Neuester, zuletzt geles. Beitrag
Antworten | Börsenforum
Übersicht
... 7 8 9 10 1 2 3 4 ...

Megatrend Solar die II.

Beiträge: 232
Zugriffe: 62.969 / Heute: 7
SMA Solar Techn. 22,22 € +1,46%
Perf. seit Threadbeginn:   +5,21%
 
First Solar 51,07 $ -1,26%
Perf. seit Threadbeginn:   +88,77%
 
Megatrend Solar die II. beatthedealer
beatthedealer:

Megatrend Solar die II.

4
23.01.13 11:46
#1

Nach vielen desaströsen Quartalen, kommt nun zunehmend positive Dynamik in die Photovoltaikbranche.

Nach massiv gefallenen Modulpreisen ist der weltweite Wandel der Stromerzeugung in Begleitung mit Stromspreicherung und Netzmanagement in Richtung Solarenergie nicht mehr aufzuhalten. Es liegen spannende und ertragreiche Jahre vor uns, nachdem wir durch einen schmerzlichen Endspurt der Konsolidierung müssen.

Dieser Thread soll als Plattform für regelmäßige Information, Prognosen und Meinungsaustausch dienen und wird von mir mit entsprechendem Newsflow unterstützt. Nachdem es in vielen Solar-Threads sehr ruhig geworden ist und sich auch das Interesse des versierten Solarinvestors auf andere Schwerpunktfirmen verlagert haben dürfte, ist es wohl an der Zeit für diesen Thread! 

206 Beiträge ausgeblendet.
Seite: Übersicht ... 7 8 9 10 1 2 3 4 ...


Megatrend Solar die II. hermannia
hermannia:

HNA ist die regionale Zeitung in Kassel

 
10.05.13 09:12
Megatrend Solar die II. beatthedealer
beatthedealer:

SMA Solar

 
10.05.13 11:11

@hermannia

danke für die Aufklärung!

Anbei der aktuellste Artikel in der genannten Zeitung. Es ist davon auszugehen, dass vom Unternehmen demnächst wirklich dramatische Zahlen gemeldet werden. Berücksichtigt man noch, dass die beschlossenen Strafzölle SMA mit Kernmarkt Europa besonders hart treffen werden, dann sollte es hier noch einmal richtig bergab gehen.

www.hna.de/lokales/soehre-kaufungen/...obs-gefahr-2896207.html

 

SMA: Kampf gegen den Niedergang

..............................

 

 

SMA-Mitarbeiter berichten von geplanten Abbau von 1000 Stellen

Beim  Schichtwechsel um 14 Uhr herrscht vor dem SMA-Gelände in Niestetal eine  gedrückte Stimmung. Lange Gesichter machen die meisten Mitarbeiter, die  das Werk verlassen. Kaum ein Beschäftigter möchte sich zu den neuesten  Entwicklungen im Unternehmen äußern. Zwei Mitarbeiter berichten  allerdings von schlechten Nachrichten, die sie von ihrem Arbeitgeber  kürzlich erhalten haben.

„25  Prozent der Belegschaft müssen gehen“, sagt ein Beschäftigter. Er ist  Anfang 20 und steht vor einer ungewissen Zukunft. Bei 4500 Mitarbeitern  in Deutschland betreffe dies in etwa 1000 Angestellte. Er selbst leide  unter dem geplanten Stellenabbau. Sein bis zum Ende Juli laufender  Vertrag soll nicht verlängert werden.

So  wie ihm gehe es vielen SMAlern, die einen befristeten Vertrag besitzen,  sagt er. Auf die Frage, ob er sich noch Hoffnungen macht, dass er seine  Stelle bei SMA dennoch behalten könne, antwortet der junge Mann: „Ich  glaube, zu 99 Prozent muss ich gehen.“

Von  einer Mitarbeiter-Besprechung in seiner Produktionshalle kommt ein  anderer SMA-Beschäftigter. Er spricht von langen Gesichtern, die seine  Kollegen während der Sitzung gemacht hätten. Ihnen sei mitgeteilt  worden, dass 1000 Stellen abgebaut werden sollen. Sorgen um seinen Job  mache er sich als Festangestellter und Familienvater allerdings nicht.  Dagegen müssten alle Leiharbeiter und die Kollegen mit befristeten  Verträgen das Unternehmen verlassen.

Geplant  sei offenbar auch, das Urlaubs- und Weihnachtsgeld der Beschäftigten  einzusparen, habe man ihm berichtet. Außerdem solle die Produktion in  einzelne Hallen zusammengelegt werden, um Kosten zu senken. Auch durch  den Verkauf von Containern solle Geld eingenommen werden. Zusätzlich  beunruhigt den Beschäftigten die Tatsache, dass SMA sich nach China und  in die USA erweitert hat. Er befürchte, dass weitere Teile der  Produktion ins Ausland verlagert werden könnten. (mko)

 

Megatrend Solar die II. beatthedealer
beatthedealer:

SMA-Solar

 
10.05.13 11:23

 

Hier noch der ursprünglich zitierte Artikel:

www.hna.de/lokales/soehre-kaufungen/...jobs-kippe-2895962.html

...............................................................

