Dt. Telekom....Das brauchte man jetzt noch....

Beiträge: 19
Zugriffe: 987 / Heute: 1
Dt. Telekom....Das brauchte man jetzt noch.... KAWAMAN
KAWAMAN:

Dt. Telekom....Das brauchte man jetzt noch....

 
12.03.01 09:28
#1
Hamburg. Die Bonner Staatsanwaltschaft hat nach einem Bericht des Nachrichtenmagazins "Der Spiegel" gegen Telekom-Chef Ron Sommer ein förmliches Ermittlungsverfahren aufgenommen. Dabei geht es um die Fehlbewertung des Telekom-Immobilienvermögens. Sommer, so der Verdacht, könnte über Jahre hinweg von der Falschbewertung der Immobilien gewusst haben, ohne entsprechend zu reagieren, schreibt "Der Spiegel" in seiner neuesten Ausgabe.

Unterdessen haben die Vereinigungen der Kleinaktionäre angekündigt, den Telekom-Managern auf der Hauptversammlung am 29. Mai die Entlastung zu verweigern.

Bisher hatten die Ermittler hauptsächlich den ehemaligen Telekom-Finanzvorstand Joachim Kröske wegen Falschbilanzierung und Kapitalbetrugs unter Verdacht. Nach der zu hohen Bewertung der 35.000 Immobilien musste die Bilanz unlängst um 3,9 Milliarden DM korrigiert werden.

Die Telekom weist die Vorwürfe laut "Spiegel" als "unbegründet" zurück.

"Mit ziemlicher Sicherheit werden wir dem Vorstand die Entlastung verweigern", sagt Reinhild Keitel, Sprecherin der Schutzgemeinschaft der Kleinaktionäre (SdK), der Online-Ausgabe der "Financial Times Deutschland". Auch die Deutsche Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz (DSW) erwägt, Sommer und seine Vorstandskollegen nicht zu entlasten. Die Vereinigung strebt eine Sonderprüfung der Immobilienliegenschaften an. Dazu müssten 5 Prozent der Aktien oder ein Gegenwert von 500.000 Euro Grundkapital zustimmen. "Geprüft wird weiterhin die Möglichkeit einer Klage", heisst es.

Der Sprecher der Bonner Staatsanwaltschaft, Bernd König, wollte ein förmliches Ermittlungsverfahren gegen Sommer am Sonntag allerdings nicht bestätigen. "Im Zusammenhang mit den Ermittlungen gegen Herrn Kröske prüfen wir allerdings, ob sich auch andere Vorstandsmitglieder strafbar gemacht haben", sagte König. (dpa)

PS: Da könnte es noch dick für Ronni kommen, aber solche Leute wenden sich schon irgendwie wieder heraus...Verbindungen zur Politik gibt es ja sicherlich genügend...

Auch der Staat wird wohl kein Interesse an einer Verfolgung "IHRES Ron" haben...

So ist die Wirtschaft..

Wie heißt es soo schön:"Nichts ist spannender wie die Wirtschaft!"

KAWAMAN
Dt. Telekom....Das brauchte man jetzt noch.... Timchen
Timchen:

Lasst doch den RON in Ruhe

 
12.03.01 11:18
#2
Man könnte ja auch zur Abwechslung allen Telekomaktionären
die Börsengeschäftsfähigkeit absprechen und sie in die
Risikoklasse 1 zurückstufen.
Für alle, die glaubten, daß eine deutsche Behörde den
Weltmarkt aufräumt und zum Global Player wird.

Keiner will der Schuldige sein und es muß halt nun einer
bestimmt werden. Pech gehabt, Ron.

Nur an der Realität wird sich nichts ändern und Geld
zurück wirds auch nicht geben.

Wer 60 oder 100 Euro bezahlt hat, dem ist nicht zu helfen.
Da spielt die Immobilienbewertung letzlich keine Rolle.

Timchen
Dt. Telekom....Das brauchte man jetzt noch.... KAWAMAN
KAWAMAN:

@ Timchen

 
12.03.01 11:28
#3
Hallo

Zum Glüch gehöre ich nicht zu den Telekom-Aktionären, aber was da abging finde ich BETRUG.

Ob man will oder nicht, eine Bewertung von Immobilien lernt man schon auf der Uni als Frischling. Und dort sollte man doch schon Profis vermuten, oder ??? Ist ja nicht irgendein Unternehmen.

