Neuester, zuletzt geles. Beitrag
Antworten | Hot-Stocks-Forum
Übersicht
... 44 45 46 1 2 3 4 ...

Samsung SDI

Beiträge: 1.141
Zugriffe: 183.792 / Heute: 171
Samsung SDI GD. 44,90 € +0,90% Perf. seit Threadbeginn:   +45,31%
 
Samsung SDI Power1993
Power1993:

Samsung SDI

10
11.06.17 12:34
#1
Hallo die Damen und Herren,

ist denn jemand in dieser Aktie investiert ?

Es scheinen nicht viele Samsung SDI auf dem Bildschirm zu haben .

Eckdaten zu Samsung SDI :

Batteriehersteller für Autos und Akkus aller Art , Bildschirmhersteller (OLED Display iPhone bald)

Partner Elektromob : BMW als Partner , Fiat , Golf E und weitere werden folgen
Eröffnung Gigafabrik in Ungarn - 50k Batterien ab 2018
Batterien sicherer und sollen bald an die 600km halten
aktuell teurer als Tesla aber qualitativ besser und mit der Zeit billiger und besser als Tesla .
usw.

VG
1.115 Beiträge ausgeblendet.
Seite: Übersicht ... 44 45 46 1 2 3 4 ...


Samsung SDI 4.0 Z
4.0 Z:

Danke Killy und Patox

3
24.06.19 23:28
Nun auch der erste Artikel in den deutschsprachigen Medien:

www.it-times.de/news/...liste-fuer-batteriehersteller-132260/


Samsung SDI SpeedJasmin
SpeedJasmin:

Auch von mir, Danke Killy u. Patox

4
25.06.19 02:56
Wenn ich mir anschaue, was diese kranken Shortseller-Wichser momentan wieder an der Börse in Busan abziehen, dann könnte ich kotzen.

Jedem dort ist bewusst, dass SDI bei ca. 300.000 Won fair bewertet wäre.

Trotzdem schachern sie bei 234/235.000
Won rum.

Wenn dieses Zockerpack abzieht,
dann sehen wir nicht nur die 50, sondern
evtl. sogar noch die 60€ dieses Jahr!

Dies ist meine Einschätzung, ohne Gewähr!✌

Samsung SDI Killy
Killy:

Gut analysiert Jasmin

4
25.06.19 03:51
Diese Verbrecher machen ihren Schnitt,
sollen in der Hölle schmoren dafür ♨️✔

Freue mich auf die Zeit des Lächelns, Kicher☺

Loooong SDI !
Samsung SDI Patox
Patox:

Staatlicher Pensionsfonds Südkoreas

5
25.06.19 23:04
(Seoul-Yonhap News) Am 25. Juni gab der National Pension Service bekannt, dass sie zum 18. dieses Monats 9,84% an Samsung SDI [006400] halten.

m.yna.co.kr/view/AKR20190625107400008?

Ein so hoher Anteil setzt ein hohes Vertrauen in ein Unternehmen vorraus!

Und, einen interessanten Artikel zur Streichung der chinesischen Diskriminierungsliste habe ich noch:

www.wsj.com/articles/...lectric-vehicles-in-china-11561464093
Samsung SDI SpeedJasmin
SpeedJasmin:

Hallo Patox

3
26.06.19 00:35
Zweiter Link geht bei mir nicht!

Wärst du so nett, den Text einzustellen?  
Samsung SDI Patox
Patox:

@SpeedJasmin

5
26.06.19 01:00
Muss wohl an der Hitze liegen,
wenn ich nicht mal mehr "voraus"
richtig schreiben kann!☺

Hier der Bericht des Wall Street Journal's
im Original:

HEARD ON THE STREET

A New Road for Electric Vehicles in ChinaBeijing is welcoming back previously blacklisted foreign battery giants in an effort to recharge its electric-vehicle industry

A Samsung SDI lithium-ion electric-vehicle battery on display at an exhibition in Seoul, South Korea. PHOTO:SEONGJOON CHO/BLOOMBERG NEWS

By Jacky Wong
Updated June 25, 2019 8:04 am ET

China is opening up a key part of its electric-vehicle industry to global competition. The move could, paradoxically, make it stronger.

