Coca-Cola-Aktie stürzt in die Tiefe

Beiträge: 14
Zugriffe: 23.231 / Heute: 4
PepsiCo 117,02 € +0,69%
Perf. seit Threadbeginn:   +183,34%
 
Coca-Cola 39,60 € +0,53%
Perf. seit Threadbeginn:   +97,51%
 
Coca-Cola-Aktie stürzt in die Tiefe Happy End
Happy End:

Coca-Cola-Aktie stürzt in die Tiefe

 
23.07.04 20:21
#1
UMSATZKOLLAPS IN DEUTSCHLAND

Eigentlich sehen die Zahlen ja imposant aus, die der Getränkeriese Coca-Cola vorgelegt hat: mehr Umsatz, deutlich mehr Gewinn. Doch im Zahlenwerk versteckt sich eine unangenehme Überraschung. An der Wall Street rutscht die Aktie weit in den Keller.

New York - Die Aktien verbilligten sich um 8,1 Prozent auf 45,01 Dollar. Damit waren sie mit Abstand der größte Verlierer im Dow Jones. Der Leitindex verlor 0,6 Prozent und rutschte wieder unter die psychologisch wichtige Marke von 10.000 Punkten. Gegen 20 Uhr deutscher Zeit notierte er bei 9988 Punkten.

Der weltgrößte Getränkehersteller hatte zuvor einen Gewinnanstieg im zweiten Quartal um 16 Prozent auf knapp 1,6 Milliarden Dollar gemeldet. Beim Umsatz verfehlte Coca-Cola  jedoch die Analysten-Prognosen. Er stieg um fünf Prozent auf 5,96 Milliarden Dollar, wie das US-Unternehmen am Donnerstagabend mitteilte. Die Prognose der Analysten hatte dagegen bei 6,13 Milliarden Dollar gelegen.

Deutschland ist und bleibt ein schwieriger Markt

Händler in New York zeigten sich wegen des schwachen Geschäftes außerhalb der USA besorgt. So fielen die Umsätze in wichtigen Wachstumsmärkten wie Mexiko, Indonesien und den Philippinen. In Europa sank der Umsatz um zwei Prozent. Besonders herbe war der Rückschlag in Deutschland: Hier musste Coca-Cola einen Absatzrückgang von 15 Prozent melden.

Die Einbußen führte Coca-Cola auf das durchwachsene Wetter und das Dosenpfand zurück. Bei Lebensmitteldiscountern gebe es seit Einführung des Pflichtpfands eigene Abfüllsysteme, an denen sich Coca-Cola nicht beteilige. Das strenge Kostenmanagement werde weiterverfolgt. Konzernchef Neville Isdell sagte aber, Deutschland werde vorerst ein schwieriger Markt bleiben.

Das Absatzwachstum von zwei Prozent im US-Markt sei unter anderem von zuckerfreien Erfrischungsgetränken wie Diet Coke angetrieben worden, hieß es weiter. Starke Zuwächse habe es auch bei stillen Getränken gegeben.

In den ersten sechs Monaten des Jahres verbuchte der Konzern insgesamt einen Umsatzzuwachs von acht Prozent auf 11,04 Milliarden Dollar. Der Halbjahresgewinn stieg um 23 Prozent auf 2,7 Milliarden Dollar.

       Coca-Cola-Aktie stürzt in die Tiefe 1586151
     
Coca-Cola-Aktie stürzt in die Tiefe Karlchen_I
Karlchen_I:

Jo -

 
23.07.04 20:31
#2
in Amiland nur schwaches Wachstum. Bei uns war das sogar - woraufhin die DB das teil gleich herunterstufte. Das Plus kam insbesondere aus Asien - reichte aber nicht.

Zudem zur gegenwärtigen Stimmung: Man sucht nach negativen Tendenzen, um ne Rechtfertigung zum Verkaufen zu haben. Eben Ferienstimmung.
Coca-Cola-Aktie stürzt in die Tiefe falke65
falke65:

ami aktien sind zu riskant... o. T.

