Warum gerade OTI?

Beiträge: 45
Zugriffe: 9.498 / Heute: 2
On Track Innovat. 0,29 $ -3,33%
Perf. seit Threadbeginn:   -99,80%
 
AZEGO AG
kein aktueller Kurs verfügbar
 
Mühlbauer 37,70 € +0,80%
Perf. seit Threadbeginn:   -60,97%
Warum gerade OTI? hartmoney
hartmoney:

Warum gerade OTI?

 
12.09.00 18:46
#1
Warum gerade OTI ?

Seit nunmehr fast 10 Jahren ist OTI führend im Markt der kontaktlosen SmartCards mit den innovativsten Ideen und Implementationen. OTI beschäftigt eine Gruppe kompetenter, dynamischer und innovativer Ingenieure mit reichhaltiger Erfahrung in der Kontaktlos-Technologie.

Spezialisiert nur auf kontaktlose Technologie, ist OTI sehr konzentriert darauf, seinen Partnern und Kunden kontaktlose Innovationen zu bieten, die zu so ziemlich jedem Bereich des täglichen Lebens heute und in einigen Jahren passen.

Es ist bekannt, dass OTI über die weltführenden kontaktlos SmartCard-Technologien verfügt, wie an den folgenden Features zu sehen ist:


Programmierbare Mikroprozessor-Funktionalität - Multi-Anwendung-SmartCards enthalten ein Betriebssystem ("OS"), bei dem ganz einfach neue Anwendungen eingefügt und vorhandene aktualisiert werden können. Bis zu 16 verschiedene virtuelle Karten ermöglichen bis zu 16 unterschiedliche Anwendungen mit einer Gesamtzahl von 256 Dateien durch Unterstützung von OTIs markengeschützter SmartCard-Plattform EYECON(tm). ASIC-basierte Implementationen mit fixierten Funktionen können diese Ebene an Funktionalität nicht bieten, weil die Programmierung fest verdrahtet oder eingebrannt wird, wenn der ASIC hergestellt wird.


Fortschrittliche Lesegeräte-Technologie - OTIs abgestimmtes Antennen-System verwendet die Energie aus der RF-Übertragung effizienter, als das mit resonanten Antennen-Systemen möglich ist. Als Ergebnis davon ist OTIs abgestimmte Antennenplatine in der Lage, einen eingebauten Mikroprozessor zu betreiben, ohne dass eine Batterie notwendig wäre, was zu einer besser verwendbaren Karte führt.


Erweiterte Übertragungssicherheit - Die OTI-Karte kann einen Mikroprozessor zum Einsatz bringen, der komplexe Verschlüsselungsalgorithmen einschließlich DES, Triple-DES, RSA und Elliptic Curve Cryptography (“ECC") verarbeiten kann und zusätzlich noch die Datenverschlüsselung bei der Übertragung von Informationen zwischen der Karte und dem Lesegerät. Während einfache Verschlüsselung für nicht-finanzielle Transaktionen ausreichend sein wird, werden sensiblere finanzielle Anwendung eine höhere Sicherheit verlangen, die nur durch die komplexe Kryptografie in der OTI-Lösung geboten wird.


Optimale Dual-Interface-Karten-Funktionalität - OTI hat die EYECON(tm) MultiCard patentiert, die duale Kontakt/kontaktlosen Betrieb auf einer Karte ermöglicht (auch als “Combicard" bekannt). OTI ist davon überzeugt, dass es das einzige Unternehmen ist, das eine praxiserprobte Combicard besitzt, auf der Kontakt- und kontaktlose Betriebsmodi den gleichen Mikroprozessor und das gleiche OS nutzen. Die EYECON(tm) MultiCard ermöglicht es, dass eine installierte Basis von Kontakt-Terminals nach und nach auf OTIs kontaktlosen Betrieb umgestellt werden kann, ohne Beseitigung der vorhandenen Terminals und Backoffice-Datenverarbeitungsinfrastruktur.


Schnelle Integration von neuen Mikroprozessor-Designs - OTI bietet Schlüsselflexibilität und schnelle Implementationsmöglichkeiten für SmartCard-Projekte. OTIs patentierter Antennen-Interface-Chip ermöglicht es dem Unternehmen, seine kontaktlose SmartCard-Technologie an jeden SmartCard-Mikroprozessor und jedes SmartCard-Betriebssystem in ein paar Wochen anzupassen! Für diese innovative Lösung erhielt das Unternehmen die begehrte Auszeichnung ESCAT '98 für “die innovativste Lösung für SmartCards des Jahres 1997", im September 1998. OTI ermöglicht den Betrieb der Datenverschlüsselung und -verarbeitungsmöglichkeiten der neuesten SmartCard-Mikroprozessoren in Kontakt/kontaktlosem Format für Pilotprojekte in ein paar Wochen mit minimalen Kosten. Wenn die Projektnotwendigkeiten festliegen und der Betrieb des Mikroprozessors validiert wurde, kann OTI eine Single-Chip-Lösung zu attraktiven Preise bieten.


Modularität - OTI hat ein programmierbares Antennen-Interface patentiert, vermarktet unter dem Namen OTI Insight (Markenname), das leicht auf verschiedene Modulation-Standards, einschließlich dem kommenden ISO14443 Type B Standard für Näherungs-Karten angepasst werden kann. Die Kombination eines programmierbaren Antennen-Interface mit einem Multi-Anwendungen-Mikroprozessor liefert optimale Flexibilität bei der Anpassung von OTI-Technologie an das wachsende Universum der SmartCard-Anwendungen und Standards.


Einsatz der vorhandenen Produktionsinfrastruktur - OTIs EYECON(tm) UniCard Transpondermodul-Konfiguration verzichtet auf eine in der Karte eingebaute Antenne und ermöglicht das Produzieren von kontaktlosen Karten auf vorhandenen Produktionsstraßen für Kontakt-Karten, was zu substantiellen Kosteneinsparungen und konkurrenzfähigen Preisen führt.


Biometrische Benutzererkennung - OTIs Lösung ermöglicht die Nutzung biometrischer Sicherheit. Die Überprüfung biometrischer Informationen, wie dem Fingerabdruck, basiert auf Informationen, die auf der Karte gespeichert sind, statt auf einem Bild in einer nachgeschalteten Datenbank. Die Fähigkeiten der Biometrie für eine “positive" Erkennung zwischen Karte und Besitzer zu nutzen ist besonders dann wichtig, wenn es um Anwendungen wie ATM-Banking und elektronische IDs geht. Da biometrische Daten auf der Karte und nicht in einer zentralen Datenbank gespeichert werden, wird die Privatsphäre des Benutzers nicht berührt.


