Tagebuch eines Großmeisters

Beiträge: 38
Zugriffe: 7.791 / Heute: 1
Tagebuch eines Großmeisters lumpensammler
lumpensamml.:

Tagebuch eines Großmeisters

27
31.10.09 18:48
#1
(Verkleinert auf 70%) vergrößern
Tagebuch eines Großmeisters 271426

Tagebuch eines Großmeisters die_milbe
die_milbe:

@lumpensammler

5
31.10.09 19:04
#2

bin mal gespannt, wer noch so ehrlich ist, hier zu posten. im prinzip hätte aus realisiertem missglück jedes mal realisiertes glück werden können. hab dies in letzter zeit auch das eine oder andere diesbezüglich durch.

Tagebuch eines Großmeisters lumpensammler
lumpensamml.:

Nachtrag - Threaderöffnung

9
03.11.09 21:14
#3

Eigentlich gehört ja in jeden Thread eine anständige Einleitung. Die reiche ich hiermit nach. Sorry, milbe, dass es sich hier um kein Outing meinerseits handelt sondern um die Analyse eines selbsternannten Meisters.

Es gibt mehrere Gründe, dem Treiben dieses Herrn einen eigenen Thread zu widmen, obwohl es mir eigentlich egal sein müsste. Aber das selbstherrliche Gebahren bei erwiesener Erfolgslosigkeit zusammen mit dem damit verbundenen beträchtlichen Verführungspotential zwingt mich quasi, sein trompetenhaftes Einmeiseln der einzig selig machenden Ideologie (HS) mal näher zu beleuchten und dem Ganzen auf den Zahn zu fühlen. Ich werde hier (entgegen meines Naturells :-)) von Kraftausdrücken absehen. Es geht ja auch nicht um Beleidigung oder Häme, sondern nur um die Richtigstellung. Dazu reicht es auch, ihn einfach nur zu zitieren. Das Bild kann sich dann jeder selbst machen.

Hier die ersten Zitate, die seinen Umgang mit Andersdenkenden sowie seine Ideologie beschreiben und mitunter Auslöser des Threads.

 metropolis: Kapitulation im Bärenthread
08.09.09 22:50
Im Bärenthread fügt man sich - begünstigt durch die Abwesenheit des Einpeitschers  - heute endgültig in sein Schicksal, nämlich ab sofort von der gefühlten Übermacht der Bullen wie ein Narr verlacht und gedemütigt zu werden

 

metropolis: turbo mein Freund

03.10.09 01:04
Vergiss malko den alten Papertrader, der hat keine Ahnung und lebt nur seine Klein-Fritzchen-Vorurteile aus, wie bereits geoutet. Dass malko hier mitliest spricht in meinen Augen Bände, er will halt nicht dumm sterben. "*lol*"

metropolis: malko, blabla
12.09.09 20:25
Malko, du hast schlicht keine Ahnung, daher macht es wenig Sinn, mit dir über Handelssysteme zu philosophieren. Noch schlimmer: Du meinst Ahnung zu haben, aber es handelt sich nur um (gefährliches) Halbwissen. Vermutlich angelesen bei den Bauchtradern von Nachbarthread, die es nicht verknusern können, dass Computer schlauer als sie sein könnten und deshalb dumme Vorurteile erzählen.

metropolis: Irre sind menschlich

09.09.09 17:08
Ein Zaunpfahl hilft nicht mehr, da muss ein Laternenmast her. Daher auch mein Posting, dass etwas Selbstkritik und Demut erzeugen sollte.
Aufgestaut hat sich bei mir nicht viel, den Bärenthread überflieg ist stets mit Schmunzeln. Nervig ist ME aber das ewige Herumhacken auf dem AZ-Thread. Gut, ist ja auch frustrierend, wenn ein Wirtschaftsstudium und ein IQ von 160 von einem dummen HS (oder Indikator oder wie auch immer) geschlagen werden.

metropolis
:
checker, du checkst das nicht
02.10.09 19:08
... Die Entscheidung, welcher Trend vermutlich läuft fällt mein HS. Das Backtesting war erfolgreich (ca. 20 Gewinntrades in Folge in 4 Jahren, 0 Verlusttrades).
Kinders, was wollt ihr mehr? Wem soll ich mehr trauen: Einem Gewinnersystem oder dem Checker? Vote now...
 

