Neuester, zuletzt geles. Beitrag
Antworten | Börsenforum
Übersicht ZurückZurück WeiterWeiter
... 5538  5539  5541  5542  ...

Der USA Bären-Thread

Beiträge: 138.749
Zugriffe: 15.884.478 / Heute: 1.812
S&P 500 3.177,5 +0,24% Perf. seit Threadbeginn:   +117,64%
 
Der USA Bären-Thread Anti Lemming
Anti Lemming:

Es geht halt nichts

 
05.11.19 23:13
über ein saftiges Steak.
Der USA Bären-Thread Anti Lemming
Anti Lemming:

...frisch aus

 
05.11.19 23:13
der Bullenbrust ;-)
Der USA Bären-Thread nanny1
nanny1:

Wenn die Dinger an der Börse sind

 
05.11.19 23:46
ist es ja eigentlich auch schon etwas spät für Risikokapital.
Der USA Bären-Thread nanny1
nanny1:

Von Startups schafft

 
05.11.19 23:52
es ja wie ich mal gelesen hab höchstens jedes zehnte. Das reisst dann aber meist die Verluste der vorherigen 9 raus.

Gibt es Statistiken über Börsengänge? Davon gibt es doch sicherlich ein paar jährlich - die kläglich scheitern - von den man überhaupt nichts mitbekommt?

Hätte man denn Gewinn gemacht wenn man jeden Börsengang mitgemacht hätte?
Der USA Bären-Thread walter.eucken
walter.eucken:

zweite wahl

 
06.11.19 00:10
es ist nun mal so, dass die wirklich guten startups relativ früh von den big playern google, amazon und co gekauft werden. was in den letzten monaten an die börse ging war eigentlich zweite wahl, darum darf sich nun das fussvolk streiten.


nanny1, kleiner tipp eines alten hais: die regel, dass nur jedes 10. startup enschlägt, dieses aber die anderen verluste mehr als ausgleicht, die hat einen kleinen hacken. und zwar die zeitliche abfolge.
es ist meistens so, dass bei neuen technologien die erfolgreichsten startups jeweils in der ersten welle an die börse kommen. wer  die erste welle verpasst hat, der hat dann wahrscheinlich die "anderen 9".

Der USA Bären-Thread nanny1
nanny1:

Was ja dafür sprechen würde...

 
06.11.19 00:24
Aber, Yahoo war auch lange vor Google da. Gibt es denn bei beyond meat einen Quotenjuden?

In Deutschland war die Erfolgschance bei einem einzelnen Titel 50:50.
(Verkleinert auf 77%) vergrößern
Der USA Bären-Thread 1142810
Der USA Bären-Thread nanny1
nanny1:

Schlecht ist es ja nicht...

 
06.11.19 00:45
"Die fleischlosen Burger benötigten für die Herstellung 93 Prozent weniger Land, 90 Prozent weniger Treibhausgase und 46 Prozent weniger Energie als ein Burger aus Rindfleisch und haben um mehr als 99 Prozent verringerte Auswirkungen auf die Wasserknappheit.["

Kann sich da nicht einfach KraftHeinz einkaufen, die sind doch vom Fach und die Dinger schmecken doch ohne Ketchup eh nicht...
Der USA Bären-Thread 1142811
Der USA Bären-Thread walter.eucken
walter.eucken:

und schon wieder

 
06.11.19 07:57
und  schon wieder eine meiner thesen widerlegt. hast recht, nanny, yahoo lässt mich ziemlich alt aussehen.
zu früh ist auch nicht gut.

ist beyond meat zu früh am markt um sich richtig durchzusetzen? und wieso versuchen alle fleisch zu kopieren, vegiwurst, vegiburger...? der beyond burger besteht mehrheitlich aus erbsen, warum nicht direkt erbsen essen?
Der USA Bären-Thread Anti Lemming
Anti Lemming:

Ryanair lässt 3 Boeing 737 wegen Rissen am Boden

 
06.11.19 09:58
Insgesamt sind nun schon weltweit 50 Boeing 737 wegen dieser Risse aus dem Verkehr gezogen.

US-Wertarbeit à la Boeing wird immer haarsträubender.

Da hast du's, Donald!

www.marketwatch.com/story/...uctural-cracks-report-2019-11-06

Ryanair has grounded at least three Boeing 737s after detecting cracks between the wings and the fuselage, the Guardian reports.

Ryanair is the latest airline to say it has been affected by faults in the “pickle fork” structure which led the urgent grounding of 50 planes around the world since Oct. 3, according to the Guardian.
Der USA Bären-Thread Anti Lemming
Anti Lemming:

Dem Boeing-Chart steht das "grounding"

 
06.11.19 10:07
allerdings erst noch bevor. Er läuft seit Anfang 2018 per saldo seitwärts.

