chartanalysen-trading, dax,dow, nad,nem,16.08

Beitrag: 1
Zugriffe: 109 / Heute: 1
chartanalysen-trading, dax,dow, nad,nem,16.08 jack303

chartanalysen-trading, dax,dow, nad,nem,16.08

 
#1
 




Markteinschätzungen


Markteinschätzung für den 16. August 2002
DAX, Dow Jones, Nasdaq, Internet-Index, Biotech-Index und Neuer Markt

--------------------------------------------------

Sehr geehrte Damen und Herren!
 

Die gestrigen Konjunkturdaten fielen wieder einmal bescheiden aus.

Den gesamten Handelstag in USA ging es auf und ab. Am Ende stand ein annehmbares Plus bei den großen US-Indizes zubuche.
 
 

Dell kann nach Börsenschluss mit den Quartalszahlen die Erwartungen des Marktes leicht übertreffen, Nvidia dagegen enttäuschte die Analysten.
 
 
 
 

Heute kommen aus den USA die Zahlen zu den Realeinkommen, den Hausbauten, der Konsumentenpreis-Index und der Index zur Verbraucherstimmung.
 
 
 
 
 

Zu den Indizes:
 

Zur parallelen Betrachtung der aktuellen Indizes mit Indikatoren entsprechend aufbereitet bitte hier klicken für USA und hier für Deutschland und gewünschten Betrachtungszeitraum auswählen!
 
 
 
 

Der DAX konnte erwartungsgemäß durch die Vorgaben aus USA zulegen.

Der RSI ist neutral.

Die Fast-Stochastik befindet sich im Mittelfeld und nimmt ebenfalls eine neutrale Haltung ein.

Der MACD ist positiv, das Momentum negativ.

Der Index befindet sich über den seit 09.07.2002 bestehenden Abwärtstrend, welcher aktuell bei rund 3530 Punkten verläuft.

Der Stopp-Buy von 3710 Punkten wurde knapp erreicht.  

Stopp auf Schlusskursbasis, verbleibt bei 3585 Punkten.

Aktuell bleibt die Lage mit Blickrichtung USA schwierig, denn hier sind die Indizes überkauft! Zunächst ist im DAX eine Seitwärtsbewegung zu erwarten, ab Eröffnung der Wallstreet, wird der Index wieder zum Spielball dieser.
 
 
 
 

Dow Jones und S+P500 konnten zulegen.  
 
Der RSI liegt zwischen überkauft und neutral.

Die Fast-Stochastik zeigt ein Kaufsignal, ist aber beängstigend überkauft.

MACD und Momentum sind positiv.

Zeichnet man seit 20.05.2002 bei Dow Jones einen Abwärtstrend ein, so verläuft  
dieser bei 8670 Punkten.  

Der seit 24.05.2002 bestehende Abwärtstrend des S+P500 liegt bei 915 Punkten.  

Beide Indizes notieren damit aktuell über den Abwärtstrends! Aus dem gestern aufgezeigten aufsteigenden Dreieck konnten beide Indizes ebenfalls nach Oben ausbrechen, wenn auch noch lange nicht nachhaltig!

Die Stopp-Buy´s über den Abwärtstrends verbleiben bei 8890 bzw. 935 Punkten. Stopp 8600 bzw. 900 Punkte.  

Die spekulativen Stopp-Buy´s von 8850 bzw. 925 Punkten wurden knapp erreicht.

Mittelfristig hellt sich die Lage mit jedem Tag welche sich die Indizes vom aufgezeigten Abwärtstrend weiter entfernen, mehr und mehr auf. Kurzfristig sind beide Indizes aber überkauft. Dies muss in der aktuellen Lage nicht sofort zu Kursrückgängen führen, lange werden die Indizes diese Situation aber nicht durchhalten. Wir rechnen mit einer Seitwärtsbewegung bzw. Topbildung in den nächsten beiden Börsentagen.  

Die Stoppkurse verbleiben bei 8600 bzw. 900 Punkten auf Schlusskursbasis. Wobei man bei einer entsprechend großen Position nochmals einen vorzeitigen Stopp bei 8650 bzw. 910 Punkten platzieren sollte.
 
 
 
 

Nasdaq und Internet-Index legten ebenfalls etwas zu.

Der RSI liegt zwischen neutral und leicht überverkauft.

Die Fast-Stochastik zeigt ein Kaufssignal, ist aber wie bereits gestern überkauft.

Der MACD ist positiv, das Momentum negativ.

Die Nasdaq notiert über den seit 17.05.2002 bestehende Abwärtstrends welcher aktuell bei 1280 Punkten zu finden ist, der Internet-Index notiert noch unter dieser Marke (73-75 Punkte).

