Fundamental günstige Aktien technisch betrachtet

Beiträge: 52
Zugriffe: 14.132 / Heute: 2
Viscom 9,91 € +4,43% Perf. seit Threadbeginn:   +50,84%
 
Fundamental günstige Aktien technisch betrachtet Katjuscha
Katjuscha:

Fundamental günstige Aktien technisch betrachtet

11
14.11.11 15:16
#1
Hey, mein Volk :))

In dem Thread sollte man möglichst eine Kurzvorstellung in fundamentalen Fragen zu der jeweiligen Aktie vornehmen, also wieso man sie nicht nur aus technischen Gründen aktuell kaufen sollte, sondern sie auch längerfristig halten kann.
Überwiegend soll es aber um aktuelle technische Kaufsignale gehen. Das können Blue Chips genauso wie Nebenwerte sein, allerdings bitte keine ultra spekulativen OTC-Werte und solch Kram, die vermutlich auch nicht in das Raster fundamental günstiger und seriöser Unternehmen passen.

Als erstes Beispiel will ich mal die Aktie von Viscom (WKN 784686) vorstellen.

Das Unternehmen wird derzeit mit dem 8,5fachen bereinigten Nettogewinn und 6-7fachen operativen Cashflow bewertet. Zudem hat man eine Div-Rendite von etwa 5%. Viel wichtiger ist jedoch der Cashbestand von aktuell 4,2 € pro Aktie bei einem Börsenkurs von 6,7 €. Diese Absicherung ist allerdings auch nicht unwichtig, da Viscom ein stark zyklisches Geschäft als Zulieferer vor allem für die Automobilindustrie hat. Umsatz- und Gewinneinbrüche in der Zukunft sind also nicht auszuschließen, allerdings hat Viscom volle Auftragsbücher und die Automobilbrance ist weltweit auch für 2012 optimistisch. Zudem könnte Viscom durch den hohen Cashbestand stark anorganisch wachsen, gerade in Rezessionszeiten zu günstigen Übernahmepreisen.

Technisch hat man eine Dreieckformation nach oben verlassen, die sich bei 6,5 € zuspitzte, zumal dort auch noch ein horizontaler Widerstand und die 38TageLinie lag. Es ergibt sich demnach ein klares Kaufsignal. Technisch und fundamental sollte ein erstes Kursziel bei 7,95 € liegen.
Fundamental günstige Aktien technisch betrachtet 457247
26 Beiträge ausgeblendet.
Seite: Übersicht Alle 1 2 3


Fundamental günstige Aktien technisch betrachtet Katjuscha
Katjuscha:

Drillisch mit Tradingsignal

 
13.07.12 11:26
#28
7tätiger Downtrend wurde gerade gebrochen. Gestern gabs den Ausverkauf um die Unterstützung bei 7,16-7,19 € herum.

Potenzial jetzt wieder bis 7,86 €.

Fundamental wird Drillisch derzeit mit 385 Mio € bewertet, was auch dem Wert des firmeneigenes Freenetanteils entspricht. Das heißt, das sehr profitable operative Geschäft wird faktisch ausgepreist.
Fundamental günstige Aktien technisch betrachtet 522471
Fundamental günstige Aktien technisch betrachtet Katjuscha
Katjuscha:

Quanmax

 
12.10.12 15:29
#29
(Verkleinert auf 87%) vergrößern
Fundamental günstige Aktien technisch betrachtet 544134
Fundamental günstige Aktien technisch betrachtet Katjuscha
Katjuscha:

nicht beachten bitte

 
26.10.12 10:27
#30
fand nur keinen besseren Thread zum hochladen
(Verkleinert auf 93%) vergrößern
Fundamental günstige Aktien technisch betrachtet 547685
Fundamental günstige Aktien technisch betrachtet Versucher1
Versucher1:

... weil Viscom + Softing gerade kursgleich sind

 
01.11.12 09:31
#31
Auf meiner Watchlist stehen Softing und Viscom direkt untereinander ... beide kosten gerade 7,23 EUR  .... welche soll ein konservativer und vorsichtiger Anleger kaufen mit Ziel Kursgewinn auf längstens 6 Monate !?!
... ist nur eine rhetorische Frage ... is' ein wenig ein Luxusproblem ... beide sind gut, das is klar ... Ziele/Kriterien sind: Kursgewinn, (Rückschlags-)Sicherheit