Last Friday, Beijing scrapped its list of certified EV battery manufacturers, paving the way for foreign suppliers to start selling in the country again. Getting on the list when it was introduced in 2015 qualified battery makers for government subsidies that account for a significant chunk of the price of an EV. No big foreign players made the grade.

Meanwhile, domestic battery companies such as Contemporary Amperex Technology(CATL) have boomed. CATL’s revenue has quintupled since 2015, and the quality of its batteries is good enough to supply to the likes of BMW .

The list was likely to become obsolete in any case because China is phasing out EV subsidies. Yet its early retirement is a nice surprise for Korean battery makers such asSamsung SDI and LG Chem , which have manufacturing facilities in China that are currently used for exports.

China announced in March that EV subsidies will drop by at least 65% this year—effective from Wednesday this week—and there are widespread expectations those subsidies will be totally gone by next year. The subsidies have turned China into the world’s largest EV market: 1.26 million so-called new-energy cars, which include plug-in hybrids, were sold in the country last year, compared with 75,000 in 2014. But many car makers have churned out low-quality cars with substandard batteries to take advantage of the subsidies.

The government is now hoping to encourage auto makers to make not just more but also better EVs. Instead of subsidies, China is launching a credit system that works a bit like carbon-credit trading. Credits are allocated based on factors such as range or efficiency of a car. That will probably weed out the weakest EV and battery makers.

Bringing in foreign competition now could spur consolidation in the battery industry and lower EV costs after subsidies are scrapped. It will also help ensure auto makers have a sufficient supply of high-quality batteries to produce better EVs. After a few years of protection, homegrown champions like CATL are strong enough to compete with foreign rivals on a more equal footing.

Protectionism failed to create any world-beating Chinese car makers in the era of the internal combustion engine. China may do better in the electric race with a more open market.



Samsung SDI Patox
Patox:

Hallo Leute

5
01.07.19 00:35
Morgen feiert Samsung SDI übrigens sein
49' jähriges Bestehen.

Jetzt ist das erste Halbjahr 2019 endlich
vorbei, Gott sei Dank!

Die "ESS-Brandgeschichte", hatte doch schwerwiegendere Folgen als angenommen.

Das wird sich auch in den Q2'19 Zahlen nochmals widerspiegeln.

Jetzt geht der Blick nach vorne:

Display-Sparte (OLED) und elektronische Materialien/Komponenten
(für Halbleiter etc.) sollten im zweiten
Halbjahr wieder anziehen.

Bei ESS werden "auf Eis" gelegte Aufträge
in Südkorea wieder ausgeführt und es ist
nur eine Frage der Zeit, wann der nächste
globale Großauftrag kommt.

Im EV-Sektor sind die Auftragsbücher
"proppevoll", da ist es (nach wie vor)
verwunderlich, dass es keine weitere
Expansion gibt.

Irgendwann, beginnt ja mal die
Produktion für den Großauftrag von
Jaguar.

Wie SDI das, neben der Lieferung für VW,
BMW und Audi stemmen will, ...
Keine Ahnung..?

Naja, auch wenn ich es schon öfters sagte,:
"Da kommt noch was Großes in Sachen
"Giga-Factory"!

Sieht "so oder so" gut aus, für das zweite
Halbjahr✌

















Samsung SDI 4.0 Z
4.0 Z:

Sehe ich auch so Patox

5
01.07.19 02:36
Im Moment dominiert aber die Charttechnik.
Hatte schon vor zwei Wochen gelesen, dass sich bei 239.000 Won eine echt heftige Widerstandslinie befindet!

