Neuester, zuletzt geles. Beitrag
Antworten | Börsenforum
Übersicht
... 120 121 122 1 2 3 4 ...

TEVA -- Zukunft mit Generika

Beiträge: 3.028
Zugriffe: 617.047 / Heute: 242
Teva Pharmaceuti. 6,16 € -1,12% Perf. seit Threadbeginn:   -80,53%
 
TEVA -- Zukunft mit Generika 14051948Kibbuzim
14051948Kibb.:

TEVA -- Zukunft mit Generika

10
27.08.08 18:01
#1

Über das israelische Pharmaunternehmen TEVA muß man nicht viel sagen,der auf Generika spezialisierte Pharmakonzern gehört zu den bekanntesten Unternehmen Israels.

 

Neue Studienergebnisse zu Parkinson Medikament

ADAGIO Trial Results Show Teva´s AZILECT(R) 1 mg Tablets Slow Progression of Parkinson´s Disease

Teva Pharmaceutical Industries Ltd. (NASDAQ:TEVA  videos nachrichten) announces that results of the phase III ADAGIO trial were presented today during the 12th Congress of European Federation of Neurological Societies (EFNS) in Madrid, Spain as part of a "Late Breaking News" session.

The ADAGIO study showed that Parkinson´s disease (PD) patients who took AZILECT(R) (rasagiline) 1mg tablets once-daily upon entry into the trial, demonstrated a significant improvement compared to those who initiated the drug 9 months later.

The 1mg dose met all three primary endpoints, as well as the secondary endpoint, with statistical significance.  The primary analysis included three hierarchical endpoints based on Total-UPDRS (Unified Parkinson´s Disease Rating Scale) scores:

A) superiority of slopes in weeks 12-36 (-0.05; p=0.013, 95%CI -0.08,-0.01),

B) change from baseline to week 72 (-1.7 units; p=0.025, 95%CI -3.15,-0.21), and

C) non-inferiority of slopes (0.15 margin) in weeks 48-72 (0.0; 90%CI -0.04,0.04).

The safety profile of AZILECT(R) seen in the ADAGIO study was similar to previous experience with AZILECT(R).

Main results were presented at the congress by Professor Olivier Rascol, M.D., Ph.D., Department of Clinical Pharmacology, University Hospital, Toulouse, France, one of two principal investigators of the trial.

"The rigorous trial design and the fact that all three primary endpoints were met with statistical significance reinforce the quality of the data, supporting the potential for AZILECT(R) to have an effect on disease progression," said Prof. Rascol.

"The successful outcome of the study provides further rationale for the early use of AZILECT(R) among Parkinson´s disease patients," he added. "Delaying disease progression is the most important unmet need in the management of Parkinson´s disease," stated Prof. C. Warren Olanow, professor and chairman of the Department of Neurology at the Mount Sinai School of Medicine, New York, NY, and ADAGIO co-principal investigator.

"The ADAGIO study, the first of its kind, was prospectively designed to demonstrate if AZILECT(R) can slow down the progression of Parkinson´s disease. Results of the study show that early treatment with once-daily rasagiline 1mg tablets provided significant clinical benefits that were not obtained by those patients where initiation of AZILECT(R) therapy was delayed by nine months."

 The ADAGIO study, one of the largest conducted in PD, included 1,176 patients with very early Parkinson´s disease in 14 countries and 129 medical centers who were randomized to receive rasagiline 1 or 2 mg/day for 72 weeks (early start) or placebo for 36 weeks followed by rasagiline 1 or 2 mg/day for 36 weeks (delayed start).

Description of trial results can be found online (www.abstracts2view.com/ana) in the abstract submitted by Prof. Olanow and Prof. Rascol to the 133rd Annual Meeting of the American Neurological Association, Salt Lake City, UT, September 21-24, 2008.

Prof. Olanow will be presenting these results during the Works in Progress poster session on Tuesday, September 23, 2008. The abstract was also chosen to be presented orally by Prof. Olanow on Tuesday from 11:45am-noon.