Konkrete Zahlen werden vom Unternehmen noch nicht genannt. Dem Vernehmen nach könnten 1000 Beschäftigte ihre Jobs verlieren. Weltweit arbeiten bei SMA zurzeit 5500 Menschen.

Bei einer Versammlung wurden die Mitarbeiter jetzt über die schwierige Lage informiert.  Schon im März ging Vorstandssprecher Pierre-Pascal Urbon von einem  „bestenfalls ausgeglichenen Ergebnis“ im Jahr 2013 aus. Ein Verlust  könne nicht ausgeschlossen werden, sagte er.

Ob  der Umsatz tatsächlich um die Hälfte eingebrochen sein könnte, wie  unter Mitarbeitern spekuliert wird, sagt SMA mit Blick auf die am 23.  Mai in Kassel geplante Aktionärs-Hauptversammlung  nicht. Es handele sich um einen „massiven Umsatzrückgang“, sagte  SMA-Sprecherin Anja Jasper am Mittwoch, nannte aber keine Zahlen.

Das gilt auch für den ins Auge gefassten Personalabbau. Ob befristete Verträge eventuell nicht verlängert werden oder  das freiwillige Abfindungsprogramm fortgesetzt wird, das Mitarbeitern  eine finanzielle Abfindung bietet, wenn sie sich für einen Abschied von  SMA entscheiden, wird demnächst verhandelt. Das Unternehmen werde alles  tun, um mit neuen Produkten und weiterer Produktivitätssteigerung die  Folgen des Nachfragerückgangs im Markt zu verringern, sagte Anja Jasper.

Oliver  Dietzel, Erster Bevollmächtigter der IG Metall, sagte auf Anfrage  lediglich, zwischen Unternehmensleitung, Gewerkschaft und Betriebsrat  seien Gespräche über Vorschläge zur Kostensenkung aufgenommen worden.  Aus Gewerkschaftskreisen heißt es, ein Stellenabbau könne angesichts der Krise in der Branche notwendig sein, um nicht das gesamte Unternehmen SMA zu gefährden.

..............................

Charttechnisch sieht es leider gar nicht gut aus. Der Wert zeigt mittlerweile ganz klare Schwäche zum Solarmarkt und auch zum Gesamtmarkt.

50-MA und 200-MA fallen und an eine bullische Wende scheint erst einmal nicht zu denken. Sollten wirklich derart schlechte Zahlen kommen (Umsatzeinbruch um 50%), dann werden u.U. auch die alten Unterstützungsbereiche um 17,50 Euro nicht mehr halten.

 

(Verkleinert auf 70%) vergrößern
Megatrend Solar die II. 604872
Megatrend Solar die II. beatthedealer
beatthedealer:

China Solar - Höhe der Zölle benannt!

 
10.05.13 11:58

Laut Digitimes sind für einige PV-Unternehmen aus China bereits die Höhe der Strafzölle durchgesickert!

Trina liegt demnach bei +51,5% :

 

European Commission proposes high solar tariff against China firms
                   
Jackie Chang, DIGITIMES, Taipei [Friday 10 May 2013]
 

The trade war in the solar market does not seem to  be stopping. Following the anti-dumping and anti-subsidy tariff levied  on China-based firms from the US, the EU is likely to follow suit with a  tariff rate above 30%. If this tariff comes into effect in June,  Taiwan-based solar firms are likely to benefit. According to Sam Hong,  president of Taiwan-based Neo Solar Power (NSP), if the tariff is above  30%, it will effectively curb domestic production of solar modules in  China.

According to a report by The Wall Street Journal  on May 9, Karel De Gucht, trade chief of the EU, proposed that punitive  tariffs against China-made solar panels and components be in the range  of 37.3-67.9%. According to the same report, China-based solar imports  account for 80% in Europe's solar market.

China is not happy about this.

Another report by The Wall Street Journal  published on May 9 stated that a spokesperson for China's Ministry of  Commerce said "China resolutely opposes plans by the European Union to  impose punitive tariffs on imported Chinese solar panels and will  protect local companies." Yao Jian, the spokesperson for the ministry  added that China does not want to see a trade war.

The  same report noted that according to a copy of plans drafted by the  European Commission, the tariffs will come into effect on June 6 and  solar firms such as Suntech will face rates of 48.6%. The report added  that according to the same document, tariffs on LDK Solar, Trina Solar,  and JA Solar will be 55.9%, 51.5%, and 58.7%, respectively.

http://www.digitimes.com/news/a20130510VL200.html

 

Megatrend Solar die II. beatthedealer
beatthedealer:

SMA-Solar

 
10.05.13 13:43

10.05.2013 − 

Anders als im  Solarmodulsegment, in dem Marktforscher eine zunehmende Konzentration  registrieren (EUWID 19/2013), fragmentiert sich der Markt für  Wechselrichter derzeit.