 

  

Solche Sprüche gäbe es noch reihenweise. Wenn also jemand mit einer solchen Überheblichkeit sein System propmotet und dabei kübelweise Spott über die Andersdenkenden oder Anderspositionierten ausschüttet, dann muss er auch einmal an seinen Sprüchen gemessen werden. Wie man weiß, verträgt er das aber gar nicht. Mehrmalige Kritik schlägt dann schnell in Feindseligkeit um und endet mit dem Ausschluss aus dem Thread des Großmeisters. Der zieht es natürlich vor, uneingeschränkt verehrt zu werden. Damit das nicht passiert, hier also getrennt davon in der Folge das Kontra, das der Typ unbedingt nötig hat. Das Eingangsposting ist ja quasi schon das erste, das ihn überführt. Aber ich bin mir sicher, da gibts noch wesentlich mehr und bessere. :-)

 

metropolis: Antizyklischer Einstieg? Jau!
03.10.09 19:34
Witzigerweise sehen gerade diejenigen die Chance nicht, die sie seit Monaten täglich sahen. Jetzt, wo die Zeit da ist, haben sie Angst diese Chance zu ergreifen. Und hier greift der technische Ansatz: Kommt das Shortsignal, weiß ich statistisch gesehen, dass es zu 100% oder meinetwegen auch 75% richtig ist, auf jeden Fall über 50%. Also: Reinspringen und Spaß haben, was soll der Geiz! Sollte jemand den Stöpsel ziehen, der Markt also nach oben Gas geben, hat man eben einen (!) Trade versemmelt und gewinnt mit dem anschließenden Longsignal. Einfacher und mental entspannter geht es doch nicht, oder?

metropolis: Kann man so nicht mehr sagen, stöffen
11.09.09 21:48
Langsam wird libuda zur täglichen Pflichtlektüre.  
Der Bärenthread ist wie Leitungswasser Süffeln an Sylvester. Ich steh da eher auf Schampus. Bildlich gesprochen ;-)
 
Tagebuch eines Großmeisters lumpensammler
lumpensamml.:

Erkenntnis und Wahrheit - Teil 1

9
04.11.09 18:15
#4

Behauptung: Plus-Minus-Null-Trade

metropolis: Mdax: Dejavu?

08.09.09 17:15

Der Mdax ist ja mein Lieblingsindex, weil er die Börsenrealität ungeschminkt ohne Futures-Pusherei darstellt. Hier ergibt sich per heute eine interessante Parallele zum Mai 09:
Sowohl der Chartverlauf, als auch der Indikatorverlauf meines HS sind praktisch identisch kurz vor short. Damals gab es das Shortsignal Ende Mai, was in der Folge auf einen Pulsminus-Null-Trade rauslief. Kein Wunder dass kein Gewinn raussprang, denn wir befinden uns technisch und mit zunehmender Wahrscheinlichkeit auch fundamental am Beginn einer Hausse, vielleicht sogar einer Mega-Hausse.

 

Wahrheit: ca. 200 Punkte verloren

metropolis: Short in Dax und mdax

13.05.09 16:40
Das Aufsammeln von Shorts hat eine Ende, ich bin nun voll short engagiert. Entrys (Durchschnitt): Dax 4835, Mdax 5685. Im Mdax und SPX gibt es nun krasse Shortsignale des HS auf Wochenebene...

 

 

metropolis: Reißleine gezogen

20.05.09 16:50 So, die Shorts auf Dax und Mdax sind entsorgt. Warum dies? Neben der nervlichen Belastung zählt vor allem folgendes: Die Shortsignale bei allen Indizes lösen sich langsam in Wohlgefallen auf...

(Verkleinert auf 70%) vergrößern
Tagebuch eines Großmeisters 272380
Tagebuch eines Großmeisters Fillorkill
Fillorkill:

Narzisstische Personen...