Teva intends to submit these results to the regulatory authorities in the U.S. and Europe. Based on these results, Teva will work with the regulatory authorities to incorporate the results into the label for AZILECT(R).

For more information on AZILECT(R), please visit www.azilect.com.

About the Study  

ADAGIO is a randomized, multi-center, double-blind, placebo-controlled, parallel-group study prospectively examining rasagiline´s potential disease-modifying effects in 1,176 patients with early, untreated Parkinson´s disease.

Patients from 129 centers in 14 countries were randomized to early-start treatment (72 weeks rasagiline 1 or 2 mg once daily) or delayed-start treatment (36 weeks placebo followed by 36 weeks rasagiline 1 or 2 mg once daily (active treatment phase)).

The primary analyses of the trial were based on change in total UPDRS (Unified Parkinson´s Disease Rating Scale) and included slope superiority of rasagiline over placebo in the placebo-controlled phase, change from baseline to week 72, and non-inferiority of early-start vs. delayed-start slopes during weeks 48-72 of the active phase. UPDRS is the most commonly used rating scale to assess disease status.

About AZILECT (R)  

AZILECT(R) 1mg tablets (rasagiline tablets) are indicated for the treatment of the signs and symptoms of Parkinson´s disease both as initial therapy alone and to be added to levodopa later in the disease. AZILECT(R) 1mg tablets are currently available in 30 countries, including the US, Canada, Israel, Mexico, and most of the EU countries.

About Parkinson´s Disease

Parkinson´s disease is an age-related degenerative disorder of the brain.

Symptoms can include: tremor, stiffness, slowness of movement, and impaired balance. An estimated four million people worldwide suffer from the disease, which usually affects people over the age of 60.

About Teva  

Teva Pharmaceutical Industries Ltd., headquartered in Israel, is among the top 20 pharmaceutical companies in the world and is the world´s leading generic pharmaceutical company.

The Company develops, manufactures and markets generic and innovative human pharmaceuticals and active pharmaceutical ingredients, as well as animal health pharmaceutical products.

Over 80 percent of Teva´s sales are in North America and Europe.

Safe Harbor Statement under the U. S. Private Securities Litigation Reform Act of 1995:  This release contains forward-looking statements. Such statements are based on management´s current beliefs and expectations and involve a number of known and unknown risks and uncertainties that could cause Teva´s future results, performance or achievements to differ significantly from the results, performance or achievements expressed or implied by such forward-looking statements, including statements relating to the results of the ADAGIO phase III trial and the potential efficacy or future market or marketability of AZILECT(R).

Following further analysis, Teva´s interpretation of the results could differ materially depending on a number of factors, and we caution investors not to place undue reliance on the forward-looking statements contained in this press release as there can be no guarantee that the results from the phase III trial discussed in this press release will be confirmed upon full analysis of the results of the trial and additional information relating to the safety, efficacy or tolerability of AZILECT(R) may be discovered upon further analysis of data from the phase III trial.

Even if the results described in this release are confirmed upon full analysis of the ADAGIO study, we cannot guarantee that AZILECT(R) will be approved for marketing in a timely manner, if at all, by regulatory authorities in the EU or in the U.S. Additional risks relating to Teva and its business are discussed in Teva´s Annual Report on Form 20-F and its other filings with the U.S. Securities and Exchange Commission. Forward-looking statements speak only as of the date on which they are made and the Company undertakes no obligation to update or revise any forward-looking statement, whether as a result of new information, future events or otherwise.

"Ein Deutscher ist ein Mensch,der keine Lüge aussprechen kann, ohne sie selbst zu glauben"(Theodor W. Adorno)
3.002 Beiträge ausgeblendet.
Seite: Übersicht ... 120 121 122 1 2 3 4 ...