Nach einer aktuellen Analyse von iSuppli ist der Anteil der 10  größten Wechselrichterproduzenten im Jahr 2012 von 62 Prozent auf 56  Prozent gesunken. Verantwortlich dafür sei zum Teil der Anstieg der  PV-Nachfrage in China und Japan, wo die etablierten  Wechselrichter-Hersteller nur einen beschränkten Marktzugang hätten.

Betroffen von der Entwicklung ist auch der deutsche Weltmarktführer  SMA Solar, dessen Anteil an den weltweiten Umsätzen im dritten Jahr  hintereinander gesunken sei und noch bei etwas mehr als 25 Prozent  liege.

www.euwid-energie.de/news/solarenergie/...rt-marktanteile.html

 

Megatrend Solar die II. beatthedealer
beatthedealer:

China Solar

 
13.05.13 09:41

http://german.china.org.cn/business/txt/2013-05/...ntent_28792623.htm

China produziert weltweit die größte Anzahl von Sonnenkollektoren. Mehr als 90 Prozent der in China hergestellten Photovoltaik-Produkte sind für den Export bestimmt. Doch jetzt verlagert sich das Wachstumspotential der chinesischen Industrie in Übersee weg von Europa auf Märkte wie Japan und Südafrika.

"Wenn die Strafzölle in Kraft treten, wird dies ein tödlicher Schlag für viele Unternehmen, die nicht in andere Märkte vorgedrungen sind. Unsere Firma Jinko plant die Reduktion des europäischen Marktes von 70 Prozent vor drei Jahren auf 20 Prozent in diesem Jahr und eine stärkere Investition außerhalb der EU", sagte Li Xiande, Geschäftsführer von JinkoSolar.

Unterdessen wird die EU voraussichtlich Anfang Juni eine vorläufige Anti-Dumping-Regelung und im August eine Anti-Subventionsregelung einführen. Sie wird darüber entscheiden, ob die Sonnenkollektoren im Wert von 27 Milliarden US-Dollar (20,8 Milliarden Euro), die im Jahr 2011 von China in die EU exportiert wurden, unter Herstellungskosten verkauft wurden. Die Entscheidung könnte Auswirkungen auf mehr als 400.000 chinesische Arbeitsplätze haben. Es ist das zweite Mal, dass Chinas Solarbranche im Ausland getroffen wurde. Im Jahr 2011 verhängten die USA Anti-Dumping-Zölle für chinesische Unternehmen, die Sonnenkollektoren und -zellen herstellten, mit der Begründung, dass diese unfaire staatliche Subventionen erhielten.

"Wir haben mit den Ermittlern der EU zusammen gearbeitet, doch es gibt nichts mehr, was mir jetzt tun können. Wir hoffen, dass die Regierung eingreift und bei der Problemlösung hilft", sagte Li Xiande.

Li glaubt, dass die Zölle die Marktpreise für Sonnenkollektoren in die Höhe treiben. Das wird einen Dominoeffekt auf andere unterstützende Industrien und Arbeitsplätze in der EU haben, da sich Geschäftsinteressierte von der Sonnenenergie weg und hin zu weniger teuren Investitionen orientieren.

Megatrend Solar die II. beatthedealer
beatthedealer:

SAG Solarstrom

 
14.05.13 07:36

Veröffentlicht die Zahlen für das erste Quartal:

http://www.finanznachrichten.de/...s-geschaeftsjahr-2012-fort-016.htm

'Wir haben unsere positive Entwicklung aus  den letzten beiden Quartalen 2012 auch im 1. Quartal 2013 fortschreiben können,  und das wird man im weiteren Jahresverlauf auch an unserem Umsatz und Ergebnis  sehen', so Dr. Karl Kuhlmann, Vorstandsvorsitzender der S.A.G. Solarstrom AG.  'Der Markt bleibt aber auch in 2013 herausfordernd. Insbesondere das unseres  Erachtens völlig fehlgeleitete Verfahren zur Einführung von Anti-Dumping-Zöllen  könnte sehr negative Auswirkungen auf den europäischen Markt für Photovoltaik  haben. Unter den derzeitigen Marktbedingungen gehen wir noch davon aus, dass wir  in 2013 unser Installations- und Absatzvolumen weiter steigern können und ein  positives operatives Ergebnis erreichen werden.'

 

Megatrend Solar die II. beatthedealer
beatthedealer:

Gintech

 
14.05.13 07:57

Der Taiwanese Gintech stellt eine neue Solarzelle aus multi-kristallinem Si vor, die bei Wirkungsgrad sehr in die Nähe von Monotellen kommt. In der Massenproduktion will Gintech rund 18,5 % Wirkungsgrad erreichen. Überhaupt werden die Taiwanesen die großen Gewinner der Zollentwicklungen sein. Die Frage ist nur: was passiert dann mit dem Margen  der Chionesen, die dort einkaufen müssen?!

