Neuester, zuletzt geles. Beitrag
Antworten | Hot-Stocks-Forum
Übersicht
... 32 33 34 1 2 3 4 ...

Samsung SDI

Beiträge: 831
Zugriffe: 124.774 / Heute: 17
Samsung SDI GD. 47,00 € -1,22% Perf. seit Threadbeginn:   +52,10%
 
Samsung SDI Power1993
Power1993:

Samsung SDI

3
11.06.17 12:34
#1
Hallo die Damen und Herren,

ist denn jemand in dieser Aktie investiert ?

Es scheinen nicht viele Samsung SDI auf dem Bildschirm zu haben .

Eckdaten zu Samsung SDI :

Batteriehersteller für Autos und Akkus aller Art , Bildschirmhersteller (OLED Display iPhone bald)

Partner Elektromob : BMW als Partner , Fiat , Golf E und weitere werden folgen
Eröffnung Gigafabrik in Ungarn - 50k Batterien ab 2018
Batterien sicherer und sollen bald an die 600km halten
aktuell teurer als Tesla aber qualitativ besser und mit der Zeit billiger und besser als Tesla .
usw.

VG
805 Beiträge ausgeblendet.
Seite: Übersicht ... 32 33 34 1 2 3 4 ...


Samsung SDI TheLeo1987
TheLeo1987:

Korrekt!

 
11.02.19 01:47
Bin halt kein Übersetzer-Profi.

Hättest auch mein "Zünglein auf der Waage" in "...an der Waage" verbessern sollen, dann würde SDI wahrscheinlich jetzt schon bei 248.000 Won stehen!

Spass, bist ein Guter  
Samsung SDI Patox
Patox:

Wird Zeit für "relevante" News

 
12.02.19 00:21
Darf jetzt echt mal wieder etwas kommen.

Zum Beispiel:

Bekanntgabe von neuen Produktionsstätten,
bzw. den Ausbau von bestehenden Anlagen.  

Nach Jaguar/Landrover und Harley Davidson,  
die Verkündung des nächsten EV-Deals.

Joint Venture mit einem großem Automobilhersteller, bzgl. EV-Mega-Factory.

Annährung und anschließende Einigung im Handelsstreit USA/China.

Vorzeitige Streichung der Subventionen Chinas bzgl. "EV-Batterys only from China"

Eine neue Forschungs/Entwicklungs-Innovation
von SDI.

Viele (von mir erhoffte) Möglichkeiten,
mal sehen, was zuerst kommt............?!
Samsung SDI TheLeo1987
TheLeo1987:

Wie Recht du hast Patox !

 
12.02.19 01:52
Stand jetzt (01:45 MEZ), das dritte mal die 240.000 Won nicht nachhaltig geknackt.
Wie auch gestern, sehr gut gestartet.
Dann fehlt im Anschluss aber die Power von Käuferseite, echt schade.
LG-Chem und SK-Innovation geht es ähnlich.
Samsung SDI TheLeo1987
TheLeo1987:

...

 
12.02.19 01:57
Da die US-Futures momentan positiv sind, ist es doppelt bitter.
Heute sind die nicht  
"das Zünglein an der Waage"
Samsung SDI 4.0 Z
4.0 Z:

ZockiZocki

 
12.02.19 02:20
Warum geht SDI erst mal auf 241.000 Won,
wenn die Zockerwichser sie jetzt wieder auf
236.000 Won runterprügeln?

Macht gerade (wieder einmal!) echt miese Laune, was diese Pisser abziehen((((((**
Samsung SDI TheLeo1987
TheLeo1987:

4.0Z

 
12.02.19 02:50
Kannst die doch nicht "Pisser" nennen, Mensch!

Das sind Daytrader etc., die interresiert es gar nicht, dass SDI exorbitant unterbewertet ist,
da geht es nur um den "Tagesschnitt" dieser Pisser.  