10
04.11.09 20:09
#5
sind gekennzeichnet durch einen Mangel an Einfühlungsvermögen und Überempfindlichkeit gegenüber Kritik, was sie mit einem großartigen äußeren Erscheinungsbild zu kompensieren versuchen. Häufig hängt das mit ihrem brüchigen Selbstwertgefühl zusammen. Die Goldene Regel „Was du nicht willst, dass man dir tu, das füg' auch keinem anderen zu“ ist Narzissten fremd. Sie behandeln Mitmenschen so, wie sie selbst nicht behandelt werden möchten. Sie besitzen auch einen Blick für das Besondere, können leistungsstark (in Schule, Beruf, Hobby) sein und haben oft gepflegte und statusbewusste Umgangsformen. Neben Prädispositionierung ist das Elternhaus ein entscheidender Faktor für narzisstische Persönlichkeiten. Es finden sich überwiegend sehr unempathische, wenig akzeptierende Eltern, die das Kind nicht selten schon früh überfordern. So findet in der kindlichen Erziehung vor allem ein Verhalten Beachtung und Verstärkung, das, in gewisser Intoleranz gegenüber anderen, die eigenen Fähigkeiten und Wertigkeit betont und diese auch nach außen gut darstellen kann. Jenes ohne, dass das tatsächlich gezeigte Verhalten dieser Selbstpräsentation auch nur annähernd entsprechen muss. Narzissten überschätzen ihre eigenen Fähigkeiten und zerstören aus Neid, was begabtere Menschen aufgebaut haben. Wenn Narzissten eine leitende Funktion ausüben, leiden die Betroffenen sehr. Wenn möglich, entziehen sich Mitbetroffene ihrem Einfluss.
...it' s cool to know nothing...
Tagebuch eines Großmeisters lumpensammler
lumpensamml.:

System Sauna?

8
06.11.09 15:54
#6
(Verkleinert auf 70%) vergrößern
Tagebuch eines Großmeisters 272985
Tagebuch eines Großmeisters lumpensammler
lumpensamml.:

Ein anderer ariva-Indikator

9
06.11.09 18:04
#7
Positionierung - Kurs - Anzahl Postings
(Verkleinert auf 70%) vergrößern
Tagebuch eines Großmeisters 273026
Tagebuch eines Großmeisters lumpensammler
lumpensamml.:

Also mich würde

2
06.11.09 19:41
#8
nach der Seitwärtsphase und den 3 Up Tagen ausnahmsweise mal das aktuelle Handelssystemsignal interessieren. Aber wahrscheinlich hält sich unser Meister an seinen aktuellen Postinganzahltrend, und der ist down. D.h. heute gäbe es das große Schweigen oder ein Late Night Reversal. :-)
Tagebuch eines Großmeisters lumpensammler
lumpensamml.:

Bravo, in jeder Hinsicht

6
09.11.09 19:20
#9
(Verkleinert auf 70%) vergrößern
Tagebuch eines Großmeisters 273727
Tagebuch eines Großmeisters lumpensammler
lumpensamml.:

Die Tonart scheint sich normalisiert zu haben.

4
12.11.09 18:56
#10
Packe den Spiegel mal vorläufig weg.
Tagebuch eines Großmeisters lumpensammler
lumpensamml.:

Up zur Erinnerung

 
09.01.10 18:58
#11
Irgendwie scheint mir der Hampelmann mit seiner nachweislich beschissenen Trefferquote schon wieder zuviel Gülle über andere zu kippen. Werde ihn und seine Doppel-ID mal wieder auf die watchlist nehmen :-)
Tagebuch eines Großmeisters lumpensammler
lumpensamml.:

Mal wieder ein paar Bonmots aus geg. Anlass

3
22.01.10 17:16
#12
(Verkleinert auf 70%) vergrößern
Tagebuch eines Großmeisters 293881
Tagebuch eines Großmeisters lumpensammler
lumpensamml.:

G - BB = KI

 
24.02.10 00:37
#13
Gewäsch - Bärenbashing = Kontraindikator

:-)
(Verkleinert auf 56%) vergrößern
Tagebuch eines Großmeisters 301808
Tagebuch eines Großmeisters lumpensammler
lumpensamml.:

Sprücheklopfer

3
18.04.10 15:50
#14
ZITAT:

metropolis: So ist es, gameblelv   06.04.10 17:46 #18  
...
Ich hab mir derweil zwei Wochen Auszeit von Ariva gegönnt und gedenke, die nächste noch länger dauern zu lassen - vermutlich sogar ewig. ..."



REALITÄT

Neueste Postings von metropolis

relaxed 18.04.10 15:35
Nun, contrade, 18.04.10 15:32
Mal abgesehen davon 17.04.10 01:20
Erfolgskontrolle 16.04.10 18:52
Contrade, mit dieser Erfahrung... 16.04.10 14:45
learner 16.04.10 13:14
So, Order ausgeführt 16.04.10 12:55
Hallo? Permanent? 16.04.10 12:16
Wer werden sehen, Freunde. 16.04.10 06:27
Ich sag Goodbye zu meinen Longs 15.04.10 17:13
Kräht der Ariva-Gockel auf dem Mist 14.04.10 17:36
Steffens macht es durchaus richtig 12.04.10 14:29
Antizyklische Idee 11.04.10 09:39
Nicht schlecht, Armi 10.04.10 12:30
So ist es, gameblelv 06.04.10 17:46


