüber erfahren möchten: www.kccllc.net/wamu/document/0812229081121000000000004
---------------------
Siehe Seite 16 - Februar 2012 Rechnungshinweise zu "Bonderman's Tolling Agreement".

www.kccllc.net/wamu/document/0812229120323000000000010
----------------
Wisst ihr nicht, dass BONDERMAN stinksauer ist, weil AYA versucht, die UW's aus den 19er Jahren zu holen? Da er den BULK OF THE U Marker besitzt.

Nur ein paar Orte, an die sie legal gehen können, TO THE CURB Class 18 oder CLASS 22 und da er A TON OF CLASS 22 besitzt, können Sie wetten, dass er nicht begeistert ist.
-----------------------
Viele Referenzen auf Seite 14 und 15 auch - für Quinn's Gebühren
------------------------
Wenn Sie die Genehmigung für Anti-Übernahmebestimmungen einholen, wie stellen Sie dann sicher, dass er in der Lage ist zu übernehmen. Sie stellen sicher, dass das Kurzschließen des Stock Imo. Einmal habe ich mir das Ereignisprotokoll für Lehman angesehen. Finanzminister Paulson sprach so ziemlich zweimal täglich mit dem CEO, um ein Update zu erhalten. Fazit: Es gibt immer ein Geben und Nehmen. Es ist nicht nötig, Geld gegen einen Gefallen einzutauschen. Es gibt andere Möglichkeiten, dieser Verpflichtung nachzukommen.

Appendex A- Genehmigung vom Ausschluss der Anti-Übernahmebestimmungen
Berechtigung zum Sicherstellen des Ausschlusses von Anti-Übernahmevorschriften
Seite 8 des redigierten Materials
www.scribd.com/document/66282873/...capitalization-of-WMB-fsb

"Es ist erwähnenswert, dass TPG Capital nur 2 Milliarden Dollar der 7 Milliarden Dollar aufbrachte, während der größte Teil des Restbetrags von bestehenden WaMu-Aktionären aufgebracht wurde. Es wurde jedoch spekuliert, dass sich einige der Kommanditisten von TPG durch Co-Investitionen verdoppelt haben könnten. Ich habe einen Antrag auf Bestätigung gestellt, aber ich erwarte nichts zu hören, bis ich in Boston lande. So oder so, sie folgten TPGs Führung zu einem schrecklichen Ende. Update: Eine Quelle in der Nähe von TPG sagt, dass die tatsächliche Investition des Unternehmens nur 1,35 Milliarden Dollar betrug und dass seine LPs nicht auf Veranlassung von TPG teilgenommen haben, obwohl einige der Institutionen möglicherweise bestehende WaMu-Aktionäre waren, die teilnahmen".
www.boardpost.net/forum/...hp?topic=11789.msg198730#msg198730
--------------------------------------------------
Zitatende

MfG.L;)
Alles nur meine pers. Meinung, kein Kauf- oder Verkaufs-Empfehlung!
WMIH + Cooper Info lander
lander:

weitere Gedanken

4
16.10.19 22:03
www.boardpost.net/forum/...hp?topic=11931.msg259817#msg259817
Zitat:
Sogar Nationstar Mortgage erscheint auf der letzten Seite!
..................
Zitat aus: fkiarash on Today at 01:26:03 PM
Link bitte? Wo bekommt ihr alle diese Informationen, dass Bonderman, der Investoren dazu gebracht hat, über 7 Milliarden Dollar aufzutreiben, um in Wamu zu investieren, nur ein paar Monate bevor er beschlagnahmt wurde, während er es kurzschloss?

Fkiarash, überprüfen Sie einfach die jährliche Performance von TPG III, TPG IV, TPG V und TPG VI. Keine Verluste, wie macht man das?!

Überprüfen:
www.calpers.ca.gov/page/investments/...y/pep-fund-performance
--------------------------------------------------
Zitatende

MfG.L;)
Alles nur meine pers. Meinung, kein Kauf- oder Verkaufs-Empfehlung!
WMIH + Cooper Info lander
lander:

Dmdmd1 v. 17.010.2019

6
18.10.19 22:08
www.boardpost.net/forum/index.php?board=1.0

Zitat Dmdmd1:
Per Docket #2395 eingereicht am 19. Februar 2010:

www.kccllc.net/wamu/document/0812229100219000000000011

PDF Seite 14-19 von 19

"ANFRAGEN ZUR ERSTELLUNG VON DOKUMENTEN

Die Schuldner verlangen, dass TPG die folgenden Dokumente vorlegt, die sich in ihrem Besitz, in ihrer Verwahrung oder Kontrolle befinden:

1. Alle Dokumente, die Washington Mutual betreffen oder mit ihm kommunizieren, in Bezug auf die Bemühungen eines Unternehmens, Washington Mutual ganz oder teilweise zu erwerben, und/oder eines seiner wesentlichen Vermögenswerte, mit Ausnahme solcher Dokumente oder Mitteilungen im Zusammenhang mit Ihrer Teilnahme am Official Committee of Unsecured Creditors of Washington Mutual, Inc. und WMI Investment Corp.

2. Alle Dokumente, die sich auf eine Verwaltungsratssitzung des Washington Mutual beziehen, an der Sie teilnehmen.

3. Alle Dokumente, die die Kommunikation mit oder zwischen JPMC, dem FDIC, den Medien, Ratingagenturen, Investoren und/oder Dritten über Washington Mutual betreffen.

4. Alle Dokumente, die sich auf die Bemühungen von Washington Mutual beziehen, Kapital zu beschaffen und/oder einen potenziellen Fusionspartner oder Erwerber zu finden, einschließlich, aber nicht beschränkt auf (a) jeden tatsächlichen oder möglichen Erwerb, Kauf oder jede mögliche Investition eines Unternehmens von einer Beteiligung an Washington Mutual oder einem Teil davon; (b) alle Bemühungen zur Kapitalbeschaffung durch die Ausgabe von Schuldverschreibungen im Dezember 2007 (einschließlich der Ausgabe von Schuldverschreibungen in Höhe von rund 3 Milliarden US-Dollar am oder um den 17. Dezember 2007); (c) alle Bemühungen zur Kapitalbeschaffung und/oder zur Suche nach einem potenziellen Fusionspartner oder Erwerber im ersten Quartal 2008; (d) die Investition von TPG in Höhe von rund 7 US-Dollar.2 Milliarden in Washington Mutual am oder um den 7. April 2008; und/oder (e) alle Bemühungen, im September 2008 Kapital aufzubringen und/oder einen potenziellen Fusionspartner oder Erwerber zu finden, einschließlich aller Bemühungen von Goldman Sachs und/oder Morgan Stanley im Namen von Washington Mutual.

5. Alle Dokumente, die sich auf eine tatsächliche oder mögliche Fusion mit Washington Mutual oder auf einen tatsächlichen oder möglichen Kauf oder eine Investition durch ein Unternehmen einer Beteiligung an oder eines Teils von Washington Mutual beziehen.

6. Alle Dokumente, einschließlich Mitteilungen mit oder zwischen Washington Mutual, JPMC, der FDIC, einer Regierungseinheit und/oder einem Dritten, die Ihr und/oder das Interesse eines anderen Unternehmens an der Fusion mit, der Investition in oder dem Kauf einer Beteiligung an oder einem Teil von Washington Mutual betreffen.

7. Alle Dokumente, die JPMCs Kenntnis von Ihrem und/oder dem Interesse anderer Unternehmen an einer möglichen Fusion mit, Investition in oder Kauf einer Beteiligung an Washington Mutual oder einem Teil davon betreffen.

8. Alle Dokumente, die sich auf ein tatsächliches, potenzielles oder geplantes Angebot, Term Sheet, Angebot oder eine andere Interessenbekundung von Ihnen und/oder einem anderen Unternehmen beziehen, fusionieren mit einer Beteiligung an Washington Mutual oder einem Teil davon, investieren in diese oder kaufen diese.

9. Alle Dokumente, die sich auf die Prüfung oder Bewertung von Angeboten, Term Sheets, Angeboten oder anderen Interessenbekundungen von Ihnen und/oder anderen Unternehmen durch Washinaton Mutual beziehen, fusionieren mit Washington Mutual, investieren in oder kaufen eine Beteiligung an Washington Mutual oder einen Teil davon.

10. Alle Dokumente, die den Zugang Ihrer und/oder anderer Unternehmen zu den Informationen von Washington Mutual betreffen.

11. Alle Dokumente über alle Sorgfaltspflichten im Zusammenhang mit Washington Mutual, die von Ihnen oder einem anderen Unternehmen durchgeführt werden.

12. Alle Dokumente, die Washington Mutual betreffen und die Ihnen von JPMC, der FDIC und/oder Dritten zur Verfügung gestellt werden.

13. Alle Dokumente, die die Offenlegung von Informationen von Washington Mutual oder die Offenlegung von Informationen von Washington Mutual an Sie, eine Regierungseinheit, die Medien, Ratingagenturen, Investoren und/oder andere Dritte betreffen.

14. Alle Dokumente, die sich auf die Offenlegung von Washington Mutual-Informationen durch die JPMCs beziehen, oder die Offenlegung von Informationen über Washington Mutual auf ein tatsächliches, potenzielles oder geplantes Angebot, Term Sheet, Angebot oder eine andere Interessenbekundung zur Fusion, Investition in oder zum Kauf einer Beteiligung an oder eines Teils von Washington Mutual beziehen.

15. Alle Dokumente, die sich auf eine Vereinbarung zwischen JPMC und Washington Mutual über den Zugang zu und/oder die Offenlegung von nicht-öffentlichen, vertraulichen oder urheberrechtlich geschützten Informationen im Zusammenhang mit einer möglichen Transaktion beziehen, bei der JPMC Washington Mutual erwerben, fusionieren oder investieren würde.

16. Alle Dokumente, die den Bieterprozess der FDIC für Washington Mutual betreffen, einschließlich (a) Dokumente, die ausreichen, um nachzuweisen, wann Sie und/oder eine andere Stelle zum ersten Mal von dem Bieterprozess der FDIC für Washington Mutual Kenntnis erlangt haben. (b) Ihre oder die Prüfung der Angebotsabgabe durch ein anderes Unternehmen und/oder (c) alle Unterlagen über einen Entwurf, ein mögliches oder tatsächliches Angebot an die FDIC.

17. Alle Dokumente über alle Bemühungen des JPMC, mit dem FDIC zu verhandeln, zu diskutieren, teilzunehmen oder zu arbeiten, "um Ausschreibungsparameter zu entwerfen, die den Bedürfnissen des JPMC entsprechen und andere potenzielle Bieter ausschließen würden" und/oder "Vermögenswerte von Washington Mutual ohne ein angemessenes oder faires Ausschreibungsverfahren zu verkaufen". Siehe Texas Action Beschwerde 25, 32.

18. Alle Dokumente, die die Bewerbung der Citigroup für Washington Mutual betreffen, wurden am oder um den 24. September 2008 bei der FDIC eingereicht.

19. Alle Dokumente, die sich auf die folgende Aussage beziehen, informieren oder im Wesentlichen, von der Citigroup an die FDIC: "Wir erkennen an, dass unser Ansatz nicht den Ausschreibungsrichtlinien für Washington mutual entspricht. Wir glauben jedoch, dass unser vorgeschlagener Ansatz in der Tat eine größere systemische Fähigkeit und geringere Verluste als jedes konforme Angebot bieten wird. ....[W]e Würde erwarten, dass dieses Konstrukt im Einklang mit der gesetzlichen Verpflichtung der FDIC im Rahmen des "Least-Cost"-Tests allen potenziellen Bietern in einer neuen Ausschreibungsrunde angeboten wird." Siehe Citigroup Bid Letter to FDIC, um 4 Uhr.

20. Alle Dokumente, die sich auf die Analyse, Bewertung und/oder Prüfung von Geboten beziehen, die Washington Mutual betreffen (einschließlich des Angebots der Citigroup), einschließlich der Frage, ob eine neue Ausschreibungsrunde eröffnet werden soll oder nicht.

21. Alle Dokumente über das Potenzial für die Beschlagnahmung von WMB durch OTS und die Entscheidung oder die Pläne zur Beschlagnahme von WMB, sowie das Potenzial für die Ernennung der FDIC zum Empfänger von WMB und die Entscheidung, WMB in die Zwangsverwaltung mit der FDIC zu stellen, einschließlich aller Dokumente, die sich auf eine Mitteilung von FDIC-Beamten an JPMC Anfang September 2008 beziehen, um JPMC in Worten oder in der Substanz zu informieren, dass "die FDIC[WMB] sorgfältig überwacht hat und dass eine Beschlagnahme ihres Vermögens wahrscheinlich ist" und dass die FDIC "sofort die Vermögenswerte von[WMB] versteigern möchte". Siehe Heidi N. Moore, Deal Journal, Wall St. J., 30. September 2008, am C7.

22. Alle Dokumente, die sich auf die Feststellung von OTS beziehen, dass "adverse publicity" WMB "erhebliche Mittelabflüsse verursacht hat". Siehe OTS Order 2008-36 vom 25. September 2008.

23. Alle Dokumente, die den Zugang des JPMC zu Washington Mutual-Daten betreffen, einschließlich, aber nicht beschränkt auf (a) die Sorgfaltspflicht des JPMC gegenüber Washington Mutual und/oder (b) alle Bemühungen des JPMC, "Maulwürfe" bei Washington Mutual zu platzieren, um vertrauliche Informationen von Washington Mutual zu erhalten, die JPMC nutzte, um "mit den Bundesbehörden für die Beschlagnahme und den Verkauf der Vermögenswerte von Washington Mutual zu verhandeln und zu arbeiten", siehe Texas Action Complaint at 32, einschließlich der Platzierung ehemaliger JPMC-Mitarbeiter bei Washington Mutual durch JPMC, einschließlich, aber nicht beschränkt auf, die Platzierung oder Beschäftigung von Stephen J.Rotella, Steve Fortunato, Taj Bindra, John Berens, Youyi Chen und Bill Murray, siehe Ausweis bei 38.

24. Alle Dokumente, die das Interesse von JPMC an einer potenziellen Transaktion und den Versuch von JPMC, sich an einer potenziellen Transaktion zu beteiligen, betreffen, einschließlich, aber nicht beschränkt auf ein tatsächliches, potenzielles oder geplantes Angebot von JPMC zur Fusion mit Washington Mutual, zur Investition in Washington Mutual oder zum Kauf von Washington Mutual, einschließlich (a) der Ablehnung des Angebots von Washington Mutual, mit JPMC zu fusionieren, zu investieren, oder Washington Mutual im oder um April 2008 erwerben, (b) Kapitaleinlagen oder Investitionen, die JPMC im Zusammenhang mit einer möglichen Transaktion im oder um September 2008 erhalten hat, und/oder (c) Vereinbarungen oder Vereinbarungen mit oder zwischen JPMC und einer Regierungseinheit, einschließlich, aber nicht beschränkt auf die FDIC, OTS, OCC, die Federal Reserve, die SEC und/oder die U.S. Department of the Treasury, in Bezug auf jede mögliche Transaktion, bei der JPMC WMB oder eine Beteiligung oder einen Teil von WMB erwerben könnte oder wollte.

25. Alle Dokumente über mögliche oder tatsächliche regulatorische und/oder aufsichtsrechtliche Maßnahmen, Ratings oder Prüfungen, die von einer Regierungseinheit, einschließlich der FDIC, OTS, OCC, des US-Finanzministeriums, der SEC und der Federal Reserve, gegen Washington gerichtet oder durchgeführt werden, einschließlich, aber nicht beschränkt auf (a) die Entscheidung von OTS, Diskussionen über Memorandums of Understanding mit WMI und WMB aufzunehmen, (b) die am oder um den 07. September 2008 an WMI und WMB herausgegebenen Memorandums of Understanding OTS, (c) jede regulatorische Klassifizierung von Washington Mutual durch das OTS, einschließlich, aber nicht beschränkt auf jede Entscheidung von OTS, WMB als "Probleminstitut" zu klassifizieren, und/oder (d) den "RTC-Plan" von US-Finanzminister Henry Paulson bezüglich Washington Mutual.

26. Alle Dokumente über gegenseitige Reaktionen Washingtons oder mögliche Reaktionen auf Regulierungs- und/oder Aufsichtsmaßnahmen, Lesungen oder Untersuchungen durch eine Regierungseinheit, einschließlich der FDIC, OTS, OCC, des US-Finanzministeriums, der SEC und der Federal Reserve.

27. Alle Dokumente, die sich auf Treffen und/oder Mitteilungen zwischen dem JPMC und einer Regierungseinheit, einschließlich der FDIC, OTS, OCC, dem US-Finanzministerium, der SEC und der Federal Reserve, bezüglich Washington Mutual beziehen, einschließlich (a) aller Treffen am oder um den 28. März 2008, (b) aller Treffen zwischen dem JPMC und dem US-Finanzministerium im April 2008 und/oder (c) aller Treffen am oder um den 18. Juli 2008".

___________________

IMO...meine Schlussfolgerungen vom 17. Oktober 2019 @ 2200 CST:

1) Docket #2395, das speziell von den Schuldnern eingereicht wurde, forderte Dokumente von TPG an!

“ 1. Alle Dokumente, die Washington Mutual betreffen oder mit ihm kommunizieren, in Bezug auf die Bemühungen eines Unternehmens, Washington Mutual ganz oder teilweise zu erwerben, und/oder eines seiner wesentlichen Vermögenswerte, mit Ausnahme solcher Dokumente oder Mitteilungen im Zusammenhang mit Ihrer Teilnahme am Official Committee of Unsecured Creditors of Washington Mutual, Inc. und WMI Investment Corp.".

IMO....TPG hat nicht nur ihre gemeinsamen und bevorzugten Forderungen freigegeben, sondern sie waren auch Teil des offiziellen Ausschusses der ungesicherten Gläubiger.

2) nach Nummer 27

“ 27. Alle Dokumente, die sich auf Treffen und/oder Mitteilungen zwischen dem JPMC und einer Regierungseinheit, einschließlich der FDIC, OTS, OCC, dem US-Finanzministerium, der SEC und der Federal Reserve, bezüglich Washington Mutual beziehen, einschließlich (a) aller Treffen am oder um den 28. März 2008, (b) aller Treffen zwischen dem JPMC und dem US-Finanzministerium im April 2008 und/oder (c) aller Treffen am oder um den 18. Juli 2008".

IMO...Was geschah am 18. Juli 2008, als JPMC involviert war, und warum sollte TPG in diese Dokumente eingeweiht werden?
Zitatende
Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator

MfG.L;)
Alles nur meine pers. Meinung, kein Kauf- oder Verkaufs-Empfehlung!
WMIH + Cooper Info lander
lander:

Per Neil Garfield s post as of 17 October 2019:

5
18.10.19 22:12
Per Neil Garfield’s post as of October 17, 2019:
livinglies.me/2019/10/17/...-without-detection-by-the-courts/
www.boardpost.net/forum/index.php?board=8.0
Zitat:
"Dorian Grey: Kreditverträge haben sich geändert, ohne dass die Gerichte dies festgestellt haben.

Geschrieben am 17. Oktober 2019 von Neil Garfield

Der normale Kreditvertrag basiert auf bestimmten akzeptierten und angenommenen Elementen. Der Kreditnehmer wünscht sich, Geld zu leihen, er erhält einen Gelddarlehen und unterzeichnet Dokumente zugunsten des Kreditgebers, der die Rückzahlungsbedingungen festlegt. Der Kreditgeber, der im Rahmen der TILA für die Rentabilität des Darlehens verantwortlich ist, gewährt das Darlehen mit der Erwartung, zurückgezahlt zu werden und einen Gewinn aus Zinsen und Gebühren zu erzielen. Der Kreditnehmer verlässt sich auf den Wunsch des Kreditgebers, zurückgezahlt zu werden, und der Kreditgeber verlässt sich auf die Absicht des Kreditnehmers, den Kredit gemäß seinen Bedingungen zurückzuzahlen.

Als das Bundesgesetz über die Wahrheit im Kreditwesen verabschiedet wurde - vor 5 Jahrzehnten - stellte der Kongress fest, dass die Kreditgeber die Verbraucher im Kreditgeschäft überforderten und sogar betrügten. So verabschiedeten sie Gesetze, die jedes Hypothekendarlehen regeln. Diese Gesetze stellen die Last der Lebensfähigkeit des Darlehens auf den Kreditgeber. Sie verlangten auch die Offenlegung des tatsächlichen Kreditgebers, so dass der Verbraucherkreditnehmer die Wahl hatte, wer er/sie Geschäfte machen wollte. Und vor allem waren Offenlegungen erforderlich, die alle Vergütungen, Provisionen, Boni oder Gewinne offenbarten, die an Personen aus dem Darlehensgeschäft gezahlt wurden.

Verbriefungen als Theorie hätten keine dieser Regeln (Reg Z) und Gesetze (TILA) gestört. Aber wie praktiziert, wurde es in etwas Unvorstellbares verwickelt, selbst für die Doktoranden, die bei der Federal Reserve arbeiten. In der späten Phase, in der die FED aufwachte und erkannte, was getan worden war, waren die anhaltenden Schäden für Hausbesitzer, Gemeinden, Städte und Staaten weit über alles hinausgekommen, was die meisten Analysten für möglich hielten.

Der Kreditvertrag, der bis auf einige wenige versicherungstechnische Investmentbanken nicht bekannt ist, wurde um Elemente erweitert, die selbst für Experten nicht erkennbar waren. Der Darlehensnehmer wurde zu der Annahme veranlasst, dass sich der Darlehensvertrag nicht geändert hat und dass er alle notwendigen Informationen erhält. Der Kreditnehmer wurde per Gesetz zu der Annahme veranlasst, dass der Kreditgeber die Verantwortung für die Lebensfähigkeit und Rückzahlung des Darlehens übernimmt.

Aber was sich durch den Prozess der Kennzeichnung von Parteien und Dokumenten geändert hatte, war, dass die Kreditgeber kein Geld mehr leihten, und selbst die Parteien, die "Lagerleihverträge" einrichteten, leihten kein Geld, weil sie alle von Investmentbanken finanziert wurden, die Geld von Investoren verwendeten, die "Zertifikate" kauften, die zum Zeitpunkt des Verkaufs der Zertifikate an keine Kreditliste gebunden waren. So wurde die Tischfinanzierung zur Norm. Noch wichtiger ist, dass die eigentlichen Kreditgeber, die Investmentbanken, den Kreditvertrag ohne die Verkäufe an Investoren nicht abgeschlossen hätten. Die Unterschrift des Kreditnehmers wurde äußerst wertvoll - eine Tatsache, die den Verbrauchern unbekannt ist und die noch weitgehend unbekannt oder nicht gut verstanden wird.

Dieses System führte zu einem Durchschnitt von 12 $ Umsatz pro ausgeliehenem Dollar. Solche Einnahmen oder Kompensationen waren undenkbar, bis die Investmentbanken die Schulden vom Papierkram trennten. Entgegen dem Verständnis des Kreditnehmers für das Kreditgeschäft war es das Ziel der Investmentbank, kein Ausfallrisiko einzugehen, sondern die Unterschrift des Kreditnehmers zu erhalten, um ausschließlich eine Papierinfrastruktur über den unterzeichneten Kreditdokumenten zu schaffen. Die Investmentbank hat wenig Interesse an der Rentabilität des Darlehens und an der Frage, ob es zurückgezahlt wird. Sie handelten nicht mit der Schuld, sondern mit den Sicherheiten.

So war die Beziehung anders und viel größer als die, die den Kreditnehmern präsentiert wurde, und drehte den Anreiz der realen Kreditgeber um, jedes Darlehen statt guter Kredite zu vergeben, die wahrscheinlich zurückgezahlt werden. Der implizite oder tatsächliche Vertrag war, dass der Verbraucherkreditnehmer seine Unterschrift, seine Kreditwürdigkeit und sein Anwesen zu einem Geschäft beisteuerte, bei dem der größte Teil der Einnahmen und Gewinne kontinuierlich versteckt und versteckt wurde, was gegen die in der TILA ausgedrückten Gesetze und Regeln verstieß.

Das Hauptinteresse der Investmentbank besteht darin, die Verbriefungsinfrastruktur zu erhalten, die weitaus größer ist als das zugrundeliegende Darlehen, dessen Existenz durch eine Vielzahl von Tricks allein zur Erhaltung dieser Infrastruktur am Leben erhalten wird. Zwangsversteigerungen werden eingeleitet, wenn die Nichtzahlung nicht erfolgt, um die Zahlung zu erhalten, sondern um Einnahmen zu erzielen. Der monetäre Erlös aus Zwangsversteigerungen wird an die Investmentbank und ihre verbundenen Unternehmen als Ertrag verteilt und nicht zur Rückzahlung der Schulden, deren Existenz als Illusion aufrechterhalten wird, um die Existenz der verkauften derivativen Instrumente zu rechtfertigen, die ihren angenommenen Wert aus verschiedenen Elementen des Darlehens ableiten - Kapital, Zinsen, Sicherheiten usw.