Taiwan-based Gintech has unveiled a multi-crystalline solar cell with the highest possible conversion efficiency of 19.5% and mass production average conversion rate of 18.4-18.8%, a conversion rate comparable to mono-crystalline solar products.

According to Wen-Whe Pan, president and COO of Gintech, firms should focus on R&D when the market condition is weak. Pan stated that the solar market has been weak in the past two years, but the Taiwan solar industry is expected to revive in 2013 thanks to a return to a supply-demand balance and developments of the trade war.

http://www.digitimes.com/news/a20130514PD205.html

Megatrend Solar die II. beatthedealer
beatthedealer:

Solarcity enttäuscht!

 
14.05.13 08:00

Solarcity enttäuscht bei der nachbörslichen Meldung der Quartalszahlen die Anleger und fällt nachbörslich um 9%, nach heftigem Anstieg im Handel zuvor:

May 13 (Reuters) - SolarCity Corp on Monday reported a larger-than-expected quarterly loss, reversing a year-ago profit, due to higher costs related to its business that installs solar panels on rooftops.

The company's shares slid 4.5 percent in after-hours trade following the announcement.

 

The first-quarter net loss was $31 million, or 41 cents a share, compared with a profit of $656,000, or 4 cents a share, a year ago. Analysts, on average, had been expecting a loss of 32 cents a share, according to Thomson Reuters I/B/E/S.

 

Revenue rose nearly 21 percent to $29.99 million from $24.84 million a year ago, topping Wall Street's estimate of $29.1 milion. Operating lease revenue almost doubled to $15.1 million, and deployments were 46 megawatts, up 12 percent.

 

For the second quarter, SolarCity expects to deploy between 48 MW and 53 MW and forecast operating lease revenue fo $16 million to $18 million

http://www.reuters.com/article/2013/05/13/...amp;feedName=companyNews

Das könnte und sollte heute den heftigen und überhitzten Solarhype an der Nasdaq abkühlen!

Megatrend Solar die II. beatthedealer
beatthedealer:

Hammermeldung von Trina!

 
14.05.13 13:34

 

 

Trina reduziert seine Erwartungen für Q1/2013 noch einmal erheblich! Wir erinnern uns: Die Prognose war schon einmal angepasst worden!

http://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2013-05/26822245-trina-solar-announces-updates-to-first-quarter-2013-guidance-008.htm

Diese Nachricht, in Verbindung mit den schwachen Zahlen von Solar City wird heute mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit das Ende der jüngsten Solarparty bedeuten!

CHANGZHOU, China, May 14, 2013 /PRNewswire/ -- Trina Solar Limited (NYSE: TSL) ("Trina Solar" or the "Company"), a global  leader in photovoltaic (PV) modules, solutions and services, announced  today the following updates to its previous guidance made for the  quarter ended March 31, 2013.

The  Company estimates its solar module shipments in the first quarter of  2013 to be between 390 MW to 400 MW, compared to the Company's previous  guidance of 420 MW to 430 MW. Additionally, for the first quarter of  2013, the Company estimates that overall gross margin to be between 1.0%  to 3.0%, in-line with the Company's previous guidance of low single  digits in percentage terms.

The Company further expects that its bottom line results in the first quarter of 2013 be impacted by:

  • An accounts receivables provision reversal of between $10.5 million to $11.5 million.
  • A foreign currency exchange loss between $18.5 million to $19.5 million, net of changes in fair value of derivative instruments.

The  Company will confirm or revise its previous shipment guidance of  between 2.0 to 2.1 GW for the full year 2013 during its first quarter  2013 earnings conference call.

As these selected estimated results  are subject to the finalization of the Company's financial closing  procedures, the Company's actual results may differ from its current  estimates.

The Company will announce its first quarter 2013 results via conference call at 8:00 a.m. ET on May 29, 2013.  Conference call details may be found via separate announcement,  available at the Investors Center of the Company's website at  http://www.trinasolar.com.

Charttechnisch bedeutet das für  Trina den Abprall an einem wichtigen Widerstand mit Ausbildung eines Doppeltops:

 

 

(Verkleinert auf 70%) vergrößern
Megatrend Solar die II. 605900
Megatrend Solar die II. beatthedealer
beatthedealer:

SMA Stellenabbau

 
14.05.13 14:55

SMA prüft weiteren Stellenabbau

Nach einem Zeitungsbericht sollen 1000 Arbeitsplätze bei dem Hersteller  von Photovoltaik-Wechselrichtern gefährdet sein. SMA selbst will keine  konkreten Zahlen bestätigen, räumt aber ein, dass der Vorstand derzeit  erforderliche Maßnahmen prüft.

