Spekulation Finanzwerten,Deutsche, Cobank, Allianz

Beiträge: 37
Zugriffe: 38.995 / Heute: 2
Allianz 182,68 € +1,17%
Perf. seit Threadbeginn:   +173,27%
 
Dt. Bank 8,825 € +2,45%
Perf. seit Threadbeginn:   -69,35%
 
Aareal Bank 17,17 € +1,60%
Perf. seit Threadbeginn:   +59,72%
Spekulation Finanzwerten,Deutsche, Cobank, Allianz gate4share
gate4share:

Spekulation Finanzwerten,Deutsche, Cobank, Allianz

3
23.11.11 19:53
#1
Schon mehrmals sind diese grossen Werte, also die Finanzwerte die im Dax und M-Dax sind stark gesunken und dann wieder gestiegen.

Bei vielen Werten waren innerhalb weniger Wochen über 50 % Kursgewinn möglich. Mit Optionsscheinen, auch mehrere 100de Prozent, evtl sogar 1,000de Prozent.

Inzwischen ist es schon fast Usus, dass die Werte wieder bei Problemen, die aber immer noch mehr auf Angst fussen, denn eine definitive Tatsache sind, massiv im Kurs fallen.

Der Tiefstpunkt bei allen Werten, bis auf die Co-bank wurde in 2008/2009 während der grossen Finanzmarktkrise gesetzt.
Bei den letzten Rückgängen waren wir jeweils weit darüber.

Aber auch ausserhalb dieser extremen Rückgänge, sind fast wöchentliche Schwankungen von 10 % , teilweise auch noch mehr üblich.  

Jetzt ist die Frage, soll man JETZT schon einsteigen, oder noch einen, oder auch ein paar Tage warten? Oder besser noch vielleicht jetzt anfangen und dann nach und nach weitere Beträge anlegen. Denn wohl keiner weiss, wie lange es weiter runter geht und wo der Tiefspunkt dieses Mal liegt.

Spekulation Finanzwerten,Deutsche, Cobank, Allianz gate4share
gate4share:

Aareal Bank, Deutsche Bank, Allianz u. Commerzbank

 
23.11.11 20:01
#2
sind hier die Hauptwerte.
Allianz und die Deutsche und Co-Bank sind im DAX, die Aareal Bank, welche ich auch dauerhaft für sehr chancenreich erachte, ist im M-Dax.
Spekulation Finanzwerten,Deutsche, Cobank, Allianz Katjuscha
Katjuscha:

Fakt ist, das Finanzsystem ist immernoch

4
23.11.11 20:03
#3
extrem aufgebläht. In Deutschland mag das noch im Rahmen sein, aber in den USA und England ist das Finanzwesen eine eigene Industrie, von der die Gesamtwirtschaft abhängig ist. Das ist eigentlich nicht Sinn der Sache, da die Finanzunternehmen eigentlich ja der Privatwirtschaft dienen sollen. Seit den 80er Jahren wuchs aber die Finanzindsutrie so stark, dass man faktisch Finanzinstrumente auf die eigene Industrie auflegt. Das kann nicht gut gehen. Ich vergleich das immer mit einem Musiker, der nur Texte über Musik schreibt oder einem Schriftsteller, der über Literatur schreibt. Da wirds wenigstens nur langweilig, in der Wirtschafts wirds gefährlich.

Fazit: Es werden noch einige Finanzinstitute über die Wupper gehen müssen, um das Gleichgewicht in der Wirtschaft wieder herzustellen. Den besten Einstieg zu finden, dürte schwierig sein, da niemand in die Bilanzen der Institute schauen kann. Wenn man allerdings einen Basket von 10 Werten nimmt, könnte man vielleicht langsam mit kaufen beginnen. Allerdings frag ich mich, wieso man das dann nicht genauso gut bei echten Industriewerten macht. Die sind ja mittlerweile auch günstig.
Spekulation Finanzwerten,Deutsche, Cobank, Allianz gate4share
gate4share:

Letzte Woche Gewinne mit Cobank Optionsscheine

 
23.11.11 20:05
#4
habe ich gemacht!