Autsch, jetzt habe ich es auch gesagt, Shit ;•]
Samsung SDI Killy
Killy:

(EV-)Expansion

 
12.02.19 15:50
Samsung SDI erhöht die Investitionslast ... Rating Up
[Gewinn & Kredit] Gewinnüberraschung, Leistungsauslöser sind bereits erfüllt ... Die Last der Hebelwirkung auf den Batterie-CAPEX-Anstieg
Nachrichten | Öffentlich 2019-02-12 07:54:27

Was ist die Schwierigkeit für Samsung SDI (AA0), seine Kreditwürdigkeit auf die höchste jemals erreichte Leistung zu heben? Wir investieren aggressiv in Batterieeinrichtungen für Elektrofahrzeuge, was die Kreditaufnahme zusätzlich erhöht. Das Kreditvolumen ist sogar im letzten Jahr dramatisch angestiegen. Allein der interne Cashflow dürfte die Investitionsquote halten. Die Finanzstruktur ist noch solide, aber der hohe Investitionsaufwand wird als Risikofaktor bezeichnet.

Samsung SDI erzielte einen Umsatz von 9,1583 Billionen Won, ein operatives Ergebnis von 715 Milliarden Won und einen Nettogewinn von 745 Milliarden Won im vergangenen Jahr. Im Vergleich zum Vorjahr stieg der Umsatz um 44,3%, das Betriebsergebnis um 511,6% und der Nettogewinn um 15,8%. Sowohl Umsatz als auch Betriebsergebnis erreichten auf Rekordniveau.

Im mittleren und großen Batteriegeschäft wuchsen sowohl die Batterie für Elektrofahrzeuge als auch das Energiespeichersystem (ESS) weiterhin stark. Die Nachfrage nach Autobatterien ist in China und Europa stark gestiegen, und der Verkauf von ESS im Inland nimmt zu. Kleinbatterien liefern auch weiterhin neue Smartphones für Kernkunden (Polymere). Das Geschäft mit elektronischen Materialien konnte trotz der Verlangsamung des Marktes für Halbleitermaterialien das Ergebnis sichern. Bei DP-Materialien wachsen Produkte mit hoher Wertschöpfung stetig.

Letztes Jahr wurde in jedem Quartal eine Überraschung der Ergebnisse erzielt, und die Anforderungen an die Ratingaufwertung der Ratingbranche wurden jeweils einzeln erfüllt. Der durch den Umsatz ausgelöste Aufwärtstrend geht über den Rahmen. Die Aufwärtsempfehlung von NICE Credit Rating lautet 'OP-Marge (EBIT / Umsatz) von mehr als 6%'. Samsung SDI hat diese Hürden im letzten Jahr (7,8% pro Jahr) übertroffen. Ein weiterer Auslöser nach oben, die Stärkung des Produktportfolios, wurde ebenfalls erheblich verbessert.

Es gibt jedoch eine quälende Ecke, um die Aussichten anzupassen. Vor allem der Umfang der Kreditaufnahme wächst mit einer unglaublichen Geschwindigkeit. Die Gesamtverschuldung, die Ende 2017 bei 1,42 Billionen Won lag, stieg ein Jahr später auf 3,2537 Billionen Won. Der durch die Finanzstruktur ausgelöste Aufwärtstrend (Korea Credit Rating, Negative Net Debt) setzt sich fort. Angesichts der starken Last der Kreditaufnahme ist es an der Zeit, sich über die Herabstufungsanforderungen Gedanken zu machen (mehr als 3% Abhängigkeit von der Nettoverschuldung).

Die aggressive Fremdkapitalaufnahme war ein Schritt in der Bewältigung großer Investitionen. Samsung SDI investiert stark in inländische und ausländische Märkte, wobei der Schwerpunkt auf Elektroautobatterieanlagen liegt. Die Gesamtinvestition betrug im vergangenen Jahr 1,9 Billionen Won. Im Vergleich zu 2017 (940,9 Milliarden Won) sind es etwa 1 Billion Won mehr. Auf der anderen Seite waren die Abschreibungen (EBITDA, W1,3 Billionen) weit geringer als die Investitionen in die Fazilität. Fremdbeschaffung war unvermeidlich.

Es wird erwartet, dass sich die Kreditaufnahme insgesamt in diesem Jahr ausweitet. Mittel- bis langfristig wird es durch interne Barmittel gedeckt, sollte jedoch in diesem Jahr sofort auf Kredit aufgenommen werden.

"Es ist noch zu früh, um das Rating anzupassen, wenn die Kreditaufnahme steigt", sagte ein Kreditbeamter. "Es ist wichtig, dass die Gewinne steigen, um die Investitionslast in der Zukunft auszugleichen." "Wenn wir unsere Cash-Generierungsfähigkeit nicht mit der Investitionsrate erhöhen, können wir keine gute finanzielle Stabilität aufrechterhalten."