Erweiterte passive Antenne - Die Einstellungscharakteristiken von OTIs abgestimmten Antennen-Systemen erlauben zwischen der Antenne des Lesegerätes und Platine des Lesegerätes einen Abstand von wenigen Zentimetern bis zu 35 Meter, über ein Coax-Kabel. Das Lesegerät kann entfernt von der Antenne in einem sicheren Bereich aufgestellt werden, wo es leichter wartbar und vor Vandalismus und elektrischen Interferenzen geschützt ist.

Dieses Feature ist nützlich bei Anwendung wie Tankstellen, wo elektrische Interferenz in der Nähe flüchtiger Substanzen, in den meisten Ländern, in denen OTI arbeitet, strengen Regelungen unterworfen sind. Unternehmensanforderungen bestimmen auch Konfigurationen wie die Verbindung mehrerer unterschiedlicher Antennen zu einer Terminaleinheit, um Kosten zu sparen.


Anti-Kollision-Features für Hochgeschwindigkeitsanwendungen - OTIs kontaktlose Technologie bietet die Möglichkeiten des Anti-Kollision-Management, wobei der Benutzer benachrichtigt wird, sobald zwei Karten gleichzeitig ausgegeben werden sowie Anleitungen für den Benutzer, Datenlesen und -schreiben einer spezifischen Karte zuzuweisen.


Stabiler Temperatur-Betrieb - Im Gegensatz zur kontaktlosen Technologie mit resonanten Schaltkreise für die Übertragung, heizt OTIs Technologie den Chip während des Betriebs nicht auf. Als Ergebnis davon können OTIs kontaktlose Karten konstant innerhalb eines magnetischen Feldes arbeiten, ohne die Karte und das System zu überhitzen.

Warum kontaktlose SmartCards?

Industrieexperten und Analytiker sind sich einig, dass kontaktlose SmartCards zu der dominierenden Technologie für den Massenmarkt der Anwendungen von SmartCards werden.


Fast beliebige Formgebung für Karten/Tags - Anders als die Kontakt-SmartCard, die per Definition die physikalischen Abmessungen der alten Kreditkarte mit Magnetstreifen haben muss, kann die kontaktlose SmartCard in praktisch jeder Form und Größe (einschließlich der einer Kreditkarte) gebaut werden, da es keine Notwendigkeit für physikalischen Kontakt zwischen der Karte und dem Lesegerät gibt. Die Vorteile sind enorm, da das Aussehen der Karte so gestaltet werden kann, dass jede Anwendung und jeder Benutzer zufrieden gestellt werden kann. Zum Beispiel: Armbanduhr, Schlüsselanhänger, Ring usw.


Längere Nutzungsdauer - Kosteneffektiv - Da es keine beweglichen Teile und keinen physikalischen Kontakt zwischen Karte und Lesegerät gibt, können diese Karten erheblich länger eingesetzt werden, als es mit Kontakt-Karten möglich wäre. Die finanziellen Vorteile des Systembetreibers sind offensichtlich: Die Karten müssen nicht so oft ersetzt werden. Das spart Karten und die damit zusammenhängenden logistischen Kosten.


Schnellere Übertragung - Die Baudrate der kontaktlosen Karten liegt bei 106 Kbps gegenüber 9,6 Kbps bei Kontakt-Karten und ist damit 10 mal schneller. Die typische Übertragungsgeschwindigkeit von konSmartCards bei Massentransporten liegt zwischen 0,1 und 0,3 Sekunden. Das ist einer der Gründe, warum Betreiber von Massentransporten die kontaktlose SmartCard einsetzen, um eine hohe Anzahl von Übertragungen in kurzer Zeit zu erreichen.


Einfach zu benutzen - Die kontaktlose SmartCard ist benutzerfreundlicher als die Kontakt-Karte. Es gibt keine Notwendigkeit die Karte in einen Schlitz zu stecken und das auch noch nur in eine bestimmte Richtung, wobei aber vier möglich sind. Sie kann “nebenbei" benutzt werden, ohne am Lesegerät anhalten zu müssen. Es ist ein echter Vorteil für ältere Menschen und Kinder, die sich mit dem Einfädeln der Karte nicht abmühen müssen.

Da die kontaktlose SmartCard einfach eine Armbanduhr sein kann, ist der Komfort noch größer, weil Sie zum Beispiel keine Geldbörse mit sich herumtragen müssen (am Strand oder Swimmingpool beispielsweise).

Kinder, die normalerweise keine Geldbörse mit sich herumtragen, bekommen einfach eine kontaktlose Schlüsselkette um den Hals.


Kein Vandalismus - Kontaktlose SmartCard-Systeme sind die beste Lösung für das Problem des Vandalismus. Da es keine Schlitze und keine beweglichen Teile gibt, bestehen auch keine Angriffspunkte an Straßenzählern, Verkaufsmaschinen, ATMs und öffentlichen Telefonen. Das bedeutet, dass kontaktlose SmartCard-Systeme enorm Wartungskosten für den Systembetreiber einsparen, im Vergleich zu gleichen Kontakt-Systemen mit SmartCards.


Zuverlässigere Übertragung - Es ist heute bekannt, dass die Verhinderung des Kontakts zwischen der Karte und dem Lesegerät die Zuverlässigkeit und Genauigkeit der Übertragung im Vergleich zu bisherigen Kontakt-SmartCards erhöhen .

Tatsächlich eliminieren kontaktlose SmartCards Probleme, die bei Konatkt-SmartCards häufig auftreten, wie: statische Elektrizität, fettige Finger auf den Kontaktflächen, Eisschicht auf dem Kontaktmodul an kalten Orten, Korrosion der Kontaktmodule in feuchten Bereichen usw.


Zusätzliche Sicherheit - Mit OTIs Mikroprozessor-basierter kontaktloser SmartCard ist die Sicherheit nicht nur gleich wie bei den fortschrittlichsten Kontakt-SmartCards, sondern es gibt noch eine zusätzliche Sicherheit durch die kontaktlose Übertragung der Daten.


Warum gerade OTI? dutchy
dutchy:

@Hartmoney Woher weisst Du das alles ???? :-)) o.T.

 
12.09.00 19:18
#2
Warum gerade OTI? HeinBlöd
HeinBlöd:

Hab auch noch ne kleinigkeit gefunden

 
12.09.00 23:35
#3
Mit Quellenangabe unten:
OTI gewinnt angesehenen ESCAT Preis

[09.09.2000 - 12:02 Uhr]


Rosh Pina (ots-PRNewswire) - OTI, Pionier im Bereich der auf
Mikroprozessor basierenden kontaktlosen Chipkartentechnologie, hat
heute den angesehenen ESCAT Preis für "Die Beste innovative
Leistungen bei der Entwicklung von Chipkarten im Jahr 1999" erhalten.

