Tara,Tara, Gold Ressources ist da.

Beiträge: 15
Zugriffe: 3.076 / Heute: 1
Tara Gold Resour. kein aktueller Kurs verfügbar
 
Tara,Tara, Gold Ressources ist da. Peddy78
Peddy78:

Tara,Tara, Gold Ressources ist da.

3
14.09.06 18:59
#1

Am Boden angekommen und jetzt geht es wieder nach oben?

News - 14.09.06 18:30
DGAP-News: Tara Gold Resources Corp. (deutsch)

Tara Gold Resources Corp.: Bohrprogramm im mexikanischen San Miguel Projekt liefert hochwertige Ergebnisse wie 874 Gramm pro Tonne (28 Unzen) Silber über 5,2 m und 553 GpT (17,8 Unzen) über 6,5 m

Tara Gold Resources Corp. / Sonstiges/Sonstiges

14.09.2006

Corporate News übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

--------------------------------------------------

Chicago, 14. September, 2006 (Marketwire) - Tara Gold Resources Corp. (Börsenkürzel OTC: TRGD.PK und Börse Frankfurt WKN: AOJEFM) - im Folgenden kurz 'die Gesellschaft' genannt - gibt ihren Aktionären wie auch der Öffentlichkeit bekannt, dass neun Bohrungen des noch laufenden Bohrprogramms im San Miguel Projekt diverse hochhaltige Intersektionen fanden. Dieses Projekt liegt nahe der Stadt Temoris in der mexikanischen Privinz Chihuahua. Zehn silberhaltige Intersektionen wiesen Gehalte zwischen 105 Gramm Silber pro Tonne (g/t) und 874 g/t über Längen zwischen 2 und 47 Metern auf. Die Ergebnisse der vier Löcher stellen den Beginn des Testprogramms in der sog. San Jose Zone dar. Diese schließt sich unmittelbar an die Südseite der San Luis Minen-Zone an, wo die Bergbaufirma Paramount früher schon 35,5 g/t an Gold und 17 g/t an Silber in einer Schichtdicke von 4,0 Metern im Bohrloch SL-02 fand (siehe auch Pressemitteilung vom 2. August 2006). Im August 2005 hatte Tara Gold einen Vertrag mit Paramount Gold geschlossen, der Paramount des Recht einräumte bis zu 70 % Eigentum am Projekt zu erwerben, solange 2,5 Millionen US $ investiert und 700.000 Aktien übereignet werden. Darüber hinaus müssen diverse Zahlungen an Tara Gold geleistet werden.

Paramounts Explorations-Manager, Herr Bill Reed, lieferte hierzu folgenden Kommentar: 'Mein Vertrauen in das Potential des San Miguel Projektes steigt fortlaufend, nicht zuletzt, weil wir heute in allen neun Bohrungen bedeutende Silber-Gehalte vorfanden. Wir stießen auf einige sehr hohe Konzentrationen in bedeutenden Schichtstärken von 29 und 47 Metern in der San Jose Zone und wir haben gerade erst einmal 150 Meter getestet. Die Schichtungen, die die hochhaltigen Adern umgeben, enthalten ebenfalls gute Werte. Da dies zum einen die Gesamt-Breite ausweitet und da diese Schichten zum anderen direkt an der Oberfläche beginnen, wird dadurch die Wirtschaftlichkeit des Projektes natürlich ganz wesentlich erhöht. Unsere Oberflächen-Stichproben und das Ziehen von Gräben deuten an, dass diese Zone sich wenigstens über weitere 150 Meter Richtung Süden hinziehen könnte, um sich dort mit der La Union-Zone vereinigen sollte. Letztere erstreckt sich über 250 Meter und sieben Gräben wurden dort bereits gezogen. Wir haben außerdem eine weitere silberhaltige Zone südlich von La Union entdeckt. Diese erhielt den Namen Santa Clara. Damit nicht genug, eine zusätzliche Silber-Zone findet sich im Norden der San Luis Minen-Zone. Diese tauften wir mit dem Namen San Antonio. Ich hege den starken Verdacht, dass es sich hier insgesamt um eine einzige Groß-Zone handelt, die an der Oberfläche nur durch verschieden starke Abraumschichten scheinbar unterbrochen ist. Wir werden die Orientierung und Richtung dieser großen Zone noch genau herausfinden. Um die Kontinuität nachzuweisen, sind weitere durch diese Abraumschichtungen niederzubringende Bohrungen notwendig.'

Die im nachfolgenden aufgeführten Ergebnisse stammen von den ersten vier Bohrlöchern in der San Jose-Zone und von den verbleibenden fünf Bohrlöchern in der San Luis Minen-Zone.

San Jose-Zone:

Die wichtigsten Intersektionen

Zu den bedeutendsten Intersektionen der San Jose Zone gehören die durch die Bohrlöcher SJ-03, SJ-04 und SJ-01 gefundenen. Hierbei müssen die Ergebnisse von SJ-02, SJ-03 und SJ-04 als vorläufig gelten, aber wenn die entsprechenden Werte von Blei und Zink noch nachgereicht werden, sollte dies nichts Wesentliches mehr verändern. Die entsprechenden Analysen konnten noch nicht durchgeführt werden, da die mit der Auswertung betreuten Chemex Laboratorien wegen der Überlastung mit Arbeit durch sehr hohe Volumen bis zu 30 Tagen in Rückstand geraten sind.

SJ-03 durchdrang eine Zone von 29,0 Metern von der Oberfläche an gerechnet, mit durchschnittlichen Gehalten von 192,3 Gramm pro Tonne Silber, einschließlich 5,2 Metern in 9,2 bis 14,4 Metern Tiefe mit 874 g/t

Silber

SJ-04 durchdrang eine Zone von 47,0 Metern von der Oberfläche an gerechnet, mit durchschnittlichen Gehalten von 104,8 Gramm pro Tonne Silber, einschließlich 6,5 Metern in 10,75 bis 17,25 Metern Tiefe mit 553 g/t Silber

SJ-01 durchdrang eine Zone von 13,0 Metern von der Oberfläche an gerechnet, mit durchschnittlichen Gehalten von 121,5 Gramm pro Tonne Silber, einschließlich 5,0 Metern in 0,0 bis 5,0 Metern Tiefe mit 264 g/t Silber

SJ-02 durchdrang eine Zone von 24,65 Metern von der Oberfläche an gerechnet, mit durchschnittlichen Gehalten von 113 Gramm pro Tonne Silber, mit der besten Intersektion von 3,45 Metern Schichtdicke, die von 21,20 bis 24,65 Metern Tiefe läuft.

SJ-01 ergab in der Analyse nur niedrige Blei- und Zink-Werte. Hierbei wies das beste Intervall, von der Oberfläche an gerechnet, eine Schichtstärke von 5,0 Metern auf mit Gehalten von 0,46 % Blei und 0,73 % Zink auf. Die Bohrkerne von SJ-02, SJ-03 und SJ-04 müssen erst noch analytisch ausgewertet werden. Paramount nimmt an, dass die Bohr-Intersektionen genau lotrecht auf dem Bett der gesamten Zone stehen. Die wahre Zonen-Breite jedoch kann derzeit noch nicht eindeutig verifiziert werden.

San Jose Bohrloch SJ-01 weist eine Neigung von 80 Grad auf und kragt etwa 300 Meter südlich der San Luis Zone (SL) und Bohrloch SL-02 (mit 35,5 Gramm Gold) aus.

San Jose Bohrloch SJ-02 weist eine Neigung von 50 Grad auf und kragt 25 Meter südwestlich von SJ-01 aus. Bohrloch SJ-03 wurde ebenfalls mit einem Winkel von 50 Grad angesetzt und kragt 75 Meter süd-südöstlich von SJ-02 aus. Auch Loch SJ-04 war mit einer Neigung von 50 Grad gebohrt worden und kragt seinerseits 50 Meter weiter in süd-südöstlicher Richtung von SJ-03 aus.

Paramount Gold erwartet in Übrigen die Ergebnisse der Analysen von weiteren sieben Bohrlöchern in der San Jose Zone, die in Richtung Südost und Nordwest niedergebracht wurden.

San Luis Minen-Zone:

Die Ergebnisse der verbleibenden fünf - von den insgesamt acht Bohrlöchern - der San Luis-Zone durchdrangen ebenfalls bedeutende Silberkonzentrationen.

SL-04, SL-05, SL-06, SL-07 und SL-08 wiesen alle bedeutende Ausdehnungen der Silberfelder auf. Die Gehalte variierten zwischen 29 Gramm pro Tonne und 252,5 Gramm pro Tonne. Von SL-04 wurden hohe Zinkkonzentrationen gemeldet.

Von erheblicher Bedeutung waren die von SL-04 stammenden weiteren Ergebnisse, die von vier wichtige Intersektionen stammen. Diese vier stellen sich wie folgt dar:

0,44 Meter, zwischen 54,55 und 54,90 Metern Tiefe, mit 0,44 Gramm pro Tonne Gold, 29 g/t Silber, 7,8 % Blei und 30 % Zink

2,0 Meter, zwischen 89,0 und 91,0 Metern Tiefe mit 253 g/t Silber, 0,48 % Blei und 1,26 % Zink

Darüberhinaus fand sich eine Intersektion von 7 Metern Stärke, zwischen 82 und 80 Metern Tiefe, mit 3,2 % Zink und 8 g/t Silber, wie auch

weitere 4 Meter, zwischen 116 bis 120 Metern Tiefe mit 0,41 Gramm pro Tonne Gold, 146 g/t Silber, 0,64 % Blei und 0,60 % Zink.

Die beste Intersektion von SL-06 stellte ein Schicht von 9 Metern Stärke in einer Tiefe von 68,0 bis 77,0 Metern mit einem Gehalt von 161 g/t Silber dar.

SL-08 traf ebenfalls auf zahlreiche Intervalle mit Silber, Blei und Zink, einschliesslich einer Schicht von 8,5 Metern Dicke in einer Tiefe von 82,0 bis 90,5 Metern mit 89 Gramm pro Tonne Silber als auch 0,44 % Blei und 0,24 % Zink.

SL-04 findet sich ungefähr 35,0 Meter westlich des fündigen Bohrlochs SL-02 (35,5 Gramm Gold). SL-06 dagegen liegt etwa 150 Meter nordwestlich von SL-02 und SL-07 ist etwa 40 Meter weiter nordwestlich von SL-06 zu finden. Im Weiteren hat SL-08 eine ungefähre Distanz von 75 Metern nördlich der Fundstelle von SL-02 und SL-05 liegt circa 80 Meter nordwestlich von SL-02 entfernt.

