Neuester, zuletzt geles. Beitrag
Antworten | Börsenforum
Übersicht ZurückZurück WeiterWeiter
... 147  148  150  151  ...

Cegedim (WKN:895036)

Beiträge: 4.590
Zugriffe: 815.139 / Heute: 1.380
Cegedim 24,25 € +1,89% Perf. seit Threadbeginn:   +11,15%
 
Cegedim (WKN:895036) Obelisk
Obelisk:

Ist halt die Frage,

 
25.11.20 14:47
wie weit sich Frankreich durch einen Impfstoff erholt. Ein Stück weit sicher. Aber Frankreich bleibt ein Problemfall, der durch Corona eher noch größer wurde als vorher.  Stichwort Staatsbeteiligungen, strukturelle Probleme und das Ausbleiben eigentlich notwendiger Reformen. Wenn Deutschland schon 160 Milliarden neue Schulden in 2021 macht, wird Frankreich mehr brauchen. Ob sich da Investoren nicht eher verabschieden?  Aber vielleicht kann sich ja Cegedim dem allen entziehen....
www.tagesschau.de/wirtschaft/...-in-der-corona-krise-101.html
Cegedim (WKN:895036) Scansoft
Scansoft:

@seavr

2
25.11.20 15:03
klar haben sich die Glassdoor Bewertungen stark verbessert, da sich ja Cegedim bis 2015 auf einen extremen Sparkurs befunden hat um die Insolvenz zu vermeiden. Seit 2015 wird ja massiv quasi jeder Euro in das Geschäft investiert. Das merken halt Mitarbeiter als erstes. Für Aktionäre ist dies leider kurz - mittelfristig schlecht, wenn die MAs zufrieden sind, weil dies meist auf Kosten der Erträge geht. Langfristig ist dies aber wertschaffend.

Pharmagest ist jetzt schon mit 1,5 Mrd. bewertet. So langsam sollen die sich mal erbarmen und Cegedim für 600 Mill. übernehmen.
The vision to see, the courage to buy and the patience to hold
Cegedim (WKN:895036) Scansoft
Scansoft:

@obelisk

 
25.11.20 15:05
ganz langfristig steht Frankreich wieder besser da als Deutschland, weil man eine viel jüngere Bevölkerung hat. Ist halt immer so eine Sache mit der Verschuldung.
The vision to see, the courage to buy and the patience to hold
Cegedim (WKN:895036) mikkki
mikkki:

Zwar off topic

2
25.11.20 20:58
Eine junge bzw jüngere Bevölkerung ist nicht automatisch ein Vorteil (siehe jedes Entwicklungsland) und besonders wenn diese teilweise aus schlecht gebildeten Migranten besteht die, die Werte der Gesellschaft ablehnen. Frankreich wird diese Zerreisprobe durchmachen mit offenen Ausgang und Deutschland später. Das wird auch in einigen Jahrzehnten auch nochmal interessant wie sich das auf die Wirtschaft auswirken wird.

Aber ansonsten finde ich Cegedim auf diesem Level echt interessant. Etwas zurückgeblieben und sieht nach einer Bodenbildung aus.
Wenn man bedenkt wie wenig man vom Märztief entfernt ist und wie weit der Markt schon gelaufen ist.
Allerdings frage ich mich nach Aktionen wie bei rocket internet oder centrotec auch wie das französische Aktienrecht in dem Bereich wohl ist.
Zwar reine Spekulation und eher unwahrscheinlich aber an sich tut die Eigentümerfamilie ja auch eher wenig für den Kurs nach außen hin.
Cegedim (WKN:895036) Scansoft
Scansoft:

So eine Delisting Abzocke ist

 
25.11.20 21:16
zum Glück ein deutsches Unikat. Die Labrunes tun ja eine Menge, weil sie seit Jahren auf Ausschüttungen verzichten und das Geld in der Firma lassen. Die IR würde ich austauschen und mal mit Kapitalmarktprofis ersetzen.
The vision to see, the courage to buy and the patience to hold
Cegedim (WKN:895036) Katjuscha
Katjuscha:

Vielleicht lehnen die Migranten

6
25.11.20 21:35
in etwas höherem Anteil die Werte ja nur ab, weil sie eben keine Chancen haben sich besser zu bilden und Arbeit zu finden.

