Neuester, zuletzt geles. Beitrag
Antworten | Börsenforum
Übersicht
... 124 125 126 1 2 3 4 ...

CORESTATE Capital Holding S.A

Beiträge: 3.150
Zugriffe: 395.352 / Heute: 119
Corestate Capital . 30,00 € -1,96% Perf. seit Threadbeginn:   +11,11%
 
CORESTATE Capital Holding S.A Zuckerberg
Zuckerberg:

CORESTATE Capital Holding S.A

15
26.10.15 15:15
#1
CORESTATE Capital Holding S.A.: Corestate legt Preisspanne auf 23,50 Euro bis 28,50 Euro je Aktie fest, so schreibt www.finanznachrichten.de

Angebotsphase beginnt voraussichtlich am 23. Oktober 2015 und endet voraussichtlich am 3. November 2015 - Aktie wird voraussichtlich am 4. November 2015 erstmalig im Regulierten Markt (Prime Standard) der Frankfurter Wertpapierbörse gehandelt

und wie sieht es aus
3.124 Beiträge ausgeblendet.
Seite: Übersicht ... 124 125 126 1 2 3 4 ...


CORESTATE Capital Holding S.A knmn
knmn:

@Katjuscha

2
21.05.19 13:55
Unter diesem Link, bei Corestate ist die Quote aber nicht aktuell, deswegen rutschen Sie nochmal einiges höher.

Quelle: www.shortsell.nl/universes/Duitsland

Bei anderen Werten sind da teilweise auch Quoten unter 0,50% gemeldet, bei den Angaben wäre ich aber vorsichtiger.


Aktuell bei Corestate:


PSquared Asset Management: 3,23% --> Letzte Veränderung am 28.03.2019
Portsea Asset Management: 1,30% --> Letzte Veränderung am 21.05.2019
Valiant Capital Management 1,94% --> Letzte Veränderung am 09.05.2019
GLG Partners 0,60% --> Letzte Veränderung am 14.05.2019

--> Gesamtquote der meldepflichtigen Leerverkaufspositonen 7,07%.

Quelle: www.bundesanzeiger.de  
CORESTATE Capital Holding S.A Fluglotse
Fluglotse:

Bin so

 
21.05.19 14:06
froh raus zu sein.
Dieses euphemistische Gehabe in form von ARP s seitens CCH war einzig allein Schönfärberei.
Um nicht zu sagen Verarschung am shareholder. Das was da in Wirklichkeit an Aktien gekauft wurde und hätte gekauft werden können ist anyway ein Witz.
Ich könnt mir sogar vorstellen dass CCH den banken sogar gesagt hat...so wenig wie möglich Aktien zurückzukaufen.


Bei mir hat diese Company verschissen.....selbst wenn die auf 50 steigt...die IR dieser Company ist das Letzte.
CORESTATE Capital Holding S.A Cosha
Cosha:

Krieg dich wieder ein,kleiner

 
21.05.19 14:07
CORESTATE Capital Holding S.A crunch time
crunch time:

knmn: #3118

 
21.05.19 14:12

knmn: #3118 Portsea Asset Management, Haben gestern von 1,24% auf 1,30% erhöht. Leerverkaufsquote mittlerweile bei 7,06% (Nur bekannte LV über der 0,50% Meldeschwelle). Damit gehört Corestate zu den Top10 der meist leerverkauften Aktien in Deutschland.
====================
Stimmt, aktuell damit auf Platz 7 und kurz davor Aurelius von Platz 6 zu verdrängen, wenn die LV weiter das Tempo der letzten Wochen beibehalten.  

(Verkleinert auf 48%) vergrößern
CORESTATE Capital Holding S.A 1113462
CORESTATE Capital Holding S.A Mr.GurKe
Mr.GurKe:

Platz 3 in Sichtweite!

