vwd Ad Hoc: Mühlbauer Holding

Beitrag: 1
Zugriffe: 1.752 / Heute: 1
Mühlbauer 44,60 € +0,90% Perf. seit Threadbeginn:   +99,55%
 
vwd Ad Hoc:  Mühlbauer Holding Brummer

vwd Ad Hoc: Mühlbauer Holding

 
#1
Mühlbauer mit Jahresabschluss 2001: Smart ID-Bereich auf Vorjahresniveau

Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch die DGAP. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

Roding, 27. Februar 2002 - Nach vorläufigen Ergebnissen hat die Mühlbauer Holding AG & Co. KGaA das Geschäftsjahr 2001 mit einem Umsatz von EUR 89,4 Mio. (Vorjahr: EUR 110,3 Mio.) und einem EBIT von EUR 8,5 Mio. (Vorjahr: EUR 24,0 Mio.) abgeschlossen. Dies entspricht einer EBIT-Marge von 9,5 %. Damit hat der Mühlbauer-Konzern sein selbst gestecktes Ziel für 2001 nicht erreicht. Begründet wird dies mit der sich verschärfenden konjunkturellen Entwicklung im Jahresverlauf 2001 und der folgenden Auftragsverschiebung der Kunden. Der Smart ID-Bereich als ausgesprochener Zukunftsmarkt erreichte mit EUR 47,8 Mio. einen Umsatz auf Vorjahresniveau (EUR 48,6 Mio.). Für die Geschäftstätigkeit konnte mit einem operativen Cash Flow von EUR +15,2 Mio. ein positives Resultat (Vorjahreswert: EUR +15,3 Mio.) gezogen werden, während der Free Cash Flow aufgrund der hohen Investitionstätigkeiten bei EUR -2,2 Mio. resultiert (Vorjahr: EUR +0,1 Mio.). In einem schwierigen Umfeld hatte die konjunkturelle Eintrübung negativen Einfluss auf die Geschäftstätigkeit von Mühlbauer. "Neben der ab dem dritten Quartal ausgeprägten Schwäche im Halbleitersektor beeinträchtigten die Vorkommnisse in den Vereinigten Staaten vom September 2001 die Situation massgeblich", so Vorstandsvorsitzender Josef Mühlbauer, "all dies führte zu umfangreichen Auftragsverschiebungen."Mit der Unsicherheit über die künftige Marktentwicklung ging der Umsatz im Segment Semiconductor Related Products im vierten Quartal 2001 um über 80% gegenüber dem Vorjahreswert zurück. Neben gestiegenen Personalkosten und hohen Werbeaufwendungen wirkten sich zusätzlich langfristig geplante Investitionsaufwendungen in Höhe von EUR 13,1 Mio. und damit verbundene Abschreibungen auf das Ergebnis aus. Der Auftragseingang erreichte im Jahr 2001 einen Wert von EUR 93,6 Mio. (Vorjahr: 136,3 Mio.), wobei im vierten Quartal bereits erste positive Signale zu erkennen waren. Zuversichtliche Trends verspricht auch der zum Jahresende 2001 verzeichnete Auftragsbestand in Höhe von EUR 48,1 Mio. Detaillierte Ergebnisse des Geschäftsjahres 2001 werden im Rahmen der Bilanzpressekonferenz am 26. März 2002 in Frankfurt vorgestellt. Zum gleichen Termin wird auch der Geschäftsbericht veröffentlicht. Für weitere Fragen steht Ihnen Armin Polster, Investor Relations, gerne zur Verfügung. Tel.:+49 (0)9461-952-653, E-Mail: armin.polster@muehlbauer.de.

Ende der Ad-hoc-Mitteilung (c)DGAP 27.02.2002

WKN: 662720; ISIN: DE0006627201; Index: Notiert: Neuer Markt in Frankfurt; Freiverkehr in Berlin, Bremen, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München und Stuttgart

27. Februar 2002, 08:26



Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen

Neueste Beiträge aus dem Mühlbauer Forum

  

--button_text--