Habe am Mittwoch u. Donnerstag bei Co-bank Kursen um die 1,50/1,53 Optionsscheine gekauft - natürlich Call, mit Ablauf mitte Dezember 2011, die auch weit aus dem Geld waren.
Schon am Freitag und am Montag morgen konnte ich beide Scheine mit ca 10 % u 55% Gewinn verkaufen. Bei den 55 % war zusätzlich noch Glück bei dem Verkaufskurs dabei.
Spekulation Finanzwerten,Deutsche, Cobank, Allianz gate4share
gate4share:

Man kann nicht in die Bilanzen schauen?

 
23.11.11 20:08
#5
Also ich kann das! Sogar hier zuhause auf der Coach.

Du nicht Katjuschka?
Spekulation Finanzwerten,Deutsche, Cobank, Allianz gate4share
gate4share:

Das Geschäftsvolumen der Banken wird auch

 
23.11.11 20:11
#6
in Zukunft eher steigen, anstatt zurück gehen.

Es ist grundsätzlich der Bedarf ja da. Es ist sicherlich richtig, dass es viele Produkte und Spekulationen gab, die einzig in dem eigenen Bankkreislauf sich bewegten. Dennoch muss da, und nur dann macht es Sinn, auch eine Wertschöpfung stattfinden.

Also ich kann dir da überhaupt nicht zustimmen, Katjuschka. Der Bankenbereich ist ein entscheidener Faktor aus dem Dienstleistungsbereich, und wohl fast nur dort wird es auch zukünftig noch Wachstum geben.

Auch die Bilder, die du verwendest sind auf keinen Fall stimmig, sorry. Jedenfalls verstehe ich es doch ganz anders.
Spekulation Finanzwerten,Deutsche, Cobank, Allianz Katjuscha
Katjuscha:

nein, ich kann das nicht gate4share

4
23.11.11 20:36
#7
Guck dir mal ne normale Bankbilanz auf der Aktiva an und sag mir was die dann konkret beinhalten!
Oder hast du vor der Immokrise 2008 gewusst, welche Bank in welche Geschäfte verwickelt ist, nur weil du die Bilanzen kanntest? Im Gegenteil, manchmal sind gerade bestimmte, hohe Aktivaposten der erste Grund wieso man in die Bredoullie kommt. Das gilt nicht nur für Finanzwerte.

Und was deine Aussage zum Dienstleistungberich angeht. Genau darum gehts ja. Der ist viel zu stark gewachsen. Im Großraum London macht der Finanzsektor 35% der Wirtschaftsleistung aus.

Banken haben Kredite an Unternehmen und Staaten zu geben und sich nicht allerlei Finanzinstrumente auszudenken, um damit untereinander und mit Spekulanten zu zocken. All das geht aber in die Wirtschaftsleistung ein. Was soll den ein Dienstleistungssektor mit einem starken Finanzsektor bringen, wenn keine Kunden mehr da sind, die die Dienstleistungen brauchen? Wozu brauch ich Finanzinstrumente als Fabrikarbeiter, wenn mein immer geringere Reallohn es mir ohnehin unmöglich macht, diese Dienstleistungen kaufen bzw. beziehen zu können? Das Finanzwesen muss wieder auf ein Normalmaß zurückgesutzt werden, ansonsten kommt es automatisch zu immer mehr Finanz- und Wirtschaftkrisen. Wir reden hier gerade über den Kern der gesamten Problematik der andauernden Krisen. Durch die immer weiter gestiegene Geldmenge nach der Politik der westlichen Notenbanken und Regierungen musste es irgendwann zu diversen Blasen an Finanzmärkten kommen. Und wenn man das Problem nicht im Kern angeht, bringen Flickschusterein wie die Rettung einzelner Staaten gar nichts.
Spekulation Finanzwerten,Deutsche, Cobank, Allianz gate4share
gate4share:

Der Markt entscheidet!

 
23.11.11 20:56
#8
Das ist ganz einfache Antwort, was eine Finanzdienstleistungsbranche bringen soll, die immer sich vergrössert und erweitert.