 
21.05.19 14:17
Naja, schauen wir mal, wann die >7% bei dem relativ geringen Freefloat zurückgekauft werden und wie sich die Stimmung dann wieder ins Positive kehrt.
Der Kurs macht bekanntlich die Nachrichten :)
CORESTATE Capital Holding S.A Kronos01
Kronos01:

@Mr Gurke:

 
21.05.19 15:07
Seltsamerweise schon, ich finde es auch immer faszinierend wie viele die "kurzfristige (1-2 Jahre) Kursentwicklung dafür maßgeblich machen ob das Investment gut oder schlecht ist.

Für mich sind da nach wie vor die Ergebnisse und langfristigen Aussichten ausschlaggebender und von daher kann man das was die Leerverkäufer anstellen eigentlich sogar als "günstiges Einstiegs- oder Aufstockgeschenk" ansehen.

Solange die Firma operativ so weiter macht wie bisher gibt es irgendwann einen ziemlichen Knall wenn die LV´s covern müssen und je größer die Positionen sind die von diesen aufgebaut wurden, desto blutiger wird es dann :)

LG
CORESTATE Capital Holding S.A Neuer1
Neuer1:

Kronos01

2
21.05.19 16:18
das kann man so oder auch anders sehen. Es gibt sicher investierte die momentan auf große Verluste blicken da sie nicht mit so einem Absturz gerechnet haben und wesentlich höhere E.K Preise haben. Da taucht nun sicher bei vielen die Frage auf ob man nun kaufen soll um den durchschnittlichen E.K zu drücken, soll man noch abwarten oder mit Verlust verkaufen, weil man dem Braten nicht traut.







CORESTATE Capital Holding S.A Katjuscha
Katjuscha:

Zumindest kann man nicht jeden Anleger als

3
21.05.19 16:35
schlechten Investor bezeichnen oder gar als Zocker, nur weil er nicht in Zeiträumen von 4-5 Jahren denkt.

Wer hier jetzt schon 12-18 Monate investiert ist, sitzt auf fetten Verlusten. Und wenn derjenige nicht gerade den Eindruck hat als würde das den Vorstand oder darum befindliche Kreise interessieren, dann darf man durchaus mal sehr kritisch sein.

Klar kann man immer argumentieren, der Vorstand muss nur operativ seinen Job machen. Stimmt schon. Aber erstens hätte man dann nicht an die Börse gehen müssen, wenn einem Interessen mancher Kleinaktionäre egal sind. Und zweitens … sind wir doch mal ehrlich … seid ihr euch wirklich so sicher wie ihr tut, was die guten operativen Daten anbetrifft? Also ich bins mittlerweile nicht mehr. Egal ob Mezzanine, die Fonds, das warehousing … na klar gibt es da in jedem Segment spezifische Risiken, wo es zumindest indirekt vor allem auf die Stärke der Finanz/Immobilienmärkte ankommt. Kann der Vorstand da sein Klientel nicht mehr von Investments überzeugen, kann natürlich die ganze Sache auf mehreren Fronten einbrechen. Zu meinen das wäre ein sicheres Geschäftsmodell mit hohen wiederkehrenden Erlösen, da macht man sich meiner Meinung nach was vor. Dennoch sieht es aktuell natürlich sehr gut aus, und die Bewertung preist zumindest einen Teil der Risiken schon ein.
the harder we fight the higher the wall
CORESTATE Capital Holding S.A Cosha
Cosha:

Nur gilt das halt

 
21.05.19 16:49
prinzipiell für viele Aktien und ganze Branchen.

Genervt ist man wegen dem Kurs und wegen den verschissenen Shorties oben drauf,weil die trotz des katastrophalen Kursverlaufs auch noch die Chuzpe besitzen auf weiter fallendes zu wetten.

Und dagegen machst du als Unternehmens Management gar nix.
Es stehen ja keinerlei Vorwürfe oder Kritik am Geschäftsmodell im Raum. Hätten die Shortys was,wäre es längst publiziert, deutsche Gesetze schützen nicht mal vor haltlosen Anschuldigungen und Lügengeschichten.
Drum machts doch auch keinen Sinn alle paar Wochen wenn der Kurs nach gibt, die LV Quote ein weiteres Mal erhöht wird nebulös zu unken, es könne ja vielleicht möglicherweise doch irgendwas nicht so ganz stimmen mit Corestate.

