Neubewertung

Beiträge: 187
Zugriffe: 31.488 / Heute: 6
Sarossa Capital kein aktueller Kurs verfügbar
 
Neubewertung esperanto
esperanto:

Neubewertung

 
21.02.08 13:38
#1
Wow! Hier steht eine komplette Neubewertung an,
MK 144,6 Mio. €, bei Bar- und Liquiditätsressourcen zum 31. Dezember 2007 in Höhe von £50,4 Millionen (2006: £33,6 Millionen)
Antisoma macht Gewinn: Gewinn vor Steuern in Höhe von £4,1 Millionen (2006: Verlust in Höhe von £7,5 Millionen).
Die Fantasie spielt bei dem Wert zudem auch noch eine Rolle.....:)


21/02/2008

Antisoma plc gibt Halbjahresergebnisse bekannt

London, GB: 21. Februar 2008 Antisoma plc (LSE: ASM; USOTC:ATSMY), ein Unternehmen, das sich mit der Entwicklung von Krebsmedikamenten befasst, gibt heute seine vorläufigen Finanzergebnisse für den am 31. Dezember 2007 beendeten Berichtszeitraum bekannt.

Wichtigste Entwicklungen

ASA404

   * Positive Überlebensdaten aus der zweiten Phase-II-Lungenkrebsstudie
   * Vielversprechende vorläufige Ergebnisse aus der Phase-II-Prostatakrebsstudie
   * Breite Patientenpopulation für die Phase-III-Lungenkrebsstudie ausgewählt

AS1411

   * Weiterentwicklung in die Phase II bei AML (akute myeloische Leukämie)

AS1409

   * Start der Phase-I-Studie bei Nierenkrebs und Melanom (heute angekündigt)

Wichtigste Finanzentwicklungen

   * Die Erträge beliefen sich im Halbjahr auf £16,5 Millionen (2006: £0,3 Millionen)
   * Gewinn vor Steuern in Höhe von £4,1 Millionen (2006: Verlust in Höhe von £7,5 Millionen)
   * Bar- und Liquiditätsressourcen zum 31. Dezember 2007 in Höhe von £50,4 Millionen (2006: £33,6 Millionen)

Glyn Edwards, CEO von Antisoma, kommentierte die Ergebnisse wie folgt: „Wir machen weiterhin Fortschritte mit unserem Portfolio für Krebsmedikamente. Unser führendes Medikament ASA404 steht kurz vor Eintritt in die Phase III und die ersten Ergebnisse der Phase II zu AS1411 werden in Kürze erwartet. Durch die Partnerschaft mit Novartis im Zusammenhang mit ASA404 stärkten wir unsere Finanzlage beträchtlich und sind somit in der Lage, mit unserer Pipeline weitere Werte zu schaffen und unser Portfolio mit weiteren neuen Medikamenten zu erweitern, sobald sich die Gelegenheit dazu bietet.”

Die Präsentation ist für Donnerstag, den 21. Februar, um 09:30 Uhr angesetzt. Außerdem steht auf der Website von Antisoma für die Allgemeinheit ein Webcast unter www.antisoma.com zur Verfügung.

Es wird empfohlen, dass sich Interessenten für das Live-Webcast 15 Minuten früher anmelden, um sich zu registrieren und etwaige erforderliche Software herunterzuladen.

Anfragen:

Glyn Edwards
Chief Executive Officer

Raymond Spencer
Chief Financial Officer

Daniel Elger
Director of Communications,
Antisoma plc
+44 (0)7909 915 068

Mark Court, Lisa Baderoon, Rebecca Skye Dietrich
Buchanan Communications
+44 (0)20 7466 5000