SAN LUIS BOHRLÖCHER:

Bohrloch Tiefe in Metern Intervall Gold Silber Blei Zink

Nummer Von Bis In Metern g/t g/t % %



SL - 04 54.55 54.90 0.44 0.44 29.00 7.81 30.00
57.65 76.00 18.35 0.00 0.00 0.15 0.71
82.00 89.00 7.00 0.00 8.00 0.98 3.20
252.
89.00 91.00 2.00 0.12 50 0.48 1.26
116.
97.00 00 19.00 0.03 37.16 0.10 0.33
116. 120. 145.
00 00 4.00 0.41 75 0.64 0.60
SL - 05 76.00 79.00 3.00 0.00 45.00 Nvs nvs
118.
85.00 00 34.00 0.00 24.00 Nvs nvs
SL - 06 58.00 68.00 10.00 0.00 33.81 Nvs nvs
161.
68.00 77.00 9.00 0.00 44 Nvs nvs
77.00 86.30 9.30 0.00 49.32 Nvs nvs
SL - 07 56 81.5 22.5 0 0 0.09 0.43
81.50 86.70 5.20 0.00 38.65 0.12 0.56
SL - 08 25.10 31.90 6.80 0.00 0.00 0.22 0.42
42.70 44.50 1.80 0.04 78.11 0.06 0.15
50.15 54.15 4.00 0.00 33.76 0.51 0.69
102.
56.60 58.00 1.40 0.17 00 0.35 0.70
62.90 70.50 7.60 0.00 78.62 0.08 0.32
70.50 82.00 11.50 0.05 12.11 0.07 0.17
82.00 90.50 8.50 0.04 88.66 0.44 0.24
90.50 92.50 2.00 0.00 0.00 0.19 1.51




SAN JOSE BOHRLÖCHER:



263.
SJ - 01 0.00 5.00 5.00 0.00 60 0.46 0.73
5.00 13.00 8.00 0.00 32.75 0.06 0.18
17.00 30.25 13.25 0.00 27.16 0.12 0.33




Vorläufige Ergebnisse, NOCH OHNE BLEI ODER ZINK WERTE



SJ - 02 0.00 9.40 9.40 0.00 17.46
9.40 20.20 10.80 0.00 31.02
21.20 24.65 3.45 0.00 112.77
SJ - 03 0.00 9.20 9.20 0.01 48.33
9.20 14.40 5.20 0.10 873.62
14.40 16.20 2.60 0.11 21.81
20.10 29.00 8.90 0.01 59.67
SJ - 04 0.00 10.75 10.75 0.08 49.33
10.75 17.25 6.50 0.00 552.93
17.25 34.00 16.75 0.02 8.70
34.00 47.00 13.00 0.00 50.46
47.00 59.00 12.00 0.00 30.42
59.00 69.00 10.00 0.02 19.00
87.40 94.00 6.60 0.27 7.20
99.00 101.00 2.00 0.43 0.00




Explorations-Update:

Die Bohrgeräte sind jetzt zu der unmittelbar südlich von San Jose liegenden La Union Mine verbracht worden. Dort sollen 4 Bohrlöcher eine silberhaltige Zone innerhalb eines alten Abbaugebietes testen, wie auch eine sub-parallel verlaufende Zone mit bedeutenden Goldgehalten, die durch Ziehung von Gräben entdeckt worden war, auf ihren Wert prüfen.

Fünf Bohrplattformen sind im Weiteren unmittelbar nördlich der San Luis Mine im San Antonio-Gebiet vorbereitet worden, dort, wo Gesteins-Stichproben der ausstreichenden Formationen Silbergehalte von fast 900 g/t Silber nachwiesen.

Sobald die Bohrarbeiten in der La Union Mine komplettiert wurden, geht das Bohrgerät in die San Antonio Zone für weitere Tests. Zwischenzeitlich laufen die Grabenarbeiten nördlich von San Antonio im Carmen-Gebiet weiter. Dort finden sich zahlreiche alte Minenareale, jedoch nur wenige Ausstreichungen des Gesteins.

Dem San Miguel Projekt-Team wurden unlängst einige neue Geologen hinzugefügt, denn Paramount plant eine zweite zwölfstündige Bohrarbeits-Schicht einzuführen. Diese Maßnahme würde die Anzahl der pro Tag gebohrten Meter verdoppeln. Somit könnten die zahlreichen Zielzonen, die bislang definiert wurden wesentlich schneller getestet werden. Detaillierte Erkundungsarbeiten in Form geologischer Kartographierungen in Kombination mit der fortlaufenden Entnahme von Gesteinsstichproben an der Oberfläche laufen unverändert weiter. Diese Arbeiten erstrecken sich über die Länge des sich über 6 Kilometer hinziehenden Vorkommens, welches vom Duo Tara Gold und Paramount in einem Gold Joint Venture kontrolliert wird.

Paramount Gold hat jetzt Bohrkerne von insgesamt mehr als 3.800 Metern im San Miguel Projekt bohrtechnisch erarbeitet. Hierbei eingeschlossen sind jeweils 3 Bohrlöcher in den Montecristo und La Blanca-Zonen sowie 8 Bohrungen in der San Luis-Zone und schliesslich noch weitere 11 Bohrlöcher im Bereich der San Jose-Zone. Die jeweiligen Tiefen dieser Bohrungen sind in der nachfolgenden Tabelle zusammengestellt.

Tabelle: Gesamt-Bohrtiefen:

Bohrloch Gebiet Begonnen Beendet Gesamt Tiefe



Montecri
MC - 01 sto 4/23/2006 5/2/2006 281.85
Montecri
MC - 02 sto 5/3/2006 5/10/2006 218.85
Montecri
MC - 03 sto 5/11/2006 5/24/2006 297.50
LB - 01 La Blanca 5/26/2006 6/1/2006 200.50
LB - 02 La Blanca 6/2/2006 6/6/2006 157.75
LB - 03 La Blanca 6/7/2006 6/12/2006 173.00
SL - 01 San Luis 6/15/2006 6/18/2006 160.80
SL - 02 San Luis 6/19/2006 6/25/2006 179.10
SL - 03 San Luis 6/26/2006 6/28/2006 126.85
SL - 04 San Luis 6/29/2006 7/2/2006 151.45
SL - 05 San Luis 7/2/2006 7/8/2006 148.40
SL - 06 San Luis 7/9/2006 7/12/2006 161.30
SL - 07 San Luis 7/13/2006 7/15/2006 130.30
SL - 08 San Luis 7/16/2006 7/18/2006 127.75
SJ - 01 San Jose 7/19/2006 7/21/2006 118.30
SJ - 02 San Jose 7/22/2006 7/23/2006 44.70
SJ - 03 San Jose 7/24/2006 7/25/2006 108.75
SJ - 04 San Jose 7/26/2006 7/28/2006 130.10
SJ - 05 San Jose 7/28/2006 7/31/2006 104.90
SJ - 06 San Jose 8/1/2006 8/4/2006 114.85
SJ - 07 San Jose 8/5/2006 8/7/2006 108.70
SJ - 08 San Jose 8/8/2006 8/12/2006 111.40
SJ - 09 San Jose 8/12/2006 8/15/2006 123.65
SJ - 10 San Jose 8/15/2006 8/17/2006 105.10
SJ - 11 San Jose 8/18/2006 8/22/2006 197.10




Qualitäts - Sicherungsprogramm:

Paramount fotografiert alle Bohrkerne und registriert alle Einzelheiten im Detail bevor diese längsgeteilt bzw. halbiert und dann in den ALS Chemex Labortorien in Vancouver analysiert werden. Als ein Teil des Qualitätssicherungsprogramms (QAQC) wird eine gehaltlose, sterile Stichprobe nach jeweils 20 Proben zusätzlich eingereicht.

Danach werden die Kernsektionen aus verschiedenen Tiefen-Intervallen re-nummeriert und Kerne mit bekannten Standardgehalten in erstgenannte Sektionen in einer bestimmten numerischen Folge eingefügt. Das Ganze wird dann erneut zwecks Nachanalyse und Kontrolle zusätzlich eingereicht. Die Ergebnisse der zweiten Analyse werden dann mit den früher bestimmten Werten und den eingefügten Standardproben verglichen. Die anderen Hälften der Bohrkerne verbleiben auf dem Gelände und in den Lagern der Gesellschaft, was eine Verifizierung und nachprüfende Verweisung an Ort und Stelle jederzeit ermöglicht.

Herr C. W. Reed, seines Zeichens Diplom-Mineraloge, agiert in diesem Zusammenhang als die qualifizierte Person, die die Einzelheiten dieser Meldung zusammengestellt und diese vor Ausgang noch einmal überprüft hat.

Über San Miguel:

San Miguel setzt sich derzeit aus 16 Konzessionen zusammen, die in fortlaufender Richtung eine etwa 6 Kilometer lange Zone von Silber- und Gold-Mineralisation aufweisen. Das Vorkommen liegt im mexikanischen Bundesstaat Chihuahua, genauer, im Guazapares Minen - Distrikt. Dieser wiederum ist Teil des Gold- und Silber-Gürtels der Sierra Madre Occidental. Im August 2005 unterzeichnete Paramount ein Abkommen mit Amermin S.A. de CV - einer Tochtergesellschaft von Tara Gold Resources - mit dem Ziel, einen Anteil von 70 % am San Miguel Projekt zu erwerben.

Über Tara Gold Resources Corp.:

Tara Gold Resources Corp. ist ein im Explorations- und Entwicklungsbereich aktives wachstumsorientiertes Unternehmen der Edelmetall-Branche mit bereits laufender Produktion. Die leitende Zielstellung des Managements besteht im Streben, zu einem bedeutenden Produzenten von Edelmetall - und hier ganz besonders Gold - aufzusteigen. Dies soll insbesondere durch die Ausweitung der gegenwärtig laufenden Produktion von La Currita, die Wiederaufnahme bergbautechnischer Produktion von Lluvia de Oro wie auch durch die Weiterentwicklung der Projekte von San Miguel, La Millonaria und Las Minitas in Mexiko erreicht werden. Ausserdem werden wir fortfahren, Projekte im fortgeschrittenen Stadium und / oder bereits produzierende Minen im Bereich eines der am reichlichsten mit Edelmetallen gesegneten Gebiete der Welt zu akquirieren.

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte die Webseite der Gesellschaft unter http://www.TaraGoldResources.com.

Safe Harbor Statement unter dem Gesetz 'Private Securities Litigation Reform Act' von 1995:

Die Festellungen dieser Veröffentlichung sind - sofern sie nicht historischen Charakters haben - in die Zukunft gerichtet und unterliegen somit Risiken und Unsicherheiten. Diese wiederum können bewirken, dass die sich später ergebenden wirklichen Resultate von denjenigen Feststellungen, die hier mit Zukunftsbezug genannt wurden, deutlich abweichen. Dies schliesst unter anderem auch bestimmte Verzögerungen in der Entwicklung ein, die die Gesellschaft nicht beeinflussen kann. Hier wären beispielsweise zu nennen: Markt-Akzeptanz neuer Technologien oder neuartiger Produkte, Verzögerungen von Tests oder von Bewertungs- und Auswertungs-Prozessen von Produkten wie auch andere Risiken. Diese werden von Zeit zu Zeit in den an die Securities and Exchange Commission gerichteten offiziellen Berichten detailliert dargestellt.



So finden Sie uns:

Tara Gold Resources Corp. OTC: TRGD.PK und Frankfurt Freiverkehr: T8N.FSE Webseite: http://www.TaraGoldResources.com E-Mail: richard@taragoldresources.com Tel. Unternehmenssitz: 001-630-462-2079 Tel. Investor Relations: 001-503-465-1983





DGAP 14.09.2006

--------------------------------------------------

Quelle: dpa-AFX

News druckenName  Aktuell Diff.% Börse
Tara Gold Resources Corp. Registered Shares DL -,001 0,27 +22,73% Frankfurt


Moderation
Moderator: jo
Zeitpunkt: 06.07.07 12:06
Aktion: Forumswechsel
Kommentar: Der Thread wurde ins Hot-Stock Forum verschoben.