Verkaufen gibt Seelenfrieden im Falle solcher Zweifel die man nicht los wird.


CORESTATE Capital Holding S.A Mr.GurKe
Mr.GurKe:

Aktuelle Situation

2
21.05.19 16:49
@kat Ich bin ehrlich gesagt sogar einer von denjenigen, die vor 2 Jahren eingestiegen sind, sukzessive nachgekauft hat und auf fetten Verlusten sitzt. Ich bin mir sogar recht sicher, dass CC -absolut betrachtet- soweit einer meiner höchsten Verluste ever ist. Das sollte bei mir auch ganz sicher nicht gleichgültig oder herablassend auf andere Anleger rüberkommen, aber die LV-Aktion muss ich mittlerweile iwie schon ein wenig mit Humor nehmen. Und man muss auch sagen, dass sich seit ca. 4-5 Monaten in dem Thread die Stimmung bei kontinuierlich guter operativer Entwicklung erheblich verändert hat. Als der Kurs vor Wochen vor der HV gestiegen ist, war wieder alles super und nun wo der Kurs -bei einem wohlgemerkt schwachen Gesamtmarkt- wieder runtergeht, ist wieder alles scheisse.
Und wenn CC in ein paar Monaten wieder gestiegen ist/gestiegen sein sollte, wird es hinterher wieder heißen, dass alles von vornherein klar war.

Bin -ähnlich wie du- bei der operativen Nachhaltigkeit im Bereich Mezzanine und Warehousing auch ein wenig skeptisch, aber bisher wurde diese Skepsis mit jeden Quartalsbericht und JA widerlegt und die Zahlen sind einfach gut. Ganz davon abgesehen, braucht die operative Situation sich auch nicht wirklich zu verbessern und kann sich sogar leicht zu verschlechtern, ohne das nicht trotzdem weiterhin eine Unterbewertung vorliegt.

 
CORESTATE Capital Holding S.A Katjuscha
Katjuscha:

Cosha, na ja,

 
21.05.19 17:02
würdest du als Shortie erst die Bombe platzen lassen, und dann shorten? Macht doch Sinn, erst die Shortquote hochzufahren und dann die echte Attacke in Sachen Vorwürfen zu beginnen.

Ich will nicht sagen, dass es so kommt, aber dein Argument kann ich in dem Zusammenhang nicht ganz nachvollziehen. Wobei ich dir recht gebe. dass es wenig Sinn macht ständig auf die Shortquote zu starren. Shorties gehören letztlich genauso dazu wie Longies. Sind ja im Grunde nur skeptische Anleger, die fallende Kurse erwarten. Ob das so kommt, kann man ja nicht wissen. Letztlich müssen wir über das operative Geschäft und deren Chancen und Risiken reden. Alles andere wird sich zeigen.

Mir gefällt ja nur nicht, wie tatenlos der Vorstand da ist. Ich könnte mir auch gut vorstellen, dass es dem Vorstand kurzfristig egal ist. Hängt vielleicht mit den Anleihen zusammen. Und in drei Jahren steigt dann der Kurs nachhaltig, und alle sind zufrieden. Das macht es aber für die Anleger nicht besser, die eben nicht drei Jahre warten wollen und stattdessen 3-4 Jahre lang währenddessen auf Verlusten sitzen. Natürlich sind die angefressen. Und wenn dem Vorstand das egal ist, und er vielleicht sogar von verkaufenden Kleinanlegern profitiert, macht es das nicht besser. Der lehnt sich vielleicht zurück, genau wie andere Langfristanaleger und sagt sich, das ist nicht mein Problem, wenn sich manche Privatanleger von den Shorties und dem sinkenden Kurs rausdrängen/abschrecken lassen. Aber diese verunsicherten Privatanleger gehören eben auch dazu. Auf die sollte man eingehen bzw. zugehen.

the harder we fight the higher the wall
CORESTATE Capital Holding S.A Katjuscha
Katjuscha:

Mr:Gurke, da geb ich dir recht

 
21.05.19 17:05
Es gibt ja so Experten (bei w:o heute mal wieder jemand, der das ständig macht), die immer mit ihren Trades prahlen und immer alles vorher wussten.