Brian Korb
The Trout Group
+1 212 477 9007

Abgesehen von vorliegenden belegten Informationen handelt es sich bei bestimmten, in dieser vorläufigen Meldung behandelten Sachverhalten um zukunftsbezogene Aussagen, die einer Reihe von Risiken und Unwägbarkeiten unterliegen, welche dazu führen könnten, dass tatsächliche Ergebnisse erheblich von Ergebnissen, Performance oder Errungenschaften, wie sie in solchen Aussagen ausgedrückt oder nahe gelegt sind, abweichen. Diese Risiken und Unwägbarkeiten können in Zusammenhang mit der Produktfindung und -entwicklung stehen, einschließlich Aussagen zu den klinischen Entwicklungsprogrammen der Gruppe, der beabsichtigten Zeitplanung klinischer Studien und den Zulassungsanträgen. Diese Aussagen beruhen auf den aktuellen Erwartungen des Managements, wobei die tatsächlichen Ergebnisse erheblich abweichen können.

21/02/2008

Antisoma startet klinische Phase-I-Studie mit AS1409 bei Nierenkarzinom und Melanom

London, GB: 23. Januar 2008 – Antisoma plc (LSE: ASM; USOTC: ATSMY), ein Unternehmen, das Wirkstoffe gegen Krebs entwickelt, meldete heute den Beginn der klinischen Prüfphase von AS1409 mit einer Phase-I-Studie bei Patienten mit Nierenkarzinom und Melanom.

Die Studie besteht aus zwei Teilen. Im ersten Teil erhalten aufeinander folgende Kohorten von Patienten AS1409 in jeweils steigender Dosis. Diese Phase wird fortgesetzt, bis eine maximal verträgliche Dosis identifiziert ist. Der zweite Teil der Studie untersucht die Sicherheit und Wirksamkeit der jeweiligen Dosis bei etwa 20 weiteren Patienten. Die Abschlussergebnisse sollen 2009 vorliegen.

AS1409 ist ein gentechnisch hergestelltes Fusionsprotein, in dem das Antitumorzytokin IL-12 mit einem gegen den Tumor gerichteten Antikörper kombiniert ist. Die Wirkung von IL-12 als krebshemmender Wirkstoff wurde von anderen Unternehmen getestet. In klinischen Studien sind viel versprechende Anzeichen einer Aktivität bei Nierenkarzinom und Melanom aufgezeigt worden. IL-12 verursachte jedoch auch erhebliche Nebenwirkungen. Die Kombination von IL-12 mit einem gegen den Tumor gerichteten Antikörper soll die Wirkung spezifisch auf Tumoren lenken und unerwünschte Nebenwirkungen auf gesunde Gewebe vermeiden.

An der Phase-I-Studie nehmen Krankenhäuser in Großbritannien und Neuseeland teil. Der US-amerikanischer Krebsspezialist und Prüfarzt der Studie Dr. James Spicer vom Guys and St Thomas’ Hospital, London, sagte: „Die Verwendung von AS1409 ist ein interessanter Ansatz, da hier auf die bereits bei IL-12 beobachtete Aktivität aufgebaut wird, andererseits aber versucht wird, einen spezifischer gegen den Tumor gerichteten Effekt zu erzielen. Ich hoffe, dass dies für die Patienten letztendlich einen Vorteil bedeutet, und freue mich auf die Ergebnisse der Phase-I-Studie.“

Der in AS1409 verwendete spezifische Antikörper bindet an ein Protein, das in den Blutgefäßen vieler Karzinomarten vorkommt, darunter bei Brust-, Kolorektal-, Lungen- und Prostatakarzinom sowie bei Nierenkarzinom und Melanom. Der Wirkstoff hat daher ein potenziell breites Wirkspektrum.

Glyn Edwards, CEO von Antisoma, fügte hinzu: „Antisoma verfügt damit über vier Wirkstoffe in der klinischen Erprobung, von denen ein Jeder auf einer anderen Technologie beruht und verschiedene Ziele und Wirkmechanismen hat. Die Weiterentwicklung von AS1409 in die klinische Prüfphase ist ein Beispiel für unseren Erfolg beim Aufbau einer breit angelegten Pipeline von Krebswirkstoffen, die erheblichen ungedeckten Bedarf ansprechen und Marktchancen wahrnehmen.“

Anfragen:
Glyn Edwards, CEO
Daniel Elger, Director of Communications
Antisoma plc
+44 (0)7909 915 068