Aktuell 'in' ist natürlich Softing, hat den newcomer-Charm, wächst ... wohl auch in 2013, hat 'nen guten newsflow, ein positiv gestimmtes und aktives Presseumfeld (Aktionär) ... das alles hat Viscom nicht.
Fundamental günstige Aktien technisch betrachtet Katjuscha
Katjuscha:

schwer zu sagen

 
01.11.12 14:09
#32
Ich würde Softing weiterhin bevorzugen, wobei 6 Monate nen verdammt schwieriger Zeitraum ist, um das abzuschätzen, da Viscom voraussichtlich auch noch 1-2 stabile Quartale ausweisen wird und ja dann im Frühjahr auch wieder eine gute Dividende zahlt. Ist also durchaus denkbar, dass beide Aktien in 6 Monaten bei 8,0-8,5 € stehen.
Grundsätzlich halte ich Softing aber für weniger konjunkturanfällig und potenziell wachstumsstärker. Viscom hat dagegen ne gute Substanz, ne hohe DIV-Rendite, was gut absichert. Ich glaub beide Werte sind bei etwa 6 € noch unten hin abgsichert, auch bei einer kleinen Rezession in Deutschland. Nach oben hin geb ich Softing mittelfristig mehr Potenzial, aber wie gesagt, 6 Monate sind schwer einzuschätzen.

Charttechnisch (darum gings ja in dem Thread hier) ist Softing zudem noch in der Mitte des mittelfristigen Aufwärtskanals, während Viscom leicht aus dem Uptrend rausgefallen ist und man somit bei Viscom mit seitwärts gerichteten Kursen rechnen muss. Ich würd Viscom immer so 2-3 Monate vor der Dividende stärker auf Watch setzen oder gar ins Depot nehmen. Hängt natürlich auch an anderen Faktoren drumherum ab, aber so ganz allgemein gesprochen sollte Viscom zwischen 6 und 9 € seitwärts gehen und dabei die Hochs der Bewegung immer kurz vor der Dividendenzahlung erreichen.
Fundamental günstige Aktien technisch betrachtet Versucher1
Versucher1:

Q3-Zahlen kommen am 08.11., idR früh am Morgen

 
05.11.12 18:52
#33
Fundamental günstige Aktien technisch betrachtet Katjuscha
Katjuscha:

dax1

 
15.11.12 12:58
#34
(Verkleinert auf 84%) vergrößern
Fundamental günstige Aktien technisch betrachtet 553556
Fundamental günstige Aktien technisch betrachtet Katjuscha
Katjuscha:

dax2

 
15.11.12 12:59
#35
(Verkleinert auf 80%) vergrößern
Fundamental günstige Aktien technisch betrachtet 553557
Fundamental günstige Aktien technisch betrachtet Katjuscha
Katjuscha:

wie gehts bei quanmax weiter?

 
28.11.12 11:38
#36
Trend noch intakt, aber da müsste es im Dezember eine Aufwärtsbewegung geben, wenn er erhalten bleiben soll.
Fundamental günstige Aktien technisch betrachtet 557166
Fundamental günstige Aktien technisch betrachtet Katjuscha
Katjuscha:

ich werde den Thread vielleicht die nächsten

4
26.11.19 13:29
#37
Wochen mal wiederbeleben. War damals glaub ich ne gute Idee, und die wenigen ausgewählten Aktien meinerseits haben sich ja in den Jahren danach auch sehr gut entwickelt. Daher ist der Thread vielleicht ne gute Idee.


Schon mal vorab ein typisches Beispiel einer Aktie, die in den Thread passt. Starkes mittelfristiges Kaufsignal bei fundamental günstiger Bewertung. Allerdings ist die Aktie kurzfristig etwas überkauft und könnte daher noch ein paar Wochen konsolidieren.

CTT

(Verkleinert auf 58%) vergrößern
Fundamental günstige Aktien technisch betrachtet 1146391
the harder we fight the higher the wall
Fundamental günstige Aktien technisch betrachtet Vermeer
Vermeer:

Das Thema des Threads

 
26.11.19 17:47
#38
lautet ja anscheinend, kurz zusammengefasst: "Jetzt zuschlagen??"
Gutes Thema :)

Nur die Verbindung mit der Viscom-Aktie... Ich habe selten  einen Chart gesehen, der (vor Zahlen)  so aus vollem Hals im Irrtum war... Die fundamentale Betrachtung "Finger weg von Autozulieferern" hätte da die bessere Analyse ergeben.
Fundamental günstige Aktien technisch betrachtet Katjuscha
Katjuscha:

guck mal aufs Datum Vermeer!

 
26.11.19 18:31
#39
Das ist über 7 Jahre her als ich Viscom empfohlen hatte. Und die Aktie hat sich ja durchaus gut entwickelt.