Ist ganz ähnlich hier in Ostdeutschland zu finden, vor allem in den 90er Jahren, aber man spürt es bis heute. Die einen wenden sich dem Nationalismus zu, die anderen dem religiösen Fanatismus. Aber alles nicht zu pauschalisieren.

Diese Migranten sind oft gerade deshalb die Selbstständigen der Zukunft mit guten, neuen Ideen.
the harder we fight the higher the wall
Cegedim (WKN:895036) Malamut61
Malamut61:

@ Scansoft

 
25.11.20 22:08
Wie kommst du aud die viel jüngere Bevölkerung in Frankreich?
Durchschnittsalter Deutschland : 42,3 Jahre und Frankreich 42,2 Jahre - also fadt gleich, oder seh ich da was falsch?
www.google.de/...eich%2F&usg=AOvVaw0M_vSr7HqcXfxrCLdD-vNa
www.google.de/...tsalter&usg=AOvVaw3lMnhxGxqg4eSFL_Q97BEI
Ich hoffe, die links funktionieren.
Cegedim (WKN:895036) Scansoft
Scansoft:

Nexus nähert sich

 
25.11.20 22:18
auch langsam aber stetig der Milliarde EV. Wenigstens habe ich auf den richtigen Sektor gesetzt:-)
The vision to see, the courage to buy and the patience to hold
Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem
wöchentlichen Marktüberblick
von ARIVA.DE!
E-Mail-Adresse
Ich möchte Benachrichtigungen von ARIVA.DE erhalten.
Ja, ich habe die Datenschutzhinweise gelesen und akzeptiert (Pflichtfeld).
Cegedim (WKN:895036) mikkki
mikkki:

Wollte zwar keine Diskussion

 
26.11.20 14:23
dazu anfangen, deswegen nur ganz kurz.
1) Wenn Migranten eher europäische Werte ablehnen, liegt das vlt auch an Religion und Kultur und nicht an mangelnder Bildung und fehlender Arbeit?
Glaube nicht das von einer Gruppe, in welcher die Frauen nicht arbeiten können/dürfen ein neues Wirtschaftswunder ausgeht, weil schon 50% weniger Personal.

2) Bildung und Arbeit. Nirgendwo studieren soviele Ausländer wie in Deutschland. Sie gehen aber oft wieder und wir ziehen die mit geringer Bildung an. Hm. Vlt. setzt der Sozialstaat falsche Anreize?

3) die Menschen im Osten mit Migranten zu Vergleich ist ja wohl ein eher schlechter Vergleich.
Wer in ein Land einwandert, darf ein Land, bzw jedes Land der Welt selber entscheiden.

Wenn es Probleme gibt und zu wenig Arbeit, warum soll man sich dann noch zusätzliche Probleme von außerhalb holen?
Ich schätze ja deine analytischen Fähigkeiten, Katjuscha, aber Vlt bist du ja in Jahren noch bei onvista und dann können wir sehen wie die Entwicklung ist.
Ich behaupte mal, Einwanderungsländer die Kanada und Australien werden uns meilenweit abhängen weil sie eher gebildete Migranten anziehen und wir werden in Europa eine große Gruppe Abgehängter Unzufriedener haben, die wir nicht hätten haben müssen.
Cegedim (WKN:895036) Katjuscha
Katjuscha:

oh Mann mikki, ich weiß gar nicht wo ich

7
26.11.20 14:45
anfangen soll.

Da ich jetzt Romane schreiben müsste, um dir die Sache näher zu bringen, versuche ich mal nur grundsätzliches zu hinterfragen und hoffe darauf, du kannst dann daraus eigene Schlüsse ziehen.