Mark Court/Lisa Baderoon/Rebecca Skye Dietrich
Buchanan Communications
+44 (0)20 7466 5000

Brian Korb
The Trout Group
+1 646 378 2923

Mit Ausnahme der hierin beschriebenen, historischen Informationen handelt es sich bei bestimmten, in dieser Meldung behandelten Sachverhalten handelt es sich um zukunftsbezogene Aussagen, die einer Reihe von Risiken und Unwägbarkeiten unterliegen, welche dazu führen könnten, dass tatsächliche Ergebnisse erheblich von Ergebnissen, Performance oder Errungenschaften, wie sie in solchen Aussagen ausgedrückt oder nahe gelegt sind, abweichen. Diese Risiken und Unwägbarkeiten können in Zusammenhang mit der Produktfindung und -entwicklung stehen, einschließlich Aussagen zu den klinischen Entwicklungsprogrammen des Unternehmens, der beabsichtigten Zeitplanung klinischer Studien und den Zulassungsanträgen. Diese Aussagen beruhen auf den aktuellen Erwartungen des Managements, wobei die tatsächlichen Ergebnisse erheblich abweichen können.

Diese Mitteilung ist eine Übersetzung des englischen Originaltextes. Sie wurde von den Urhebern der Originalversion nicht geprüft, und Antisoma kann nicht mit Sicherheit sagen, dass die Übersetzung fehlerfrei ist. Für den Fall, dass die übermittelten Informationen Anlass zu Zweifeln geben, verweisen wir auf die englischsprachige Fassung der Mitteilung, die unter www.antisoma.com zu finden ist.

Hinweise für Redakteure:

Hintergrundinformationen zu Antisoma
Antisoma mit Sitz in London, Großbritannien, ist ein biopharmazeutisches Unternehmen, das neuartige Produkte zur Behandlung von Krebs entwickelt. Antisoma füllt seine Entwicklungspipeline durch den Einkauf viel versprechender neuer Produktkandidaten von international anerkannten universitären Einrichtungen oder von Krebsforschungsinstituten. Der Schwerpunkt des Unternehmens liegt auf der vorklinischen und klinischen Entwicklung dieser Wirkstoffkandidaten. Bitte besuchen Sie Antisoma im Internet unter www.antisoma.co.uk, um weitere Informationen zu erhalten.

Hintergrundinformationen zu der Phase-I-Studie mit AS1409
Weitere Einzelheiten stehen in Kürze unter www.clinicaltrials.gov zur Verfügung.

Hintergrundinformationen zu AS1409
AS1409 ist ein Fusionsprotein, in dem das Antitumorzytokin IL-12 mit dem Anti-Tumor-Antikörper BC1 kombiniert ist. Es wurde ursprünglich im Rahmen eines Gemeinschaftsprojektes von Antisoma und EMD-Lexigen, nun Teil der Merck-Serono-Gruppe, entwickelt.

Der Antikörper BC1 bindet an eine Splicevariante von Fibronektin (ED-B), die in der extrazellulären Matrix und in Blutgefäßen von Tumorgeweben stark exprimiert ist, aber in gesundem Gewebe nur sehr eingeschränkt vorkommt. IL-12 ist ein Zytokin mit sowohl zytotoxischer als auch antiangiogener Aktivität, für das in klinischen Studien bei Nierenkarzinom- und Melanompatienten krebshemmende Wirkung aufgezeigt wurde. Allerdings ist die systemische Anwendung von IL-12 aufgrund seiner Toxizität limitiert. AS1409 ist so angelegt, dass IL-12 über den Antikörper BC1 direkt in das Gefäßsystem des Tumors transportiert wird und dort eine lokale Kaskade von Immunreaktionen auslöst, während die systemischen Nebenwirkungen von IL-12 minimiert werden.
161 Beiträge ausgeblendet.
Seite: Übersicht 1 2 3 4 5 6 7 8


Neubewertung kalleari
kalleari:

Insiderkaeufe !

