Stelldichein der Weltmarktführer

Beitrag: 1
Zugriffe: 201 / Heute: 1
Stelldichein der Weltmarktführer Sahne

Stelldichein der Weltmarktführer

 
#1

Stelldichein der Weltmarktführer

Hannover Messe: Unternehmerforum von VDMA und VDI nachrichten zu „Photonik-Technik der Zukunft“ – Anwendungen mit zweistelligem Umsatzwachstum in Sicht

VDI nachrichten, 11.4.2003
Technologisch weltspitze, bereit die Herausforderung der Konkurrenz anzunehmen: die Hersteller und Anwender von Lasern sowie die Display-Technologisch weltspitze, bereit die Herausforderung der Konkurrenz anzunehmen: die Hersteller und Anwender von Lasern sowie die Display- Produzenten auf der Messe- Veranstaltung von VDMA und VDI nachrichten.

Der asiatischen und sonstigen Konkurrenz am Weltmarkt trotzen wollen Anbieter, die in diesem Jahr die Referenten des Unternehmerforums „Photonik“ des VDMA und der VDI nachrichten auf der Hannover Messe stellten.
Die präsentierten Photonik-Anwendungen reichten vom automatisierten Laser-Schweißen bei Automobilteilen über die sehenden Roboter für die Qualitätskontrolle, das Beschriften von Etiketten auf Getränkeflaschen, das Bohren von Platinen für Handys bis hin zur Herstellung von Displays, die nach Bedarf des Kunden – fast wie mit einem Drucker – die Leuchtzeichen als Lack auf ein Substrat gesprüht bekamen.
Die Siemens Dematic will mit dem Einsatz von Lasern für sich und ihre Kunden sogar verlorene Marktanteile zurück holen. Der Präsident des Geschäftsbereiches Substrate Technology, Udo Wiggermann: „Leiterplattenproduzenten können mit ''Build-up-Multilayer–Technologien'' ihren Erfahrungsvorsprung nutzen und frühzeitig wirtschaftliche und innovative Lösungen für Leiterplattendesign anbieten.“ Ebenfalls auf Laser setzt Kurt Mann von der Trumpf Laser GmbH, „um mehr als haargenau zu schweißen“. Die Laser werden aber auch eingesetzt, um Silizium-Substrate exakt zu schneiden. Eine weitere Anwendung ist der gezielte Materialabtrag zur elektrischen Isolation einer Solarzelle.
Laser sind deutlich preiswerter als herkömmliche Schweißverfahren, die nach Meinung von Peter Wirth, Geschäftsführer der Rofin-Sinar Laser GmbH, immer weiter verdrängt werden. Festkörperlaser werden bereits bei rund 50 Anwendungen für das Schweißen von Karosserieblechen des Audi A8 eingesetzt. Auch das aufwendige Nieten beim Bau des neuen Airbus 319 wird ersetzt durch Lasern, „das um den Faktor fünf schneller ist“, so Wirth.
Eine weitere Photonik-Schlüsseltechnologie: die Nachahmung des menschlichen Sehens, unter anderem bei der Qualitätskontrolle. Große Chancen für „sehende Maschinen“ sieht Enis Ersü, Vorstandsvorsitzender der Isra Vision Systems, auch in der Medizin, etwa zur Unterstützung des Arztes bei schwierigen Eingriffen. Zusammen gerechnet ergäben solche Anwendungen einen Markt von weltweit 7 Mrd. @. Rund 25 % davon entfielen auf Europa, der deutsche Anteil daran betrage 36 %.
  DORO WENDELN-MÜNCHOW

 

[...]

-->


Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen
--button_text--