Was diese Derivate betrifft, bzw. "Wettgeschäfte", da kann sicher drüber reden, ob es sinnig  oder es nur für Spieler was ist. Aber selbst dann, kann man es doch anbieten. Den Homo ludens, den spielenden Menschen, auch im hohe Geldgewinne hat es immer schon gegeben. Es ist ein Bedürfnis vieler Menschen, aufgrund ihrer Erwartungen und vermeindlichen Wissens, darauf eine Verdienstchance zu konstruieren.

Wir müssen aber sehen, dass solche Produkte, und Kontrakte ja einen ganz normalen und sinnvollen Ursprung haben. Und ich gehe davon aus, dass dieses auch zumeist der Sinn der Transaktionen ist.
Am einfachsten kann man das an Währungen festmachen. Wenn ein Deutscher Mittelständler einen Grossauftrag aus dem Ausland bekommt, der in Dollar abgerechnet wird, dann wird es den Dollar Kurs so absichern, dass für den Preis in Dollar, auch dann den gleichen Wert in Euro bekommt auch , wenn der Dollarkurs sich ändert.
Denn er muss ja seine Löhne, seine Rohwaren und alle Handlungskosten auf Eurobasis bezahlen.

Und diese Kontrakte gibt es bei allen Produkten. Auch bei Getreide beispielsweise. Wo ja viele meinen, damit zu spekulieren wäre unmoralisch, weil das ein Grundnahrungsmittel ist.
Doch die Landwirtschaft , hat nicht nur ein Interesse daran, sondern für sie ist er absolut existenzsichernd, ob sie einen bestimmten Preis für ihre Ernte bekommen.
Deshalb werden die Landwirte dann ein Finanzkonstrukt kaufen,  wo sie bei einem sinkenden Getreidepreis einen entsprechenden Überschuss aus dem Finanzkonstrukt erzielen.

Den Gegenpart könnte hier die Industrie bieten die vielleicht aus Getreide Mehl macht. Auch sie müssen mit einem gewissen gleichbleibenden Preis für ihre Rohwaren rechnen. Und sichern sich so ab, wenn der Preis stark gestiegen ist, dass sie einen zusätzlichen Erlös aus einem Finanzkonstrukt haben, um so einen Ausgleich für die hohen Kosten zu finden.

Also es macht alles Sinn. Selbst wenn die Banken untereinander Geschäfte machen werden sie beide dafür ihr Gründe haben. Nur um diese "Wettgeschäfte " zu machen, machen sowas die Banken nicht. Denn da wäre ja keine Wertschöpfung enthalten, Wenn die eine Bank etwas verdient, müsste die andere Bank das im Verlust haben.

Deine Einstellung, ist so in etwa die, die viele Deutsche Politiker haben, die nur durchschnittliche Kenntnisse von den Finanzmärkten haben und sich wenig vorstellen können.

Also meiner Meinung nach, ist hier gar nichts, jedenfalls nicht in Deutschland im Bankenbereich aufgebläht!
Es wird eher weiter wachsen , was gut und richtig ist.

Aber auch moderne normale Geschäfte, wie beispielsweise das Erichten von Häusern, verlangt nach neuen Finanzierungsmodellen. Das Eigenkapital ist immer relativ knapp, Fremdkapital ist teuer, und da haben die Finanzinstitute inzwischen viele verschiedene Möglichkeiten entwickelt, wie man an mehr haftendes Kapital kommen kann, was gleichzeitig nicht zu sehr die Gewinnmarge schmälert.


Weiter sehe ich , dass Du inzwischen wohl gemerkt hast, dass jeder die Bilanzen der Banken sich ansehen kann.
Spekulation Finanzwerten,Deutsche, Cobank, Allianz Katjuscha
Katjuscha:

du willst es nicht verstehen

5
23.11.11 21:10
#9
Genau das Wachstum der Branche ist ja das Problem.