Da das Vertragsrecht mit der Absicht der Parteien beginnt, kann man mit Fug und Recht sagen, dass es keine Meinungsverschiedenheiten gab, da die wahre Natur des Kreditgeschäfts dem Verbraucher/Kreditnehmer illegal verborgen wurde. Es ist offensichtlich, dass der Kreditnehmer direkt beabsichtigte, einen Vertrag abzuschließen, während die Investmentbank, die indirekt über Leitungen handelte, einen anderen Vertrag abschloss, der das System von Zinsen, Kapital und Cashflow vollständig veränderte.

Am Ende besaß niemand die Schuld, die den Wert dafür bezahlt hat - eine Schlüsselkomponente, denn nur eine Partei, die den Wert der Schuld bezahlt hat, kann das Sicherungsinstrument durchsetzen (Artikel 9 §203 UCC). Die Investoren hatten den Wert bezahlt, aber nie Eigentum oder das Recht erhalten, Schulden, Schuldscheine oder Hypotheken von Verbrauchern/Kreditnehmern durchzusetzen. In Zwangsversteigerungen mussten alle Dokumente hergestellt und geschmiedet werden, um die Illusion zu erzeugen, dass die Papierspur ein Beweis für die Geldspur sei.

Die Investmentbank hatte den Wert mit Investorengeldern bezahlt, aber auch nie das Eigentum an den Schulden, Schuldscheinen oder Hypotheken erhalten, und dann verkaufte die Investmentbank alle Elemente der Schuld an mehrere Dritte, die im Wesentlichen auf das Ergebnis des Cashflows oder den Wert der Kredite oder den Wert der "Zertifikate", die als Erdgeschoss der derivativen Infrastruktur dienten, setzten.

Dieser Kreditvertrag war sowohl aus Sicht des Kreditnehmers als auch aus Sicht des Kreditgebers kein Spiegel (wie vertragsrechtlich vorgeschrieben), sondern eher ein Bild von Dorian Grey, in dem die Realität die Korruption eines sakrosankten Handelsgeschäfts verdeckt.
Dies öffnet die Tür zu defensiven Ansprüchen auf ungerechtfertigte Bereicherung, wenn der Darlehensvertrag abgeschlossen wurde, und zu einem neuen Anspruch auf ungerechtfertigte Bereicherung, wenn die Zwangsvollstreckung mit dem Verkauf des Grundstücks endet."
Zitatende

MfG.L;)
Alles nur meine pers. Meinung, kein Kauf- oder Verkaufs-Empfehlung!
WMIH + Cooper Info lander
lander:

Dialog Dmdmd1 + deekshant 17.10.2019

5
18.10.19 22:14
www.boardpost.net/forum/index.php?board=1.0

Zitat deekshant on Yesterday at 11:44:20 PM
Dies basiert auf dem Ereignisprotokoll Seite 1092.

"OTS erhält ein Schreiben, in dem der Umfang einer Beratervereinbarung erläutert wird, in der Mckenzie und Compay Beratungsleistungen erbringen. Ziel des Projekts war es, auf den ersten Transformationsergebnissen von WMB aufzubauen, die beim Projektneustart erzielt wurden, um ein zukunftsorientiertes Umfeld zu schaffen, in dem die Führungskräfte von WMB die Leistung durch verbesserte Rechenschaftspflicht und Entscheidungen steigern und gleichzeitig die besten Elemente der Kultur und Werte von WMB bewahren".
Zitat Dmdmd1:
Vielen Dank für die kurze Referenz auf den Link für dieses Datum gemäß der OTS.

Ich möchte wissen, was passiert ist oder mit wem sich der JPMC am 17. Juli 2008 getroffen hat und warum TPG Informationen über die Aktivitäten dieses Tages erhalten würde.

IMO....wenn TPG von den Aktivitäten von JPMC im Juli 2008 wusste, dann hätte TPG bereits im Juli 2008 von der drohenden Beschlagnahme und Zwangsverwaltung wissen können, und TPG hätte sich auf die Beschlagnahme und Zwangsverwaltung vorbereitet, indem es etwas proaktiv unternommen hätte (z.B. die Übertragung von Vermögenswerten durch SPE/SPV an entfernte Unternehmen wie DSTs, nur für den Fall, dass WMI keinen Käufer finden konnte).
Zitatende

MfG.L;)
Alles nur meine pers. Meinung, kein Kauf- oder Verkaufs-Empfehlung!
WMIH + Cooper Info lander
lander:

...17. Juli 2008

5
18.10.19 22:55
www.boardpost.net/forum/...hp?topic=11931.msg259941#msg259941
Zitat Nightdaytrader9:
JPMorgan Chase & Co. Q2 2008 Ergebnis Call Transkript
17. Juli 2008 14:50 PM ET | Über: JPMorgan Chase & Co. (JPM)
Q2: 17.07.08 Ergebnisübersicht
EPS von $0,54 übertrifft mit $0,10 Umsatz von $18,4B (-2,69% Y/Y) übertrifft mit $2,39B.
JPMorgan Chase & Co. (NYSE:JPM) Q2 2008 Ergebnis Call 17. Juli 2008 8:00 AM ET

Führungskräfte

Michael J. Cavanagh - Finanzvorstand

James Dimon - Vorstandsvorsitzender, Präsident, Chief Executive Officer
books.google.com/...2C%202008%20and%20JPM%20Chase&f=false

"17. Juli 2008.  Großbanken und Finanzinstitute verzeichneten Verluste von rund USD 435 Milliarden.
----------------------
Zitat  deekshant:
Ich bin auf der anderen Seite. Ich sage, dass TPG diese Aktie veräußert hat. Warum sollte er Vermögenswerte wie die Sommerzeit übertragen? Wer ist er, um im Namen von WMI Aufträge zu erteilen?  Die Übertragung von Vermögenswerten an die Steuerbehörde erfolgte schon lange vor seinem Eintritt in den Vorstand. Und Leute wie Killinger können Ärger weit vor anderen spüren.
------------------
Zitat umaw:
Was auch immer passiert ist, TPG wurde komplett umgebaut, denn so funktioniert das System für diese Jungs. Der Bonderman würde NIEMALS mit dem Schwanz zwischen den Beinen ruhig weitergehen! Er ist ein Anwalt und ein Weg zu Brilliant, um den totalen Betrug, der in WAMU verwickelt ist, nicht öffentlich zu machen! Er hat noch nicht mal geguckt!

Ich habe vor Jahren naiv in diesen Betrug investiert, weil ich dachte, Bonderman würde diesen kriminellen Betrug völlig ausschließen! Fick ihn, weil er nur an sich selbst denkt, aber so funktionieren diese Haie. Übertragen Sie Ihr Vermögen auf ihr Vermögen!
-------------------
Zitat deekshant:
sehr wahr. Sein ein Bankrott-Rechtsanwalt, führe ich an, um zu sagen, dass er heraus die Strategie im Namen der Gläubiger herausarbeitete, um Eigenkapital heraus zu lassen, während Plan B. AAOC nicht dort von Anfang an waren. Es gab einen Hinweis von mehreren Quellen, um zu bestätigen, dass es das Risiko wert ist, das sie gut bezahlt hat, und sie sind immer noch nicht erledigt. Ihr Erfolg ist nicht nur das Ergebnis Ihrer eigenen Bemühungen. Das liegt an den Bemühungen aller Beteiligten. Ein gut inszenierter Akt führte zu FDIC/JPM/Treasury/Borderman/Rating Agencies und Medien. Die Chancen stehen in dem gegebenen Szenario völlig gegen Sie, es muss passieren. Nur der Zeitpunkt ist von Bedeutung, von dem wir wissen, dass er ebenfalls geändert wurde.


Ist die Wamu-Saga besser als das Geheimnis hinter dem Kennedy-Assassinen. :) Es scheint, dass wir ohne externe Hilfe leben, atmen und den Geheimcode brechen. Gehen Sie durch das gerade Protokoll. Du wirst erkennen, wie oft sie gebeten wurden, Geld zu sammeln, was sie getan haben.

Dieses ist gerade eine Ahnung, aber, kann man bestätigen, als wurden Trillionen Dollar gegeben zu den großen vier durch Fed. Ich wette, dies ist das Datum, das nicht ausreicht, um JPM zu retten, ohne Wamu zu opfern, denn wie jemand sagte, hätte die JPM-Exposition gegenüber Derivaten zum Zusammenbruch der Bank geführt, und jede weitere Manipulation von Libor war nicht gut genug, um sie vor ihrer Exposition zu bewahren. Ich denke, Kerry hat auf den Weg zurück in die Jahre 2005-2006 gesetzt.

Denke laut, wenn alle es tun und du die einzige Ausnahme von der Regel bist und die globale Krise unmittelbar bevorsteht, weil alle handeln, mit Ausnahme von Wamu. Was tun Sie, um es zu reparieren? Du opferst das Lamm zum Wohle aller :)

Habe ich gerade eine neue Überschrift erstellt?
+++++++++++++++++++
Zitat aus: deekshant am 13. Oktober 2019, 12:25:51 PM
Nur das Erfassen von Ereignissen unter Wamu Timeline Fußnoten zur Referenz (Seite 1088-1099)....
books.google.co.in/...20preferred%20funding%20llc&f=false
+++++++++++++++++++
Zitat aus: deekshant am 31. Juli 2019, 14:19:57 PM
Was ist unsere realistische Meinung über FDIC/Sheila Bair im Allgemeinen.  Sie sind dumm f :) ks' . Mit meiner mehr als 10-jährigen Bewertung über sie und Wamu kann ich von Anfang an mit Sicherheit sagen, dass die Bank immer intelligenter ist als ihre Regulierungsbehörde.

Gehen Sie über dieses Gewinde und notieren Sie Ihre Meinung dazu und lesen Sie dann, was hier angegeben ist. Sie werden feststellen, dass jeder verwirrt und verwirrt ist in Bezug auf Kerrys Handeln im Lichte seiner Einschätzung von 2005: "Ich habe noch nie einen so risikoreichen Wohnungsmarkt gesehen". Nun, von dem, was wir über Verbriefung, Einrichtung von Treuhandkonten und WMBFSB zusammen mit der Zwangsverwaltung wissen...., denke ich, dass die Antwort des Rätsels war, sich auf den Konkurs vorzubereiten.

" In WaMu's Senatsausstellungen: Killinger vs. Killinger
[/b]
Von
Dan Fitzpatrick
14. April 2010 13:21 Uhr ET
0 ANTWORTEN
Haben sie oder haben sie nicht?
Die Frage, ob die Führungskräfte von Washington Mutual ihr Risiko erhöht haben, da sich der Immobilienmarkt verschlechtert hat, war ein wichtiger Streitpunkt bei der Anhörung des Unterausschusses des US-Senats am Dienstag. Die vom Unterausschuss gesammelten Dokumente, die hier zu finden sind, helfen, einige Antworten zu geben.
Ehemaliger CEO Kerry Killinger sagte, dass die Sparsamkeit in Seattle sich bei ihren riskantesten Unternehmungen zurückzog, als der Immobilienmarkt kraterte. Was nach wie vor rätselhaft ist, ist, warum er erst Mitte 2007 das Gegenteil empfohlen hat. In einem Memo (Anlage #6a, Seite 133) mit dem Titel "WaMu Strategic Direction", sagt Herr Killinger den Direktoren, "wir werden weiterhin risikobereinigte Renditeprodukte wie Home-Equity, Subprime-Finanzierungen, ALTA-Hypotheken und Eigenprodukte wie Mortgage Plus hervorheben".

Herr Killinger gibt in diesem Memo einige Warnungen heraus. Er sagt, dass "eine Vermögenspreisblase jederzeit deflationieren könnte" und weist darauf hin, dass "die Immobilienpreise in vielen Gebieten des Landes sinken und die Verkäufe rapide nachlassen".
Er versichert den Direktoren aber auch, dass die Wohnungsbaudelinquenz "in den nächsten Quartalen ihren Höhepunkt erreichen wird" und dass es "keine Möglichkeit für das Unternehmen gibt, die Ertragsziele ohne weitere Kreditaktivitäten zu erreichen".

"Ja", fügt er hinzu, "das aktuelle Geschäftsumfeld ist sehr schwierig, aber wir können uns davon nicht abhalten lassen."
Eine Person in der Nähe von Herrn Killinger sagte, dass die Sparsamkeit nicht mit dem übereinstimmt, was der CEO empfohlen hat. "Taten sprechen noch lauter", sagte diese Person. "Was die Bank tatsächlich tat, war sehr vorsichtig zu sein, die Herkunft zu reduzieren und sich von dieser Strategie zurückzuziehen." Der ehemalige CEO bildete diesen gleichen Punkt während seines Zeugnisses Dienstag und bemerkte, dass es nicht bis die zweite Hälfte von 2007 war, dass er das Ausmaß des Schadens im Wohnungsmarkt verwirklichte und wie das die Sparsamkeit beeinflussen würde.

Am 23. August 2007 bemerkte er mit Besorgnis eine "riesige Umkehrung der Hauspreissteigerung" in einer E-Mail an Washington Mutual President Stephen Rotella. Er sagte, dass die Umkehrung "unterschätzt wurde, sogar von denen unter uns, die negativ auf das Wohnen reagierten. Wenn wir gewusst hätten, was passieren würde, hätten wir viel mehr reduziert. Aber wir haben uns vor einem viel schwerwiegenderen Ergebnis geschützt, indem wir die Vermögenswerte reduziert und einen Großteil des geplanten Vermögenswachstums verschoben haben."

Die Überraschungsäußerungen von Herrn Killinger stehen jedoch im Gegensatz zu einer Warnung, die er Jahre zuvor ausgesprochen hat.

In einer E-Mail vom 10. März 2005 (Anlage 78, Seite 551) an einen Kollegen schrieb er: "Ich habe noch nie einen so risikoreichen Wohnungsmarkt gesehen, wie der Markt nach dem anderen denkt, dass er einzigartig ist und aus welchem Grund auch immer nicht wahrscheinlich zu einem Preisverfall führen wird.....Das bedeutet typischerweise eine Blase".
blogs.wsj.com/deals/2010/04/14/...bits-killinger-v-killinger/
+++++++++++++++++++++
94 Prozent der zum 30. Juni 2008 im Option ARM-Portfolio von Washington Mutual gehaltenen Kredite wurden mit einem Loan-to-Value von 80 Prozent oder weniger und einem durchschnittlichen FICO-Score von 701 vergeben.


Beobachten Sie, wer das Kreditrisiko trägt. WMI/WMB.... oder die Hedge Funds

Im Hinblick auf das ultimative Kreditrisiko scheint der Großteil dieses Kreditrisikos von verschiedenen Verbriefungen gehalten worden zu sein, und viele dieser Verbriefungen werden von Hedgefonds und anderen gehalten.
++++++++++++++++++
Zitat aus: deekshant am 03. Mai 2019, 13:38:44 PM
Angesichts seines Hintergrunds, für jemanden, der dort war, hat er das getan, denke ich, dass er sich auf den schlimmsten Fall vorbereitet hat. Die Zeit wird es zeigen. Einige unterstützende Beweise vom 11. August 2017



Verkürzte Version siehe unten. Weitere Informationen finden Sie unter dem Link.

WASHINGTON MUTUAL CEO / "Wir haben gesehen und werden weiterhin sehen, wie eine Reihe von Hypothekenbanking-Unternehmen aus dem Geschäft aussteigen."

"Der starke Wettbewerbsdruck führte (zu) einer Lockerung der Zeichnungsstandards für die (Hypotheken-)Industrie."

"Der Markt erreichte vor etwa zwei Jahren seinen Höhepunkt. Einfach gesagt, die Preise stiegen viel schneller, als sie es sollten.

"Ein weiterer Faktor, der die Spekulation im Wohnungsbau beflügelte, war eine Fülle von Geld, das von der Wall Street in den Wohnungsmarkt strömte. Ich nenne es irrationales Geld."

In all diesen Kategorien steigen die Ausfälle, weil sich die Hauspreise verlangsamen.


Auf der Liquiditätsseite kehren sich die Quellen dessen, was ich das irrationale Geld von der Wall Street nenne, nun um, und sie sehen jetzt, dass das Underwriting, an dem sie mitgewirkt haben, zu locker war, und die Kreditverluste steigen auf ein Niveau, das weit über ihren Erwartungen liegt. In kurzer Zeit versiegen diese Liquiditätsquellen.

das Underwriting, das wir verwenden, ist konservativer als das, was geschah, als das Geld von der Wall Street kam.


Sehr gerne. Und das Boot, wieder, die Kredite im Underwriting wurden überwiegend durch das von der Wall Street hereinströmende Geld gedrückt, das die Kredite kaufen wollte. Das ist der Grund, warum Portfoliokreditgeber wie wir selbst es nicht so komfortabel fanden, in diesem Bereich zu spielen, wie wir es normalerweise tun würden, also zogen wir wirklich unsere Hörner ein, während gleichzeitig das Geld der Wall Street uns gerade überflutete.

Lassen Sie mich zunächst auf die Dinge eingehen, die wir vor zwei Jahren begonnen haben. Wir waren besorgt, dass die Gefahr einer Korrektur der Immobilienpreise besteht. So haben wir alle unsere Residuen von 2004 und 2005 aus dem Subprime-Geschäft verkauft.

Ja, wir bleiben als Dienstleister. Und dann haben wir im Subprime-Bereich unsere Neukreditvergabe im zweiten Quartal dieses Jahres gegenüber dem zweiten Quartal vor einem Jahr um 70 Prozent reduziert. Wir haben unsere Teilnahme an diesem Markt drastisch reduziert, bis wir dachten, dass sich die Bedingungen wieder normalisieren würden.

Auch den Großteil unserer erstklassigen Kreditvergaben haben wir in den letzten zwei Jahren verkauft, während wir diese in der Vergangenheit beibehalten hatten.

Das zweite ist, dass wir keine Subprime-Darlehen mehr vergeben würden, es sei denn, es handelt sich um eine vollständige Einkommensdokumentation. Drittens: Für Subprime-Kredite benötigen wir Treuhandkonten für Steuern und Versicherungen. Und die letzte Sache ist, dass wir uns für alle Kredite entschieden haben, auch für solche, die über Makler kommen, dass wir uns mit dem Kreditnehmer in Verbindung setzen und mit ihm sprechen würden, bevor wir das Darlehen abschließen.

Auf Wohnungspreisen denke ich, dass wir einige Jahre überdurchschnittliche Hauspreissteigerungen hatten. Es wurde so stark, dass ich das Gefühl hatte, dass es einige Zeit dauern würde, bis das korrigiert war. Wir stehen heute gut drauf. Diese Korrektur wird durch die anhaltende Stärke der Wirtschaft und die relativ niedrigen Zinsen gemildert. Aber ich würde erwarten, dass dieser Prozess der Preiskorrektur noch einige Quartale in Anspruch nimmt.

Im Hinblick auf das ultimative Kreditrisiko scheint der Großteil dieses Kreditrisikos von verschiedenen Verbriefungen gehalten worden zu sein, und viele dieser Verbriefungen werden von Hedgefonds und anderen gehalten.

Sicherlich für diejenigen von uns, die Kredite im Portfolio haben, erwarten wir, dass unsere Kreditkosten steigen werden. Wir fühlen uns mit unserem Portfolio und der Risikovorsorge, die wir vorgenommen haben, sehr wohl, aber ich gehe davon aus, dass unsere Kreditkosten in den nächsten Quartalen steigen werden.

Unser Ziel ist es, so viele Hausbesitzer wie möglich in ihrem Haus zu halten. Es liegt in ihrem und unserem Interesse, die Anzahl der Zwangsvollstreckungen zu minimieren.

Da sich das Umfeld zu einem gewandelt hat, in dem die Immobilienpreise nicht steigen, denke ich, dass sich die Angemessenheit dieses Produkts ziemlich stark verändert hat. Deshalb haben wir entschieden, dass es nicht mehr angemessen ist.

Der Kern unseres Unternehmens - das Kronjuwel - ist dieses von uns gebaute Retail Banking Kraftpaket. Auch wenn wir hier viel Zeit damit verbracht haben, über das Hypothekengeschäft zu sprechen, ist es das kleinste Geschäftssegment, das wir heute haben. Mein mit Abstand größtes Geschäft ist das Privatkundengeschäft.

www.sfgate.com/business/article/KERRY-KILLINGER-2510988.php
www.boardpost.net/forum/index.php?topic=6347.15
++++++++++++++++++
Re: Harvey Miller über Lehman Takedown
www.boardpost.net/forum/...hp?topic=11098.msg178723#msg178723
Zitat aus: deekshant am 31. März 2017, 12:30:27 Uhr
Danke Gov, obwohl es nur um Lehman und ein paar Takeways ging.

1) Einer der Top-HFs, der Zedentengeld zur Verfügung stellt, fragte Harvey, wo sein Geld geparkt werden sollte, weil er den Finanzplan der 40 besten Banken überprüfte und nach ihm waren alle Banken im April 2008 zahlungsunfähig.

2) Es war eine Finanzkrise, die durch das Vertrauen verursacht wurde, und die Medien hatten gute Arbeit geleistet, um das Ergebnis zu ermitteln.

3) Etwa 40-50 Milliarden wurden benötigt, um Vermögenswerte im Wert von 700 Milliarden zu schöpfen.

4) Alle wickelten Derivatekontrakte gemeinsam im Raum ab.

5) FDIC hat keine Ahnung von den Derivaten und ist nicht in der Lage, den Status der Bank zu beurteilen.

6) Paulson Takeaway und Verständnis ist Fiktion.

7) Wenn sie 2 Wochen Spielraum zur Verfügung gestellt hätten, hätten Lehman und andere Edit: (Wamu) Gewinn gebucht.
www.boardpost.net/forum/index.php?topic=11098.75
++++++++++++++++++++++++
Angesichts der massiven Vertuschung muss man nicht über die Aussage von Harvey Miller aus Weil Gotshal hinausgehen, dass alle Geschäfte abgewickelt wurden, Derivatekontrakte im Freien in Anwesenheit von Paulson/Geithner/SEC, als alle aufgerufen wurden, die Finanzkrise anzugehen. Miller wurde aus Weil Gotshal eingeladen, gerade als andere Banken es waren.

Was wir tun müssen, ist herauszufinden, an welchem Tag es war :)

Kredit an die Regierung für den Link
fcic-static.law.stanford.edu/cdn_media/...;%20Manges%20LLP.mp3

www.boardpost.net/forum/index.php?topic=11098.75
++++++++++++++++++++
Zitat aus: det_sherlock am 27. Februar 2017, 10:34:26:26 AM
Als ich die gigantische Derivateposition von JPM entdeckte, schätzte ich, dass Wamus "Zeitplan" nach oben verschoben wurde, weil der nächste Stichtag von JPM der 30. September, der folgende Dienstag, war.  Zu diesem Zeitpunkt musste JPM seine ableitungsschwere Position offenlegen.  Und sie brauchten $$ schnell, um die Bücher aufzuräumen.

det

[ Investor Village Post]
"Msg: 634 von 635 2/8/2009 17:47:07 PM
Autor: det_sherlock
Steht JPM, Derivatives King, vor einer Frist am 30. September, die so notwendig ist, um WaMu zu schlucken?
Dieses OTS-PDF zeigt Vermögenswerte und Derivate der Top 25 Banken/Trust Co's[aber nicht Thrifts, also nicht Wamu].
Da viele dieser OTS-Charts ein Stichtag SEPT 30, 2008 trugen, fragte ich mich, ob JPM die 4,4 Milliarden Dollar von WaMu benötigte, um sein Ansehen in all diesen statistischen "Wettbewerben" zu verbessern. Der 30. September war der nächste Montag [[Edit-Korrektur, der nächste Di]] nach dem Anfall.
Und wenn ja, wenn das Festhalten an den 4,4 $ bis Dezember JPM helfen würde, das vierte Quartal 2008 und die Statistiken für das Gesamtjahr 2008 zu verbessern."

VOLLSTÄNDIGE VERBINDUNG MIT POSTEN - DERIVATIVEN, JPM LEITET ALLE Bänke; scrollen Sie nach unten, um zu sehen:
www.investorvillage.com/...p;mn=634&pt=msg&mid=6636984
www.boardpost.net/forum/index.php?topic=10956.15
-----------------------------
Zitatende

MfG.L;)
Alles nur meine pers. Meinung, kein Kauf- oder Verkaufs-Empfehlung!
WMIH + Cooper Info lander
lander:

...17. Juli 2008 weitere Gedanken

3
18.10.19 23:01
www.boardpost.net/forum/...hp?topic=11931.msg259956#msg259956
Frage von deekshant
Zitat: "...Was wir tun müssen, ist herauszufinden, an welchem Tag es war."
---------------------
Zitat kenwalker:
5. Oktober 2008, wenn ich mich richtig erinnere.........................................................­.................................................................­... Ich werde zurückschauen und sehen, ob mir etwas gefällt
-------------------
Zitat deekshant:
Eine weitere Ausgabe

Ich denke, Ron hat Recht. Kerry hat darauf gesetzt, weil er es 2 Jahre im Voraus kommen sah.