Und übrigens lautet das Thema eben nicht "jetzt zuschlagen". Es geht um fundamental günstige Aktienwerte, die ein technisches Kaufsignal generiert haben oder an einer wesentlichen Unterstützung angekommen sind. Betonung dabei liegt auf "wesentlich", denn das soll hier kein Pusherthread für kurzfristige Zocker sein, sondern eben für fundamental interessante Aktien, die zusätzlich charttechnisch bullish aussehen. Das müssen also auch keine sehr kurzfristigen Kaufsignale sein, sondern wie bei CTT eher mittelfristig.
the harder we fight the higher the wall
Fundamental günstige Aktien technisch betrachtet Vermeer
Vermeer:

Datum hab ich gesehen, aber

 
26.11.19 18:52
#40
dieses Erlebnis mit Viscom fiel mir halt ein.
Ich unterstelle auch nicht, dass du dich plötzlich aufs Zocken und Pushen verlegt hast,  sondern ich versteh das Thema als den Fall, dass man eine Aktie schon lange im Auge hat und sich fragt: ist es jetzt soweit ? Es soll sich demnach um Fälle handeln, wo man auch bereit ist, größere Positionen aufzubauen, gerade weil man nicht zockt.
Fundamental günstige Aktien technisch betrachtet Katjuscha
Katjuscha:

hmm, okay, aber dann versteh ich deinen 2.Absatz

 
26.11.19 19:19
#41
in #38 nicht, vor allem das mit der Autokonjunktur.

War doch damals Ende 2011 fast perfektes Timing. Ging zwar noch 4-5 Wochen leicht runter, aber ab dann Monate und Jahre nur noch aufwärts.
the harder we fight the higher the wall
Fundamental günstige Aktien technisch betrachtet Vermeer
Vermeer:

ja, bitte mehr solche Empfehlungen :)

 
26.11.19 22:20
#42
Fundamental günstige Aktien technisch betrachtet Versucher1
Versucher1:

... finde ich sehr gut einen solchen Thread !

 
27.11.19 08:40
#43

Ich suche bevorzugt solche Szenarien für meine Invests-Entscheidungen, bei denen es sich in meiner Lesart um eine  (... das ist natürlich dennoch immer 'relativ' ...) einfache, sichere Sache handelt.
Das meint:

- Fundamental sind die Dinge gut/klar/bekannt/länger beobachtet ...

- charttechnisch liegt der eingebrochene Kurs bei/auf einer markanten Unterstützung

- der Kurseinbruch erfolgte ohne Grund, ist also nicht durch eine news/Info begründet


Das beste Beispiel ist mir da aktuell Amadeus Fire (AF), wo der Kurs ab Aug./19 von ca 124 € absackte bis Mitte Sept./19 auf ca. 100 € , wo eine ct Unterstützung lag, ... und dies ohne negative news aus dem Unternehmen, das lt. der vorigen letzten news positiv auf dem Investitions- und Wachstumspfad war und ist.

Lässt mich ruhiger schlafen diese Grundausrichtung ... bisher ist diese AF-Idee gut aufgegangen ... (Kurs jetzt bei ca. 118 €);



Fundamental günstige Aktien technisch betrachtet Vermeer
Vermeer:

ach so

 
27.11.19 08:52
#44
ich hatte oben vergessen zu sagen, dass ich Viscom per Chart von Anfang November 2019 meinte...

Mein Lieblingsszenario ist eigentlich nicht der Einbruch, von dem man nie weiß ob eine Rechtfertigung dafür nachgeliefert werden wird -- sondern das lange seitwärtige Dahindümpeln, gefolgt von einer Kerze, die sich nach oben abhebt. Je länger die Aktie zuvor langweilig war, desto besser! Das ist m.E. das "sicherste" Szenario.
Fundamental günstige Aktien technisch betrachtet Katjuscha
Katjuscha:

ja, Amadeus Fire sieht ganz gut aus

 
27.11.19 09:21
#45
was höheres Hoch und auch gleitende DS angeht. Allerdings gibt's natürlich bei 125-126 € einen massiven Widerstand. Insofern glaub ich jetzt erstmal nicht, dass es dort steil nach oben geht, zumal das KGV mit knapp 20 auch nicht wahnsinnig günstig ist. Allerdings schönes Wachstum und aktionärsfreundliche Vollausschüttung des Überschuss, so dass man auf über 5% DIV-Rendite kommt.

Fazit: Ich würd sie bei 114-115 € wieder kaufen, oder bei Bruch der 126 €.
the harder we fight the higher the wall
Fundamental günstige Aktien technisch betrachtet Katjuscha
Katjuscha:

Helma Eigenheim

 
27.11.19 09:23
#46
könnte so eine Aktie sein, die fundamental durch den zum Halbjahr stark gestiegenen Auftragsbestand und die großen Grundflächen, die die Möglichkeit für hohes Wachstum bieten, interessant als Aktie ist. Genaueres kann man dann ja im Helma-Thread nachlesen oder diskutieren.