Unser unterschiedlicher Ansatz liegt doch darin, dass wir uns beide zwar einig sind, dass es Länder gibt, wo Bildung oder der Stand der Frau in der Gesellschaft deutlich niedriger ist als hier, aber du offenbar der Auffassung bist, dass sich das in Deutschland dann nicht ändern lässt, während ich der Auffassung bin, dass man jeden Menschen bilden kann, was zu mehr beruflicher Qualifikation als auch kultureller Weiterbildung in Sachen Frauenbild führt. Man muss es halt sowohl staatlich als auch aus der Gesellschaft heraus nur versuchen und nicht etwa (wie du) noch Vorurteile bestärken.

Wie erklärst du dir denn viele Migranten, die hier in Bort und Arbeit sind und was aus ihrem Leben gemacht haben? Nach deiner Auffassung wäre das ja kaum möglich, für Frauen schon gar nicht.

Und was uns Ossis angeht, sorry, aber ich habe genug in den 90er Jahren erlebt, um das beurteilen zu können. Wir können auch unsere Frauen unterjochen, vergewaltigen und als Menschen zweiten Grades ansehen. Wir können auch auf mangelnde Arbeit mit Gewalt, Diebstahl und der Ablehnung des politischen Systems reagieren. Und das bis heute, obwohl nun wirklich kein Grund dafür besteht.

Aber wie gesagt, um es dir genau zu erklären, müsste ich iin Sachen Psychologie, empirischer Sozialforschung, Kultur und Religion viel weiter ausholen.
the harder we fight the higher the wall
Cegedim (WKN:895036) Aias Telamonidis
Aias Telamoni.:

Mikkki

4
26.11.20 15:00
Zu 1.) währen der Teilung waren in Westdeutschland Frauen deutlich seltener erwerbstätig als in Ostdeutschland... Zusammenhang zur Wirtschaft?
Zu 2./3.) Die Einwanderer, die über 200 Jahre lang in die USA immigriert sind waren weitestgehend schlecht ausgebildete Leute( heute würde man sie als Wirtschaftsflüchtlinge diffamieren), wie sehr dies die US Ökonomie in den Abgrund getrieben, hat ist bekannt :).

Und ich will nun ausdrücklich nicht so tun, als würden meine Aussagen deine Aspekte widerlegen. Mir geht es eher darum zu sagen, dass die Welt doch weitaus komplexer ist, als dass ökonomische Zukunftschancen eines Landes mal schnell in drei Punkten eines Posts zu erklären wären.
Da sind deine drei Punkte genau so wenig aussagekräftig wie meine und spiegeln wohl eher unsere Weltsicht wieder.
Daraus irgendetwas für die Entwicklung und das Umfeld von Cegedim abzuleiten, wird der Komplexität der Realität nicht gerecht...
( gerade noch die Kurve zu Cegedim bekommen :))
Gelöschter Beitrag. Einblenden »
#3712

Cegedim (WKN:895036) Juliette
Juliette:

mikkki

4
26.11.20 15:48
Bei deinem ersten Punkt nervt mich dieses Pauschalgedenke voller Vorurteile. Gehe doch mal raus auf die Straße und suche Kontakt zu Migranten oder Geflüchteten. Dann wirst du ganz schnell feststellen, daß es dort jede Menge intelligenter Menschen gibt, die oft schon gut ausgebildet sind oder/und sich weiterbilden wollen und voller Motivation sind, aber die deutsche Bürokratie da oft hinderlich ist.

Meine Frau betreut seit Jahren ehrenamtlich ein geflüchtetes Paar aus Afghanistan. Er ist inzwischen berufstätig und sie bildet sich beruflich fort und beide erziehen zwei kleine Kinder. Die Frau ist bei den beiden übrigens völlig gleichberechtigt, wie auch die afghanischen Frauen in deren Freundeskreis.
Das sieht hier bei uns im Dorf bei manch konservativen Deutschen schon ganz anders aus.