TEVA -- Zukunft mit Generika Diskussionskultur
Diskussionsk.:

sorry, aber

 
09.10.19 19:58
du weißt doch selber ganz genau, dass alles zwar schon vor mai "bekannt", ab mai jedoch WESENTLICH KONKRETER  wurde und 85 mio für oklahoma a) freiwillig bezahlt relativ viel,  b) "nur" ein vergleich waren  (sprich: es im falle von gerichtsverhandlungen in anderen bundesstaaten auch teurer werden könnte) und c) es noch eine menge weiterer bundesstaaten in den usa gibt.

entwicklung verschuldungsgrad: q2/18 - q2/19:
4,63
4,79
5,10
5,45
5,72

"Teva's Net Debt/EBITDA covenants were amended to 6.25x for Q1-Q4 2019."
Folie 22, s22.q4cdn.com/366566841/files/...nings-Presentation_FINAL.pdf

die luft ist sehr sehr dünn geworden
und die uhr tickt (31/12/2021: Faktor 3,5)
TEVA -- Zukunft mit Generika kbvler
kbvler:

Diskussionskultur

 
09.10.19 21:03
DIe 85 MIo wurden dazu genommen Sie hoch zu rechnen.....keiner rechnet bei JJ hoch....VERURTEILT zu über 500 Mio s......und die anderen Verfahren sind auch noch offen.

Fakt ist für mich, das im Dezember 2018 wir Q3/18 Zahlen nur hatten und die sahen nach absteigendem Ast aus im EPS Bereich.
Klar war, das die schon über 1 Jahr (Stand Dez 2018) anschwellenden Medien im OPioid Bereich es zu ANklagen im Milliardenbereich kommen wird.
Schuldenstand Dez 2018? höher!

Der neue Kredit über 2,3 Milliarden mit den 6,25 .....wann abgeschlossen?

na siehtste, deine Begründung passt nicht ganz.
TEVA -- Zukunft mit Generika kbvler
kbvler:

links zu "siehste"

 
09.10.19 21:09
aus dem link von Diskussionskultur

" According to Teva's credit agreement covenant ratio - adjusted ratio excludes EBITDA contribution of the divested women’s heath
business for the relevant test period; Teva's Net Debt/EBITDA covenants were amended to 6.25x for Q1-Q4 2019."

Teva s § Milliardenkredit zuvor war ausgelaufen und hatte convenants die sie gerissen hatten - also kein Kredit mehr in Dezember 2018!!!!

Im April 2019 wurde dieser 6,55 Kredit abgeschlossen - Warum gibt eine Bank im April KOhle? wenn Teva sooo mies ist?

ir.tevapharm.com/investors/press-releases/...ity/default.aspx
TEVA -- Zukunft mit Generika gdchs
gdchs:

wenn alles so schrecklich ist

 
09.10.19 21:09
müsste man aber doch eigentlich deutlichere Bewegung bei den Anleihen von Teva sehen.
Hier z.B. gibt es eine 11/21  Anleihe :

https://www.ariva.de/US88165FAF99
https://www.ariva.de/US88165FAF99/chart

Bei der sehe ich im laufenden Jahr aktuell eine Änderung von -0,78% , das ist doch eher unspektakulär.
Sieht mir eigentlich nicht so aus als ob hier grade Panik herrscht.
Und das Teva  verspricht die Schulden zu senken und keine Divi zu zahlen, ist doch jetzt nicht falsch und auch okay.  Zumal man ja auch potentiell  Unternehmensteile verkaufen könnte, sollte eine schnellere Schuldensenkung nötig sein.
TEVA -- Zukunft mit Generika kbvler
kbvler:

Diskussionkultur

 
09.10.19 21:11
jetzt rechne mal aus, nachdem der Juli Bond bezahlt wurde , welches EPS und FCF Teva für Q3 und Q4 braucht um diesen COnvenant der nur für 2019 zählt zu reissen - Q1 und Q2 hast du ja
TEVA -- Zukunft mit Generika DressageQueen
DressageQue.:

Da hat Kbvler Recht...