 
16.09.09 20:03
Director's Share Dealing        16  September 2009 , London, UK, and Cambridge, MA: Antisoma plc  (LSE: ASM; USOTC: ATSMY) announces that its Chief Operating Officer, Ursula Ney, has purchased 1 p ordinary Antisoma shares as follows: +------------------------------------------------- |Director  |Date of    |Amount   |Price|Total amount of    |% of Company | |          |transaction|of shares|(p)  |shares held in the |held         | |          |           |purchased|     |Company following  |following the| |          |           |         |     |the transaction    |transaction  | |----------+-----------+---------+-----+-----------| |Ursula Ney| 15.09.2009  |165 ,000   |29.8  |810 ,391             |0.13 %        | +------------------------------------------------- Enquiries: Daniel Elger VP, Marketing and Communications Antisoma plc + 44 (0) 20 3249 2100 ---END OF MESSAGE--- This announcement was originally distributed by Hugin. The issuer is  solely responsible for the content of this announcement.

Heute 2 Insiderkaeufe durch vermutlich Ehefrauen. Einen hab ich kopiert.

Mfg
Kslle
Neubewertung LuisdeFunes
LuisdeFunes:

Insiderkäufe

 
17.09.09 07:46
da wissen dann ein paar Leute mehr, oder etwa nicht?
Bin schon mal gespannt ob dieses Jahr noch Bewegung reinkommt, denn ich sage mal Potenzial ist hier reichlich vorhanden, mehr wie bei vielen anderen Biotech Aktien!
Neubewertung LuisdeFunes
LuisdeFunes:

???

 
17.09.09 09:41
passiert jetzt wirklich mal was?
genta macht die letzten Tage Sprünge und Antisoma blieb ehr verhalten, trotz der viel besseren Ausgangsituation!
Neubewertung kalleari
kalleari:

Insiderkaeufe

 
17.09.09 14:36
Kaum haben die Ladies ihre Kaeufe getaetigt steigt der Kurs.

Mfg
Kalle
Neubewertung kalleari
kalleari:

Ganswindt

 
17.09.09 17:18
Als Mann vom Fach. ES soll da eine Aktie geben. Mit Eisen und Magnetwellen usw. Kennst Du die?
Wenn ja, schick Bordmail am mich.

Mfg
Kalleari
Neubewertung kalleari
kalleari:

Chart

 
17.09.09 19:41
Meines Erachtens ist der Anstieg zu steil. Da ich aber laenger dabei blleibe schau ich mir den Chart
nicht an. Falls kurzfristige Traderanfaenger Chartanalyse wuenschen. Stell ich eine rein. Sonst nicht !

Mfg
Kalle
Schau hier spaeter noch rein !
Neubewertung LuisdeFunes
LuisdeFunes:

Guten morgen zusammen

 
18.09.09 08:24
wünsche allen einen guten Freitagsverlauf!
Hoffe mal das es so weitergeht wie es gestern aufgehört hat.
kalleari für mich ist antisoma auch ein langfristiges Projekt, wie schon geschrieben, bin ich mit 200stck zu 2,70€ rein und habe aber bis jetzt meinen Einstiegskurs auf 0,25cent drücken können.
Für mich war immer klar antisoma wird noch mal richtig groß rauskommen, Biotech ist die Zukunft!
Neubewertung kalleari
kalleari:

Einfach abwarten

 
18.09.09 17:54
Die 2 Insiderfrauen, die bei Antisoma eingekauft haben rechnen auch mit hoeheren Kursen. Sonst haetten sie nicht gekauft.