PS: ich gehe übrigens jede Wette ein, dass er seinen letzten herausposaunten deal von 600 Daxpunkten so nicht gemacht hat. Wenn, dann hat er so ziemlich gegen alles verstoßen, was er selber die ganze Zeit gepredigt hat. Na ja, da er das ja ständig macht, wäre es andererseits sogar der einzig brauchbare Hinweis, dass er vielleicht doch. :-)
Tagebuch eines Großmeisters lumpensammler
lumpensamml.:

Prognose

3
19.04.10 17:41
#15
Dem ersten propagierten ariva Suizid noch knapp entronnen, steigert der frustierte Prophet nun langsam seine Bullshitfrequenz. Ein sicheres Zeichen, dass sich hier etwas entwickelt. Wenn es ein Trend sein sollte, und man diesen an seiner Jüngerschar respektive seinen Spielkameraden messen wollte, dann zeigt er eindeutig nach unten.

Ich prognostiziere deshalb, dass der Zeitgenosse irgendwann der Corioliskraft des ariva Gullis nicht mehr gewachsen sein dürfte. Der tragische Abgang wird in einem fürchterlichen "Blubb" enden und dann, wenn ihn wirklich gar keiner mehr vermisst, erscheint er wie der deus ex machina im neuen, noch strahlenderen Gewand wieder, um uns an seinen alten Weisheiten teilhaben zu lassen.
Tagebuch eines Großmeisters lumpensammler
lumpensamml.:

Uiui

 
04.06.10 15:08
#16
Unser Forenclown wird wohl etwas nervös. In den Phasen schlägt er dann immer grund- und sinnfrei um sich. Aber ich kann ihn beruhigen, der Dax hat sein Hoch noch nicht.

Nur einen wohl gemeinten Tipp an alle Baumschlabsolventen hätte ich noch: Wer schon dämlich genug war, sich als Matheversager zu outen, der sollte vielleicht die Finger von der Logik lassen.
Tagebuch eines Großmeisters lumpensammler
lumpensamml.:

Was für ne lustige Verarsche

 
05.06.10 00:55
#17
metropolis: @Eidi   04.06.10 15:46
...PS: Mein Posting #62 galt weniger dir, eher anderen, die nach langem Schweigen plötzlich fast im Minutentakt Postings raushauen. Es war einfach geil, Ariva mal psychologisch zu analysieren.
Und noch geiler wäre es, wenn der Dow heute abend flat enden würde. Dann lieg ich bauchhaltend am Boden (nicht wegen meines Depots, das wäre mir egal), sondern einfach, weil so eine Vearsch...e lustig wäre.

metropolis: fill   00:14
Stimme dir im Prinzip zu. Nur unschön, dass der Dow heute klar unter die 10k gefallen ist. Könnte natürlich ein Shakeout sein und wir sind Montag wieder drüber. Oder auch nicht. Tatsache ist, dass auch ich zunehmend weniger Bock habe, jeden Haken nach oben oder unten zu kommentieren geschweige denn ernst zu nehmen.
Hier im Forum melden sich immer mehr Leute, die in den letzten Wochen das letzte Hemd verzockt haben, vielleicht sogar aus dem Geschäft sind. Das ist das tückische an solchen Märkten: Wenn letztlich alle in Lethargie versinken und die Risiken gen Null gefahren haben, geht es nach einem letzten Downer straight nach oben.  
Ich glaube übrigens nicht, dass es bald soweit sein könnte. Heute mittag hoffte ich es noch, aber jetzt könnte ich schon wieder Börsenurlaub nehmen, sowenig Bock hab ich noch mir dieses sinnlose Gewürge mit anzusehen.
Tagebuch eines Großmeisters 324629
Tagebuch eines Großmeisters die_milbe
die_milbe:

lumpensammler und metropolis

6
05.06.10 01:22
#18
ihr mögt Euch scheinbar nicht besonders.
Tagebuch eines Großmeisters Anti Lemming
Anti Lemming:

zu # 17 "nicht jeden Haken noch oben kommentieren"

 
05.06.10 15:35
#19
Es GAB am 4.6.2010 auch keinen Haken nach oben:
(Verkleinert auf 91%) vergrößern
Tagebuch eines Großmeisters 324679
Tagebuch eines Großmeisters learner
learner:

Lumpensammler

3
05.06.10 19:22
#20
Ich durfte zumindest das Wegpöbeln von Menschen anderer Einstellung oder Meinung im AZ erfahren. Leider geht das immer mit dem Abkanzeln des Gegenüber einher. Deshalb hatte ich metro auch geschrieben, dass ich dort nicht mehr posten werde. Diese Art Umgangsform ist "Bullshit".