Ohne solch ehrenamtliche Helfer, die Behördengänge begleiten, dabei helfen zB. eine  KFZ-Versicherung abzuschließen, oder Briefe von Ämtern zu verstehen, wären diese Menschen oft verloren, obwohl die Motivation vorhanden ist.  Da bleibt bestimmt der ein oder andere frustriert auf der Strecke, der nicht die nötige Unterstützung bekommt. Da müßte die Politik noch mehr ansetzen.


Cegedim (WKN:895036) mikkki
mikkki:

@katjusche

2
26.11.20 15:53
Das mit dem unterschiedlichen Ansatz trifft es. Ich bin da halt deutlich pessimistischer und das es in Zukunft für geringqualifizierte Migranten noch härter wird den Aufstieg zu schaffen.
Ehrlich gesagt habe ich keine Vorurteile. Ich bin auch für Zuwanderung. Nur halt so wie es allen anderen Länder der Welt machen. Qualifiziert und differenziert.
Wieso hängen asiatische Zuwanderer in dritter Generation Zuwanderer aus dem Nahen Osten mit Abstand in der Bildung und Beschäftigung ab.
Ich will das grade differenziert wird, weil dann was du mir als Vorurteil unterstellst, leider die Realität ist.

Ansonsten gestern war der Tag gegen häusliche Gewalt. Kannst dich ja mal schlau machen im Frauenhaus deines Vertrauens  welche Frauen aus welcher Gruppe dort grade verstärkt anzutreffen sind bzw, nicht mehr aufgenommen werden können, weil zu voll. Jaja. Gab es schon immer.

Aioz
Hä. Wer vergleicht hier Ost und Westdeutschland. Logik? Das eine ist zum Teil der BRD geworden. Kannst ja mal beide Statistiken mit einem beliebigen arabischen Lamd deiner Wahl vergleichen. BTW.  Bei eher konservativen Zuwanderer ist etwas das von außen kommt?

Um es in einem Satz zu sagen.  
Cegedim (WKN:895036) mikkki
mikkki:

Keine Angst juliette

2
26.11.20 16:02
Ich arbeite beruflich sehr viel mit Menschen, die als Flüchtlingen und Zuwanderern nach Deutschland gekommen sind zusammen.
Und komme mit dem meisten auch prima aus.
Und in jeder Gruppe gibt es Leute die sich anstrengen und versuchen anzukommen. Das ist auf jeden Fall so.

Unter Strich kann ich aber nur für mich persönlich sagen, dass es grade so wie es erlebe am meisten Probleme gibt mit Migranten aus dem Nahen Osten gibt. Sei es die Erziehung der Jungs, der Umgang mit Konflikten und ja, mangelnde Toleranz gegenüber anderen, und Homosexuellen etc.
Wie gesagt. Das ist meine Erfahrung.

Wäre ja cool, weil es alles super wird.
Cegedim (WKN:895036) Scansoft
Scansoft:

Jetzt ist die News raus,

2
26.11.20 19:55
wie von mir erwartet wird Maiia zum Cloudbetriebssystem für die Gesundheitsberufe erweitert. Mal schauen was es bringt
The vision to see, the courage to buy and the patience to hold
Cegedim (WKN:895036) Katjuscha
Katjuscha:

letztes Posting zum Thema mikkki

3
26.11.20 20:35
Das Probem ist doch nicht die Zustandsbeschreibung, sondern deie Ursachenforschung.

Niemand hier wird doch bezweifeln, dass es eine etwas höhere Problematik derzeit gibt, was Homophobie, Antisemitismus oder auch stinknormale Kriminalität bei Migranten aus bestimmten Ländern gibt. Aber genu wegen dieser Herkunft und ihrem ganzen Umfeld muss man daraus doch Schlüsse ziehen.