Samsung SDI verfügt weiterhin über eine solide Finanzstruktur. Die Schuldenquote lag Ende letzten Jahres bei 58%. Obwohl der Wert von 30% in der Vergangenheit gestiegen ist, ist er immer noch eine angemessene Maßnahme, um auf die Liquidität zu reagieren.

m.thebell.co.kr/m/...e=00&newskey=201902080100007910000522
Samsung SDI Killy
Killy:

"Frühlingsaufschwung" wäre schön!

 
12.02.19 22:30
Habe heute wenig "Übersetzungsbock",
wollte euch diesen Bericht aber trotzdem nicht vorenthalten:


Reporter Jung Min-joo
2019-02-12 15:01:07

Batterieindustrie "Frühling kommt" ... Die Verkäufe von Elektroautos in den USA und in Europa stiegen
Ungewöhnliche Verkäufe von Elektrofahrzeugen in den USA im Januar erzielt ... 43% mehr als im Vorjahr
Der europäische Pkw-Verkaufsanstieg im Dezember
LG Chem und Samsung SDI liefern Batterien an EV-Unternehmen

Aufschwung der koreanischen  Batterieindustrie wird in diesem Frühjahr erwartet.
In der Branche betrug der Anteil der Elektroautos am gesamten Automobilmarkt bis 2018 nur 5%, aber der Markt wird bis 2020 ernsthaft wachsen. Die Umsätze in den USA und in Europa übertrafen die Erwartungen und dürften sich weiter beschleunigen.

Nach Angaben der Batterie- und Chemieindustrie lag der Absatz von Elektroautos im Januar dieses Jahres mit 17.040 Einheiten um 43% über dem Vorjahr. Die Verkäufe stiegen in 40 aufeinander folgenden Monaten.

In den Vereinigten Staaten wurden zum Jahresende Steuervergünstigungen eingezogen, der Umsatz im Januar war relativ schwach, diesmal jedoch mit einem außergewöhnlichen Wachstum. Im Januar 2018 betrug das Umsatzwachstum bei Elektroautos 9,1%, und der Pkw-Gesamtabsatz im Januar dieses Jahres lag auf dem Niveau des Vorjahres.

Die Branche erwartet, dass der Verkauf von Elektroautos in den USA in diesem Jahr deutlich steigen wird. Laut InsideEVs wurden im vergangenen Jahr 361.307 Elektroautos verkauft.

In Europa steigt der Absatz von Elektroautos.

Im Jahr 2018 betrug der Absatz von Elektroautos in Europa 386.000 Einheiten und lag damit um 33% über dem Vorjahr. Insbesondere der Absatz von reinen Elektrofahrzeugen (BEV) stieg im Dezember 2018 um 66%.

Im Dezember 2018 beschloss Europa, die Kohlendioxidemissionen bis 2030 um 37,5% gegenüber 2020 zu reduzieren.
Mit Beginn der Regulierung wird erwartet, dass die Wachstumsrate der Elektroauto-Verkäufe in diesem Jahr um 66% steigen wird.

Die Ausweitung des Verkaufs von Elektrofahrzeugen in den USA und in Europa wird voraussichtlich für inländische Batteriehersteller wie LG Chem, Samsung SDI und SK Innovation von Vorteil sein. Inländische Batteriehersteller liefern Batterien an Elektroautomodelle, die hauptsächlich in den USA und Europa verkauft werden.

Dementsprechend plant die Batterieindustrie, die Kapazität der Elektroauto-Batterieproduktion zu erweitern.

LG Chem baut seine Produktionsstandorte in Korea, Europa und den USA aus. LG Chem plant, seine Batterieproduktionskapazität bis Ende dieses Jahres auf 70 GW und bis Ende 2020 auf 100 GW auszuweiten.

Samsung SDI plant auch, die Rentabilität auf dem Markt für Elektrofahrzeugbatterien zu stärken. Samsung SDI hat kürzlich auf der Detroit Motor Show eine neue Zelle vorgestellt, deren  Energiekapazität stark erhöht wurde.
Es wird erwartet, dass durch die Einführung dieser Zellen die Anzahl der Zellen pro Fahrzeug stark reduziert wird, was den Automobilherstellern helfen wird, die Kosten zu senken.