Zusätzlich lässt sich bei beiden Indizes seit 05.08.2002 ein Aufwärtstrend einzeichnen, dessen untere Begrenzung bei der Nasdaq ebenfalls bei 1280 Punkten verläuft. (Internet-Index 66,80 Punkte)

Mittelfristig hat sich die Lage der Nasdaq, durch den Bruch des Abwärtstrends verbessert.

Durch die kurzfristig überkaufte Situation kann es aber täglich zu einem Rückschlag kommen. Genauso gut kann sich der Index aber noch einige Tage in diesem Bereich bewegen, bis dann auch der RSI überkauft ist. Dass der Rückschlag kommt ist klar, nur wann nicht. Wir ziehen aus diesem Grund die Stoppkurse entsprechend eng nach, wobei der zweite Stopp nicht unterschritten werden sollte, um den Aufwärtstrend nicht zu gefährden!

1. Stopp 1320-1310 (70) Punkte, 2. Stopp 1275 (66) Punkte.

Nächste Widerstände: 1355 (Zwischenhoch vom 30.07.2002), 1387 (Zwischentief vom 20.09.2001), 1426, 1486 und maßgeblich 1500 Punkte (weiterer Abwärtstrend seit 11.03.2002). Wichtiger Widerstand für den Internet-Index 73-75 Punkte (Abwärtstrend).

 
 
 

Der Biotech-Index konnte ebenfalls zulegen, schließt aber unter Tageshoch.

Der RSI ist leicht überkauft.

Die Fast-Stochastik zeigt ein Kaufsignal, ist aber überkauft!

MACD und Momentum bleiben positiv.

Der interne Aufwärtstrend, welcher gestern der Ausgangspunkt für das Reversal war, verläuft heute bei 360 Punkten.

Mittelfristig wird der Index weiterhin von MACD und Momentum gestützt, kurzfristig ist der Index überkauft und der weitere Verlauf ein Glücksspiel!

Die weiteren Aussichten sind ähnlich schwierig als auch bei den übrigen Indizes, da der Index mindesten genauso stark kurzfristig überkauft ist!

Wird eine Korrektur losgetreten, kann diese leicht bis in dem Bereich des seit 11.07.2002 bestehenden Aufwärtstrends gehen, welcher aktuell bei 328 Punkten verläuft. Die obere Begrenzung dessen, verläuft aktuell bei ca. 405 Punkten.

Der Stopp-Buy von 385 Punkten wurde knapp erreicht, der Stopp verbleibt aus genannten Gründen bei 370 Punkten, mind. auf Schlusskursbasis.
 
 
 
 
 

Der Neue Markt (Nemax 50) konnte durch die US-Vorgaben ausnahmsweise einmal zulegen.

Der RSI ist leicht überverkauft.

Die Fast-Stochastik befindet sich im Mittelfeld und zeigt ein Kaufsignal.

Der MACD ist neutral, das Momentum negativen.

Der seit zwei Wochen einzuzeichnende Abwärtstrend (500 Punkte) wurde gestern leicht überschritten.

Da aber wie beschrieben die US-Indizes überkauft sind, verbleit der Stopp-Buy bei 505 Punkten, Stopp 490 Punkte.
 
 
 
 
 

Fazit:
 

Mittelfristig hat sich die Lage in den Indizes, sowohl durch das (wenn auch noch nicht nachhaltige) Überschreiten der genannten Abwärtstrends und der Dreiecksformation bei Dow Jones und S+P500, als auch durch das Überwinden des Abwärtstrends der Nasdaq, verbessert. Es besteht somit die berechtigte Hoffnung, dass wir vorläufig den Boden gesehen haben.

Kurzfristig sind alle Indizes stark überkauft, was in der Folge zu einer Korrektur führen wird, welche eventuell auch bereits heute einsetzt. Genauso gut können sich die Indizes aber noch einige Tage im überkauften Bereich aufwärts bzw. seitwärts bewegen.

Dass ein Rückschlag kommt ist klar. Wir haben aus diesem Grund die Stoppkurse entsprechend eng nachgezogen, wobei der jeweils niedrigere Stopp (auf Schlusskursbasis) nicht unterschritten werden sollte, um den Aufwärtstrend nicht zu gefährden!

(Stand Nasdaq-Future gegen 22.00 Uhr, 981 Punkte, S+P-Future 929,50 Punkte)
 
Unsere Werbekunden würden sich über einen Besuch von Ihnen freuen:

   

   

   
 
     

   

 
Ihr Chartanalysen & Trading - Team              Sind Sie mit unserer Arbeit zufrieden?

www.chartanalysen-trading.de                                  

Hinweis: Die meisten Charts wurden erstellt mit Chart Analyzer 4.0 mit freundlicher Genehmigung von comdirect und von uns unter charttechnischen Gesichtspunkten aufbereitet.




Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen
--button_text--