Zitat aus: ron_66271 am 31. März 2017, 13:17:51 Uhr
7) Hätten sie 2 Wochen Spielraum eingeräumt, hätten Lehman und andere einen Gewinn erzielt.

JPM war der Verfasser der Derivatverträge und kann noch 51 Billionen Dollar in bemerkenswertem Umfang in ihren Büchern haben.

Derivative Verträge sind wie ein Naked Call, bei dem der Schreiber des Vertrages nicht Eigentümer der Sicherungswerte ist.

JPM tötete den Zahlungsempfänger[denjenigen, dem JPM das Geld schuldete], genau wie BS und WaMu.
www.boardpost.net/forum/...hp?topic=11098.msg178723#msg178723
---------------------------------
Zitat kenwalker:
Dee, willst du in den Hasenkäfig gehen?

www.isda.org/a/6uPEE/2008-Washington-Mutual-CDS-Protocol.pdf

Das ist nur eine von vielen.
------------------------------
Zitat deekshant:
Zitat aus: Kenwalker auf Today at 10:45:09 AM
15. Oktober 2008, wenn ich mich richtig erinnere.........................................................­.................................................................­... Ich werde zurückschauen und sehen, ob mir etwas gefällt.

Ken, es ist nicht fair von deiner Seite, mich in das Loch zu werfen, ohne ein Seil, um wieder herauszuklettern. Etwas Hilfe ist neben dem Link erwünscht. Ich hoffe, du verstehst, was ich meine.

Erstens bezieht es sich definitiv auf Harvey Millers Bemerkung, dass alle Geschäfte untereinander offen abgewickelt wurden. Was sie taten, um es alles legal zu machen, ist zuerst sie Paulson Zustimmung unter Präsidentenzustimmung erhielten, um anzugeben, dass kein Gericht die Energie hat, jede mögliche Verletzung oder Konflikt anzusprechen.


"Jede anhaftende Partei vertritt gegenüber jeder anderen anhaftenden Partei, mit der sie ein gedecktes Geschäft hat oder haben kann, an dem Tag, an dem der spätere von ihnen diesem Protokoll in Übereinstimmung mit Absatz 2 beitritt, und, wenn es dann aussteht, für jedes gedecktes Geschäft zwischen ihnen, das:

(c) Keine Verletzung oder Konflikt. Eine solche Ausführung, Lieferung und Leistung verstößt nicht gegen ein auf sie anwendbares Recht, eine Bestimmung ihrer Verfassungsdokumente, eine Anordnung oder ein Urteil eines Gerichts oder einer anderen Regierungsbehörde, die auf sie oder eines ihrer Vermögenswerte anwendbar ist, oder gegen eine vertragliche Beschränkung, die sie oder eines ihrer Vermögenswerte bindet oder betrifft;

(d) Zustimmungen. Alle staatlichen und sonstigen Zustimmungen, die von ihr in Bezug auf das Haftungsschreiben und jede abgedeckte Transaktion, jeweils in der durch das Haftungsschreiben und dieses Protokoll geänderten Fassung, eingeholt werden müssen, sind eingeholt worden und in vollem Umfang in Kraft und Wirkung, und alle Bedingungen dieser Zustimmungen wurden erfüllt;
"

Zweitens bezieht sich Harvey Miller aus Weil Gotshal auf den 29. September und nicht auf den 15. Oktober, als alle Geschäfte physisch abgewickelt wurden. Dies wird im Dokument als Ereignisdatum bezeichnet.

Zitat aus: det_sherlock am 27. Februar 2017, 10:34:26:26 AM

[ Investor Village Post]
"Msg: 634 von 635 2/8/2009 17:47:07 PM
Autor: det_sherlock
Steht JPM, Derivatives King, vor einer Frist am 30. September, die so notwendig ist, um WaMu zu schlucken?
...

VOLLSTÄNDIGE VERBINDUNG MIT POSTEN - DERIVATIVEN, JPM LEITET ALLE Bänke; scrollen Sie nach unten, um zu sehen:
www.investorvillage.com/...p;mn=634&pt=msg&mid=6636984

"Auktionsdatum" bedeutet 23. Oktober 2008.

"Common Event Determination Date" bedeutet 29. September 2008.

"Stichtag" bedeutet 20. Oktober 2008.

""Representative Auction-Settled Transaction" bezeichnet ein Kreditderivatgeschäft, das die in den Kreditdefinitionen enthaltenen Definitionen und Bestimmungen enthält, für das: (a) die Bezugsgesellschaft ist Washington Mutual; (b) die Abwicklungsmethode ist die physische Abwicklung; (c) die Abwicklungswährung ist USD; 25 (d) die Berechnungsstelle Stadt ist New York; (e) das Ereignisbestimmungsdatum ist das gemeinsame Ereignisbestimmungsdatum;"

Beachten Sie das Standarddatum. Sie wickeln rückwirkend Geschäfte am 29. September 2008 ab, da der Stichtag am oder vor dem Stichtag, dem 27. September 2008, liegt.

das Datum des Inkrafttretens liegt an oder vor dem Standarddatum;
"Standarddatum" bedeutet 27. September 2008.



Sie brachten alle zusammen und führten einen Auktionsprozess durch, um es durch physische Abrechnung legal zu machen. Hier ist die Zusammenfassung für Ref. Maßgeschneiderte Transaktionen beziehen sich im Wesentlichen auf CDO. Beachten Sie, dass alle Libor-basiert sind.

"Maßgeschneiderte Portfoliotransaktion" bezeichnet jede maßgeschneiderte nichttransformierte Portfoliotransaktion und jede maßgeschneiderte Portfoliotransaktion. "Maßgeschneiderte tranchierte Portfoliotransaktion" bezeichnet eine tranchierte Kreditderivat-Transaktion, die sich auf mehr als eine Referenzeinheit bezieht, aber keine gedeckte Indextransaktion ist und keine Art von gedecktem Nicht-Indexgeschäft mit Ausnahme einer maßgeschneiderten Portfoliotransaktion darstellt.

"Maßgeschneiderte untranchierte Portfoliotransaktion" bezeichnet eine untranchierte Kreditderivat-Transaktion, die sich auf mehr als eine Referenzunternehmen bezieht, aber keine gedeckte Indextransaktion ist und keine Art von gedecktem Nicht-Indexgeschäft mit Ausnahme einer maßgeschneiderten Portfoliotransaktion darstellt.

"Washington Mutual Portion" bezeichnet in Bezug auf ein gedecktes Geschäft den Teil des gedeckten Geschäfts (oder, in Bezug auf einen Single Name Swaption oder Portfolio Swaption, den Teil des zugehörigen zugrunde liegenden CDS), der Washington Mutual zusteht.

Die Ausgabe von maßgeschneiderten Portfoliotranchen im Jahr 2005 wurde von Rajan, McDermott und Roy mit 294 Milliarden US-Dollar angegeben[5].
en.wikipedia.org/wiki/Bespoke_portfolio_(CDO)


"Covered Index Transaction" bezeichnet gedeckte CDX Untranched Transaction oder gedeckte CDX Tranched Transaction für die:

(a) das Datum des Inkrafttretens liegt an oder vor dem Standarddatum;
(e) der Washington Mutual Portion ist zum Zeitpunkt der endgültigen Preisfestsetzung noch ausstehend.
"Gedeckte Nicht-Index-Transaktion" bezeichnet jede Kreditderivat-Transaktion, die (i) keine gedeckte Indextransaktion ist, (ii) keine ausgeschlossene Nicht-Index-Transaktion ist, (iii) eine Single Name CDS-Transaktion, eine Constant Maturity Swap Transaktion, eine Principal Only Transaktion, eine Interest Only Transaktion, eine First to Default Transaktion, eine Nth to Default Transaktion, eine Recovery Lock Transaktion oder eine Custom Portfolio Transaktion ist und (iv) für die:

(a) Washington Mutual ist ein Referenzunternehmen;
...
(c) das Datum des Inkrafttretens liegt an oder vor dem Standarddatum;

(1) der Washington Mutual Portion ist zum Zeitpunkt der endgültigen Preisfestsetzung noch ausstehend; oder (2) das Kündigungstermin ist zum Geschäftstag unmittelbar vor dem Datum der endgültigen Preisfestsetzung noch nicht erfolgt.

"Standarddatum" bedeutet 27. September 2008.

"Washington Mutual Portion" bezeichnet in Bezug auf ein gedecktes Geschäft den Teil des gedeckten Geschäfts (oder, in Bezug auf einen Single Name Swaption oder Portfolio Swaption, den Teil des zugehörigen zugrunde liegenden CDS), der Washington Mutual zusteht.



2008 Washington Mutual CDS Protocol - Einhaltung der Vorschriften

Zweck dieses Schreibens ist es, unsere Einhaltung des Washington Mutual CDS Protokolls 2008 zu bestätigen, wie es von der International Swaps and Derivatives Association, Inc. am 15. Oktober 2008 veröffentlicht wurde (das "Protokoll"). Dieses Schreiben stellt ein "Adherence Letter" im Sinne des Protokolls dar.

3. DTCC-Kontonummer Für Zwecke des elektronischen Abgleichs und der Gegenparteierkennung lautet unsere DTCC-Kontonummer wie folgt, aber Sie verstehen und stimmen zu, dass unser Versäumnis, solche Angaben gemäß diesem Schreiben zu machen, die Rechtsgültigkeit und Verbindlichkeit des Protokolls in Bezug auf uns nicht beeinträchtigt:



Auktionsmethodik

Wenn die Administratoren mindestens 8 gültige Inside-Market-Einreichungen erhalten, bestimmen die Administratoren den "Inside Market Midpoint" wie folgt: (a) Die Administratoren sortieren die Inside Market Bids und Inside Market Offers in den gültigen Inside Market Submissions getrennt, wobei die Inside Market Bids absteigend und die Inside Market Offers aufsteigend sortiert sind. Jedes Inside-Market-Angebot wird dann mit dem entsprechenden Inside-Market-Angebot abgeglichen (das höchste Inside-Market-Angebot wird mit dem niedrigsten Inside-Market-Angebot abgeglichen, das zweithöchste Inside-Market-Angebot mit dem zweitniedrigsten Inside-Market-Angebot usw.) (jedes dieser Inside-Market-Bids/Inside-Market-Offer-Paare bildet einen "Matched Market"). Für die Sortierung der Inside-Market-Bids und Inside-Market-Angebote, bei denen zwei Inside-Market-Bids gleich sind, gilt das erste, das den Administratoren vorgelegt wird, als das niedrigere der beiden, und wenn zwei Inside-Market-Bids gleich sind, gilt das erste, das den Administratoren vorgelegt wird, als das höhere der beiden.


Wurde gemäß vorstehendem Abschnitt (3) ein Inside-Market-Midpoint ermittelt, werden die Administratoren alle physischen Abwicklungsanträge miteinander abgleichen, um den Open Interest zu ermitteln.

Innerhalb von 30 Minuten nach Abschluss der Erstbietungsperiode veröffentlichen die Administratoren die folgenden Informationen auf ihren jeweiligen Websites:

Die Administratoren gleichen dann den Open Interest mit den entsprechenden unübertroffenen Limit Orders ab.

(9) Innerhalb einer Stunde nach Ablauf der nachfolgenden Angebotsfrist veröffentlichen die Verwalter die folgenden Informationen auf ihren jeweiligen Websites: (a) den Endpreis; (b) die Namen der teilnehmenden Bieter, die Angebote, Offerten und physische Abwicklungsanfragen eingereicht haben, sowie die Einzelheiten aller dieser Angebote, Offerten und physischen 19 Abwicklungsanfragen, die von jedem Bieter eingereicht wurden (z.B. teilnehmende Bieter und Angebotsbeträge); und (c) die Einzelheiten und den Umfang aller Marktpositionsgeschäfte oder ausgeglichenen Limitordergeschäfte.

(13) Jede erwerbende Partei erklärt sich damit einverstanden, dass der Barausgleichstag oder der Barausgleichstag für den Washingtoner Gegenseitigkeitsanteil, soweit anwendbar, der 7. November 2008 (der "Barausgleichstag") ist.

"Auktionsdatum" bedeutet 23. Oktober 2008.

"Common Event Determination Date" bedeutet 29. September 2008.

"Stichtag" bedeutet 20. Oktober 2008.

"Deliverable Obligation" bezeichnet die folgenden Verpflichtungen:
Emittent Coupon Fälligkeit ISIN CUSIP
Washington Mutual 4,0% 1/15/09 US939322AL70 939322AL7
Washington Mutual 4,2% 1/15/10 US939322AP84 939322AP8
Washington Mutual Libor+30 bp 1/15/10 US939322AQ67 939322AQ6
Washington Mutual Libor+30 bp 3/22/12 US939322AS24 939322AS2AS2
Washington Mutual 5,0% 3/22/12 US939322AT07 939322AT0
Washington Mutual Libor+40 bp 9/17/12 US939322AU79 939322AU7
Washington Mutual 5,25% 9/15/17 US939322AV52 939322AV5
Washington Mutual Libor+14 bp 8/24/09 US939322AW36 939322AW3
Washington Mutual 5,5% 8/24/11 US939322AX19 939322AX1

"Endpreis" bezeichnet den Preis, der als Endpreis gemäß Abschnitt (7)(c) oder (d) dieser Anlage 3 bestimmt wird.

"Representative Auction-Settled Transaction" bezeichnet eine Kreditderivat-Transaktion mit folgenden Merkmalen
---------------------------
Zitat kenwalker:
Die Daten sind nach der Beschlagnahmung am 25.9.2008................................... jemand kauft ein, was bedeutet, dass jemand die Prämien einzieht und dann den Diskontsatz im Dezember auf 1/4% gesenkt hat (die meisten dieser CDS sind entweder an MBS oder Zinsen gebunden), so dass jemand eine Gewinnerhand hielt. Man hört nie, was WMIIC ( das zusätzliche "Ich" war für Investitionen) nach dem 26.9.2008 wert war, und man würde denken, dass das der WaMu-Sub ist, der diese gewinnende Hand hält.

Ehrlich gesagt sind diese CDS über meiner "Gehaltsstufe", wie sie funktionieren, aber WaMu sagt uns ("pre seizure"), dass sie ihre MBS-Wette gegen Zinssenkungen absicherten und alle CDS nach der Beschlagnahmung wie eine Umschichtung dieser Absicherung aussehen. Ich vermute, dass Lehman's den Schalter zu WaMu vor der Beschlagnahme von CDS hielt. Kurz vor und kurz nach WaMu's Anfall war, als der Mist am Dampfen war, und dann schloss Uncle Sam die Tür ab, drehte den Kartentisch um und schoss das Licht aus, aber ich glaube immer noch, dass wir den Griff zu dieser gewinnenden Hand behalten konnten.

Außerdem, wie wir es bei der DB-Siedlung gesehen haben: WaMu MBS kann nicht so viel wie erwartet verdient haben, aber sie verdienten immer noch Geld, zum Teil, weil die Preise gefallen sind und jeder refi'ed, das 100% Hypothekenrückzahlung ist. Ja, ich denke, Onkel Sam hat WaMu getötet, weil sie wussten, dass sie etwas tun mussten, um Zeit zu kaufen, um TARP zu implementieren, die Raten zu senken, die versauten Taten aller elektronischen Hypotheken-Registrierungssysteme (MERS) zurückzusetzen und dem Müll Zeit zu geben, zu kompostieren, um zu etwas weniger stinkendem zu werden, aber während der Senkung der Raten in einer Hinterhandweise haben sie den Wert von WaMu wiederbelebt.
----------------------------------------
Zitatende
MfG.L;)
Alles nur meine pers. Meinung, kein Kauf- oder Verkaufs-Empfehlung!
WMIH + Cooper Info lander
lander:

und weiter gehts ..17. Juli 2008

3
18.10.19 23:06
www.boardpost.net/forum/...hp?topic=11931.msg259981#msg259981
Zitat deekshant:

deekshant on Today at 02:13:32 PM

Zweitens bezieht sich Harvey Miller aus Weil Gotshal auf den 29. September und nicht auf den 15. Oktober, als alle Geschäfte physisch abgewickelt wurden. Dies wird im Dokument als Ereignisdatum bezeichnet.

"Auktionsdatum" bedeutet 23. Oktober 2008.

"Common Event Determination Date" bedeutet 29. September 2008.

"Stichtag" bedeutet 20. Oktober 2008.


Beachten Sie das Standarddatum. Sie wickeln rückwirkend Geschäfte am 29. September 2008 ab, da der Stichtag am oder vor dem Stichtag, dem 27. September 2008, liegt.

das Datum des Inkrafttretens liegt an oder vor dem Standarddatum;
"Standarddatum" bedeutet 27. September 2008.

Lasst uns herausfinden, wann Billionen von Dollar von der FED für die großen vier Banken freigegeben wurden, unter anderem.

Zitat aus: kenwalker on Today at 02:36:20 PM
Dee, erinnert mich an eine Pointe: Damit du rauskriechst? Hilf mir, meine Schlüssel zu finden, und wir fahren los.

Immer noch nicht fair. Ich kann nicht einschlafen.
-----------------------------
Zitat kenwalker:
deekshant on Today at 02:37:42 PM
Lasst uns herausfinden, wann Billionen von Dollar von der FED für die großen vier Banken freigegeben wurden, unter anderem.

Immer noch nicht fair. Ich kann nicht schlafen gehen :)

Ich habe mir dieses Zeug im Laufe der Jahre ein halbes Dutzend Mal angesehen und ich habe Meinungen, aber nichts Solides. Süße Träume und etwas, dem man beim Einschlafen zuhören kann, eine Harvey Miller Bed Time Story.

fcic-static.law.stanford.edu/cdn_media/...;%20Manges%20LLP.mp3
------------------------------
Zitat deekshant:
Ja, das war der Link, von dem ich das Wesentliche aufgenommen habe.
--------------------------------------------------
Zitatende

MfG.L;)
Alles nur meine pers. Meinung, kein Kauf- oder Verkaufs-Empfehlung!
WMIH + Cooper Info lander
lander:

US Gedanken zu CDS

5
21.10.19 20:32
www.boardpost.net/forum/...hp?topic=11931.msg260042#msg260042
Zitat kenwalker
Dee, ich hatte Zeit, diesen Beitrag zu lesen, in dem du eine Menge Informationen aus den CDS-Verträgen herausgeholt hast.

Du machst einige gute Punkte aus der Sicht des Zeitplans und um ernsthaft darüber nachzudenken, was tatsächlich passiert ist: Ich glaube wirklich, dass WaMu die Katastrophe kommen sehen hatte (vielleicht nicht in dem Maße, wie sie tatsächlich stattgefunden hat) und sich abgesichert hat und ja, sie mussten WaMu ausschalten, bevor sie es einholen konnten. Nun zur Zeitachse: Dieses CDS-Zeug ist alles nach der Beschlagnahmung, so dass meine übergeordnete Frage ist, wer diese CDS nach der Beschlagnahme tatsächlich ausführt? Denken Sie daran, dass WaMu eine Holdinggesellschaft war und die Bank beschlagnahmt wurde, aber die "Bücher und Aufzeichnungen" waren weg und wurden von FDIC / JPM gehalten. Ich bin verwirrt, CDS sind im Grunde genommen Versicherungen und sie schrieben Policen um, als sie WaMu in Brand setzten, aber es scheint auch, dass sie die Wertsachen durch die Hintertür entluden.

Hier ist, was ich glaube, 1) WaMu ist eine Brückenbank 2) der Großteil der Vermögenswerte von WaMu waren MBS und sie waren / sind außerhalb der Banken sicher 3) FDIC brauchte diese MBS-Assets, um sicherzustellen, dass WaMu's Verbindlichkeiten gedeckt waren 4) nicht nur WaMu, sondern alle MBS hatten grundsätzlich keinen sekundären Marktfall von 2008 5) die BK ist eine Hunde- und Ponyshow, um Zeit zu kaufen.

Sie mussten WaMu vollständig kontrollieren, einschließlich der Vermögenswerte der Holdinggesellschaft, also wurde es an JPM übergeben, um es als Brückenbank zu betreiben. Das BK ist eine Art Faux-Show (obwohl es darum ging, wer es am Ende besitzen würde), die um Vermögenswerte tanzt, die sie nicht diskutieren können, bis das alles vorbei ist. Die Katastrophe wurde schlimmer und es mussten noch drastischere Maßnahmen ergriffen werden (TARP und Zinssenkung), so dass diese CDS noch wertvoller waren, als irgendjemand vermuten konnte, und ich weiß nicht, wer das ist.    
(Die US-Regierung schloss die Bücher über TARP im Wesentlichen mit einem Gewinn von 15,3 Milliarden Dollar. TARP wurde mit Zinsen zurückgezahlt.)
-------------------
Zitat msinknox:
Ken...Anfang dieses Jahres las ich einen sehr überzeugenden Artikel (ich versuche, ihn zu finden, aber kein Glück bis jetzt...Might be Bill Paatalo), wo er fast bestätigt, dass JPM alle diese Hypothekenzahlungen über die Jahre gesammelt hat und das Geld für sich selbst auf Offshore-Karibikkonten VERBINDET.  Der Artikel war sehr überzeugend.... Ich werde versuchen, ihn zu finden, wenn ich nach Hause komme.
----------------------
Zitat kenwalker:
Ich würde es gerne lesen.

Wir wissen, dass JPM WaMu-Hypothekenzahlungen über SR's gesammelt hat, FHLB-Schulden angenommen hat und einen Teil der Steuererklärungen angenommen hat. Wir wissen auch, dass FDIC die Bank im Rahmen der Robinson Resolution III beschlagnahmt hat, ist der Empfänger, und wir sehen keinen Hinweis darauf, dass die 6-Jahres-P&A geschlossen wurde. Was wir nicht wissen, ist genau, was die Robinson Resolution III ist, und selbst ein FOIA-Antrag wurde abgelehnt, noch wissen wir, wer die MBS-Zertifikatsinhaber sind. Ich habe ein PLR gesehen (und verlinkt), das zu 95% WaMu sein muss, und es enthielt eine Fußnote, die auf die Brückenbank anwendbar ist, also.................................................... was ist eine Brückenbank? Denken Sie daran, wenn wir tatsächlich eine Brückenbank sind, ist es eine Art Hybrid und nicht alle Informationen werden zutreffen.    

Im US-Bankengesetz wird eine Brückenbank von den Bundesbankaufsichtsbehörden organisiert, um die Einlagen und Verbindlichkeiten einer gescheiterten Bank zu verwalten[5]Nach dem Competitive Equality Banking Act (CEBA) von 1987 ist die Federal Deposit Insurance Corporation (FDIC) berechtigt, eine gescheiterte Bank für einen Zeitraum von bis zu drei Jahren zu betreiben, bis ein Käufer für ihren Betrieb gefunden werden kann[6][7].

Nach CEBA kann die FDIC "bei finanziellen Schwierigkeiten einer FDIC-versicherten Bank eine Brückenbank errichten, um -

   die Einlagen der geschlossenen Bank zu übernehmen;
   andere Verbindlichkeiten der geschlossenen Bank übernehmen, die die Gesellschaft nach Ermessen der Gesellschaft für angemessen hält;
   den Kauf solcher Vermögenswerte der geschlossenen Bank, die die Gesellschaft nach Ermessen der Gesellschaft für angemessen hält, und
   jede andere vorübergehende Funktion ausüben, die die Gesellschaft in Übereinstimmung mit diesem Gesetz vorschreiben kann"[8].

Brückenbanken müssen gemäß dem US-Bankengesetz als Nationalbanken gechartert werden. Soweit möglich, sind Brückenbanken verpflichtet, die Verpflichtungen der gescheiterten Bank gegenüber ihren Kunden zu erfüllen und keine ausreichend gesicherten Kredite zu unterbrechen oder zu kündigen. 9. 9. sind Brückenbanken berechtigt, die Liquidation gescheiterter Banken anzustreben, entweder durch die Suche nach Käufern für die Bank als Unternehmen oder durch die Liquidation ihres Portfolios von Vermögenswerten innerhalb von zwei Jahren, das um ein weiteres Jahr verlängert werden kann. Sollte die Brückenbank ihren Betrieb nicht innerhalb der vorgesehenen Zeit abbauen, muss die Brückenbank dem Rechnungsprüfer die Währung mitteilen, dass sie beabsichtigt, die Brückenbank aufzulösen. In dieser Situation wird die FDIC zum Empfänger des Vermögens der Brückenbank ernannt[10].

Ich glaube, dass das FDIC WaMu in eine Stichprobe wie WMRRC stellte, wo die Zeit erlaubt wurde, die MBS's zu liquidieren, zuerst um FHLB zurückzuzahlen und dann das Geld zu sammeln, um die Kundeneinlagen auszugleichen (Einlagen sind Verbindlichkeiten gegenüber einer Bank) und JPM wird den Fußabdruck der Bank und ein paar andere Goodies erhalten, aber wir behalten den Rest mit dem Großteil, der liquidiert wird.  
------------------------
Zitat msinknox:
Ken....hier ist der Artikel, über den ich als Gutachter gesprochen habe:
bpinvestigativeagency.com/...-subsidiaries-evidence-says-yes/

Ken...Also here is a summary of the "things we know" that I found interesting:

livinglies.me/2019/08/15/...e-accounts-with-fictitious-names/
--------------------------
Zitat kenwalker:
msinknox, danke und sehr interessant vor allem der Steuerwinkel. Bill Paatalo - Private Investigator findet 2,4 Billionen und das IRS kann es nicht, vielleicht weil sie nicht suchen. Ich kann meinen Alufolienhut aufsetzen und denke, dass MBS "durchlässig" sind, wo die Zins- und Tilgungszahlungen des Kreditnehmers oder Eigenheimkäufers an den MBS-Inhaber durchgehen, dass das Geld einfach nicht zum Eigentümer gelangt ist, wenn / wo die Steuer eingezogen werden soll.