 
09.10.19 21:11
TEVA -- Zukunft mit Generika shuntifumi
shuntifumi:

Teva

 
10.10.19 09:22
Darf ich an meinen Post #2785 erinnern? ;)

"... Die Netto-Verschuldung hat sich durch die Rückzahlung im Juli um keinen einzigen Cent reduziert ..."
TEVA -- Zukunft mit Generika kbvler
kbvler:

shunti

 
10.10.19 16:04
danke für das aufmerksam machen, das ich in diesem Punkt einen Fehler gemacht habe
TEVA -- Zukunft mit Generika DressageQueen
DressageQue.:

Der Boden hat wieder gehalten ...

 
10.10.19 16:06
das ist doch mal positiv zu sehen.  
TEVA -- Zukunft mit Generika Investmenttrader_Lit
Investmenttra.:

Ich bin am überlegen

 
10.10.19 16:39
ob ich nachlege, aber irgendwie traue ich dem Frieden bzw. dem Boden nicht ganz. Ich vermute, dass wir noch einmal Richtung 5 Euro oder sogar knapp drunter laufen.
TEVA -- Zukunft mit Generika DressageQueen
DressageQue.:

Ich würde bis zum Gerichtsurteil warten

 
10.10.19 16:46
Dann kann man immer noch rein ... vielleicht verpasst man ein paar Prozente ... geht aber kein Risiko ein sollte es doch schlimmer kommen hier einen 20-30% Panikabverkauf zu erleben ... + man erspart sich ne menge Stress ;)  
TEVA -- Zukunft mit Generika kbvler
kbvler:

Kann noch runtergehen

 
10.10.19 18:44
Denke die Q3 Zahlen bei Malli und Teva , werden evtl. medial schlecht bewertet um nochmal Druck auf die AKtienkurse zu geben.
Beide CEO s werden wohl hohe Abschreibungen und Rückstellungen einbauen, um tax benefits zu erhalten, um den cashflow dadurch zu erhöhen und auch , um bessere Verhandlungspositionen für Vergleiche zu haben.

Kommt es so, bedeutet das schlechte Zahlen was EPS nach GAAP betrifft. Dies könnte medial negative ausgeschlachtet werden.

Daher werde ich mein persönliches AUgenmerk auf Umsätze und EPS VOR GAAP richten. Warum ich trotzdem noch calls vor den Zahlen kaufen möchte........der 15.11.19 ist für mich hoch interessant. Vermute bei einen von den 4 (Teva, Malli, Endo, Amneal) interessante Meldungen zu Veränderungen der Aktien von Instis. Speziell Malli habe ich "Angst" das es einen Übernahmeversuch geben könnte.

NAtürlich ist die Zeit ab 21.10. auch interessant. Erwarte aber nur mediales gebashe mit Artikeln a la "from a person who is familiar", aber kein offiziellen Verlautbarungen aus der Gerichtssache die ersten 4 Wochen - also vor 15.11.

TEVA -- Zukunft mit Generika kbvler
kbvler:

Nachtrag

 
10.10.19 18:49
meine call order würde erst deutlich unter 6,50 Dollar greifen....mit den 6,5 und dann bei 7 wieder verkaufen hätte man gutes Geld verdienen können. DOch glabe ich, das die Tiefs nochmal angetastet werden - speziell mit Gerüchteküche aus dem Gerichtssaal zwischen 22.10 und bis zu den Zahlen bzw den 13 F Meldungen bis 15.11.

Frage bleibt für mich - Doppel oder unterschreiten des Tiefs von etwas über 6 DOllar bis dahin -bei letzterem würden meine calls sich dann in Luft auflösen
TEVA -- Zukunft mit Generika DressageQueen
DressageQue.:

Übernahme @Malli

 
10.10.19 19:35
Wäre doch perfekt.  Könnte man 20-30 oder mehr Prozent dabei rausholen @Aufschlag.  Was will man mehr
TEVA -- Zukunft mit Generika kbvler
kbvler:

DQ

 
10.10.19 20:59
perfekt für wen?