 
23.07.04 20:33
#3
Coca-Cola-Aktie stürzt in die Tiefe xpfuture
xpfuture:

Falke 65@

 
23.07.04 20:54
#4
Du kannst nicht alle Unternehmen in einen Topf schmeißen. Es gibt immer Aktien die stark unterbertet sind bzw. die großes Nachholpotenzial (siehe Microsoft) haben.

Natürlich sind Ami-Aktien momentan etwas risikovoll (siehe Haushaltsdefizit, usw...) aber es gibt immer wieder Gewinner!

xpfuture
Coca-Cola-Aktie stürzt in die Tiefe Happy End
Happy End:

Auslandsgeschäft treibt Pepsico-Gewinn in die Höhe

 
24.07.04 12:01
#5
Der US-amerikanische Getränkekonzern Pepsico hat im zweiten Quartal seinen Gewinn mit Hilfe des starken Auslandsgeschäfts gesteigert. Für das Gesamtjahr bleibt der Konzern optimistisch.

Die zweitgrößte Erfrischungsgetränke-Firma nach Coca-Cola, die auch Knabbergebäck herstellt, hat im zweiten Quartal des laufenden Geschäftsjahres den Umsatz gegenüber dem entsprechenden Vorjahreszeitraum um acht Prozent auf 7,1 Mrd. $ erhöht. Dies hat das in Purchase (New York) ansässige Unternehmen am Donnerstag bekannt gegeben.

Pepsico verdiente in dem am 12. Juni beendeten Quartal 1,1 Mrd. $. Das einspricht einem Gewinnanstieg von zwölf Prozent. Der Gewinn pro Aktie stieg auf 61 Cent nach 54 Cent im Vorjahr. Damit hat Pepsico die Erwartungen der Wall Street erfüllt.

Aktionäre haben Aussicht auf Dividende

Der internationale Umsatz legte von 2,1 Mrd $ auf 2,4 Mrd. $ zu und der operative Auslandsgewinn von 300 Mio. $ auf 368 Mio. $. Der Absatz erhöhte sich weltweit um acht Prozent, wobei sich das starke Auslandsgeschäft besonders bemerkbar machte. Der Absatz von Knabbergebäck legte um sechs Prozent und der Getränkeabsatz um zehn Prozent zu.

"Unser Ausblick für 2004 bleibt sehr positiv", sagte Pepsico-Chef Steve Reinemund. Die Zielmarke liege bei einem Ergebnis je Aktie   von mindestens 2,29 $. An der guten Ergebnisentwicklung wolle das Unternehmen auch weiterhin die Aktionäre mit höheren Dividenden beteiligen. Pepsico-Aktien hatten am Mittwoch mit 53,41 $ geschlossen.

       Coca-Cola-Aktie stürzt in die Tiefe 1586379
     
Coca-Cola-Aktie stürzt in die Tiefe Parocorp
Parocorp:

Wie geht es weiter mit dem Zuckerwasser

 
26.03.05 12:57
#6
von Coca-Cola?



       Coca-Cola-Aktie stürzt in die Tiefe 1873957
     

Weiterhin sehr schwach! Wende in Sichtweite?



...be happy and smile  

firefox: schneller, sicherer, besser!

Coca-Cola-Aktie stürzt in die Tiefe Parocorp
Parocorp:

Kurzfristige Prozente in Sicht?

 
28.03.05 16:47
#7
Coca-Cola will Unternehmensstruktur und Management verändern


ATLANTA (Dow Jones-VWD)--Die Coca-Cola Co, Atlanta, will mit Veränderungen in der Unternehmensstruktur und im Management ihren Gewinn steigern. Mary E. Minnick, gegenwärtig President und COO der Asiensparte, werde für die neue Unternehmensfunktion Marketing, Innovation und Strategie verantwortlich sein, teilte der Getränkekonzern am Mittwoch mit. Zudem werde im Konzern die neue Sparte European Union Group geschaffen. Zusätzlich gebe es dann noch eine North Asia, Eurasia und Middle East Group und eine Southeast Asia & Pacific Rim Group. Die Veränderungen werden ab dem 1. Mai wirksam. Die neue European Union Group soll Dominique Reiniche leiten, der gegenwärtig die Coca-Cola Enterprises Inc European Group führt.
(ENDE) Dow Jones Newswires/23.3.2005/12/chr/jhe

23.03.2005, 23.03.