(Verkleinert auf 80%) vergrößern
Der USA Bären-Thread 1142868
Der USA Bären-Thread Meiertier1
Meiertier1:

UBER: Die nächste Blase platzt

2
06.11.19 15:51
Gestern haben die Quartalszahlen enttäuscht und heute endete die Lockup Periode.
Verkaufsdruck mit hohem Volumenanstieg.
(Verkleinert auf 91%) vergrößern
Der USA Bären-Thread 1142953
Der USA Bären-Thread walter.eucken
walter.eucken:

eine frage bleibt

 
06.11.19 19:32
bravo herr scholz, die amerikanische fdic als vorbild für die europäische bankenunion zu nehmen ist ein ausserordentlich guter vorschlag. (vor allem, weil die fdic jeweils sehr sehr schnell und unbürokratisch einschreitet bei bedarf). eine frage bleibt: die us bankenwelt ist ein homogenes gebilde mit gleichen gesetzen und aufsichtsregeln von alaska bis florida, wird das  auch funktionieren bei so verschiedenen märkten wie italien und deutschland?

Olaf Scholz nennt als Vorbild für Europas Bankenunion eine amerikanische Bundesbehörde. So funktioniert sie.
Der USA Bären-Thread Anti Lemming
Anti Lemming:

"gleiche Gesetze von Alaska bis Florida"

 
06.11.19 19:56
Nein. Jeder Bundesstaat in USA hat eigene Gesetze (Scheidungsrecht z. B.) und auch eine eigene Umsatzsteuer.
Der USA Bären-Thread walter.eucken
walter.eucken:

ja

 
06.11.19 20:13
schon wieder werde ich korrigiert, ich muss wohl meine postings zukünftig besser formulieren. (ihr seid ja streng, ist ja wie fast wie in der schule).

natürlich haben die bundesstaaten diverse kompetenzen auch bezüglich der gesetzgebung. und als schweizer begrüsse ich eine solche subsidiarität natürlich, schliesslich ist das subsidiaritätsprinzip eine der säulen der schweiz. es heisst soviel wie, die dinge sollen immer auf der tiefst möglichen ebene entschieden werden.

insolvenzrecht aber ist sowohl in den usa wie in der schweiz auf bundesebene angesiedelt, also einheitlich. in der eu gibt es im gegensatz dazu unterscheidliche regelungen und das könnte in diesem fall zu einem problem führen mit der geplanten bankenunion.
Der USA Bären-Thread Anti Lemming
Anti Lemming:

Insolvenzrecht ist in USA zwar Bundesrecht

 
06.11.19 20:24
aber die privaten bzw. individuellen Rechtsfolgen einer Pleite (Verfügung über das insolvenzbefangene Vermögen) sind von Bundesstaat zu Bundesstaat unterschiedlich.

en.wikipedia.org/wiki/Bankruptcy_in_the_United_States

Bankruptcy cases are filed in United States Bankruptcy Court (units[1] of the United States District Courts), and federal law governs procedure in bankruptcy cases. However, state laws are often applied to determine how bankruptcy affects the property rights of debtors. For example, law governing the validity of liens or rules protecting certain property from creditors (known as exemptions), may derive from state law or federal law. Because state law plays a major role in many bankruptcy cases, it is often unwise to generalize some bankruptcy issues across state lines.  
Der USA Bären-Thread walter.eucken
walter.eucken:

.

2
06.11.19 20:28

roll-eyes...

Der USA Bären-Thread Anti Lemming
Anti Lemming:

Ich teile ungeachtet dessen deine Auffassung,

3
06.11.19 20:34

dass europaweite Bankenhaftung nachteilig für D. ist, obwohl die Presse das anders herum darstellt:

Bedenkliche Passagen hab ich in rot (ohne weiteren Kommentar) hervorgehoben.

www.manager-magazin.de/lifestyle/artikel/...er-a-1295205.html

Warum eine Bankenunion auch dem deutschen Sparer hilft

Die EU muss die Bankenunion endlich vollenden und den Finanzsektor stärken. Zögerliches Verhalten der Politik nach der Finanzkrise hat bereits genug Schaden in der Branche angerichtet.

Wenn die EU große Pläne schmiedet, dann bedient sie sich gerne starker Symbole - vorzugsweise eines Tempels mit soliden Säulen. So hat die Staatengemeinschaft auch die Bankenunion illustriert. Ein inzwischen sieben Jahre altes Projekt, das die wichtigsten Lehren aus der Finanzkrise vereint. Es soll aus drei Säulen bestehen: einer EU-weiten Bankenaufsicht, einem einheitlichen Abwicklungsmechanismus für Pleiteinstitute und einer gemeinschaftlichen Einlagensicherung. (A.L.: ein Joker für Italiens Pleitebanken). Das dritte Element fehlt bis heute. Der Tempel steht nur auf zwei Säulen, an einer entscheidenden Stelle klafft ein Riesenloch.