SK Innovation wird seine Batterieproduktionskapazität von 4,7 GWh pro Jahr bis Ende 2019 durch Kapazitätserweiterung in China und Ungarn auf 19,7 GWh pro Jahr erhöhen. SK Innovation plant, die Reichweite von Elektrofahrzeugen auf 500 km zu erhöhen, indem der Nickelanteil erhöht wird, der die Energiedichte der Batterie auf 80% erhöht.

Ein Elektriker, der für die Batterieindustrie zuständig ist, sagte: "In diesem Jahr werden Automobilhersteller Elektrofahrzeuge in Massenproduktion herstellen".

"Die jüngste Schätzung für den Verkauf von Elektrofahrzeugen im Jahr 2018 lag bei rund 1,5 Millionen Einheiten, aber der Absatz von Elektrofahrzeugen stieg schneller als erwartet", sagte Kang Song-cheol, Forscher bei Shinhan Investment. "Wir erwarten, das die Nachfrage nach Elektrofahrzeugen von 78 GWh im Jahr 2018 auf 106 GWh 2019 steigen wird."

m.ebn.co.kr/news/view/972294/?pcv=0
Samsung SDI SpeedJasmin
SpeedJasmin:

Dingolfing

 
12.02.19 23:03
www.electrive.net/2019/02/12/bayerische-batterie-werke/
"Wir unterstützen unsere Kunden bei der Implementierung“, erklärt Uwe Breitweg von BMW. 2017 hat das Münchner Unternehmen rund 134.000 kWh verkauft. Oft im Systemformat des i3; manchmal als Modulpaket. Die Zellen kommen wie gehabt von Samsung SDI."

Sehr ausführlicher Artikel, absolut les3nswert!
Samsung SDI TheLeo1987
TheLeo1987:

Danke Jasmin, guter Artikel

 
13.02.19 00:34
Die Partnerschaft und somit die Lieferung von Akku-Zellen von SDI an BMW gibt es ja schon seit 10 Jahren.
(Hier in einem älteren Artikel belegt):

www.press.bmwgroup.com/deutschland/...rschaft-aus?language=de

"Durch die seit 2009 andauernde Partnerschaft mit Samsung SDI verfügt die BMW Group über modernste Lithium-Ionen-Speichertechnologie." 

"Mit Samsung SDI haben wir einen Lieferanten ausgewählt, der uns die beste verfügbare Technologie mit zukunftsorientiertem koreanischem Batterie-Know-how bietet.“"

Auf was ich "raus" will:

SDI hat die Qualität und Langlebigkeit seiner
EV-Akkuzellen seit nun 10 Jahren unter Beweis gestellt.
Sonst würde die Fertigung von Akkupacks bzw. Akkumodulen mit Zellen von SDI bei BMW nicht so "boomen".

Welchen Nachweis haben die chinesischen Hersteller bisher eigentlich erbracht?

Ranking der EV-Verkäufe hin oder her,
die Absatzzahlen z.B. von CATL sind stammen bestimmt zu 99 Prozent aus China.
(Sofern die Zahlen überhaupt stimmen, was ich stark bezweifle).

Wie es mit der Qualität und Sicherheit dieser China-Akkus bestellt ist, wird sich noch zeigen...









Samsung SDI SpeedJasmin
SpeedJasmin:

Wow

 
13.02.19 01:18
Zum Start wahnsinns Umsätze.
Ging über die 240.000 wie ein heißes Messer durch ein Stück Butter.

Bitte Bitte drüberbleiben !!!!!

Samsung SDI TheLeo1987
TheLeo1987:

Meine Einschätzung:

 
13.02.19 01:36
Wenn sie heute wieder bei 240.000 abprallen, geht's diese Woche noch runter bis
228/226.000 Won.

Wenn die 240.000 Won Marke heute geknackt wird, dann sehen wir zeitnah wieder Kurse über 250.000 Won.

Meine Einschätzung, ohne Gewähr!  
Samsung SDI SpeedJasmin
SpeedJasmin:

Na dann,

 
13.02.19 02:09
soll EINES deiner beiden Szenarien eintreten!

Beim ersten, freue ich mich über super Nachkaufkurse.

Beim zweiten, freue ich mich über den gestiegenen Kurs von SDI.