Habe die Kommentare von metro nie mit den Charts abgeglichen, weil mich das nicht interessiert, ob jemand sich selbst belügt oder nicht. Sollte es so sein ist es traurig genug.

Interessant fand ich lediglich den Sentimentansatz und mittlerweile das was ein paar andere dort posten. Blättert man im AZ zu Anfang 2009 zurück sieht man was dieser Thread mal war und was daraus geworden ist.

So ist es halt, wenn man keinen gescheite, auf gegenseitigen Respekt gründenden Diskusionsstil etabliert.

Dinge kommen und gehen!
Denken Hilft zwar,Nützt aber nichts!
Tagebuch eines Großmeisters die_milbe
die_milbe:

@learner

 
05.06.10 19:40
#21

ich bin immer bei Dir.

und jedes posting von Dir hat stil und liefert darüber hinaus fundierte marktanalysen. oft liegst Du richtig und handelst nicht danach. wenn Du falsch liegst, dann setzt nen trade ab. so wie ich, ...

warum dann fundiert analysieren? schreib das jetzt mal so. von der sache her sollte es man so wie svartur handhaben. sich im kreis drehen, an die wand spucken. wenn spucke links, dann short, wenn spucke rechts, dann long. das ganze eng absichern, kann eigentlich nix passieren. geb dem affen zucker! und drei tage ins depot gucken. wenn weg, dann weg, wenn fett im plus, auch schön.

ist das ne strategie? ja, aber nicht, wenn man so trapped ist wie wir, ... sprich börsensüchtig.

Tagebuch eines Großmeisters learner
learner:

@milbe

2
05.06.10 20:31
#22
Wir zwei könnten uns in der Tat zusammen tun. Vor meinem geistigen Auge baut sich gerade ein Bild von zwei einbeinigen auf, die gemeinsam durchs Leben hinken, sich gegenseitig stützend.

Vielleicht muss man als Mann akzeptieren, dass Multitasking einfach nur was für Frauen ist. Einen Trade setzten und warten.

Nicht zwischendurch noch Daytrading Long, short, ach ja den Positrade straddeln, läuft gerade nicht gut, oh ja Devisen USD/CAD muss steigen also rein. Überblick verloren, irgendwie alles im roten Bereich, dann doch lieber alles canceln.

Is wie bei Dir. Wir wollen oben auf der Leiter stehen, aber nicht Sprosse für Sprosse nehmen.

Das Beispiel von Svartur stimmt und wird ja auch von MaMoe propagiert. Der Einstieg is Schnuppe, auf den Ausstieg kommt es an.

Wenn man genauer drüber Nachdenkt müsste man eigentlich schallend Lachen bei dem Gedanken eine schlechtere Performence als ein Affe zu haben. Zum Glück habe ich genug Kohle, um mir noch ein paar Bananen zu kaufen.
Denken Hilft zwar,Nützt aber nichts!
Tagebuch eines Großmeisters die_milbe
die_milbe:

@learner

 
05.06.10 20:57
#23

im prinzip, kann man es fast jede woche an einem gottverdammten tag schaffen. und 4 gottverdammte tage in gottverdammten 4wochen hintereinander, dann kannst alles hinter Dir lassen. klar, enge scheine vorausgesetzt ;-) alles hinter Dir lassen. all die demütigungen. die ganzen politpossen und noch viel mehr. und dann brauchst Dir keine rübe mehr machen über welchen kinderschuh kaufst Du. und die mutti lacht dazu.

komme mir manchmal so vor wie ein dicker, pickeliger teenager, der nie eine abbekommt. mittlerweile habe ich wenigstens dieses spiel begriffen, aber bin in der richtung nimmer so heiss. um mit monaco-franzes worten zu schreiben "a bisserl was geht allweil". das weicht aber jetzt vom thema ab.

oder viell. doch nicht so ganz. ich seh jeden tag den grossen geldautomaten vor mir. und es geht doch nur darum, geht es rauf oder runter. und trotz der einfachheit dieser frage, scheitert man. dies ist das bitterste. und man kann es keinem erklären. ich weiß nur, ich werde es schaffen. und Du auch.

wir haben

das herz und den verstand und die leidenschaft.

http://de.wikipedia.org/wiki/Fear_and_Loathing_in_Las_Vegas

http://de.sevenload.com/videos/...beginning-of-a-wonderful-friendship

  

 

Tagebuch eines Großmeisters die_milbe
die_milbe:

...