Einer der Hauptgründe dafür ist der Widerstand aus Deutschland.

Bundesfinanzminister Olaf Scholz hat jetzt endlich ein Umdenken gefordert. Denn die Vollendung dieses Megaprojekts ist überfällig. Nach dem Brexit wird der Londoner Finanzplatz an Bedeutung verlieren, so Scholz - die EU brauche aber einen starken Bankensektor, um nicht zum Spielball von USA und China zu werden.

(A.L.: Der Bankensektor wird stärker, wenn schwache Player auch mal pleite gehen "dürfen". Nennt sich "Marktbereinigung"; ist bei Planwirtschaftlern allerdings verpönt.)
.Die Europäische Union braucht die Bankenunion mit allen ihren Elementen dringender denn je (A.L.: wozu dieser beschwörende Tonfall?) in einer Zeit, in der die Staatengemeinschaft verzagt daherkommt, die Konjunktur sich verdüstert, die europäische Bankenbranche den Anschluss an die Branchenführer in den USA verliert und die Institute angesichts regulatorischer Neuerungen (Basel IV) möglicherweise neues Kapital....

Der USA Bären-Thread Anti Lemming
Anti Lemming:

Korr.

 
06.11.19 20:35

in rot (mit weiterem Kommentar)

(Der Ariva-Editos spackt. Da poste ich lieber ohne genaues Korrekturlesen...)

Der USA Bären-Thread Anti Lemming
Anti Lemming:

# 487 zum FDIC

 
06.11.19 20:45
Dessen Kapitaldecke ist auch begrenzt. Ebenso die Haftung.

In der großen Pleitewelle der US-Banken um 1990 (Savings & Loan Krise) hatten viele Amis Angst, trotz "FDIC-Schutz" ihr Geld zu verlieren, z. B. die Kunden der damals pleite gegangenen Bank of New England.

Eine staatliche Einlagensicherung wie der FDIC kann immer nur begrenzt zahlen, bei Pleiten kleinere Institute - weil der FDIC Zahlungstopf gesetzlich gedeckelt ist.

Bei größeren Pleiten oder gar Bankpleite-Wellen (z B. 2008 ff.) kann man die Einlagensicherung vergessen.

Deshalb hatte auch Merkel 2008 für das Geld deutscher Sparer "garantiert" (eine Garantie, die ebenfalls kaum hätte erfüllt werden können, die aber zumindest beruhigte).

Wenn eine Pleitewelle bei Banken kommt (so etwas droht mMn in Italien), wird die Bankenhaftung - auch eine europäische - entweder zahlungunfähig (weil die Haftungssumme begrenzt ist) oder zum Milliardengrab für D. (was Scholz offenbar favorisiert ;-)).
Der USA Bären-Thread walter.eucken
walter.eucken:

der punkt ist

 
06.11.19 20:53
die fdic greift sehr schnell ein. die herren im schwarzen anzug kommen am freitag zu geschäftsschliessung und am montag steht ein neuer name am gebäude, die kunden kriegen meist nichts mit. die betreffen banken werden verkauft oder rekapitalisiert. ist eine bank wirklich systemrelevant wird auch dem problem entsprechend notfalls die fed  oder die regierung beigezogen, alles sehr pragmatisch halt. wer zu wenig eigenkapital hat, der wird zwangskapitalisiert. es ist kein zufall, dass  amerikanische banken sich viel schneller von der krise erholten und jetzt deutlich besser dastehen als die europäsichen, wo man beschloss, die probleme auszusitzen (system merkel).

die us banken stehen deutlich besser da als deuba  oder coba, da zumindest stimmts du zu? oder?
Der USA Bären-Thread Anti Lemming
Anti Lemming:

FDIC haftet mit 250.000 Dollar

 
06.11.19 20:59
pro Konto eines Kontoinhaber (Stand 2019)

www.fdic.gov/deposit/deposits/brochures/...lance-english.html

COVERAGE LIMITS

The standard insurance amount is $250,000 per depositor, per insured bank, for each account ownership category.

The FDIC provides separate coverage for deposits held in different account ownership categories. Depositors may qualify for coverage over $250,000 if they have funds in different ownership categories and all FDIC requirements are met.