Bei dir hört sich das immer so an so nach dem Motto, ja die Migranten sind halt so, da kann man nix machemn. Was ist denn die Konsequenz daraus?

Die Konsequenz ist, dass diese Migranten pauschal mit Vorurteilen zu kämpfen haben, die selbst diejenigen bestrafen, die sich eben nicht homophob oder antisemitisch verhalten oder denken. Migranten werden dadurch bewusst oder unbewusst bei der Arbeitssuche, bei der Bildung, bei der Wohnungssuche etc. benachteiligt. Und das verschärft dann die Gräben, und vor allem hilft es nicht dabei die von dir angesprochenen Angewohnheiten abzulegen. Im gegenteil, man treibt die Leute in die Radikalität. ... Mal abgesehen davon ist es gar nicht so lange her, da war Himosexualität bei uns noch verboten, oder wurden linke Studenten als Dreckspack tituliert, die man früher ins KZ gebracht hätte. Zum Teil gibt es das heute noch an so manchem rechten Stammtisch, von sexistischen Bemerkungen ganz zu schweigen, die immernoch Alltag sind.Und die selben Leute regen sich dann über Muslime und ihre Sicht auf die Frau auf.  ... und wie gesagt, wir Ossis haben schon wegen geringerer Probleme in den 90ern mächtig Stress gemacht, sei es durch Gewalt und Diebstahl oder durch Rassismus/Nationalismus. Das war ganz sicher nicht besser oder weniger als heutzutage. ... gerade als Lehrer solltest du egentlich wissen, dass man Jugendliche nur abholt, wenn man sie akzeptiert und ihnen eine Perspektive bietet, mit ihnen streitet und sie weiterbildet. Für die Gesellschaft bedeutet das, Migranten als Teil unserer Gesellschaft zu betrachten und ihre Kultur zu tolerieren, solange sie sich auf der Gesetzeslage befindet. Dann kriegen wir sie auch leichter dazu, sich als Teil unseres politischen Systems zu empfinden. Ansonsten werden sie auf stur schalten und genau ins Gegenteil verfallen und Anhänger Erdogans oder schlimmeres.
the harder we fight the higher the wall
Cegedim (WKN:895036) Katjuscha
Katjuscha:

wie siehst du die News Scansoft?

2
26.11.20 20:41
Ich hörre Coud, ich höre Gesundheit, ich höre Software ... es gab Zeiten, da hätten die Worte allein für 20% Kursanstieg gereicht. ;)
the harder we fight the higher the wall
Cegedim (WKN:895036) Teddy97
Teddy97:

Scansoft meint

 
26.11.20 20:47
www.zonebourse.com/cours/action/...invente-la-gesti-31872858/

Hier ist die Lösung jetzt erstmal für Physiotherapeuten implementiert. Die anderen Gruppen sollten dann eben folgen.
Cegedim (WKN:895036) PinnebergInvest
PinnebergInve.:

Ich erachte diese News äußerst positiv

7
26.11.20 20:50
In Deutschland hatet Compugroup für kleine Praxen (Zahnarzt, Physio, Allgemein- oder Facharzt) den wesentlichen Nachteil, dass man keine Cloud-Lösung hatte. Da steuert man jetzt entgegen.

On Premise war unglaublich teuer in Sachen Wartung und Hosting für die niedergelassenen Ärzte und Therepeuten. Kosten für eigenen Server, SQL Datenbankpflege und teure Updates und dazu Wartung immer nur vor Ort.

Eine Cloud-Lösung umgeht diese Nachteile und verteilt die Kosten für die Kunden über längere Zeiträume. Quasi keine Klumpen. Auch die Bessere Händelbarkeit und Wartung begrüßen die Kunden, da IT ja bekanntlich nicht deren Kernkompetenz ist.