Es geht nicht darum, ob Derivate was für Zocker sind. Dann wär ich ja auch ein Zocker. Ich hab nichts per sè gegen Derivate, sondern es geht um den Umfang. Die gesamte Branche wie auch der Dienstleistungsektor im allgemeinen ist gemessen an der gesamten Wirtschaftsleistung viel zu groß geworden. Und wenn man das nicht stoppt, handeln nur noch Leute aus dem Finanzsektor mit ihren eigenen erfundenen Finanzinstrumenten. Wie soll sowas langfristig gut gehen?
Die Derivate müssen ja irgendeinen Basiswert (bpsw. einen Rohstoff oder ein Unternehmen) haben. Aber wenn diese Basiswerte einen immer kleineren Anteil an der Wirtschaftsleistung haben, aber die Derivate trotzdem wachsen, was soll das dann bringen? Und wer soll noch kaufen, wenn keine Menschen außerhalb der Banken da sind, die sich das leisten können? Um mal dein Beispiel Landwirtschaft aufzugreifen (kann aber auch ein Vorstand eines Industrieunternehmens sein). Wenn die Landwirtschaft in den westlichen Industriestaaten genau wie die Fabriken einen immer kleinen Anteil am BIP haben, auf was sollen dann die immer mehr ansteigenen Derivate aufgelegt werden, also auf welcher Basis? Der Dienstleistungsektor in den USA hat sich in den letzten 25 Jahren mehr als verdoppelt, als in Prozent am BIP. Aber die Infrastruktur des Landes mit Straßenbau, Energeieversorgung, Fabirken liegt am Boden. Deshalb auch das Außenhandelsdefizit und eben auch eine Dienstleistungsbranche, die gemessen an dieser am Boden liegenden Infratsruktur total überdimensioniert ist. Ich könnts auch etwas überspitz so formulieren. Wer sorgt für Essen, Strom und Haus, wenn es nur noch darum geht, Geld zu machen, und zwar für einen immer kleineren Teil der Gesellschaft? Ein kleiner Teil häuft immer mehr Vermögen in der Dienstleistungsbranche an, aber der Großteil des Landes hat sinkende Reallöhne. Letztlich haben dann auch die Dienstleister keinen Absatzmarkt mehr.
Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem
wöchentlichen Marktüberblick
von ARIVA.DE!
E-Mail-Adresse
Ich möchte Benachrichtigungen von ARIVA.DE erhalten.
Ja, ich habe die Datenschutzhinweise gelesen und akzeptiert (Pflichtfeld).
Spekulation Finanzwerten,Deutsche, Cobank, Allianz Katjuscha
Katjuscha:

und bevor du weiter witzig Sterne verteilst

 
23.11.11 21:13
#10
beantworte doch erstmal meine Frage, wie du Bankbilanzen analysierst. Da bin ich sehr gespannt drauf.

Nimm mal irgendeine deutsche Bank und erklär mir deren Bilanzvermögen! Ich bin schon gespannt.
Anzeige: Smartbroker
Allianz-Aktie jetzt dauerhaft für 0€ handeln! + Aktienhandel für 0€

+ Derivatehandel für 0€
+ Kostenlose Sparpläne
+ Keine Depotgebühren

Jetzt KOSTENLOS handeln auf
www.smartbroker.de
Spekulation Finanzwerten,Deutsche, Cobank, Allianz gate4share
gate4share:

Spekulation mit Finanzwerte!

2
23.11.11 22:34
#11
Das ist hier das Thema.

Ob die Banken sinnhafte Geschäfte machen, oder was auch immer Katjuschka meint, ist nicht unser Thema. Da können wir woanders drüber reden, ich hätte hier gar nicht darauf eingehen sollen.

Witzig gebe ich nur ,wenn ich meine, das es richtig ist. Wer dann wandelt, tja, was soll man davon halten. Aber klar ist mir, dass die meisten dem Katjuschka recht geben. Ist ja jetzt so der Trend. Sagt ja jeder,die Banken sind zu gross, die machen zu viel und falsche Geschäfte, die muss man zurück drängen. Das allerdings die Banken oft erst fast alle anderen Geschäfte möglich machen, interessiert da die normalen Leute nicht.