Mfg
Kalle
Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem
wöchentlichen Marktüberblick
von ARIVA.DE!
E-Mail-Adresse
Ich möchte Benachrichtigungen von ARIVA.DE erhalten.
Ja, ich habe die Datenschutzhinweise gelesen und akzeptiert (Pflichtfeld).
Neubewertung kalleari
kalleari:

Steigt weiter

 
21.09.09 13:44
Ein wenig Ruhe wäre gut !  

mfg
Kalle
Neubewertung kalleari
kalleari:

Insiderkauf

 
21.09.09 17:20
08 : 05 21.09.09 Antisoma plc                       Director's Share Dealing      21  September 2009 , London, UK, and Cambridge, MA: Antisoma plc  (LSE: ASM; USOTC: ATSMY) announces that  its Chief Executive Officer,  Glyn Edwards, has purchased 1 p ordinary Antisoma shares as follows: +------------------------------------------------- |Director|Date of    |Amount of|Price|Total    amount    of|% of Company | |        |transaction|shares   |(p)  |shares  held  in  the|held         | |        |           |purchased|     |Company following the|following the| |        |           |         |     |transaction          |transaction  | |--------+-----------+---------+-----+-------------| |Glyn    | 18.09.2009  |160 ,000   |32.7  |2 ,300 ,000             |0.37 %        | |Edwards |           |         |     |                     |             | +------------------------------------------------- Enquiries: Chris Elston Marketing and Communications Manager Antisoma plc + 44 (0) 20 3249 2100 ---END OF MESSAGE---
Neubewertung kalleari
kalleari:

Die Rakete fliegt

 
23.09.09 18:36
Mit den Insiderkaeufen beginnt die Rakete zu fliegen.

Mfg
Kalle
Neubewertung karina1000
karina1000:

?

 
24.09.09 10:26
na ja die rakete fliegt ..?     sieht nicht so aus...
Neubewertung kalleari
kalleari:

karina

 
24.09.09 14:58
Ist doch gut gestiegen. Die Insider wissen warum sie kaufen.

Mfg
Kalle
Neubewertung kalleari
kalleari:

Wieder ein Medikament in Phase 3 !

 
10.10.09 10:10
Antisoma to amend ACCEDE phase III study of AS1413 08 : 05 08.10.09 London, UK, and Cambridge, MA: 08  October 2009  Antisoma announces that, following discussions with FDA and trial investigators, it plans to amend the primary endpoint in the ACCEDE study of AS1413. The ACCEDE study is an ongoing randomised, controlled phase III trial that compares AS1413  plus cytarabine with daunorubicin plus cytarabine in patients newly diagnosed with secondary acute myeloid leukaemia (secondary AML). The primary endpoint of the trial will continue to be based on remission rate, defined as the proportion of patients who achieve complete remission (CR) or complete remission with incomplete blood count recovery (CRi). However, the requirement for confirmation of remission before further intervention will be removed. The revised primary endpoint will therefore be initial remission rate rather than confirmed remission rate. Confirmed remission rate will become a secondary endpoint, alongside duration of remission and overall survival. The primary endpoint is being  changed because a number of trial investigators considered it  inappropriate to perform additional  bone marrow sampling to confirm CR or CRi before instigating post-remission therapy. Where patients were proceeding rapidly to post-remission therapy, the need to confirm remission meant a second invasive procedure was required within days of the initial test for remission. FDA has recognised that trends in medical practice mean post-remission therapy is now often started shortly after the initial achievement of remission. Antisoma's decision to change the primary endpoint will mean that the ACCEDE study is no longer covered by a Special Protocol Assessment (SPA). FDA has confirmed, however, that the amendment will have no impact on whether a New Drug Application (NDA) based on results from ACCEDE would be accepted for filing. Commenting on this development, Dr Robert Stuart of the Medical University of South Carolina, an investigator in the ACCEDE trial, said: "This amendment brings the AS1413  trial in line with current medical practice for treatment of AML and reduces the need to conduct additional invasive tests. It will therefore be welcomed by investigators and patients. The ACCEDE study is an important and rigorous evaluation of a novel agent for AML patients who don't benefit much from currently available drugs." Dr Ursula Ney, Chief Operating Officer of Antisoma, said: "The ACCEDE study is the first large, randomised trial to be conducted in patients with secondary AML. It will provide comparative data on both remission rates and longer term outcomes in patients receiving AS1413 or standard therapy. Our planned amendment is designed to ensure that we deliver a well-powered study as well as the range of data needed to fully capture any benefit provided by AS1413.  We believe this will put us in the best position to generate successful marketing applications if the data are positive." Enrolment into the ACCEDE study is on track, with approximately one third of the target of 450  patients now recruited. Key data, including those critical for regulatory filings, are expected to be available in late 2010  or early 2011. Antisoma plc  + 44 (0)7909 915 068 Ursula Ney, Chief Operating Officer Daniel Elger, VP, Marketing & Communications Buchanan Communications  + 44 (0)20 7466 5000 (All media enquiries) Mark Court, Lisa Baderoon The Trout Group  + 1 617 583 1308 (US investor enquiries)
Neubewertung kalleari
kalleari:

Jahresbericht auf antisoma.com

 
10.10.09 12:30
10 : 30 09.10.09 9  October 2009 , London, UK, and Cambridge, MA: Antisoma plc (LSE: ASM; USOTC: ATSMY) announces that its Annual Report and Accounts for the year ended 30  June 2009  are available to view on the Company's website at www.antisoma.com. The Antisoma Annual Report and Accounts will also be available for inspection at the UK Listing Authority's Document Viewing Facility, which is situated at: Financial Services Authority 25  The North Colonnade Canary Wharf London E14 5 HS Enquiries: Chris Elston Marketing & Communications Manager Antisoma plc + 44 (0)20 3249 2100 ---END OF MESSAGE---
Neubewertung LuisdeFunes
LuisdeFunes:

Neubewertung

 
16.12.09 12:49
Zu einer Neubewertung wird es anhand dieser News bald kommen!
Und wenn dann das Börsenschmierblättchen der Aktion.... noch oder wieder darauf aufmerksam wird, dann gibts erst mal nur eine Richtung!
Neubewertung kalleari
kalleari:

Auszug aus Apothekerzeitung

 
31.12.09 15:58
In dieser Rubrik werden innovative Wirkstoffe vorgestellt, die sich noch in der Pipeline befinden, aber in absehbarer Zeit bei uns auf den Markt kommen werden.