Dieses ist nicht gerade eine WaMu Ausgabe, alle Banken versuchten, Hypotheken wie Vorrat zu behandeln und MERS (Mortgage Electronic Registration Systems) helfen gerade, das Wasser schlammig zu machen. Es ist lustig, dass Mortgage-backed Security (MBS)-Tranchen ein Teil des Rechts sind, P&I zu erhalten, aber wenn Sie jeden einzelnen Teil (Tranche) kaufen würden, würden Sie immer noch nicht die Hypotheken besitzen, das ist ein falscher Name IMHO und absichtlich getan, wieder um das Wasser zu verschmutzen.
-------------------------
Zitat bgriffinokc
Ken,

Haben Sie eine Vorstellung davon, in welchem Jahr die Robinson Resolution III verabschiedet wurde?  Hier sind die einzigen Reps namens Robinson, die ich finde.  Wenn wir das Jahr(e) und den Namen des Repräsentanten eingrenzen können. Ich bin sicher, wir können die "Robinson Resolution III" finden.

www.congress.gov/...glieder%22,%22search%22:[%22Robinson%22]}


MITGLIED
1. Repräsentant Robinson, Tommy F.
Robinson, Tommy F.
Staat: Arkansas Bezirk: 2 Parteien: Republikaner diente:

   Haus: 1985-1991

MITGLIED
2. Repräsentant Robinson, J. Kenneth
Robinson, J. Kenneth.
Staat: Virginia District: 7 Partei: Republikaner diente:

   Haus: 1971-1985
-------------------------
Zitat kenwalker:
Es war der Name nach Holt Robinson, einer großen Phantombild-Perücke in den 90er Jahren................................................... er war offensichtlich ein "worst case" Denker und hatte sechs nach und nach schwere Out-of-the-Box-Pläne.
--------------------------
Zitat msinknox:
Ken....Ich ließ Bill Paatalo eine Titel-Kettensuche an meinem Hauptwohnsitz durchführen und da es sich um ein Original WAMU-Darlehen handelte, kam die Titelkette defekt zurück.  Ich zahle dieses Darlehen immer noch mit Auto-Pay, also war ich NIE zu spät und sprach mit zwei verschiedenen Anwälten, die fragten, was meine Optionen sind.... Kann ich eine "Quite Title Action" oder eine Quit Claim Deed" oder sogar eine "Ungerechte Anreicherungsklage" einreichen, da niemand der rechtmäßige Eigentümer der Treuhandurkunde oder des Titels zu sein scheint und.... KEIN ANWALT WILL DEN FALL ÜBERNEHMEN.

Ken in Ihrer oder jemand anderem Meinung sind Sie ehrlich der Meinung, dass alte WMLT-Inhaber von der MBS profitieren werden?????  Es scheint, dass der FIX in....niemand scheint diese Bastarde überhaupt herausfordern zu wollen (außer Alice natürlich).  Nicht einmal ein Blick von der DB-Vergleich und all diese überzeugenden Artikel über Hypothekenbetrug und Robo-Signierung und immer noch niemand geht ins Gefängnis und kein Zeichen von Gerechtigkeit für Legacy WAMU....werden wir sehen, jede Art von Erholung von MBS ist meine Frage?
---------------------
Zitat kenwalker:
Ich nehme an, dass JPM immer noch Ihr Diener ist und sie ( als Diener) Befugnisse haben, um eine Zwangsvollstreckung durchzuführen, wenn die Zahlung nicht erfolgt ist.................. was nicht bedeutet, dass sie Ihr Darlehen besitzen, einfach die Befugnisse, die alle Diener haben. Die Reibung kommt in gerade in, wem Name sie mit zwangsvollstreckend sein würden und wie wir gesehen haben (Roboterunterzeichnung / lokale Gerichte), scheinen sie, über JPM zwangsvollstreckend zu sein und wenn sie angefochten werden, können nicht prüfen, dass sie das Darlehen besitzen. Fang 22.

Ich denke ehrlich, dass wir (Legacy-Eigentümer von WaMu oder wie auch immer Sie uns nennen wollen) Teile der MBS-Tranchen im Wert von ca. 240 B pro 10.000 Tsd. 2007 zusammen mit der Equity-Tranche besitzen, die einen Wert haben können oder nicht. Das bedeutet nicht, dass wir 240B haben, weil WaMu 82B bei FHLB und so etwas wie 135B bei Kundeneinlagen geschuldet hat, aber wir haben auch 11 Jahre Zinsen ("das 8. Wunder der Welt") auf diese Hypotheken, nachdem diese Verbindlichkeiten bezahlt wurden. Wenn wir fair behandelt werden: Wir sind gut.

Ich glaube, wir sind im selben Rettungsboot wie HF's, aber es gibt auch einen kleinen Unterschied. Wenn die Vermögenswerte gebunden werden sollten, wie sie waren und möglicherweise sein werden ("DST"), könnten die HF's sie immer noch in einem besseren Maße nutzen, als jemand wie ich..............................................................­.................................................................­............................................. Wir haben vielleicht schon eine Version davon mit dem Kauf von NSM gesehen, dass die Finanzspritze (war es 1,2 Milliarden oder 600 Millionen in bar? Ich kann mich nicht erinnern) kein Problem darstellte. Punkt, der ein HF's ist, könnte sogar gebundenes Geld besser gebrauchen als wir.
---------------------------
Zitat Plissken:

1.) investorshub.advfn.com/boards/...sg.aspx?message_id=151094596

2.) investorshub.advfn.com/boards/...sg.aspx?message_id=151098085

3.) investorshub.advfn.com/boards/...sg.aspx?message_id=151098269

4.) investorshub.advfn.com/boards/...sg.aspx?message_id=151098525
--------------------------------------------------
Zitatende
Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator

MfG.L;)
Alles nur meine pers. Meinung, kein Kauf- oder Verkaufs-Empfehlung!
WMIH + Cooper Info lander
lander:

Call und Put auf Coop

4
22.10.19 18:50
vor kurzem von mir bereits gepostet zu Thema put an call options auf  Coop:
https://www.ariva.de/forum/...wamu-wmih-461347?page=3265#jumppos81635
weiter dazu,
https://www.boardpost.net/forum/...hp?topic=14304.msg258549#msg258549
Zitat jaysenese:
Ich habe die Optionen auf COOP sehr genau beobachtet, seit sie mit dem Handel begonnen haben.

Der Handel war sehr leicht, mit großen Spreads.  Es ist fast unmöglich, an jedem Tag einen Handel innerhalb der weiten Spreads zu betreiben, die die Market Maker unterhalten.  Es gibt einfach nur sehr wenig Interesse an ihnen.

Heute gibt es jedoch einige Call-Käufer da draußen.  Es wurde mit den 12,50 $ Calls gehandelt, die im November (in 4 Wochen) auslaufen, und auch mit den längeren 12,50 $ Calls, die bis April 2020 auslaufen.

Ich erwähne dies, weil es für EINIGE Investoren WIRKLICH ist, einige Call-Optionen zu schreiben, um ihre Wetten abzusichern, für den Fall, dass die Gewinne oder Prognosen von COOP nicht so gut sind, wie der Markt hofft. (Denken Sie daran, dass COOP in wenigen Monaten um etwa 60% gestiegen ist.)

Konkret gibt es im Moment einen Bieter, der bereit ist, .65 Cent für die Call-Optionen vom November $12,50 zu zahlen.  Wenn Sie eine große COOP Long-Position haben, könnten Sie erwägen, einige dieser Call-Optionen gegen Ihre Long-Position zu schreiben.    Jetzt geben Sie viel Wertschätzungspotenzial auf - durch das Sammeln von .65/Aktie JETZT geben Sie jeden Gewinn über 12,50 bis zum 15. November auf.  Wenn der Aktienkurs am 15. November über $12,50 liegt, werden Sie Ihre Aktien sicherlich für $12,50 verkaufen (plus die .65, die Sie jetzt im Voraus gesammelt haben, für insgesamt $13,15.)  

Das ist nicht so schlimm.  Und, wenn etwas passiert und COOP NICHT viel höher als $12.50 geht (oder höher geht und unter diesen Preis fällt - das könnte auch passieren), behalten Sie Ihren COOP-Bestand und Sie haben auch diese .65 heute gesammelt.

Dies ist KEINE Strategie für uns alle, aber für einige von uns könnte es Sinn machen.
-------------------------
Zitat  kenwalker:
Danke für die Strategie.... in den letzten Monaten habe ich einen Block von "zusätzlichen" Aktien für durchschnittlich $8,65 gesammelt, die ich in jeder Hinsicht verkaufen möchte. Ich könnte auf das Geld warten, bis zum 15.11. und 65 Cent, die zurück in COOP geworfen werden, sind kühle 5%. Ich denke, ich könnte eine Weile warten, aber danke nochmals. Was ist mit dem 12. April um 12.50 Uhr?
------------------------
Zitat jaysenese:
Update zu den Anrufen vom 12. November um 12.50 Uhr:

Jemand versucht, 50 von ihnen (deckt 5.000 Aktien) bei .65 an der amerikanischen Börse zu verkaufen, und jemand anderes ist bereit, 25 von ihnen an der New Yorker Börse zum gleichen Preis von .65 zu kaufen.

Also, du hast im Moment eine Strategie, die für jeden verfügbar ist.  Wenn Sie die Würfel würfeln möchten, könnten Sie einige der thoese Anrufe bei .65 kaufen - 10 von ihnen würden Sie $650 heute kosten, anstatt 1000 Aktien für $11.700 oder so zu kaufen.   Du würdest sie aber nur für vier Wochen kontrollieren, dann laufen die Anrufe ab.
Picture an dieser Stelle:


Ken, die 12.50-April-Calls werden von den Market Makern mit einem besten Angebot von 1,15 x 1,65 notiert.   Dies ist die gleiche Option, von der ich vor 10 Tagen 10 Stück (bei .90, für 900 $ auf mein Konto) verkauft habe, als COOP bei 10,70 handelte.

Da sich die Aktie erhöht hat, hat sich auch der Optionspreis erhöht.

Ich sehe, dass einige dieser Calls heute bei 1,35 gehandelt werden, in der Mitte dieser weiten Spanne.  Das ist seit einigen Tagen nicht mehr passiert, es gab fast keinen Handel mit dieser Option.

Ken, nur um weiterzumachen - ja, im Vergleich dazu schienen die November-Optionen im Vergleich zum April hochpreisig zu sein.  Sie könnten Ihre COOP-Anteile bei .65 für vier Wochen oder für etwa 1,35 $ für sechs volle Monate "vermieten".  Das ist mir aufgefallen.

Es stellt auch die Frage, was der .65er-Käufer über den bevorstehenden Gewinnbericht weiß: Er macht heute sicherlich ein aggressives Angebot für Call-Optionen.  Diese Anrufe waren .25 -.30 letzte Woche mit dem Lager um 11.50 Uhr.
-------------------------------------
Zitat el_concreto:
Jay,

Danke für die Hinweise auf den Optionshandel für COOP - ich habe das regelmäßig gesucht.

Ich tue viel bedecktes Gespräch, das auf einige meiner Aktienpositionen schreibt (normalerweise kurzfristig und weit genug aus dem Geld heraus, um Anweisung zu vermeiden) und ich schrieb gerade 100 Nov 15 Aufrufe $12.50 Schlag an einem Limit von $.65 und erhielt innerhalb 10 Minuten gefüllt.

Aller Wahrscheinlichkeit nach werde ich nicht mehr als 100 tun, wegen der Volatilität, die damit einhergehen könnte, mit anderen Worten, ich würde den Menschen raten, vorsichtig zu sein und keine Calls für mehr als einen kleinen Prozentsatz ihrer gesamten COOP-Aktien zu schreiben (besonders wenn sie viele Jahre gewartet haben, wie ich es bei besseren Renditen als 12,50 $ + 65 $ pro COOP-Aktie getan habe).
-----------------------------
Zitat  kenwalker:
Jay,
Wenn ich diese lange Zeit zurück bin.... Timing ist das, was mich immer gepackt hat, ich mag die längere Zeit, nur um diese Flexibilität zu haben. Dieses 15. November ist über dem oberen konkurrenzfähigen IMHO, 70 Cents aus dem Geld heraus und 65 Cents zahlend, wow. Das sind über 10% der KKS und nur 4 Wochen!
--------------------------------
Zitat el_concreto:
ch schaue mir das nur noch ein wenig genauer an:

Ich sehe, dass nur 312 Verträge heute für den Novemberablauf gehandelt haben und dass 1 Vertrag für Jan und 1 für April gehandelt wurde (alle Anrufe und alle bei einem Streik von $12,50).

Und kein einziger Put hat heute gehandelt.

Ken,
Deshalb habe ich 100 von ihnen geschrieben (natürlich alle abgedeckt) - ich würde nicht davon träumen, dass ich nackt über so etwas schreiben würde.
--------------------------------
Zitat kenwalker:
Sieht so aus, als ob jemand weiß, dass etwas Gutes auf uns zukommt.
El,
Das ist wie einer dieser nackten Alpträume.... in deinen Geburtstagsanzügen herumstehend und du hast gerade eine sehr kalte Dusche genommen.... und alle haben gelacht. Keine stinkende Art und Weise mit diesem Bestand.
---------------------------------
Zitat jaysenese:
Ja, die Optionsaktivität ist sehr aufschlussreich.  Die Person, die .75 für diese November-Anrufe bezahlt, hat heute einen Break-Even-Preis von 13,25 $ auf COOP, und das in nur vier Wochen ab heute.

el concreto, danke für den Austausch.  Alle diese Informationen sind gut zu wissen, auch für diejenigen, die nie Optionen kaufen oder verkaufen.

Ich sehe, BTW, dass Schwab $0 für den Optionshandel jetzt berechnet.  Ich zahle immer noch für Optionshandel bei TD Ameritrade, hoffentlich passen sie ihre Preise an.


1.  Ich habe TDAmeritrade angerufen.  Sie berechnen .065 pro Optionsvertrag - sie sagen, dies ist keine Provision, dies ist eine Gebühr und deckt die möglichen Kosten für den Umgang mit den Kosten für die endgültige Zuweisung der Optionen und die Lieferung von Aktien etc. ab.  Sie sagen, dass sie bereits bei $0.00 Optionen "Provisionen" sind.

el concreto - haben Sie eine persönliche Police oder ein Investitionsprogramm, das Sie nach dem Schreiben Ihrer gedeckten Calls nutzen?  Ich frage mich, was Sie im Allgemeinen mit dem Geld machen, das Ihr Konto für die Anrufe erhält, die Sie schreiben.

kenwalker, wenn Sie Optionen in Betracht ziehen, und Sie haben sie nicht vorher getan, seien Sie sich bewusst, dass der Brokerage-Genehmigungsprozess für den Handel mit sogar einfachen Optionen einige Tage dauert, in meiner Erfahrung.
--------------------------------------------------
Zitatende

MfG.L;)
(Verkleinert auf 94%) vergrößern
WMIH + Cooper Info 1140355
Alles nur meine pers. Meinung, kein Kauf- oder Verkaufs-Empfehlung!
WMIH + Cooper Info lander
lander:

call an put options auf Coop teil 2

3
22.10.19 20:40
www.boardpost.net/forum/...hp?topic=14304.msg260225#msg260225
Zitat el_concreto:

Aktuell berechnen sowohl TD als auch Fidelity (ich benutze sie beide) $0 Provisionen jetzt sowohl für Aktien- als auch für Optionsgeschäfte.  Wo Sie verwirrt sein können, ist, dass beide Häuser noch eine Gebühr von $.65 pro Optionsvertrag erheben, was wahrscheinlich auch Schwab tut.  Offensichtlich ist die $.65 Vertragsgebühr pro Option der Löwenanteil der zusätzlichen Kosten für den Handel mit etwas mehr als etwa 10 Verträgen, so dass die $0-Provision nicht so groß ist wie ein Geschäft relativ.  Offensichtlich ist der Aktienhandel jetzt völlig kostenlos (es kann noch eine winzige SEC-Gebühr geben, wenn Sie Aktien verkaufen, aber es ist ein sehr kleiner Prozentsatz).

Jay,

Ich sah Ihre Notiz oben nach der letzten, die ich geschickt habe: Die $.065 pro Vertrag, die Sie oben notiert haben, sind tatsächlich $.65 pro Vertrag.

Deine Frage ist eine komplizierte, also werde ich mit ein paar Ideen antworten:

Ich behandle die gedeckten Call-Writing-Prämien im Allgemeinen als zusätzliche Dividendeneinnahmen und ich tue dies nur auf meinem IRA-Konto, weil ich mich nicht mit all diesen Geschäften für die IRS-Berichterstattung befassen möchte, was ich tun müsste, wenn ich meine steuerpflichtigen Konten für diese Geschäfte nutzen würde.

Was das betrifft, was ich mit dem Options- und Dividendenbargeld mache, so habe ich dafür 2 Wege.  Eine davon ist, meine Investitionen in meine IRA zu erhöhen, wenn sie sich ansammelt.

Die zweite ist eine nützliche Strategie für einige Rentner, die älter als 59,5 und jünger als 70,5 Jahre sind, und das ist die Verwaltung Ihres angepassten Bruttoeinkommens während dieser 11 Jahre, was ich tue.  Es hängt auch von der Verteilung Ihres Nettovermögens in diesen 11 Jahren ab.  Diese Strategie gilt, wenn Ihre steuerpflichtigen Konten nicht viel Einkommen zahlen (vielleicht handeln Sie nicht viel oder gar nicht und Sie sind in Nicht-Dividendenaktien investiert) und wenn Sie einen Großteil Ihres Vermögens auf latenten Steuerkonten wie IRAs haben.  Sie werden ein großes Problem haben, wenn Sie in diesen 11 Jahren nichts tun, denn wenn Sie 70,5 erreichen, gibt es diese böse Sache namens RMD, die von Ihnen verlangt, dass Sie jedes Jahr ab diesem Zeitpunkt den X-Betrag von Ihren latenten Steuerkonten nehmen (und das wird ein ordentliches Einkommen für IRS-Zwecke sein).  So ist die Strategie, genug von Ihren Steuerabgrenzungskonten für jedes dieser 11 Jahre herauszunehmen, um sich in einer niedrigeren Steuerklasse während jener Jahre zu halten und den Steuerbiss zu verringern, den Sie haben, sobald Sie 70.5 Jahre des Alters erreichen.
-------------------------------
Zitat Uncle_Bo:
Angesichts der Einschätzungen von Matt Picarello über die zukünftigen Erträge würde ich super vorsichtig sein und Anrufe auf diesen Ebenen schreiben. Dieses Ding kann aus dem Wasser fliegen und du hast gerade jemandem ein Geschenk gemacht. Denken Sie daran, er projiziert etwa 30 Dollar Aktienpreise. Ehrlich gesagt, alles unter einem Dollar für eine Option, wäre ich ein Käufer. Nur eine persönliche Meinung.
---------------------------------
Zitatende

MfG.L;)
Alles nur meine pers. Meinung, kein Kauf- oder Verkaufs-Empfehlung!
WMIH + Cooper Info lander
lander:

call and put auf Coop teil 3

3
22.10.19 21:57
www.boardpost.net/forum/...hp?topic=14304.msg260238#msg260238
Zitat  jaysenese:

Ein interessanter Vergleichsbestand zu COOP für diese Diskussion könnte Land's End sein.

Heute eröffnete COOP bei 11,74, stieg bis auf 12,27 und wird derzeit bei 12,12 notiert.

Lands End (LE) eröffnete bei 11,85, stieg bis auf 12,19 und wird derzeit am 12,08 notiert.

Zumindest heute haben die beiden Aktien also ähnliche Handelsbereiche.

=======================

COOP 12. November 12.50 Anrufe zitiert .75 x .95
LE November 12.50 Anrufe zitiert .50 x .55

so gibt es definitiv einen Premium-Preis für die COOP-Optionen gegenüber den LE-Optionen, fwiw.   Das ist alles sehr einfach, wie ich verstehe.  Und Onkel Bo's Standpunkt ist gut getroffen.

Andererseits, wenn Sie die letzten sechs Monate damit verbracht haben, sich zu wünschen, dass Sie einige COOP um etwa 13.00 Uhr verkauft hätten, haben Sie heute Ihre Gelegenheit.  (*)
--------------------------------
Zitat Uncle_Bo:
Jay,

Es gab heute eine Menge Aktivität bei den 12.50 NOV 19 Calls. Wenn man die Voraussicht hatte, sie letzten Freitag bei .15-,20 Cent zu kaufen, ist das das 5-fache des Geldes. Aber andererseits, selbst wenn Sie sie an einem Dollar kaufen und betrachten, was Gerechtigkeit gewinnt auf dem Noppen sagt, dann betrachten Sie 5x Geld. JWW sagt, dass sich ein "Cup" bildet und die Preise von hier aus um 5 Dollar steigen werden. Mal sehen - Zeit für KKR, die Gewinnschwelle zu erreichen (der feste Wechselkurs war 1,35 oder 16,20 nach RS).
Picture:
--------------------------
Zitatende

MfG.L;)
(Verkleinert auf 56%) vergrößern
WMIH + Cooper Info 1140397
Alles nur meine pers. Meinung, kein Kauf- oder Verkaufs-Empfehlung!
WMIH + Cooper Info lander
lander:

Weiter zu call and put

2
23.10.19 10:20
www.boardpost.net/forum/...hp?topic=14304.msg260252#msg260252
Zitat jaysenese:
Danke, Bo.  515 gehandelte Kontrakte heute ??   Das ist Huuuuuuge, IMO.  Es sind nicht nur ich und 'el concreto', die diese heute scheinbar handeln.

===============

Das riecht nach einem Leck mit guten Gewinnmeldungen.  Fachleute würden nie diese Art des Handels in einer solchen vorher flüssigen Sicherheit riskieren - ich denke, dass es nur eine Handvoll ausstehender Verträge vor heute gab - wenn sie die Einkommenslecknachrichten hatten, die sie täglich oben zahlen und die Common bei $12 jedes kaufen würden - nicht die Optionen bei .75 oder so.

Dies ist die Art des Handels, die man sieht, wenn jemand einen "Tipp" mit Freunden teilt, ohne viel Gewissen oder Geld zu investieren.

Alle IMO.
‐---------
Zitat xoom:
Hinzu kommt, dass die FDIC-Bilanz kürzlich am 16.10. aktualisiert wurde.  Hoffentlich passiert etwas. Wird auch Zeit, schätze ich.
---------------
Zitat jaysenese:
Hey UB
Ich habe keine Ahnung, wie ich das alles verstehen soll. Was bedeutet das, dass unser Aktienkurs steigen könnte? Ich nehme an, dass ein Anruf am 1.4.2020 um 12.50 Uhr nicht bedeutet, dass unsere pps das sein werden.

NLU, betrachten Sie es als den Verkauf eines Sammelwagens.  Anstatt jedoch mit einem Auto zu arbeiten, haben Sie es mit 1.000 Aktien von COOP zu tun.

Du besitzt einen Gebrauchtwagen.  Heute gibt es einen Käufer, der bereit ist, 13.250 Dollar für dieses Auto zu zahlen (die 1.000 COOP).  Er wird Ihnen heute eine Einzahlung von 750 $ geben und er verspricht, dass er Ihnen die restlichen 12.500 $ bis zum 15. November 2019 zahlen wird.  Im Gegenzug verpflichten Sie sich zu diesem Preis von 13.250 $ und stimmen zu, das Auto in der Zwischenzeit nicht an andere zu verkaufen, unabhängig davon, wie viel jemand anderes Ihnen dafür anbieten könnte.

Zu deinem Vorteil, wenn der Kerl dir die 12.500 $ nicht zahlt, die er dir bis zum 15. November schuldet, kannst du seine 750 $ Einzahlung trotzdem behalten.  Und es steht dir frei, das Auto zu verkaufen, an wen du willst, oder es so lange zu behalten, wie du willst.
-----------------
Zitatende

MfG.L;)
Alles nur meine pers. Meinung, kein Kauf- oder Verkaufs-Empfehlung!
WMIH + Cooper Info lander
lander:

call and put Gespräch Teile 5

3
23.10.19 20:52
www.boardpost.net/forum/...hp?topic=14304.msg260265#msg260265
Zitat kenwalker:
Wie werden die Remote-Vermögenswerte des Konkurses abgestimmt, bevor die BK abgeschlossen ist?  Sie haben Spiele gespielt und irgendwann müssen die Spiele beendet werden.
-------------------------
Zitat govinsider dazu:
www.fdic.gov/about/freedom/crisis-asset-reduction.pdf
---------------------------
Zitat vitellom:
Wenn ich auf die Seite gehe, zeigt es NULL für eine Balance an.
Betrachte ich eine falsche Seite?