Aber nicht unser Thema - auch wenn 100 Leute hier meinen du hättest recht und 95 % der Bevölkerung, dann ist das für mich nur eine Bestätigung dafür, dass sie nachplappern und nichts von dem Geschäftsmodell der Banken verstanden haben.
Spekulation Finanzwerten,Deutsche, Cobank, Allianz gate4share
gate4share:

ca 25 % Plus in einer Woche!

 
03.12.11 00:26
#12
Also kam mein Vorschlag hier zur richtigen Zeit!

Mit Optionsscheinen hätte man weit mehr machen können.

Hatte schon länger einen Optionsschein auf die Aareal Aktie, der schon am 14.12.2011 ausläuft. Hatte ich für 0,096 gekauft und greift erst wenn am Ausübungstag der Kurs über 13,50 ist.
Deshalb war in den Tagen wo ich diesen Thread eröffnete ja auch der Wert bei 0,01 zu 0,03.

Heute habe ich diesen schein zu 11 cent verkauft.. also man konnte diesen Schein vervierfachen!

Das ich sooo gut hier die Sache einschätzen konnte, hätte ich vorher auch nicht gedacht...

Bin vielleicht doch schon einer mit Ahnung!
Spekulation Finanzwerten,Deutsche, Cobank, Allianz Refresh
Refresh:

Die Banken haben die Macht

3
03.12.11 09:51
#13
Und werden sie auch behalten.

Die Lebensmittelläden machen ja auch nicht zu.

Sie werden beide gebraucht. Das Geld zum verleihen , das Brot zum essen.

Wir gehen wieder dahin wo wir hergekommen sind.   Und das geschieht alle paar Jahre so.

Immer schön auf der Welle bleiben.
Spekulation Finanzwerten,Deutsche, Cobank, Allianz Cokrovishe
Cokrovishe:

Banken wird es

5
04.12.11 11:49
#14

immer geben, wie oft wurde schon das Ende einer Branche ausgerufen und ein paar Jahre später war das Thema gegessen? Selbst wenn das Investment Banking zurückgefahren wird, dann machen die ihr Geld eben anders: kein kostenloses Girokonto, Gebühren für Überweisungen, etc.. Am Ende zahlt immer der Privatverbraucher. Das war schon immer so und wir werden auch die 100 € bei der dt. Bank wieder sehen, alles nur eine Frage der Zeit.

Spekulation Finanzwerten,Deutsche, Cobank, Allianz Harald9
Harald9:

100 Euro ??

 
05.12.11 10:19
#15
da haste dich aber weit aus´m Fenster gelehnt
Spekulation Finanzwerten,Deutsche, Cobank, Allianz warmupclown
warmupclown:

War es das schon für heute?

 
05.12.11 15:59
#16
Spekulation Finanzwerten,Deutsche, Cobank, Allianz Cokrovishe
Cokrovishe:

Also die

 
06.12.11 18:38
#17

" gefährlichen " Bankaktien sind heute keine 14 % gefallen.....

Spekulation Finanzwerten,Deutsche, Cobank, Allianz gate4share
gate4share:

Fast Lehrbuchmässig lief es heute bei der

 
07.12.11 20:33
#18
Deutschen ab.

Wie schon häufiger, bzw. auch wohl im Chart dargestellt, ist eine Grenze um 30,35 / 30,90. Da geht es meistens nicht mehr drüber.
Immer wieder, ging der Kurs mehr oder weniger hoch in diesem bereich und lief wieder Rückwärts.

So auch heute mehrmals. Also wer es gewollt hat, hätte heute mit Optionsscheinen mächtig zocken könne. Oder auch notfalls mit der Aktie selber.
Sagen wir bei 30,20 verkaufen, bei 28,80 wieder kaufen. Bei 30,10 verkaufen um dann wieder bei 29,10 einzusteigen und eine Stunde später wieder raus zu 29,90.

Also einfach nur um/über 30,30 verkaufen und tiefer kaufen. Und nachdem wie man die nerven hat, eben möglichst tief kaufen oder möglichst hoch, evtl auch erst bei 30,60 verkaufen.