Jetzt heißt es Daumen drücken, dass es durch geht.
Zu oft sollte SDI an der Marke nicht abprallen...!

Samsung SDI Killy
Killy:

Alles Gute weiterhin Samsung SDI

5
01.07.19 22:48
Samsung SDI:
CEO fordert innovative Unternehmenskultur

Von Cho Chung-un

Anlässlich des 49-jährigen Firmenjubiläums forderte der Chef von Samsung SDI die Mitarbeiter am Montag auf, sich durch die Schaffung einer innovativen Unternehmenskultur exklusive Batterietechnologie zu sichern.

"Wir können nachhaltiges Wachstum nur erreichen, wenn wir in einer Zeit des verschärften Wettbewerbs um die künftige Führungsposition eine innovative Unternehmenskultur aufbauen", sagte Jun Young-hyun, CEO und Präsident von Samsung SDI.

"Durch unsere innovative DNA, die uns von einem Display-Unternehmen zu einem Energie- und Materialunternehmen geführt hat, können wir uns auf ein größeres zukünftiges Wachstum vorbereiten", sagte er.

Um der „First Mover“ auf dem Markt zu werden, forderte der CEO die SDI-Ingenieure auf, kreativ zu denken und sich selbst zur Entwicklung von Batteriezellen mit hoher Kapazität und hohem Wirkungsgrad herauszufordern, die für die Entwicklung von Elektrofahrzeugen von entscheidender Bedeutung sind.

Er betonte auch die Arbeitssicherheit und die hohe Produktqualität, um die Marktführerschaft aufrechtzuerhalten.

Samsung SDI wurde als Joint Venture zwischen Samsung Electronics und NEC gegründet und entwickelte sich zum weltweit führenden Displayhersteller und zu einem führenden Unternehmen für Displaytechnologie.

In den frühen 2000er Jahren entwickelte sich das Unternehmen zu einem Batterieunternehmen und wurde 2010 zum weltweit führenden Hersteller von Lithium-Ionen-Akkus für kleine Elektronikgeräte.

Samsung SDI hat seine Präsenz im Geschäft mit Autobatterien ausgebaut und Verträge mit großen Autoherstellern auf der ganzen Welt abgeschlossen, darunter BMW, Fiat Chrysler und Volkswagen.

m.koreaherald.com/view.php?ud=20190701000572
Samsung SDI Killy
Killy:

Lucid Motors

5
01.07.19 23:17
"Das EV-Startup Lucid Motors schnappt sich den ehemaligen Produktionsleiter von Tesla"  

Lucid Motors, das vom Staatsfonds Saudi-Arabiens unterstützte Elektrofahrzeug-Startup, hat Peter Hochholdinger beauftragt, die Produktion zu leiten, nur eine Woche nachdem die Nachricht bekannt geworden war, dass der Automobil-Manager einen ähnlichen Posten bei Tesla verlassen hatte.

Hochholdinger war mehr als zwei Jahrzehnte leitender Angestellter bei Audi, bevor er 2016 zu Tesla als oberster Produktionsleiter wechselte. Er leitete die Fahrzeugfabrik von Tesla in Fremont (Kalifornien), den Gussstandort in Lathrop (Kalifornien) sowie das Werk Tilburg (Kalifornien) Niederlande. Hochholdinger war Senior Director of Production für Audi A4, A5 und Q5, als er zu Tesla ging.