ASA-404 , DMXAA Anwendung: Zytostatikum Nomenklatur: 5 ,6- Dimethylxanthenon-4- Essigsäure Univ.-Prof. Mag. pharm. Dr. H. Spreitzer Vadimezan, Prous’ Molekül des Monats September 2009, ist ein Wirkstoff, der einen entstehenden Tumor von dessen  Nährstoffversorgung nach einem neuen Wirkprinzip  abschneiden soll. Bekanntlich hat jeder Tumor bereits im  Millimetergrößenbereich das Problem, eine ausreichende  Versorgung mit Nährstoffen und Sauerstoff zu gewährleisten,  um weiter wachsen zu können. Die Energiebereitstellung ist  natürlich nur durch neues Gefäßwachstum, die Angiogenese, zu erreichen. Nachdem dieses Prinzip erkannt wurde, war man  bestrebt, durch Entwicklung von Angiogeneseinhibitoren das  Wachstum von Tumoren zu unterdrücken, indem man die für  den Tumor essenzielle Gefäßneubildung inhibiert. Mit  Bevacizumab (Avastin®) wurde dann auch 2005  der erste  Hemmstoff der Angiogenese zugelassen.  Grundsätzlich ist auch ein anderer Weg denkbar, der aber das  gleiche Ziel hat, nämlich die Blutversorgung des Tumors zu  unterdrücken: Unter der Bezeichnung »Vascular disrupting  agents« (VDAs) wird derzeit eine Reihe heterogener Wirkstoffe klinisch geprüft. Im Gegensatz zu den bisher besprochenen  Wirkstoffen zielen die VDAs aber nicht auf die neu  entstehenden, sondern auf vorhandene Blutgefäße ab. Trotz funktioneller Unterschiede werden VDAs oft gemeinsam  mit antiangiogenen Wirkstoffen gelistet. VDAs verschließen  diese Blutgefäße im Tumor oder induzieren deren Kollaps.  Dabei nutzen sie die morphologischen Unterschiede zwischen  der rapide proliferierten Tumorvaskularisierung und den  normalen Blutgefäßen. Die neuen Blutbahnen sind » minderwertig«: Das chaotische Kapillarnetzwerk hat keine  Basalmembran und ist daher hoch permeabel. Ein Ansatzpunkt  richtet sich auf die Zerstörung des Zytoskeletts der  Endothelzellen, die dadurch instabil werden. In der Folge  kollabieren die Blutgefäße unter dem interstitiellen Druck des Tumorgewebes und die Blutversorgung wird unterbrochen. Vadimezan ist ein small molecule, das diese komplexe  Wirkung auslösen kann. Der Wirkstoff wird derzeit von den  Firmen Antisoma und Novartis entwickelt und im Zuge von  zwei Phase-III-Studien bei nicht-kleinzelligem Lungenkrebs  geprüft. Die zytostatische Wirkung von Vadimezan beruht aber nur zum Teil auf Unterbrechung des Blutflusses. Im Gegensatz aber zu anderen, derzeit in Entwicklung befindlichen VDAs übt  Vadimezan nämlich seine Wirkung nicht über Bindung an  Tubulin aus, was in der Folge dessen Polymerisierung und  damit den Aufbau des Zytoskeletts hemmt. Während somit der genaue molekulare Angriffspunkt von  Vadimezan noch im Dunkeln liegt, ist eine hervorstechende  weitere Eigenschaft von Vadimezan, dass es innerhalb des  Tumorgewebes eine Zytokinproduktion auslöst. Diese Zytokine bewirken offensichtlich neben dem Gefäßkollaps noch eine  Reihe weitere, für den Tumor fatale Folgen. In einer Phase-II- Studie konnte gezeigt werden, dass Vadimezan gut vertragen  wird und sicher ist. In einer Kombinationstherapie mit  Carboplatin und Paclitaxel wurden die Patienten einer Reihe  von Behandlungszyklen mit Vadimezan unterzogen, wobei es  zu einer vergleichsweisen Steigerung der Überlebensrate um  ca. 5  Monate kam (durchschnittliche Über lebenszeit 14 ,9  Monate). Vadimezan wird derzeit auch bei Prostatakrebs und  HER-2  negativem metastasierenden Brustkrebs geprüft. Hersteller: Antisoma und Novartis.
Neubewertung kalleari
kalleari:

Die Geduld auf Folter spannem

 
05.01.10 20:33
Trotz Insiderkäufen und trotz Produktreife will der Kurs nicht recht von Fleck. Bei den meisten anderen Pharmaentwicklern wird nur Zukunftsphantasie gehandelt, Antisoma ist weiter und hat erste Medikamente. Dennoch tut sich kaum etwas im Kurs. Der langfristige Aufwärtstrend ist Ok.

Mfg
Kalle
Neubewertung kalleari
kalleari:

Antisoma at Healthcare Conference (webcast)

 
08.01.10 17:28
07 /01 /2010 Antisoma to present at J.P. Morgan Healthcare Conference 07   January 2010 , London, UK, and Cambridge, MA:  Antisoma plc (LSE: ASM; USOTC: ATSMY) announces  that its Chief Executive Officer, Glyn Edwards, will present an overview of the Company's strategy,  programmes and prospects at the 28 th  Annual J.P. Morgan Healthcare Conference in San Francisco, on  Thursday, January 14 th  at 11 :30  PST/19 :30  GMT. A webcast of the presentation will be available on Antisoma's website at  www.antisoma.com/ asm/media/webcast/ For live viewing of the webcast, it is recommended that viewers log on 15  minutes early in order to  register and download any necessary software. Enquiries Daniel Elger VP, Marketing and Communications Antisoma plc + 44 (0) 20 3249 2100 Background on Antisoma Antisoma is a London Stock Exchange-listed biopharmaceutical company that develops novel  products for the treatment of cancer. The Company has operations in the UK and the US. Please visit  www.antisoma.com  for further information about Antisoma.
Neubewertung LuisdeFunes
LuisdeFunes:

Marke von 0,40 ct geknackt

 
14.01.10 09:32
Welche Hürde wird jetzt in Angriff genommen?
Neubewertung CosmicTrade
CosmicTrade:

Antisoma...United Kingdom... Absturz

 
29.03.10 13:15

.