Für solche Betrügereien sollte man die zuständigen auch bestrafen !!

PS: Zum Glück leben die nicht in Asien !!! Da gibt es richtige Strafen !!

Ciao
KAWAMAN
Dt. Telekom....Das brauchte man jetzt noch.... DarkKnight
DarkKnight:

@KAWAMAN: wie bitte?

 
12.03.01 11:31
#4
Dann sag' mir doch 'mal, wie man eine Immobilie bewertet. Nachdem ich mehrere Jahre als Abschlußprüfer vegetiert habe, kann ich Dir aus eig. Erfahrung sagen, daß eine zutreffende Einschätzung mehr als schwierig ist
Dt. Telekom....Das brauchte man jetzt noch.... mr.andersson
mr.andersson:

kann ich dir sagen darkknight

2
12.03.01 11:45
#5

man nimmt den quadratmeterpreis der anschaffung , falls dieser niedriger als der aktuelle ist. ( niederstwertprinzip ).

ist der aktuelle wert des grundstückes niedirger nimmt man diesen.

um den aktuellen wert des grundstückes festzustellen holt man sich einen ortsansässigen makler der einen den durschnittsquadratmeterpreis gleichgearteter immobilien in der umgebung nennt .

findet man keinen makler , nimmt man den feuerversicherungswert von 1914 des gebäudes und rechnet auf den heutigen stand um .

findet sich kein versicherungswert nach 1914 ( was unwahrscheinlich ist ) nimmt man den feuervsicherungswert nach kubikmeter umbauten raum, denn schlieslich ist die bude ja wohl feuerversichert.

das du als abschlusprüfer solche methoden nicht kennst , finde ich merkwürdig.

die kritik an der bewertung der immobilien der deutschen telekom kam recht schnell auf, da die immobilien eben nach diesen kriterien einen deutlich geringeren wert hatten, als in der bilanz angegeben. aber solange die kurse steigen habe die aktionäre gute laune und keiner klagt.

die kurse fallen -> schlechte laune -> klage.

in diesem sinne

Dt. Telekom....Das brauchte man jetzt noch.... mr.andersson
mr.andersson:

ach ja

 
12.03.01 11:50
#6

wenn es sich bei der immobilie um grundstücke handelt , fällt die methode mit dem feuerversicherungswert weg.

unstimmigkeiten bei der bewertung von grundstücken sollten aber gegen null gehen, denn da gibt es immer makler die einen verkehrswert taxieren.

in diesem sinne
Dt. Telekom....Das brauchte man jetzt noch.... DarkKnight
DarkKnight:

sorry mr. anderson, daß ich den Feuerversicherungs

 
12.03.01 11:51
#7
wert von 1914 nicht für geeignet gehalten habe und mich eher auf HFA-Stellungnahmen und Gesetzesvorgaben konzentriert habe ... aber ich bin ja für jede Belehrung dankbar, und wenn sie nur zur Belustigung gut ist
Dt. Telekom....Das brauchte man jetzt noch.... mr.andersson
mr.andersson:

:-)

 
12.03.01 12:07
#8

naja, belustigung ist immer gut.
freut mich doch wenn diese stattfindet.

warum gibt es denn bei dieser telkom immobilienbewertungsgeschichte so viele bewertungungen aus der zeit die deutlich geringer sind als die der schätzung der telekom ?

und , jetzt belehre mich mal bitte, in welcher gesetzesvorgabe steht denn nun der wert einer immobilie .es wird sicher mehr methoden geben um den wert einer immobilie zu bestimmen als die von mir angeführten.

und was hast du gegen den feuerversicherungwert von 1914 ? ich bin ja nun mal bekanntermassen kein abschlußprüfer und weiß nicht ob sich den irgendwer von den prüfern anschaut,aber der wert von gebäuden läßt sich so nun mal ermitteln, und danach hast du doch gefragt.

die feuerversicherer ermitteln den versicherungswert einer immobilie in dem dieser wert auf den heutigen umgerechnet wird. also der reinen belustigung halber machen die das wohl nicht.

und wenn zwischen diesen werten eine differenz ist , sollte einen das bei der bewertung stuzig machen.ist jedenfalls meine bescheidene meinung.

ich weiß auch nicht was dich jetzt genau belustig.