Fehlgeschlagene Bankliste
www.fdic.gov/bank/individual/failed/banklist.html

Gehen Sie zur Washington Mutual Bank, schauen Sie sich Artikel Xll an.

SHOWS ZERO ?
receivership.fdic.gov/drripbal/bank/10015
--------------------------------
Zitat  xoom:
"Scrivener" ist immer präsent. Datenfeeds können zu Verzögerungen führen. Und eines Tages, hoffentlich ein WWJD-Moment. Offen für alle Möglichkeiten.
--------------------------------
Zitat scott Fox:
Ich sollte innerhalb von 2 Wochen eine Antwort auf meine E-Mail-Fragen haben. Die Hauptseite wurde nicht aktualisiert, da sie 3/2018 als letzte anzeigt.
--------------------------------
Zitat jaysenese:
Erinnern Sie sich, ich schrieb (verkaufte) einige der COOP 12.50 Anrufe gestern um .65 und .75 Uhr.   Es gab gestern große Käufer von 515 dieser illiquiden Verträge, wie Onkel Bo betonte.

Ich dachte eigentlich, wir könnten heute Morgen einen DROP im Preis dieser Optionen sehen.  Ich hatte das Gefühl, dass "jemand" jemand anderem sagen könnte, dass er damit aufhören soll, diese Anrufe vor dem Gewinn zu kaufen, er wird sich später als ungewöhnlicher Handel herausstellen.

Das ist aber zumindest noch nicht der Fall.  Jemand versucht, 3 (nur 3) Verträge bei .90 jetzt zu kaufen.  Wow.   Das bedeutet, dass die Aktie bis zu 13,40 $ erreichen muss, damit sie beim Kauf die Gewinnschwelle erreichen.  Das ist eine gute Nachricht für uns, denke ich, sie denken eindeutig, dass der Aktienkurs bis zum 15. November höher ist als derjenige.


Aktualisiert, um hinzuzufügen: Es wurden nur (3) Verträge zu .90 geboten.  Jemand hat diese Verträge geschrieben, so dass das Gesamtvolumen dieser Option heute bei 3 liegt.

Es gab keinen Bieter hinter ihm, so dass der aktuelle Markt für diese Calls .50 x.95 ist, ein breiter und nicht handelbarer Spread, wie vor der gestrigen Aktivität.

=============================
FWIW, die Dezember COOP Optionen haben Ausübungspreise von bis zu 17,50 $ (yay!) und bis zu 2,50 $ (huh?).
Picture an dieser Stelle:
--------------------------------
Zitat doo_dilettante zu govinsider:
Gut zu wissen, dass WMB fsb nicht enthalten war!

Anzeigen von Datensatz 1 bis 4 von 4 gefundenen Instituten Seite von 1
Name der Zertifizierungsinstitution Stadt Staatsklasse Inaktiv Datum* Gesamtvermögen ($000)
32633 Washington Mutual Bank Henderson NV SA 25. September 2008 307.021.614
33891 Washington Mutual Bank FSB Park City UT SA 25. September 2008 46.048.007
--------------------------------
Zitat Uncle_Bo:
NLU,

Ich habe den Referenz-Link von JWWW auf dem Hub unten eingefügt. Im Wesentlichen könnte dieses "Cup" technische Charting-Geschäft also bedeuten, dass der Preis von COOP wahrscheinlich ist oder bis zu 16,50 von hier aus steigen könnte ?!

Jetzt auf den Optionen, wenn Sie eine Kaufoption für sagen wir einen Dollar mit einem Strike von 12,50 kaufen, bedeutet das, dass Sie das Recht haben, die Aktie vor dem Verfallsdatum zu "rufen" und den Strike zu bezahlen, um die Aktie zu erwerben. So bezahlten Sie einen Dollar plus 12,50 für die Aktie, die Sie wirklich 13,50 insgesamt bezahlt haben, wie Jay erklärte. Jedoch....wenn IF....say COOP nächste Woche Erträge durch das Dach meldet und IF COOP in den Nachrichten auf 16,50 ansteigt, dann wird Ihre Call-Option, die Sie für einen Dollar gekauft haben, "ins Geld gehen", das heißt tief im Geld (16,50 - 12,50, was der Schlag = $4 ist) und Sie können sie einfach verkaufen und nie wirklich die Aktie kaufen. Und das ist das und es ist ein großer IF !!!!!!!

So nahm jemand eine Position/en im Wert von 500 Kontrakten ein oder das Recht, 50.000 Aktien zu 12,50 am oder vor dem dritten Freitag im November zu kaufen. WENN sich die JWW-Theorie durchsetzt, würde dies einen Gewinn von 150.000 $ (4 - 1 $, siehe oben) x 50.000 $ bedeuten. Optionskontrakte werden immer in 100 Aktien notiert, so dass 1 Kontrakt 100 Aktien umfasst.

Ich hoffe, das hilft.
Onkel Bo
investorshub.advfn.com/boards/...sg.aspx?message_id=151859418
-------------------------------
Zitat Bobwatch:
Danke für die Auffrischung..... Ich dachte immer, dass Optionen eine Menge Arbeit und nur eine andere Art des Glücksspiels sind, ähnlich wie der Kauf von Futures. Und... es sei denn, Sie haben eine Art Insider-Information, ein Augenzwinkern und einen Hinweis von jemandem, der Bescheid weiß (und Sie wissen, dass das passiert) oder ein riesiger Hedgefonds ist, der eine massive Forschungsstudie abgeschlossen hat, um die Erfolgschancen zu erhöhen, dann kann es für den Kleinanleger finanziell etwas gefährlich sein.   Aber dann, wenn Sie es genießen, mit einem beliebigen Betrag zu spielen, den Sie sich leisten können, potenziell zu verlieren.... dann könnte vielleicht der Spaß und die Herausforderung die Kosten wert sein.
-------------------------------
Zitat kenwalker:
Du musst keine Option ausüben, das habe ich nie getan. Ich habe die Option basierend auf dem steigenden Zeitwert weiterverkauft. Wie Jay's Beispiel, der Anruf vom 12. November 50, der gestern für 65 Cent ging, geht heute für 90 Cent.................................. das ist der Grund, warum ich die längere Zeitspanne mochte, wenn die Dinge gut aussahen ( besonders wenn man schon "im Geld" war und noch Monate Zeit hatte: man konnte wirklich knutschen. Es ist mehr Glücksspiel als Investieren.
--------------------------------
Zitat Bobwatch:
Und es hilft zu wissen, was man mit all dem macht.... Ich weiß es nicht, also halte ich mich fern....  Schön, dass einige von euch es geschafft haben!
--------------------------------
Zitat  kenwalker:
Das ist schon lange her und ich war ein bisschen mehr in Sachen Risikobereitschaft. Es gibt ein höheres Niveau als das Glücksspiel, das ich gemacht habe, wo es tatsächlich absichert, aber ist das nicht nur eine schicke Form des Glücksspiels?

Was Jay beschrieb, war klug: im Allgemeinen, wenn ich bereit war zu verkaufen, um 12.50 zu sagen und ich 3 Wochen auf das Geld warten könnte, warum nicht extra 65 Cent ernten?

Bob, ich habe meinen Adler und eine Eule fertig, aber ich kann nicht herausfinden, wie man ein Bild anhängt.
--------------------------------------------------
Zitatende

MfG.L;)
WMIH + Cooper Info 1140561
Alles nur meine pers. Meinung, kein Kauf- oder Verkaufs-Empfehlung!
WMIH + Cooper Info lander
lander:

Exigent Circumstances in December 2009

5
24.10.19 18:56
www.boardpost.net/forum/...hp?topic=14369.msg260326#msg260326
Notwendige/Bestehende Umstände im Dezember 2009

Zitat Dmdmd1:
Hat jemand den Link zu der PDF-Einreichung des US-Treuhänders im Dezember 2009, der die Gründung des Equity Committee beantragt hat?

Vielen Dank im Voraus für Ihre Bemühungen.
--------------------
Zitat jaysenese:
Das ist nicht genau das, was Sie wollten, aber es ist eine interessante Abschrift von einer Anhörung mit Joseph McMahon im Februar 2010 über das neu gegründete Equity Committee:

cases.primeclerk.com/alliednevadagold/...1=MTY1MjIy&id2=0

Ich denke, das ist es, was du willst:

www.kccllc.net/wamu/document/0812229091216000000000014
-------------------
Zitat Dmdmd1:
Vielen Dank für den Link, aber ich erinnere mich deutlich daran, dass die Ablage, nach der ich suche, eine große PDF-Datei war (mehr als 100 Seiten).
------------------
Die Klippe von Zitat:
Siehe dieses Dokument:

fortunedotcom.files.wordpress.com/2010/12/...iner_di_5735.pdf

und schauen Sie sich Text und Fußnoten auf der elektronischen Seite 17 des PDF an, die mit der aufzählenden Seitennummer 10 übereinstimmt, wie Sie sie am unteren Rand des Whitepapers sehen (es gibt ein Inhaltsverzeichnis usw. am Anfang des Dokuments, die nicht aufgezählt sind, um diese Diskrepanz zu erzeugen).

Dies könnte Hinweise geben, um dich der Antwort, die du suchst, näher zu bringen, hoffe ich.
-----------------------
Zitat Vitellom:
WaMu beschuldigt Aktionäre des Melksystems

seekingalpha.com/article/...es-shareholders-of-milking-system

Auszug:
Troy Racki

"Letzten Mittwoch beschuldigte Brian Rosen, leitender Anwalt der Holdinggesellschaft Washington Mutual (WAMUQ.PK), die Aktionäre des Unternehmens, versucht zu haben, das Konkurssystem zu melken.

Seit März sind die Aktionäre durch einen globalen Vergleich ohne ihre Beteiligung stark verunsichert. Als Reaktion darauf haben sie zu einer Jahresversammlung gewechselt und wollen den derzeitigen Vorstand der Muttergesellschaft ersetzen.

"Unsere Organisation ist extrem empört über die Aktionen von WMI bei seiner globalen Kapitulation an JP Morgan und die FDIC. Es ist absolut absurd, dass jede Partei die berechtigten Ansprüche von Washington Mutual auf die 5,6 Milliarden Dollar an Steuerrückzahlungen oder 4 Milliarden Dollar auf ihrem Einlagenkonto erhält. Was noch absurder ist, ist, dass das Unternehmen JPM 5,4 Millionen Visa-Aktien der Klasse B für 50 Millionen Dollar verkauft, wenn sie über 250 Millionen Dollar wert sind. Das Unternehmen, das zum Zeitpunkt der Beschlagnahme zahlungsfähig war, hat eine Reihe von starken Rechtsansprüchen gegen die FDIC und JP Morgan und sollte diese Ansprüche vor Gericht geltend machen", sagte WamuTruth Executive Member Sean Fitzgerald.

Die Equity hofft, dass ein neuer Vorstand mehr daran interessiert wäre, weitere Rückflüsse für seinen Nachlass zu verfolgen. Die Muttergesellschaft von WaMu hatte aktiv Prozesse gegen JP Morgan (NYSE:JPM) und die FDIC bis Ende Dezember geführt, als sie den Discovery-Prozess plötzlich und unerklärlich stoppte. Der US-Trustee, der den Vorsitz im Fall innehatte, reagierte mit der abrupten Einrichtung eines Equity Committee unter Berufung auf "dringende Umstände".
------------------
Zitat Plissken:
Ich glaube nicht, dass Sie danach suchen, aber es ist ein Antrag auf eine Anordnung zur Auflösung des offiziellen Ausschusses der Aktionäre.
www.kccllc.net/wamu/document/0812229100111000000000033
--------------------------------------------------
Zitatende

MfG.L;)

Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator
Alles nur meine pers. Meinung, kein Kauf- oder Verkaufs-Empfehlung!
WMIH + Cooper Info lander
lander:

Notwendige Umstände im Dezember 2009 Teil 2

10
26.10.19 00:03
www.boardpost.net/forum/...hp?topic=14369.msg260410#msg260410
Zitat Dmdmd1:
Zeitrahmen für Notfälle im November und Dezember 2009:

06. November 2009: Präsident Obama unterzeichnete den "Worker". Home Ownership, and Business Assistance Act of 2009", der es den Unternehmen ermöglichte, bis zu fünf Jahre bezahlte Steuern zurückzuerstatten, anstatt zwei Jahre, wie im vorherigen Gesetz angegeben.

obamawhitehouse.archives.gov/realitycheck/...istance-act-2009

"Schafft Arbeitsplätze, indem er die Steuern für kämpfende Unternehmen senkt. Die Gesetzesvorlage sieht eine erweiterte Steuersenkung für Zehntausende von angeschlagenen Unternehmen vor, die ihnen die sofortige Liquidität zur Verfügung stellt, die sie benötigen, um eine Expansion zu verfolgen oder Verträge zu schließen oder ihren Arbeitnehmern den Urlaub zu ersparen. Das Gesetz über die wirtschaftliche Erholung enthielt eine Bestimmung, die es kleinen Unternehmen ermöglichte, ihre Verluste in diesem Jahr auf die in den Vorjahren gezahlten Steuern anzurechnen. Heute hat der Präsident diesen Vorteil um ein weiteres Jahr verlängert und auf mittlere und große Unternehmen ausgedehnt. Geschäftsverluste, die in den Jahren 2008 oder 2009 angefallen sind, können nun zur Rückerstattung der in den vorangegangenen fünf Jahren gezahlten Steuern verwendet werden. Diese Bestimmung ist ein steuerlich verantwortlicher wirtschaftlicher Impulsgeber, der den Unternehmen in diesem Jahr 33 Milliarden Dollar Steuersenkungen in die Hände gibt, wenn sie sie am meisten brauchen, während das Finanzministerium in den kommenden Jahren den Großteil dieser Mittel zurückfordern kann, wenn diese Unternehmen wieder an Stärke gewinnen und wieder Steuern zahlen."

____________________

12. November 2009: "Die Federal Deposit Insurance Corp. (FDIC) genehmigte am Donnerstag eine Übergangsregelung, die einen "sicheren Hafen" für die Übertragung von Vermögenswerten im Zusammenhang mit bestimmten Arten von Asset-Backed Securities (ABS) von versicherten Verwahrstellen vorsieht. Der Übergangs-Safe Harbor gilt für alle Verbriefungen, die vor dem 31. März 2010 ausgegeben wurden, um die Vermögenswerte vor einer Beschlagnahme durch die FDIC in Fällen, in denen die versicherten Verwahrstellen versagen, zu schützen. "

www.housingwire.com/articles/...sfer-new-existing-abs-assets/

"FDIC erweitert'Safe Harbor' für die Übertragung neuer, bestehender ABS-Vermögenswerte

12. November 2009 Diana Golobay

Die Federal Deposit Insurance Corp. (FDIC) genehmigte am Donnerstag eine Übergangsregelung, die einen "sicheren Hafen" für die Übertragung von Vermögenswerten im Zusammenhang mit bestimmten Arten von Asset-Backed Securities (ABS) von versicherten Verwahrstellen vorsieht. Der Übergangs-Safe Harbor gilt für alle Verbriefungen, die vor dem 31. März 2010 ausgegeben wurden, um die Vermögenswerte vor einer Beschlagnahme durch die FDIC in Fällen, in denen die versicherten Verwahrstellen versagen, zu schützen. Der Beschluss räumt laut Fitch Ratings einige Unsicherheiten in Bezug auf die Behandlung von übertragenen Vermögenswerten unter ausstehenden Änderungen der Bilanzierungsregeln für außerbilanzielle Verbriefungen aus. Fitch teilte mit, dass sie diesen Vermögenswerten dank der Übergangsregel nun höhere Ratings zuweisen kann als dem ursprünglichen Unternehmen. Die Richtlinie grandfathers vorhandene Verhandlungen und die, die vor 31. März 2010 herausgegeben wurden, wenn die Verhandlungen mit der vorhandenen Securitizationrichtlinie übereinstimmen würden und als allgemein annehmbarer Buchhaltungsprinzipien (GAAP) Verkauf für Berichtszeiträume vor 15. November 2009 qualifizieren würden, sagte Fitch. "Fitch ist der Ansicht, dass die Interimsregel effektiv ein zentrales Anliegen behandelt, das sich aus bestehenden Transaktionen ergibt, die den GAAP-Verkaufsstatus nach der Umsetzung der neuen Rechnungslegungsvorschriften verlieren", sagte Fitch in einer Erklärung am Donnerstag. "Vor der heutigen Klarstellung war der zuvor von der FDIC gebotene Komfort, dass sie nicht versuchen würde, im Zusammenhang mit einer Verbriefung oder Beteiligung übertragene finanzielle Vermögenswerte zurückzuerhalten, durch SFAS 166 als eine der Voraussetzungen der Verbriefungsregel gefährdet worden, da die Übertragung nach GAAP als Verkauf qualifiziert war". Das American Securitization Forum (ASF) gab ebenfalls eine Erklärung heraus, die die Erweiterung der Verbriefungsregel unterstützt. "ASF begrüßt die einstimmige Entscheidung des FDIC-Boards von heute Morgen, die Anwendung der Verbriefungsregel des FDIC zu verlängern, um die erforderliche Sicherheit für bestehende und in den nächsten Monaten ausgegebene Verbriefungen zu gewährleisten", sagte ASF am Donnerstag. "Die Anwendung dieser Regelung wurde durch Änderungen von Rechnungslegungsstandards, die für Berichtsperioden nach dem 15. November 2009 in Kraft treten, in Frage gestellt." ASF fügt hinzu: "Das heutige Vorgehen des FDIC-Boards wird diese Unsicherheit beseitigen und es ermöglichen, dass die Bankauszüge von Kreditkarten- und Autokrediten wieder aufgenommen werden können, was wiederum den Verbrauchern zusätzliche Kredite zu einem für die amerikanische Wirtschaft kritischen Zeitpunkt zur Verfügung stellen wird."

18. Dezember 2009:  US-Treuhänder richtet Eigenkapitalausschuss ein

______________________________

IMO...Schlussfolgerungen vom 24. Oktober 2019 @ 1728 CST:

1) Die Schuldner (WMI und WMIIC) waren in Kapitel 11 Konkurs.  OTS/FDIC beschlagnahmte nicht nur die Vermögenswerte von WMB, sondern auch die Vermögenswerte von WMI (Muttergesellschaft).

2) Gemäß der Zustimmung der FDIC zur Übergangsregelung für den sicheren Hafen vom 12. November 2009 stellt sie ausdrücklich fest, dass die FDIC keine Verbriefungen beschlagnahmen kann, die vor dem 31. März 2010 erstellt wurden.

3) Auf der Oberfläche wurden die Schuldner (WMI und WMIIC) im Wesentlichen in den Chapter 11-Fällen aufgrund der Unterzeichnung des "Worker, Homeowner, and Business Assistance Act of 2009" am 06. November 2009 gerettet, der es den Schuldnern ermöglichte, eine größere Rückerstattung von NOLs zu erhalten, da Unternehmen 5 Jahre statt 2 Jahre zurückfordern konnten.

4) Aber was für WMI sehr wichtig war, war die Zustimmung der FDIC zur Übergangsregelung des sicheren Hafens am 12. November 2009.

IMO...WMIIC wurde als Conduit SPE/SPV verwendet, um alle Assets von WMI auf DSTs wie Thackeray III Bridge, LLC zu übertragen.  Das wertvollste übertragene Vermögen waren die thesaurierten Anteile (an der Zertifikatsbeteiligung an MBS Trusts, die von WMI-Tochtergesellschaften geschaffen wurden).

So wurden die zurückbehaltenen Anteile an MBS Trusts am 25. September 2008 rechtswidrig beschlagnahmt.  Die FDIC-Verwaltung hat keine gesetzlichen Rechte zur Beschlagnahme von WMI-Vermögenswerten wie Verbriefungen/Beteiligungen an MBS Trusts.

IMO...WMI Escrow Marker Inhaber sind die rechtmäßigen Eigentümer von WMI Vermögenswerten wie z.B. zurückbehaltene Anteile an MBS Trusts.

IMO....sobald die Chapter 11-Fälle und die FDIC-Verwaltung geschlossen sind, werden WMI-Vermögenswerte wie die zurückbehaltenen Anteile an MBS Trusts an WMI/WMI Escrow Marker Inhaber zurückgegeben.
Zitatende
Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator

MfG.L;)
Alles nur meine pers. Meinung, kein Kauf- oder Verkaufs-Empfehlung!
WMIH + Cooper Info lander
lander:

Wer ist John Grayken?

6
28.10.19 20:19
www.boardpost.net/forum/...hp?topic=14116.msg260714#msg260714
Zitat Dmdmd1:
Wer ist John Grayken?

Er ist Gründer und Eigentümer von Lone Star Funds (gegründet 1995).

Er arbeitete auch mit Bonderman unter der Robert M. Bass Group in den Zeiten, in denen Bass 1988 die American Savings Bank kaufte und schließlich an WMI verkaufte.

www.google.com/amp/s/www.forbes.com/sites/...the-shadows/amp/

(Den ganzen Artikel lesen, ich werde diesen Artikel nicht veröffentlichen, weil er zu lang ist)


_________________

Gemäß Artikel vom 31. Januar 2008:

blog.billparish.com/2008/01/31/...to-cash-in-on-foreclosures/


31-Jan 2008: Oregon PERS & Loan Star zum Einlösen von Zwangsversteigerungen: John Grayken, Korea Bank, Richard Solomon
Hinweis: Siehe auch Lone Star Part II, das einen Link zu YouTube-Video von Graykens Kommentaren vor dem OIC hat.

Heute traf sich der Oregon PERS Investment Arm, der Oregon Investment Council, auf seiner monatlichen Sitzung und vergab mehr als 1 Milliarde Dollar an Investmentmanagementverträgen, darunter die Genehmigung von 600 Millionen Dollar für den in Dallas ansässigen Lone Star und weitere 400 Millionen Dollar für die in Boston ansässigen Grove Street Advisors. Ebenfalls geplant, aber aufgrund der Krankheit des Gründers David Bonderman auf Februar verschoben, war eine weitere vorgeschlagene Investition in Höhe von 775 Millionen Dollar in eine Private Equity-Firma, die Texas Pacific Group.

Lone Star CEO und Gründer John Grayken ist unten abgebildet und macht seinen Vorschlag für Lone Star, nachdem er gerade von seiner Aussage in seinem Firmenprozess wegen Marktmanipulation in Südkorea bezüglich der Korea Exchange Bank zurückgekehrt ist. Dies ist etwas ironisch, denn in seinem Vorschlag an das OIC bemerkte Grayken, dass seine Firma, wenn sie notleidende Wertpapierportfolios kauft, "oft die zugrunde liegende Bank kostenlos erhält". Im Falle der koreanischen Bank planen sie, die Bank für 6 Milliarden Dollar an HSBC zu verkaufen, sofern sie von den Aufsichtsbehörden dort genehmigt wird.

Graykens Firma positioniert sich nun, um notleidende Schulden zu kaufen und sowohl Wohn- als auch Gewerbeimmobilien hier in den USA aggressiv zu verkaufen. "Das Rennen geht weiter, um diese Situation zu meistern", sagte er. Grayken bemerkte auch, dass seine Firma nicht durch den Zusammenbruch des Subprime verletzt wurde, weil sie nur die Kredite erhalten hat, nachdem sie einen "großen Subprime Originator in San Diego" gekauft hatte.

Grayken fügte hinzu, dass dies ein ebenso guter Markt ist, um in Jahren viel Geld zu verdienen, und der "Schlüssel ist die Verwertung von Sicherheiten". Das bedeutet, dass ihre primäre Strategie darin besteht, sowohl Wohn- als auch Geschäftsimmobilien aggressiv auszuschließen.

Unterdessen erwägt die Oregon Gesetzgebung Sitzung, um zu behandeln, wie man die Hausverfallskrise beschäftigt und bildet keinen Anschluss mit der PERS Investition. Ein entsprechender Artikel von Pulitzer-Preisträger Nigel Jaquiss folgt.

Die Mitglieder des OIC Council waren von Graykens Vorschlag so begeistert, dass sie die vorgeschlagene genehmigte Investition von geplanten 400 Millionen Dollar auf 600 Millionen Dollar erhöhten.

Auf der Tagesordnung der Sitzung stand auch die vorgeschlagene Veräußerung von Unternehmen, die im Iran tätig sind. Einige mögen sich fragen, warum es für Oregon PERS so einfach ist, Corporate Governance-Initiativen zu diskutieren, an denen entfernte Nationen beteiligt sind, während in Wirklichkeit viel wichtigere Governance-Themen, einschließlich der Hypothekenkrise, sich unkontrolliert im eigenen Hinterhof entwickeln?