Dieses "Gemurksel",
soll jetzt aber echt mal ein Ende haben!

Samsung SDI TheLeo1987
TheLeo1987:

SDI Bären vs. Bullen

 
13.02.19 03:48
Wir hatten jetzt mehrere Handelstage eine gute Vorlage seitens der US-Futures.
Ungenutzt, da seitwärts.
Geely, BYD und andere chinesische Konsorten profitierten (was den Kurs angeht) sehr davon.
Ich denke jetzt auch, dass sich das Ranking der EV-Batterieverkäufe doch mehr als gedacht auf die Kurse der koreanischen Batteriehersteller ausgewirkt hat.

Masse schlägt Klasse

Traurig, sehr traurig







Samsung SDI TheLeo1987
TheLeo1987:

....

 
13.02.19 04:02
Hoffentlich fallen VW, Audi, Daimler, BMW und andere Automobilhersteller mit diesem China-Schrott richtig auf die Schnauze, wenn eine
Karre nach der anderen "abfackelt".  
Samsung SDI TheLeo1987
TheLeo1987:

Trotz allem

 
13.02.19 04:40
Die Auftragsbücher sind durch die langfristigen Verträge mit VW und Jaguar/Landrover in Sachen EV gut gefüllt.
SDI sollte da einfach einen guten Job machen (wie bisher auch) und ansonsten sein Kerngeschäft mit kleinen Akkus und ESS ausbauen.

Der Absatz-Rang "EV" wird zudem auch noch relativiert, wartet es mal ab!
Samsung SDI SpeedJasmin
SpeedJasmin:

Gibt es keine News?

 
14.02.19 22:17
Samsung SDI Killy
Killy:

Zulieferer geht an die Börse

 
14.02.19 22:52
183.000 Tonnen bis 2023, Umsatzziel 5 Billionen Won

Ecopro Bm wird seine jährliche Produktionskapazität für Batterieanoden in der zweiten Hälfte dieses Jahres mehr als verdreifachen.

Am 14. Februar gab EcoproBM dieses Ziel im Rahmen einer IR des Börsenganges bekannt.
Im vergangenen Jahr betrug die Produktionskapazität für Batterieanoden 18.800 Tonnen. Bis Oktober dieses Jahres wird es auf 55.000 Tonnen steigen. Und plant, die Produktion im Jahr 2023 auf 202.000 Tonnen zu erhöhen. Im gleichen Zeitraum wollen wir einen Umsatz von 5 Billionen Won erzielen.

Das Unternehmen gab bekannt, dass es den Markt für Batteriekathodenmaterialien entsprechend der Verbreitung von Elektrofahrzeugen (EV) anführen und eine mittel- bis langfristige Wachstumsbasis schaffen wird. Kim Byeong-hun, CEO von Ecopro BIM, sagte: "Wir werden die Kapazität der Anodenproduktion in Pohang 3 in den nächsten fünf Jahren erhöhen, die mit den bestehenden Fabriken Ochang 1 und 2 erweitert wird."

Das Kathodenmaterial ist eines der vier Akkuhauptbestandteile (Kathodenmaterial, Anodenmaterial, Separator, Elektrolyt). Es macht 35 ~ 40% der Kosten aus. Ecopro Bm konzentriert sich hauptsächlich auf Nickel-Nickel-Kobalt-Mangan (NCM) und Nickel-Kobalt-Aluminium (NCA). NCM hat einen Nickelgehalt von 80% oder mehr und NCA beträgt 90% oder mehr.

Kim sagte: "NCM und NCA können gleichzeitig geliefert werden, und die Wettbewerbsfähigkeit der Kosten wird durch die relativ geringe Verwendung von Kobalt sichergestellt, das eine hohe Preisvolatilität aufweist." Nickel hat eine hohe Energiedichte und kann die Laufleistung erhöhen, wenn der Elektrofahrzeug voll aufgeladen ist. "Sagte er. Mit dem Anstieg des Nickelgehalts hat Kim die Stabilität sichergestellt, indem er das Nickel mit Mangan umhüllt.