Der Preis, der seit 1988 jährlich verliehen wird, wurde bei der
diesjährigen European Smart Card Application & Technology (ESCAT)
Konferenz in Helsinki überreicht. Ronnie Gilboa, Vice Präsident,
Forschung und Entwicklung bei OTI, erhielt den Preis vom ESCAT
Vorsitzenden, Juhani Saari, für die Entwicklung eines auf
Mikroprozessoren basierden Combi-Moduls, eine Chipkarte, die sowohl
Kontaktpolster als auch eine kontaktlose Antenne enthält.

"Dieser Preis ist ein großer Erfolg für OTI und Ansporn für die
Zukunft zugleich. OTI wird sich stets bemühen, das Alltagsleben im
21. Jahrhundert zu vereinfachen und dabei auch seinem Ruf als
Marktführer in der Chipkartentechnologie stets gerecht zu werden",
sagte Ronnie Gilboa zur Preisverleihung.

Industrieanalysten sehen das Combi-Modul als technologischen
Durchbruch im Markt für kontaklose Chipkarten. "Der einzigartige
Entwurf löst das Problem von Kontaktpolstern, die das
elektromagnetische Feld blockieren", so Ronnie Gilboa weiter.
Zusätzlich wird es mit dieser Lösung möglich die Karte, Magnetstreife
und andere Technologien zu prägen, ohne die Antenne auf der Karte zu
beschädigen.

Bitte beachten Sie: ein Bild für diese Presseinformation ist
erhältlich in Ihrer Fotoabteilung.

OTI

On Track Innovations (OTI) wurde 1990 gegründet und hat seither

im Bereich der kontaktlosen Chipkartentechnologie Pionierarbeit
geleistet. Seitdem hat die Gesellschaft unzählige Anwendungen und
Lösungen für die verschiedensten Anwendungsbereiche entwickelt, wie
z.B. die elektronische Geldbörse, Massentransit, Parken,
Benzinverwaltungssysteme, Loyalitätsprogramme, Identifizierung und
Sicherheitssysteme. Die Gesellschaft erhielt den angesehenen ESCAT
Preis für "Beste innovative Leistungen bei der Entwicklung von
Chipkarten bereits im Jahr 1997".

ots Originaltext: OTI
Im Internet recherchierbar: recherche.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:
Hr. Steffan Williams Director, Investor Relations -
Europe Thomson Financial Investor Relations

Warum gerade OTI? Goldzwerg
Goldzwerg:

Kaufen oder nicht

 
12.09.00 23:46
#4
Was sagen mir die Texte soll ich kaufen oder nicht? Wo ist das Kursziel. Jede kleine Aufwärtsbewegung wird wieder zu nichte gemacht.
Warum gerade OTI? auf geht´s
auf geht´s:

Hi Goldzwerg, wenn du einen Goldhaufen bekommen

 
12.09.00 23:50
#5
möchtest, bleibst du lieber draußen und investierst in den Marktführer ACG!!!

AUF GEHT`S
Warum gerade OTI? Goldzwerg
Goldzwerg:

Habe gekauft

 
12.09.00 23:55
#6
Habe schon einmal gekauft für 22, was soll man tun nachkaufen oder alles über Bocht werfen?
Warum gerade OTI? dutchy
dutchy:

@auf geht's, hoffentlich hast Du Dich da besser

 
13.09.00 00:00
#7
informiert als mit MYC.

Good Trades

Dutchy
Warum gerade OTI? auf geht´s
auf geht´s:

@Dutchy Ich hatte OTI vor ein paar Monaten bei

 
13.09.00 00:18
#8
15 E gekauft und mich dann wahnsinnig gefreut als sie bis über 30 E gestiegen waren binnen kurzer Zeit.
Hatte dann auf die Bekanntgabe eines Deals mit CheungKong gewartet und auf die aktuellen Zahlen.
Von da an gings bergab - habe bei 24 verkauft und bis heute nicht bereut.
OTI ist sicherlich nicht verkehrt, allerdings irgendwie auch zuviele Pusher drin, bzw. Leute die den Wert gerne bei 50-60 E sehen würden. Klar, wäre auch schön. Aber immer mit der Ruhe. Die gehen wahrscheinlich auch ihren Weg, aber sicherlich etwas langsamer als ACG.
Würde glatt wetten, das ACG gegenüber OTI bis zum Jahresende prozentual mehr zulegt ;-)
Weiterhin interessant ist auch CE-Consumer, die mit ihrer virtuellen Chip-Börse eine wahnsinns Steigerung hinlegen.

Diese beiden ziehe ich OTI, zumindest zur Zeit, eher vor. Wie gesagt, zuviel Pusher und Dummschwätzer, und außerdem kaum News seit langer Zeit von OTI !!!

Aber wie heißt es doch so schön:
Jeder ist seines Glückes Schmied,
aber nicht jeder hat ein schmuckes Glied ! :-)
( Sorry für diese Schweinerei )


Gute Nacht

AUF GEHT`S
Warum gerade OTI? hartmoney
hartmoney:

Antwort !

 
13.09.00 09:16
#9
Habs auf deren Homepage gelesen!Fand den Artikel sehr interessant und hab ihn ins Forum gelegt.Finds manchmal schade , wenn es Leute gibt , die einfach ein Urteil über ein Unternehmen fällen , obwohl sie sich noch nie so richtig mit dem Unternehmen beschäftigt haben!
OTI ist bei dem derzeitigen Kurs ein absoluter Kauf!Man sollte sie mindestens bis 2003 halten , um sich später nicht darüber zu ärgern.
Warum gerade OTI? Pieter
Pieter:

Hallo "auf geht's", auch wenn ACG noch etwas

 
13.09.00 10:26
#10
größer ist als OTI (Umsatzmässig) www.acg.de/
Niemand hat gesagt, das mit OTI schon nach kurzer Zeit das große Geld kommt.
Die Verbreitung des Systems dauert nun mal etwas Zeit. Passende Kartenleser stehen nun mal nicht von heute auf morgen in U-Bahnhöfen und in Banken.
OTI macht es genau richtig, erst über Kooperationen die Infrastruktur schaffen für das eigene System und danach kommen dann die Umsatzsteigerung durch wachsende Nachfrage nach den Karten. Ist halt eben etwas fürs liegenlassen. Aber das wird doch auch immer wieder in Threads zu oti betont.

Mit CE Consumer hat oti aber nur wirklich nichts zu tun. CE Consumer stellt nichts her, entwickelt auch nichts, sondern ist doch sowas wie ein Großhändler für Chips, mag sein auch für smartcards.

Ansonsten bleibt es bei der Kursentwicklung wie gehabt, der Kurs wird weiter
gedrückt wegen der Verkäufe des VC Gebers Astra. Das wird wohl auch noch einige Zeit so bleiben. Laut WO board steigt Astra bis Ende/00 komplett aus, und das sind immerhin noch einige hundert-"Dausend" :-) Papiere. Hab leider jetzt den Link zu Astra nicht da, ist so ein Bindestrichdoppelname.