Am Samstag druckte das Oregonian eine Geschichte durch Ted Sickinger, der hervorhebt, dass Oregon PERS $5 Milliarde im Januar wegen des Börsenrückgangs verlor. Darin nicht enthalten sind potenzielle Verluste in ihrem großen Private Equity-Portfolio, da die Bestände aufgrund des allgemeinen Marktrückgangs und des nunmehrigen Junk-Status vieler Anleihen, die weniger liquide werden. Hier ist ein Auszug aus der Geschichte."

_________________

Per YouTube-Videoclip eines Beispiels der Transaktion von Lone Star Funds am 28. Juli 2008:
youtu.be/eZZkhSl8lMA

Sehen Sie sich die ganze 10:28 Uhr an, es ist ein Beweis dafür, wie viel Geld mit notleidenden Vermögenswerten Geld verdient.

Nimm es weg:

1) Lone Star Funds bezahlte etwa 0,15 $ pro Dollar.
2) Lone Star Fonds wurden zu 75% vom Verkäufer (Merrill Lynch) finanziert, mit begrenztem Nachteil.

_________________

Per Jason Kellys Buch "The New Tycoons: Innerhalb der Billionen Dollar Private Equity Branche, die alles besitzt".

books.google.com/...amp;ved=2ahUKEwjXxITfxrrlAhVohq0KHap7An4Q

"Als Bonderman und Bass begannen, ein Team zusammenzustellen, um Deals zu schnüffeln, wurde Bonderman einem jungen Investmentbanker namens Jim Coulter vorgestellt. Noch nicht 30 Jahre alt, war Coulter ein Bauernjunge, der einen Ingenieurabschluss in Dartmouth erwarb und anschließend einen MBA in Stanford erwarb. Er hatte einen kurzen Aufenthalt an der Wall Street absolviert, bevor er sich in die Welt der Einbrüche begab. Er ergriff die Chance, für Bass zu arbeiten. Bass wurde zu einer Art De-facto-Inkubator für das moderne Private-Equity- und Immobilieninvestmentgeschäft. "Die Bässe hatten ein unglaubliches Urteil über Pferdefleisch, das Talent", sagte Clive Bode, ein Anwalt, der für die Familie arbeitete, Bonderman beriet und schließlich als General Counsel von TPG tätig war.

Zusätzlich zu den Gründungspartnern von TPG beschäftigte Bass Barrack, eine von der University of Southern California ausgebildete gebürtige Angeleno, deren frühe Karriere von der Anwaltschaft in Los Angeles bis hin zur Beratung von Mitgliedern der saudischen Königsfamilie bei Investitionen in einen Posten in der Reagan-Administration ging. Als sich die Bass-Band auflöste, gründete Barrack Colony Capital, eine in LA ansässige Firma, die notleidende Immobilien auf der ganzen Welt aufgegriffen hat, darunter die nahe gelegene Neverland Ranch, einst die Heimat von Popstar Michael Jackson. Der Bassinvestor Kelvin Davis war Mitbegründer von Colony und ist heute Partner bei TPG. Das Bassethos, das auf Sid Bass und Regenwasser zurückging, beeinflusste die Firmen, die es effektiv hervorbrachte, sagte Barrack: "Jeder, der nach Fort Worth kam, fühlte sich aufmerksam", sagte er. "Es war herzlich, nicht feindselig, nicht die Wall Street, nicht aggressiv." Ein weiterer Bassinvestor, John Grayken, gründete anschließend Lone Star Funds, eine in Texas ansässige Investmentgesellschaft, die sich hauptsächlich auf notleidende Immobilien konzentriert. Weitere waren der Hedge-Fonds-Manager Marc Lasry, der Gründer von Avenue Capital.

Ein Hauptaugenmerk in den Bassjahren lag auf der Durchleuchtung der Trümmer der Spar- und Kreditkrise in den späten 1980er Jahren, als mehr als 740 Sparmaßnahmen scheiterten. Die Jungs von Bass investierten geschickt Geld, Schulden und staatliche Unterstützung in riesige Gewinne. Für Bonderman und Coulter war das Bassmilieu das, was sie ständig zu schaffen suchten, was zu TPG wurde. "Unsere prägenden Jahre waren mit Familiengeldern. Wo wir den Flur entlang gehen und für eine Investition plädieren konnten", sagte Bonderman mir während eines Gesprächs im Konferenzzimmer von TPG, wo die Couch und der Couchtisch als sein Büro dienen, wenn er bei TPG San Francisco hält.  "Die Leute versuchen, wiederherzustellen, wo sie herkommen. Wir versuchen, die besten Eigenschaften eines Family Investment Office nachzubilden, und in unserem Fall eines, das chaotisch und schrullig war", sagte Coulter in einem separaten Gespräch.

...

Mit den starken Bass-Bindungen hielten die Texas Paciffc Jungs engen Kontakt zu ihren ehemaligen Partnern Barrack und Davis, die 1991 Colony gegründet hatten. Ab 1994 versammelten sich die wenigen Partner, die bei Texas Pacific and Colony arbeiteten, jährlich in Bondermans Haus in Montana und später in Aspen, wo Bonderman hinzog und heute noch ein Zuhause hat. Die mehrtägigen Sitzungen waren als Strategiesalons für die aufstrebenden Investorengruppen gedacht."
_________________
IMO....Schlussfolgerungen vom 28. Oktober 2019 @ 1248 CST:

1) Grayken und Bonderman arbeiteten mit Bass während des American Savings Bank Deals (1988), der dann schließlich an WMI verkauft wurde.

2) Bonderman steht in engem Kontakt mit allen seinen ehemaligen Mitarbeitern der Robert M. Bass Group.

3) Per Oregon Präsentation ungefähr um den 31. Januar 2008:

Grayken letzte Anlagephilosophie: " Das ist etwas ironisch, denn in seinem Vorschlag an den OIC bemerkte Grayken, dass, wenn seine Firma notleidende Wertpapierportfolios kauft, sie "oft die zugrunde liegende Bank kostenlos erhalten". Im Falle der koreanischen Bank planen sie, die Bank für 6 Milliarden Dollar an HSBC zu verkaufen, sofern sie von den Aufsichtsbehörden dort genehmigt wird.

rayken's Firma positioniert sich jetzt, um notleidende Schulden zu kaufen und aggressiv sowohl Wohn- als auch Gewerbeimmobilien hier in den USA zu verkaufen. "Das Rennen geht weiter, um diese Situation zu bewältigen", sagte er. Grayken bemerkte auch, dass seine Firma nicht durch den Zusammenbruch des Subprime verletzt wurde, weil sie nur die Kredite erhalten hat, nachdem sie einen "großen Subprime Originator in San Diego" gekauft hatte.

Grayken fügte hinzu, dass dies ein ebenso guter Markt ist, um in Jahren viel Geld zu verdienen, und der "Schlüssel ist die Verwertung von Sicherheiten". Das bedeutet, dass ihre primäre Strategie darin besteht, sowohl Wohn- als auch Geschäftsimmobilien aggressiv auszuschließen."

IMO...Grayken und Bonderman haben wahrscheinlich ähnliche Ansichten über notleidende Immobilieninvestitionen. Tatsächlich sollte Bonderman den gleichen Tag in dieser gleichen Sitzung vor den Beamten von Oregon präsentieren, aber er war krank.

IMO...WMI-Tochtergesellschaften haben bei den notleidenden Krediten nicht verloren, weil sie sie ins Leben gerufen haben!

4) Ich denke, dass Grayken von WMIs Potenzial für notleidende Immobilien genau wie Bonderman wusste.

5) Grayken lernte von Bonderman unter der Bass Group, weil Bonderman der COO der Robert M. Bass Group war.

6) Bonderman und Grayken wissen, wie man den geringsten Geldbetrag einsetzt und wie die Merrill-Lynch-Transaktion am 28. Juli 2008 von anderen Unternehmen finanziert wird.

7) In früheren Beiträgen hatte die DB 165 Milliarden Dollar an MBS Trusts, die von WMI-Tochtergesellschaften gegründet wurden.  Die geschätzten Verluste lagen bei ca. 11-12% der ursprünglichen Kreditsalden.

8.  Zum Beispiel: Wenn Grayken nur $0,15 Cent auf den Dollar für notleidende Kredite zahlt, dann können Sie herausfinden, was der ROI für das DB-Portfolio allein ist.

9) Ich behaupte, dass Grayken und Bonderman wollten, dass WMI in die Insolvenz geht, damit sie die notleidenden Kredite aufräumen können.

10) Erinnern Sie sich an alle diese verbrieften Kredite, die wahrscheinlich alle fehlerhafte Eigentumsketten hatten, was bedeutet, dass die WMI-Tochtergesellschaften immer noch rechtlich geschützt sind, weil sie die letzten überprüfbaren Eigentümer in den Eigentumsketten sind.

11) Bonderman veröffentlichte sowohl Preferreds als auch Commons, und er war auch Teil der Creditor Class. Bonderman ist der größte WMI Escrow Marker Holder.
Zitatende
Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator

MfG.L;)
Alles nur meine pers. Meinung, kein Kauf- oder Verkaufs-Empfehlung!
WMIH + Cooper Info lander
lander:

weiter zu gestrigem Beitrag v. Dmdmd1

6
29.10.19 19:01
www.boardpost.net/forum/...hp?topic=14116.msg260726#msg260726

Zitat temocatedmonds on Yesterday um 14:46:38 PM zu Dmdmd1:
D, in Anbetracht der SPE's/Trust sind die "Kronjuwelen" von WMI in seiner Eigenschaft als Muttergesellschaft, glauben Sie, dass einer dieser Personen hinter der Planung stand, dass WMI seinen Bestand als wertlos in den Aufzeichnungen mit dem Nachlass aufgegeben hat und dann den Nachlass seinerseits alle zukünftigen Vorteile an WMI zurückgeleitet hat?

Und wie Sie und CBA zu diesem Thema erklärten, ist die SPE/Trust Income nicht Teil des Nachlassvermögens.

Wer auch immer das getan hat, war in diesem Bereich sehr klug und klug, weshalb die Big Player also in eine wertlose BK-Aktie investierten, richtig? Die wenigen von uns hier, die Einzelhändler sind, sind Ätherglück oder Genie.
------------------------
Zitat Dmdmd1:
Temo,

Der folgende CBA09-Post beschreibt seine Ansicht über die kluge Aufgabe von WMB-Aktien durch WMI:

CBA09 Ihubpfosten #498722:

"
CBA09 Dienstag, 12/05/17 07:34:44 AM
Betreff: Hotmeat-Post# 49853030
Beitrag # von 505195



Ref: IMO, WMIIC ""im Besitz/kontrolliert"" diese Trusts im Namen und zum alleinigen Nutzen von WMI und NOW die WMI Estate/Tracking Marker.

Kommentare:
SPE/Trust sind für den unabhängigen Besitz konzipiert. Nicht von WMI oder WMIIC gesteuert.

Ja, diese SPE's/Trust sind das "Kronjuwel" von WMI in seiner Eigenschaft, die Mutter zu sein. Auch Fakten von großer Bedeutung:

1) Die Konkursmasse ist für diese SPE's/Trusts nicht zuständig. WMI in seiner Eigenschaft als Kapitalgesellschaft tut dies.

2) WMI hat seinen Bestand als wertlos in den Aufzeichnungen mit dem Estate aufgegeben. Der Nachlass wiederum lenkte alle zukünftigen Vorteile an WMI zurück. Ein cleverer Schachzug von WMI.

Eine Umsatzaktion ist ein routinemäßiges Konkursverfahren, um WMI-Estate wieder in den Besitz zu bringen, was als Immobilienvermögen gilt. Und SPE/Trust Income ist nicht Teil des Immobilienvermögens.

Wir sind alle gut hier mit den SPE's/Trusts of the Parent - WMI. "

__________

IMO....Schlussfolgerungen vom 28. Oktober 2019 @ 1436 CST:

1) Ich stimme CBA09 bezüglich der klugen Aufgabe von WMB-Aktien durch WMI zu, was wiederum dazu führt, dass alle Wiedereinziehungen ausschließlich an WMI Escrow Marker Holders zurückgegeben werden.


2) Unabhängig davon, was jemand denkt, hatten Bonderman et al. die Kontrolle, weil sie nicht nur Vorzugs- und Gemeingüter besaßen, sondern auch Teil des Gläubigerausschusses waren.

3) Wie ich bereits erwähnt habe, sind Bonderman et al. die ultimativen Insider, und jeder wie Retail und die Underwriter fahren alle nur auf ihren Schwanz.
-------------------------------
Zitat mordicai:
IMO....Schlussfolgerungen vom 28. Oktober 2019 @ 1436 CST:

1) Ich stimme CBA09 bezüglich der klugen Aufgabe von WMB-Aktien durch WMI zu, was wiederum dazu führt, dass alle Wiedereinziehungen ausschließlich an WMI Escrow Marker Holders zurückgegeben werden.

Mein Kommentar:

Gemäß den Bestimmungen der POR hat der sanierte Schuldner den WMB-Bestand ausdrücklich unter dem Vorbehalt der Aufgabe gehalten.   Die Aufgabe erfolgte vor dem Inkrafttreten der POR.   Die Schuldner haben die WMB-Aktien nicht auf den Liquidation Trust übertragen.  Man könnte argumentieren, dass alles, was WMB (oder eine seiner Tochtergesellschaften) aus irgendeiner Quelle schuld ist, zu Coop gehört. Mir ist klar, dass die Schuldner alle ihre Klagegründe auf den Liquidation Trust übertragen haben, aber zu dem Zeitpunkt, als die Schuldner dies taten, war der WMB-Bestand bereits aufgegeben worden.  Darüber hinaus bedeutet die Übertragung der Klagegründe der Schuldner nicht die Übertragung der Klagegründe der Tochtergesellschaften, die die Schuldner hätten besitzen können.  Hat der Liquidationstrust eines der Gelder erhalten, die mit dem Staat Hawaii für die Rückversicherungsgesellschaft angelegt wurden?  Nein, denn der Schuldner hat diesen Bestand ausdrücklich auch behalten.   Nur ein Grund zum Nachdenken.
---------------------------------
Zitat  vitellom:
"Man könnte behaupten, dass alles, was WMB (oder einer seiner Tochtergesellschaften) aus irgendeiner Quelle zusteht, Coop gehört."

mordicai, wenn dieses zutreffend ist, warum denken Sie, dass sie so vielen Neuankömmlingen erlaubten, den meisten Wert zu teilen/zu nehmen?
Warum nicht einfach auf das Ende der BK warten?
------------------------
Zitat kenwalker:
Sie gaben den Bestand "vorher" auf, weil er das Eigentum der NOL in die Hände von WMIH und nicht in die Hände von Aktien legte. Als wohlwollender Eigentümer eines auflösenden Trusts, der ein Durchlauf ist, haben wir keine Verwendung dafür.
-------------------------
Zitat mordicai:
Möglicherweise erkannten die Hedgefonds, dass sie solche wie KKR brauchten, um etwas zu erwerben, das in der Lage war, die NOL zu nutzen.  Natürlich ist die Kehrseite, wenn Vermögenswerte zu Coop kommen, warum hat Tepper / centerbridge die meisten (alle?) seiner Coop-Aktien verkauft. Man könnte meinen, sie wüssten es.  Natürlich hätten beide das, was sie im dritten Quartal verkauft haben, zurückerworben können.
Meine Neugier ist jedoch geweckt, als die POR ausdrücklich feststellt, dass alle Vermögenswerte der Investmentgesellschaft auf die LT übertragen werden, aber keine Erwähnung der Vermögenswerte der WMB.  Die Aufgabe wurde als "dauerhaft" für die FDIC eingestuft, so dass vielleicht nicht erwartet wurde, dass der Wasserfall der Insolvenzverwaltung jemals den Aktionär der WMB erreichen würde, so dass keine Notwendigkeit besteht, zukünftige Vermögenswerte zu erwähnen.   Aber wir müssen mit der Sprache leben, die in der POR enthalten ist.  In Anbetracht dessen, welches Unternehmen hat einen gültigen Anspruch auf Libor-Erlöse aus dem FDIC-Prozess?  Coop oder der LT?
---------------------------
Zitat kenwalker:
Verzicht

Endlich, im Jahr 2008, verabschiedete das Finanzministerium Vorschriften, wonach Sie die Wertlosigkeit von Wertpapieren feststellen können, indem Sie sie aufgeben. Die Vorschriften erklären nicht die Schritte, die eine Aufgabe darstellen würden, aber es scheint ziemlich klar zu sein, dass das Schenken oder Spenden von Wertpapieren nicht dasselbe ist wie das Verlassen: Sie müssen alle Rechte an den Aktien aufgeben, einschließlich des Rechts zu bestimmen, wer den Vorteil genießen würde, wenn er den Wert irgendwie wiedererlangt.

Es ist eine Steuersache, Sie haben einen Verlust erklärt und das Attribut des Steuerverlustes erhalten.................................... aber wenn FDIC-R zusätzliches Geld findet, das es bis zum Aktienwert geschafft hat, dann wäre das anders, da es nichts mit dem Wert zu tun haben würde, der aufgrund der Lagerbestände wiederhergestellt wurde. Alle IMHO und ich sind kein Steuerberater.
Zitatende
Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator

MfG.L;)


Alles nur meine pers. Meinung, kein Kauf- oder Verkaufs-Empfehlung!
WMIH + Cooper Info lander
lander:

Dmdmd1 v. 29.10.2019

6
31.10.19 08:02
Re: House of cards! Are the underwriters quadruple dipping? IMO...I think they are !

youtu.be/50A4H-HjU8Q

Nimm es weg:

1) Servicemitarbeiter erhalten mindestens das Doppelte der Servicegebühren, wenn sich Kreditänderungen für immer hinziehen.

2) Credit Default Swaps werden ausgezahlt, sobald ein Darlehen überfällig ist (91 Tage) und eine Zwangsvollstreckung erfolgt.

__________________

Per Neil Garfield's Amt ab dem 29. Oktober 2019

livinglies.me/2019/10/29/...k-and-taking-us-all-down-with-it/

“ Lage der Union: Verbriefung läuft Amok und nimmt uns alle mit.
Geschrieben am 29. Oktober 2019 von Neil Garfield
Die Vereinigten Staaten erleben die schlimmste von Menschen verursachte wirtschaftliche Katastrophe in der Geschichte der Menschheit - den Missbrauch, den Missbrauch und die übermäßige Nutzung von Finanzprodukten, die an die Verbraucher als Schulden verkauft werden.
Seit 2000 wurden mehr als 20 Millionen Menschen zu Unrecht von Parteien aus ihren Häusern vertrieben, die sich auf Zwangsvollstreckungsgesetze berufen, Millionen weitere verlorene Arbeitsplätze und Millionen weitere Verluste an wirtschaftlichen Möglichkeiten, Status und Einkommen erlitten, da Investmentbanken, die sich jetzt als Geschäftsbanken ausgeben, weiterhin riesige Mengen an Einnahmen erzielen - und nichts davon mit den Investoren, die das ganze Geld aufbrachten, oder den Kreditnehmern, die dann das Leben, ihre Unterschrift, ihre Kreditwürdigkeit und ihre Häuser teilen.
An jedem Tag verlieren mehr als 1.000 Familien ihre Gehöfte an ein Einnahmensystem, das fälschlicherweise als Rückzahlung unbezahlter Schulden dargestellt wird. Ab 2008 war es das Dreifache dieser Zahl. Die Höhe der Einnahmen liegt bei fast einer Billiarde Dollar oder etwa dem 15-fachen des gesamten von der Regierung geförderten Geldes der Welt. Im Jahr 1983 war der Schattenbankmarkt Null. Es gab sie nicht. Jetzt wird es von den meisten Ökonomen auf mehr als 1.000.000.000.000.000.000.000.000.000.000.000.00 geschätzt.
Der Verlust von Häusern, Arbeitsplätzen und Einkommen hat zu einem langfristigen Anstieg der stressbedingten Krankheiten und des Todes sowie zu unerwünschten Änderungen der Lebensweise geführt.
Durch kunstvolle Überzeugungsarbeit und Werbung sind die Amerikaner schuldenabhängig geworden und glauben, dass es ein angemessener Lohnersatz ist, solange das Geld verfügbar ist. Das Ergebnis ist eine sprunghaft ansteigende Verschuldung, die nicht tragfähig ist, d.h. es gibt keine Möglichkeit, sie zu tilgen. Aber die Investmentbanken, die diese Ära hervorgebracht haben, fanden einen Weg, Geld zu verdienen, indem sie Kredite vergaben und erhielten, die scheitern würden. Sie bezeichneten diesen Prozess als "Verbriefung". Ihre Labels wie der Rest ihrer Aussagen und ihre Werbung und Lobbyarbeit zu diesem Thema waren alle falsch. Kreditnehmer wurden konsequent in ein falsches Gefühl der Sicherheit gewogen, da Angebote zur Refinanzierung ihrer Schulden schnell und wütend wurden.
Während der US-Kongress viele Gesetze erlassen hat, um die Verantwortung der Kreditgeber zu fördern und zu verlangen, klare und präzise Offenlegungen der Kreditbedingungen einzuhalten und von den Kreditgebern zu verlangen, die Verantwortung für die Lebensfähigkeit des Kredits und die Bewertung von Sicherheiten zu übernehmen, haben die Banken die "Verbriefung" genutzt, um die Haftung für Pflichtverletzungen zu vermeiden, die beabsichtigt und den Banken bekannt waren, die tatsächlich komplexe Finanzinstrumente verwendet haben, um auf die gleichen Kredite zu wetten, die sie erhalten und erwerben. Die Verwüstung durch die Bankpraktiken ab den 1990er Jahren war nicht nur vollständig absehbar, sie war vorhergesehen - und die Banken profitierten bei jedem Schritt davon.
Im Durchschnitt nahmen die Investmentbanken mindestens mehr als 12 $ pro Dollar Kapital ein, das unter dem Banner oder den Forderungen der "Verbriefung" oder des "Verkaufs auf dem Sekundärmarkt" aufgenommen wurde.
Während die meisten Banken traditionelle Kredite mit traditionellen Risiken anboten, schufen die Investmentbanken ein Umfeld, in dem sie buchstäblich jedes andere Kreditangebot unterbieten konnten, weil sie aus jedem gewährten oder erworbenen Kredit genügend Einnahmen erzielten, um den Kreditnehmern sogar eine Entschädigung für die Ausführung von Kreditdokumenten anzubieten.
So entstanden verschiedene Arten von Krediten, die "zu gut waren, um wahr zu sein", und aus einer Basis von 5 Variablen in institutionellen Krediten kamen eine Vielzahl von Kreditprodukten, die auf über 450 verschiedene Kreditarten schauten, von denen die meisten selbst von den Doktoranden der Federal Reserve nicht verstanden wurden.
Verbraucher, die sich etwas leihen wollten, hatten nie eine Chance.
Und auch Verbraucher, die nicht leihen wollten, hatten keine Chance. Sie wurden dazu verleitet, sich eine lange Reihe gebrochener Versprechen zu leihen, die alle auf die mündliche Kommunikation ausgerichtet waren und nie auf das Schreiben reduziert wurden.
Dieser Trend setzt sich mit den derzeit geheimen Plänen fort, Investoren und Kreditnehmern, die kontraintuitiv sind, finanzielle Anreize zu bieten - d.h. Kreditnehmer werden dafür bezahlt, Kreditdokumente auszuführen, die kontinuierlich Geld oder Kredite gegen ihr Kreditkonto erhalten, und Investoren erhalten eine höhere Rendite als jedes andere Darlehen in jedem Portfolio. Dennoch werden die Banken Geld verdienen, indem sie Investorengeld in Investmentbankaktiva umwandeln. Die Investition der Investoren wird zum Gewinn der Investmentbank. Das Darlehen an Kreditnehmer ist nur ein Kostenfaktor für die Geschäftstätigkeit.
Auch kleine Banken haben keine Chance. Sie können die Kreditnehmer nicht für einen Kredit bezahlen."

Neil Garfield erklärt, dass MBS Trusts gegründet werden, bevor tatsächliche Kredite vergeben werden.

youtu.be/d_02YPLYzMs


IMO...meine Schlussfolgerungen vom 30. Oktober 2019 @ 0930 CST:

1) Investmentbanken/Dienstleister sind die ultimative Geldverdienungsmaschine durch den Verbriefungsprozess.

2) Alle Verbriefungen haben fehlerhafte Titelketten.

3) Nicht nur, dass die Dienstleister das Doppelte ihrer Gebühren zahlten, wenn Kreditänderungen hinausgeschoben wurden, sondern die Dienstleister hatten auch keine gesetzlichen Rechte zur Zwangsvollstreckung, so dass sie Zeit brauchten, um Abtretungen von Eigentumsurkunden zu fälschen.

4) Wenn es also fehlerhafte Eigentumsketten gibt, dann sind die letzten überprüfbaren Eigentümer in den Eigentumsketten die Eigentümer der verbrieften Kredite.