Der Automobilveteran wird laut Lucid die weltweiten Produktionsabläufe von Lucid leiten, beginnend mit dem geplanten Werk in Casa Grande, Arizona.

techcrunch.com/2019/07/01/...ferrer_cs=czawjifLL0sFwLf6I30kSA

Wie ihr ja sicher noch wisst,
wird SDI zukünftig die Lithium-Ionen Akkus
für Lucid Motors produzieren.
Samsung SDI 4.0 Z
4.0 Z:

Samsung SDI auch in Dresden

5
02.07.19 20:48
www.dresdner-stadtteilzeitungen.de/...geschichte-aus-dresden/

Nach zwei Jahren Bauzeit ist am 12. Juni 2019 auf dem Gelände der früheren Heeresbäckerei das neue Headquarter der Novaled GmbH eröffnet worden. Neben Vertretern der Muttergesellschaft Samsung SDI waren auch der sächsische Ministerpräsident Michael Kretschmer und der Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Dirk Hilbert gekommen.
Samsung SDI SpeedJasmin
SpeedJasmin:

Servus

4
05.07.19 02:56
Ist wohl echt so eine harte Nuss,
wie von "4.0Z" beschrieben,
diese ominöse 239.000 Won Marke!

Ich fiebere fast jede Nacht mit,
nutzt nur leider bisher nichts.

Nochmals einen Rücksetzer?
Scheiß drauf! ...bin eh Long☺✅✅


Samsung SDI Killy
Killy:

Hana Financial Group:

7
06.07.19 00:20
Hot-Line] "Samsung SDI setzt Gewinnwachstum
ab dem 2. Halbjahr 2019 fort"

Die Hana Financial Group teilte am 5.Juli mit, dass das Gewinnwachstum ab der zweiten Jahreshälfte fortgesetzt werden wird, wobei das BUY-Rating und das Kursziel von 350.000 Won beibehalten wurde.

Analyst Kim Hyun: "Für das dritte Quartal wird von einem steilen Gewinnwachstum des Energiespeichersystems (ESS)
ausgegangen (Projekte wieder aufgenommen) und im Sektor Elektrofahrzeugbatterien wird eine neue Fabrik erwartet“.
"Die Samsung Display-Sparte  wird im dritten Quartal den Turnaround schaffen (u.a. wegen Produkteinführungen von Apple)."
"Die Gewinne nach der Equity-Methode werden ab dem zweiten Halbjahr steigen."

Es wird jedoch auch erwartet, dass das Ergebnis im 2. Quartal 2019 hinter den Erwartungen zurückbleibt.
Nach Schätzungen der Hana Financial Group erzielt Samsung SDI im zweiten Quartal einen Umsatz von 2,3 Billionen Won und ein operatives Ergebnis von 135 Milliarden Won. Der Umsatz wird voraussichtlich um 4% gegenüber dem Vorjahr steigen, das operative Ergebnis wird jedoch voraussichtlich um 12% gegenüber dem Vorjahr sinken.
Kim erklärte: „Trotz der hohen Nachfrage für den Bereich kleiner Akkus, verlangsamte sich das operative Gewinnwachstum. Die Schätzung wurde um 15% gegenüber der bisherigen Prognose nach unten revidiert.“

Es wurde auch festgestellt, dass Samsung SDI im Bereich der Elektroautobatterien andere Strategien als seine Konkurrenten verfolgt.
Kim: „Im Wettbewerb der Elektromobilität verfolgt Samsung SDI anscheinend die Strategie, sich auf High-End-OEM-Hersteller zu konzentrieren“ und „Dies wohl im Hinblick auf eine langfristige Rentabilität".

m.mk.co.kr/news/company/2019/489905/
Samsung SDI Patox
Patox:

Wer schmeißt den nächsten Stein?

5
08.07.19 23:46
"Samsung SDI setzt auf Japans Batteriekern-Membran"
Yongwon Kim Reporter
2019-07-08 11:59:34

Es wird analysiert, dass Samsung SDI bei Separatoren, bei denen es sich um Batteriekernmaterialien handelt, in hohem
Maße auf japanische Unternehmen
angewiesen ist.

Da bekanntlich Japan die Einführung einer Exportregelung für Batteriematerial nach Südkorea prüft, wird es für Samsung SDI
immer notwendiger, die Lieferanten von Separatoren zu diversifizieren.

Kim Ji-sung, ein Forscher bei Kiwi Securities, sagte am Montag, dass "die Besorgnis über
die Exportkontrolle Japans wächst" und "die Lieferung von Batteriemembranmaterialien
ein heikles Thema werden könnte".