 
05.06.10 21:02
#24
„Der, der sich zum Tier macht, befreit sich von dem Leid, ein Mensch zu sein.“
Tagebuch eines Großmeisters learner
learner:

Lumpensammler

 
05.06.10 21:49
#25
Ich durfte zumindest das Wegpöbeln von Menschen anderer Einstellung oder Meinung im AZ erfahren. Leider geht das immer mit dem Abkanzeln des Gegenüber einher. Deshalb hatte ich metro auch geschrieben, dass ich dort nicht mehr posten werde. Diese Art Umgangsform ist "Bullshit".

Habe die Kommentare von metro nie mit den Charts abgeglichen, weil mich das nicht interessiert, ob jemand sich selbst belügt oder nicht. Sollte es so sein ist es traurig genug.

Interessant fand ich lediglich den Sentimentansatz und mittlerweile das was ein paar andere dort posten. Blättert man im AZ zu Anfang 2009 zurück sieht man was dieser Thread mal war und was daraus geworden ist.

So ist es halt, wenn man keinen gescheite, auf gegenseitigen Respekt gründenden Diskusionsstil etabliert.

Dinge kommen und gehen!
Denken Hilft zwar,Nützt aber nichts!
Tagebuch eines Großmeisters Chalifmann3
Chalifmann3:

Hey milbe,alter Philosoph !

 
05.06.10 21:52
#26
Na,kennst du mich noch aus alten gentazeiten ? Ich lebe immer noch und wenn ich mich recht erinnere bist du doch Biologe,ich hab da nämlich gerade so ein paar kleine witzige Meinungsverschiedenheiten mit den MorphosysLongs und wir haben allesamt keine richtige Kompetenz ! Tu dir keinen Zwang an,aber wenn du mal lachen und vielleicht auch mitreden willst,dann schau doch einfach mal im MOR-LongTHread vorbei ...

Bis dann und schönen abend noch !

MFG
Chali
Tagebuch eines Großmeisters die_milbe
die_milbe:

@Chalifman3

 
05.06.10 22:14
#27

ich erinnere mich gut an diese zeiten. sie waren lustig. aber sie gehören vom topic nicht hier her. hast Du beim einkaufswagen-zusammen-schieben wieder so viel geld eingefahren um wieder wenigstens bissel mitspielen zu können?

ja, und arise is immer noch tiefer. wie damals. hatten damals schon unseren spass.

und genta, da bin ich ja großmatz drin, falls Du die threads verfolgt hast. hab da bis zur blutgrätsche gewarnt vor dem teil. hab gekämpft bis auf das blut und in kiel bei den ariva-fratzen angerufen, dass sie solche teile in den foren tolerieren, wo es nur um abzocke geht.

ja, bin biologe, sehe aber wenig bis geringe chancen in der biotechnologie. abgesehen vom insulin, turbo-bier-hefen, oder sonstigen nebenkriegsschauplätzen, die eh schon vergeben sind. s insgesamt ein fick ins knie.

ja, es kann mal eine verschgillmenier, vanda, oder sonst was geben, aber insgesamt is die biotech-branche ne bubble. und das sag ich Dir- und Du hast das nach fast nem jahr noch im hinterstübchen - als biologe!!!

 

 

 

Tagebuch eines Großmeisters Chalifmann3
Chalifmann3:

Jau

 
05.06.10 22:51
#28
Das stimmt:

Arise ist ja seit dem total am Abkacken,genau wie Opel international,auf die du mich damals erst gebracht hast.Aber die ganze Branche scheint eine einzige bubble zu sein,was ist aus den deutschen Ex-Highflyern Solarworld,Q-Cells und Solon geworden,nur noch ein schatten ihrer selbst,die Kurse sind ja nicht mehr der Rede wert .... Hm,wie kannst du nur behaupten die Biotechbranche sei genau so ne bubble,da müsste ich dir jetzt ganz klar die Langfristcharts von AMGEN, Gilead Sciences oder Biogen entgegenhalten,die machen allesamt milliardengewinne mit biotechblockbustern,also irgendwas muss doch dran sein,stimmst du mir da etwa nicht zu ?