Habe hier nicht mal die absolut tiefsten Kurse reingestellt.
Wenn wir ca 0,5 % Kosten je Transaktion rechnen (0,15 je share) - was sicher sehr sehr hoch ist, und wohl kaum einer bezahlt, dann kommt man immer noch auf eine ganze Menge gewinn.
1. Geschäft 1,10 - wenn gestern auch bei 28,80 gekauft wurde
2, Geschäft 1,00
3, Geschäft  0,50 = 2,60 - also fast 10 % am Tag.

Also bei noch besserer Ausnutzung der Trends wäre mehr möglich gewesen. Diese Kurse sind einfach so angesetzt , wenn man mehr auf Nr sicher geht.

Und natürlich hätte man hier mit Optionsscheinen agiert. Dann wären mit Sicherheit auch wohl 50 % Gewinn auf das eingesetzte Kapital möglich - in einem Tag!

Also ich habe das ja auch nicht gemacht............aber glaube mache ich bald.
Spekulation Finanzwerten,Deutsche, Cobank, Allianz WaBu
WaBu:

@gate4share

 
07.12.11 21:01
#19
Mein Tipp hier wäre:
Lieber mit CFDs handeln als mit Optionsscheinen.
Mit CFDs kannst du es besser ausrechnen, bei OS kann es aufgrund der Vola auch mal schlechter aussehen und wenn es dann nicht so läuft, wie man es sich erhofft hat, ist man ganz schnell tief im Minus.

Aber ansonsten finde ich deinen Ansatz nicht schlecht. Nerven gehören aber auch dazu.
Spekulation Finanzwerten,Deutsche, Cobank, Allianz gate4share
gate4share:

WaBu wo finde ich denn CFDs?

 
08.12.11 19:28
#20
Also ich weiss, dass man da nur mit einem Margin dann rein geht.

Kann man denn irgendwo die Konditionen sehen?

oder machen das nur ganz spezialisierte Banken?

Also echt ich weiss nicht, wo man die Kurse dieser CFDs sehen kann, und wie man sowas kaufen und verkaufen kann .

Von der Logik ist das sicherlich sinnvoller, weil bei den Optionsscheinen, die Vola und auch andere Faktoren noch mit reinspielen, mit denen man gar nicht spekulieren wollte, sondern da kann sich zusätzlich Verlustpotential, entwickeln.
Spekulation Finanzwerten,Deutsche, Cobank, Allianz gate4share
gate4share:

Wollen wir mal eine Bilanz ziehen?

 
25.03.12 22:47
#21
Na wie war meine IDee damals?
Spekulation Finanzwerten,Deutsche, Cobank, Allianz marketcrash
marketcrash:

bester kontraindikator ever

 
25.03.12 22:57
#22
in jedem thread den ich lese musste nur das gegenteil von dem machen was katjuscha empfiehlt, schon biste auf der gewinnerseite !
Spekulation Finanzwerten,Deutsche, Cobank, Allianz Katjuscha
Katjuscha:

hääää? hab ich irgendwo gesagt, man solle

2
26.03.12 09:48
#23
short auf Banken gehen?

Wer meine Postings der letzten Monate kennt, weiß das ich bullish auf Aktienmärkte war und bin.
Spekulation Finanzwerten,Deutsche, Cobank, Allianz Katjuscha
Katjuscha:

Mein Zitat auch hier im Thread aus #3

 
26.03.12 09:50
#24
"Den besten Einstieg zu finden, dürte schwierig sein, da niemand in die Bilanzen der Institute schauen kann. Wenn man allerdings einen Basket von 10 Werten nimmt, könnte man vielleicht langsam mit kaufen beginnen. Allerdings frag ich mich, wieso man das dann nicht genauso gut bei echten Industriewerten macht. Die sind ja mittlerweile auch günstig. "

War das so falsch?
Spekulation Finanzwerten,Deutsche, Cobank, Allianz gate4share
gate4share:

Katjuschka du hast doch hier Unfug gemacht

 
31.03.12 23:46
#25
Du hast Bankenbashing betrieben und ich bin doch auf dich eingegangen.
Hätte das Gespräch sofort beenden sollen, weil ds doch gar nicht das thema war.