Für mich und die meisten anderen, welche über 3, 5 oder sogar 10 Dollar Malli gekauft hatten wohl kaum.

FÜr die 0.?? Daytrader?
TEVA -- Zukunft mit Generika kbvler
kbvler:

Übernahme Malli

 
10.10.19 21:03
Seit Ende August haben wir einen Durchschnittspreis von unter 3 Dollar im Mittel - bleibt das so bis Ende November und es kommt das Übernahmeangebot für 3,90 Dollar.......super (ironisch)
TEVA -- Zukunft mit Generika gdchs
gdchs:

Teva verkauft Logistik Zentrum in Israel

 
10.10.19 21:06
für 127 Millionen Dollar,  siehe Meldung :
seekingalpha.com/news/3505082-teva-sells-logistics-center-127m

Scheint wohl Teil des "Turnaround-Plans" zu sein, einiges zu verkaufen.
TEVA -- Zukunft mit Generika DressageQueen
DressageQue.:

Teva scheint wirklich Geld zu brauchen ...

 
10.10.19 21:25
Verkaufen ihr Logistik Zentrum um dann eine hohe Miete zu bezahlen ... nach 20 Jahren hat der Investor das Geld allein durch Mieteinahmen die Teva dann leistet wieder raus.  Gutes Geschäft würde ich mal sagen ...  
TEVA -- Zukunft mit Generika gdchs
gdchs:

es ist halt Schuldensenkung angesagt bei Teva

 
10.10.19 21:35
und das ist ja auch in Ordnung so und  Teva ist da auch schon gut vorangekommen.
Mal einen kleinen Vergleich -  Fresenius wollte Akorn als Ergänzung für ihre Sparte Fresenius-Kabi kaufen  (was ja dann abgesagt wurde und zu viel Streit führte,  aber das ist eine andere Geschichte).

Man liest da, das etwa   4.3 Mrd Dollar geboten wurden.  Die Umsätze bei Akorn schwanken etwas,  aber so zwischen 700-800 Millionen pro Jahr sind sie ca. etwa einzuschätzen .
Also ein  Umsatz-Multiple von circa  5 bis 6   war man bereit zu zahlen.
Man rechne das einmal grob hoch, wenn Teva z.B. eine Sparte mit 1 oder 2 Milliarden Umsatz verkaufen sollte und den passenden Käufer findet,  da könnte die Welt gleich wieder ganz anders aussehen.
TEVA -- Zukunft mit Generika DressageQueen
DressageQue.:

Aber 500 Millionen investieren ..

 
10.10.19 21:40
Teva (Ratiopharm, AbZ) hat in ein neues Trainingscenter investiert: Der Generikakonzern eröffnete am Standort in Ulm ein neues Gebäude für die biotechnologische Ausbildung mit moderner Technik. In diesem Jahr haben 18 Azubis und drei Studenten bei Teva begonnen.
TEVA -- Zukunft mit Generika DressageQueen
DressageQue.:

Für 18 Azubis :)

 
10.10.19 21:40
TEVA -- Zukunft mit Generika gdchs
gdchs:

die 500 Millionen in Ulm

 
10.10.19 21:51
sind aber doch wohl für die ganze neue Biotech  Anlage (Laborgebäude und Produktion) , nicht für ein paar Azubis und ihre Trainingseinrichtung.
Siehe auch :
www.teva.de/teva-biotech
wo das Projekt "Genesis" beschreiben wird. Läuft wohl auch schon seit 2016/2017 , da würde es auch wohl sehr schwierig werden ein so großes Projekt mal einfach abzusagen.
TEVA -- Zukunft mit Generika shuntifumi
shuntifumi:

Teva

 
10.10.19 21:55
"Hohe Mieten" ist relativ. Ich finde knapp unter 5 % Rendite kalt jetzt nicht so der Hammer. In Anbetracht der Tatsache, dass sich Teva aktuell für >7 % refinanzieren müsste, man das ganze Logistik-Center eigentlich schon mal verkaufen wollte, da es nicht zum Kerngeschäft gehört, und man einfach mal jetzt Geld braucht, halte ich die Konditionen für gut und die Verfahrensweise in diesem Fall sinnvoll. Und das, obwohl ich absolut kein Freund von Miet- und Lease-Gedöns bin.

