Spionageflugzeug abgeschossen in Afghanistan

Beiträge: 9
Zugriffe: 462 / Heute: 1
Spionageflugzeug abgeschossen in Afghanistan I Know
I Know:

Spionageflugzeug abgeschossen in Afghanistan

 
22.09.01 17:50
#1
Herkunft der Drohne weiter unklar
Spionageflugzeug abgeschossen
Das Talibanregime in Afghanistan hat den Abschuss eines unbemannten ausländischen Spionageflugzeugs gemeldet. Nach Angaben eines Taliban-Sprechers ist die Herkunft der Drohne aber noch ungeklärt. Afghanistan habe seinen Luftraum für alle Flüge geschlossen. Das unbemannte Flugzeug sei ohne Erlaubnis in das Land eingedrungen und deswegen abgeschossen worden.
Konsul spricht von US-Flugzeug
Zuvor hatte der Generalkonsul der Taliban in der pakistanischen Grenzstadt Peshawar, Molvi Najeebullah, der privaten afghanischen Nachrichtenagentur AIP erklärt, es handele sich um ein US-Flugzeug. Das hätten Augenzeugen gesagt. Das US-Verteidigungsministerium lehnte jeden Kommentar ab. Oberstleutnant Mike Milord erklärte, operative Einzelheiten würden nicht diskutiert: "Wir werden nicht auf jede Erklärung der Taliban antworten."

Spionageflugzeug abgeschossen in Afghanistan hamster88
hamster88:

schnellste Meldung

 
22.09.01 17:52
#2
von heute 09.00 h  gähnnnnnnn

Spionageflugzeug abgeschossen in Afghanistan I Know
I Know:

hätte ja sein können

 
22.09.01 17:55
#3
das es jemand noch nicht gelesen hat?
Spionageflugzeug abgeschossen in Afghanistan I Know
I Know:

Messer in Flugzeugen gefunden

 
22.09.01 17:57
#4
Messer in Flugzeugen gefunden - sie waren für den 11.9. dort deponiert
In den USA ist den Medien zu vernehmen, dass in mindestens zwei Flugzeugen Messer gefunden wurden, die anscheinend dort für weitere Entführungen am 11.09., dem Tag an dem die fürchterlichen Terroranschläge verübt wurden, deponiert waren.  
Es handelt sich dabei um Teppichmesser, die zwischen den Sitzen der Maschinen versteckt waren. Eine davon sollte, genauso wie zwei der Unglücksmaschinen, an diesem Tag aus Boston starten.

Spionageflugzeug abgeschossen in Afghanistan I Know
I Know:

Terror beeinflusst Suchverhalten auch derLycosUser

 
22.09.01 17:58
#5
Terror beeinflusst Suchverhalten auch der Lycos User - Nostradamus statt Sex
Die aktuellen Geschehnisse haben mittlerweile auch großen Einfluss auf das Suchverhalten von zahlreichen Internetusern genommen.  
So ist in den aktuellen von Lycos ermittelten Top50 der Suchbegriffe momentan 'Nostradamus' auf der Eins. Platz 2 belegt das 'World Trade Center', gefolgt von 'bin Laden'.  
Normalerweise sind immer solche Begiffe wie Sex und mp3 an der Spitze der charts.
Spionageflugzeug abgeschossen in Afghanistan I Know
I Know:

Webseiten des Weißen Hauses und FBI kurz vor Überl

 
22.09.01 17:59
#6
Webseiten des Weißen Hauses und FBI kurz vor Überlastung
Die Webseiten amerikanischer Behörden, wie das FBI oder das Weiße Haus, erleben infolge der Terroranschläge vor gut einer Woche einen wahren 'Boom'.    
Alleine die Website des Weißen Hauses wurde rund 162.000 mal pro Tag in der letzten Zeit aufgesucht. Dies ist aus einer Studie des Internet-Marktforschungsunternehmens Jupiter Media Matrix zu entnehmen.    
Indessen kämpft das FBI mit massiven Serverproblemen. Diese Website war ebenfalls Ziel Tausender besorgter Menschen. Bisher gingen mehr als 50.000 Hinweise aus der Bevölkerung ein.  
Spionageflugzeug abgeschossen in Afghanistan DarkKnight
DarkKnight:

Angeblich sollen die Auphzeichnungen aus

 
22.09.01 17:59
#7
dem Voice-Recorder belegen, daß ein Handgemenge stattgephunden habe ... arabische Sprache sei zu hoeren gewesen ... gerade im Radio gemeldet
Spionageflugzeug abgeschossen in Afghanistan stiller teilhaber
stiller teilhaber:

nicht nur im radio

 
22.09.01 18:23
#8
auch der spiegel (und andere medien vermutlich auch) berichten bereits:
Washington - Aus den bruchstückhaften Aufzeichnungen des Recorders ergebe sich, dass an Bord der Maschine von United Airlines eine chaotische Situation herrschte, die zum Absturz der Boeing 757 führte. Das berichtet die "New York Times", die sich auf Aussagen von Ermittlern beruft. Zwischen Entführern und Passagieren müsse es einen wilden Kampf gegeben haben.
Laute Schreie und Rufe in Arabisch und Englisch seien auf dem Recorder zu hören, berichtet das Blatt. Was genau in den dramatischen Minuten im Cockpit geschah und wer bis zu den Entführern vorgedrungen war, wissen die Ermittler allerdings noch nicht. Tonexperten bemühen sich derzeit fieberhaft, die Aufzeichnung des Recorders zu komplettieren. Das Gerät zeichnet die Geräusche im Cockpit über das Kopfmikrofon des Piloten und ein Deckenmikrofon auf.

www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,158881,00.html

aaaber........
das kennen wir (= alle verschwörungstheoretiker dieser welt ;-) ) doch schon. und nehmen es ihnen natürlich nicht ab. ist doch wirklich oberplump gemacht.
'Tonexperten bemühen sich derzeit fieberhaft, die Aufzeichnung des Recorders zu komplettieren.'
ja klar, damit sie uns die aufzeichnungen dann vorspielen können und wir selbst hören können, was wir hören sollen.
und auf dem original messages rauszunehmen wie: hilfe, sie greifen uns an. unsere eigenen flugzeuge greifen uns an. wir werden abgeschossen oder so was.......

seht ihr, wie einfach das geht. und nun ?
wem oder was gleuben wir ?

grüße
stiller teilhaber
Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem
wöchentlichen Marktüberblick
von ARIVA.DE!
E-Mail-Adresse
Ich möchte Benachrichtigungen von ARIVA.DE erhalten.
Ja, ich habe die Datenschutzhinweise gelesen und akzeptiert (Pflichtfeld).
Spionageflugzeug abgeschossen in Afghanistan DarkKnight

10 Yahre warten und bis dahin nichts glauben

 
#9
nur darauv vertrauen, dass es keine "Chamberlains" mehr geben wird ... wozu soll die Masse der Menschheit auch komplett ins bild gesetzt werden, das kann nur Mißverstaendnisse produzieren. Die Interessenlage sowie die Machtverhaeltnisse lassen sich einschaetzen, und damit ergibt sich der Rest von selbst.


Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen
--button_text--