glaubst du mir nicht das die feuerversicherung den wert von immobilien so
bestimmt ? dann frag mal bei deinem gebäudeversicherer nach. das ist eine gängige methode zur bewertung. und das hat nichts mit dem baujahr zu tun.warum die nun erst auf dieses jahr runterrechnen um dann mit einem schlüsel den heutigen wert zu errechnen kann ich dir auch nicht sagen.aber diese aussage ist schon mein ernst und führt zu einer annerkannten wertbestimmung.

oder belustigt es dich , das ich mich wundere das ein abschlußprüfer solche methoden nicht kennt? ich hätte das halt erwartet, aber scheint ja keine pflicht zu sein.

in diesem sinne
Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem
wöchentlichen Marktüberblick
von ARIVA.DE!
E-Mail-Adresse
Ich möchte Benachrichtigungen von ARIVA.DE erhalten.
Ja, ich habe die Datenschutzhinweise gelesen und akzeptiert (Pflichtfeld).
Dt. Telekom....Das brauchte man jetzt noch.... DarkKnight
DarkKnight:

@mr andersen: keep cool, auch Bohnen gegessen? o.T.

 
12.03.01 12:10
#9
Dt. Telekom....Das brauchte man jetzt noch.... DarkKnight
DarkKnight:

klasse, heute werden "grüne" verballert

 
12.03.01 12:17
#10
Thank you, Stox
Dt. Telekom....Das brauchte man jetzt noch.... mr.andersson
mr.andersson:

ist wohl meine eigene dummheit,

 
12.03.01 12:20
#11

wenn ich von dir eine vernünftige antwort erwarte oder ?

aber ich freue mich über deine beteiligung.
jeder trägt halt bei , was er kann.
insofern kann ich wohl mit deiner antwort noch recht glücklich sein.

und zum haushalts - und finanzausschuss ( hfa ) : die haben ihre stellungnahmen nicht zufällig auf maklerschätzungen und verkehrwerte begründet , oder ?

in diesem sinne
Dt. Telekom....Das brauchte man jetzt noch.... DarkKnight
DarkKnight:

mr. andersson: Anschaffungskostenprinzip

 
12.03.01 12:27
#12
§ 253 HGB, ggfalls Abschreibung auf den niedrigeren, beizulegenden Wert. Letzter ersichtlich durch

- Gutachterliche Stellungnahmen von Immobilienexperten (kann man sich erkaufen)

- Mietwertschätzungen, je nach Markt Bewertung zum 9 bis 14fachen (dabei kann man sich auch "verrechnen", siehe Schneider-Fall

- aktuelle Verkaufspreise, die kann man auch manipulieren, siehe Columbus-Center Bremerhaven, mehrfach zwischen zwei Immobilienhändlern hin- und herverscherbelt zu steigenden Preisen

- Bewertung nach dem Bewertungsgesetz als letzter Rettungsanker, mehr als fraglich wegen den Einheitswerten


Reicht das? Ich wollte deine Bemühungen nicht untergraben, aber eine zutreffende Bewertung ist fraglich. Mehr habe ich nicht gesagt

HFA = Hauptfachausschuß des Instituts der Wirtschaftsprüfer in Dtld. eV
Dt. Telekom....Das brauchte man jetzt noch.... Stox Dude
Stox Dude:

DarkKnight: You son of a gun, kann nicht von mir

 
12.03.01 12:28
#13
sein, da mich sowieso keiner Ernst nimmt und daher die Moderatorenfunktion
automatisch wegfaellt (hehehehehe).
Dt. Telekom....Das brauchte man jetzt noch.... DarkKnight
DarkKnight:

stox: friend or foe ... seit deinem 3-teiler

 
12.03.01 12:30
#14
"bloodbath", mit dem du dich in die erste Reihe der Ariva-Action-Heroes gehievt hast, muß man dich ernst nehmen

PS: schware gibt's auch, für makelo(se) Gehirnwäsche
Dt. Telekom....Das brauchte man jetzt noch.... Stox Dude
Stox Dude:

DarkKnight:Hoch lebe Shorty, der Freund aller Puts

 
12.03.01 12:41
#15
der Guru aller Short Seller, die endlich mal im Jahr 2000 & das
1. Quartal 2001 verdienten.
Mein Tip: 2-3 Tage vor dem Fed Announcement gehts Richtung Norden.
Dt. Telekom....Das brauchte man jetzt noch.... mr.andersson
mr.andersson:

geht nur mit provokation , was ?

