Neuester, zuletzt geles. Beitrag
Antworten | Börsenforum
Übersicht ZurückZurück WeiterWeiter
... 789  790  792  793  ...

Deutsche Telekom (Moderiert)

Beiträge: 19.873
Zugriffe: 5.170.695 / Heute: 1.441
Dt. Telekom 22,13 € -0,96% Perf. seit Threadbeginn:   +400,74%
 
Deutsche Telekom (Moderiert) Opa_Hotte
Opa_Hotte:

Sehr gute Zahlen, gerade Europa hat geliefert

2
11.11.23 11:44
Das Spiel haben wir hier schon oft gemacht, aber gerne wieder:

Betrachten wir die Telekom mal ohne TMUS:
Die 52,1% an TMUS sind gerade ca. 83Mrd. € wert. Die Telekom hat eine Market-Cap von 106Mrd., d.h. das Europa-Geschäft (+System) wird mit 22Mrd. € bewertet.

Telekom
Erwarteter Umsatz: ca. 40Mrd. €
Erwartetes Ebitda: ca. 14Mrd. €
Nettoschulden (AL): 23,7Mrd. €

Vodafone:
Erwarteter Umsatz: ca. 44Mrd. €
Erwartetes Ebitda: ca. 14,4Mrd. €
Nettoschulden (AL): 33,7Mrd. €

... und Vodafone wird 2Mrd. höher bewertet. Alleine für den EU-Bereich der Telekom muss man ca. 10Mrd. hinzu rechnen, mindestens (siehe Absturz von der Vodafone-Aktie).

Werbung

Entdecke die beliebtesten ETFs von Amundi

Lyxor Net Zero 2050 S&P World Climate PAB (DR) UCITS ETF Acc
Perf. 12M: +206,18%
Amundi Nasdaq-100 Daily (2x) Leveraged UCITS ETF - Acc
Perf. 12M: +100,40%
Amundi MSCI Semiconductors ESG Screened UCITS ETF Acc
Perf. 12M: +81,29%
Amundi MSCI Semiconductors ESG Screened UCITS ETF Dist
Perf. 12M: +79,28%
Amundi MSCI World Information Technology UCITS ETF USD Acc
Perf. 12M: +51,26%

Deutsche Telekom (Moderiert) Opa_Hotte
Opa_Hotte:

zur Klage

 
11.11.23 11:55
wirklich, wie hier schon geschrieben, eine surreale Situation: es klagen AT&T und Verizon-Kunden gegen TMUS weil ihre Kosten gestiegen sind... mit der Begründung, dass bei einer nicht erfolgten Fusion ihre Anbieter die Preise nicht so angezogen hätten. Tim hat es ja auf der Bilanzvorlage gesagt: die Kunden können ja gerne ihre Kosten senken und zum preisgünstigsten Anbieter wechseln, der TMUS.

Ich glaube auch nicht, dass da so viel Aussicht auf Erfolg da ist, zumal mit Dish ja ein viertes Netz vorhanden ist. Auch sollten die Gerichte berücksichtigen, dass mit SpaceX und Amazon zwei weitere Anbieter in Zukunft hinzu stoßen könnten.

Aber da drüben weiß man nie, wie so etwas ausgehen kann. Die Spekulationen vom Handelsblatt gehen mir auch etwas zu weit. Extremafall: Rückabwicklung der Fusion (in meinen Augen ausgeschlossen), eine weitere Spekulation war, dass TMUS Kapazitäten an Dish abgeben muss... aber wie? Dish kann die damals vereinbarten Übertragungen von Vermögenswerten (Schnäppchen) aus 2020 noch nicht einmal bezahlen.  
Deutsche Telekom (Moderiert) Opa_Hotte
Opa_Hotte:

und dann waren diese Woche noch

 
12.11.23 10:18
Dish-Zahlen... welche desaströs ausgefallen sind. Der Aktienkurs ist um fast 40% eingebrochen und der CEO muss frühzeitig gehen. Man musste Vermögenswerte in Puerto Rico und den Jungferninseln verkaufen um etwas Liquidität zu generieren (250Mio $), die Fusion mit EchoStar ist der letzte Ausweg, wobei die auch mit massiven Umsatzrückgängen (-17%) zu kämpfen haben. Lichtblick sind die ca. 2Mrd. Barreserven von Echostar, wobei das Geld bei 21Mrd. Dish-Schulden und einen Verlust i.H.v. 140Mio im Quartal nur ein Tropfen auf den heißen Stein darstellt (plus enorme Kosten für den Ausbau des Netzes). Hier wird in meinen Augen auch keine wesentliche Verbesserung eintreten.