Link: Forumregeln  

Tara,Tara, Gold Ressources ist da. Peddy78
Peddy78:

Bin kein gelernter Goldgräber aber viell.interess.

 
20.09.06 15:25
#2
News - 20.09.06 10:18
DGAP-News: Tara Gold Resources Corp. (deutsch)

Tara Gold Resources Corp.: Ergebnisse des Programms der Grabenziehung in Tara Golds mexikanischem San Miguel Projekt dehnen die Silber/Gold-Zone um weitere 250 m aus

Tara Gold Resources Corp. / Sonstiges/Sonstiges

20.09.2006

Corporate News übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

--------------------------------------------------

CHICAGO, 19. September 2006: Tara Gold Resources Corp.(OTC: TRGD, WKN A0J EFM), im Folgenden kurz 'die Gesellschaft' genannt, gibt ihren Aktionären wie auch der Öffentlichkeit die Ergebnisse der Grabenziehung im südlichen wie auch im zentralen Teil des San Miguel Konzessionsblockes bekannt. Das Projekt findet sich nahe Temoris im mexikanischen Bundesstaat Chihuahua. Die Resultate von acht gezogenen Gräben liegen jetzt vor. Diese Gräben liegen unmittelbar südlich der San Juan Zone wo Paramount bereits Bohrergebnisse vorlegte. Diese schließen unter anderem eine Schicht von 5,2 Metern Stärke mit 874 Gramm Silber pro Tonne Erz (g/t) sowie eine weitere mit 6,5 Metern Dicke und 553 g/t Silber ein (siehe auch Presse-Mitteilung vom14. September 2006). Im August 2005 hatte Tara Gold Resources einen Vertrag mit Paramount Gold Mining Corp. abgeschlossen. Dieser sah den Erwerb eines Anteiles am Projekt von bis zu 70 % vor, solange 2,5 Mio. US $ in dasselbe investiert, 700 000 Aktien übergeben sowie diverse weitere Zahlungen an Tara Gold geleistet werden.

Die Gräben Eins bis Acht überspannen eine Länge von 250 Metern in der Verlängerung der La Union Zone. Der Graben ZLU-01 beginnt ungefähr 150 Meter südlich des Bohrlochs SJ-04 (wo sich 47 Meter mit durchschnittlich 105 g/t Silber fanden), wie von der San Jose Zone gemeldet wurde. Die weiteren Gräben ziehen sich in südliche Richtung hin und vergleichen sich sehr gut mit den Ergebnissen von früher in der San Jose Zone gezogenen Gräben.

Einige herausragende Ergebnisse (von 4 Gräben):

ZLU-01: 66,0 Meter mit durchschnittlich 105,0 g/t Silber

ZLU-02: 33,2 Meter mit durchschnittlich 30,0 g/t Silber, einschließlich 1,3

Meter mit 157 g/t Silber und 0,90 g/t Gold

ZLU-05: 18,0 Meter mit 136,5 g/t Silber

ZLU-07: 22,6 Meter mit 89,0 g/t Silber

Paramounts Explorations-Manager, Herr Bill Reed, lieferte hierzu folgenden Kommentar: 'Unsere Grabenziehungen lieferten gute Ergebnisse, was die Gehalte betrifft, und zwar über bedeutende Breiten hinweg. Das Ganze hilft uns darüber hinaus, die Zielpunkte für das nachfolgende Bohrprogramm in dieser Zone genauer bestimmen zu können. Die La Union Zone zieht sich in die gleiche Richtung hin, wie die San Jose Zone und könnte durchaus eine Fortsetzung der San Jose Zone sein. Insgesamt ergäbe sich dann eine vorläufige gesamte Gebietslänge von ungefähr 550 Metern, deren tatsächliche Dimensionen bisher in beide Hauptrichtungen wie auch in die Tiefe hinunter noch immer völlig offen sind. In der zweiten Phase unseres Bohrprogramms in diesem Gebiet werden wir die bisher untersuchten Dimensionen verlassen. Wir wollen damit versuchen zu beweisen, dass diese beiden Zonen in Wirklichkeit nur eine einzige kontinuierlich verlaufende Zone sind.'

Die gezogenen Gräben selbst werden bis zu einer Tiefe von 2 bis 3 Metern ausgehoben. Sie erstrecken sich von Westen nach Osten über Quarz-Adern hinweg und durch stockwerksähnliche Geflechte von Quarz-Adern hindurch, die Gold- und Silber-Mineralisationen enthalten, wie im Guazapares Minen- Distrikt üblich. Bei der Grabenziehung war nur die Entfernung von dünnen Oberflächen-Abraumschichten nötig, um die Zielzonen der nachfolgenden Bohrungen besser definieren zu können. Die Gräben verlaufen in etwa 40 Metern Abstand voneinander. Die geologischen Gegebenheiten der Gräben werden in allen Einzelheiten kartographiert. Gesteinsstichproben sind in kontinuierlicher Weise in Abständen von nicht mehr als einem Meter den Grabenwänden entnommen worden.

Derzeit laufen Test-Bohrungen im Bereich des La Union Minen-Bereiches. Hierbei dienen die Ergebnisse der Analysen der von den Grabenwänden entnommenen Stichproben, wie sie in nachstehender Tabelle aufgelistet sind, als Hinweise bzw. als Basis. Nach der Komplettierung dieser Bohrlöcher werden die Bohrgerätschaften in das San Antonio Gebiet verbracht, welches sich unmittelbar nördlich an die San Luis Minen-Zone anschließt.

Gebiet Graben Von [Meter] Bis Breite Gold in g/t Silber in g/t



Las BBB ZLU-01 0,00 14,00 14,00 0,02 55,00
14,00 51,00 37,00 0,05 135,00
51,00 66,00 15,00 0,00 77,00
0,00 66,00 66,00 0,03 105,00
Entre Las BBB y ZLU-02 0,00 1,30 1,30 0,90 157,00
La Union 1,30 5,30 4,00 0,00 18,00
5,30 10,20 4,90 0,00 39,00
10,20 28,20 18,00 0,01 19,00
28,20 33,20 5,00 0,08 34,00
0,00 33,20 33,20 0,05 30,00
33,20 61,20 28,00 0,07 12,00
Entre Las BBB y ZLU-03 0,00 50,80 50,80 0,00 9,00
La Union
La Union ZLU-04 0,00 14,00 14,00 0,55 56,07
14,00 40,00 26,00 0,00 17,62
La Union ZLU-05 6,00 19,00 13,00 0,06 22,62
19,00 37,00 18,00 0,11 136,33
37,00 44,00 7,00 0,00 41,57
44,00 60,00 16.00 0,00 9,00
6,00 44,00 38.00 0,08 79,97
6,00 60,00 54.00 0,05 58,94
La Union ZLU-06 0,00 15,00 15.00 0,02 21,40
15,00 22,00 7.00 0,29 99,14
La Union ZLU-07 4,00 26,60 22.60 0,40 89,00
La Union ZLU-08 0,00 12,00 12.00 0,04 38,33
18,50 31,00 12,50 0,00 26,00




Für die Qualitätskontrolle geeignete und zugelassene Person

Herr C. W. (Bill) Reed, seines Zeichens Diplom-Mineraloge, agiert in diesem Zusammenhang als die qualifizierte Person, die die Einzelheiten dieser Meldung zusammengestellt und diese vor Ausgang noch einmal überprüft hat.

Über San Miguel

San Miguel setzt sich derzeit aus 16 Konzessionen zusammen, die in fortlaufender Richtung eine etwa 6 Kilometer lange Zone von Silber- und Gold-Mineralisation aufweisen. Das Vorkommen liegt im mexikanischen Bundesstaat Chihuahua, genauer, im Guazapares Minen - Distrikt. Dieser wiederum ist Teil des Gold- und Silber-Gürtels der Sierra Madre Occidental. Im August 2005 unterzeichnete Paramount ein Abkommen mit Amermin S.A. de CV - einer Tochtergesellschaft vonTara Gold Resources - mit dem Ziel, einen Anteil von 70 % am San Miguel Projekt zu erwerben.

Über Tara Gold Resources Corp.

Tara Gold Resources Corp. ist ein im Explorations- und Entwicklungsbereich aktives wachstumsorientiertes Unternehmen der Edelmetall-Branche mit bereits laufender Produktion. Die leitende Zielstellung des Managements besteht im Streben, zu einem bedeutenden Produzenten von Edelmetall - und hier ganz besonders Gold - aufzusteigen. Dies soll insbesondere durch die Ausweitung der gegenwärtig laufenden Produktion von La Currita, die Wiederaufnahme bergbautechnischer Produktion von Lluvia de Oro wie auch durch die Weiterentwicklung der Projekte von San Miguel, La Millonaria und Las Minitas in Mexiko erreicht werden. Ausserdem werden wir fortfahren, Projekte im fortgeschrittenen Stadium und / oder bereits produzierende Minen im Bereich eines der am reichlichsten mit Edelmetallen gesegneten Gebiete der Welt zu akquirieren.

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte die Webseite der Gesellschaft unter www.TaraGoldResources.com.

Safe Harbor Statement unter dem Gesetz 'Private Securities Litigation Reform Act' von 1995:

Die Festellungen dieser Veröffentlichung sind - sofern sie nicht historischen Charakters haben - in die Zukunft gerichtet und unterliegen somit Risiken und Unsicherheiten. Diese wiederum können bewirken, dass die sich später ergebenden wirklichen Resultate von denjenigen Feststellungen, die hier mit Zukunftsbezug genannt wurden, deutlich abweichen. Dies schliesst unter anderem auch bestimmte Verzögerungen in der Entwicklung ein, die die Gesellschaft nicht beeinflussen kann. Hier wären beispielsweise zu nennen: Markt-Akzeptanz neuer Technologien oder neuartiger Produkte, Verzögerungen von Tests oder von Bewertungs- und Auswertungs-Prozessen von Produkten wie auch andere Risiken. Diese werden von Zeit zu Zeit in den an die Securities and Exchange Commission gerichteten offiziellen Berichten detailliert dargestellt.

So finden Sie uns: Tara Gold Resources Corp.: OTC: TRGD.PK und Frankfurt Freiverkehr: T8N.FSE Webseite: www.TaraGoldResources.com E-Mail: richard@taragoldresources.com Tel. Unternehmenssitz: 001-630-462-2079 Tel. Investor Relations: 001-503-465-1983





DGAP 20.09.2006

--------------------------------------------------

Quelle: dpa-AFX

News druckenName  Aktuell Diff.% Börse
Tara Gold Resources Corp. Registered Shares DL -,001 0,28 +12,00% Frankfurt
Tara,Tara, Gold Ressources ist da. Peddy78
Peddy78:

Tara Gold Resources Corp.