IMO...WMI-Tochtergesellschaften sind die letzten überprüfbaren Eigentümer in den Eigentumsketten und die rechtmäßigen Eigentümer der verbrieften Kredite und die WMI Escrow Marker Inhaber sind die rechtmäßigen Eigentümer der Vermögenswerte der WMI-Tochtergesellschaften!
« Letzte Änderung: Gestern um 10:47:47:47 AM von Dmdmd1 "
Bericht an den Moderator Protokolliert
Zitatende
MfG. L;)
Alles nur meine pers. Meinung, kein Kauf- oder Verkaufs-Empfehlung!
WMIH + Cooper Info lander
lander:

Dmdmd1 v. 30.10.2019

4
31.10.19 08:21
www.boardpost.net/forum/...hp?topic=13539.msg260871#msg260871
Zitat Dmdmd1:
70 Millionen Immobilientitel sind Betrug, ist deiner einer von ihnen?


youtu.be/xuE_OMWqANg

Den ganzen Clip ansehen!

Zieh deine eigenen Schlüsse!!!!
Zitatende
MFG. L;)
Alles nur meine pers. Meinung, kein Kauf- oder Verkaufs-Empfehlung!
WMIH + Cooper Info lander
lander:

Mr. Cooper Group Q3 2019 Earnings Call Q&A Transcr

6
01.11.19 19:24
Mr. Cooper Group Q3 2019 Earnings Call Q&A Transcript (10/31/2019)

seekingalpha.com/article/...-results-earnings-call-transcript
Zitat:
Frage-und-Antwort-Sitzung

Bediener:  Ich danke dir. Unsere erste Frage kommt von Doug Harter von der Credit Suisse.

Doug Harter: Danke. Kannst du darüber reden -

Jay Bray:  Guten Morgen Doug.

Doug Harter: Guten Morgen. Können Sie über Ihre Pläne für den Cashflow im vierten Quartal 2020 sprechen? Jetzt, da Sie die Servicing-Akquisitionen irgendwie integriert und die Hebelwirkung unter Ihre Ziele gebracht haben, genau wie Sie jetzt den Cashflow priorisieren?

Chris Marshall:  Gut denke ich, wenn ich Ihre Frage richtig höre, ist, wir priorisieren, um mit unserem Bargeldumlauf zu tun und das ist noch zum Delever. Wir haben über die Rückzahlung der Schulden gesprochen, die 2021 als unsere vorrangige Verwendung für den Cashflow fällig werden und die sich nicht verändert hat.

Doug Harter: Verstanden und ich schätze, wie sehen Ihre Wachstumschancen im aktuellen Kontext zusammen mit der Rückzahlung des 2021 aus?

Chris Marshall:  Nun, ich denke, wenn wir im Jahr 2021 weitere Fortschritte machen, denken wir, dass es ein bestimmter Punkt im nächsten Jahr ist, den wir erreicht haben werden - wir werden ein wenig aktiver im Akquisitionsmarkt sein. Aber ich denke, wenn man sich ansieht, was wir in diesem Jahr getan haben, obwohl wir eine Pause von großen Massenakquisitionen eingelegt haben, ist unsere UPB deutlich gestiegen. Und das sind die Vorteile unserer langsamen Vereinbarungen sowie unseres Wachstums und unserer Dienstleistungen. Und das wird so weitergehen. Aber wenn Sie speziell nach Kaufpools fragen, denke ich, wenn wir in 2020 kommen, und mache mehr Fortschritte bei der Deleveraging, die zu einem wichtigeren Teil unseres Zukunftsplans werden.

Jay Bray:  Ja, ich denke, das - das ist Jay. Offensichtlich sind wir an einem wirklich guten Punkt, wenn man sich die Wiederbeschaffungsrate ansieht, richtig. Aus wirtschaftlicher Sicht ist es heute ein hohes Niveau. Wir sind immer noch dabei, fast 100% des Abflusses wieder aufzufüllen. Ich denke, es gibt - wir haben in letzter Zeit einige Erfolge im Sub-Service-Bereich erzielt, wo die Leute, denke ich, wirklich anfangen, den Nutzen unserer Rückerfassungsfähigkeit zu erkennen. Und so haben Sie einige Finanzinvestoren, die aufgrund unserer Rücknahmefähigkeit Portfolios zu uns verschieben. So denke ich, dass Sie viel Gelegenheit im Unterdienst sehen werden und dann von einem Akquisitionsstandpunkt aus, schauen Sie, ich denke in GSC Land, Fannie, Freddie, ich denke nicht, dass die Renditen notwendigerweise dort sind, wo wir heute sowieso Kapital investieren wollen, zu Chris's Punkt und dem Rest von 2020 und nach Möglichkeiten suchen, aber ich mag, wo wir heute sind. Ich möchte - die Origination-Plattform trifft irgendwie alle Zylinder, die entsprechenden Kanäle funktionieren tatsächlich recht gut und haben eine gute Mischung aus dem Kauf von Re-fi und unsere Plattform kann weiter wachsen. Letztendlich können wir das weiter ausbauen. Schauen Sie sich einige der Investitionen an, die wir innerhalb der Origination-Plattform tätigen. Wir steigern die Effizienz und steigern die Anzahl der Leads und Einreichungen. Und der Hausberater, wie wir bereits erwähnt haben, ist nur der Hausbesitzer. Es ist um 115% gegenüber dem Vorquartal gestiegen. So fühlen wir uns wirklich gut über unsere organischen Fähigkeiten.

Doug Harter: Großartig, danke.
Bediener:  Ich danke dir. Unsere nächste Frage kommt von Bose George mit KBW.

Bose George: Ja, guten Morgen. Eigentlich wollte ich zuerst nur auf den Punkt zurückkommen, den Chris diesmal gemacht hat, dass die 21 Millionen davon profitieren. Können Sie das noch einmal durchgehen, ist das durch den OpEx in Service und Unternehmen?

Chris Marshall:  Die 21 Millionen profitieren vom Zusammenbruch des Vertrauens?

Bose George: Ja, vom Zusammenbruch des Vertrauens, ja.

Chris Marshall:  Ja, das wurde zugewiesen. Das ist - ich bin mir nicht sicher, was wir tatsächlich in unserer Version enthalten haben. Aber dies war ein Zusammenbruch des Vertrauens und eine erneute Verbriefung eines Nicht-Kern-Pools, der sozusagen bei Corporate geparkt worden war, aber immer durch Wartung bedient wurde. So wurde der Gewinn von 21 Millionen US-Dollar auf diese beiden Segmente verteilt. Und so wie wir das traditionell tun, erfassen wir zunächst alle Kosten oder Gemeinkosten, die zugeordnet wurden, und decken im Wesentlichen jeden aufgetretenen Verlust. Und dann wird der Rest der Einnahmen dem Service zugeführt. Ich denke also, es waren 10 Millionen in Unternehmen und 11 Millionen in der Instandhaltung.

Jay Bray:  Ja und das war 2009 - geht den ganzen Weg zurück in die zeitliche Pose zu einem Portfolio, das wir bereits 2009 hatten, das wir zu diesem Zeitpunkt tatsächlich verbrieft haben und dann schließlich auf einen Bereinigungszeitpunkt stießen, an dem wir es bereinigen konnten und dies entsprechend taten.

Bose George: Okay. Und dann die 10 Millionen, auf die du und Chris ebenfalls Bezug genommen haben, könntest du das noch einmal durchgehen?

Chris Marshall:  Die 10 Millionen, es tut mir leid, die 10 Millionen, die die Rückstellung waren?

Jay Bray:  Bei der Firma?

Bose George: Ja.

Chris Marshall:  Ja, das war eine allgemeine rechtliche Rückstellung im Zusammenhang mit einer kleinen Einheit, die wir gerade einstellen und von der einige für einige aktuelle Rechtsstreitigkeiten und andere für einige erwartete zusätzliche Rechtskosten bestimmt sind.

Bose George: Okay, also haben 10 Millionen die anderen 10 den Vorteil ausgeglichen.

Chris Marshall:  Das hat es.

Bose George: Ja. Okay.

Chris Marshall:  Das ist richtig. Ja, die Firma war besser. Abgesehen von diesen beiden Dingen entsprach das Unternehmen genau unserer Prognose vom letzten Quartal.

Bose George: Okay. Und dann im Hinblick auf die Bereinigung Anruf Gelegenheit gibt es mehr von diesem Zeug, dass wir sehen könnten, regelmäßig Art von Vorteil in Bezug auf die Einnahmen?

Chris Marshall:  Eigentlich, ja, wir haben zwei. Ein paar andere Bereinigungen, leider haben sie keine 21 Millionen Dollar Gewinn mit ihnen. Ich denke, es werden kleine Geldbeträge sein. Sie werden Bargeld beitragen, aber es sind keine großen Zahlen. Wir werden dies also von Zeit zu Zeit tun, und es gibt Gelegenheiten, in denen sie etwas mehr GuV-Vorteile bringen. Ich denke, wir hatten einen früher im zweiten Quartal. Aber das war, glaube ich, die hohe einstellige Millionenhöhe. Dies war also ein ziemlich robuster Poolvorteil.

Bose George: Okay, großartig. Und tatsächlich, nur noch einmal, könnte dies die Höhe der DTA-Wertberichtigung sein. Und nur offensichtlich, Sie haben ein paar profitable Quartale gehabt, wann besucht die Art des Buchhalters die mögliche Auflösung dieser Wertberichtigung wieder?

Chris Marshall:  Wir machen es im vierten Quartal. Wir würden es traditionell tun, dass es auch nur unsere Steuererklärung ist. Und dieses Jahr ist wirklich das erste Jahr, in dem wir einige Steuerplanungsstrategien anwenden, und so werden wir viel zu besprechen haben, wenn wir nur das vierte Quartal ankündigen. Aber ich denke, dass unsere verbesserte Rentabilität, die Kombination aus beidem und unsere Steuerplanungsstrategie besagt, dass wir einige Möglichkeiten haben, die Wertberichtigung, die ich Ihnen in Erinnerung rufen möchte, um etwa 300 Millionen Dollar zu reduzieren. Das Gesamtguthaben, ich habe es nicht direkt vor mir, aber es ist ungefähr eine Milliarde Dollar.

Bose George: Okay, großartig. Ich danke dir.
Operator Vielen Dank. Unsere nächste Frage kommt von Mark Hammond von der Bank of America.

Mark Hammond:  Danke. Hi, Jay, Chris und Ken. Auf Ihrer Schuld, an nächstes Jahr denkend, so für das Jahr 2021, wenn die 21s auf heutiges LTM EBITDA herauskamen, würden Sie eine Umdrehung niedriger sein 3.1mal und das ist ziemlich gut unterhalb des Ziels. Also hast du dein Ziel getroffen und ab und zu übertroffen, vielleicht sogar noch weiter. So dann, nachdem das die Frage in meinem Kopf auftaucht, ist wie, was ist das richtige Level, nachdem du das Ziel getroffen hast?

Chris Marshall:  Nun, ich will sowieso nicht, nehmen Sie weg von dem, was war ein großartiges Quartal auf der ganzen Linie, aber wir sind uns auch sehr bewusst, dass wir die Vorteile einer sehr bedeutenden Refinanzierung Boom genießen. Und wir wollen ein Ziel erreichen und dieses Ziel aufrechterhalten. Ich denke also, dass wir mehr darüber nachdenken werden, wenn wir zur Mitte des nächsten Jahres kommen und sehen, wie wir weitermachen. Wir haben einen großen Kundenstamm, der von der Refinanzierung profitieren wird. Solange sich die Raten nicht wesentlich bewegen, sollten wir bis zum nächsten Jahr weiterhin eine sehr starke und stabile Profitabilität sehen. Aber ich denke nicht, dass es wahrscheinlich ist, dass wir uns von unserem Plan entfernen werden, um diese Summe zu reduzieren, die 592 Millionen Dollar an Schulden zahlen wir 100 Millionen hinunter. Ich denke, du solltest erwarten, dass wir das weiterhin bezahlen, wie wir gesagt haben. Wir werden jedoch verschiedene Möglichkeiten prüfen, um diese Summe an vorrangigen Verbindlichkeiten aufzunehmen. Ich könnte mich im Laufe der Zeit ändern, ändern, wenn wir große Chancen sehen, aber im Moment denken wir, dass es nicht nur darum geht, das Ziel zu erreichen, sondern uns auch eine größere finanzielle Flexibilität für eine Reihe von Dingen zu bieten, und wir würden gerne mit dieser Flexibilität genauso viel wie mit einem niedrigeren Schuldenstand arbeiten.

Jay Bray:  Und ich denke, wir haben bereits gesagt, dass eines unserer Ziele darin besteht, die Höhe der Schulden vor dem Zusammenschluss zu erreichen. Wenn Sie also über die nächsten Jahre nachdenken - zwischen 2021 möchten Sie zu dem Punkt zurückkehren, an dem wir vor dem Zusammenschluss stehen, was effektiv wäre, wenn Sie 600 herausnehmen würden, werden wir auf dieser Ebene sein. Also ich weiß nicht, ob du eher eine längerfristige Frage gestellt hast oder nicht.

Chris Marshall:  Und ich füge einfach hinzu, der andere Teil davon ist, unsere Schulden teuer und so, indem wir sie herausnehmen, denken wir, dass wir viel besser positioniert sind, um einen Teil der verbleibenden Schulden zu viel attraktiveren Preisen zu restrukturieren. Und das ist uns langfristig wichtig.

Mark Hammond:  Verstanden, das macht Sinn. Mehr zu einer Industriefrage schwenken, gerade wundernd, wenn Sie Ihre Gedanken auf den neuen Nachrichten teilen konnten, dass HUD und das Justizministerium ein Memorandum des Verständnisses um die falsche Ansprüche Tat unterzeichneten, die Banken anregen soll, den FHA Raum wieder einzutragen, schätze ich, was denken Sie an das?

Jay Bray:  Ja, ich denke, es ist - schau, ich denke, wir sind großartige Partner von HUD und Jamie, offensichtlich sind wir große Fans ihrer Programme und ihrer Produkte und ich denke, die Ankündigung ist großartig. Ich denke, es ist ein guter erster Schritt, ich denke, wie denken wir über die langfristige Ausrichtung der Banken? Es ist immer noch, wenn man sich das Kundenprofil ansieht, sicherlich passt etwas von dem Mix innerhalb von Jamie wahrscheinlich nicht in die Bank. Die Zielkundenbasis der Banken, es hängt von der Bank ab und tut es unbedingt in Ihrem Footprint. Ich weiß also nicht, ob wir die Banken wieder hereinstürmen sehen, aber ich denke, es ist ein großartiger erster Schritt nach rechts. Und ich denke, es ist - ich begrüße es. Und ich denke, die Industrie begrüßt das. Und wir sind begeistert davon. Ob es eine viel größere Beteiligung der Banken bewirkt, denke ich, dass wir einfach abwarten müssen.

Mark Hammond:  Verstanden, danke. Das ist alles, was ich habe, Jay, Chris und Ken. Danke.

Jay Bray:  Ich danke dir.

Chris Marshall:  Danke, Mark.
Bediener:  Ich danke dir. Unsere nächste Frage kommt von Giuliano Bologna mit BTIG.

Giuliano Bologna: Guten Morgen und herzlichen Glückwunsch zu einem tollen Quartal.

Jay Bray:  Danke, Giuliano. Guten Morgen.

Giuliano Bologna: Eines der Dinge, die ich nur ansprechen möchte - es ist eher eine Aufräumfrage, es gibt eine ziemlich große Veränderung des Umlaufvermögens während des Quartals - ist die Art und Weise, wie man darüber nachdenkt. Ich denke, Sie haben erwähnt, dass Sie einige der Linien bezahlt haben, aber gibt es noch etwas anderes, das in diese Zahl eingeflossen ist?

Chris Marshall:  Ich denke, es sind die höheren Ursprungszahlen und die üblichen Lagerlinien im Quartal sind der größte Artikel. Das ist die einzige einzelne große Umstellung von Quartal zu Quartal.

Giuliano Bologna: Das macht Sinn. Und wieder in der Vergangenheit gab es ein paar Erwähnungen über potenzielle Möglichkeiten, etwas Betriebskapital aus einigen anderen Initiativen freizusetzen. Ist an dieser Front etwas vorangekommen oder fließt etwas von dieser Seite herein?

Chris Marshall:  Ich glaube nicht, dass es dort eine große Entwicklung gibt. Wir haben in diesem Quartal etwas weniger Strom bezahlt als im letzten Quartal. Aber ich denke, Sie werden sehen, dass wir unsere MSR-Leitungen bezahlen, aber sicherlich unsere Lagerflächen stärker nutzen. Net-net Ich bin mir nicht sicher, ob es zu einer großen Veränderung führen wird. Aber die Kosten sind zwischen diesen beiden Arten von Einrichtungen unterschiedlich. So sparen wir im laufenden Betrieb bei den Zinskosten.

Giuliano Bologna: Das klingt gut und die einzige andere Frage ist auf der Hebelseite der Plattform, offensichtlich profitiert man gerade von den Originationen. Aber gäbe es auf der anderen Seite Möglichkeiten, sich mit der Refinanzierung eines Teils der Struktur zu befassen? Und ich schätze, dass die Anruftermine etwas weiter entfernt und teuer sind. Aber gäbe es eine Möglichkeit, auf der ganzen Linie zu einer Art[nicht wahrnehmbarem] oder nachzudenken?

Chris Marshall:  Ich denke definitiv, dass das sehr viel in unseren Plänen steht, die 2021er Jahre zu bezahlen. Und dann schauen wir uns an, welche Möglichkeiten wir haben, zu restrukturieren, die Laufzeiten zu verlängern und die Gesamtkosten zu senken. Auch hier sind die 2021er bei 608 und 23er und 24er bei 808 und 908. Also sind es ziemlich teure Schulden. Und wir denken, wenn wir heute das Niveau betrachten, wenn wir heute umstrukturieren, könnten wir das deutlich senken. Das ist also genau das, was wir vorhaben zu tun. Aber natürlich kann sich zwischen jetzt und diesem Punkt viel ändern, vielleicht Ende nächsten Jahres.

Jay Bray:  Ja, ich würde sagen, es ist etwas, worüber wir recht häufig einen aktiven Dialog führen. Und wir würden beabsichtigen, dies bis zu Chris' Punkt zu tun, je nach Marktbedingungen und zukünftiger Leistung. Aber es macht eine Menge Sinn, diesen Stapel zu betrachten und die Kosten zu senken und die Fälligkeiten auf das Niveau zu bringen, auf dem wir sie haben wollen.

Giuliano Bologna: Das macht viel Sinn. Das war alles für mich im Moment, und ich schätze die Zeit sehr.

Chris Marshall:  Danke, Giuliano.
Bediener:  Ich danke dir. Unsere nächste Frage kommt von Henry Coffey mit Wedbush.

Henry Coffey: Guten Morgen, zusammen. Und lassen Sie mich noch meine Glückwünsche hinzufügen. Es war eine erstaunliche Menge an Arbeit, die dieses Jahr geleistet wurde. Ich habe mich gefragt, ob Sie die 83 Millionen Dollar MSR-Marke ausbauen können. Ich weiß, dass Sie sagten, dass Sie die Grundmarke gegen die MSR hatten, und dann hatten Sie einige Änderungen in Bezug auf die Gebühren für den Rabatt, ich meine, die Gebühren für die Finanzierung. Könntest du also irgendwie auf die Details dahinter eingehen?

Chris Marshall:  Ja. Nun, eigentlich denke ich, dass sich die Diskontierungssätze allgemein geändert haben, aber nur waren sie viel wichtiger bei -

Henry Coffey: Und was ist dann der Preis und was ist der Preis?

Chris Marshall:  Henry gibt es verschiedene Preise für jeden Produkttyp und so werden sie in der Warteschlange sein, die der Meile folgt, so glücklich, sie offline durchzugehen.

Henry Coffey: Nein, ich kann es so machen, dass es einfach ist. Das wäre einfach für dich.

Chris Marshall:  Aber es gibt mehr - es gibt mehr von einer Änderung in der ESL. Und ich denke, das war getrieben von der stärkeren Volatilität der Zinsen in diesem Quartal und dem, was wir bei den Marktvergleichswerten gesehen haben. Wir verwenden einen Dritten, um diesen zu verwässern. Und so denke ich, dass wir von Quartal zu Quartal auf den Markt schauen. Wenn es keine wesentlichen Änderungen gibt, bleiben wir bei unserem Diskontsatz. Ich denke, dass dieses Quartal viel mehr von einem signifikanten Schwung war. Sei froh, das mit dir durchzuziehen - morgen nach der Veröffentlichung.

Henry Coffey: Die 83 Millionen Dollar, die Hauptkomponenten davon waren die MSR-Marke und die ESL-Marke, können Sie diese Zahlen nennen?

Chris Marshall:  Die ESL-Markierung versetzt die MSR-Markierung. Und dann gab es innerhalb der 83 Millionen 51 Millionen zinsbedingt. Der Saldo ergibt sich aus der Differenz zwischen Marktwert und Anschaffungskosten. Ist es das, was du mich fragst?

Henry Coffey: Nein. Ja, was war die MSR-Marke und was war die ESL-Ausgleichsnummer. Ich meine, ich weiß, dass es in der Warteschlange steht, ich habe nur versucht, es zu bekommen.

Chris Marshall:  Ja.

Henry Coffey: Ich kann es später besorgen. Mach dir keine Sorgen.

Chris Marshall: Wir können - wenn du uns später anrufen willst.

Henry Coffey: Nein, ich rufe später an. Mach dir keine Sorgen. Und dann in Bezug auf Ihren MSR, natürlich die - es tut mir leid, Ihre Origination Margen. Offensichtlich ist die Korrespondenz eine großartige Möglichkeit, die Wartung zu einem sehr, sehr niedrigen Preis zu realisieren. Und deshalb hat mir die Tatsache gefallen, dass Sie sich auf diese kombinierte Marge zubewegen, aber wie sehen die Verkaufsgewinne und die beiden Produktbarrieren aus?

Chris Marshall:  Ich habe einen Gesamtgewinn im Verkauf. Ich weiß nicht, ob wir das haben -

Henry Coffey: Wie war die Nummer?

Chris Marshall:  Ja, es ist ein Rückgang um über 200 Basispunkte. Seine spezifische Frage war der Gewinn aus dem Verkauf. Henry, lass uns dir diese Nummern gleich nach dem Anruf geben.

Henry Coffey: Super. Und dann endlich nur - es scheint, wie alle Ihre Cash-Flow wird sich auf die Rückzahlung von Schulden in den nächsten paar Jahren. In Ihren Gesprächen mit den GSEs und der FHFA und ich weiß, dass Sie viel stärker in den Dialog und die MBA-Konferenzen in Austin eingebunden sind, während wir sprechen. Es gab eine Menge Gerede von der FHFA über das Einbringen neuer Parteien, die Erhöhung des Kreditrisikos, etc. Gibt es in Ihren Gesprächen mit Washington und der Street konkrete Bemühungen? Ist da draußen jemand, der sagt, dass ich Kapital aufbringen werde, und so wird es aussehen? Hast du etwas von Substanz gehört, außer all den politischen Erfolgen hin und her?

Jay Bray:  Nein, ich denke und sogar ich denke, dass es einige der Meetings bei der NBA sind, das unabhängige Mortgage Bankers Meeting, Executive Meetings, ich denke, es gab eine Diskussion in Bezug auf Jeannie, und ich denke, sie sammeln Informationen, richtig und sie haben eine Menge Arbeit mit verschiedenen Emittenten geleistet. Aber öffentlich sagten sie, das sind nur mehr Übungen zum Sammeln von Informationen und mehr Arten von Übungen, die es zu berücksichtigen gilt, aber es gibt nichts Absolutes, was das hindert. Ich denke, sie haben sich wirklich entschieden oder nichts, dass keine Maßnahmen, die sie in Bezug auf diesen Prozess ergreifen werden. Ich denke, es ist mehr - und ich denke, das ist eine gute Sache. Es ist mehr, sie über die verschiedenen Arten von Emittenten auf dem Laufenden zu halten, die verschiedenen Arten von - unterschiedlichem Kapital, Lagerlinien, all den verschiedenen Aspekten dessen, was die verschiedenen Emittenten ausmacht, aber es gibt nichts Absolutes, was von einer der Agenturen, die wir gesehen haben, herauskommt.

Henry Coffey: Haben Sie jemals daran gedacht, Ihre eigenen CRT-Anleihen herauszugeben, vorausgesetzt, Sie haben einen guten Dienstleister, Sie sind ein guter Urheber, Sie kennen Ihr eigenes Produkt wahrscheinlich besser als der nächste Kerl?

Jay Bray:  Ja, wir verbringen jetzt wirklich Zeit damit. Es ist etwas, das wir in der Vergangenheit darüber nachgedacht haben, jetzt arbeiten wir tatsächlich einiges daran. Und es ist etwas, das wir in Betracht ziehen.

Henry Coffey: Könnten Sie diese Anleihen ausgeben -

Chris Marshall:  Henry nur um zurückzukommen -
Henry Coffey: Ja, es tut mir leid.

Chris Marshall:  Es tut mir leid. Ich dachte, du wärst fertig. Ich wollte zur MSR zurückkommen. Die MSR-Marke lag bei 195 und wurde durch eine Verbesserung des ESL um 112 Millionen US-Dollar ausgeglichen.