Sie ist man vom eigentlichen Thema komplett von weggekommen. Das liegt nur daran weil ich jedem seine Meinung lassen will, aber das nützt dann hier nix.

Und du hast nicht geagt, man solle die Banken nicht kaufen?

Die hast also behauptet, ja die Bankne werden einen hohen Kursanstieg erleben?

Wo und wie?
Spekulation Finanzwerten,Deutsche, Cobank, Allianz gate4share
gate4share:

Am besten hat sich die Cobank entwickelt

 
01.04.12 00:02
#26
Das war ja nach meiner meinung, die man mit den grössten Anteilen halten sollte.

Also ich selber habe doch weniger Investiert, als ich hier sagte, bwz teilweise gar nicht, bzw. zu spät. Also in Aareal habe ich nicht weiter investiert was, das was ich noch hatte, hatte da den grössten teil bei über 16 Verkauft.
Deutsche Bank habe ich über 30,50 und dann über 33,00 verkauft. Klar wäre jetzt besser gewesen zu halten.
Allianz auch bei 88 verkauft.
Und die Cobank die hatte ja von 1,18 am 23.11, einen Anstieg bis fast 2,20 gemacht. Leider hatte ich aber irgendwie einen oder 1,5 Tage verpasst und auf einmal war die Cobank schon bei über 1,60 als ich schaute, Kaufte kräftig Optionsscheine , und diese gab ich zur Hälfte, so, dass ich mehr als meinen jeweiilgen Einsatz zurück hatte, ab 2,04 ab.
Nun aber hatte ich zwar über 2,19 auch wieder verkauft, aber bei 2,08 eine kleine Menge zurück gekauf. Und grösere Optionsscheinmengen um 1,93 in den letzten Tagen.
Tja damit bin ich jetzt im verlust.
Allerding mit allen diesen genanten Werten war eben ausser mit Allianz (33% ) und Aareal 41 % mehr als 50 % möglich.
Die Cobank ist von 1,18 auf aktuell 1,89 gestiegen. Das sind 60 %.

Leute die zwischendurch verkauft und gekauft haben, wie ich ja auch bei Cobank haben eine noch bessere Bilanz
Aber man hätte auch alles gleichmässig in die Werte investieren können und hätte nun mit knapp 50 % Kursgewinn, jetzt alles verkaufen können.

ich meine da habe ich ein ausgezeichnetes Investment vorgeschlagen.
In gut 4 Monaten über  48 % Kurszuwachs im Schnitt über alle 4 Aktien!
Spekulation Finanzwerten,Deutsche, Cobank, Allianz Katjuscha
Katjuscha:

du hast #7 und #9 immernoch nicht verstanden

 
01.04.12 15:46
#27
Wozu schreib ich mir eigentlich die Finger wund?

Bankenbashing? Lies mal etwas genauer!
Spekulation Finanzwerten,Deutsche, Cobank, Allianz gate4share
gate4share:

Das gehörte hier nicht hin!

 
01.04.12 17:13
#28
warum sollte ich das lesen!

Das war hier weder erwünscht noch sinnvoll!

Und dann wunderst du dich, dass ich mit witzig sterne kenntlich machen will, das es hier unnötig ist.
Du hast den ganzen thread mit deiner unnötigen Erzählerei nicht nur massiv gestört , sondern sogar kaputt gemacht.
Nur meiner Freundlichkeiit ist zu verdanken, dass ich dich nicht gesperrt habe. Das werde ich aber im Widerholungsfalle , interimsweise tun.
Spekulation Finanzwerten,Deutsche, Cobank, Allianz Katjuscha
Katjuscha:

wieso gehört das hier nicht hin, wenn

2
01.04.12 17:19
#29
jemand über die Gefahren von Bankbilanzen spricht?