3
22.09.06 14:48
#3
News - 22.09.06 13:34
DGAP-News: Tara Gold Resources Corp. (deutsch)

Tara Gold Resources Corp.: Tara Gold bohrt weitere Silber-Intersektionen im mexikanischen San Miguel San Miguel Projekt an, mit 354 Gramm (11,4 Unzen) Silber pro Tonne über 6,6 Meter und 263 g/t (8,5 Unzen) über 19,7 Meter

Tara Gold Resources Corp. / Sonstiges/Sonstiges

22.09.2006

Corporate News übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

--------------------------------------------------

Chicago, 21. September, 2006 (Marketwire) - Tara Gold Resources Corp. (OTC: TRGD, WKN: A0J EFM), - im Folgenden kurz 'die Gesellschaft' genannt - gibt ihren Aktionären wie auch der Öffentlichkeit die neusten Ergebnisse der Analysen bekannt. Diese entstammen den Bohrkernen des derzeit laufenden Drill-Programms im San Miguel Projekt, welches sich nahe Temoris im mexikanischen Bundesstaat Chihuahua findet.

Die nachstehenden Resultate stammen von den verbleibenden vier Bohrlöchern aus einer Serie von insgesamt acht, die in der San Jose Zone niedergebracht wurden. Es handelt sich hierbei um die zwei etwas außerhalb der Längsrichtung der Lagerstätte positionierten Löcher SJ-05 und SJ-08, die etwa 50 m bzw. 175 m südlich der Löcher SJ-4 (553 Gramm Silber pro Tonne über 6,5 Meter) liegen. Über letzteres wurde bereits am 14. September 2006 berichtet. Die anderen beiden sind SJ-06 sowie SJ-07, die ungefähr 60 Meter südöstlich bzw. nordöstlich von SJ-04 lokalisiert sind.

Im August 2005 hatte Tara Gold Resources einen Vertrag mit Paramount Gold Mining Corp. abgeschlossen. Dieser sah den Erwerb eines Anteiles am Projekt von bis zu 70% vor, solange 2,5 Mio. US$ in dasselbe investiert, 700 000 Aktien übergeben sowie diverse weitere Zahlungen an Tara Gold geleistet werden.

Herr Bill Reed, seines Zeichens Explorations-Manager für Mexiko, hatte hierzu folgendes zu sagen: 'Mit den Ergebnissen jedes weiteren Bohrlochs können wir uns erlauben, unsere Erwartungen weiter in die Höhe zu schrauben. Das Loch SJ-08 war etwa 175 Meter außerhalb von der bisher untersuchten Feldfläche, aber in der Hauptrichtung, gesetzt worden. Der entsprechende Fund verlängert das bisher getestete Feld in der San Jose Zone um etwa 300 Meter. San Jose verbleibt damit in seinen Dimensionen noch immer völlig offen und zwar in alle Richtungen und in jede Tiefe. Wir gehen davon aus, das unser nächstes Bohrprogramm die Fläche des bisher bekannten Fund-Feldes beträchtlich ausdehnen und vergrößern wird. Außerdem bohren wir derzeit gerade in der La Union Zone und identifizierten dort bereits Funde über eine Länge von 250 Metern mit acht Grabenziehungen. Der erste dieser Gräben liegt nur etwa 50 Meter südlich von SJ-08. Die Vermutung liegt somit nahe, dass die La Union und die San Jose Zone unmittelbar miteinander verbunden sind. Sie könnten auch durch eine schwache geologische Verwerfung getrennt sein, was nur durch weitere Bohrungen genauer herausgefunden werden kann. Der Tatsache, dass wir etwas tiefer noch höhere Goldgehalte antrafen, könnte ebenfalls größere Bedeutung zukommen. Bohrloch SJ-08 durchschnitt eine Schicht von 6,9 Metern Stärke beginnend bei einer Tiefe von 66,2 Metern mit Gehalten von 0,41 Gramm Gold, während SJ-07 auf 1,23 Gramm Gold über eine Schichtdicke von 5 Metern traf. Diese Schicht begann in 69 Metern Tiefe. Höhere Goldkonzentrationen wurden auch in den jeweils tieferen Schichten von SJ-04 und SJ-05l festgestellt.'

Einige Schlaglichter der vier Bohrungen von der San Jose Zone:

SJ-05 traf auf: 47,0 Meter von der Oberfläche an gerechnet, mit durchschnittlich 131 Gramm Silber pro Tonne, einschließlich 19,65 Metern von 4,35 bis 24,0 Meter mit 263 g/t Silber, sowie 8,0 Metern von 24,0 bis 32,0 Meter mit 30 g/t Silber und 0,51 g/t Gold, und weiterhin 5,0 Metern von 42,0 bis 47,0 Meter mit 93 g/t Silber.

SJ-06 traf auf: 6,6 Meter von 44,0 bis 50,6 Meter von 354 g/t Silber, und 29,0 Meter von 41,0 bis 70,0 Meter mit durchschnittlich 1,1 Prozent Zink.

SJ-07 traf auf: 5,95 Meter von 38,05 bis 44,0 Meter von 166 g/t Silber, und 5,0 Meter von 69,0 bis 74,0 Meter mit 26 g/t Silber und 1,23 g/t Gold.

SJ-08 traf auf: 4,5 Meter von 9,3 bis 13,8 Meter mit 148 g/t Silber und 4,0 Meter von 46,5 bis 50,5 Meter mit 149 g/t Silber mit 0,49 g/t Gold.

Qualitäts - Sicherungsprogramm und Prüfperson

Paramount fotografiert alle Bohrkerne und registriert alle Einzelheiten im Detail bevor diese längsgeteilt bzw. halbiert und dann in den ALS Chemex Labortorien in Vancouver analysiert werden. Als ein Teil des Qualitätssicherungsprogramms (QAQC) wird eine gehaltlose, sterile Stichprobe nach jeweils 20 Proben zusätzlich eingereicht.

Danach werden die Kernsektionen aus verschiedenen Tiefen-Intervallen re-nummeriert und Kerne mit bekannten Standardgehalten in erstgenannte Sektionen in einer bestimmten numerischen Folge eingefügt. Das Ganze wird dann erneut zwecks Nachanalyse und Kontrolle zusätzlich eingereicht. Die Ergebnisse der zweiten Analyse werden dann mit den früher bestimmten Werten und den eingefügten Standardproben verglichen. Die anderen Hälften der Bohrkerne verbleiben auf dem Gelände und in den Lagern der Gesellschaft, was eine Verifizierung und nachprüfende Verweisung an Ort und Stelle jederzeit ermöglicht.

Herr C. W. Reed, seines Zeichens Diplom-Mineraloge, agiert in diesem Zusammenhang als die qualifizierte Person, die die Einzelheiten dieser Meldung zusammengestellt und diese vor Ausgang noch einmal überprüft hat.

Tabellarisch zusammengefasste Ergebnisse der vier Bohrlöcher:

Bohrloch Von (m) Bis(m) Schichtdicke (m) Gold (g/t) Silber (g/t) Blei (%) Zink (%)



SJ - 05 0,00 4,35 4,35 0,08 65,00 0,42 0,15
4,35 24,00 19,65 0,04 263. 0,53 0,48
00
24,00 32,00 8,00 0,51 30.00 0,26 0,83
42,00 47,00 5,00 0,01 93.00 - -
SJ - 06 41,00 44,00 3,00 0,00 39,00 0,04 1,03
44,00 50,60 6,60 0,00 354, 0,28 1,36
00
50,50 62,00 10,70 0,00 8,00 0,09 0,91
62,00 70,00 8,00 0,21 8,00 0,46 1,23
108, 114, 6,85 0,20 0,00 - -
00 85
SJ - 07 38,05 44,00 5,95 0,00 166, - -
00
44,00 52,00 6,50 0,01 57,00 - -
59,00 64,00 5,00 0,40 31,00 0,22 0,47
69,00 74,00 5,00 1,23 26,00 0,14 0,29
82,00 108, 26,70 0,38 7,00 - -
70
SJ - 08 0,00 2,90 2,90 0,08 63,00 - -
9,30 13,80 4,50 0,07 148, 0,16 0,4
00
13,80 46,50 32,70 0,03 24,06 - -
46,50 50,50 4,00 0,49 149, 0,36 0,13
00
66,20 73,10 6,90 0,22 5,64 0,41 0,91
81,00 90,00 9,00 0,43 2,00 - -




Über San Miguel

San Miguel setzt sich derzeit aus 16 Konzessionen zusammen, die in fortlaufender Richtung eine etwa 6 Kilometer lange Zone von Silber- und Gold-Mineralisation aufweisen. Das Vorkommen liegt im mexikanischen Bundesstaat Chihuahua, genauer, im Guazapares Minen - Distrikt. Dieser wiederum ist Teil des Gold- und Silber-Gürtels der Sierra Madre Occidental. Im August 2005 unterzeichnete Paramount ein Abkommen mit Amermin S.A. de CV - einer Tochtergesellschaft vonTara Gold Resources - mit dem Ziel, einen Anteil von 70 % am San Miguel Projekt zu erwerben.

Über Tara Gold Resources Corp.

Tara Gold Resources Corp. ist ein im Explorations- und Entwicklungsbereich aktives wachstumsorientiertes Unternehmen der Edelmetall-Branche mit bereits laufender Produktion. Die leitende Zielstellung des Managements besteht im Streben, zu einem bedeutenden Produzenten von Edelmetall - und hier ganz besonders Gold - aufzusteigen. Dies soll insbesondere durch die Ausweitung der gegenwärtig laufenden Produktion von La Currita, die Wiederaufnahme bergbautechnischer Produktion von Lluvia de Oro wie auch durch die Weiterentwicklung der Projekte von San Miguel, La Millonaria und Las Minitas in Mexiko erreicht werden. Ausserdem werden wir fortfahren, Projekte im fortgeschrittenen Stadium und / oder bereits produzierende Minen im Bereich eines der am reichlichsten mit Edelmetallen gesegneten Gebiete der Welt zu akquirieren.



Für weitere Informationen besuchen Sie bitte die Webseite der Gesellschaft unter www.TaraGoldResources.com.

Safe Harbor Statement unter dem Gesetz 'Private Securities Litigation Reform Act' von 1995:

Die Festellungen dieser Veröffentlichung sind - sofern sie nicht historischen Charakters haben - in die Zukunft gerichtet und unterliegen somit Risiken und Unsicherheiten. Diese wiederum können bewirken, dass die sich später ergebenden wirklichen Resultate von denjenigen Feststellungen, die hier mit Zukunftsbezug genannt wurden, deutlich abweichen. Dies schliesst unter anderem auch bestimmte Verzögerungen in der Entwicklung ein, die die Gesellschaft nicht beeinflussen kann. Hier wären beispielsweise zu nennen: Markt-Akzeptanz neuer Technologien oder neuartiger Produkte, Verzögerungen von Tests oder von Bewertungs- und Auswertungs-Prozessen von Produkten wie auch andere Risiken. Diese werden von Zeit zu Zeit in den an die Securities and Exchange Commission gerichteten offiziellen Berichten detailliert dargestellt.



So finden Sie uns:

Tara Gold Resources Corp.: OTC: TRGD.PK und Frankfurt Freiverkehr: T8N.FSE

Webseite: www.TaraGoldResources.com E-Mail: richard@taragoldresources.com

Tel. Unternehmenssitz: 001-630-462-2079 Tel. Investor Relations: 001-503-465-1983 ))





DGAP 22.09.2006

--------------------------------------------------

Quelle: dpa-AFX

News druckenName  Aktuell Diff.% Börse
Tara Gold Resources Corp. Registered Shares DL -,001 0,27 +0,00%
Tara,Tara, Gold Ressources ist da. OttomanRosendahl
OttomanRose.:

DGAP 09.11.2006

 
09.11.06 23:22
#4
 

DGAP-News: Tara Gold Resources Corp.