Der Hintergrund für die Expansion von Kathodenmaterialien durch Ecoprobe liegt in der Ausbreitung der EV-Diffusion. Laut dem Marktforscher Deloitte Consulting wird der jährliche EV-Umsatz von 4 Millionen im Jahr 2020 auf 14 Millionen im Jahr 2025 und auf 21 Millionen im Jahr 2030 steigen. Ecopro BM produziert EV-Batterien im Werk Pohang, das erweitert wird. Das bestehende Werk in Ochang konzentriert sich auf die Kleinserienproduktion verschiedener Arten von Produkten, z. B. Nicht-IT-Batterien (hauptsächlich zylindrische). In Bezug auf die Produktion von Kathodenmaterial im Jahr 2018 betrug Pohang 83,9% und Ochang 16,1%.

Kim sagte: "Um die Energiedichte zu erhöhen, gibt es keine andere Antwort als Nickel, und Ecoprobe wird den größten Nutzen aus dem EV-Markt ziehen." Wir werden den Anteil von EV erhöhen, der etwa 17% beträgt."

Im dritten Quartal des vergangenen Jahres hatte Ecoprobi einen Umsatz von 406 Milliarden Won und einen Betriebsgewinn von 36 Milliarden Won. Von 2014 bis zum letzten Jahr stieg der Umsatz im Jahresdurchschnitt um 90% und das Betriebsergebnis um 102,4%.

Hauptkunden sind Samsung SDI und SK Innovation.

Das NCA-Kathodenmaterial wird hauptsächlich für die zylindrischen Akkus von Samsung SDI gefertigt.
Das NCM-Kathodenmaterial wird für die von SK Innovation gelieferte Nyro EV-Batterie von Kia Motors installiert.

Auf der anderen Seite beträgt die Anzahl der Aktien des EkoproBM-Börsengangs 3 Millionen Aktien und der erhoffte Börsengangspreis beträgt 38.500 bis 42.900 Won. Der Gesamtbetrag des öffentlichen Angebots wird auf 112,5 Mrd. Won und 128,7 Mrd. Won geschätzt. Nachdem die Nachfrageprognosen am 21-22 abgeschlossen sind, wird der öffentliche Angebotspreis bestätigt und die Zeichnung fortgesetzt. Wenn die Mittel gesichert sind, plant das Unternehmen, W780bn, was mehr als 70% ist, in die Kapazitätserweiterung zu investieren.

www.thelec.kr/news/articleView.html?idxno=797
Samsung SDI Killy
Killy:

"Minis"

 
14.02.19 23:15
Fahrzeugverwaltungsgesellschaft Master Car, EV-Direktproduktion ... Verkauf ab April
 Genehmigung des Reporters Park Sang-woo 2019.02.14 17:02

Master Car, ein führendes koreanisches Automobilmanagement-Unternehmen, produziert und verkauft direkt Mini-Elektroautos.

Master Car, das entsprechende Serviceleistungen wie Wartung und Inspektion des Autos erbracht hat, produziert und verkauft das Fahrzeug jetzt direkt.

Laut dem Nationalen Umweltforschungsministerium des Umweltministeriums hat das Umwelt- und Transportministerium die Abgas- und Geräuschzertifizierung des Mini-Elektroautos EIDOLA bestanden.

Master Electric ist ein Hersteller und Vertreiber von Elektroautos, die von Master Car, einem umfassenden Management-Serviceunternehmen in Korea, hergestellt werden und verschiedene Mini-Elektroautos vertreiben.

Als elektrisches Kleinauto, das von Jiayuan EV, einem Elektrofahrzeughersteller in China, entwickelt wurde, plant Master Electric, das Auto in Korea unter dem Namen Master zu verkaufen.

Master werden in vier Modellen verkauft. Der zweisitzige Personenwagen MasterMicro, der viersitzige Personenwagen MasterMini, der MasterPU mit Pickup-Truck und das Frachtfahrzeug MasterVan.

Diese Fahrzeuge wurden auf der Yeonggwang International Smart E-Mobility Expo 2018 im vergangenen Oktober vorgestellt.

Die Spezifikationen des MasterMicro sind 2.245 mm, die Gesamtbreite 1.290 mm, die Gesamthöhe 1.570 mm, der Radstand 1.500 mm. Die Gesamtbreite und -höhe ist größer als die von Renault Samsung Tweed, aber die Gesamtlänge und der Radstand sind kleiner.

Der Master Mini ist derselbe wie ein Mikro mit voller Breite und voller Höhe, hat jedoch eine Gesamtlänge von 2.545 mm und einen Radstand von 1.800 mm.