Zumindest deutet der Chart einen Ausbruch nach oben an. Kursziel erstmal 50 €.

(Verkleinert auf 59%) vergrößern
Fundamental günstige Aktien technisch betrachtet 1146539
the harder we fight the higher the wall
Fundamental günstige Aktien technisch betrachtet Versucher1
Versucher1:

... ja, die Helma hab ich zB auch, weil sie

 
27.11.19 09:31
#47

in mein Schema der einfachen sicheren Sache passt. 

Fundamental günstige Aktien technisch betrachtet Versucher1
Versucher1:

@Vermeer ...Dein Szenario des

 
27.11.19 09:39
#48

langen seitwärtigen Dahindümpelns (ff) ... ist natürlich auch prima geeignet,  wenn es neben der ct-Situation von positiven news zur Zukunftsenwicklung des Unternehmens gestützt wird. In diesem Szenario setze ich aktuell auf die KPS. Bisher aber erfolglos ...  

Fundamental günstige Aktien technisch betrachtet Katjuscha
Katjuscha:

All For One zumindest auf die enge Watchlist

 
27.11.19 10:07
#49
Die Aktie hab ich hoch gewichtet im Depot, da ich sie fundamental für eine der aussichtsreichsten deutschen Nebenwerte für die nächsten 2-3 Jahre empfinde. Gestern kamen die vorläufigen Zahlen für das abgelaufene Geschäftsjahr 2018/19 und der Ausblick.

KGV liegt etwa bei 14,5 fürs gerade begonnene Geschäftsjahr 2019/20. DIV-Rendite etwa 3,1%. Alles weitere zum Geschäftsmodell im Aktienthread nachlesen!

Charttechnisch hat man vor einigen Monaten optimal die 37 € Marke angelaufen, die im sehr langfristigen Bild der perfekte Konsolidierungspunkt war. Man ist dann wieder hochgelaufen und nun aus dem fast 2jährigen Abwärtstrend ausgebrochen, allerdings noch nicht signifikant. Wem die fundamentale Unterbewertung nicht reicht, der kann zur Sicherheit noch den Bruch der 46 € Marke abwarten. Grundsätzlich könnte man hier mit StopBuy bei 47 € und StopLoss bei 41 € arbeiten, wobei ich aus fundamentalen Überlegungen nicht mehr an Kurse deutlich unter 41 € glaube. Ein StopLoss könnte einen dann zum Tief rauswerfen bevor es stark aufwärts geht.

(Verkleinert auf 57%) vergrößern
Fundamental günstige Aktien technisch betrachtet 1146550
the harder we fight the higher the wall
Fundamental günstige Aktien technisch betrachtet Vermeer
Vermeer:

Wie günstig muss eine Aktie denn sein

 
03.12.19 13:42
#50
um sich zu qualifizieren? KGV 14, wie oben genannt, ist traditionell ok aber auch nicht superbillig. Je nach Wachstum und je nach Marktlage natürlich.
Bei schnellem Nachlesen kam ich für Hawesko auf ein KGV  2018 von ca 14.
Charttechnisch momentan mE vielversprechend, sie könnte nun nach einem langen Abstieg drehen. Am meisten achte ich auf DMI / ADX, der scheint sich nach einer langen negativen Phase jetzt auf eine Wende zuzubewegen.
Besonders seltsam ist, dass ich im Orderbuch seit 2 Tagen auf der Briefseite nur 9 Positionen sehe, die Hälfte davon über 40. Vielleicht ist der Kurs von gut 35 zur Zeit eine Einstiegsgelegenheit.


Fundamental günstige Aktien technisch betrachtet 26766487
Fundamental günstige Aktien technisch betrachtet Vermeer
Vermeer:

übrigens gibts für Hawesko irgendwie keinen Thread

 
03.12.19 13:44
#51
der grad lebendig wäre
Fundamental günstige Aktien technisch betrachtet Vermeer

Fundamentaldiskussion

 
#52
hab ich hier mal anzuschieben versucht:
https://www.ariva.de/forum/hawesko-544299?page=0#jumppos5

Seite: Übersicht Alle 1 2 3

Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen

Neueste Beiträge aus dem Viscom Forum

  
Wertung Antworten Thema Verfasser letzter Verfasser letzter Beitrag
11 51 Fundamental günstige Aktien technisch betrachtet Katjuscha Vermeer 04.12.19 08:50
4 447 Viscom AG übertrifft eigene Erwartungen! TTT83 shuntifumi 23.11.19 21:36
7 119 IPO Viscom AG biergott biergott 24.03.15 07:41
  17 Viscom auf dem Vormarsch Justachance Buddelflink 02.02.15 16:23
  2 Viscom AG Börsengang hörnchen biergott 04.05.06 15:25

--button_text--