DGAP-News: Tara Gold Resources Corp. weist Bohrergebnisse im mexikanischen San Miguel Projekt mit

Tara Gold Resources Corp. / Sonstiges/Sonstiges

09.11.2006

Corporate News übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich. --------------------------------------------------

Chicago, 8. November 2006 (Marketwire) - Tara Gold Resources Corp. (Börsenkürzel OTC: TRGD.PK und Börse Frankfurt WKN: AOJEFM) - im Folgenden kurz ''die Gesellschaft'' genannt - gibt ihren Aktionären wie auch der Öffentlichkeit die neuesten Resultate der Analysen des derzeit im San Miguel Projekt laufenden Bohrprogramms bekannt. San Miguel findet sich nahe Temoris im mexikanischen Bundesstaat Chihuahua. Im August 2005 hatte Tara Gold Resources einen Vertrag mit Paramount Gold Mining Corp. abgeschlossen. Dieser sah den Erwerb eines Anteiles am Projekt von bis zu 70% vor, solange 2,5 Mio. US$ in dasselbe investiert, 700.000 Aktien übereignet sowie diverse weitere Zahlungen an die Gesellschaft geleistet werden.

Die nachstehenden Ergebnisse schließen weitere acht in der La Union Zone (einer Verlängerung von San Jose) niedergebrachten Bohrungen ein, wie auch ein weiteres, direkt in der San Jose Zone liegendes Bohrloch. Die acht Bohrungen der La Union Zone liegen in einer nach Süden gerichteten Ausbuchtung, die die La Union Zone um etwa 500 Meter nach dieser Richtung hin verlängert.

Bohrloch LU-09 wie auch Loch LU-11 durchschnitten mehr als 100 Meter multimetallischer Schichtungen. Andere Löcher trafen auf hochhaltige Silberkonzentrationen wie 1.235 Gramm pro Tonne (g/t) über 0,40 Meter in Bohrung LU-12 oder 189 g/t Silber in einer Schicht von 17,5 Meter Stärke in LU-07. Die besten Goldgehalte mit 2,84 g/t über 14,6 Meter brachte Loch LU-06 zutage während Loch LU-11 über 13,5 Meter - in einer Tiefe von 105,0 bis 118,5 m - Gehalte von 7,07% Zink, 2,38% Blei, 36 g/t Silber mit 0,36 g/t Gold aufspürte.

Herr Bill Reed, der Explorations-Manager für Mexiko hatte hierzu folgendes zu sagen:

''Den vorläufigen Schlussfolgerungen zufolge, die sich von den langgezogenen polymetallischen Schichtungen der Bohrlöcher LU-09 und LU-011 ableiten, lassen darauf schließen, dass sich das Ganze in einer Art Schornsteinformation aufbaut. Die nach Süden hin zunehmenden Gehalte von Industriemetallen, wie sie die meisten der Bohrungen dort aufweisen, scheinen darauf hinzuweisen, dass dort die mineralisierte Zone weniger tief liegt. Weiterhin erscheint es bemerkenswert, dass die Bohrlöcher LU-09 und LU-11 auf mehr als 100 m starke Zonen trafen und in Mineralisationen endeten. Damit sind die Grenzen dieser Zone nach unten zu noch völlig offen. Im Weiteren erscheint die 14,6 Meter dicke Schicht mit 2,84 g/t Gold im Bohrloch LU-06 außerordentlich wichtig. Die Bohrungen in La Union haben die Längenausdehnung des Vorkommens um weitere 500 Meter nach Süden verschoben, und bohren wir weiter nördlich der San Jose Zone im Bereich des San Antonio Areals. Dieses Areal wurde bereits durch Grabenziehungen untersucht und die Mineralisationen bestätigt. Unter Berücksichtigung aller bisherigen Bohrungen und Grabenziehungen in La Union, San Jose, San Luis und San Antonio haben wir mittlerweile eine zusammenhängende Zone über die beachtliche Länge von 2,4 Kilometer (2.400 m) definiert, und diese Zone bzw. das Vorkommen ist nach allen Richtungen hin noch offen.''

Herr Francis Biscan Jr., seines Zeichens Präsident von Tara Gold Resources kommentierte die Ereignisse wie folgt:

''Mit Zink- und Bleipreisen nahe ihrem Allzeit-Hoch und auch guten Markt- Bewertungen der Edelmetalle, gelangen aufgrund ermutigender Industriemetall-Preise bedeutende Steigerungen der Werthaltigkeit des Vorkommens. Wegen der starken Marktposition dieser Metalle, die den Aktionären wohlbekannt sein dürfte, begann Tara hochhaltige Zink-, Blei- und Silberprojekte in Mexiko zu akquirieren (siehe auch die Presse-Meldung vom 16. Oktober 2006). Da wir von der Langzeit-Stärke dieser Metalle und ihrer Preise voll überzeugt sind, werden wir auch weiterhin fortfahren, nach dieser Art von Projekten Ausschau zu halten.''

La Union Zone - einige Schlaglichter:

Loch LU-06 traf zwischen 42,1 und 58,4 Metern Tiefe - also mit einer Schichtdicke von 16,3 Metern - auf Konzentrationen von 2,44% Zink, 1,26% Blei mit 13,0 g/t Silber und zwischen 58,4 to 73,0 Metern Tiefe - also mit einer Schichtdicke von 14,6 Metern - auf 2,84 g/t Gold mit 0,56% Zink und 0,29% Blei.

Loch LU-07 traf zwischen 31,0 und 48,5 Metern Tiefe - also mit einer Schichtdicke von 17,5 Metern - auf Konzentrationen von 189 g/t Silber mit 0,87% Zink und 0,26% Blei.

Loch LU-09 traf zwischen 22,15 und 127,5 Metern Tiefe - also mit einer Schichtdicke von 105,35 Metern - auf durchschnittliche Konzentrationen von 1,45% Zink, 0,52% Blei, 28 g/t Silber und 0,26 g/t Gold.

Loch LU-11 traf zwischen 29,50 und 130,55 Metern Tiefe - also mit einer Schichtdicke von 101,5 Metern - auf durchschnittliche Konzentrationen von 1,93% Zink, 0,66% Blei, 13,5 g/t Silber und 0,08 g/t Gold, einschließlich 13,5 Metern - zwischen 105,0 und 118,5 Metern Tiefe - mit 7,07% Zink, 2,38% Blei, 36 g/t Silber und 0,36 g/t Gold.

Loch LU-12 traf zwischen 24,00 und 24,40 Metern Tiefe - also mit einer Schichtdicke von 0,40 Metern - auf Konzentrationen von 1.235 g/t Silber, 0,49% Zink, und 0,19% Blei.

San Jose Zone - einige Schlaglichter:

Im Loch SJ-12 wurden zwischen 40,60 Metern und 92,50 Meter in der Tiefe, bei einer Schichtstärke von 51,9 Metern durchschnittlich 0,74% Zink, 0,35% Blei and 0,27 g/t Gold gefunden.

Lokationen der Bohrlöcher

Eine Karte, die die Lagen der Bohrlöcher wie auch diejenigen der gezogenen Gräben genau anzeigt, kann auf der Webseite von Paramount unter www.paramountgold.com gefunden werden. Dieser Karte zufolge stellt sich die Lage dar wie folgt:

LU-06 liegt in nur geringem Abstand von etwa 50 Metern südlich von LU-01 (59,0 Meter Schichtstärke mit durchschnittlich 2,25 g/t Gold-Äquivalent) siehe auch unsere Presse-Meldung vom 12. Oktober 2006:

LU-07 liegt weitere 45 Meter südlich von LU-06 entfernt

LU-12 liegt weitere 150 Meter südlich von LU-07 entfernt

LU-13 liegt weitere 80 Meter südlich von LU-12 entfernt

LU-08 liegt noch einmal 80 Meter südlich von LU-13 entfernt

LU-11 liegt weitere 25 Meter südlich von LU-08 auf der zweiten Grenzlinie

LU-09 liegt wiederum 25 Meter südlich von LU-11

LU-10 findet sich weitere 40 Meter südlich von LU-09 und repräsentiert soweit das am weitesten südlich plazierte Loch.

Im Bereich von San Jose liegt SJ- 12 50 Meter südlich von SJ-11.

Qualitätskontrolle und qualifizierte Prüfperson

Paramount hält alle Einzelheiten aller Bohrkerne fotographisch fest bevor sie in der Mitte getrennt werden. Eine Hälfte wird dann in den Laboratorien der Firma ALS Chemex in Vancouver analysiert. Im Rahmen des Programms der Qualitätskontrolle (QAQC) fügt das Unternehmen eine gleich aussehende aber völlig gehaltlose Probe ein. Jede 20. aller eingereichten Proben ist ein solcher ''Leerkern'' und das Laboratorium (im Gegensatz zu Paramount) weiss nicht, welche Probe echt und welche unecht ist, was exakte Prüfungsmethoden garantiert.

Damit nicht genug: Bestimmte, ihrem Inhalt nach genau bekannte Proben mischt Paramount unauffällig in bestimmter Reihenfolge unter die Menge der neu zu analysierenden Kerne, was wegen der Kontrollwirkung wiederum durchgängig exaktes Arbeiten des Labors erzwingt. Weiterhin reicht Paramount einige bereits geprüfte Proben nochmals ein, wobei 1. und 2. Analyse dann genau übereinstimmen müssen. Die anderen (nicht analysierte) Hälften der Bohrkerne stapelt man auf dem Gelände der potentiellen Mine, um später, falls nötig, Vergleiche und Verifizierungen zu ermöglichen.

Herr C. W. Reed, seines Zeichens Diplom-Mineraloge, agiert in diesem Zusammenhang als die qualifizierte Person, die die Einzelheiten dieser Meldung zusammengestellt und diese vor Ausgang noch einmal überprüft hat.


Über San Miguel

San Miguel setzt sich derzeit aus 16 Konzessionen zusammen, die in fortlaufender Richtung eine etwa 6 Kilometer lange Zone von Silber- und Gold-Mineralisation aufweisen. Das Vorkommen liegt im mexikanischen Bundesstaat Chihuahua, genauer, im Guazapares Minen - Distrikt. Dieser wiederum ist Teil des Gold- und Silber-Gürtels der Sierra Madre Occidental.



Über Tara Gold Resources Corp.

Tara Gold Resources Corp. ist ein im Explorations- und Entwicklungsbereich aktives wachstumsorientiertes Unternehmen der Edelmetall-Branche mit bereits laufender Produktion. Die leitende Zielstellung des Managements besteht im Streben, zu einem bedeutenden Produzenten von Edelmetall - und hier ganz besonders Gold - aufzusteigen. Dies soll insbesondere durch die Ausweitung der gegenwärtig laufenden Produktion von La Currita, die Wiederaufnahme bergbautechnischer Produktion von Lluvia de Oro und Picacho, wie auch durch die Weiterentwicklung der Projekte von San Miguel, La Millonaria, Pilar De Mocoribo und Las Minitas in Mexiko erreicht werden. Ausserdem werden wir fortfahren, Projekte im fortgeschrittenen Stadium und / oder bereits produzierende Minen im Bereich eines der am reichlichsten mit Edelmetallen gesegneten Gebiete der Welt zu akquirieren.