Auch die Amazon-Angst, die hier Mai/Juni für TMUS aufgekommen ist (Dish ist Amazon Partner und wird ihr Boost Infinity-Plan über Amazon vertreiben dürfen... nach Bekanntgabe ist der TMUS Kurs von 150$ auf 125$ eingebrochen .... oder ca.25Mrd MCap-Verlust für TMUS), war offenbar unbegründet, der Verlust von Mobilfunkverträgen lag im dritten Quartal bei 225.000 und hat sich noch einmal beschleunigt. Malk schauen, ob es in den nächsten Quartalen einen Einfluss gibt, aktuell sieht es nicht danach aus. Von den 10Mio Kunden, die TMUS als Auflage für die Sprint Fusion an Dish verkaufen musste sind noch 7,5Mio übrig

Dish ist jetzt 1,8 Mrd. $ wert, ich sehe noch nicht, dass man die TMUS-Frequenzen im April 2024 übernehmen kann (3,6Mrd.).

Man muss sich das mal überlegen: Dish wollte vor ein paar Jahren Sprint übernehmen, vor 10 Jahren sogar TMUS für 21Mrd. $. Zum Glück ist man in Bonn damals den Deal nicht eingegangen.
Deutsche Telekom (Moderiert) telefoner1
telefoner1:

@opa_hotte

 
13.11.23 10:20
danke für die ausführlichen beiträge .
Deutsche Telekom (Moderiert) telefoner1
telefoner1:

...aktie stell ihr "eigenleben" wieder mal unter

 
15.11.23 09:35
beweis!
...gesamtmarkt steigt, telekom schwächelt.
Deutsche Telekom (Moderiert) telefoner1
telefoner1:

vodafon bekommt wegen Preiserhöhung

 
15.11.23 10:09
gegenwind und klage droht. betroffen sind die kabelservices, die eigentlich nicht mehr reguliert sind!

...wenn ich bei edeka für 500g Kaffee von ein aufs andere mal 70ct mehr zahle, kreht kein hahn danach.
Deutsche Telekom (Moderiert) crunch time
crunch time:

telefoner1: .#19755..

2
15.11.23 13:55

telefoner1: .#19755..aktie stell ihr "eigenleben" wieder mal unter beweis!...gesamtmarkt steigt, telekom schwächelt.
=======================================
Wer sich heute mal den Aktienmarkt anschaut , der sieht auch es ist mehr ein allgemeines Branchen-Ding bzw. andere Telko-Werte geben auch leicht nach. Gesamtmarkt steigt, weil man durch die niedrigen US-Inflationsdaten seit gestern fast etwas panisch rotiert hin zu Branchen/Werten die  lange underperformt haben wg. der lange gestiegenen Zinsen, z.B. Immos. Profiteure der hohen Zinsen verlieren ( z.B. Versicherungen&Banken) parallel. Die Telkos waren eher "neutrale" Inseln die letzten Monate, die nicht groß von Zinsen in die eine oder andere Richtung bewegt werden. Da wird mit steigender Hoffnung auf  vielleicht schon frühere Zinssenkungen in 2024 auf andere Branchen jetzt mehr gesetzt, wo statt ein paar gute Prozente Divi bei ansonsten eher wachstumsschwachen Telkos  eben vielleicht 20-30% Kurssteigerung möglich sind.

Im übrigen ist die Aktie der Dt. Telekom ja stark überkauft, wenn man die Indikatoren anschaut (MACD, Stochi). Zudem ist man wieder an der Oberseite des Keils angekommen und nach unten abgeprallt. Vielleicht pendelt man jetzt etwas wieder Richtung Keil-Unterseite. Wer also stark nach solchen technischen Signalen geht, der kauft aktuell die Aktie nicht und wartet auf wieder bessere Signale.