Die Nutzfahrzeuge MasterVan und Master PU haben eine Gesamtlänge von 3.150 mm, eine Gesamtbreite von 1.297 mm, eine Gesamthöhe von 1.685 mm, einen Radstand von 2.300 mm und können Lasten bis zu 300 kg beladen werden.

Diese Fahrzeuge sind mit einem 10kW Lithium-Ionen-Akku ausgestattet und haben eine Ladespannung von 220V.

Die Fahrstrecke beträgt 120 bis 150 km, der Mini 160 km, der Master-Van und der Master-PU 100 km und die Ladezeit beträgt je nach Modell 4 bis 6 Stunden.

Master Electric plant, diese Fahrzeuge auf zwei Arten zu produzieren.

Einige von ihnen werden hergestellt, indem die Idolas aus China in OEM-Form importiert werden, einige Teile ersetzt und der Rest direkt aus den Fabriken in Cheonan montiert wird.

Die Batterie von Samsung SDI wird in Fahrzeugen installiert, die im Inland montiert und produziert werden, und wichtige Teile werden in der Zukunft durch inländische (koreanische) Produkte ersetzt.

Der Master-Van wird ab April verkauft,
der Verkaufsplan der verbleibenden Modelle wird zu einem späteren Zeitpunkt festgelegt.

www.autodaily.co.kr/news/articleView.html?idxno=407567
Samsung SDI Killy
Killy:

Samsung Galaxy F

 
14.02.19 23:41
Auch nicht unwichtig für SDI (Akkus, faltbares Display etc.)... :

Galaxy F Specs
Samsung packt seine Flaggschiffe immer mit der neuesten Hardware, und das Galaxy F macht da keine Ausnahme. Das Telefon wird in den meisten Teilen der Welt mit einem Qualcomm Snapdragon 855-Chip ausgestattet sein, während Südkorea einen Exynos 9820-Prozessor erhalten wird. Es gibt auch eine Chance, dass das Telefon über einen eigenen Chipsatz verfügen wird, da Samsung Ende 2018 mit der Produktion von 7-nm-Prozessoren begonnen hat. TechRadar berichtet, dass das Telefon 12 GB RAM mit 512 GB und 1 TB Speicheroptionsvarianten haben wird.

Es sieht auch so aus, als hätte das Samsung Galaxy F mehrere Akkus, um die beiden Displays zu betreiben. GSMArena berichtet, dass das Telefon zwei 3.100mAh-Akkus haben wird. Let's Go Digital hingegen gibt an, dass das Galaxy F SDI-Polymerakkus mit einer Kapazität von mindestens 5.000 mAh haben wird.

Samsung bringt Banner "The Future Unolded" in ganz Paris auf.
Wann sollten wir mit dem Faltflieger von Samsung rechnen? Es ist fast sicher, dass das Telefon auf seiner Unpacked-Veranstaltung am 20. Februar bekannt gegeben wird. Am 11. Februar veröffentlichte Samsung ein Teaser-Video, in dem es heißt: "Die Zukunft der Mobiltechnologie wird sich am 20. Februar 2019 entfalten."

uk.pcmag.com/news/119640/...-we-know-about-the-samsung-foldin
Samsung SDI Patox
Patox:

China

 
15.02.19 23:52
(Seoul News 1) Song, Sang-Hyun, Reporter  

Ein in Korea hergestelltes elektrisch angetriebenes Auto fehlt in der Liste der in diesem Jahr von der ersten chinesischen Regierung angekündigten Subventionen.
Nach drei Jahren Sanktionen haben unsere Unternehmen die Wiederaufnahme des Geschäfts in China praktisch aufgegeben.
Die lokalen Investitionen haben sich jedoch fortgesetzt, da die Subventionspolitik der chinesischen Regierung 2020 abgeschafft wird.

Branchenkreisen zufolge hat die chinesische neue Industriezone (Ministerium für Handel, Industrie und Energie) am Donnerstag das Ziel angekündigt, die erste umweltfreundliche PKW-Subvention zu vergeben. Es wurden 106 Modelle von 48 Unternehmen ausgewählt, darunter 98 reine Elektrofahrzeuge (EV) und 8 Plug-in-Hybrid (PHEV) -Modelle.