Und noch schnell meine Meinung zu dem Escat Preis. Oti hatte schon 97 den Preis erhalten und nun erneut in 99. Ich denke, deren Technologie kann da doch wohl nicht so schlecht sein, auch wenn oti manchmal als kleine Garagenfirma in Israel betitelt wird.
Ich bin überzeugt, Qualität wird sich durchsetzen.
Wie gesagt, abwarten, immerhin geht ja auch dabei die Spec-Frist rum.

gruß
Pieter
Warum gerade OTI? hartmoney
hartmoney:

Können diese Umsätze stimmen??

 
22.09.00 18:12
#11
Börse Letzter Stücke Änderung Änderung Vortag Kursspanne Zeit
Frankfurt  11.60 170 -2.68%  
11.92 11.10 - 11.65 17:51:03
XETRA  11.80 800 -0.42%  
11.85 11.12 - 11.80 17:48:48
Berlin  11.75 2093 -1.26%  
11.90 11.20 - 11.80 17:39:42
Stuttgart  11.40 100 -3.80%  
11.85 11.20 - 11.75 17:25:05
München  11.44 25 -3.87%  
11.90 11.44 - 11.70 10:02:09
Hamburg  11.45 350 -7.29%  
12.35 11.45 - 11.55 09:24:12
Bremen  11.20 393218 -5.88%  
11.90 11.20 - 11.60 17:56:07

 
Börse Tag-stk Bid Stücke Bid-Ask Ask Stücke
Frankfurt  36686 11.50 -  12.00 -
XETRA  35376 11.60 1800  11.80 2613
Berlin  4915 11.50 -  12.00 -
Stuttgart  1100 0.00 -  0.00 -
München  420 11.00 -  12.00 -
Hamburg  410 11.50 -  12.00 -
Bremen  100 11.20 -  12.00 -
           

Warum gerade OTI? hartmoney
hartmoney:

Mein Augenmerk gilt für Bremen! o.T.

 
22.09.00 18:13
#12
Warum gerade OTI? Schlaubi
Schlaubi:

Kaufe lieber Mühlbauer !!!

 
22.09.00 18:42
#13
Mühlbauer hat einen hervoragenden Chart obere trendlinie des Charts liegt bei ca. 150 Euro. Setze einen stop bei 90 Euro da kann dan nicht viel schief gehen.
Warum gerade OTI? Pieter
Pieter:

Also wenn ich mir bei Consors das angucke, dann

 
22.09.00 18:42
#14
sind es bis 17:01  22.9.00 erst genau 100 Stücke heute. Dasselbe vermeldet
Finanztreff.
Wo stammen den diese Werte her ?

Pieter
Warum gerade OTI? hartmoney
hartmoney:

ARRRRRRRRRIIIIIIIIIIVVVVVVVVAAAAAAAAAAA! o.T.

 
22.09.00 18:50
#15
Warum gerade OTI? Pieter
Pieter:

Hi Schlaubi, wenn ich einen Apfel essen will, dann

 
22.09.00 18:51
#16
möchte ich nicht ne Pflaume serviert bekommen.
Damit meine ich, das zwar beide was mit Smartcards zu tun haben. Aber doch nie und nimmer vergleichbar sind. Der eine entwickelt die Technik für diese Cards und verkauft sie an den der sie will, der andere ist Maschinenbauer
(für z.B. Herstellung von Plastikkarten mit Chip drin)
Frag mal Karlchen, wo er Maschinenbauer vom Kurs her sieht ;-)

nix für ungut und trotz dem besch... Tag gute Geschäfte.

Pieter
Warum gerade OTI? Schlaubi
Schlaubi:

AN Pieter

 
22.09.00 19:49
#17
Da möchtest Du ja recht haben Ich hatte vorherr auch OTI war auch überzeugt von ihnen das hilft mir aber nicht wen der Kurs nach unten geht. Darum habe ich sie verkauft und kaufte mir Mühlbauer die sind zwar recht teuer für einen maschienenbauer aber der Chart ist gut der Kurs geht nach oben was willst du meher ? Ich möchte Geld verdienen nicht verlieren du doch auch also noch viel Spaß mit OTI vieleicht kaufst Du ja auch noch Mühlbauer obwohl sie nicht ganz das gleiche ist aber mit dem selben zu tun haben.
Warum gerade OTI? Pieter
Pieter:

Schlaubi, na ja gut, muß schon zugeben, das oti

 
22.09.00 20:12
#18
z.Z. bescheiden ist und der Chart von Mühlbauer recht gut aussieht.

ABER, sei froh, wenn ich mich da nicht einkaufe. Steag Hamatech hatte auch mal so einen wie vom Lineal gezogenen Chart, bis zu dem Tag, an dem ich kam, sah und kaufte. Ab da ging es bergab, von 60E bis 40E (meine Notbremse) und
dann noch weiter.

Na vielleicht bin ich es ja bei Oti auch, das die nicht so recht kommt.

Aber ich gebe dir schon Recht  mit dem Geldverdienen, ist ne gute Sache und das will ich auch. Also viel Erfolg mit Mühlbauer, mir mit Oti und allen anderen mit ihren Werten.

Schönes Weekend, Pieter
Warum gerade OTI? TanjaBot
TanjaBot:

OTI

 
22.09.00 21:40
#19
die hab ich auch, mit 15 % verlust aktuell, ich dachte wirklich schon tief eingestiegen zu sein.
es scheinen aber die politischen wirren in israel und der nicht endende zwist mit den palästinensern einen grösseren einfluss auf die aktie zu haben. generell gehört den intelligenten karten die zukunft, die frage ist, wer kann durch welchen umstand auch immer, schneller die bessere lösung präsentieren. amatach hat hier meiner meinung nach vorteile, durch das bessere umfeld.
ist aber nur ne oberflächliche einschätzung, total subjektiv, habe halt heute mehr freude an zweitem,
tb
Warum gerade OTI? hartmoney
hartmoney:

wollt ich mal wieder reinbringen...