(Verkleinert auf 41%) vergrößern
Deutsche Telekom (Moderiert) 1398347
Deutsche Telekom (Moderiert) Lenovo
Lenovo:

Ralf Dommermuth über TMUS

 
15.11.23 20:01
<>

Hinter der Paywall:
www.handelsblatt.com/technik/it-internet/...cht/29496700.html
Deutsche Telekom (Moderiert) Criba33
Criba33:

Telekom das Tafelsilber?

 
16.11.23 08:33
Es wird interessant, ob der Bund zur Deckung der 60 Milliarden € Lücke sein Tafelsilber in Form von Aktien von Post und Telekom verkauft.
Deutsche Telekom (Moderiert) Opa_Hotte
Opa_Hotte:

Antworten:

2
16.11.23 09:34
@Telefoner: vielen Dank :). Aber zu deinem Einwand bzgl. Klage und deinem Kaffee-Vergleich: da gebe ich dir recht, aber nicht mit Voda zu vergleichen. Vodafone ist aber da gerade ein anderes Kaliber, das Problem des Unternehmens: Versprechungen, die nicht eingehalten werden. Das betrifft nicht nur die konstante Bereitstellung von versprochenen Datenmengen sondern, wie in diesem Fall, ein Preisversprechen. Man hat bis vor kurzen den Tarif "Vodafone GigaCable Max" vertrieben mit der Aussage: "Dauerhaft nur 39,99€". Dieser Vertrag (24Monate) verlängerte sich (wie alle anderen Telko-Verträge auch) automatisch bzw. läuft so weiter. Wenn Voda jetzt mehr Geld möchte gibt es nur die Möglichkeit den Vertrieb des 39,99€-Angebotes einzustellen und die Verträge sukzessive auslaufen zu lassen (und die Kunden darauf hinweisen, dass ihr Vertag am x.y. zu den bvestehenden Konditionen ausläuft). Hat Vodafone aber nicht gemacht, man hat laufende Verträge, auch ganz frisch abgeschlossene, einfach erhöht... und das passt halt nicht zum Versprechen "dauerhaft nur xy €". Wenn dir dein Stromversorger eine "Preisgarantie" gibt dann ist diese auch bindend.

@crunch: Du vergleichst Äpfel mit Birnen. Freenet und 1&1 sind keine vergleichbaren Unternehmen da sie lediglich Serviceleistungen anderer weiter verkaufen, sie sind MVNO's ohne eigenes Netz (OK, abgesehen von den 60 funktionierenden Antennen der 1&1, Telekom nur in Deutschland 40.000). Du kannst die Telekom eigentlich nur mit Vodafone, Orange oder O2/Telefonica vergleichen ... wobei selbst das ungerecht ist da die Telekom eher amerikanisch denn europäisch ist.

@Lenovo: Der Zauberkünstler spricht über den Niedergang von TMUS bzw. massiv fallender Margen da der ORAN-Pionier Dish dort die Preise brechen wird und die ganze Branche verändert. 1&1 ist im Prinzip ein Dish-Clon, man versucht hier das gleiche woran Dish da drüben gerade stolpert. Auch zu hier Parallelen: Dish hat Frequenzblöcke gekauft (und dem Markt entzogen) welche nicht genutzt werden. Auch hat man Blöcke gekauft, die man offensichtlich nicht bezahlen kann. Dommi sollte tunlichst das Wort "Dish" vermeiden und ist gut beraten jedweden Vergleich zu umgehen. Anders als 1&1 hat Dish nämlich schon ein Netz (Abdeckung 70% der Bevölkerung) und ist 1&1 um ca.3-5 Jahre voraus... und seit sie ihren Status als reiner MVNO aufgegeben haben und in Bereichen, wo sie Netz haben, von TMUS bzw. AT&T auf Dish wechseln laufen ihnen die Kunden davon, alleine im letzten Quartal wieder 225.000.


