AOL-Schrottsammlung

Beiträge: 6
Zugriffe: 214 / Heute: 1
AOL-Schrottsammlung Dr.UdoBroemme
Dr.UdoBroem.:

AOL-Schrottsammlung

 
26.09.01 20:57
#1
                         NoMoreAolCDs.com sammelt Ihre Werbe-CDs
                         
Zwei US-Bürger haben damit begonnen, die Werbe-CDs von AOL zu sammeln. Auf ihrer Webseite NoMoreAolCDs.com rufen Jim McKenna and John Lieberman dazu auf, ihnen die Datenträger zu schicken. Wenn eine Million CDs zusammengekommen sind, sollen diese von Berklay in Kalifornien  durch die ganze USA zum AOL-Hauptsitz in Virginia gefahren werden. Dort wollen die beiden Aktivisten ihre Sammlung dem "rechtmäßigen Eigentümer" übergeben. Die Aktion läuft seit sechs Wochen, 2.200 CDs sind bereits zusammengekommen. Rekordhalter ist ein Mann aus dem Bundesstaat Utah, der ein Päckchen mit 453 Silberscheiben schickte.
Für die Sammlung sei sogar schon eine globale Allianz gegründet worden. In immerhin vier Außenposten in Schottland, England, Frankreich und Australien wurden Seiten zur Unterstützung eingerichtet. Die Datenträger werden vor Ort gesammelt und in größeren Paketen nach Berkley geschickt. McKenna und Lieberman wollen jedoch nicht das  monopolistische Verhalten des weltweit größten Onlinedienstes anprangern, sondern einzig einen Beitrag zum Umweltschutz liefern. AOL versendet jährlich Millionen seiner  Werbe-CDs, die zum größten Teil im Müll landen. Bereits im Jahr 1993 hatte diese Werbeflut begonnen, damals allerdings noch mit einer Zugangssoftware auf Diskette.

Der Transport der Datenträger ist genauestens geplant. Dies ist auch nötig, denn eine Millionen CDs wiegen etwa 17 Tonnen. Für die Fahrt zum AOL-Hauptquartier wollen McKenna und Lieberman Ford Pick-ups nutzen.
Auf eine Ladefläche passen 56.000 der Scheiben. Insgesamt wird demzufolge ein Konvoi mit 18 Autos seinen Weg durchs Land antreten.

Dummerweise habe ich meine dreißig Stück schon über den Hausmüll entsorgt....

Gruß Dr. Broemme
AOL-Schrottsammlung 422989
AOL-Schrottsammlung Happy End
Happy End:

He he, sehr gute Idee...! o.T.

 
26.09.01 21:04
#2
AOL-Schrottsammlung DarkKnight
DarkKnight:

die Bierdeckel im Internetzeitalter ??? o.T.

 
26.09.01 21:06
#3
AOL-Schrottsammlung Falcon2001
Falcon2001:

Was wollt Ihr denn....

 
26.09.01 21:15
#4
Die Hüllen kann ich doch prima für meine PS2 Demo-DVDs verwenden :-)
Wen interessiert schon der Inhalt.  
AOL-Schrottsammlung 1Mio.€
1Mio.€:

Gute idee :-) o.T.

 
26.09.01 21:41
#5
AOL-Schrottsammlung fragles

Microsoft jagt AOL Kunden ab

 
#6
Mittwoch, den
26.09.01 13:35  


Die Hälfte aller Neukunden in den USA seit April seien von AOL zu Microsofts Provider MSN gewechselt. Durch eine aufwendige Werbekampagne sei der Kundenbestand seit April von 6,5 auf 6,9 Millionen gestiegen. Ziel der 50 Millionen Dollar teuren Kampagne war es, gerade AOL-Kunden anzusprechen und AOL Marktanteile wegzunehmen.

AOL hatte zuvor seinen Monatspauschaltarif von 21,95 auf 23,90 Dollar erhöht. MSN-Neukunden wurde der Internetzugang in den ersten drei Monaten kostenlos und danach für eine 21,95-Dollar-Flatrate bis Anfang 2003 angeboten.





Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen
5 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: der boardaufpasser, deuteronomium, flumi4, rotgrün, waschlappen
--button_text--