Neuester, zuletzt geles. Beitrag
Antworten | Börsenforum
Übersicht ZurückZurück WeiterWeiter
... 11011  11012  11014  11015  ...

"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

Beiträge: 282.745
Zugriffe: 20.634.947 / Heute: 5.597
Goldpreis 1.812,98 $ +0,99% Perf. seit Threadbeginn:   +131,57%
 
julian gold:

kienberg.

 
25.02.20 11:49
Morde und Hassverbrechen hat die alte Politik sicher nicht zu verantworten. Die Deutsche Politik steht mehrheitlich für eine Gesellschaft die human und bedacht miteinander umgehen soll. Dies war jahrelang Konsens und es funktionierte weitgehend. Dass das nicht immer zu 100% funktionierte und es Schieflagen gab und gibt ist gar keine Frage. Die aber kann der einfache Bürger oder auch das einfache Parteimitglied nicht selbst lösen. Dafür sind eben Partein und die Arbeit darin zuständig, Verbände, Vereine und bürgerliches Arrangement tun ihr übriges. Auch die Gerichte stehen in dieser Verantwung. Und so manches ist in einer freien Gesellschaft auch einfach hinzunehmen genauso wie man es anderen mit dem eigenen Verhalten ja ebenfalls abverlangt.

Das hier in solch einer Struktur Verbrechen als Verbrechen bezeichnet werden ist richtig und bleibt notwendig.

Die alten Parteien müssen nun zusätzlich auch noch eine Zukunft beschreiben die eben nicht mehr so aussehen kann wie die Vergangenheit. Ganz einfach weil unser gewohntes Verhalten weitgehend nicht mehr verträglich ist. Ob es Alternativen dazu gibt darf mit Recht bezweifelt werden, die Konsequenzen wenn nicht oder nicht genügend, darüber müsste in Ruhe und Vernunft gesprochen werden. Das leistet bisher noch keine Partei. Keine!

Die AfD im gesamten, von kleinen Ausnahmen abgesehen, aber schimpft nur und hat doch schon gar nicht mehr das Ziel vernünftige Lösungen zu beschreiben. Lösungen und Verhalten welches Verantwortung übernimmt. Konsequenzen die nicht egal sind.

Dazu,

Herausforderungen werden durch bestimmte Menschen und politische Teilnehmer nun entweder bestritten oder völlig überzogen und einseitig dargestellt, dann ungeeignete Wege beschrieben die Diktaturen oder Unrechtsregime nicht besser entwerfen könnten. So etwas ist für mich keine Politik sondern Willkür und Egoismus bis hin zum Verbrechen. In Teilen finde ich hier ebenfalls die AfD.

Wer sich einzig auf Menschen mit Migrationshintergrund stürzt, mit ihnen beliebig umgeht, nur seiner Ideologie verpflichtet, sich mit Diktaturen verbunden fühlt und somit 0 Prozent daran Interesse hat tatsächlich die Gründe für Flucht und Elend und damit die Fluchtursachen und damit eben die Gründe der Zuwanderung zu verstehen der muss sich vorwerfen lassen dieses Land zu vergiften und auf irre Abwege der Unmenschlichkeit zu führen.

Die AfD wiederum wünscht Deutsche Geschichte nun in neuem Licht und redet besonders die größten Verbrechen klein, sie bereitet hier somit auch völlig unbeschwert den Boden für neues und wenn es nach ihr geht, absehbar menschliches Leid weil sie keinen menschlichen Werteuntergrund hat der diesen Namen verdient. Das was sie von sich gibt in einer zweifellos schwierigen Zeit ist für ein gutes und gesellschaftliches Miteinander Gift. So löst und beschreibt geschweige analysiert man keine Probleme.
Wer so Politik macht muss sich dies von Menschen vorwerfen lassen die nicht vergessen wollen wozu Menschen früherer Zeit imstande waren und wie sie so wahnsinnig werden konnten.  
tienax:

julian gold

7
25.02.20 12:08
"...Wer sich einzig auf Menschen mit Migrationshintergrund stürzt ... hat tatsächlich die Gründe für Flucht und Elend und damit die Fluchtursachen und damit eben die Gründe der Zuwanderung zu verstehen ... "

Die Hauptursache sind die von den USA, NATO und EU ausgehenden Kriege, die Zerstörung ganzer Länder und deren millionenfacher Mord an den Zivilisten in diesen Ländern. Es sind die Waffenlieferungen der USA und EU in Kriegsgebiete, es sind die Sanktionen gegen alle möglichen Staaten usw, usw

Mit der "Zuwanderung" kommen eben auch extrem viele Verbrecher nach Europa und üben diese Verbrechen hier in immer größeren Ausmaß weiter aus. Sie werden weder bestraft noch abgeschoben.
Die Opfer werden als Schuldige gebrandmarkt.