Ich jedenfalls glaube die Aktie gefunden zu haben ,die den H1N1 Impfstoff weltweit liefern wird,und ausserdem setzt ich auf Stammzellen,alles Käse ???

Grummel !
Tagebuch eines Großmeisters die_milbe
die_milbe:

@Chalifman3

 
05.06.10 23:23
#29

um es kurz zu machen - und es ist vom thread her - sorry lumpensammler - off topic - chalifman3 hat mich hier halt aufgegriffen.

und ich sach dem  - so gut wie alles in der biotech-branche ist käse.

das klingt hart, aber ist so. es wird versucht mit miccroinvasiven mitteln in teil-degradierte systeme enzugreifen, obwohl jeder erkennt, dass die wurzeln der probleme ganz einfacher natur sind.

ja, es gibt mittel, die total degradierte systeme am laufen halten (insulin). dazwischen regiert aber der grad, die systeme weniger für die bio-techs zu optmieren, sondern eher an den systemen selber zu schrauben.

das ist die krux. und es hört sich zwar blöd an, ist aber so, ich gebe den solar-techs eher ne chance als den bio-techs.

Tagebuch eines Großmeisters Pelirom
Pelirom:

@milbe....

 
06.06.10 07:33
#30

........klar, enge scheine vorausgesetzt ;-) ......

Lieber Milbe; hab von Ihnen schon so einiges gelesen... lassen Sie sich von einem alten Hasen wie mir einen Rat geben: so, wie Sie es oben beschrieben haben (enge Scheine), funktioniert es zu 99 % nicht. Ich habe das alles vor 10 Jahren oder so hinter mir und weiss, wovon ich rede. Gut, dass das alles nur Spielgeld war...

Zwischenzeitlich habe ich mich um 180 Grad gedreht und spiele nur mit weiten Scheinen. Hebel 2-4 %. Die Chancen sind überproportional höher. Die paar Prozent Chancen bei engen Scheinen sind es nicht wert, sich täglich verrückt zu machen... hätte, hätte usw...

Ich würde den vollen Betrag nehmen, den ich opfern könnte und würde am Mo. oder Die. ein K.O. Call-Schein mit einem K.O Abstand von 1500 - 2000 Punkten kaufen.

Dann abwarten, bis der DAXi wieder bei 6.000 oder so steht und abkassieren. Sind auf den ersten Blick wohl nur ein paar Euronen aber Kleinvieh macht ja bekanntlich auch Mist... und wenn man´s 10 x so gemacht hat (was bei der derzeitigen Vola relativ schnell geht) kehrt ein Grinsen wieder zurück ins Gesicht.....

Tagebuch eines Großmeisters Pelirom
Pelirom:

´n Put geht natürlich auch

 
06.06.10 07:56
#31

Put (DAX) - Abstand 7.500 oder 8.000 ....

Ich find, das hat was.... Irgendwann läuft der Dax wieder in jede Richtung. Je häufiger, desto besser

Tagebuch eines Großmeisters lumpensammler
lumpensamml.:

So, so, was da alles vorprogrammiert ist.

3
11.08.10 17:28
#32
metropolis: Beim Vdax rappelt nix 2 04.08.10 19:08 #11975  
...
"Der Vdax ist damit ein NACHLAUFENDER Indikator. Und da beim Dax selbst zur Zeit nix rappelt kann auch beim Vdax nix rappeln. Im Gegenteil, dass er nach unten durchbricht ist quasi vorprogrammiert, schau ich mir die Daxkurse der letzten Tage an. "
Tagebuch eines Großmeisters 337225
Tagebuch eines Großmeisters lumpensammler
lumpensamml.:

In der Tat, sehr lehrreich

2
11.08.10 17:37
#33

metropolis: Ein lehrreicher Tag 9 10.08.10 22:05 #12055

"Zunächst vorweg: Nein, ich habe weder gewußt, was die FED vorhat noch wie der Markt drauf reagieren wird. Daher hab ich heute auch nicht auf irgendwas spekuliert. Trotzdem gibt es einiges über Sentimentanalyse zu lernen. Und da wir im Nachhinein immer schlauer sind, eine kurze Analyse meinerseits. Damit's das nächste Mal mit der Spekulation klappt. Quell meiner Erkenntisse war vor allem QV mit seinem Toben und Poltern heute abend (Warum ticken die Leute immer gleich aus, wenn mal was schief läuft?)