Henry Coffey: Großartig, vielen Dank. Jay, eine letzte Frage zu den CRT-Anleihen, könntest du dir eine eigene Emission erstellen und sie dann auf einen REIT, einen anderen REIT-

Chris Marshall:  Ja.

Henry Coffey: Ich weiß nicht, ob es NRZ oder ein anderer REIT, Two Harbors, heißt, also schaffen Sie die Verbindung, aber Sie müssten die Verbindung nicht halten. Und dann könntest du es auf jemand anderen übertragen.

Chris Marshall:  Ja, ich denke, das ist richtig.

Henry Coffey: Okay, danke.

Chris Marshall:  Ja. Und dann zu den Ursprüngen Henry, ich weiß nicht, ob Sie ausdrücklich nach einem Gewinn beim Verkauf oder einer Vorsteuermarge gefragt haben, und wir neigen dazu, die Marge zu betrachten, aber die gesamte Vorsteuermarge für das Origination, die sich in der Präsentation befindet, betrug 132 Basispunkte, und die einiges vom zweiten Quartal war, und ich denke, der direkte Verbraucherkanal war über zwei. Also ich weiß nicht, ob das deine Fragen rund um den Rand beantwortet[nicht wahrnehmbar].

Henry Coffey: Nein, es hat geholfen. Ich danke dir. Ich danke dir.

Chris Marshall:  Sicher.
Bediener:  Ich danke dir. Unsere nächste Frage kommt von Kevin Barker mit Piper Jaffray.

Kevin Barker:  Guten Morgen.

Chris Marshall:  Guten Morgen, Kevin.

Kevin Barker:  Im Servicebereich, wo denken Sie, dass Sie das Vorsteuerergebnis pro UPB halten könnten, sobald sich die Amortisationsverbindung und einige der einen Timer zu beruhigen beginnen und meistens nicht durchkommen?

Chris Marshall:  Nun, wir haben in der Vergangenheit gesagt, dass wir der Meinung sind, dass die Kernrentabilität in der Wartungsplattform bei fünf Basispunkten oder weniger als fünf liegt. Aber das ist wirklich eine schwer zu erreichende Zahl. Zuerst einmal, wenn du sagst, dass sich die einen Timer beruhigt haben oder aufhören, durchzukommen. Wir hatten sie jedes Quartal, dieses Quartal und letztes Jahr. So und wir haben eine Reihe von Punkten, die im nächsten Jahr auftreten sollen, nur der Zeitpunkt ist schwer vorherzusagen. Daher denke ich, dass es für mich etwas irreführend wäre zu sagen, dass wir erwarten, dass die Rentabilität der Wartung auf fünf Basispunkte sinkt, wenn sich die HLW beruhigt, und das hängt natürlich davon ab, wo diese HLW enden? Ich meine, im Moment sind sie doppelt so hoch wie im Vorjahr - sogar im Vergleich zum ersten Quartal, denke ich. Nein, mehr als doppelt so viel.

Wenn sie also auf acht oder neun zurückkehren, wird unsere Rentabilität besser sein. Wenn sie die 12 oder 13 stabilisieren, wird es ein wenig schlimmer. Es ist also eine schwierige Zahl, Ihnen eine wirklich klare Anleitung zu geben, wann wir das erreichen würden, aber ich denke nicht, dass es eine geringe Wahrscheinlichkeit ist, dass wir von Zeit zu Zeit ein Viertel haben, in dem wir nicht etwas durchstehen lassen und sehen, dass unsere Rentabilität in die fünf Stufen fällt, besonders bei HLWs mit so hohen Raten. Am Ende des Tages denke ich jedoch, dass wir sehr zuversichtlich sind, dass wir die kostengünstigste Plattform mit vielen Möglichkeiten haben, sie zu nutzen. Und das in Kombination mit den Investitionen, die wir tätigen, und der Automatisierung des Wartungsarbeitsablaufs besagt, dass wir hoffentlich im Laufe der Zeit die Kosten dort senken können, bevor einige dieser einmaligen Dinge auslaufen. So fühlen wir uns wohl über die langfristige Rentabilität der Wartungsplattform.

Kevin Barker:  Okay, und dann weiß ich, dass die REO-Kosten[ph] in den letzten Quartalen deutlich von etwa 25 Millionen unter den Quartalsdurchschnitt gefallen sind. Gab es etwas Besonderes, das dazu führte, dass die Kosten der Zwangsvollstreckung fielen?

Jay Bray:  Es gibt wirklich zwei Dinge. Eins ist das Buch, das das umgekehrte Buch ist, das hinunter wirklich ist, ist Kürzungsverluste, die unten kommen. Wir haben einen neuen Führer und einen hervorragenden Führer, der sich uns angeschlossen hat und für uns jetzt Jay Jones rückwärts läuft, und er hatte einen laserähnlichen Fokus auf die Verbesserung unserer Prognosen von Kürzungsverlusten. Also sieht er den Nutzen dieses Durchflusses. Die gesamten Servicekosten sind im Quartal tatsächlich gesunken. Und die großen Treiber waren die Reduzierung der Schadstoffkosten. Und natürlich sehen Sie, wie das Projekt Titan auf der Serviceseite durchläuft.

Kevin Barker:  Ja, also der 21 Millionen Tropfen, die Quartal für Quartal und die Zwangsvollstreckung waren alle auf das Projekt Titan und einige der Änderungen zurückzuführen, die sich aus dem -

Chris Marshall:  Verbesserungen im Reverse Book.

Kevin Barker:  Okay. Und dann noch zu den Nebeneinnahmen, die bis zu 48 Millionen Euro einnahmen, war das alles auf den Zusammenbruch des Vertrauens zurückzuführen oder ist das woanders passiert? Und dann waren auch die Servicing-Zinserträge mit rund 15 bis 20 Mio. über dem typischen Laufzeitniveau sehr hoch. Gab es noch etwas anderes, das auch da durchkam?

Chris Marshall:  Erstens, weniger als das Vertrauen zusammenbricht[ph] beigetragen -

Jay Bray:  Es war ein Beitrag von 16 Millionen Dollar aus dem Zusammenbruch der Einnahmen des Vertrauens, und jetzt wurde er durch einen Aufwand von 5 Millionen Dollar ausgeglichen.

Chris Marshall:  Und ich kenne keinen anderen bemerkenswerten.

Jay Bray:  Ich meine, ich denke, wenn man sich die Nebenaggregate ansieht, dann waren sie insgesamt höher -

Chris Marshall:  Ja, Prepaid - wir hatten mehr Prepaid, um mehr Nebenkosten zu sammeln.

Jay Bray:  Ja. Und so denke ich, dass nur eine Funktion der Erfassung dieser Feeds aus den zusätzlichen Vorauszahlungen, und dann nur allgemeine Verspätungsgebühren, usw., waren im Quartalsvergleich gestiegen.

Kevin Barker:  Erhalten Sie es und dann kommt Nettozinseinkommen durch, also würde der Vertrauen Einsturz durch Zinseinkommen kommen?

Jay Bray:  Einnahmen.

Jay Bray:  Hast du das gehört, Kevin?

Kevin Barker:  Ja, okay. Das ist alles, was ich habe. Ich danke dir.

Chris Marshall:  Danke, Kevin.

Jay Bray:  Danke, Kevin.

Bediener:  Redner, ich zeige zu diesem Zeitpunkt keine weiteren Fragen in der Warteschlange. Ich möchte Ihnen nun für eventuelle abschließende Bemerkungen den Anruf zurücküberweisen.

Jay Bray:  Großartig, ich weiß es wirklich zu schätzen, dass alle heute Morgen gekommen sind, und wir werden danach für Fragen zur Verfügung stehen. Ich danke dir. Ich wünsche dir einen schönen Tag.

Bediener:  Meine Damen und Herren, damit ist die heutige Telefonkonferenz beendet. Vielen Dank für Ihre Teilnahme. Sie können nun die Verbindung trennen.
Zitatende

MfG.L;)
Alles nur meine pers. Meinung, kein Kauf- oder Verkaufs-Empfehlung!
WMIH + Cooper Info lander
lander:

Re: Latest QSR - Note 3 interpretation

8
04.11.19 09:16
https://www.boardpost.net/forum/...hp?topic=14400.msg261173#msg261173
Zitat jaysenese:
Nebenbei bemerkt, ist eine meiner verbleibenden unbesprochenen 8-BALL-Theorien, dass Alice sich selbst nicht wirklich repräsentiert - sie ist eine "Front" für einige gut situierte Kunden mit tiefen Taschen und viel mehr Geld auf dem Spiel als du oder ich.

Hier ist Alice's Online-Biographie, die mindestens bis Januar 2012 zurückreicht.  Ich habe angenommen, dass der hier aufgeführte'Alice Griffin' UNSER Alice Griffin ist - ich denke, es ist eine sichere Annahme.  Diese Biografie wurde seit 2012 nicht mehr aktualisiert.

Zitat
Alice Griffin

Of Counsel

Frau Griffin verfügt über mehr als 15 Jahre Erfahrung in der Anwaltschaft.  Ihre Praxisschwerpunkte
über Derivate und andere Finanzprodukte, Fondsgründung, Gesellschaftsrecht,
Wertpapiere und Konkursfragen.  In den letzten sechs Jahren war sie intern tätig.
Beratung von Brokern/Händlern, die festverzinsliche Wertpapiere, Aktien und Kredite unterstützen.
Derivateproduktdesks sowie die Beratung bei Distressed Debt Transaktionen.
Sie verfügt über umfangreiche Erfahrung in der Erstellung komplexer Derivatendokumentationen.
einschließlich Masterbestätigungen und ISDA Master, Repo, besicherte Kredite und
Netting-Vereinbarungen.  Um der zunehmenden Komplexität von Derivateprodukten zu begegnen,
insbesondere im Falle von neuen/neuen Derivaten, ist Frau Griffin spezialisiert auf die Erstellung von
Fachsprache, die komplexe Finanzprodukte genau beschreibt.  Frau

Griffin hat über die entscheidende Bedeutung von Genauigkeit geschrieben und Vorträge gehalten.
Definitionen von Finanzprodukten in rechtlichen Vereinbarungen.

Das war 2012, wenn sie also 2012 mindestens 15 Jahre Erfahrung hatte, dann hat sie jetzt mindestens 20 Jahre Erfahrung.

=================

Ich habe diese Seite vor einer Weile gefunden, und es hat mich gestört, dass es so eine lahme Seite ist.   Die Anwälte scheinen nicht viel zu tun, sie erscheinen nicht in vielen Google-Suchen..... Alice selbst erscheint nur gelegentlich in Pacer und Google sucht seit vielen Jahren.

Ein Anwalt erklärte mir, dass es da draußen "Anwaltsanwälte" gibt, die für ANDERE Anwälte leise arbeiten.   Sie sind Experten auf Spezialgebieten.

Angenommen, auch nur die Hälfte von Alice's Biographie stimmt, die bis ins Jahr 2012 zurückreicht, sehe ich nicht, wie wir ihre aktuellen rechtlichen Schritte einfach als fehl am Platz oder in irgendeiner Weise verwirrt darstellen können.  Etwas sagt mir, dass sie genau weiß, was sie tut.

=============
Als Referenz:
https://www.boardpost.net/forum/imagecache/5dbef3489fe5c6.31860981.jpg
http://www.fundscounsel.com/griffin.html
-------------------
Zitat sunshine:

Ken,

Die meisten von uns haben wahrscheinlich ihre p, k, k, u Bestände in unseren Depots "geparkt", ich sehe vor, die CASH-Verteilung elektronisch zu erhalten. Diejenigen, die ihre Bestände auf ihren eigenen Namen registriert hatten, würden höchstwahrscheinlich einen "Scheck" erhalten, weshalb LT "offen" bleiben muss, bis diese Schecks gelöscht sind, was erklären könnte, warum der Satz "CHARITY" im letzten QSR enthalten ist.
Zitat kenwalker:

Interessant war der Gedanke an den "Charity"-Aspekt und auch, dass ich nicht daran dachte, dass das Geld elektronisch geliefert werden würde ....... Ich werde überprüfen, ob ich eine auf meinen eigenen Namen registrieren kann. Wenn dies geschieht, wie du es dir vorstellst..... Ich sehe es wie einen Vergleich: Sie lösen den Scheck ein und es ist vorbei ohne Regress. Vielleicht bin ich nur ein AH, aber andererseits, vielleicht habe ich jahrelang Grund, mich so zu fühlen, aber ich vertraue meinem Treuhänder nicht. Ich hasse es, aber das ist immer noch die Art und Weise, wie ich mich fühle.
Zitat: sunshine:

Nicht sicher, ob wir das können, da ALLE GESCHMACKE (p. k. & q) alle storniert wurden, daher stecken sie höchstwahrscheinlich an der letzten offiziellen aufgezeichneten Halteposition vor dem BK-Ausgang fest. Aber es würde mich interessieren zu erfahren, WIE weit man die "Grenze" überschreiten kann.
Zitat deekshant:
Ken, ich habe versucht, mich zu registrieren und das physische Zertifikat in Besitz zu nehmen. Etrade-Leute, die bereits 2010 -2012 mitgeteilt haben, dass es nicht mehr angeboten/möglich ist.
-----------
Zitatende
MfG.L;)
Alles nur meine pers. Meinung, kein Kauf- oder Verkaufs-Empfehlung!
WMIH + Cooper Info lander
lander:

What is the subject matter of Docket # 12678 and w

9
04.11.19 09:25
What is the subject matter of Docket # 12678 and why is it not showing. Hmmmm
www.boardpost.net/forum/...hp?topic=14401.msg261187#msg261187
Zitat bgriffinokc:

Ich habe mir gerade die Aktenmappe angesehen und festgestellt, dass #12678 diejenige sein würde, die nach Alice' Einreichung "Motion to Withdrawal (Limited) of Reference (Filed by Alice Griffin)" folgt.

Möglicherweise ist etwas im Gange und erfordert die Aufmerksamkeit von Richter Walrath. Spielen sie wieder Spielchen mit uns?

Es sind die Dockets 12679, 12680, 12681, 12681, 12682 abgebildet.
Beitrag zum Schließen?  Rosen scheint Ameisen in der Hose zu haben!
-------------
Zitat aus: vitellom on Yesterday at 08:33:54 PM
Ich frage mich, ob jemand hier vielleicht eine Kopie von #12678 gespeichert hat?
------------
Zitat bgriffinokc:
Vit, glaube ich, dass es archiviert und gestempelt wurde und wurde dem Richter zur Überprüfung gebracht, bevor es auf den Zettel gelegt wurde.  Ich erinnere mich an ein paar Einreichungen, die in der Vergangenheit einige Zeit lang in Schach gehalten wurden, bevor sie auftauchten. Nicht für Ihre Augen, um IMO zu sehen.
-----------------------
Zitatende
MfG.L;)
Alles nur meine pers. Meinung, kein Kauf- oder Verkaufs-Empfehlung!
WMIH + Cooper Info lander
lander:

Hinweis 3: Antrag auf Abschluss von Kapitel 11 Fäl

7
05.11.19 21:04
Hinweis 3: Antrag auf Abschluss von Kapitel 11 Fälle
www.boardpost.net/forum/...hp?topic=14397.msg261115#msg261115
Zitat von: Herr_Simpson am 01. November 2019, 03:00:34 AM

Anmerkung 3: Antrag auf Schließung von Kapitel 11 Fällen Die Kapitel 11 Fälle der Schuldner sind im Wesentlichen vollständig, wobei alle Vermögenswerte zusammengelegt und alle Forderungen gelöst wurden.......

Der Trust beabsichtigt, beim Konkursgericht einen Antrag auf Schließung der Kapitel 11-Fälle der Schuldner im November 2019 mit einem für den 19. Dezember 2019 vorgesehenen Anhörungstermin einzureichen, dessen Datum geändert werden kann. ...

Ausstehende LTIs und Escrow-Marker werden storniert. Nachdem das Konkursgericht den Abschluss der Kapitel 11-Fälle genehmigt hat, bleibt der Trust für einen bestimmten Zeitraum geöffnet, um seine Geschäftstätigkeit abzuschließen. ...

Nach einer abschließenden Ausschüttung von Bargeld an die relevanten Begünstigten des Trusts werden keine zusätzlichen Ausschüttungen (von Bargeld oder Eigenkapital in der Reorganisierten WMI) vorgenommen. Wie im Plan and Liquidating Trust Agreement vorgesehen, werden die unmittelbar vor der Auflösung des Trusts verbleibenden Mittel an eine oder mehrere gemeinnützige Organisationen gespendet.

www.kccllc.net/wamu/document/...ZwK7ZZY0_3qh0lmKilaHz2dQok0qdg
--------------------------------
Zitat deekshant:
Erstellen eines neuen Threads, da er aus mehreren Perspektiven betrachtet werden muss, da es sich nicht um UW's in Bezug auf die Treuhandauflösung handelt.

Ein paar Dinge, auf die wir uns unter anderem konzentrieren sollten

1) Was bedeutet Motion to Close Konkurs Kapitel 11 für uns?
2) Was passiert mit den Ursachen von Maßnahmen/Nichtfreisetzungen, die in der GSA aufbewahrt werden?
3) Entlastung von Freigaben Dritter
4) Abtretung der Forderung von WMI als Gläubiger von WMB
5) Rechtsmittel, die zur Verfügung stehen, um unser Anliegen anzugehen.
6) Was, wenn wir Betrug auf dem Gericht beweisen können.....
7) Strafanzeige wegen Betrugs und Absprachen gegen FDIC.....
8.) Die Aufnahmeklausel der Fünften Änderung und der Vierzehnten Änderung

Wird Details zu den oben genannten Punkten erfassen, während wir weitermachen. Möchte, dass die Vorstandsmitglieder zusätzliche relevante Bedenken/unterstützende Beweise in dieser Hinsicht erfassen. Thx
++++++++++++++++++++++
Ich denke, wir müssen zuerst verstehen und dann versuchen, mit Zitaten die Möglichkeiten zu veranschaulichen, mit Erwartungen/Bedenken umzugehen.....

Artikel 3022. Schlussverfügung in Kapitel 11 Reorganisationsfall
"Inkrafttreten eines Schlussverfügung zum Abschluss eines Falles nach Kapitel 11
sollte sich nicht allein deshalb verzögern, weil die vom Plan geforderten Zahlungen noch nicht abgeschlossen sind. Faktoren
die das Gericht bei der Entscheidung berücksichtigen sollte, ob
der Nachlass wurde vollständig verwaltet, darunter (1)
ob der Auftrag zur Bestätigung des Plans zu einem
(2) ob die im Rahmen des Plans erforderlichen Einlagen
(3) ob die von der Gesellschaft vorgeschlagene Immobilie
der zu übertragende Plan wurde übertragen, (4)
ob der Schuldner oder der Nachfolger des Schuldners im Rahmen der
der Plan hat das Geschäft oder das Management übernommen.
der durch den Plan behandelten Immobilie, (5) ob die Zahlungen im Rahmen des Plans begonnen haben und (6) ob
alle Anträge, Anfechtungs- und Streitigkeiten sowie das Widerspruchsverfahren sind endgültig erledigt.

Das Gericht sollte den Fall nicht offen halten, nur weil
die Möglichkeit, dass die Zuständigkeit des Gerichtshofs liegt
in der Zukunft aufgerufen werden. Ein Schlussverfügung zur Schließung der Rechtssache
nach der vollständigen Verwaltung des Nachlasses nicht entzieht.
das zuständige Gericht zur Durchsetzung oder Auslegung seiner eigenen Rechte
und hindert das Gericht nicht daran, das Gericht wieder zu eröffnen.
den Fall aus wichtigem Grund gemäß §350(b) des Kodex. Für
Beispiel, auf Antrag einer interessierten Partei, das Gericht
kann den Fall wieder öffnen, um eine Bestellung der Bestätigung zu widerrufen.
die durch Betrug gemäß §1144 des Kodex beschafft wurden. Wenn der Plan
oder Bestätigungsauftrag sieht vor, dass der Fall bis zu einem bestimmten Datum oder Ereignis offen bleibt, weil die
wahrscheinlichkeit, dass die zuständigkeit des gerichts erforderlich ist.
für bestimmte Zwecke vor diesem Zeitpunkt sollte der Fall bis zu diesem Zeitpunkt oder Ereignis offen bleiben."
www.govinfo.gov/content/pkg/...e11-app-federalru-rule3021.pdf



Ein Schuldner in einem Fall nach Kapitel 11 hat keinen absoluten Anspruch darauf, dass die Klage auf Antrag abgewiesen wird.

Eine interessierte Partei kann einen Antrag auf Ablehnung oder Umwandlung eines Falles aus Kapitel 11 in einen Fall aus Kapitel 7 aus wichtigem Grund stellen. Im Allgemeinen, wenn ein Grund nach Ankündigung und Anhörung festgestellt wird, muss das Gericht den Fall umwandeln oder ablehnen (je nachdem, was im besten Interesse der Gläubiger und des Nachlasses ist), es sei denn, es stellt ausdrücklich fest, dass die beantragte Umwandlung oder Ablehnung nicht im besten Interesse der Gläubiger und des Nachlasses ist. 11 U.S.C. § 1112(b)
thismatter.com/money/credit/bankruptcy/...on-final-decree.htm
++++++++++++++++++
Andere Gerichte haben jedoch festgestellt, dass die Freistellungen Dritter ungültig sind, da sie außerhalb der Zuständigkeit des Konkursgerichts liegen. Siehe z.B. Underhill v. Royal, 769 F.2d 1426, 1432 (9. Cir. 1985)(ein bestätigter Plan kann keine Codebtoren freigeben); Union Carbide Corp. v. Newboles, 686 F.2d 593 (7. Cir. 1982)(per curiam)(unter Abschnitt 16 des vorherigen Insolvenzgesetzes, Codebtoren konnten nicht durch den Sanierungsplan eines Schuldners freigegeben werden.)

B. Übertragung von Immobilienvermögen auf den Schuldner
Nach der Bestätigung wird das gesamte Vermögen der Konkursmasse dem Schuldner übertragen, sofern in einem Kapitel 11-Plan oder in der Bestellung, die den Plan bestätigt, nichts anderes vorgesehen ist. 11 U.S.C. § 1141(b). Sieht ein Plan oder Auftrag diese Übertragung des Eigentums auf den Schuldner nicht vor, so werden die Forderungen der Gläubiger bei der Bestätigung nicht freigegeben. Siehe Steele v. First Nat'l Bank, 136 B.R. 278 (D.C. Kan. 1991). Im Falle eines Liquidationsplans, bei dem das Vermögen des Schuldners liquidiert und nicht unverfallbar wird, werden somit die Forderungen der Gläubiger nicht abgebaut.
corporate.findlaw.com/finance/...postconfirmation-issues.html

In § 541 ist das "Vermögen des Nachlasses" festgelegt, das dem Schuldner nach Bestätigung zusteht. Im Allgemeinen umfasst dieses Nachlassvermögen alle rechtlichen und angemessenen Interessen des Schuldners am Vermögen ab Beginn des Konkursfalls. Dazu gehören alle Klagegründe, die der Schuldner bei Beginn der Klage hätte geltend machen können oder die während der Klage nach Kapitel 11 entstanden sind und die nicht verjährt sind. Sie umfasst ferner alle Handlungsgründe, die nach der Bestätigung auftreten und die im bestätigten Plan oder im Auftrag, der den Plan bestätigt, ausdrücklich erlaubt sind. SeeEubanks v. FDIC, 977 F.2d 166, 171-172 (5. Cir. 1992)(Die Nachbestätigungsforderung des Schuldners wurde rechtskräftig verjährt, wenn der Schuldner keine Einwände oder Abwehrmaßnahmen gegen die Forderung des Gläubigers erhebt, die sich aus dem gleichen Kern operativer Tatsachen ergeben); Oneida Motor Freight, Inc. v. United Jersey Bank, 848 F.2d 414, 419 (3d Cir.), cert. abgelehnt, 488 U.S. 967, 109 S.Ct. 495, 102 L. Ed. 2d 532 (1988). [Siehe Abschnitt II unten "Zuständigkeit nach der Bestätigung"].
Zitatende
--------------------------------------------------
Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator
MfG.L;)
Alles nur meine pers. Meinung, kein Kauf- oder Verkaufs-Empfehlung!

Seite: Übersicht ... 19 20 21 22 23 25 ZurückZurück WeiterWeiter

Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen

Neueste Beiträge aus dem Mr. Cooper Group Forum

  
Wertung Antworten Thema Verfasser letzter Verfasser letzter Beitrag
35 5.178 █ Der ESCROW - Thread █ union Planetpaprika 12:44
58 51.346 Coop SK Tippspiel (ehem. WMIH) ranger100 Teras 03:07
349 198.905 Wamu WKN 893906 News ! plusquamperfekt KeyKey 16.11.19 23:19
157 81.821 COOP News (ehemals: Wamu /WMIH) Pjöngjang Camaro4me 16.11.19 22:04
12 4.757 WMI Holdings ! Gibt es eine Alternative ? Card60 speakerscorner2018 08.11.19 20:31

--button_text--