 
11.01.01 12:22
#20
Übrigens, bin saufroh meinen grössten OTI posten bei 3,40 nachgekauft zu haben...ORDERS sind heut immer so um die 50000-80000 DM!Nicht schlecht oder???
Warum gerade OTI? manfred1
manfred1:

Nachkaufen

 
11.01.01 13:05
#21
Halte OTI vorerst bis 6 Euro für kaufenswert. Irgendwann wird es wohl wieder Gewinnmitnahmen geben. Wenn der Kurs dann wieder anzieht, müßte es eigentlich steil nach oben gehen. Den Zahlen nach wäre OTI  zur Zeit mit 30 Euro fair bewertet. Danach muß man abwarten, wie sich das Unternehmen am Markt behauptet. Verkaufen würde ich OTI aber , wie schon von anderen angesprochen, vor 2003 nicht , solange es keine Umsatzwarnung oder dgl. gibt. Der Markt für OTI Produkte ist riesig. Es ist anzunehmen, daß sich OTI aufgrund seines technologischen Vorsprungs am Markt hervorragend behaupten wird.  
Warum gerade OTI? Go2Bed
Go2Bed:

Und das Beste:

 
11.01.01 13:13
#22
Der Kurs steigt schon mal locker um 20%, obwohl noch gar keine Meldung raus ist. Was wird wohl passieren, wenn OTI erst in kurzen Abständen mehrere Adhocs veröffentlicht - und dann nicht nur wegen 2 Country-Clubs. Wünsche Euch weiter viel Spaß mit Euren OTIs!
Warum gerade OTI? hartmoney
hartmoney:

It´s NO Push-It´s OTI! o.T.

 
12.01.01 10:46
#23
Warum gerade OTI? hartmoney
hartmoney:

evtl Gründe für den Kursanstieg

 
12.01.01 19:01
#24
OTI mit deutlichen Gewinnen
Auf Spekulationen über eine bevorstehendem positiven Newsflow verweisen Marktbeobachter als Grund für die Kursgewinne von OTI. In der kommenden Woche finde in Berlin eine Smart-Card-Konfernenz statt, in diesem Rahmen werde OTI möglicherweise mit einer positiven Nachricht aufwarten. OTI legen bis 17.03 Uhr um 16,2 Prozent oder 0,85 auf 6,10 EUR zu. +++ Claus-Detlef Großmann


Warum gerade OTI? Sebulba
Sebulba:

OTI

 
12.01.01 20:19
#25
Bin ich froh, dass ich die bei 13,90 losgeschlagen habe!

Für mich bleibt das ein Zockerwert.

Euer Sebulba
Warum gerade OTI? manfred1
manfred1:

OK.

 
13.01.01 14:51
#26
Da hast du es auf jeden Fall besser gemacht, als ich. Leider habe ich nicht verkauft, obwohl ich nicht so teuer eingekauft habe, wie du. An Verlusten jedoch habe ich nie gedacht, da ich an den Wert des Unternehmens glaube. Trotzdem ist es schade, nicht verkauft zu haben . Würde mir  jetzt mit dem erlösten Kapital noch viel mehr OTIS ins Depot legen können.  
Warum gerade OTI? zombi17
zombi17:

re manfred1

 
13.01.01 20:47
#27
geht mir genauso,
übrigens auch mit advanced medien.ich weiß nicht ob du der auslöser bist,
der oti hochgepeitscht hat, aber geschadet hat es nicht.
stell dir mal vor,oti käm nicht aus israel. wo wär der kurs heute?
ich glaube an die smartcards, denn die ersetzen in der zukunft die geldbörse, ausweispapiere und vieles andere. in naher zukunft werden die gepflanzten bäume auch früchte tragen.
und auf die ernte freue ich mich heute schon.
manni mach so weiter, denn du hast recht.
schönes wochenende wünscht dir zombi
Warum gerade OTI? hartmoney
hartmoney:

jetzt schon wieder 30000 Umsatz +11%!!!!!!!! o.T.

 
16.01.01 09:23
#28
Warum gerade OTI? SchwarzerLord
SchwarzerLor.:

Ärgerlich, Einstieg verpaßt.

 
16.01.01 09:27
#29
Bei 3-5 Euro war es relativ risikolos, ein paar OTIs zu kaufen. Hatte ernsthaft drüber nachgedacht, mich dann aber für D.Log. entschieden. Hat zwar auch schönen Gewinn gebracht, OTI hätte aber mehr gebracht. Wieder mal eine verpaßte Chance. Scheint auf dem Niveau aber etwas überkauft.
Warum gerade OTI? hartmoney
hartmoney:

verfolg es über Bloomberg-Standleitung....

 
16.01.01 09:32
#30
realtime shon seit einiger Zeit und ich denke , dass ein jetziger Einstieg immer noch nicht zu spät ist.Möcht sie nicht hochpuschen, aber bis 11 Euro ist noch gut Luft.Gewinnmitnahmen sind auch noch nicht so hoch, denn die Zocker spielen bie den gigantischen Ordergrössen keine so grosse Rolle mehr,denn diesmal werden die Kurse von den Fonds gemacht!
Warum gerade OTI? hartmoney
hartmoney:

schon mehr als 60000 Stck in 30 Min! Grasssss! o.T.

 
16.01.01 09:38
#31
Warum gerade OTI? Mr.Fresh
Mr.Fresh:

OTI - langsam beginnt der Baum Früchte zu tragen !

 
16.01.01 10:00
#32
Hallo,
bin seit Jan. 2000 mit der OTI-Historie vertraut. (11 €)
Es fing da ungefähr genauso an, wie dieses Jahr. Pö apö von 5€ > 11€
dann 15€ und dann der Knall bis auf 30€! (Ende Februar)
Damals gab es Kursziele bis zu 62€ (MM.Warburg)
Allerdings war damals der Gesamtmarkt wahrlich überhitzt.
Übrigens: OTI war glaub ich auch auf der Cebit vertreten.
Seit diesem Hype im Februar hieß es stets - wenn die Fonds einsteigen....
Aber wer interessierte sich schon für eine kleine israel. Bude, die "sogenannte Smartcards" herstellt??? und irgendwo in Peru und Südafrika einsetzt???
Nun scheinen erstmals tatsächlich einige Herren aus der Finanzliga auf OTI aufmerksam geworden zu sein. Schließlich ist seit letzter Woche bekannt, daß OTI auch in Europa auf erhebliches Interesse für seine KONTAKTLOSEN SMARTCARDS stößt! - Denn diese Herren brauchen für ihren Einstieg in ein Engagement schließlich auch Begründungen.
Es kommt hinzu, daß der VC-Geber Astra bis Jahresende 2000 seine Anteile veräußert haben wollte,- möglich, daß dies den Kurs zusätzlich unter Druck gebracht hatte.
Angenommen, dies ist nun endlich geschehen, dann wird in den nächsten Monaten stets mehr GE- als Verkauft!

Ihr wißt doch was das bedeutet....... :-)))


Gruß
Warum gerade OTI? Rockraider
Rockraider:

OTI

 
16.01.01 11:45
#33
Was ist denn heute los? Wie tief will Oti denn noch sinken? Gewinnmitnahmen - oder?
Warum gerade OTI? frechdaxx
frechdaxx:

the same procedure as every ........