Die japanische Regierung überprüft derzeit
die Vorschriften für die Verwendung verschiedener Kernmaterialien in Batterien, nachdem kürzlich Exportbeschränkungen für nach Korea exportierte Halbleitermaterialien eingeführt wurden.

Kim sagte, dass die koreanischen Batteriehersteller weiterhin die Internalisierung der Kernmaterialien und die Diversifizierung der Lieferanten vorantreiben werden, so dass sie
von den japanischen Exportbestimmungen
nicht wesentlich betroffen sein werden.

Der Forscher Kim analysierte jedoch, dass Samsung SDI aufgrund des hohen Anteils von Separatorangebot und -nachfrage in hohem Maße von japanischen Unternehmen wie
Asahi Kaseiwa Torei abhängig ist.

Der Separator ist ein Schlüsselmaterial, das
die positiven und negativen Elektroden im Inneren der Batterie trennt, so dass er direkt
mit der Stabilität der Batterie verbunden ist.

Wenn es für Samsung SDI schwierig wird, Separatoren aus Japan zu importieren,
besteht die Möglichkeit, dass das
Akkugeschäft gestört wird.

Es ist noch unklar, ob Samsung SDI alle
Importe aus Japan durch Produkte von inländischen Unternehmen ersetzen kann.

LG Chem, ein Batteriekonkurrent von
Samsung SDI, verfügt über eine eigene Membrantechnologie und dürfte von
japanischen Exportbestimmungen relativ unberührt bleiben.

m.businesspost.co.kr/BP?command=mobile_view&num=134462
Samsung SDI SpeedJasmin
SpeedJasmin:

Jetzt läuft's

3
10.07.19 02:35
Nacht ist noch lang,
aber sieht gut aus!
Gelöschter Beitrag. Einblenden »
#1132

Gelöschter Beitrag. Einblenden »
#1133

Samsung SDI 4.0 Z
4.0 Z:

Ich finde,

5
11.07.19 17:00
SDI sollte das Angebot von VW annehmen:
www.auto-motor-und-sport.de/tech-zukunft/...-partnerschaften/

Mit den Batterieherstellern Samsung SDI, SKI, LG Chem und CATL will der Konzern strategische Partnerschaften für ein Einkaufsvolumen eingehen, das insgesamt 50 Milliarden Euro umfasst. Schon im Jahr 2025 planen die Wolfsburger mit einem Batteriebedarf von 150 Gigawattstunden in Europa und weiteren 150 Gigawattstunden für den chinesischen Markt. Nur fünf Jahre später, im Jahr 2030, sollen sich diese Zahlen verdoppeln.

VW will den Zulieferern dabei auch finanziell unter die Arme greifen, damit die Produktionskapazitäten aufgebaut werden können.


Neues vom Kunden Jaguar:
londondailytelescope.com/...ll-arrive-in-electric-version/713/
Samsung SDI SpeedJasmin
SpeedJasmin:

Hallo

4
12.07.19 15:46
SDI hat sich gut positioniert, was die charttechnische Hürde von 239.000 Won
angeht.

Hoffen wir mal, dass es nächste Woche
in einem Rutsch durchgeht!

Allen SDI's ein schönes Wochenende  

Samsung SDI Patox
Patox:

CATL vs. SDI, LG-Chem, SK-Innovation

5
14.07.19 15:29
Biz & Tech 2019-07-14 17:17
Chinas CATL auf der Suche nach koreanischen Ingenieuren und Forschern

Von Jun Ji-hye

Chinas Batteriehersteller CATL hat versucht, Forscher von LG Chem, Samsung SDI und SK Innovation zu rekrutieren, um fortschrittlichere Technologien und Know-how von seinen koreanischen Konkurrenten im schnell wachsenden Markt für Elektrofahrzeuge (EV) zu erwerben, teilten Unternehmensvertreter am Sonntag mit.