Das ist aber nicht mein Thema. Natürlich wird es hier immer mal Tradingchancen auf der Long-Seite geben. Sollte sich bei einem vermeintlich günstigen Titel von selbst verstehen. Nur entweder dieses Timing zu finden, die 2-3 Wochen richtig vorherzuahnen oder aber 5 Jahre zu halten, das kann man eigentlich in heutigen unsicheren Zeiten von keinem Privatanleger mehr verlangen. Und so zu tun als wüsste man, dass Corestate ganz sicher in 4-5 Jahren im Kurs höher steht, das nehme ich ehrlich gesagt auch niemandem ab.
the harder we fight the higher the wall
CORESTATE Capital Holding S.A Grandland
Grandland:

Ab welchem Kurs macht es für die shorties Sinn?

 
21.05.19 17:22
Sehen wir es mal von der Seite: Welchen Kurs müssten die Shorties erreichen damit ihr Geschäft einen Ssinn ergibt. Viele hier kennen ja noch deren Einstiegskurse. Ich würde meinen: Irgendwo unter 28?, Eber man weiß nicht ob bei 27,26,25 ... 20? Keine Ahnung.
Aber für ein neu Investment würde ich bei weiter guten Fundamentaldaten doch warten bis ein Kurs von 28 erreicht ist (momentan).
CORESTATE Capital Holding S.A Mr.GurKe
Mr.GurKe:

Den Kurs in 4-5 Jahren wird niemand

 
21.05.19 17:29
vorhersagen können...wie immer an der Börse steht und fällt alles mit dem CRV.
Ich sehe bei CC halt den enormen Sicherheitspuffer, dass selbst bei einem 50% Einbruch der Gewinne die Aktie mind. fair bepreist ist und somit im Umkehrschluss bei nachhaltiger Entwicklung locker 100% drin sind. Solange eine vernünftige Dividende gezahlt wird, die mir das Warten ein wenig leichter macht, bin ich guter Dinge (und damit meine ich nicht mal 8% Divi oder so, da eine 'normale' 3-5% Divi gefühlt weniger Aufmerksamkeit und Volatilität um die HV herum nach sich zieht und mir somit lieber ist). Aber klar, wenn die Gewinne einbrechen, fällt die Divi auch auf ein niedrigeres Niveau.
Nur -und da wären wir wieder am Anfang- sehe ich zumindest kurzfristig aktuell keine Anzeichen für eine sich eintrübende operative Entwicklung. Die Aussagen des MM wurden bisher allesamt eingehalten (mit Ausnahme des ARP, was mich auch ein wenig verärgert) und der kurze track record, der m.M.n ein wichtiger Faktor in der Kursentwicklung darstellt, wird mit jedem Q-Bericht verlässlicher.
CORESTATE Capital Holding S.A Mr.GurKe
Mr.GurKe:

Grandland

 
21.05.19 17:33
Was ist das bitte für eine Aussage/Frage? Woher sollen wir denn wissen, ab wann es für die Shorties "Sinn" macht sich wieder einzudecken?
Ab wann macht es denn für dich Sinn eine Aktie zu verkaufen?
Das ist doch immer eine Abwägung von Chancen und Risiken sowie dem Erwartungswert nicht eine Frage des Einstandskurses. Ich finds auch immer wieder lustig, wenn du hier versuchst anhand der LV deinen Einstiegskurs zu ermitteln. Die Shorties können sich morgen wieder eindecken, die nächsten 5 Monate die Lv-Quote beibehalten oder am Freitag einen negativen Bericht lancieren und auf 10% erhöhen. Das ist alles Spekulation und keiner wird dir eine brauchbare Antwort geben können, aber ich denke, das ist dir bewusst und das ist mal wieder so ein klassischer Kommentar, wenn eine Aktie am Boden liegt und ein paar Schlaumeier noch nachtreten wollen :)
CORESTATE Capital Holding S.A Be eR
Be eR:

Verstehe ich nicht

2
21.05.19 17:54
@katjuscha: Was ist denn nun der Sinn deiner Argumentation?
Es ist doch ein Allgemeinplatz, dass niemand die Zukunft vorhersehen kann. Weder du, ich noch sonst ein Anleger kann das. Auch nicht das Management.
Jeder hier Investierte hat aber deshalb eingekauft, weil er der Meinung ist, dass die Chancen die Risiken übersteigen und der Gewinn der Firma sich irgendwann auch als Gewinn des Investors niederschlägt. Sei es als Kursgewinn beim Verkauf oder langfristiger als Dividende.
Zumindest, was die Dividende betrifft, bin ich als Anleger sehr zufrieden. Und wenn die operative Entwicklung so weiter geht wie bisher, dann sehe ich auch beim Kurs keine Probleme. Jede Unterbewertung wird ausgeglichen, so sagt es die reine Lehre der Wirtschaftstheorie. Da ich selbst glaube, dass Märkte eben nicht perfekt funktionieren, kann man als Anleger davon profitieren, indem man in vermeintlich unterbewertete Aktien investiert. Und viele der hier vertretenen Aktionäre machen genau das. Man verschafft sich über die Diskussion hier im Board einen Informationsvorteil gegenüber der Herde der unwissenden Anleger um diesen in bares Geld zu verwandeln.
Was heißt das nun konkret für Corestate?
"da draußen", sprich am Markt wird aufgrund von halbgaren Managermagazin-Artikelchen der Wert abverkauft, die LVs schieben noch ordentlich Druck hinterher. "Hier drinnen" am Board haben wir alle Steine umgedreht und bislang keinen Haken am Invest finden können. Heißt für mich: Ich glaube mehr zu wissen über das Unternehmen als der 0815-Anleger, betrachte das Unternehmen deshalb als günstig und will diesen Informationsvorsprung irgendwann in Cash umwandeln.
CORESTATE Capital Holding S.A Katjuscha
Katjuscha:

Be_eR, dem hab ich nirgendwo widersprochen

3
21.05.19 18:07
aber der entscheidende Satz in deinem Posting ist

"Und wenn die operative Entwicklung so weiter geht wie bisher, dann sehe ich auch beim Kurs keine Probleme."

Natürlich kann niemand die Zukunft voraussehen, und natürlich ist die aktuelle operative Lage dem Kurs bzw. der Bewertung nicht angemessen. Deshalb hab ich privat auch noch eine Position. Wie man an meinen wikifolios sieht, bin ich dort aber nicht mehr überzeugt, was eben daran liegt, dass ich dort nicht einfach zwei Jahre oder mehr warten kann, bis sich die ganze Sache geklärt hat. Und vielen Privatanlegern wird es ähnlich gehen, gerade dann wenn sie eben das Geld nicht im Überfluss haben und daher nicht abwarten können.

Kann man denn zwingend davon ausgehen, dass die operative Entwicklung so bleibt wie in 2018? Ist das denn so klar für die nächsten Jahre? Haben da vielleicht auch die Shorties Bereiche gefunden, die aktuell einen Hype erleben, aber vielleicht ab 2020 peu a peu nachlassen und in einem Finanzmarktbeben komplett einbrechen können? Schließlich ist man größtenteils davon abhängig, ob man Finanzinvestoren bei der Stange halten kann. Davon hängen letztlich alle Bereiche ab.
Nur um das klarzustellen. Ich hab weder mit dem ManagerMagazin und deren Vorwürfen was am Hut, noch weiß ich, ob/wann die Geschäfte von Corestate sich negativ entwickeln. Aber kann man denn wirklich reinen Gewissens für sich sagen, Corestate hat deutlich höhere Chancen als Risiken? Woran macht man das denn genau fest? An den aktuellen Gewinnen und den Vorstandsprognosen für dieses Jahr zur Geschäftsausweitung? Bei so einem Geschäftsmodell ist mir das etwas dürftig. Bei anderen Modellen und Vorständen würde ich mich schon eher auf sowas verlassen.
the harder we fight the higher the wall
CORESTATE Capital Holding S.A Mr.GurKe
Mr.GurKe:

Gegenfrage

 
21.05.19 18:26
Was hat denn dieses Model und dieser Vorstand deiner Ansicht nach für einen Kurs verdient?
Der Vorstand hat sich bislang noch nichts zu schulden kommen lassen und das Model ist zur Zeit noch intakt (bezogen auf Warehousing und Mezzanine, da hier wohl die größten Risiken liegen). Das man aufgrund des kurzen track records einen kleinen Abschlag vornimmt, kann ich voll nachvollziehen, aber meines Erachtens sind hier schon erhebliche Sorgen/Risiken eingepreist.
Und klar,dir kann niemand 100%ig sagen, dass es so weitergehen wird, aber für welches Unternehmen gilt das schon? Selbst "todsicheren" Unternehmen wie Nestle, AB, Beiersdorfer, Henkel etc kann es irgendwann mal erwischen. Dafür hat man hier die Chance recht schnell 50%+ und mehr zu machen.
CORESTATE Capital Holding S.A Turbocharlotte
Turbocharlotte:

nochmaliger Hinweis

 
21.05.19 18:32
ob bei Corestate (Konzern) operativ alles im Lot ist, ist die zu beantwortende Frage.

HFS hat starke Nachfrage nach Kapital. Mutmaßlich konnte diese Nachfrage mit den HFS Fonds befindlichen Mitteln nicht erfüllt werden, so dass an HFS Kapital gegeben wurde, lt. Planung kurzfristig. Im Call wurde das "kurzfristige Überbrückungsfinanzierung" genannt. Mir ist nach wie vor nicht klar, ob Darlehen oder Fondsanteilserwerb.

Wer von Euch hat denn (belastbare) Informationen darüber, ob es bei kurzfristig bleibt und auch dauerhaft ausscheidet?
Was ist denn, wenn die in Dtl. geführten Enteignungsdebatten ausländisches Kapital verhindern (Stichwort: Auswirkungen auf Fonds)?
Wer investiert in HFS- Produkte?

Ich glaube, viele machen es sich bei der Bewertung etwas einfach und belassen es bei der Unternehmenskommunikation. ... dann sind wir letztlich dort: Vertrauensbonus Management

@katjuscha
ich muss eine Lanze für den User bcgk (Forum w:o) brechen. Er ist einer der wenigen, die ihre Anlageentscheidungen sehr zeitnah mitteilen. Ihm den Vorwurf des Besserwissens im Nachhineien zu machen, zeugt daher nicht von objektiver Wahrnehmung.

VG







CORESTATE Capital Holding S.A Katjuscha
Katjuscha:

Turbocharlotte

 
21.05.19 18:43
Mir geht's bei bcgk auch nicht um das besserwissen im nachhinein, sondern dieses zur Schau stellen seiner Erfolge. Kenne keinen anderen User bei w:o, der das derartig betreibt. Aber vielleicht überinterpretiere ich da ja auch etwas.
the harder we fight the higher the wall
CORESTATE Capital Holding S.A Katjuscha
Katjuscha:

Mr.Gurke, die Gegenfrage lässt sich schwer

 
21.05.19 18:52
beantworten.