 
16.01.01 14:15
#34
ein tag extremes plus.....  
den nächsten tag fast das gleiche ins minus....
und dann kleckerweise in den keller.....

ist wirklich nicht mehr schön das anzusehen...
Warum gerade OTI? Pieter
Pieter:

@Mr.Fresh, Astra hat nicht verkauft, im Gegenteil

 
16.01.01 17:25
#35
deren Bestand hat sich sogar leicht erhöht.

Und ansonsten würde ich sagen, nachdem Oti in den letzten 1.2 Wochen
rund 100% gestiegen ist, wundern mich die heutigen Gewinnmitnahmen eigentlich nicht.
Pieter
Warum gerade OTI? getitstarted
getitstarted:

Nu drehen sie ja wieder schön gen Norden aber ich

 
17.01.01 12:16
#36
hab´den Eindruck, daß die Umsätze langsam nachlassen. Glaube daß die großen Sprünge erstmal hinter uns liegen und nun ein langsamerer aber stetiger Aufwärtstrend einsetzt.
GIS
Warum gerade OTI? hartmoney
hartmoney:

OTI +10% und mehr! Wieder super Ordergrössen! o.T.

 
22.01.01 09:25
#37
Warum gerade OTI? manfred1
manfred1:

OTI Amerika und Xerox

 
22.01.01 13:39
#38
Dürfte eine größere Sache werden. Wenn so ein Top Unternehmen auf die OTI Technologie setzt, werden andere bald folgen. Das wird noch ein Feuerwerk.  
Warum gerade OTI? zombi17
zombi17:

nochmal zur erinnerung

 
22.01.01 14:21
#39
13.11.2000
OTI mittelfristig 14 Euro
Brokerworld-Online  


Die On Track Innovations Ltd. (WKN 924895) bezeichnet sich als weltweit führend auf dem Gebiet der Mikroprozessor gestützten kontaktlosen Smart-Card-Technologien, die über die längsten Erfahrungen im praktischen Einsatz verfügen, verfügen berichten die Analysten von „Brokerworld-Online“.

Die Erwartungen für das weltweite Wachstum des Markts für Chip-Karten würde nach den Erkenntnissen von OTI bei 6,8 Mrd. US-Dollar im Jahr 2002 (1997: 1,4 Mrd. Dollar) liegen. Als größtes und am schnellsten wachsendes Segment werde das der Smart-Card eingeschätzt. Die Wachstumsrate der Smart-Card werde auf jährlich 44,1% beziffert; 4,8 Mrd. Dollar solle das Volumen im Jahr 2002 (1997: 772,1 Mill. Dollar) betragen. Chip-Card Mikroprozessoren würden den Angaben zufolge die lukrativsten Perspektiven im Markt bieten. Die Einnahmen durch den Verkauf würden auf 3,3 Mrd. Dollar im Jahr 2002 (1997: 461 Mill. Dollar) steigen sollen–was einer jährlichen Wachstumsrate von 48,5% entspreche.

Noch expansiver sollten sich kontaktlose integrierte Schaltkreise auf Chip-Cards entwickeln. Dieser Markt umfasse sowohl reine Speicher-als auch Mikroprozessor-Einheiten. Gegenwärtig seien kontaktlose ICs auf Chip-Cards überwiegend Speichereinheiten. Da jedoch die Preise für kontaktlose Technologien fallen würden, werde eine schnelle Steigerung des Ab- und Einsatzes von kontaktlosen Mikroprozessoren erwartet. Dieser Markt würde deshalb für die nächsten Jahre rapide Zuwachsraten versprechen.

Bei seiner Firmentätigkeit stelle OTI nicht nur die Karten und Lesegeräte zur Verfügung, sondern sichere sich zielstrebig auch weitere Tätigkeitsfelder rund um die Karte. Dazu würden Kodierung, Vertrieb, Wartung, Installation, Datenverarbeitung und –Übertragung, Reparatur, Kundenbetreuung der OTI-Kunden, Qualitätskontrolle, technische Anpassung und Weiterentwicklung gehören.

OTI`s Ziele für die nächsten Jahre seien klar. So wolle man nicht nur auf dem Gebiet der kontaktlosen Smart-Cards die Führungsrolle übernehmen, sondern auch über eine extensive Marketing- und Vertriebspolitik den Weltmarkt in der kontaktlosen SC Technologie für sich einnehmen und in eine beherrschenden Marktposition kommen. Große Ziele, die aber nicht unerreichbar seien. Das Ziel sei es nicht, sich einen Teil des Kuchens zu sichern und aus diesem Teil den maximalen Gewinn auszuquetschen, sondern vielmehr, sich den Kuchen erst einmal ganz zu sichern, um in dann viel intensiver ausquetschen zu können. Neue Felder zu erschließen koste mehr Kraft als sich mit dem Erreichten zu begnügen. Erkennbar sei dieser Weg an den immensen Kosten für Marketing und Entwicklung, die die Aktie zur Zeit noch belasten würden, auch wenn die letzten Zahlen sehr positiv bewertet worden seien.

Doch wer langfristig denke werde den Nutzen erkennen. Erste Erfolge würden sich abzeichnen, nicht zuletzt durch die Bekanntgabe, dass das Fuel-Master-System von OTI auf zehn weitere Länder ausgedehnt werde. Doch im Neuen Markt zähle man anscheinend momentan nur das schnelle Geld. So sei jedes Unternehmen abgestraft worden, was nicht schon Gewinne einfahre oder in den nächsten Wochen werde. Auch hätten in den letzten Wochen die Verkäufe von Astra, über den freien Markt, die Aktie überproportional belastet und habe sie noch weiter runter gezogen.

Die Analysten seinen der Meinung, das OTI ihren positiven Weg fortsetzen werde, auch aufgrund der klugen Taktik sich der gesamten Wertschöpfungskette zu bedienen und diese weiter auszubauen. Aufgrund des niedrigen KGV, der letzten Zahlen und den positiven Zukunftsaussichten, sei OTI zur Zeit ein Kauf. Im Vergleich zu den Mitbewerbern sei sie momentan stark unterbewertet und weise einiges Nachholpotential auf. Ein mittelfristiges Kursziel werde bei 14 Euro, bei sehr gutem Umfeld bis 20 Euro, gesehen. Längerfristig sollten neue Höchststände möglich sein.


ist zwar schon älter, aber am sachverhalt hat sich nichts geändert
gruß zombi
Warum gerade OTI? zombi17
zombi17:

hier noch was aktuelles

 
22.01.01 14:51
#40

OTI: "Ganz Israel ist ein zweites Silicon Valley"

Der israelische Hardwarespezialist On Track Innovations (OTI) entwickelt kontaktlose Mikroprozessorkarten - sogenannte Smart-Cards - sowie die dazugehörigen Lesegeräte. Die Produktion übernehmen Zulieferfirmen. Mit den Smart-Cards lassen sich beispielsweise Daten im elektronischen Zahlungsverkehr drahtlos übertragen. Nach Unternehmensangaben wird die Smart-Card-Technologie von OTI seit Anfang der Neunziger Jahre in der Praxis eingesetzt, so zum Beispiel bei der Bezahlung und Abrechnung an Tankstellen.
Anläßlich der Omnicard 2001 sprach Instock mit dem OTI-Vorstandsvorsitzenden Oded Bashan.