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte die Webseite der Gesellschaft unter www.TaraGoldResources.com.

Safe Harbor Statement unter dem Gesetz ''Private Securities Litigation Reform Act'' von 1995:

Die Feststellungen dieser Veröffentlichung sind - sofern sie nicht historischen Charakters haben - in die Zukunft gerichtet und unterliegen somit Risiken und Unsicherheiten. Diese wiederum können bewirken, dass die sich später ergebenden wirklichen Resultate von denjenigen Feststellungen, die hier mit Zukunftsbezug genannt wurden, deutlich abweichen. Dies schliesst unter anderem auch bestimmte Verzögerungen in der Entwicklung ein, die die Gesellschaft nicht beeinflussen kann. Hier wären beispielsweise zu nennen: Markt-Akzeptanz neuer Technologien oder neuartiger Produkte, Verzögerungen von Tests oder von Bewertungs- und Auswertungs-Prozessen von Produkten wie auch andere Risiken. Diese werden von Zeit zu Zeit in den an die Securities and Exchange Commission gerichteten offiziellen Berichten detailliert dargestellt.



So finden Sie uns:

Tara Gold Resources Corp.: OTC: TRGD.PK und Frankfurt Freiverkehr: T8N.FSE Webseite: www.TaraGoldResources.com E-Mail IR: angie@taragoldresources.com Tel. Unternehmenssitz: 001-630-462-2079 Tel. Investor Relations: 001-630-551-7802



DGAP 09.11.2006 --------------------------------------------------

Quelle:Finanzen.net  09/11/2006 21:30

Tara,Tara, Gold Ressources ist da. OttomanRosendahl
OttomanRose.:

DGAP-News: Tara Gold Resources Corp.

 
15.11.06 12:57
#5

 

DGAP-News: Tara Gold Resources Corp.

DGAP-News: Tara Gold Resources Corp. beginnt mit Entwurf der La Millonaria Produktionsanlage

Tara Gold Resources Corp. / Sonstiges/Sonstiges

15.11.2006

Corporate News übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich. --------------------------------------------------

Chicago, 13. November 2006 (Marketwire) - Tara Gold Resources Corp. (Börsenkürzel OTC: TRGD.PK und Börse Frankfurt WKN: AOJEFM) - im Folgenden kurz ''die Gesellschaft'' genannt, freut sich bekanntgeben zu können, dass der Entwurf der Produktionsanlage für das La Millonaria Projekt bereits angelaufen ist. Das Unternehmen Gold and Silver Minerals Corp. hat eine Option, die sie zum Erwerb eines Anteils an La Millonaria von bis zu 55% berechtigt. Um diese Option ausüben zu können, muss diese Firma bestimmte Zahlungen an Tara Gold leisten, 7.000.000 vom Handel während einer Frist gesperrte Aktien übereignen, sämtliche im Zusammenhang mit dem Projekt fälligen Zahlungen voll übernehmen und obendrein noch 3,0 Millionen $ in das Projekt investieren.


Die Vermessungsarbeiten für die Straße, die nach La Millonaria führen soll, wurden inzwischen komplettiert. Die eigentlichen Straßenbauarbeiten beginnen plamäßig am 20. November dieses Jahres. Diese Zugangsstraße verschafft den Lastwagen die Möglichkeit, die notwendigen Ausrüstungen und Teile, die zum Bau der Produktionsanlage erforderlich sind, problemlos zu transportieren. Die allererste Aufgabe, die das Projekt zu bewältigen hat, besteht im Abbau und in der Verarbeitung der alten Abraumhalden von La Millonaria. Diese enthalten den Schätzungen zufolge wenigstens 30.000 Tonnen mit Gehalten von 9,702 Gramm Gold pro Tonne sowie 23 Gramm Silber je Tonne.

Die Straße verschafft jedoch auch effizienten Zugang für die mit der weiteren Exploration beschäftigten Kräfte. Diese werden zunächst eine 20 bis 30 Meter breite und intensiv silifizierte und stockwerksähnlich aufgebaute Ader untersuchen, die im Trend von Ost nach West verläuft.

Diese Struktur kann bereits an der Oberfläche über eine Strecke von wenigstens 600 Metern hin verfolgt werden. Frühere vereinzelte Arbeiten zeigen jedoch, dass das Vorkommen sich über mindestens 2 Kilometer hin erstreckt. Über die Oberfläche verstreute alte Bergbauarbeiten sowie diverse gegrabene Eingänge und Stollen kennzeichnen die Struktur mit ihren selektiven historischen Minenaktivitäten. Damals wurden durchschnittliche Gehalte von etwa 10 Gramm Gold pro Tonne gemeldet.

Die Struktur von La Millonaria erscheint von hoch mineralisierter Art zu sein und beherbergt ein hohes Potential für die signifikante Ausweitung der gegenwärtig nachgewiesenen mineralisierten Zone. Somit sind die Entnahmen weiterer Stichproben wie auch die Durchführung weiterer Explorationsarbeiten zwecks Quantifizierung und Verteilung der Edelmetalle im Boden voll gerechtfertigt.

Über La Millonaria

Die La Millonaria Liegenschaft besteht aus vier Minen-Konzessionen, die sich über eine Gesamtfläche von 875 Hektar erstrecken, einschließlich ehemals produzierender Goldminen. Das Anwesen findet sich im Südwesten des mexikanischen Bundesstaates Chihuahua im Sierra Madre Occidental Gold-Silber Gürtel, wo gegenwärtig auch zahlreiche andere Gold/Silber- Explorationsprojekte laufen.

Über Tara Gold Resources Corp.

Tara Gold Resources Corp. ist ein im Explorations- und Entwicklungsbereich aktives wachstumsorientiertes Unternehmen der Edelmetall-Branche mit bereits laufender Produktion. Die leitende Zielstellung des Managements besteht im Streben, zu einem bedeutenden Produzenten von Edelmetall - und hier ganz besonders Gold - aufzusteigen. Dies soll insbesondere durch die Ausweitung der gegenwärtig laufenden Produktion von La Currita, die Wiederaufnahme bergbautechnischer Produktion von Lluvia de Oro wie auch durch die Weiterentwicklung der Projekte von San Miguel, La Millonaria und Las Minitas in Mexiko erreicht werden. Außerdem werden wir fortfahren, Projekte im fortgeschrittenen Stadium und / oder bereits produzierende Minen im Bereich eines der am reichlichsten mit Edelmetallen gesegneten Gebiete der Welt zu akquirieren. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte die Webseite der Gesellschaft unter www.TaraGoldResources.com.

Safe Harbor Statement unter dem Gesetz ''Private Securities Litigation Reform Act'' von 1995: Die Feststellungen dieser Veröffentlichung sind - sofern sie nicht historischen Charakters haben - in die Zukunft gerichtet und unterliegen somit Risiken und Unsicherheiten. Diese wiederum können bewirken, dass die sich später ergebenden wirklichen Resultate von denjenigen Feststellungen, die hier mit Zukunftsbezug genannt wurden, deutlich abweichen. Dies schließt unter anderem auch bestimmte Verzögerungen in der Entwicklung ein, die die Gesellschaft nicht beeinflussen kann. Hier wären beispielsweise zu nennen: Markt-Akzeptanz neuer Technologien oder neuartiger Produkte, Verzögerungen von Tests oder von Bewertungs- und Auswertungs-Prozessen von Produkten wie auch andere Risiken. Diese werden von Zeit zu Zeit in den an die Securities and Exchange Commission gerichteten offiziellen Berichten detailliert dargestellt.

Für den Inhalt der Pressemeldung ist allein die Gesellschaft verantwortlich. Sie wurde weder von der Börse, noch von einem Dritten geprüft. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com bzw. www.sec.gov oder auf der Firmenwebsite! (zur Meldung)





Weitere Informationen erhalten Sie bei: Tara Gold Resources Corp. www.TaraGoldResources.com richard@taragoldresources.com Telefon Unternehmenssitz: 001-630-462-2079 Telefon Investor Relations: 001-503-465-1983



DGAP 15.11.2006 --------------------------------------------------

Quelle:Finanzen.net  15/11/2006 12:30

Tara,Tara, Gold Ressources ist da. OttomanRosendahl
OttomanRose.:

DGAP-News: Tara Gold Resources Corp.

 
10.12.06 00:03
#6

DGAP-News: Tara Gold Resources Corp.

DGAP-News: Tara Gold Resources Corp.: Modernisierung der Brechermühlen in der Picacho Gold Mine und Explorations-Programm in Angriff genommen

Tara Gold Resources Corp. / Sonstiges/Sonstiges

09.12.2006

Corporate News übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich. --------------------------------------------------

Chicago, 7. Dezember, 2006 (Marketwire) - Tara Gold Resources Corp. (Börsenkürzel OTC: TRGD.PK und Börse Frankfurt WKN: AOJEFM) - im Folgenden kurz ''die Gesellschaft'' genannt, gibt ihren Aktionären wie auch der Öffentlichkeit bekannt, dass die Brechermühlen in der Picacho Gold Mine gegenwärtig auf den neuesten technischen Stand gebracht werden und dass das dortige Explorationsprogramm der Phase 1 begonnen hat.

Die Mine liegt im mexikanischen Bundesstaat Sonora. Im Juli 2006 war es zwischen Tara Gold und Lateegra Gold Corp. zu einem Vertragsabschluss gekommen, wonach letztere alle Rechte an der Mine bis zu einer Höhe von 70 % erwerben kann. Bedingung hierfür ist die Zahlung von 3,5 Millionen US $ an die Gesellschaft, die Übergabe von 600.000 Aktien an diese sowie die Erreichung bestimmter Produktionsziele.


Tara Gold und Lateegra arbeiten eng zusammen, um die existierenden Brechermühlen auf den modernsten Stand zu bringen, einschließlich der Brecherkreisläufe sowie der Zufuhr- und Abtransporteinrichtungen und des betrieblichen Fuhrparks. Während diese Modernisierungsmaßnahmen laufen, fahren die Partner fort, das geförderte Silica abzutransportieren, um den Silica-Fluss der lokalen Schmelze ständig aufrecht zu erhalten, wie dies vertraglich festgelegt wurde. Die im benachbarten Bacoachi liegenden Verwaltungs- und Büroräume wurden ebenfalls komplett renoviert. Die Pläne für die Modernisierung der direkt auf dem Minengelände gebauten Büros, die dortigen Labors und des Einkaufs-Komplexes fanden gerade ihren Abschluss.

Anfänglich wird der Schwerpunkt des Explorationsprogramms auf der Erforschung der genauen Strukturierung der Ressourcen liegen. Lateegra Gold als der Betreiber der Anlage hat inzwischen eine umfassende Übersicht über alle früher auf dem Gelände durchgeführten Arbeiten zusammengestellt. Diese schließt die genauen Lokationen der Untergrundaktivitäten wie auch die früher geleisteten Vermessungsarbeiten sowie 20 mit Diamantbohrköpfen niedergebrachte Bohrungen mit ein.