Hat ein solcher Wert das Vertauen der Anleger noch verdient?  

Wenn man an einem Tag als Shareholder 70 % verliert und das ohne Vorwarnung ist das eine große Sauerei.  

Antisoma: Absturz nach enttäuschenden Studiendaten  11:49 29.03.10  London (aktiencheck.de AG) -

Die Aktie des britischen Pharmakonzerns Antisoma plc (Profil)  muss am Montag an der Heimatbörse deutliche Abschläge hinnehmen.  Wie aus einer Pressemitteilung hervorgeht, hat eine klinische Phase-III-Studie für das Lungenkrebsmedikament ASA404 den klinischen Endpunkt verfehlt. Konzernangaben zufolge habe sich in Zusammenhang mit der Untersuchung der Gesamtüberlebenszeit im Rahmen der Studie keine bzw. eine kaum messbare Verbesserung bei Patienten mit kleinzelligem Lungenkrebs ergeben. Daher werde man die klinischen Untersuchungen mit dem Medikament stoppen.

Die Aktie von Antisoma verliert aktuell in London 67,97 Prozent auf 10,25 Pence.

Wenn die Mutter Merk jetzt auch noch die Notbremse zieht...ist das Tal noch nicht erreicht.

Day-Chart London in Pence

Chart Londonde.advfn.com/...hart&s=L%5EASM&p=0&t=16&vol=1" style="max-width:560px" />

Emotionen und Psychologie leiten die Börse...

Y M
Neubewertung brunneta
brunneta:

Wird noch tiefer fallen..

 
29.03.10 14:22
Sehe zurzeit keine Schanze hier, alles für die Katze.
Keine Kauf Empfehlung!!
Wen nicht fähig ist, selber eine Meinung zu bilden und eine Entscheidung zu treffen, darf nicht zur Börse.
Neubewertung karina1000
karina1000:

.

 
29.03.10 15:25
antisoma ist fertig.....bis freitag  sehen wir 5 cent
Neubewertung kalleari
kalleari:

fallend

 
29.03.10 15:47
Muss brunneta recht geben in nächster Zeit ist nicht viel zu erwarten. Sind aber noch 2 Medikamente in der Pipeline. Es besteht noch Hoffnung von ca. 40 Prozent.

Mfg
Kalle
Neubewertung kalleari

Aus Sunday Telegraph

 
Scheitern eines Krebsmedikaments lastet auf
Novartis
Im Pharmasektor verlieren Novartis 1% auf 57 CHF.
Die Aktie
leidet darunter, dass der britische Pharma-Entwickler
Antisoma die Erprobung eines Medikaments
eingestellt hat.
Novartis wollte das Medikament "ASA404" gegen
Lungenkrebs und
andere Krebsarten einsetzen. "Das Scheitern von
ASA404 ist
eine Ueberraschung", meint der Analyst Karl-Heinz
Koch von
Helvea. Er hat bislang mit einem Umsatz des
Medikaments von
bis zu 500 Mio. USD gerechnet. Und senkt daher das
Novartis-
Kursziel um 1 auf 69 CHF. Antisoma-Aktien brechen
in London
um 66% ein.

Seite: Übersicht 1 2 3 4 5 6 7 8

Hot-Stocks-Forum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen

Neueste Beiträge aus dem Sarossa Capital Forum

  
Wertung Antworten Thema Verfasser letzter Verfasser letzter Beitrag
10 993 Antisoma zu alten Höhen ? DonCarlo stumpfpft 25.04.21 01:33
  9 Sarossa Capital 2015 paradiswelt profi108 25.04.21 00:49
4 186 Bald geht los !!!! maulaffe MiamiFrank 04.06.10 14:04
  186 Neubewertung esperanto kalleari 29.03.10 18:27
  1 Healthcare Conference kalleari kalleari 16.09.09 19:55

--button_text--