Megatrend Solar die II. haligalii
haligalii:

Erwartungen

 
14.05.13 20:48
Prognose war schon einmal angepaßt worden?
wann denn und was?

Earnings Call vom Februar

This brings us to our guidance for the first quarter and the fiscal year 2013 as follows. For the first quarter of 2013, we expect our shipments to be between 400 megawatt and 420 megawatt and 430 megawatt.
Megatrend Solar die II. beatthedealer
beatthedealer:

Trina Erwartungen

 
15.05.13 09:28

Es gab bereits im November 2012 einen Ausblick für 2013 und speziell für das erste Quartal wurden max 480 MW benannt. Diese wurden im Februar korregiert und nun schon wieder.....

Megatrend Solar die II. beatthedealer
beatthedealer:

Strafzölle

 
16.05.13 11:14

China has almost completed  its investigations into solar-grade  polysilicon from the United States,  the European Union and South Korea,  but the timing of announcing the  preliminary rulings depends on the  EU's decision on whether to  impose punitive duties on Chinese-made  solar panels, experts  said.

"The investigations have  been near their conclusion for quite  some time," said a source with  the Ministry of Commerce.

On  July 20, the ministry launched anti-dumping  and anti-subsidy investigations into  solar-grade polysilicon, an ingredient in  solar panels, imported from the US,  and an anti-dumping investigation into  the material from South  Korea.

On Nov 1, the ministry  launched anti-dumping and anti-subsidy  investigations into the same product  from the EU.

Another probe  was launched on Nov 26 to determine  whether retroactive duties should be  levied on the material from the  three sources.

The ministry  delayed the publication of its  preliminary rulings to June. Meanwhile,  the European Commission is reported to  be planning punitive tariffs ranging  from 37.3 percent to 67.9 percent on  solar panels from China.

The  Brussels-based commission launched its  anti-dumping probe into Chinese-made solar  panels on Sept 6 and added the  anti-subsidy investigation on Nov 8. The  commission is expected to issue the  preliminary ruling of the anti-dumping  probe by June 6, and that for  the anti-subsidy probe by Aug 8.

http://english.peopledaily.com.cn/90778/8245635.html

 

Megatrend Solar die II. beatthedealer
beatthedealer:

Strafzölle II

 
16.05.13 11:25

16.05.2013 −

Im Vorfeld der erwarteten Strafzölle auf Importe chinesischer Solarunternehmen ist die Stimmung in der Solarbranche in Deutschland gemischt. Es zeigt sich eine zunehmende Polarisierung in der Branche.

Einige Solarmodulhersteller in Europa setzen auf bessere Geschäfte, wenn die Produkte der Konkurrenz aus Fernost nicht mehr zu den heutigen Preisen am europäischen Markt anbieten können. Der Solarmarkt ist aber international so stark vernetzt, dass diese Vorteile auf anderen Stufen der Wertschöpfungskette nicht zum Tragen kommen. Das gilt etwa, wenn deutsche Maschinenbau-Technologien bei der Produktion von Solarmodulen in China zum Einsatz kommen. Oder wenn Projektierer bei steigenden Preisen eine sinkende Nachfrage auf Seiten der Endkunden registrieren. Hinzu kommt die ungewisse Reaktion der chinesischen Seite auf Antidumping-Maßnahmen. So erstaunt es nicht, dass es kein einheitliches Bild bei der Bewertung des Verfahrens gibt.

http://www.euwid-energie.de/news/solarenergie/...-von-strafzoell.html

Megatrend Solar die II. watchandlearn
watchandlearn:

Nachholbedarf bei GT Advanced

 
16.05.13 15:23
GT Advanced Technologies May Outperform As We Approach A 2014 Catalyst

It's been quite a run for U.S. solar companies as the battle goes on between investors on the long and short side. Some of the top gainers include Sun Power (SPWR), First Solar (FSLR), Solar City (SCTY), and MEMC Electronic Materials (WFR), all with 52 week gains over 290%. Key ingredients that fueled much of the fire has been short interest and, with the exception of Solar City, profitability in 2014.

Weiter mit vielen Grafiken hier:
www.seekingalpha.com/article/...h-a-2014-catalyst?source=yahoo
Megatrend Solar die II. beatthedealer
beatthedealer:

GT Advanced Tech. GTAT

 
16.05.13 16:54

Danke für den wirklich lesenswerten Artikel, watchandlearn!

Ich habe heute meine Position auf GTAT noch einmal ordentlich aufgestockt. Der Wert hat gestern die wichtige 200-MA auch mit den Schlusskurs eindeutig genommen (nachdem sie am Vortag intraday schon gefallen war). Auch heute zeigt der Wert relative Stärke, hat exakt bis zur 200-MA konsolidiert und ist von dort recht heftig nach oben abgeprallt. Die 50-MA steigt steil nach oben, direkt auf den Schnitt mit der 200-MA zum goldenen Schnitt, der nun mit großer Wahrscheinlichkeit auch erfolgen sollte.