 
12.03.01 12:42
#16

naja, so unterschiedlicher meinung sind wir doch gar .

da steht bei dir ja nun eigentlich nicht viel , was sich mit meiner aussage beißt. mal abgesehen von der feuerversicherungsgeschichte.
und die taugt nun mal zur verkehrswertbestimmung.

das man mit lug und betrug jedes bewertung manipulieren kann, sollte klar sein.

das eine zutreffende bewertung fraglich ist, halte ich für unstrittig.
aber wenn ich mich recht entsinne, liegen doch einige gutachten und bewertungen der telekom-immobilie vor, die samt und sonders unter dem wert sind, die die telekom dann für sich genutzt hat.
die haben sich doch auch recht fix zu einer neubertung hinreissen lassn, als diese debatte jetzt vor kurzem wieder geführt wurde.

das mit dem hfa tut mir leid, mehr hat www.metager.de so schnell nicht ausgespuckt :-)

aber danke für deine infomationen, auch wenn es einige umwege gebraucht hat.

in diesem sinne
Dt. Telekom....Das brauchte man jetzt noch.... KAWAMAN
KAWAMAN:

Noch ein Betrugsfall ...AMAZON

 
12.03.01 13:20
#17
12.03.2001 06:53 Uhr
Der Gründer vom Internet-Händler Nr.1, Amazon.com Inc (AMZN, WKN: 906866) , gab am Sonntag Kleinanlegern den Rat ihr Geld nicht in Internetaktien zu investieren. "We are not a stock you can sleep well with at night," sagte Jeff Bezos zu BBC während eines Interviews am Sonntagabend in den USA. Zu bedenken sollte einem allerdings geben: Jeffrey P.Bezos soll bis zu 800.000 Firmenaktien verkauft haben, kurz bevor ein für das Unternehmen negativer Analystenreport veröffentlicht wurde. Nach Informationen der New York Times untersucht die Securities and Exchange Commission (SEC) bereits den Fall. Der am 6. Februar erschienene Report von Lehman Brothers prophezeit Amazon große finanzielle Probleme für dieses Jahr bis hin zu Zahlungsunfähigkeit. Amazon sucht derzeit intensiv nach Partnern, um seine finanzielle Lage zu verbessern und mit zusätzlichen Produkten den Umsatz zu steigern.

PS: Was soll man dazu noch sagen...

KAWAMAN
Dt. Telekom....Das brauchte man jetzt noch.... KAWAMAN
KAWAMAN:

METABOX - Schadenersatzzahlungen !!

 
12.03.01 13:23
#18
Metabox drohen Schadenersatzklagen - Neue Strafanzeige gestellt

Die Schutzgemeinschaft der Kleinaktionäre (SdK) in Frankfurt hat nach Angaben vom Montag eine Münchner Anwaltskanzlei damit beaufragt. Außerdem vertritt eine Frankfurter Kanzlei nach eigenen Angaben bereits mehrere Metabox-Aktionäre. Die SdK erstattete zudem beim Landgericht Frankfurt Anzeige wegen Verdachts des Kursbetrugs und Insiderhandels. Die Staatsanwaltschaft Hannover ermittelt bereits in diesem Fall.

Bei dem Verfahren geht es vor allem um drei Börsen-Pflichtmitteilungen des Multimedia-Unternehmens von April, Juni und Juli 2000. In der Folge war der Kurs von Metabox-Aktien am Neuen Markt in Frankfurt von weniger als 10 auf mehr als 40 Euro gestiegen.

PS: FINGER WEG...Wer diesem Management noch traut ...

KAWAMAN
Dt. Telekom....Das brauchte man jetzt noch.... Stox Dude

KAWAMAN: Hatte vor einiger Zeit schon geposted

 
#19
das Amazon nur Reserves bis September 2001 besitzt.
Sollte der deal mit Walmart in die "Hosen" gehen, was ich glaube,
sehen wir ein Zockerspiel mit AMZN bei dem man aehnlich wie bei etoys
Geld verdienen kann. Langfristig kann man jedoch von dieser Aktie
abraten.
Die Frage stellt sich: Warum sollte Walmart jetzt schon an Amazon
interessiert sein. Bei laengerem Warten kann es nur noch guenstiger
werden.


Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen
--button_text--