Wenn ich es ganz objektiv nur anhand der bisherigen Zahlen und Fakten tun würde, käme sicherlich eher ein Kurs oberhalb 50 € dabei raus. Wobei ich ja bekanntlich die Aussagen zum Warehousing nicht so unkritisch sehe, wie desöfteren darüber hinweg gegangen wird. Klar wird man da immer mal Einnahmen haben, aber die sind sicher nicht so risikolos und dauerhaft, wie impliziert, zumal ja immer von uns auch damit argumentiert wurde, dass Corestate ein so sicheres Geschäftsmodell mit wiederkehrenden Erlösen hätte. Wenn aber wie 2018 fast 50% des Nettogewinns aus diesen Warehousingumsätzen kommt, dann ist das mit den wiederkehrenden Erlösen halt relativ.

Aber lassen wir das. Ich wollte Corestate nun wirklich nicht so schlecht machen, wie es jetzt wahrscheinlich rüberkommt. Eigentlich ging es mir ja nur um das Verständnis für Privatanleger, die jetzt die Reißleine ziehen bzw. ziehen müssen, und einem Vorstand, dem das offensichtlich egal oder sogar ganz recht ist. Denn die Kommunikation lässt in jedem Fall zu wünschen übrig, sowohl was Antworten auf Mails betrifft, oder wie man das ARP eingesetzt hat, oder ob man sich zu den Vorwürfen im MM äußert, egal was man davon halten mag. Für mich können weiterhin nicht die Shorties allein für diesen Kursverlauf verantwortlich sein. 7% klingt viel, aber wenn man das in Beziehung zu den Börsenumsätzen der letzten 12 Monate setzt, kann das nicht der Hauptgrund gewesen sein. irgendwas klingt da noch im Hintergrund mit, und damit meine ich nicht zwingend irgendwelche Leichen im Keller. Vielleicht ist es eher etwas im Dunstkreis des Managements und der großen Shareholder selbst, die aus irgendwelchen Gründen (vielleicht wegen der Anleihe) etc übergansweise an keinen höheren Kursen interessiert sind. Und wenn es sowas ist, ist es nicht viel besser als Leichen im Keller, zumindest für Anleger, die nicht sehr langfristig anlegen können.
the harder we fight the higher the wall
CORESTATE Capital Holding S.A ExcessCash
ExcessCash:

#3141 "haben wir alle Steine umgedreht"

 
21.05.19 18:54
Eben nicht! CC ist eine Black Box mit zuletzt guter Dividendenzahlung. Punkt!
Die Fonds sind völlig intransparent. In besonderem Maße gilt das für HFS.
Wir wissen nichts über die Bonitäten der Mezz-nehmer, die angeblich bereitwillig 20% p.a. für kurzfristiges Baugeld bezahlen. [In Zeiten in denen 10jähriges Geld 1% p.a. kostet :-))]
Wie breit sind die denn gestreut? Warum kommen keine neuen Investoren nach und Mutti muss oder besser, darf Bridge-finanzieren ???

Steine umgedreht? Ich bitte dich! Manche Hedgefonds setzen aber auf solche Situationen.
Hohes Risiko ist Fakt  - angemessene Dividende?

30,05
CORESTATE Capital Holding S.A IPAtester
IPAtester:

Nun ja, selbst wenn man alle Steine umdreht

 
21.05.19 19:23
so heist das auch nichts in bezug auf die Leerverkaeufer, siehe www.liqid.de/de/magazin/anlegen/attacke-aus-dem-hinterhalt
Effektiv kann jeder mit ein bischen gezielter Fehlinterpretation den Markt offensichtlich verunsichern. Fazit sollte sein, nicht alles auf eine Aktie zu setzen, da sich das von Kleinanlegern nicht kontrollieren laesst.

@ Excesscash : Wieso ist das hohe Risiko Fakt ? Bislang haben wir bei den Bonitaeten der Mezznehmer  gedacht das maximale Risiko waere der Totalausfall aller (!) Couponeinnahmen. Auch das wuerde CC ueberleben. Was haben wir da uebersehen ? Welches Risiko meinst Du ? Und wieso kommen keine neuen Investoren nach ? Das AUM waechst und die HFS Fonds auch.
CORESTATE Capital Holding S.A Turbocharlotte
Turbocharlotte:

@IPAtester

 
21.05.19 19:34
jedenfalls war im Q1 2019 das Kapital bei HFS nicht vollständig da, um ausgereicht zu werden ... sonst hätte es wohl kaum der "Zwischenfinanzierung" durch Corestate bedurft, oder?