Deutsche Telekom (Moderiert) Opa_Hotte
Opa_Hotte:

Tafelsilber

2
16.11.23 17:43
Das glaube ich ehrlich gesagt nicht, der Bund hat dadurch ja noch einen sehr großen Einfluss auf die Telekom, gerade, was die Digitalisierung und den Breitband-Ausbau betrifft. Auch muss man sagen, dass einige Konzernteile (TSystem) fast unverkäuflich sind... nicht, dass es dafür keinen Käufer gibt sondern weil TSystem quasie die komplette Infrastruktur der Gemeinden, Kommunen, der Länder und des Bundes übernimmt... oder man spalltet den Bereich auf.

Telekom ist Infrastruktur und der Bund wird nicht den Fehler machen hier etwas zu ändern. Außerdem sind die jährlichen Dividendenzahlungen nicht zu verachten.  

Deutsche Telekom (Moderiert) telefoner1
telefoner1:

netzagentur geht schon mal auf die suche nach

 
21.11.23 09:22
fehlenden haushaltsmitteln.
die dt genehmigumgsbürokratie  soll nun den providern zur last gelegt werden.
...moderne wegelagerei!

e-paper.freiepresse.de/webreader-v3/index.html#/681296/6
Deutsche Telekom (Moderiert) telefoner1
telefoner1:

...geplantes arp 2024 wäre für die kleinanleger

 
21.11.23 13:53
nichts anderes als eine kleine entschädigung zur letzten kaperhöhung 2021!
Deutsche Telekom (Moderiert) Highländer49
Highländer49:

Deutsche Telekom

 
22.11.23 10:27
Anleger fragen sich daher, wie viel Potenzial jetzt noch in der Aktie steckt.
www.finanznachrichten.de/...e-das-ist-jetzt-noch-drin-486.htm
Deutsche Telekom (Moderiert) telefoner1
telefoner1:

...die aktuellen Festgeldkonditionen

 
24.11.23 09:31
sind höher als die divirendite.
das hält auch den ein oder anderen vor aktienkäufen ab.
Deutsche Telekom (Moderiert) Globalloser
Globalloser:

gibts noch die 23 bis jahresnde bei der tk

 
24.11.23 09:49
oder nicht ,der ceo von tmus us verkauft aktien .sieht so aus als ob sie denn kurs unbedingt unter denn 150 dollar halten wollen.:-).tk will ja auch noch welche verkaufen ,mal obs reicht um den kurs unter denn 150 dollar zu halten ,if not gibts die jahresendrally bin gespannt .und dann sind naechstes jahre sicher 24 euro drinn bei der tk bis zur hv.schoen geschrieben ueber dish opa ,ist das schon 10 jahre her wie der dish ceo tk ueber den tisch ziehen wollte mit seinem angebot ,wie die zeit vergeht ,wird zeit das tk endlich ausbricht nach oben ampel steht auf gruen
Deutsche Telekom (Moderiert) oranje2008
oranje2008:

@telefoner

 
24.11.23 13:31
Die Telekom ist mehr als Dividendenrendite. Die Div-Rendite ist nur ein nettes Zubrot. Die Gesamtrendite aus Div und Kurs ist hier entscheidend. Und da hat die DT noch einiges zu bieten
Deutsche Telekom (Moderiert) Opa_Hotte
Opa_Hotte:

ARP

 
24.11.23 14:19
Genau @Telefoner, ARP ist der Ausgleich für die KE mit Softbank, haben wir hier aber auch vermutet.
https://www.youtube.com/watch?v=ViIOFl96SOc
ab so Minute 20:30

Aber auch sonst viele interessante Infos, mehr als auf der BPK. Kapitalmarkttag im Oktober 2024, Ziele aus 2021 sind im Plan  
Deutsche Telekom (Moderiert) telefoner1
telefoner1:

...endlich mal im gesamtmarkt-gleichschritt!

 
02.12.23 10:45
@orange; ...habe das mit der festgeldrendite mehr allgemein in richtung aktienmarkt gemeint.
Deutsche Telekom (Moderiert) taxbax15
taxbax15:

Softbank-Nachschlag

 
02.12.23 12:28
Sieht so aus, als ob das mit der 150 $-Regelung ganz schnell gehen könnte. Der Dezember ist normalerweise nicht als ein besonders schlechter Börsenmonat bekannt und insgesamt scheint gerade ein stabiler Aufwärtstrend da zu sein, vielleicht auch durch das eigene ARP getrieben.