Das Vorfeld:

1) US-Konjunktur am Kippeln
2) US-Regierung, FED und 99% der Bevölkerung wollen die Konjunktur stärker sehen
3) Erste Gerüchte am WE im Umlauf, dass vermutlich "was getan" wird (QE2)
4) Börse preist das Gerücht nicht vollständig ein, im Gegenteil, die Shortys sind seit Tagen in bester Laune (wegen 1)
5) Großanleger verabschieden sich schon seit Wochen vom Markt (wegen 1)
6) Dazu gesellen sich blauäugige Naivlinge, die glauben, Wirtschaft sei eine ehrliche Veranstaltung und daher (2) keine Bedeutung zumessen. Motto "Die können eh nichts tun gegen die Schwerkraft der Schulden"

Damit ist ein explosives Süppchen angemischt, denn: Mieses Sentiment trifft auf unterinvestierte Depots trifft auf handlungsbereite US-Regierung. Aber es heißt so schön: "Don't fight the FED!" [Stand heute seitens AL im BT; fragt sich nur: Warum macht er es dann ständig?]

Und daher: Heute abend: - FED läßt Zinsen erwartungsgemäß unten - Und sendet Signal: "Wir tuen was!" (Wenn auch die Maßnahme selbst eher gering ist, es kommt auf's Signal an) Und schon kommt die explosive Mischung zum Tragen, denn dass die Jungs ernst machen, damit haben nur wenige gerechnet.

Wie geht es weiter? In den nächsten Tagen muss eingepreist werden, dass wohl QE2 anläuft. Das ist bullish, denn es hilft der Konjunktur. Bearisch jedoch ist, dass der Dollar durch das Gelddrucken fällt und der Schuldenstand der USA steigt.

Warten wir es also ab. Ich bleibe weiter bei der Strategie, mir nicht zu viele Gedanken zu machen sondern dem Uptrend zu folgen, sprich long investiert zu bleiben. Alles andere macht derzeit wenig Sinn, gerade wenn man im Dax und Mdax drin ist. Denn: Alle, die den Absturz prophezeit haben haben diesen Sommer definitiv daneben gelegen. Warum sollten sie ausgerechnet jetzt recht bekommen? Remember: Don't fight the FED. "

Tagebuch eines Großmeisters goldbulle10
goldbulle10:

@metro

2
27.08.10 19:10
#34
da ich ja bei dir gesperrt bin, nehme ich mal diesen tread.

HOCHMUT KOMMT VOR DEM FALL
das meine ich in Bezug auf deine letzten Posts in Richtung AL BT
Wahrscheinlich aber alles Frust, weil im AZ soviel los ist, wie in unserer Dorfkneipe nach dem Rauchverbot :-)

Die Postingquote in deinem Selbstgesprächeantizyklikerfred erhöht sich bei Ansteigen der Börse. Heute wieder optimal zu sehen.

Du bist und bleibst ein Dauerbulle. Antizyklisch ist das alles nicht.
Da ist ein Checkarlarsen mehr Antizykliker als du.

Und jetzt kannst wieder draufhauen :-)

Trotzdem nette Grüße und ein schönes Wochenende
Tagebuch eines Großmeisters learner
learner:

Tja lumpensammler! So tickt die Bullenseele!

 
27.08.10 20:20
#35
(Verkleinert auf 35%) vergrößern
Tagebuch eines Großmeisters 341010
I think I spider!
Tagebuch eines Großmeisters goldbulle10
goldbulle10:

Mal wieder hochhol :-)

 
11.09.10 21:35
#36
Da ja der große Antizykliker wieder austeilt in seinem Thread an Leute die er gesperrt hat, möchte ich mal gerne diesen Thread wieder zur Kenntnis bringen.
Nur als kleine Erinnerung :-)
Eine Meinung kann sich ja Gott sei Dank noch jeder selber bilden. ;-)

PS:Metro- wer austeilt sollte auch einstecken können ;-)
Tagebuch eines Großmeisters Marshall Zhukov
Marshall Zhuk.:

interessant

2
18.08.11 17:22
#37
derjenige nennt sich heute wohl "zaphod42"
Tagebuch eines Großmeisters Bullshitdetektor

es hat sich wieder eine Menge Bullshit vom

6
#38

Großmeister angesammelt, die grandiose Idee 2010 3 jährige Griechenanleihen zu kaufen ist nur ein Highlight:



Das Geheimnis seines Börsenerfolges: chronische Vorhersageritis geparrt mit konsequentem Aussitzen von Buchverlusten.

To be Continued ...
Tagebuch eines Großmeisters 450646


Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen
--button_text--