...be happy and smile  

firefox: schneller, sicherer, besser!

Coca-Cola-Aktie stürzt in die Tiefe Parocorp
Parocorp:

Coca-Cola legt langsam (aber sicher) zu...

 
01.04.05 11:16
#8

...be happy and smile  

firefox: schneller, sicherer, besser!

Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem
wöchentlichen Marktüberblick
von ARIVA.DE!
E-Mail-Adresse
Ich möchte Benachrichtigungen von ARIVA.DE erhalten.
Ja, ich habe die Datenschutzhinweise gelesen und akzeptiert (Pflichtfeld).
Coca-Cola-Aktie stürzt in die Tiefe Parocorp
Parocorp:

verkaufsdruck raus? steigt stetig...

 
05.04.05 16:54
#9

...be happy and smile  

firefox: schneller, sicherer, besser!

Anzeige: Smartbroker
PepsiCo-Aktie jetzt dauerhaft für 0€ handeln! + Aktienhandel für 0€

+ Derivatehandel für 0€
+ Kostenlose Sparpläne
+ Keine Depotgebühren

Jetzt KOSTENLOS handeln auf
www.smartbroker.de
Coca-Cola-Aktie stürzt in die Tiefe Parocorp
Parocorp:

weiter gehts o. T.

 
08.04.05 12:00
#10
Coca-Cola-Aktie stürzt in die Tiefe Parocorp
Parocorp:

Es wird wieder Cola getrunken!

 
31.05.05 10:12
#11
Kurs zieht weiter an...


  ...be happy and smile           

 

...be happy and smile

 

firefox: schneller, sicherer, besser!

Coca-Cola-Aktie stürzt in die Tiefe emarald
emarald:

Tendenz: steigend!

 
31.05.05 14:07
#12
Mittelfristig, in den letzten fünf Monaten konnte der Kurs ein Plus von rund 9 Prozent verbuchen. Damit liegt der Titel in der Spitzengruppe des Dow Jones, s.a. www.traducer.de/star/include/chart2dc.htm

Kurzfristig performte der Kurs unter dem Marktdurchschnitt, der Trend ist jedoch positiv...

Gruß emarald
Coca-Cola-Aktie stürzt in die Tiefe EinsamerSamariter
EinsamerSam.:

Coca-Cola steht vor Ende der Durststrecke

 
05.09.05 07:14
#13
Analysten loben Kombination aus mehr Marketing und verbesserter Geschäftsführung

Coca-Cola steht vor Ende der Durststrecke

Nach Coca-Colas Schluckauf-Kurs der vergangenen Zeit äußern sich die Analysten jetzt wieder positiver über die Aktie. Die Bank of America erhöhte vor Kurzem das Kursziel und UBS-Analyst Kaumil Gajrawala sagt: „Die Trendwende für Coca-Cola ist da.“

HOUSTON. Er setzte sein Urteil von „neutral“ auf „kaufen“ herauf und sorgte damit für steigende Aktienpreise. Zum ersten Mal seit Monaten sind damit die neutralen und negativen Anlageempfehlungen für die Aktie nicht mehr in der Überzahl, zeigen Daten von Thomson First Call.

Schon die gute Quartalsbilanz vor einigen Wochen ließ die Anleger aufhorchen. Zwar habe „die Geschäftsleitung den Markt davor gewarnt, allzu viel in die Zahlen hineinzuinterpretieren“, sagt William Pecoriello von Morgan Stanley. „Aber die allgemeine Stabilisierung deutet schon darauf hin, dass Coca-Cola sich in die richtige Richtung bewegt.“

Dafür kämpft der größte Getränkehersteller der Welt zurzeit an vielen Fronten. Zum einen soll in den nächsten Monaten eine ganze Reihe neuer Produkte auf den Markt kommen, zum Beispiel Dasani-Wasser mit Geschmack oder eine neue kalorienfreie Cola-Variante. Die Energielimonade Full Throttle („Vollgas“), Coca-Colas Antwort auf den unumstrittenen Marktführer Red Bull, gibt es demnächst auch ohne Zucker. Analysten verfolgen die zahlreichen Markteinführungen allerdings mit Skepsis, weil sie befürchten, dass sich die Produkte gegenseitig Marktanteile abnehmen könnten, oder bei der wählerischen Kundschaft einfach durchfallen könnten.