Ist womöglich auch nicht verkehrt, dann sind zum 31.12.2023 alle Unsicherheiten raus und das Spekulieren und immer auf die 150,-- $ -Marke schielen erübrigt sich.
Deutsche Telekom (Moderiert) HamBurch
HamBurch:

Hologramm-Telefonate

 
05.12.23 10:32
MÜNCHEN (dpa-AFX) - Hologramm-Telefonate, bei denen der Gesprächspartner als dreidimensionales Abbild zu sehen ist, sollen nach Plänen des Mobilfunk-Anbieters Telefónica (O2) im Jahr 2026 verfügbar sein. "In zwei bis drei Jahren dürfte die Marktreife des Produkts erreicht sein", sagte der Technikchef von Telefónica Deutschland, Mallik Rao, der Deutschen Presse-Agentur in München. Dann werde man die Technologie in das eigene System integriert und ausreichend getestet haben. "Wir wollen mit Firmenkunden anfangen und es im zweiten Schritt auch für den Massenmarkt anbieten."

Deutsche Telekom (Moderiert) Opa_Hotte
Opa_Hotte:

T-System

 
07.12.23 09:55
www.telekom.com/de/medien/...cloud-edge-infrastruktur-1054870

"Die Deutsche Telekom beginnt mit der Entwicklung einer gemeinsamen europäischen Cloud- und Edge-Cloud-Infrastruktur. Die Europäische Kommission hat grünes Licht für das strategische Projekt gegeben. Es gehört zum Programm „Wichtige Projekte von gemeinsamem europäischem Interesse – Cloud-Infrastruktur und -Dienste der nächsten Generation“ (IPCEI-CIS). Dies ist ein entscheidender Schritt auf dem Weg in eine erfolgreiche digitale Zukunft Europas. Die Deutsche Telekom bringt ihre Erfahrung in die Initiative ein für das Bereitstellen sicherer und nachhaltiger Konnektivität sowie das Orchestrieren von Cloud-Plattformen mit verschiedenen Partnern.

Das IPCEI-CIS-Programm zielt darauf ab, ein gemeinsames europäisches „Cloud-Edge-Kontinuum“ zu schaffen – eine gemeinsame Cloud-Edge-Infrastruktur für Europa, ohne interne Grenzen. Zu diesem Zweck werden in Europa mehrere Milliarden Euro investiert, um die zukünftige Datenkonnektivität zu fördern. Die Initiative zielt darauf ab, gemeinsame technische Standards, einen gemeinsamen Rechtsrahmen und Nachhaltigkeitsanforderungen für die europäische Edge-Cloud-Technologie zu schaffen. Dies wird die Entwicklung paneuropäischer Lösungen fördern, die die Größe des Kontinents ausnutzen und den Binnenmarkt für digitale Dienste vertiefen. Ein Cloud-Edge-Kontinuum ermöglicht es auch, dass Lösungen über internationale Grenzen hinweg funktionieren, wie etwa autonome Logistikprozesse oder fahrerlose Fahrzeuge.

IPCEI-CIS ist ein Gemeinschaftsprojekt, an dem derzeit zwölf EU-Mitgliedstaaten und verschiedene Branchenführer beteiligt sind, darunter Bosch, SAP, Orange und Airbus. Das Projekt wird einen wichtigen Beitrag zum erklärten Ziel der EU leisten, bis 2030 rund 10.000 Edge-Cloud-Knoten auf dem gesamten Kontinent zu schaffen. Das Instrument IPCEI wurde für Projekte ins Leben gerufen, die einen „signifikanten Beitrag zu Wirtschaftswachstum, Arbeitsplätzen, dem grünen und digitalen Wandel und der Wettbewerbsfähigkeit der Industrie und Wirtschaft der Union“ versprechen. Zu den genehmigten IPCEI gehören eine Schienen- und Straßenverbindung zwischen Deutschland und Dänemark sowie eine milliardenschwere öffentliche Investition in die europäische Wasserstoffinfrastruktur."
Deutsche Telekom (Moderiert) Opa_Hotte
Opa_Hotte:

@taxbax:

 
07.12.23 09:59
Also du hast recht, dass das jetzt sehr schnell gehen kann... 5 Tage von 45 Tage sind vorbei. Auch glaube ich, dass das nicht verkehrt ist, dass die Marke endlich gerissen wird. Die Option läuft ja noch bis zum 31.12.2025, d.h. noch 2 Jahre... und die Wahrscheinlichkeit ist hoch, dass das irgendwann passieren wird.