Die umweltfreundlichen Autos, die mit Batterien koreanischer Unternehmen ausgestattet waren, wurden jedoch nicht in die Liste aufgenommen. Das Beijing-Benz-PHEV-Modell mit der SK Innovation-Batterie, das die Typgenehmigung vor der Subventionszahlung bestanden hat, fiel ebenfalls aus der Liste.

Die chinesische Regierung gab seit Anfang 2017 eine Liste mit 26 Subventionen für Elektrofahrzeuge bekannt.
Die batteriebetriebenen Modelle von LG Chem, Samsung SDI und SK Innovation wurden jedoch jedes Mal ausgeschlossen. Die Aussichten für dieses Jahr sind ungewiss, da 2019 der Name nicht auf der ersten Förderliste aufgeführt wird. Einige Unternehmen beantragen angeblich keine Subventionen, weil sie die Auswahl tatsächlich nicht selbst treffen können.

Die chinesische Regierung hat koreanische Unternehmen weiterhin offenkundig reguliert,
um ihren Unternehmen Zeit zu geben, um die technologische Lücke zu Korea aufzuholen,

die fünf Jahre vor ihnen liegen.
Da sich die Konflikte zwischen dem Sard-Raketenabwehrsystem überschneiden, haben inländische Batteriehersteller ihr Geschäft in China vollständig geschlossen.

Die inländische Batterieindustrie versucht tatsächlich, das Geschäft im Einklang mit dem Ende der lokalen Subventionen und dem Ende der chinesischen staatlichen Subventionspolitik wieder aufzunehmen. Die chinesische Regierung senkte die Subventionen für Elektroautos 2017 um 20% im Vergleich zu 2016, 30% im Vorjahr und 40% im laufenden Jahr.

"Während die Subventionen anhalten, sind selbst die lokalen Unternehmen derzeit nicht an Subventionen interessiert", sagte ein Branchenvertreter. "Wir konzentrieren uns auf die Vorbereitung für die Zeit ab 2020."

LG Chem beschloss, Ende letzten Jahres in Nanjing eine zweite Batteriezellenanlage in China mit 2 Billionen Won zu errichten. SK Innovation errichtet in Changzhou, Provinz Jiangsu, zusammen mit dem in Peking ansässigen Joint Venture-Partner Beijing Automotive und Beijing Major eine 7,5-MWh-Batterieproduktionsanlage.
Samsung SDI erwägt, insgesamt 1,3 Billionen Won zu investieren, um sein Werk in China zu erweitern.

www.diodeo.com/news/view/3304099

Mit dem "Sard"-Raketenabwehrsystem, ist wohl
"THAAD" gemeint.
Die Subventionsdiskriminierung Chinas gegenüber Südkorea, hat also auch ein politisches Motiv.
(Für alle, die es noch nicht wussten)
Samsung SDI TheLeo1987
TheLeo1987:

Patox, Killy

 
16.02.19 01:26
Danke für die Artikel und deren Übersetzungen.

"Die chinesisch­e Regierung hat koreanisch­e Unternehme­n weiterhin offenkundi­g reguliert,­ 
um ihren Unternehme­n Zeit zu geben, die technologi­sche Lücke zu Korea aufzuholen­, 
die fünf Jahre vor ihnen liegen"

Chapeau! China

Überlegt es euch lieber noch mal mit 2020,
denn ihr seht technologisch kein Land,
NO CHANCE 》Billigschrottland China! Haha
Samsung SDI SpeedJasmin
SpeedJasmin:

Ampel bald grüner als Grün

 
16.02.19 01:46
China wird schneller als gedacht so etwas wie "freie Marktwirtschaft" haben.
Der ehemalige Immobilienmakler Herr T. wird dafür sorgen!

Allen ein sonniges Wochenende, Bussi!
Gelöschter Beitrag. Einblenden »
#830

Samsung SDI Patox

Schaut nach vorne!

 
Viele SDI-Anleger (inkl. mir!) haben in den letzten zwei Jahren schwer gelitten.

Ich bleibe trotzdem optimistisch,
weiß auch warum!









Seite: Übersicht ... 32 33 34 1 2 3 4 ...

Hot-Stocks-Forum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen

Neueste Beiträge aus dem Samsung SDI GDR Forum

  
Wertung Antworten Thema Verfasser letzter Verfasser letzter Beitrag
3 830 Samsung SDI Power1993 Patox 16.02.19 06:35

--button_text--