CATL hat sich zunehmend an leitende Angestellte koreanischer Batteriehersteller gewandt und Gehälter angeboten, die dreimal so hoch sind wie die aktuellen.

Die Beamten sagten, die chinesische Firma benutze Headhunter oder Koreaner, die bereits nach China gezogen seien, um sich individuell an koreanische Mitarbeiter zu wenden und ihnen Stellen anzubieten.

"Ich habe gehört, dass immer mehr Ingenieure und Forscher hier Stellenangebote von CATL erhalten haben, da das chinesische Unternehmen mit einem wachsenden Bedarf an mehr Fachkräften konfrontiert ist", sagte ein Vertreter eines Herstellers von Elektrofahrzeugbatterien und bat darum, nicht genannt zu werden.

Es gebe keine Möglichkeit für Unternehmen, ihre Mitarbeiter daran zu hindern, zu ausländischen Konkurrenten zu wechseln, da es keine objektive Rechtfertigung dafür gebe, fügte er hinzu.

Ein anderer Beamter bemerkte, dass koreanische Mitarbeiter in der Regel von Stellenangeboten chinesischer Unternehmen fasziniert seien, die in der Vergangenheit höhere Gehälter aufwiesen, aber die Situation schien sich zu ändern.

"In einigen Fällen wurden koreanische Mitarbeiter, die zu chinesischen Unternehmen wechselten, innerhalb weniger Jahre entlassen und hatten Schwierigkeiten, einen neuen Arbeitsplatz zu finden", sagte er.  "Der Umzug nach China ist zu einem zweischneidigen Schwert geworden. Einige Mitarbeiter glauben, es sei viel besser, in koreanischen Unternehmen zu bleiben, um eine stabile und langfristige Beschäftigung zu haben, obwohl weniger bezahlt werde."

Das im Jahr 2011 gegründete chinesische Unternehmen hat sich zu einem starken Konkurrenten koreanischer Unternehmen entwickelt, da es seine Präsenz auf dem Weltmarkt ausgebaut und zusätzliche Fabriken in Europa sowie in China errichtet hat.

Im Juli letzten Jahres unterzeichnete das chinesische Unternehmen eine Vereinbarung über die Investition von 270 Millionen US-Dollar für den Bau einer Fabrik für Elektrofahrzeugbatterien und eines Forschungs- und Entwicklungszentrums in Thüringen.

Das neue Werk wird voraussichtlich 2022 eine jährliche Produktionskapazität für Elektrofahrzeugbatterien von 14 Gigawattstunden haben. Die Produkte sollen an globale Automobilunternehmen wie BMW und Volkswagen geliefert werden.

Dies wurde als Bedrohung für LG Chem, Samsung SDI und SK Innovation angeführt, da auch ihre Kunden globale Automobilhersteller sind.

Laut SNE Research hat CATL im Zeitraum Januar bis Mai dieses Jahres die Spitzenposition auf dem weltweiten Markt für Elektrofahrzeugbatterien eingenommen und einen Anteil von 25,4 Prozent erreicht.

LG Chem belegte den vierten Platz, Samsung SDI und SK Innovation den siebten bzw. neunten Platz.  Ihr gemeinsamer Marktanteil betrug 15,8 Prozent.

m.koreatimes.co.kr/pages/article.asp?newsIdx=272272
Samsung SDI Killy
Killy:

@: 4.0 Z

3
15.07.19 00:21
War nicht OK, deine Posts zu löschen.
Viel Wahres, wenn auch nicht explizit
auf SDI bezogen.

Es zeigt sich immer mehr, dass die
Chinesen noch schlimmer sind, als die
Amis.

Gut, dass SDI weltweit Niederlassungen
hat, zudem z.B. in Indien expandiert.