Die Shortquote ist bei GTAT unglaublich hoch und hier wird ein Shortsqueeze gewaltigen Ausmaßes immer wahrscheinlicher.......

(Verkleinert auf 70%) vergrößern
Megatrend Solar die II. 606815
Megatrend Solar die II. beatthedealer
beatthedealer:

GT Advanced Tech. GTAT

 
16.05.13 22:11

Wow, was war das heute für ein Hype!

In schwachem Marktumfeld in der Spitze auf 4,53$ - da sind sicher schon nervösere Short-Eindeckungen dabei. Eine Big-News und das Fass geht hoch.....

Megatrend Solar die II. 606952
Megatrend Solar die II. beatthedealer
beatthedealer:

Guter Artikel!!

 
16.05.13 23:23

wirklich lesenswert! Genauso ist es!

Die politischen Entscheidungen in Deutschland und in der EU sind in einem hohem Maße das Ergebnis von erfolgreichem Lobbyismus, ob bei der Ausbreitung von monopolitistischem Saatgut von Konzernen (nach dem Muster wie in den USA) oder auch im Bereich Photovoltaik. Das zeigt sich schon daran, dass normalerweise Cadmium in der EU verboten ist, aber PV-Dünnschicht-Module mit giftigem Cadmium-Tellurid als Ergebnis von Lobbyarbeit im großen Stil verkauft werden durften und verbaut wurden und werden. Ein Bericht von Ralf Stegmaier.

Zu Beginn soll gezeigt werden, dass der Artikel sich keinesfalls gegen bestimmte Parteien richtet, sondern es um die Sache geht. Bis 2003 waren in Deutschland Hedge-Fonds verboten. Im Fernsehen wurde dann das neue Wort Hedge-Fonds den Menschen über eine Bankwerbung täglich ins Bewusstsein gebracht, um dann unter der SPD-Regierung Schröder II eingeführt zu werden. Den Gesetzestext dazu schrieb der Bankenverband.......

http://www.photovoltaik-guide.de/...ielt-eu-kommissar-oettinger-26116

Megatrend Solar die II. beatthedealer
beatthedealer:

GT Advanced Techn. BIG News!!

 
16.05.13 23:45

Wieder eine Übernahme durch GT!

Das wird die Party morgen weiter anheizen!!

GT Advanced Technologies Acquires Thermal Technology for 3.4M Shares of Stock

GT today announced that it has acquired substantially all of the business of  Thermal Technology LLC for purchase consideration consisting of approximately  3.4 million shares of GTAT common stock and an earn out. Located in Santa Rosa,  CA, Thermal Technology develops and sells a wide range of high temperature  thermal and vacuum products used in the fabrication of advanced materials that  are deployed across multiple industries including smartphones and touch screens,  LED, medical devices, oil and gas and automotive to name a few. Thermal  Technology has delivered over 3,000 products to customers in over 40 countries  since it was founded 60 years ago.

GT has acquired several key products and technologies that will allow GT to address new markets with a range of production equipment options that can be optimized around customers' specific needs. This includes annealing technology that the company believes will be important in the manufacturing of sapphire cover screens; crystal growth technology based on the Kyropoulous (KY) growth method and edge defined film growth (EFG) technology for large surface area sapphire. The company has also acquired Spark Plasma Sintering (SPS) technology, which allows dense ceramics to be obtained under uniform heating at  relatively low temperatures and in short processing times. The SPS technology is  expected to have a wide range of applications including with medical  applications, sputtering targets, space applications and thermoelectric  convertors for hybrid electric cars.

"The acquisition of the Thermal Technology business adds a number of innovative and important products and technologies to our rapidly diversifying portfolio that will, we believe, allow us to accelerate our entrance into new markets," said Tom Gutierrez, GT's president and CEO. "The acquisition expands our served markets and complements several of our current product lines. In areas such as sapphire crystal growth, we can now offer customers a wider range  of product options best suited to their specific production environments. This  will enable us to compete for incremental business in areas where we would have  previously been unable to offer a product."



Read more: http://www.benzinga.com/news/13/05/3597649/...-of-stock#ixzz2TUiupQTJ

Read more: http://www.benzinga.com/news/13/05/3597649/...-of-stock#ixzz2TUiU6vxE

Megatrend Solar die II. beatthedealer
beatthedealer:

Kritik zu Strafzöllen

 
17.05.13 11:41

www.manager-magazin.de/unternehmen/energie/...900171-2,00.html

"Die Zölle hätten vor fünf Jahren kommen müssen"

 

"Es ist jetzt einfach zu spät, um noch Weichen zu stellen", sagt eine  Solar-Investorin. Inzwischen hätten sich die Chinesen am Markt  etabliert und viele europäische Hersteller verdrängt. "Zölle hätten vor  fünf Jahren kommen müssen."