Das ist genau das Thema des Thread(anfangs), auf welches ich reagiert habe. Wer in solche Aktien investiert, sollte die Risiken bedenken. Das heißt aber nicht, dass sie temporär auftreten müssen, schließlich wurde auch schon im Jahr 2005 vor den Bankbilanzen massiv gewarnt, aber es ging noch zwei Jahre weiter mit Aktien aufwärts.
Und bashen kann man Bankaktien hier eh nicht. Also bleib mal ganz locker mit deinen Anschuldigungen gegen mich! Ich wollt lediglich behilflich sein.
Spekulation Finanzwerten,Deutsche, Cobank, Allianz cyphyte
cyphyte:

Allianz-Aktie: "hold"

 
04.04.12 09:33
#30
Stuttgart
(www.aktiencheck.de) - Olaf Kayser, Analyst der LB Baden-Württemberg, stuft die Aktie der Allianz (Allianz Aktie) unverändert mit "hold" ein. Das Kursziel werde bei 92,00 EUR gesehen. (Analyse vom 03.04.12) (04.04.2012/ac/a/d)


Quelle: Aktiencheck
Spekulation Finanzwerten,Deutsche, Cobank, Allianz John Rambo
John Rambo:

:)

 
02.06.12 00:19
#31
hier kannste noch posten abundzu :)
Spekulation Finanzwerten,Deutsche, Cobank, Allianz John Rambo
John Rambo:

abundzu

2
02.06.12 18:02
#32
freue mich schon auf deine nächsten beiträge. leider sind die dann oft bereits gelöscht bevor ich sie lesen kann.
Spekulation Finanzwerten,Deutsche, Cobank, Allianz dax_mark
dax_mark:

Allianz Streit mit CoBa wegen Dredner Bank ??

 
16.07.13 08:46
#33
Wie kann ich an die Gerüchte rankommen ?

PARIS (dpa-AFX Analyser) - Die französische Großbank Societe Generale (SocGen) hat die Einstufung für Allianz nach einem Investorentag auf "Hold" mit einem Kursziel von 117 Euro belassen. Die größte Herausforderung für den Versicherer sei weiterhin das Wachstum, schrieb Analyst Nick Holmes in einer Studie vom Donnerstag. Denn die Wachstumssaussichten in Deutschland seien wegen der dominanten Position auf den zudem reifen Märkten für Leben- wie Sachgeschäft begrenzt. Er ziehe deswegen den Konkurrenten Axa vor./fri/edh
Spekulation Finanzwerten,Deutsche, Cobank, Allianz realitas
realitas:

Axa von SocGen bevorzugt

 
23.07.13 12:45
#34

das war schon immer so. Franzosen bevorzugen Franzosen, man bleibt lieber unter sich.

Spekulation Finanzwerten,Deutsche, Cobank, Allianz dax_mark
dax_mark:

Kursrutsch am Freitag, wohin führt die Reise ?

 
26.07.13 10:40
#35
Quelle: manager magazin



Die Allianz strotzte zuletzt vor Kraft. Doch der Gewinngarant Pimco gerät unter Druck. In der Lebensversicherung steigt das Geschäftsrisiko. Auch für die größte Sparte erwarten Analysten schwächere Zahlen.



Weiter zum vollständigen Artikel bei "manager magazin"
Spekulation Finanzwerten,Deutsche, Cobank, Allianz thor4766
thor4766:

dax-mark

 
26.07.13 11:20
#36
???  mm Magazin kannste wohl vergessen Schlagzeilen wie bei der bild hahahahaha
Spekulation Finanzwerten,Deutsche, Cobank, Allianz zwiebelfrosch

Was soll dieser Thread bei Aareal?

 
#37
Mods bitte ändern. Und ein herzliches Dankeschön auch dafür.
Ich pushe weder nach Himmelsrichtung noch nach Stimmung !
Alles wird gut        und wenn's erst in 5 Jahren ist


Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen

Neueste Beiträge aus dem Allianz Forum

  
Wertung Antworten Thema Verfasser letzter Verfasser letzter Beitrag
20 2.304 Allianz nuessa 1998yellowstone 08.07.20 12:12
15 360 Mein antizykliker langzeit Depot Finanzwerte DrShnuggle Zyzol 06.05.20 09:54
9 77 Allianz bald Pleite? deadline Cosha 25.04.20 11:28
  2 Allianz - wieso 176 SeppSocke Nutzlos 26.03.20 08:08
    Mehr als 10 Millionen dr.ix   08.03.19 14:41

--button_text--