Instock:
Zu Beginn eine Frage, die sich auf die Aktivitäten von OTI aus dem letzten Jahr bezieht. Was ist aus der im September letzten Jahres abgeschlossenen Vereinbarung mit British Petroleum-South-Africa (BP) geworden, wonach OTI 500 BP-Tankstellen mit einem auf kontaktlosen Smart-Card-basiertem Identifikationssystem ausrüsten sollte?
Bashan:

Bereits im November 1999 wurde die hundertprozentige Tochter OTI-Afrika gegründet. Bei dem im letzten Jahr abgeschlossenen Kooperationsvertrag mit BP geht es dabei um den Aufbau eines FuelMaster-Tankstellennetzwerkes, bei dem auch die LKWs ausgerüstet werden. Letztes Jahr wurden bereits etwa 50 Tankstellen mit dem FuelMaster-System ausgestattet. Die Netzwerkerweiterung soll bis Ende 2001 vollzogen werden. Bei diesem Gemeinschaftsprojekt wollen wir BP technisch unterstützen, um so letztendlich mehr Kunden zu gewinnen, die den benutzerfreundlichen Service der BP-Tankstellen nutzen. Durch die Zahlung von volumenabhängigen Transaktionsgebühren profitiert OTI unmittelbar von der Steigerungsrate der BP-Kundschaft. Des weiteren haben wir Ende letzten Jahres mit BP-Südafrika das Fuelmaster-Express-System eingeführt, bei dem die PKW-Fahrer durch den Erhalt einer Personalkarte mit in dieses benutzerfreundliche System integriert werden sollen. Dieses Projekt entwickelt sich sehr gut. Zur Zeit werden jeden Monat einige Tausend Privatkunden gewonnen. Für die Zukunft ist ein Kooperationsvertrag mit BP-Afrika geplant, der vorsieht, sämtliche BP-Tankstellen in zehn weiteren afrikanischen Ländern mit unserem System auszurüsten. Auf Dauer wollen wir den gesamten Kontinent erobern.

Instock:
In welcher Höhe beläuft sich der Kontrakt, der mit BP-Südafrika abgeschlossen wurde?
Bashan:
Der Umfang belief sich im letzten Jahr auf knapp eine Millionen Dollar, wobei für dieses Jahr eine Kooperation mit BP geplant ist, die weit über diese Summe hinausgeht.

Instock:
Im November letzten Jahres wurde zwischen dem amerikanischen Unternehmen Funge Systems und OTI ein Vertrag abgeschlossen, bei dem es um die Entwicklung eines neuartigen Mobiltelefon beziehungsweise um die Nachrüstung der bereits auf dem Markt befindlichen Mobiltelefone geht. Wie lange müssen wir noch auf dieses neue Produkt warten?
Bashan:
Nach Aussage unserer Ingenieure geht die Entwicklung zügig voran. Bereits zum Ende des zweiten Quartals 2001 planen wir für dieses Gemeinschaftsprojekt eine Präsentation. Danach soll das neue Produkt in den Markt eingeführt werden. In diesem Zusammenhang lässt sich jedoch noch nichts Genaues über das Volumen sagen. Das Potential im M-Commerce jedoch ist gewaltig. Zur Zeit gibt es etwa 400 Millionen Mobilfunknutzer weltweit. Tendenz weiter überdurchschnittlich steigend. Auf Dauer wollen wir dazu beitragen, dass aufgrund unserer Technologie das Mobiltelefon wie eine E-Card benutzt werden kann. Wichtig ist dabei auch zu erwähnen, dass die von uns entwickelte Technologie in alle Mobilfunktelefone implantiert werden kann. Die Idee von OTI ist es, unsere Entwicklung universell in den M-Commerce einzuführen und uns dadurch eine Unabhängigkeit gegenüber den Handyherstellern zu bewahren.

Instock:
Letztes Jahr im Juni hat OTI durch den Kauf von jeweils 51 Prozent die Mehrheit an zwei deutschen Smart-Card Unternehmen übernommen. Wollen Sie die gleichzeitig vereinbarte Option über die restlichen 49 Prozent einlösen?
Bashan:
Die Planungen laufen weiter in diese Richtung.

Instock:
Kommen wir auf das neueste Projekt zu sprechen. Sie haben vor wenigen Tagen einen Vertrag mit P-Card System abgeschlossen, wonach OTI in den nächsten zwölf Monaten 1,6 Millionen Smart Cards im Wert von 8 Millionen US-Dollar liefern soll. Kann man von dieser Summe auf den Preis der einzelnen Karten schließen?
Bashan:
Man kann hier natürlich nicht einfach die acht Millionen durch die 1,6 Millionen teilen und daraus schlussfolgern, dass eine Smart Card etwa 5 Dollar kostet. In unseren Kosten sind beispielsweise der immense Entwicklungsaufwand, die Implantation und die Lieferung von Lesegeräten enthalten. Insgesamt geht es hier um ein Projekt. Das heißt, wir liefern nicht nur alleine die Karte, sondern er werden mehrere Leistungen erbracht, die mit dieser Order im Zusammenhang stehen. Allgemein kann gesagt werden, dass der Preis einer Smart Card von mehreren Faktoren abhängt. Zum einen muss die Art des Mikroprozessor, den OTI an den Kunden liefert, berücksichtigt werden. Wir entwickeln ein kundenspezifisch optimales Produkt. Ein größerer Aufwand wirkt sich natürlich auch auf den Preis aus. Darüber hinaus spielt der Umfang des abgeschlossenen Geschäfts mit dem Kunden eine große Rolle. Wichtig für den Preis sind in diesem Zusammenhang auch die Transaktionsgebühren, an denen wir in der Folge beteiligt werden.

Instock:
Die Umsätze bei OTI sind in den letzten Jahren permanent gestiegen. Die Kosten aber ebenso regelmäßig. Wie läßt sich vor diesem Hintergrund ihre Aussage aufrechterhalten, dass OTI Ende 2001 bereits die Gewinnschwelle erreichen wird?
Bashan:
Tatsächlich mußten wir im letzten Jahr vor allem in den Bereichen Entwicklung, Forschung und Marketing einiges an Aufwendungen leisten. Hierbei handelt es sich aber um Vorlaufkosten, die allerdings den Nachteil haben, dass sie sich nicht sofort in Gewinne umsetzen lassen. In viele Projekte, über die wir zum Teil bereits gesprochen haben, wurde reichlich investiert. Die Einnahmen aus diesen Geschäften werden wir aber erst in diesem beziehungsweise nächsten Jahr verbuchen können. Klar ausgedrückt heißt das, dass wir die Früchte für unsere Arbeit aus dem letzten Jahr erst dieses und nächstes Jahr einfahren werden. Für die Zukunft sind wir weiterhin sehr optimistisch und glauben deshalb, dass der Break-even noch in diesem Jahr erreicht wird.