 

BGA-Chef Börner weint der Solarindustrie kaum eine Träne nach. "Wir  müssen uns fragen, ob Europa überhaupt noch der richtige Standort für  die Produktion von Solarmodulen ist." Solarmodule seien keine  Hochtechnologie, sondern ein relativ einfaches, kopierbares Produkt, das  in guter Qualität anderswo zu günstigen Preisen hergestellt werden  könne. "Das ist eine Frage der weltweiten Arbeitsteilung; die  Textilindustrie produziert ja ebenfalls überwiegend in Asien."

 

Sogar die europäische Solarbranche selbst ist keineswegs einhellig  begeistert von dem Brüsseler Vorstoß. "Die Zölle sind nicht im  europäischen Interesse", sagt Vertriebsmanager Luc Graré vom größten  europäischen Solarkonzern REC (Norwegen) gegenüber manager magazin  online. "In Europa ergeben sich gewisse Vorteile für uns. Doch in Asien  werden stattdessen viele chinesische Module auf den Markt geworfen und  können zu mehr Preisdruck führen."

 

Das Beispiel REC zeigt, wie heikel die Sache mit den Zöllen ist. Für  das Unternehmen sind die Chinesen einerseits gefürchtete  Billig-Wettbewerber. Und REC unterstützt durchaus die Sichtweise, dass  der chinesische Staat den heimischen Firmen auf unzulässige Weise unter  die Arme gegriffen hat. Doch auf der anderen Seite sind die Chinesen  wichtige Kunden für Silizium - und davon brauchen sie weniger, wenn sie  ihre Module in Europa nicht verkaufen können.

 

Verhandlungslösung in letzter Minute?

 

Damit ist REC in einer ähnlichen Lage wie der deutsche Konzern Wacker  Chemie. "Strafzölle bremsen die Entwicklung der Solarindustrie und  verteuern die Energiewende", sagt Konzernchef Rudolf Staudigl.

 

Um die Frage, ob die Zölle der europäischen Branche insgesamt mehr  nützen oder schaden, ist inzwischen ein Papierkrieg ausgebrochen. Eine  Studie von Pricewaterhouse Coopers besagt ersteres, eine  Prognos-Untersuchung letzteres.

 

So oder so, will die Europäische Union eine Eskalation offenbar in  letzter Minute verhindern. Es liefen bereits Verhandlungen mit China,  heißt es in Kreisen, die mit der Sache vertraut sind. Ein Szenario, das  gegenwärtig gehandelt wird, sieht demnach so aus: Die EU setzt die Zölle  in Kraft, um sie kurz darauf wieder auszusetzen. Im Gegenzug  verpflichten sich die Chinesen, ihren Herstellern den Export nicht mehr  so zu erleichtern wie bisher.

 

Eine in der Solarbranche dringend benötigte Zutat enthält dieses  Szenario allerdings nicht: Echte Planungssicherheit. Und so werden die  Zeiten für die Industrie so schnell nicht wieder besser. Das Gespenst  eines allgemeinen Handelskrieges verlöre dabei aber deutlich an  Schrecken.

Megatrend Solar die II. beatthedealer
beatthedealer:

LDK Solar

 
17.05.13 12:40

In 2012 mehr Verlust als Umsatz!

LDK Solar hat den Geschäftsbericht für das abgelaufene Jahr  vorgelegt. Der Verlust belief sich nach eigenen Angaben auf 1,05  Milliarden US-Dollar, umgerechnet rund 815 Millionen Euro. Der Umsatz  sei hingegen massiv zurückgegangen und habe bei nur noch 670 Millionen  Euro gelegen. Im Jahr davor seien es noch knapp 1,7 Milliarden Euro  gewesen. Die Gesamtschulden des chinesischen Photovoltaik-Unternehmen  haben zum Jahresende bei mehr als 4,0 Milliarden Euro gelegen, wie es  weiter hieß. Kurzfristig fällig würden davon rund 1,8 Milliarden Euro.  Einen kurzfristigen weiteren Anstieg der Verschuldung schloss LDK Solar  nicht aus. Insgesamt seien die Kapazitäten des Herstellers nur wenig  ausgelastet gewesen. Der Umsatz im Waferbereich sei im Gegensatz zu Jahr  davon um mehr als die Hälfte eingebrochen, bei Modulen war der Rückgang  noch viel stärker. Dies sei nicht nur auf den sinkenden Absatz, sondern  die weiter gefallenen Preise zurückzuführen.

LDK Solar  bemüht sich derzeit in Verhandlungen mit den Banken und staatlichen  Stellen um die Restrukturierung seiner Finanzverbindlichkeiten. Ende  April legte der Photovoltaik-Hersteller zudem ein Aktienkaufprogramm  auf, um frisches Kapital zu generieren. Kurz zuvor verkaufte LDK Solar  seine Tochtergesellschaft LDK Hefei an die Regierung der chinesischen  Provinzhauptstadt Hefei. Außerdem konnte das Unternehmen eine fällige  Wandelanleihe über mehr als 24 Millionen US-Dollar nicht fristgerecht  zurückzahlen.