Schuld der regierenden Politiker, die dies alles zulassen
julian gold:

Im übrigen ist in einer freien Gesellschaft

 
25.02.20 12:11
immer die Gefahr des persönlichen Scheiterns gegeben. Es braucht eben eine hohe Kompetenz bewusst Ja oder Nein zu sagen.
Und zu wissen das Freiheit auch Verführung mit allen Konsequenzen im Zweifel bedeuten kann.
Wie man es ja selbst auch anderswo praktiziert...
Der Sozialstaat hat hier sicher auch Jahrelang ein verzerrtes Bild geliefert.  
julian gold:

tienax.

 
25.02.20 12:18
Die USA und Nato.
Die immer in den schlimmsten Ländern oftmals noch schlimmeres verhindern wollten. Schau sie dir doch an diese Verbrecher dort in der " Politik "
Nur hat das verbessern nicht immer geklappt.
Darüber muss natürlich gesprochen werden. Krieg darf niemals das Mittel Erster Wahl sein.Nur diese Diktatoren in Ruhe zu lassen ist sicher keine Option.
Sonst, Herzlich willkommen Flüchtlinge.

Es ist schon so das die USA nicht nach Norwegen, Malta oder Südkorea oder auch nach Spanien etc. gehen.
Nur in Katastrophen Länder.
Und das bestimmt nicht ohne Grund.  
tienax:

Die USA und NATO

6
25.02.20 12:37
greifen jedes Land an, das sich ihnen nicht unterwirft.
Was haben z.B. die Vietnamesen den Amis getan ? Was haben die Iraker oder die Syrer den Amis getan ?

NICHTS weiter als das sie sich von Westen abgekoppelt haben und ihre Bodenschätze für ihr eigenes Volk haben wollten bzw. wollen.
Und wenn ein Volk es dennoch versucht und militärisch nicht unter zu kriegen ist, werden Sanktionen eingeleitet und die Bevölkerung langsam aus zu hungern, was übrigens auch ein Kriegsverbrechen ist,
Selbst Medikamente stehen auf den Sanktionslisten was z.B. jährlich vielen tausenden Kindern in Syrien, Iran, Venezuela  das leben kostet. Auch das ist Mord nur ein DEMOKRATISCHER und damit GUTER Mord.
Wem interessieren auch diese Kinder, fallen ja gar nicht auf bei der Menge an Menschen die von USA und NATO abgeschlachtet werden.

Wenn dann mal jemand die Kriegsverbrechen in die Öffentlichkeit trägt wie Julian Assange
wird dann zum Verbrecher abgestempelt. Die Mörder bekommen Orden. Das ist Demokratie ala Westen.


Obelisk:

@julian gold

11
25.02.20 12:47
kamm man sich ohne ausreichende Bildung in die Gesellschaft eine der stärksten Wirtschaftsnationen der Welt integrieren? Eine Beschäftigung mit den Schul und Bildungsabschlüssen der " Neubürger" entlarvt dies doch als ziemliche Sozialromantik. Ohne Bildung keine Arbeit , ohne Arbeit keine Integration.
Natürlich führt dies zu Spannungen im Zielland, wenn die " Neubürger" weit überproportional Sozialleistungen in Anspruch nehmen. Hast du dir mal Gedanken gemacht, wie die Finanzierung unseres Sozialstaates in 10 bis 15 Jahren aussieht, wenn wir nicht 21 Mio Rentner haben werden, sondern fast 30 Millionen?
Wenn wir weit weniger steuerzahlende Arbeitskräfte haben, dafür aber immer mehr Empfänger von Sozialleistungen?
Deutschland profitiert nur von Einwanderern, die ein ähnliches Bildungsniveau haben.
Wie hoch sollen die Steuern und Abgaben beim Steuer und Abgabenweltmeister noch steigen?
Warum höre ich von unseren Politikern darüber nichts. Das wäre Beschäftigung mit der Zukunft. Und das interessiert mich weit mehr, als wer wenn unmoralischerweise gewählt hat und wer neuer Kandidat wofür auch immer wird.
Wir leben in einem Land, wo ein Durchschnittsverdiener ( als Alleinverdiener)mit 3 Kindern und Frau genauso viel netto hat wie ein Hartz 4 Empfänger.
Eines der besten Sozialsysteme und gleichzeitig eines der schlechtesten Rentensysteme in der EU für Arbeitnehmer trotz Steuer und Abgabenweltmeister.
Also, wo bleibt dieses viele Geld und warum wird darüber nicht geredet. Wir haben ein Verteilungsproblem. Aber das ist ein Tabuthema. Genauso wie die finanziellen Folgen dieser Asyl und Einwanderungspolitik.