Zum Zweiten stehen eine Reihe von Restrukturierungen an, die den Betrieb schlanker machen sollen. Ab dem kommenden Jahr wird zum Beispiel der Posten des Marketingchefs abgeschafft, teilte Coca-Cola Anfang der Woche mit. Ab Anfang 2006 wird der bisherige Chef der Abteilung, Chuck Fruit, statt dessen als Medienberater des Konzerns eingesetzt.

Außerdem steckt Coca-Cola seit November fast 400 Mill. Dollar in Werbekampagnen, von denen der Großteil noch in der zweiten Hälfte des laufenden Jahres bei den Kunden ankommen wird. „Diese Kombination von starker Vermarktung und verbesserter Geschäftsführung sollte Coca-Colas Kurs in die Höhe treiben“, sagt Analystin Kaumil Gajrawala, deren Bank UBS auch Investmentgeschäfte mit Coca-Cola abwickelt. „Bislang haben die Anleger die Investitionen offenbar noch nicht richtig anerkannt.“

Mit einem geschickten Winkelzug versucht das Unternehmen aus Atlanta außerdem, einer gesetzlichen Maßregelung zuvor zu kommen. Seit einiger Zeit fordern amerikanische Verbraucherschützer die Regierung auf, Warnschilder auf Limodosen zur Pflicht zu machen – ähnlich wie die Risikohinweise auf Zigarettenpackungen. Ihr Argument: Die Zuckergetränke tragen zum Übergewicht bei Kindern und Jugendlichen bei.

Jetzt bieten Coca-Cola und weitere Softdrinkhersteller eine andere Regelung an, um das Problem einzudämmen: An Grundschulen sollen nur noch Wasser und reine Fruchtsäfte in die Verkaufsautomaten kommen, an den Mittelschulen werden bis Schulschluss nur kalorienreduzierte Limos ausgegeben.

Positiv für Coca-Cola ist nach Meinung von Analysten, dass das Markenbewusstsein der US-Bürger offenbar bei Getränken wieder zunimmt. „Die Einzelhändler legen mehr Nachdruck auf Werbeaktionen für die großen Namen, weil sie hier in der letzten Zeit mehr verkauft haben als mit Hausmarken“, sagt Bryan Spillane von der Bank of America.

„Das verheißt Gutes für den Absatz bei Coca-Cola und auch bei Pepsi.“ Schätzungen zufolge liegt Coca-Colas Anteil am Softdrinkmarkt, der im vergangenen Jahr weltweit etwa 190 Mrd. Dollar einbrachte, bei fast 60 Prozent.

Quelle: HANDELSBLATT, Montag, 05. September 2005, 07:00 Uhr

...be invested
 
Der Einsame Samariter

Coca-Cola-Aktie stürzt in die Tiefe 2090825
Coca-Cola-Aktie stürzt in die Tiefe token2000

schon gelesen?

 
#14
Ladenbesitzerin setzt sich gegen Coke durch!

http://www.netzeitung.de/spezial/globalvillage/367981.html


Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen

Neueste Beiträge aus dem PepsiCo Forum

  
Wertung Antworten Thema Verfasser letzter Verfasser letzter Beitrag
4 67 Vielleicht sollte ich weniger Pepsi-Cola trinken? Peddy1978 Tamakoschy 13.07.20 19:55
  1 Löschung UweN Afila 16.03.20 08:18
  1 Ist Pepsi hinter Redbull her? lancerevo7 Limitless 22.01.08 17:41
  13 Coca-Cola-Aktie stürzt in die Tiefe Happy End token2000 16.11.05 11:55

--button_text--