------------------------------

Die Europäische Bankenhaftung soll bei 100.000 Euro pro Kontoinhaber liegen (unabhängig davon, wieviele Konten er hat). Die Regelung ist daher vom Volumen und vom Umfang (Kontenzahl) schwächer als die FDIC-Regelung in USA.

de.wikipedia.org/wiki/Einlagensicherung

Mit der Richtlinie 2014/49/EU des Europäischen Parlaments und des Rates vom 16. April 2014 über Einlagensicherungssysteme wurde die Einlagensicherung grundlegend neu strukturiert. Die Richtlinie sieht eine harmonisierte Deckungssumme von 100.000,-- € pro identifizierbarem Einleger vor, eine schrittweise Verkürzung der Erstattungsfrist auf 7 Tage ab spätestens 2024 sowie umfassende Informationspflichten der Banken gegenüber den Einlegern. Unter bestimmten Umständen können auch Einlagen über 100.000,-- € gesichert sein ("Temporary High Balances"; zB. Einlagen, die aus Immobilientransaktionen im Zusammenhang mit privat genutzten Wohnimmobilien resultieren und die innerhalb eines bestimmten Zeitraums vor Eintritt des Sicherungsfalls entstanden sind). Um zu gewährleisten, dass die Einleger in allen Mitgliedstaaten ein vergleichbar hohes Schutzniveau genießen, ist jedes Einlagensicherungssystem verpflichtet, bis Juli 2024 einen Einlagensicherungsfonds mit einer Ex-ante-Zielausstattung in Höhe von 0,8 % der gedeckten Einlagen seiner Mitgliedsinstitute aufzubauen [A.L.: Da dürften die Griechen und Italiener wieder "tricksen"). Die Finanzierung erfolgt durch risikogewichtete regelmäßige Beiträge der Mitgliedsinstitute.  
Der USA Bären-Thread Anti Lemming
Anti Lemming:

Coba und Deuba

 
06.11.19 21:05
"die us banken stehen deutlich besser da als deuba  oder coba, da zumindest stimmts du zu? oder? "

Stimme ich zu.

Grund ist aber auch, dass die US-Banken von der Immobilienkrise 2008 ff eher profitieren konnte, weil sie die z. B. (Subprime-finanzierte) Häuser, die nach Zwangsversteigerungen an die Bank gingen, an Hedgefonds versteigern konnten.

Die Coba hingegen hatte zwangsweise die Dresdner übernommen müssen, die sich bis zum Stehkragen mit wertlosen US-Subprime-Anleihen vollgesogen hatte. Das unvestierte Kapital ging größtenteils verloren. Die faulen Bankschulden wurden später in den Leichenkeller des SOFFIN ausgelagert - und damit dem deutschen Steuerzahler "übereignet".
Der USA Bären-Thread walter.eucken
walter.eucken:

ps haftung

2
06.11.19 21:19
die haftung gilt für bargeld (und wer hält bei den jetzigen nicht-zinsen soviel bargeld?).

wer sein geld sinnvollerweise zum teil in aktien hält, hat diesen teil seinen vermögens bereits geschützt, da er nicht dem konkursvermögen der bank zugerechnet werden kann. gilt natürlich auch für liegenschaften usw usw.

die haftungsgrenze relativiert sich also.
besser sein geld in dividendenaktien anlegen und man ist geschützt und hat rendite. so geht das.
Der USA Bären-Thread wawidu
wawidu:

Da bahnt sich ganz Übles an

 
06.11.19 21:40
(Verkleinert auf 65%) vergrößern
Der USA Bären-Thread 1143044
Der USA Bären-Thread Anti Lemming
Anti Lemming:

Goldman: Aktienrückkäufe gehen zurück -

 
06.11.19 21:55
und sie waren die treibende Kraft der Anstiege.

www.marketwatch.com/story/...ng-fast-goldman-sachs-2019-11-06

Möglicherweise trifft (wie meist) das Gegenteil zu. Die Zinsen wurden ja gesenkt in USA, und die Risikobereitschaft hat wieder zugenommen.

Seite: Übersicht ... 5538  5539  5541  5542  ... ZurückZurück WeiterWeiter

Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen
1 Nutzer wurde vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Romeo237

Neueste Beiträge aus dem S&P 500 Forum

  
Wertung Antworten Thema Verfasser letzter Verfasser letzter Beitrag
450 138.748 Der USA Bären-Thread Anti Lemming birkensaft 16:07
3 39 Der USA Bullen-Thread Capital Bro SEEE21 11:34
27 1.189 Banken & Finanzen in unserer Weltzone lars_3 youmake222 09:16
  1 Real-Life-Depot Myosotis Myosotis 17.08.19 16:45
  8 Lohnen sich Aktien noch als Altersvorsorge? Val Venis Gonzodererste 11.04.19 13:41

--button_text--