Das Einschließen von früher bereits erstellten Minen-Plänen, einschließlich des zurückgelassenen für die Brechermühlen bestimmten Materials, wird systematisch erfasst und in die Datenströme mit eingearbeitet. Die ersten Interpretationen der bisher durch den Betreiber zusammengestellten Daten lassen den Schluss zu, dass eine Anzahl parallel laufender Strukturen existiert, die Mineralisationen enthalten. Erste Prüfungen der goldführigen Oberflächenstrukturen durch Geologen bewiesen, dass diese Mineralisationen sich über eine Länge von 1.500 Metern erstrecken. Nebenbei bemerkt zeigte die Zusammenstellung der alten Daten, dass Bohrungen, die 400 Meter nordwestlich der bisher als Hauptvorkommen bekannten Zone angesetzt wurden, im Vergleich zu den früher von den Geologen des Betreibers der Hauptzone entnommenen Stichproben, deutlich höhere Gold-Werte über beachtliche Breiten auftraten.

Die Vermessungsarbeiten an den alten Betriebsstätten unterstützte die topographischen Kontroll-Arbeiten sehr wirkungsvoll. Sie erlauben weitere geochemische Stichprobenserien, geologische Kartographierungen und die gesamte Minen-Entwicklung detailliert, besser und schneller voranzutreiben. Lateegra hat des Weiteren eine im geophysikalischen Bereich arbeitende Mannschaft angeheuert, die Vermessungen auf Magnet-Basis und induzierte Polarisations-Untersuchungen über den bereits bekannten Mineralisationen vornimmt.

Die geplanten geophysikalischen Maßnahmen werden helfen, das grundlegende Verständnis der Dimensionierung der goldführigen Strukturen zu erschließen. Ein genauer Plan für die noch durchzuführenden Bohrungen ist nahezu fertig ausgearbeitet, und in Kürze kann das Programm anlaufen. Anfänglich werden lokale Bohrmannschaften nebst deren Ausrüstungen eingesetzt. Im Januar sollten dann die geplanten Expansionen auch weiterreichende Maßnahmen erforderlich machen.

Die in dieser Presse-Mitteilung enthaltenen technischen Informationen wurden von Lateegra zur Verfügung gestellt. Im Auftrage dieser Firma hat Herr Diplom-Geologe Jeffrey Reeder als die qualifizierte Person - wie durch die Vorschriften der TSE auf der Basis des amtlichen Ingenierberichtes vom Format 43-101 definiert - deren Inhalt überprüft und gutgeheißen.

Über die Picacho Gold Mine

Das Picacho Gold Minen-Gelände umfasst Konzessionen mit einer Fläche von insgesamt 3.236 Hektar. Es findet sich im nördlichen Teil des Sierra Madre Gold-Gürtels, 120 Kilometer entfernt von der amerikanischen Grenze, im mexikanischen Bundesstaat Sonora.

Die Mine verfügt über Transporteinrichtungen bzw. einen Fuhrpark sowie über eine extensive Verarbeitungsanlage mit einer derzeitigen Kapazität von 250 Tonnen Erzdurchsatz pro Tag. Die früheren Eigner beuteten eine Adern-Struktur von 5 Metern Breite über 3 Jahre hinweg aus. Hierbei wurde eine 5 mal 5 Meter große Rampe mit einer Neigung von 8 % über eine Länge von mehr als einem Kilometer vorangetrieben.

Die eigentliche Produktion stammt von verschiedenen Abbaustellen mit durchschnittlichen Breiten von 4 bis 6 Metern. Der Gehalt der Erze beläuft sich im Durchschnitt auf 5 Gramm Gold und 15 Gramm Silber pro Tonne Erz. Die Struktur, die diese Metalle enthält, besteht zu etwa 85 % aus Silica (also Quarzsänden), die bei der Produktion als Abraum anfallen, welcher aber an eine lokale Schmelze als Flussmittel verkauft wird. Die hierfür erzielten 35,00 US $ pro Tonne erscheinen als völlig ausreichend, um genügend Einnahmen zu generieren, mit denen die laufenden Kosten von Bergbau und Verarbeitung gedeckt werden können.

Über Tara Gold Resources Corp.

Tara Gold Resources Corp. ist ein im Explorations- und Entwicklungsbereich aktives wachstumsorientiertes Unternehmen der Edelmetall-Branche mit bereits laufender Produktion. Die leitende Zielstellung des Managements besteht im Streben, zu einem bedeutenden Produzenten von Edelmetall - und hier ganz besonders Gold - aufzusteigen. Dies soll insbesondere durch die Ausweitung der gegenwärtig laufenden Produktion von La Currita, die Wiederaufnahme bergbautechnischer Produktion von Lluvia de Oro wie auch durch die Weiterentwicklung der Projekte von San Miguel, La Millonaria und Las Minitas in Mexiko erreicht werden. Außerdem werden wir fortfahren, Projekte im fortgeschrittenen Stadium und/oder bereits produzierende Minen im Bereich eines der am reichlichsten mit Edelmetallen gesegneten Gebiete der Welt zu akquirieren.

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte die Webseite der Gesellschaft unter www.TaraGoldResources.com und auch www.goldseiten.de (suche dort Tara Gold).

Safe Harbor Statement unter dem Gesetz ''Private Securities Litigation Reform Act'' von 1995: Die Feststellungen dieser Veröffentlichung sind - sofern sie nicht historischen Charakters haben - in die Zukunft gerichtet und unterliegen somit Risiken und Unsicherheiten. Diese wiederum können bewirken, dass die sich später ergebenden wirklichen Resultate von denjenigen Feststellungen, die hier mit Zukunftsbezug genannt wurden, deutlich abweichen. Dies schließt unter anderem auch bestimmte Verzögerungen in der Entwicklung ein, die die Gesellschaft nicht beeinflussen kann. Hier wären beispielsweise zu nennen: Markt-Akzeptanz neuer Technologien oder neuartiger Produkte, Verzögerungen von Tests oder von Bewertungs- und Auswertungs-Prozessen von Produkten wie auch andere Risiken. Diese werden von Zeit zu Zeit in den an die Securities und Exchange Commission gerichteten offiziellen Berichten detailliert dargestellt.

So finden Sie uns:

Tara Gold Resources Corp.: OTC: TRGD, PK und Frankfurt Freiverkehr: T8N, FSE

Webseite: www.TaraGoldResources.com E-Mail IR: angie@taraGoldresources.com Tel. Unternehmenssitz: 001-630-462-2079 Tel. Investor Relations: 001-630-551-7802





DGAP 09.12.2006 --------------------------------------------------

Quelle:Finanzen.net  09/12/2006 22:18

Tara,Tara, Gold Ressources ist da. Peddy78
Peddy78:

Über 230 % Plus in etwas über 3 Monaten.

 
27.12.06 12:02
#7
War damals nicht überzeugt,mir schien die Chance nur günstig.
Mir war es aber sowieso zu heiß.
Aber gelohnt hätte es sich aufjedenfall, und der Zeitpunkt war aufjedenfall Goldrichtig.
Vielleicht hab ich ja wenigstens den ein oder anderen auf Tara aufmerksam machen können, die Zocker haben die Gunst der Stunde sicher genutzt.

3    1. Tara,Tara, Gold Ressources ist da.   Peddy78   14.09.06 18:59  

Am Boden angekommen und jetzt geht es wieder nach oben?
Tara,Tara, Gold Ressources ist da. kjelly
kjelly:

Am Boden angekommen und jetzt geht es wieder nach

 
08.01.07 17:13
#8
Der Gold preis steigt wieder 0,44%
http://www.ariva.de/rohstoffe/?m=20
Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem
wöchentlichen Marktüberblick
von ARIVA.DE!
E-Mail-Adresse
Ich möchte Benachrichtigungen von ARIVA.DE erhalten.
Ja, ich habe die Datenschutzhinweise gelesen und akzeptiert (Pflichtfeld).
Tara,Tara, Gold Ressources ist da. kjelly
kjelly:

GOLD Preis 10.Jan. 2007 o. T.

 
10.01.07 09:57
#9
ohne Worte
Tara,Tara, Gold Ressources ist da. 76059
Anzeige: Smartbroker
Tara Gold Resources DL-,001-Aktie jetzt dauerhaft für 0€ handeln! + Aktienhandel für 0€

+ Derivatehandel für 0€
+ Kostenlose Sparpläne
+ Keine Depotgebühren

Jetzt KOSTENLOS handeln auf
www.smartbroker.de
Tara,Tara, Gold Ressources ist da. kjelly
kjelly:

GOLD Preisentwicklung der letzten 5 Tage

 
11.01.07 13:25
#10
Hallo PEDDY,(+ all die Anderen)
was gibt es sonst so für Neuigkeiten ...
...mal seh´n ob die Tara den Goldkurs überholt ?
(Verkleinert auf 76%) vergrößern
Tara,Tara, Gold Ressources ist da. 76275
Tara,Tara, Gold Ressources ist da. kjelly
kjelly:

Tara USA

 
11.01.07 17:06
#11
ganz gut gestartet mit +6%
Tara,Tara, Gold Ressources ist da. 76343
Tara,Tara, Gold Ressources ist da. kjelly
kjelly:

Tara Gold "verschafft" sich neues Kapital

 
11.01.07 19:07
#12
nähere INFO´s unter :
www.finanznachrichten.de/...ichten-2007-01/artikel-7567961.asp
Tara,Tara, Gold Ressources ist da. kjelly
kjelly:

Bergbauarbeiten im La Currita Projekt beginnen

 
17.01.07 16:36
#13
Bergbauarbeiten im La Currita Projekt beginnen, Ausbau der Erzmühle nahezu abgeschlossen

Chicago, 16. Januar 2007 (Marketwire) - Tara Gold Resources Corp. (Börsenkürzel OTC: TRGD.PK und Börse Frankfurt WKN: AOJEFM) - im Folgenden kurz "die Gesellschaft" genannt, und Raven Gold Corp., geben ihren Aktionären wie auch der Öffentlichkeit den Beginn der Abbauarbeiten durch eine Vertragsfirma in der La Currita Mine bekannt. Ab sofort wird nun Erz bergbautechnisch ausgebeutet und zwecks Verarbeitung kurzzeitig auf Lager genommen. Das Projekt findet sich in Temoris um mexikanischen Bundesstaat....  weiterlesen unter :
www.goldseiten.de/content/diverses/artikel.php?storyid=3820
Tara,Tara, Gold Ressources ist da. tomerding
tomerding:

News

 
26.01.07 17:07
#14
DGAP-News: Tara Gold Resources Corp. (deutsch)
26.01.07 16:41, Quelle: dpa-AFX Compact
Tara Gold Resources Corp.: Technischer Bericht empfiehlt weitere Exploration von San Miguel zur Ressourcenerweiterung

Tara Gold Resources Corp. / Sonstiges/Sonstiges

26.01.2007

Corporate News übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

--------------------------------------------------

Chicago, 26. Januar, 2007 (Marketwire) - Tara Gold Resources Corp. (Börsenkürzel OTC: TRGD.PK und Börse Frankfurt WKN: AOJEFM) - im Folgenden kurz 'die Gesellschaft' genannt - gibt ihren Aktionären wie auch der Öffentlichkeit den Eingang des neuesten technischen Berichtes bekannt. Dieser Bericht hat das San Miguel Projekt zum Inhalt, welches sich nahe der Stadt Temoris im mexikanischen Bundesstaat Chihuahua findet.