SDI geht seinen Weg✌
Samsung SDI 4.0 Z
4.0 Z:

Hatte seinen Grund

4
15.07.19 21:48
Danke für das Feedback Killy.
Habe die Posts selbst löschen lassen,
weil ich viel zu weit ausgeholt hatte.

Freuen wir uns, auf ein hoffentlich
erfolgreiches zweites Halbjahr 2019!

Anstehende Termine für SAMSUNG SDI:
(geplant)
25.07.19 : Erstes Halbjahr 2019
Ergebnisveröffentlichung  
31.10.19 : Q3 2019 Ergebnisveröffentlichung
24.01.20 : Jahr 2019 Ergebnisveröffentlichung

Analysteneinschätzungen:






(Verkleinert auf 54%) vergrößern
Samsung SDI 1123294
Samsung SDI SpeedJasmin
SpeedJasmin:

Indien

3
16.07.19 12:52
Nach Samsung Electronics und SDI will auch Hyundai in Indien expandieren:


Nach Informationen der „The Economic Times“ plant Hyundai für den indischen Markt bis zu 300 Millionen US-Dollar für ein neues, vollelektrisches Fahrzeug zu investieren. Dieses soll in deren Fabrik in Chennai vom Band laufen. Auf eine Karosserie für das leistbare Elektroauto hat man sich bisher nicht festgelegt. Zur Diskussion steht ein Mini-SUV oder ein Premium-Hatchback. Das E-Fahrzeug soll außer dem indischen Markt auch noch in den Nahen Osten, nach Lateinamerika, Afrika und Asien exportiert werden.

Der Mini-SUV als E-Auto erscheint durchaus realistisch. Bereits Ende Juni hatten wir darüber berichtet, dass Hyundai Anfang 2021 mit dem ersten Serien-Elektro-SUV auf Basis der Electric-Global Modular Platform plant. Ersten Vermutungen zufolge wird es sich um ein kompaktes SUV handeln, dass wie ein Crossover-Nutzfahrzeug (CUV) aussieht und etwa 450 Kilometer mit einer einzigen Ladung zurücklegen kann. Durchaus für den indischen Markt eine Option.

Das Unternehmen hat kürzlich sein globales Elektrofahrzeug Kona SUV in Indien auf den Markt gebracht, aber dieser wird wohl aufgrund seiner Premium-Einstufung voraussichtlich keine nennenswerten Verkaufszahlen verzeichnen. Wenn der E-SUV dennoch interessiert, der sollte unseren Testbericht ansehen. Hyundai strebt daher ein massentaugliches, erschwingliches Elektromodell für weite Teile des Marktes an. Man wolle einen Preis erreichen der für den Großteil der Kunden akzeptabel ist.

Die Investition für ein neues Auto beträgt rund 200 Millionen Dollar, aber da dies auch mit einer neuen Lieferkette einhergeht, können es auch 300 Millionen Dollar oder mehr sein, so Hyundai. Als Teil aggressiver Pläne prüft Hyundai auch eine elektrische Batterieanlage in Indien, nach dem Vorbild einer von Suzuki Toyota entwickelten Anlage in Gujarat. Hierzu spricht man mit einer Reihe potenzieller Partner. Dazu gehören koreanische Elektronik-Giganten wie LG, Samsung SDI und SK Innovations.
www.elektroauto-news.net/2019/...isches-e-auto-batteriefabrik


Samsung SDI Patox
Patox:

Japan vs. Südkorea

3
16.07.19 23:28
world.kbs.co.kr/service/news_view.htm?lang=g&Seq_Code=76739

sumikai.com/nachrichten-aus-japan/...apanischer-waren-253473/

SDI reagiert schon:

Samsung SDI erwägt eine Investition in Ecopro, Koreas größten Hersteller von Batterieanoden.

Ecopro finanziert gerade den Bau des Werks Pohang 6 (CAM6).
Samsung SDI plant, einen Lieferanten für Anodenmaterialien mit hohem Nickelgehalt zu sichern, der seinen Nickelgehalt im Einklang mit der künftigen Ausweitung der Produktion von Elektrofahrzeugbatterien erhöht hat.