julian gold:

Es ist wahnsinnig schwer ein

 
25.02.20 13:00
korruptes Regime zu bekämpfen ohne die Bürger darunter zu treffen, stimmt.
Furchtbar ist das.
Was macht Syrien, Assad aber mit großen Teilen seines Volkes,ganz unabhängig von den Amis??? Wie steht es da mit der Verhältnismäßigkeit? Fassbomben aufs Volk, gezielte Tötungen oppositioneller, alles dokumentiert.
Was war der Irak unter Saddam Hussein ein System, wie ging er mit Opposition um ? Russland, China ?
Iran, mit den eigenen Leuten ? Willkür, Terror etc. So sieht der Alltag derer aus die andere, menschlichere Vorstellungen haben von ihrem !!! Leben.
Und wo erkennt die Partei AfD unabhängig von allem das Leid und die Gefahr der Menschen dort an ? Erkennt an das manchmal Flucht die einzige Möglichkeit ist und beschreibt dann ein weiter,
auch hier in Deutschland ? Wo beschreibt sie zudem taugliche!!!Wege diesem Grausen ein Ende zu bereiten ? ( wobei hier die anderen Partein auch nicht viel liefern)
Wie gesagt, Krieg ist nicht das Mittel Erster Wahl.Das darf es niemals sein.
Ganz ausschließen aber kann man dann nicht die Gewalt wenn die andere Seite davon ausgiebig jeden Tag aufs Neue Gebrauch macht.
Sie tut es ja ebenfalls nicht.
Auch kommt es darauf an wie ihre Vorzeichen sind, die Verhältnismäßigkeit.
tienax:

vor

9
25.02.20 13:12
den Kriegen in Syrien, Irak usw. ging es den Menschen dort gut. Sie lebten in Frieden und einem gewissen Wohlstand. Erst als  der Westen angefangen hat diese Länder mit Krieg und Sanktionen zu belegen ging es den Menschen dort elendig.
Sanktionen richten sich IMMER gegen das Volk des Staates welcher mit Sanktionen belegt wird.
Das was die Politiker benötigen bekommen sie auch mit Sanktionen, der Mensch auf der Strasse allerdings nicht. Sanktionen sind auch eine Art Krieg, welcher das gesamte Volk trifft.
Ob nun Bomben geworfen werden oder man ein Volk aushungern läßt, beides ist ein Verbrechen.
Das Aushungern (Sanktionen) ist dabei noch verwerflicher da noch brutaler und unmenschlicher.
Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem
wöchentlichen Marktüberblick
von ARIVA.DE!
E-Mail-Adresse
Ich möchte Benachrichtigungen von ARIVA.DE erhalten.
Ja, ich habe die Datenschutzhinweise gelesen und akzeptiert (Pflichtfeld).
julian gold:

Obelisk, ich habe von Anfang an nicht die

 
25.02.20 13:14
Sprüche ernstgenommen die da gesagt haben da kommen nur gut gebildete ins Land. Sorry,
das können auch nur wieder geistige Leichtgewichte ernst genommen haben. Kann auch sein, ich weiß es nicht, das da schon der erste Unsinn von Gegnern dieser Entwicklungen in Die Welt gesetzt wurde. Keine Ahnung.
Mensch ist Mensch. Vom größten Dummkopf bis zum Akademiker war da natürlich alles dabei. Ne helle Birne wie ne verdunkelte wehrt gleichsam keine Kugel ab.