Instock:
In Israel genießen Start-up-Unternehmen sehr viele Steuervorteile. Wie lange kann sich OTI noch an diesen Begünstigungen erfreuen?
Bashan:
In dieser Hinsicht müssen wir uns auf lange Sicht keinerlei Sorgen machen. Für die nächsten zehn Jahre profitieren wir von den günstigen Steuergesetzen in unserem Land. Die ganze Sache zu erklären, wäre allerdings zu kompliziert. Tatsache ist, dass die Steuerzahlungen für OTI in den nächsten zehn Jahren keine große Rolle spielen werden.

Instock:
Man spricht davon, dass die Gegend von Rosh-Pina, in der auch ihr Unternehmen angesiedelt ist, das Silicon Valley von Israel ist. Entspricht das ihrer Ansicht nach der Wahrheit?
Bashan:
Wissen sie, Israel ist so groß. Deshalb sagen wir lieber, dass ganz Israel das zweite Silicon Valley der Welt ist.

Instock:
Herr Bashan, vielen Dank für das Gespräch.

Das Interview führten Gernot Schroeder-Wildberg und Helmut Harff.

Warum gerade OTI? gere1
gere1:

Nochmal was Neues von 16:33 Uhr

 
22.01.01 17:26
#41
22.01.2001
OTI interessant
Finanzen Aktien  


Analysten vom Börsenbrief Finanzen Aktien halten es möglich, dass die Aktie der OTI On Track Innovations Limited (WKN 924895) mittelfristig wieder an die 200-Tage-Linie vorstößt.

Das israelische Unternehmen habe mit P-Card System einen Vertrag über die Einführung eines gemeinsamen elektronischen Zahlungssystems für Europa abgeschlossen. Die Karte solle auf kontaktloser beziehungsweise kontaktbehafteter SmartCard-Technologie basieren und die Kundenbindung stärken.

P-Card werde in den kommenden 12 Monaten zunächst 1,8 Millionen SmartCards im Wert von 8 Millionen USD beziehen. In Hinsicht auf den Umsatz der ersten 9 Monaten 2000 in Höhe von knapp 11,5 Millionen USD sei dies eine markante Verbesserung für die Israelis.

Weiterhin würden OTI regelmäßige Einnahmen durch Beteiligung an den Transaktionsgebühren und Erlösen aus der technischen Kundenunterstützung zufließen.

Mittelfristig sei eine Erholung der Aktie bis an die 200-Tage-Line durchaus möglich, so die Einschätzung der Wertpapierexperten.


mfg
gere1
Warum gerade OTI? hartmoney
hartmoney:

@alle!

 
22.01.01 22:10
#42
Ein dickes Dankeschön an ALLE, die dieses Posting immer wieder mit den aktuellsten Nachrichten ergänzen!
Hartmoneygrüsse!
Warum gerade OTI? flashboard
flashboard:

lesenswert! o.T.

 
12.02.01 12:16
#43
Warum gerade OTI? gere1
gere1:

OTI-Lösungen für Mautgebühren in China !

 
12.02.01 12:52
#44
Montag, 12.02.2001, 11:13

OTI-Lösungen für Mautgebühren in China
Die OTI On Track Innovations Ltd. teilte heute mit, daß ihre Tochtergesellschaft e-Smart System Inc., ein Joint-Venture mit der Cheung Kong Infrastructure Holdings Ltd. (CKI), mit der Einrichtung eines bargeldlosen Zahlungssystems für Mautgebühren in der Provinz Panyu Guandong beauftragt worden ist.

Dabei werden an der Beidou-Brücke OTIs patentierte Smart-Card-Lösungen zum Einsatz kommen, um dadurch die Erhebung der Maut zu vereinfachen und so auch den Verkehrsfluss zu optimieren. Die Benutzer des Systems brauchen an den Mautstationen lediglich ihre kontaktlose Smart Card an ein Lesegerät zu halten. Die Gebühr wird dann automatisch von dem auf der Karte gespeicherten Betrag abgezogen.

Für einen ersten Feldtest, der im April 2001 startet, wird OTI 5000 kombinierte kontaktbehaftete/kontaktlose Smart Cards ausgeben, die an zehn Mautstationen genutzt werden können.

info@finance-online.de

mfg
gere1
Warum gerade OTI? Pieter

Der Traum eines genervten Autofahrers. Es könnte

 
#45
ja so schön sein, wenn der Herr Klimpt oder wie der sich schreibt bei uns die Autobahnmaut einführen würde.
Meine Autofahrerseele würde glatt wieder gesunden beim Gedanken, daß dann auch die in Schwärmen zu bestimmten Zeiten auftretenden Gelbfüssler mit Ihren Schneckenhäusern, unsere westlichen Nachbarn die zu Hause lieber Landstrasse fahren als Maut zu zahlen und auch die Pickerl-Össis ordentlich zur Kasse gebeten würden. Dann wären wir in Europa endlich ein wenig näher gerückt und etwas gleicher. Ach ich liebe Europa, aber nicht alle gleichzeitig auf unseren Autobahnen.

Und wie würde mein OTI Herz erst hüpfen, wenn diese unsere Maut elektronisch
abgebucht würde vom Konto oder der Geldkarte (OTI's meine ich natürlich)
während ich am Lesegerät so mit 240 Sachen vorbei rausche auf dann freien, weil Geld kostenden Autobahnen. Heisa, da steigt bei mir echt die Laune
und wenns denn so käme, würde ich mir auch gleich das richtige Autochen
für den Fahrgenuß leisten können. Selbstverständlich finanziert durch meine OTI's :-))

Pieter

Seite: Übersicht Alle 1 2

Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen

Neueste Beiträge aus dem On Track Innovations Forum

  
Wertung Antworten Thema Verfasser letzter Verfasser letzter Beitrag
2 5.238 OTI-On Track Innovations-Zeitenwende 2018 Orion66 Kautschuk 21.10.19 19:27
  65 OTI sofort verkaufen manfred1 TonyWonderful. 24.09.19 20:27
  450 Die billigste Aktie am Markt - OTI - 924895 manfred1 TonyWonderful. 18.04.19 10:10
11 7.525 On Track Innovations Ltd.: erhält Folgeauftrag sir charles TonyWonderful. 25.01.19 15:54
  7 JP gain 1Quantum 21.05.18 12:31

--button_text--