CAM6 wird sich in der Nähe der Pohang-Werke (CAM5) befinden, die derzeit gebaut werden.  CAM5 wird bis Ende September, spätestens aber bis Oktober fertiggestellt sein. Es wird erwartet, dass es in diesem Jahr zertifiziert wird und im zweiten Quartal des nächsten Jahres eine Auslastung von über 80% aufweist.  Die Produktionslinien bestehen aus einer CSG (High Nickel Anode Material, Nickelgehalt 80% oder mehr) und zwei Nickel, Cobalt Aluminium (NCA).  Es kann Anodenmaterial mit einer Betriebsleistung von 26.000 Tonnen hergestellt werden.

www.thelec.kr/news/articleView.html?idxno=2245
Samsung SDI SpeedJasmin

Volvo

 
18.07.2019 - 11:08
Samsung und Volvo entwickeln gemeinsam Lkw-Batterien


Die Volvo Group und Samsung SDI haben eine strategische Allianz zur Entwicklung von Batteriepaketen speziell für elektrische Lkw von Volvo geschlossen. Samsung SDI soll die Batteriezellen und -module für die Volvo Group bereitstellen, welche diese in ihren Fertigungsstätten montiert.

Über den Umfang der Kooperation gaben Volvo und Samsung SDI keine Details bekannt. Das genaue Auftragsvolumen und die gelieferte Batteriekapazität sind also unklar.

Seit Februar dieses Jahres liefert Volvo seine ersten Elektro-Lkw an ausgewählte Kunden aus. Die Serienproduktion der beiden Modelle Volvo FL Electric und Volvo FE Electric wird im zweiten Halbjahr 2019 mit einer begrenzten Anzahl von Fahrzeugen für die europäischen Märkte beginnen.

Künftig erwartet der Nutzfahrzeug-Hersteller steigende Absätze bei seinen Elektro-Modellen. Aus diesem Grund sind die Schweden jetzt eine Allianz mit dem koreanischen Batterie-Hersteller Samsung SDI eingegangen. „Die Allianz mit Samsung SDI ist ein wichtiger nächster Schritt auf unserem Weg, das weltweit nachhaltigste Verkehrssystem mit fossilfreien Alternativen für unsere Nutzfahrzeuge anzubieten“, sagt Martin Lundstedt, CEO der Volvo Group.

Samsung bringt sein Fachwissen bei den Batteriezellen und deren Fertigung ein, im Gegenzug gibt Volvo dem Batteriehersteller Einblicke in die speziellen Anforderungen für des Nutzfahrzeug-Geschäfts. „Da wir im Spannungsfeld der Mobilitäts- und Transportbranche stehen, sind wir überzeugt, dass diese Allianz der Nutzfahrzeugindustrie und darüber hinaus überlegene Angebote in Bezug auf Energie, Sicherheit und Nachhaltigkeit bieten wird“, sagt Young-Hyun Jun, CEO von Samsung SDI. Man sei sind zuversichtlich, dass die Allianz die Marktführerschaft der beiden Unternehmen langfristig sichern werde.

Damit geht die Lkw-Sparte von Volvo einen anderen Weg als die unabhängig agierende Volvo Car Group. Diese hatte im Mailangfristige Lieferverträge mit dem koreanischen Samsung-Konkurrenten LG Chem und CATL aus China geschlossen.
www.electrive.net/2019/07/18/...keln-gemeinsam-lkw-batterien/

Seite: Übersicht ... 44 45 46 1 2 3 4 ...

Hot-Stocks-Forum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen

Neueste Beiträge aus dem Samsung SDI GDR Forum

  
Wertung Antworten Thema Verfasser letzter Verfasser letzter Beitrag
10 1.140 Samsung SDI Power1993 SpeedJasmin 12:38

--button_text--