Wer verfolgt oder Not leidet wird verfolgt und leidet Not.
Und flieht wenn's nicht zu ändern ist.
Würde wohl hier kaum anders machen der der nicht vollends verblödet ist.
julian gold:

Wie gesagt tienax, Assad zb. geht gegen

 
25.02.20 13:28
seine Gegner völlig unverhältnismäßig vor. Keine Macht der Welt kann so etwas legitimieren. Und die anderen hatten den Wohlstand von dem du sprichst auch nur denen gewährt die mit ihnen kooperierten.
Manchmal ist der Preis dafür zu hoch.
Nun kommen aber endgültig neue Zeiten wie man sieht. Und wenn es die freie Welt schon kaum auf die Kette bekommt dann die unfreien gleich gar nicht.
Das habe ich schon vor Jahren geschrieben und die Politik weiß auch was das bedeuten kann. Und sie muss das auch gesehen haben. Instabile Kandidaten und Unrechtsregime sind da unbeliebt in zu großer Anzahl. So eine Weitsicht aber haben die wenigsten.
Was aber daraus gelernt wird, ne intelligente Schlussfolgerung daraus ist auch nicht garantiert.
Das Problem ist das unser System auch kein Exportschlager ist. Freiheit und Recht kann man nicht essen wenn es da grundsätzlich mit der Wertschöpfung schwierig wird. Schon gar nicht der Diktator der davor noch in den Bau wandern würde samt seinem Gefolge.  
back.again:

275306/9

3
25.02.20 13:56
Realpolitik heißt ja "Realpolitik", weil sie sich an der Realität und damit an den im realen (politischen) Umfeld existierenden Sachzwängen orientiert. Ideologien haben dort dann m.E. ebenso wenig zu suchen, wie Wunschträume.
Blickt man nun auf die deutsche Politik der meinetwegen vergangenen 10 Jahre, so muss man wohl leider feststellen, dass diese mit den bestehenden (Sach-)Zwängen kaum etwas bis nichts zu tun hatte. Der deutsche Staat zog stets das Scheckbuch, um Teppiche zu bezahlen, welche das auch selbst angerichtete Desaster verdecken sollten. Soweit ja i.G. nichts Neues, "nur" der finanzielle Umfang dieser Geschenke explodierte. Dann kam auch noch der Herbst '15, Deutschland stellte sich so beinahe gegen alle europäischen Partner, ohne auch nur auf den Gedanken zu kommen, was dies für die dt. Bevölkerung, das dt. Polit-/Parteiensystem und das integrative Europa-Projekt bedeuten würde. Und nun treibt das Kind beinahe reglos im Brunnen.
Vielleicht ja alles gut gedacht (und gemeint), definitiv unter'm letzten Strich aber sehr schlecht gemacht !
Und der Obelisk bringt's in #275306 mit der Frage "Also, wo bleibt dieses viele Geld und warum wird darüber nicht geredet ?" m.E. auf den Punkt: Wo sind die in den vergangenen 2 Jahrzehnten explosionsartig angestiegenen Einnahmen aus Steuern und Abgaben ?!  

Lange Rede, kurzer Sinn: In ca. 2 Monaten wird die CDU 'nen neuen Boss bekommen haben. Insbesondere anhand der medialen Reaktionen auf diesen neuen Chef wird man (vorausgesetzt, man selbst hat genügend Abstand) erkennen können, wohin dieses Land driften wird. Für so einige wird dies dann wohl nicht mehr, und nicht weniger als "Alles oder nichts" bedeuten. Aber so oder so: Der Krampf wird aller Wahrscheinlichkeit weitergehen, die Reparatur des bislang schon zerschlagenen Porzellans wird Jahre, wenn nicht gar Jahrzehnte dauern, so dies denn überhaupt (noch) möglich sein sollte. Die Perspektiven also mehr als düster, insbesondere dann, wenn es tatsächlich zu einem wirtschaftlichen Offenbarungseid kommen sollte.