Du solltest auch bedenken, dass es sich hier um eine Spezialimmobilie handelt. Die ist nicht 100 Jahre nutzbar, wie ein Wohnimmobilie. In 20 Jahren ist das Ding doch veraltet. Also ich sehe das positiv. :)
TEVA -- Zukunft mit Generika kbvler
kbvler:

Shunti

 
11.10.19 00:21
Du hast absolut Recht - bin auch kein Fn von Verkauf und lease back.

Nur im April 2018 hat Kare für die 2 Bonds über 6% Zinsen zahlen müssen. Im Moment würden Sie keine Bonds zu besseren Kondis loswerden
wegen dem negativen medialen Wirbel. Also sind die unter 5% absolut okay um cashflow zu generieren.

Hatte mal was gepostet zu den S & P Erwartungen bzgl cashflow von dem Laden für die Bonität und in was für eine Zwickmühle das für Kare bedeutet.

SOrry für die WIederholung - keine 1,8-2.0 Milliarden p.a. FCF und S &P ist nicht zufrieden - sind die nicht zufrieden...Probleme neue Bonds für Kondis unter 5%
Nur woher soll Kare 1,8-2.0 Milliarden FCF generieren, wenn er gleichzeitig in AP und RD die Zukunft nicht gefährden will in dem er dort runterfährt um die 1,8 bis 2.0 zu erzielen?

500 Mio (nicht für 19 Azubis !) in Ulm....kosten jetzt - belastet FCF - Erträge nach Q2/20....Pipeline Kosten jetzt - belastet FCF über RD und AP costs - Erträge 2021..........aber 2021 braucht er neue Bonds weil er von den EPS und FCF die 2022 nicht alleine schaffen kann
TEVA -- Zukunft mit Generika kbvler

13f für Q3

 
erste Meldungen trudeln ein, natürlich die nicht relevanten werden früh gemeldet....15.11. sehen wir die WIrklichkeit.

Stand heute

ADDISON CAPITAL CO 09/30/2019 42,636 (130) (0.3) 287

CACTI ASSET MANAGEMENT LLC 09/30/2019 20,000 (666,543) (97.09) 135

BRIDGE CREEK CAPITAL MANAGEMENT LLC 09/30/2019 0 (30,425) Sold Out

KEMPNER CAPITAL MANAGEMENT INC. 09/30/2019 0 (77,210) Sold Out


Also nichts relevantes - 660.000 verkaufte als höchstes - logischerweise meldet jemand der massiv aufstockt am Schluss

Seite: Übersicht ... 120 121 122 1 2 3 4 ...

Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen

Neueste Beiträge aus dem Teva Pharmaceutical ADR Forum

  
Wertung Antworten Thema Verfasser letzter Verfasser letzter Beitrag
10 3.027 TEVA -- Zukunft mit Generika 14051948Kibbuzim kbvler 11.10.19 19:29
  67 Bausch Health - ehemals Valeant - u.a. Pharmawerte macumba DrZaubrlhrling 15.05.19 13:05
  32 Der Parkinson Thread geldschneider Bilderberg 18.12.17 09:00
  1 Teva kann Gewinn im zweiten Quartal verdoppeln... wehai gogol 27.02.09 17:43
3 7 Teva: Chancen und Risiken bei Generika Blaumeise skunk.works 02.05.07 13:57

--button_text--