Was wichtig für uns ist:
TMUS hat im Jahr 2023 zum 30. September insgesamt 98,8Mio eigene Aktien erworben (Q3 Bericht, Seite 51). Abzüglich der Softbank-Option i.H.v. 48Mio Aktien bleiben der TMUS ca. 50 Mio eigene Aktien. Aus dem Q3-Bericht ist zu entnehmen, dass die Telekom zum 30.09. insgesamt 47,9% des Kapitalanteil besitzt, den 50 Mio TMUS-Aktien aus eigenen Beständen sind der Telekom dementsprechend 24 Mio zuzurechnen was den Anteil an die TMUS auf 50,01% steigen lässt. Da die TMUS aber weiter Aktien erwirbt steigt auch der Anteil wieder über solide 50%, d.h. die TMUS ist aktuell safe und bleibt es auch. Durch die Option wird aber das Ziel der Nettoverschuldung schwieriger zu erreichen sein da die Telekom keine eigenen Aktien im großen Stil veräußern kann. Der neue CMD wurde ja für Oktober angekündig. Alle Ziele wurden erreicht bis auf die Verschuldung (2,25-2,75 NetDebt/Ebitda), es ist aber noch möglich den Bereich bis zum Oktober zu erreichen, ohne Softbank-Optionsausführung leicht zu erreichen, mit der Ausübung wird es schwierig aber nicht unmöglich... es wurden aber auch schon "Geschenke" verteilt (Divi-Erhöhung + ARP) welche auch nicht gerade förderlich sind/waren.  

Für die langfristige Entwicklung ist es egal, die Telekom macht ihren Weg und ist/bleibt erfolgreich. Was aber sein kann: der Markt wird die ca. 7,3Mrd. Euro-Überweisung an Softbank eventuell schlecht aufnehmen, für die Telekom bedeutet das "direkt" 3,6Mrd. Euro. Hier kann man ggf. kurz vor dem Erreichen des Tages X, also so 43 Tage mit über 150$ vorher die Telekom-Aktie traden. Kann aber auch sein, dass das der Markt eingepreist hat.

Ein Ende der 150$-Diskussion wäre auf jeden Fall entspannter, auch wenn es für uns recht teuer wäre.  
Deutsche Telekom (Moderiert) DT_IR
DT_IR:

Morgen: Live-Webcast M.Koch + TelekomCEO T.Höttges

 
07.12.23 10:59

Wer könnte deutschen Privatanlegenden den Erfolg der Deutschen Telekom in den USA besser vermitteln als Markus Koch, der ja in NYC lebt?

Telekom CEO Tim Höttges beantwortet in dem Live-Webcast Fragen von Markus Koch und aus der Community.

Deutsche Telekom (Moderiert) telefoner1
telefoner1:

@opa ...festpreis-optionen?

 
07.12.23 11:44
...die festpreis-optionen ( softbank) müssten doch auch noch im höttges-köcher sein.
 

Seite: Übersicht ... 789  790  792  793  ... ZurückZurück WeiterWeiter

Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen

Neueste Beiträge aus dem Deutsche Telekom Forum

Wertung Antworten Thema Verfasser letzter Verfasser letzter Beitrag
21 19.872 Deutsche Telekom (Moderiert) ElCondor telefoner1 24.02.24 12:06
  8 Mobilfunk, gesättigte Märkte vs wachsende Märkte kirmet24 vopego 11.08.23 10:29
  3 Mal ne Frage von nem Doofen. Karlchen_V Karlchen_V 05.04.23 13:26
45 3.614 Comeback der Deutschen Telekom Koch27 Koch27 05.04.23 13:14
  11 deutsche telekom-kursziel--2021---23€ wolke777 Lionell 23.02.23 13:42

--button_text--