Die Hölle macht man sich oftmals selbst, und eben genau das haben "wir" getan !
pfeifenlümmel:

In Insbruck

 
25.02.20 14:28
zwei Italiener am Virus erkrankt.
pfeifenlümmel:

zu #312

 
25.02.20 14:29
sehe, ein n fehlt ( langsame Tastatur).
Silverhair:

Julian, tut es Dir nicht langsam weh

9
25.02.20 16:52
Deinen Quatsch zu schreiben?
Assad bombardiert doch nicht sein Volk.
Das hauen Deine ach so unschuldigen Parteien raus, die auf Biegen und Brechen Assad stürzen wollten und immer noch wollen. Er bekämpft den Feind. Blöd nur, dass der unser Freund ist.
Assad geht überhaupt nich unverhältnismäßig vor. Wenn ich dort das Sagen hätte, kämpfte ich wie die GIs. ... In 3 Tagen wären die Türken raus, in 5 die Amis. Vergleiche mal eine von Syren und eine vom Ami eingenommene Stadt - Ergebis ist das Selbe - nur marschiert der Ami durch und läßt sich nicht von -zig "Friedenspausen" zum nachladen stoppen.
Relativiere mal!
Oder heute: "AfDler stellen mehr Verschwörungstheorien auf als der Rest."
Na Gott sei Dank! Wenigstens jemand macht sich Gedanken über den vorgebeteten Ruf von der Kuppel des Reichstages. Bei dem was da ausgeheckt wird, muß man mit Allem rechnen - und mit dem Schlimmsten zuerst.
Die Entwicklung ist weder Zufall noch Magie. Sie entwickelt sich.
Auch die AfD hat sich aus irgendwas entwickelt und schwamm nicht nur so daher.
Das Volk ist unzufrieden. Und es bekommt keine Antworten, sondern ständig neue Feinde, Beschränkungen bis Begriffs-Verbote. Das bleibt doch nicht ohne Wirkung.
Ich sagte schon: Seit ich die Politik beobachte, sind die Themen der BRD immer die ungelöst Gleichen.
Die Wahlen zeugen von der Hilflosigkeit. Es weiß doch niemand was er wählen soll.
Sind wir ehrlich: Es sind ALLES Protestwahlen!  Nichts mit Überzeugung und Glauben an irgendjemand.
Silverhair:

Und ich finde es verantwortungslos

9
25.02.20 17:17
und Ausdruck von nichtstuender Hilflisigkeit, berichtet man zynisch über Opfer des Virus.
Nüchterne Zahlen stellen Menschen dar, haptsächlich gehts aber um Wirschaft, Wachstum, Konjunktur.
Vllt noch um die Goldpreisentwicklung.
Nichts von Vorbeugung, Risikogruppen, Verhütungsmaßnahmen.
Ich habe schon prophezeiht, dass es in Dtl KEINERLEI effektive Schutzmaßnahmen geben wird!
Es fängt ja schon an sich zu bewahrheiten.
Wir besitzen doch überhaupt nicht die Mittel oder den Willen dem Virus entgegenzutreten.
Wenn ich lese: "Gebiete isoliert" und die brezelnagelblöden dt Kommentare dazu, weiß ich, wo des dt. Hirns Heimat ist. Ich habe ähnliches vor Jahren geschrieben, als es um die AKWs - und einen Unfall dort  ging.
Wir werden sehen, wie sich die Isolation von Italiens größtem Wirtschaftsgebiet auswirkt.
Und ob sich diese Isolation überhaupt bewerkstelligen läßt.
Und seid gewiss: in Bayern fängt es an - in Zentren. München abgesperrt. Keiner rein, keiner raus ...
Ich weiß: Auch jetzt denkt man - "Der spinnt". Nur die Vorstellung dieser Isolation (natürlich AfD Verschwörung) müßte Angst und Schrecken verbreiten.
Aber dazu sagt man ja "ideotisch-püschologisch" Nichts. Soll ja keiner paniken.
Hilfreich könnte zB sein:
Statistiken über die bisherigen Opfer - Alter, Vorerkrankungen, Immunisierung durch Grippeimpfe.
Absagen von Großereignissen - DA würden erstmal überhaupt die Leute munter, dass wirklich was kommt. Aber bisher...
Wir marschieren mit dem Virus genau so, wie mit der Umweltverschmutzung oder dem Raubbau.
Getreu Merkel: "Weiter so !"