VG
CORESTATE Capital Holding S.A Kronos01

@Katjuscha:

3
In einem Punkt gebe ich dir Recht: Viel hängt bezüglich dem zukünftigen Erfolg von der Zufriedenheit der eigenen Kundschaft ab, damit diese weiterhin investiert und aufgrund des guten Rufs weitere Kunden angezogen werden. Das sehe ich auch gleichzeitig mit als das höchste Risiko an.

Auf der anderen Seite haben ja auch Großkunden wie die BVK (Bayerische Versorgungskammer) ihre Investments bei Corestate im Laufe der Zeit ausgebaut und zuletzt auch wieder eine Erhöhung um weitere 100 Millionen Euro geplant. Und mal ganz ehrlich, das macht man als BVK mit Sicherheit nicht wenn man unzufrieden wäre oder Zweifel an den Produkten hätte.

Es wurde mehrfach berichtet, dass die bestehende Kundschaft nach neuen Produkten nachfragt, u.a. denen der erworbenen CRM, was auch der Hauptgrund für deren Kauf war.

Dass dies stimmt sieht man an dem Eindrucksvollen Wachstum der Pipeline im ersten Quartal. Obwohl Neugeschäft für etwa 500 Millionen realisiert wurde ist die Pipeline wieder von 5,6 auf 6,1 Milliarden angewachsen. Das sind innerhalb von drei Monaten angekündigte Neuprojekte von knapp einer Milliarden Euro oder 4% der aktuellen AUM´s. Sobald die non core AUM´s wie geplant abgebaut sind, wird das auch nochmal deutlicher durchschlagen.

Auch vertrauenserweckend ist für mich, dass das Management beim Thema Zukäufe nicht einfach hyperaktiv agiert sondern gezielt nach Unternehmen sucht die neue Produkte und Crossselling Potential für die bestehende Kundschaft mitbringen. Das ist viel besser als ein kurzfristiges erhöhen der AUM´s, das zwar auf Anhieb vermutlich dem Kurs und evtl. auch den Managementboni gut tun würde, aber eben nicht auf lange Sicht die beste Entscheidung ist.

Man sollte auch nicht vergessen, dass Lars Schnidrig damals bei Vonovia gute Arbeit gemacht hat, ich halte es also von daher durchaus für gerechtfertigt ihm einen Vertrauensbonus entgegen zu bringen da er auch bei Corestate bisher Wort gehalten und alle Ankündigungen umgesetzt hat.

Hier noch ein Link für Interessierte:

www.finance-magazin.de/finance-koepfe/...-capital-holding-sa/

PS: Ich bin selbst ähnlich wie Mr. Gurke deutlich im Minus aber weiterhin von den langfristigen Chancen überzeugt. Man muss nur mal sehen, das Corestate ja schon vor dem Börsengang gute Geschäfte gemacht hat und wie rasch es gelungen ist die Profite bei Hannover Leasing und Attos zu steigern. Ohne Fachkenntnis und Expertise wäre das kaum gelungen und man hätte m.E. auch nicht die weiterhin steigende Nachfrage der Stammkundschaft.

LG

Seite: Übersicht ... 124 125 126 1 2 3 4 ...

Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen

Neueste Beiträge aus dem Corestate Capital Holding Forum

  
Wertung Antworten Thema Verfasser letzter Verfasser letzter Beitrag
15 3.149 CORESTATE Capital Holding S.A Zuckerberg Kronos01 21.05.19 20:32
  1 Löschung fbo|229181594 fbo|229181594 26.02.19 08:56
    Löschung fbo|229181594   25.02.19 12:01
  1 Löschung fbo|229181594 Der Connaisseur 24.02.19 21:06

--button_text--