Der Bericht schließt eine Analyse der bisher geleisteten Arbeiten ein, leitet daraus vorläufige Schätzungen der vorhandenen Ressourcen ab, bestätigt das beachtliche Potential der Liegenschaft und empfiehlt die Inangriffnahme weitere Explorationsarbeiten.

Im August 2005 hatte Tara Gold Resources einen Vertrag mit Paramount Gold Mining Corp. abgeschlossen. Dieser sah den Erwerb eines Anteiles am Projekt von bis zu 70% vor, solange 2,5 Mio. US $ in dasselbe investiert, 700.000 Aktien übereignet sowie diverse weitere Zahlungen an die Gesellschaft geleistet werden.

Der Ingenieurbericht des amtlichen Formats 43-101 wurde von Dana Durgin von der Firma Delve Consultants LLC, aus Sparks im US-Bundesstaat Nevada erstellt. Als Auftraggeber zeichnete Paramount Gold als der physische Betreiber des Projektes. Basierend auf 39 im weiten Abstand niedergebrachten Bohrungen, die 2,7 Kilometer der insgesamt 8 Kilometer langen Struktur abdecken, kalkuliert die Verfasserin des Berichtes eine abgeleitete Ressource von 4,8 Millionen metrischer Tonnen Erz. Die Tonne wurde zu 246,6 Gramm Silber pro Tonne (g/t) bewertet, was 38 Millionen Feinunzen Silber entspricht.

Die Ressource, wie sie der Bericht beschreibt, ist in Richtung Nord-Nordwest wie auch nach Süd-Südosten hin, ihren Ausdehnungen nach noch völlig offen. Ein Gleiches gilt für die Dimension der Tiefe. Nur wenige der Bohrlöcher erreichten eine Tiefe von mehr als 120 Meter von der Oberfläche aus gerechnet. In edelmetallhaltigen Systemen wie diesem, oder aber dem nahe gelegenen Palmarejo Projekt, stoßen die Ausläufer der Erzbahnen oft in Tiefen von 300 Meter oder sogar noch weiter nach unten vor. Hinzu kommt, dass das bisherige Bohrprogramm nur 2,7 Kilometer des sich über insgesamt 8 Kilometer erstreckenden Lagers abdeckt. Außerdem gibt es eine parallel verlaufende Abbruchzone, die 2 Kilometer weiter westlich verläuft. Diese Zone weist bereits an der Oberfläche ganz ausgezeichnete Gold- und Silber-Mineralisationen auf. Diese parallel zum bisher teilweise explorierten System verlaufende Zone sah bisher noch überhaupt keine Bohraktivitäten.

Die Verfasserin des Ingenieurberichtes empfiehlt Auffüllbohrungen, um die bereits sicher existierende Ressource besser und umfassender definieren zu können. Weiterhin werden Empfehlungen zwecks metallurgischer Testreihen sowie weitere Explorationen in der Hauptrichtung, in der das Vorkommen verläuft, ausgesprochen.

Über San Miguel

San Miguel setzt sich derzeit aus 16 Konzessionen zusammen, die in fortlaufender Richtung eine etwa 6 Kilometer lange Zone von Silber- und Gold-Mineralisation aufweisen. Das Vorkommen liegt im mexikanischen Bundesstaat Chihuahua, genauer, im Guazapares Minen - Distrikt. Dieser wiederum ist Teil des Gold- und Silber-Gürtels der Sierra Madre Occidental.

Über Tara Gold Resources Corp.

Tara Gold Resources Corp. ist ein im Explorations- und Entwicklungsbereich aktives wachstums-orientiertes Unternehmen der Edelmetall-Branche mit bereits laufender Produktion. Die leitende Zielstellung des Managements besteht im Streben, zu einem bedeutenden Produzenten von Edelmetall - und hier ganz besonders Gold - aufzusteigen. Dies soll insbesondere durch die Ausweitung der gegenwärtig laufenden Produktion von La Currita, die Wiederaufnahme bergbautechnischer Produktion von Lluvia de Oro und Picacho, wie auch durch die Weiterentwicklung der Projekte von San Miguel, La Millonaria, Pilar De Mocoribo und Las Minitas in Mexiko erreicht werden. Außerdem werden wir fortfahren, Projekte im fortgeschrittenen Stadium und / oder bereits produzierende Minen im Bereich eines der am reichlichsten mit Edelmetallen gesegneten Gebiete der Welt zu akquirieren.

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte die Webseite der Gesellschaft unter www.TaraGoldResources.com.



Safe Harbor Statement unter dem Gesetz 'Private Securities Litigation Reform Act' von 1995:Die Feststellungen dieser Veröffentlichung sind - sofern sie nicht historischen Charakters haben - in die Zukunft gerichtet und unterliegen somit Risiken und Unsicherheiten. Diese wiederum können bewirken, dass die sich später ergebenden wirklichen Resultate von denjenigen Feststellungen, die hier mit Zukunftsbezug genannt wurden, deutlich abweichen. Dies schließt unter anderem auch bestimmte Verzögerungen in der Entwicklung ein, die die Gesellschaft nicht beeinflussen kann. Hier wären beispielsweise zu nennen: Markt-Akzeptanz neuer Technologien oder neuartiger Produkte, Verzögerungen von Tests oder von Bewertungs- und Auswertungs-Prozessen von Produkten wie auch andere Risiken. Diese werden von Zeit zu Zeit in den an die Securities and Exchange Commission gerichteten offiziellen Berichten detailliert dargestellt.



So finden Sie uns:

Tara Gold Resources Corp.: OTC: TRGD.PK und Frankfurt Freiverkehr: T8N.FSE

Webseite: www.TaraGoldResources.com E-Mail IR: angie@taragoldresources.com Tel. Unternehmenssitz: 001-630-462-2079 Tel. Investor Relations: 001-630-551-7802
Tara,Tara, Gold Ressources ist da. Old_Timer

Tara Gold startet Produktion

 
#15
DGAP-News: Tara Gold Resources Corp.

08:41 06.07.07  

Tara Gold Resources Corp. startet Produktion des Lluvia de Oro Projekts

Corporate News übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
--------------------------------------------------

Chicago, 05. Juli 2007 (Marketwire) - Tara Gold Resources Corp.
(Börsenkürzel OTC: TRGD.PK und Börse Frankfurt WKN: AOJEFM) freut sich
bekanntgeben zu können, daß Columbia Metals Corp. Ltd., der Betreiber der
Lluvia de Oro Goldmine, dem Beginn der kommerziellen Produktion zugestimmt
hat. Diese Empfehlung entspricht der vorläufigen Durchführbarkeitsstudie
vom April dieses Jahres.

Columbia wird die kommerzielle Produktion der Lluvia Mine starten, indem
man die erste Phase, die so in der vorläufigen Durchführbarkeitsstudie
empfohlen worden war, umsetzt. Diese Phase besteht aus dem Brechen und der
erneuten Auslaugung von goldhaltigem Material aus den bestehenden
Laugepfannen. Dieses Material besteht hauptsächlich aus übergroßen und
unzureichend ausgelaugten Brocken, die in der Pfanne während des Betriebs
in den 1990er Jahren abgelagert worden waren. Dies ist der erste Schritt
hin zu einer vollen Produktion des Projekts.

Die Lluvia de Oro Mine war vom März 1996 bis Juni 1998 in Produktion. Die
Auslaugung dauerte bis zum ersten Quartal 1999 an. Die Anlage und Mine
standen seit Ende 1998 still, jedoch legen Aufzeichnungen die Vermutung
nahe, daß geschätzte 72.528 Unzen Gold aus der Grube abgebaut wurden,
während man nur insgesamt 42.420 Unzen gewinnen konnte. Von geschätzten
2.921.025 t Erz, die in der Pfanne gelagert wurden, hatte man nur 570.900 t

gebrochen und die verbliebenen 2.350.125 t direkt in die Laugepfanne
eingelagert.


Über Tara Gold Resources Corp.

Tara Gold Resources Corp. ist ein im Explorations- und Entwicklungsbereich
aktives wachstumsorientiertes Unternehmen der Edelmetall-Branche mit
bereits laufenden Verarbeitungsanlagen. Die leitende Zielstellung des
Managements besteht im Streben, zu einem bedeutenden Produzenten von
Edelmetall - und hier ganz besonders Gold - aufzusteigen. Dies soll
insbesondere durch das Wieder-Anfahren und die Ausweitung der gegenwärtig
laufenden Produktion von La Currita, Lluvia de Oro und Picacho und die
Weiterentwicklung der Projekte von San Miguel, La Millonaria, Pilar De
Mocoribo und Las Minitas in Mexiko erreicht werden. Außerdem werden wir
fortfahren, Projekte im fortgeschrittenen Stadium und/oder bereits
produzierende Minen im Bereich eines der am reichlichsten mit Edelmetallen
gesegneten Gebiete der Welt zu akquirieren. Für weitere Informationen
besuchen Sie bitte die Webseite der Gesellschaft unter
www.TaraGoldResources.com



Safe Harbor Statement unter dem Gesetz 'Private Securities Litigation
Reform Act' von 1995: Die Feststellungen dieser Veröffentlichung sind -
sofern sie nicht historischen Charakters haben - in die Zukunft gerichtet
und unterliegen somit Risiken und Unsicherheiten. Diese wiederum können
bewirken, dass die sich später ergebenden wirklichen Resultate von
denjenigen Feststellungen, die hier mit Zukunftsbezug genannt wurden,
deutlich abweichen. Dies schließt unter anderem auch bestimmte
Verzögerungen in der Entwicklung ein, die die Gesellschaft nicht
beeinflussen kann. Hier wären beispielsweise zu nennen: Markt-Akzeptanz
neuer Technologien oder neuartiger Produkte, Verzögerungen von Tests oder
von Bewertungs- und Auswertungs-Prozessen von Produkten wie auch andere
Risiken. Diese werden von Zeit zu Zeit in den an die Securities and
Exchange Commission gerichteten offiziellen Berichten detailliert
dargestellt.

Für den Inhalt der Pressemeldung ist allein die Gesellschaft
verantwortlich. Sie wurde weder von der Börse, noch von einem Dritten
geprüft. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst
sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die
Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung
übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder
Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten sie die englische Originalmeldung
auf www.sedar.com bzw. www.sec.gov oder auf der Firmenwebsite!



Weitere Informationen erhalten Sie bei:

Tara Gold Resources Corp.
www.TaraGoldResources.com
E-Mail: president@taragoldresources.com
Tel. Unternehmenssitz: 001-630-462-2079
Tel. Investor Relations: 317-218-0204
Investor Relations Website: www.sfpindy.com
(c)DGAP 06.07.2007
--------------------------------------------------




Hot-Stocks-Forum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen

Neueste Beiträge aus dem Tara Gold Resources DL-,001 Forum

  
Wertung Antworten Thema Verfasser letzter Verfasser letzter Beitrag
5 56 Tara Gold Resources, Ader mit 622 g/t Silber... njimko logall 23.06.11 17:19
8 1 Tara Gold Inbetriebnahme der Gold/Kupfermine Knappschaftskass. OttomanRosendahl 18.09.08 16:48
3 14 Tara,Tara, Gold Ressources ist da. Peddy78 Old_Timer 06.07.07 10:57

--button_text--