(Heute früh erklärte man im TV, wie die Eltern mit dem Autoanschlag bzgl der Kinder umzugehen haben: Möglicht wenig und sachte.
Da dachte ich: Aha, so wie in Hanau.... Dort überschrien sich tausende Politdarsteller um den lautesten Kommentar...)
charly503:

wat liest denn Du, Silverhair,

 
25.02.20 17:46
dessen Krempel? Wollte schon fragen woher Du solchen Müll denn holst!
Mamba:

Libyscher Innenminister

15
25.02.20 17:49
will US-Truppen ins Land holen , welche für Stabilität im Land sorgen sollen . Libyen einst wegen seines Wohlstands als die "Schweiz Afrikas" bezeichnet, gilt  heute als Paradebeispiel für einen "gescheiterten Staat". Zuerst lassen sie sich von Killary , Franzosen und Briten ihr Land zerstören und nun betteln sie um Rückkehr der Verbrecher . Da holen sie sich die Richtigen Beschützer . Unglaublich diese Deppen . Ausgerechnet jene, die überall Chaos stiften, sollen nun die Feuerwehr spielen ? Dieser Innenminister, ist nämlich einer der Quislige, die von der Nato  eingesetzt wurden, nach dem sie Libyen in die Steinzeit gebombt hatten. Wieviele US-Dollar hat man Fathi Baschagha dafür geboten ?
Unter dem bösen Diktator Muammar al-Gaddafi war Strom kostenlos für alle Bürger.
Es gab keine Zinsen auf Kredite. Die staatlichen Banken vergaben Darlehen an alle Bürger zu null Prozent Zinsen per Gesetz.
Ein Heim/Zuhause zu haben galt als ein Menschenrecht in Libyen.
Alle Frischvermählten in Libyen erhielten 50.000 US-Dollar. Dieses Geld sollte den Menschen ermöglichen ihre erste Wohnung zu kaufen. Die Regierung wollte so zum Start einer Familie beitragen.
Bildung und medizinische Behandlungen waren frei in Libyen. Bevor Gaddafi an die Macht kam konnten nur 25 Prozent der Libyer lesen. Heute liegt die Zahl bei 83 Prozent.
Wollten Libyer in der Landwirtschaft Karriere machen, erhielten sie Ackerland, eine Bauernhaus, Geräte, Saatgut und Vieh als Schnellstart für ihre Farmen und das alles kosten- los.
Wenn Libyer keine Ausbildung oder medizinische Einrichtungen finden konnten die sie benötigten, hatten sie die Möglichkeit mit der Hilfe staatlicher Gelder ins Ausland zu gehen. Sie bekamen 2.300 USD im Monat für Unterkunft und Auto gezahlt.

Wenn ein Libyer ein Auto kaufte, subventionierte die Regierung 50 Prozent des Preises.
Der Preis für Benzin in Libyen war 0,14 $ (12 Rappen oder ca. 0,10 Euro) pro Liter.
Libyen hat keine Auslandsschulden und ihre Reserven in Höhe von 150.000.000.000 $ sind jetzt weltweit eingefroren und wohl für immer verloren - auch das viele Gold ist weg .
Ein Teil jeden libyschen Öl-Verkaufs wurde direkt auf die Konten aller libyschen Bürger gutgeschrieben.
Mütter die ein Kind gebaren erhielten 5.000 US-Dollar.
25 Prozent der Libyer haben einen Hochschulabschluss.
Gaddafi startete Das "Great-Man-Made-River-Projekt" in Libyen .Es ist das weltweit größte Trinkwasser-Pipeline-Projekt für eine bessere Wasserversorgung von Bevölkerung und Landwirtschaft und er wollte eine nordafrikanische Goldwährung einführen .

Gott sei Dank haben Nato und Rebellen das libysche Volk vom Wohlstand  befreit.
tienax:

Mamba

10
25.02.20 18:01
du hast die Lage zu Libyen vollkommen richtig wieder gegeben.