Da was ich bezüglich Maiia lese klingt funktionell nach Standardsoftware, aber die Cloud ist der Game Changer. Jetzt gilt es möglichst viele Kunden zu gewinnen. Denn IT ist ja bekanntlich nicht die Kernkompetenz der kleinen und mittleren Gesundheitsbetriebe. Einmal als Kunde gewonnen, gehe die so schnell nicht weg. Denn das wichtigste ist: einen reibungslosen Planungs- und Abrechnungsworkflow aufrecht erhalten. Das riskiert keiner für ein paar Tausend Euro jährliche Savings. Also: Marketing-Maschine an, Sales People an die Klinken und attraktive Wechselkonditionen bieten.  
Cegedim (WKN:895036) Scansoft
Scansoft:

89 EUR pro Monat

 
26.11.20 20:58
kostet das Modul. Wenn die 4000 Webinar Teilnehmer buchen sind dies 4 Mill Umsatz. Schon mal nicht schlecht.
The vision to see, the courage to buy and the patience to hold
Cegedim (WKN:895036) trustone
trustone:

hört

2
26.11.20 21:23
hört sich richtig gut an,
sozusagen ein vollwertiges Cloud  "Office" Paket für die Gesundheitsbranche,
wo alles von der Termin Vereinbarung bis zur Abrechnung usw. ermöglicht wird,
eine Digitale Sekretärin sozusagen,
sowas kann durchaus recht schnell zum Standard in der Gesundheitsbranche werden,
und dann ist das ein Multi Mio. Markt, der dank Cloud Lösung hoch skalierbar ist,

die Cloud Lösung ist tatsächlich der Game Changer,
hatte mich erst vor kurzem wegen einer anderen sehr kleinen Software AG mit dem Thema beschäftigt
da hatte mir auch der CEO die großen Vorteile der Cloud erklärt was viel geringere Einführungs und Wartungskosten betrifft,

kurz gesagt, das Geschäft wird dank der Cloud massiv skalierbar,

bei den 89 Euro pro Monat kann sich ja jeder vorstellen was das längerfristig für Potential hat bei zehntausenden potentiellen Kunden,

bei aller ersten Webinar schon mal 4000 Teilnehmer nur unter den Physio Therapeuten zeigt denke ich das enorme Potential,

Cegedim (WKN:895036) trustone
trustone:

die

2
26.11.20 21:27
die Kommentare nach dem Webinar auf youtube auch ziemlich viele und sehr positiv,
hier mal die letzten paar............


Herzlichen Glückwunsch an alle !! Eine schöne Lösung, angepasst und einfach zu bedienen
monia houdaifi
vor 5 Stunden

Gut gemacht, sehr gut durchdacht!
L F.
vor 7 Stunden

Gut gemacht ! Sehr schönes Werkzeug !!!
ChBerrich gmail
vor 7 Stunden

Sehr vielversprechend, Bravo!
Nur Antho
vor 7 Stunden

Riesige BRAVO! Tolles Einführungsangebot für eine UNGLAUBLICHE Lösung mit dem Schlüssel zu einer Benutzererfahrung, die an die wesentlichen Bedürfnisse des Pflegeberufs angepasst ist, einer besseren Patientenversorgung und einem ergonomischeren, einfacheren und effizienteren Praxismanagement !!!  
Cegedim (WKN:895036) Scansoft
Scansoft:

Der Kurs ist nachbörslich auch

5
26.11.20 22:10
um 5 Cent explodiert.
The vision to see, the courage to buy and the patience to hold
Cegedim (WKN:895036) trustone
trustone:

wieviel

 
26.11.20 22:50
Wieviel Kunden im Gesundheitssektor hat Maiia aktuell eigentlich?
Habt Ihr da Zahlen?

Seite: Übersicht ... 147  148  150  151  ... ZurückZurück WeiterWeiter

Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen

Neueste Beiträge aus dem Cegedim Forum

  
Wertung Antworten Thema Verfasser letzter Verfasser letzter Beitrag
19 4.589 Cegedim (WKN:895036) vinternet SEAVR 08:23

--button_text--