Read more: http://www.pv-magazine.de/nachrichten/details/...11070/#ixzz2TXs7Fozu
 

Megatrend Solar die II. beatthedealer
beatthedealer:

GT Advanced Tech. GTAT

 
20.05.13 16:39

Hieraus können schon bald Aufträge resultieren!

 

 

NASHUA, May 20, 2013 (GLOBE NEWSWIRE via COMTEX) -- GT Advanced Technologies                                                             GTAT                             +1.11%                                      is participating in the 2013 Society for Information Display's Display  Week event May 20-24 in Vancouver, BC. The company will be showcasing  sapphire cover screens for smartphones and other mobile devices  including touch panel demonstrations with sapphire screens developed by  Atmel and Ocular that highlight sapphire touch sensitivity when  integrated into a touch module. In addition, the company will be  delivering presentations during Monday's Business and Touch Gesture  Motion conferences. The presentations will highlight results of recent  sapphire material testing and provide an update on the progress being  made in the development of an optimized fabrication value chain for  delivering low-cost and high volume sapphire screen material.

                                       

GT is developing and investing in a number of innovative technologies  that, when commercialized, will help to lower the cost of sapphire cover  screens to levels that are competitive with reinforced glass material.  GT continues to advance its ASF(R) sapphire growth furnace for the  production of high volume, high quality sapphire material. In addition,  the company's recently announced acquisition of Thermal Technology  broadens its sapphire equipment offerings with a sapphire annealing  furnace that the company believes will be important in the manufacturing  of sapphire cover screens. GT is also developing its Hyperion implant  technology, which it expects could significantly lower the cost of  sapphire cover screens by delivering thin, exfoliated sapphire  substrates in high volumes.

                                       

GT is completing a series of third-party tests on sapphire cover screens  to demonstrate how sapphire material compares with other glass cover  solutions. Preliminary results of these tests will be presented in the  Touch Gesture Motion Conference Monday, May 20. The presentation will be  available on GT's web site at [http://investor.gtat.com/events.cfm].

http://www.marketwatch.com/story/gt-advanced-technologies-to-showcase-sapphire-cover-screen-material-at-2013-sid-display-week-show-may-20-24-in-vancouver-bc-2013-05-20

 

Megatrend Solar die II. beatthedealer
beatthedealer:

Verhandlungen abgebrochen!!

 
22.05.13 14:52

Chinesisch-europäische Gespräche über Solarprodukt-Preise abgebrochen

 

Beijing  

Die Verhandlungen zwischen China und der EU über die Preise von Solarprodukten sind am Mittwoch abgebrochen worden.

Laut Wang Guiqing, stellvertretender Präsident des chinesischen  Industrieverbands für Maschinenbau und Elektronik, lehnte die EU die von  chinesischen Photovoltaik-Herstellern vorgelegten Kompromissvorschläge  direkt ab.

Vor allem diese fehlende Aufrichtigkeit der Europäer habe die Verhandlungen scheitern lassen.

Wang Guiqing verband mit dieser Einschätzung seine Hoffnung auf  eine baldige Wiederaufnahme der Verhandlungen, was auch von mehreren  chinesischen und europäischen Unternehmen gewünscht werde.

german.cri.cn/1565/2013/05/22/1s197706.htm

Damit dürfte die Übertreibung der letzten Tage beendet sein - nicht ist derzeit sicher und es kann extrem in beide Richtungen gehen.

Megatrend Solar die II. haligalii

Rückenwind

 
gibs von vielen Seiten

Britischer Energieminister fordert EU-Umweltminister auf, gegen Strafzölle auf Photovoltaik-Importe aus China zu stimmen
24.05.2013

www.solarserver.de/solar-magazin/...-aus-china-zu-stimmen.html

AFASE appelliert anlässlich des Treffens von Merkel und Chinas Premier Li Keqiang, die Bundesregierung soll gegen EU-Zölle stimmen

www.solarserver.de/solar-magazin/...gen-eu-zoelle-stimmen.html

Seite: Übersicht ... 7 8 9 10 1 2 3 4 ...

Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen

Neueste Beiträge aus dem SMA Solar Technology Forum

  
Wertung Antworten Thema Verfasser letzter Verfasser letzter Beitrag
17 2.024 SMA Solar ist erstaunlich unterbewertet! Salim R. Bengali 25.03.19 19:10
    Löschung Reinhard72   02.05.18 14:34
2 91 SMA Solar - schlimme Blase short squeeze Kowalski100 13.03.18 17:08
  5 Trailing Stop Limit ausgelöst - warum? DanielH77 Alibabagold 29.09.15 14:02
  15 SMA Rückrufaktion! sundaysdinner Kasa.damm 13.05.15 16:04

--button_text--