Nicht die Libyer wollen die US Truppen (genauso wenig wie das polnische Volk, und und und) sondern gekaufte Politiker, die das Land und vor allem die Rohstoffe den Amis und ihren Marionetten in den Rachen schmeißen wollen.
Siehe doch auch in der Ukraine, gekaufte Politiker haben das ukrainische Volk zu Bettlern gemacht, das Land an die Amis verscherbelt, und die deutschen und europäischen Politiker bejubeln das auch noch (da auch sie gekaufte Marionetten sind ohne jegliche Ehre und Anstand) ich könnte jeden Tag kot...
tienax:

Leute

8
25.02.20 18:05
wie  julian gold und co sollten doch einmal in solch ein von den Amis und der EU demokratisiertes Land für nur einen Monat leben. Sie wären entsetzt über die Verbrechen des Westens.  
Silverhair:

Libyen

6
25.02.20 18:26
Ist dort nicht der Haftar auf dem Vormarsch?
Soweit mir bekannt, stehen die Amis, Russen, Griechen und die Anrainer auf dessen Seite.
Türken, Franzosen und im Schlepptau die EU auf der Anderen.
Und die haben doch nur kriegsverlängernde Konferenzen und "humane Nachladepausen" im Sinn.
Herrschen tun sie über paar Punkte im Land.
Mir scheint (Verschwörungstheoretiker wie ich neuerdings bin) das ist eine Albtraum-Ente unserer Medien und der "Regierung Libyens".
Die wollen einen Stützpunkt neben ihren "Regierungsbunker", damit sie nicht vollständig rausgeworfen werden.
Der Ami kommt billiger ans Ziel, unterstützt er Haftar oder macht einfach nichts.
Libyen - das Land in dem die EU gegeneinander Krieg führt. Und das wird sich noch quer durch Afrika zuehen. Im Krieg um Kolonien Teil 2.
nanny1:

10 Mrd. Für das Klima

 
25.02.20 19:42
Und seitdem 3 "Unfälle" die ich ausbaden muss...

Soll ich statt im Tanga lieber mit einem riesen Rucksack kommen 😎

Danke für die "Jetzt zeige ich dir was ich kann" Retoukutsche - mit dem Ravlin habt ihr ja nochmal schön Schwung geholt...

www.dw.com/de/danke-f%C3%BCr-die-spende-herr-bezos/a-52436700
Scheinwerfer.:

Die Aktienmärkte wollen

 
25.02.20 19:43
nicht plunschen Obwohl es das Investment schlecht hin ist. Wo soll ich beim Negativtins nur hin flüchten? Meine Rechnung geht nun nicht mehr auf, da der FED Zauberer seinen Stab etwas schneller schwingen tut. Eine Verschuldungskrise bahnt sich offenbar eher an, da der Wolf ständig in die Hacken zu beißen und schnappen versucht <
nanny1:

Aha und wo sind die günstigen Einhörner

 
25.02.20 19:52
Von den du berichtest? Ich kenne nur aussortierte Titel, die noch attraktiv sind.
pfeifenlümmel:

zu #317

7
25.02.20 19:59
Gaddafis hatte die Absicht, eine  afrikanischen Währung zu schaffen. Das allerdings hätte die Franzosen in ihrem immer noch in Afrika praktiziertem Kolonialismus geschadet. Gaddafi wollte mit seinem Gold aus den Ölexporten  eine panafrikanische Währung schaffen. Er wollte den frankophonen afrikanischen Staaten eine Alternative zum Französischen Franc (CFA) bieten.  Der Franc CFA wird von der  französischen Zentralbank bestimmt. Das alles wurde von Gaddafi gefährdet und sollte beendet werden.

Entsprechend drängte ( 10. März 2011)  Nicolas Sarkozy die EU und die NATO zu einer Militärintervention.
Afrika ( Rohstoffe, Gold, Diamanten) durfte nicht in die Hände von Gaddafi fallen.
nanny1:

So, heute CL

 
25.02.20 20:05
Puigdemont vs Flick - oder 😇

Seite: Übersicht ... 11011  11012  11014  11015  ... ZurückZurück WeiterWeiter

Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen

Neueste Beiträge aus dem Goldpreis - Gold Forum

  
Wertung Antworten Thema Verfasser letzter Verfasser letzter Beitrag
28 16.230 Gold und weitere interessante Anlagemöglichkeiten. spgre Jupiter11 16:59
22 10.837 Die besten Gold-/Silberminen auf der Welt Bozkaschi Silversurfer76 16:59
12 3.486 Barrick Gold 2.0 Meiertier1 Turbobaba 15:55
352 282.744 "Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!" maba71 farfaraway 14:05
2 33 Argo Gold : jede menge Gold und Sprott ist dabei zorrro TheNextRevolution 13:07

--button_text--