Mont10 - Es geht endlich los !

Beiträge: 117
Zugriffe: 17.528 / Heute: 2
Novavisions 0,024 € +0,00% Perf. seit Threadbeginn:   -97,55%
 
Mont10 - Es geht endlich los ! amaro
amaro:

Mont10 - Es geht endlich los !

3
14.07.05 16:17
#1
Gerade Top News und ein Befreiungsschlag bei Mont10 AG !

WKN 657221

Gerade beginnt die länger andauernde Aufwärtsbewegung - endlich geht es los ! Mehr good News kommen hier !

91 Beiträge ausgeblendet.
Seite: Übersicht Alle 1 2 3 4 5


Mont10 - Es geht endlich los ! BackhandSmash
BackhandSm.:

Pennystockraketen - NovaStor für Mutige

 
30.08.06 13:07
#93
Pennystockraketen - NovaStor für Mutige  



Kupferberg (aktiencheck.de AG) - Wer mutig ist und auf den sich abzeichnenden Turnaround spekuliert, greift vorsichtig bei der NovaStor-Aktie (ISIN DE0006572217/ WKN 657221) ins fallende Messer, so die Experten von "Pennystockraketen.de".

Was mache man nicht alles, um das Image des ewigen Börsenverlierers loszuwerden!?

Neben innovativen Ad hocs, die nur das Positive herausstellen und die Probleme verschleiern würden, werde auch oftmals (wenn gar nichts mehr helfe) ein neuer, unverbrauchter Name ins Rennen geschickt. Ähnliches sei bei Mount10 passiert, mit denen die Experten im letzten Jahr ein paar Tradinggewinne zwischen 0,85 und 1,20 Euro hätten einfahren können. Inzwischen sei diese Tradingrange jedoch schon nach unten verlassen worden und man notiere nun als NovaStor AG bei insolvenzverdächtigen 0,56 Euro. Denn dies sei nur noch ein Unternehmenswert von 10 Millionen Euro.

Die Versprechungen, dass in diesem Jahr ein kleiner Gewinn und im nächsten Jahr über 2 Millionen Euro Profit eingefahren würden, scheine die Börse derzeit nicht ernst zu nehmen. Dabei würden die jüngst vorgelegten Halbjahreszahlen mit einem Umsatz von 3,892 Millionen Euro und einem kleinen Gewinn von 27.000 Euro bereits in die richtige Richtung zeigen. Der reine Software-Umsatz habe um 1,7 Millionen Euro gesteigert werden können. Durch den Verkauf des unprofitablen Systemintegrationsgeschäftes würden 2 Millionen Euro wegfallen.

Die durchgeführte Restrukturierung, nach der man sich nur noch auf die Entwicklung und den Vertrieb von Back-Up-Lösungen konzentriere, wolle der Markt aber anscheinend erst einmal mit weiteren guten Quartalen belegt sehen.

Aufgrund der geringen Börsenumsätze und der kleinen Marktkapitalisierung sollte ohnehin nur Spielgeld eingesetzt werden. Gehe die Rechnung des Managements auf, dann notiere die Aktie jedoch derzeit bei einem KGV von knapp 5.

Mutige Anleger greifen bei der NovaStor-Aktie um 0,56 Euro antizyklisch zu, auch wenn charttechnisch derzeit keine Bodenbildung in Sicht ist, so die Experten von "Pennystockraketen.de". (21.08.2006/ac/a/nw)

Mont10 - Es geht endlich los ! Skydust
Skydust:

der dreck

 
11.09.06 17:41
#94
über 11% im minus ;-(((
Mont10 - Es geht endlich los ! Merkur
Merkur:

Stron buy, weil...

 
11.09.06 17:46
#95
Original-Research: NovaStor AG (von CdC Capital AG): strong buy

16:56 11.09.06

Original-Research: NovaStor AG - von CdC Capital AG

Aktieneinstufung von CdC Capital AG zu NovaStor AG

Unternehmen: NovaStor AG
ISIN: DE0006572217

Anlass der Studie:Update
Empfehlung: strong buy
seit: 02.06.2006
Kursziel: 1,68 EUR
Kursziel auf Sicht von: 12 Monate
Letzte Ratingänderung:
Analyst: Mathias Puchta

Unsere aktuelle Marktanalyse zeigt, dass wir mit der Novastor AG auf ein
unterbewertetes Unternehmen
gestoßen sind.
Das Discounted-Cashflow-Modell ergibt aktuell einen Fair-Value von 1,87
Euro. Da Novastor gerade erst
seine Restrukturierung abgeschlossen hat und erst noch beweisen muss, dass
es in den nächsten 2-3 Jahren
deutlich an Umsatz gewinnen kann, werden die Analysten der CdC einen
leichten Risiko - Kursabschlag von
10% vornehmen. Die Gesellschaft muss erst zeigen, dass die
Restrukturierungsmaßnahmen auch langfristig
greifen, wie es sich auch das Management erhofft. Daher geben die Analysten
ein Kursziel von 1,68 Euro für
den Zeitraum der nächsten 12 Monate vor.
Die Peergroup-Analyse lässt aufgrund der wenig transparenten Mitbewerber
kein Ergebnis zu.
Die Analysten der CdC Capital AG sehen in der NovaStor AG ein
chancenreiches Investment für das Jahr
2006.
Das Unternehmen NovaStor AG hat sich in der Tat eine der spannendsten und
wachstumsreichsten Branchen
herausgesucht, die es aktuell gibt. Durch ständige weltweite
Gesetzesreformen sind die Marktteilnehmer dieser
Branche gezwungen, sich immer wieder an neue Gegebenheiten anzupassen.
Außerdem nehmen jährlich die
zu sichernden Daten dramatisch zu. Experten rechen damit, dass sich alle 18

Monate die weltweite Datenmenge
verdoppeln wird. Da diese meist sensiblen Daten langfristig gespeichert und
jederzeit auch wieder verfügbar
sein müssen, wird an Unternehmen wie NovaStor eine große Herausforderung
gestellt, die diese aber gerne
annehmen. Mit äußerst innovativen Produkten ist es NovaStor möglich, die
Daten eines Unternehmens abzuspeichern,
ohne in die Systemarchitektur des Unternehmens übermäßig einzudringen. Die
leichte Bedienung
der Systeme macht es dem Unternehmen möglich, ohne teure Schulungen die
Vorteile dieser Produkte kostengünstig
zu genießen.
Die Analysten der CdC sind sich sicher, dass NovaStor auf dem richtigen Weg
ist, aber noch lange nicht da
angekommen ist, wo es vielleicht schon stehen könnte. Das Unternehmen muss
in der nächsten Zeit dringend
neue Kunden vor allem im Mittelstand gewinnen, um sich Gewinnen um sich
noch mehr von den Großkundenunabhängig
zu machen. Nur so wird es sich gegen die starke Konkurrenz im In- und
Ausland behaupten können.
Die Analysten der CdC Capital AG sehen in dem Unternehmen der NovaStor AG
ein aussichtsreiches Investment.
Das Kursziel mit Sicht auf die nächsten 12 Monate beträgt EUR 1,68.
Die CdC Capital AG vergibt das Rating "strong buy".

Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden:
www.more-ir.de/d/10184.pdf
Die Studie ist zudem auf www.cdc-capital.com erhältlich.

Kontakt für Rückfragen
CdC Capital AG
Mathias Puchta
Innere Wiener Str. 11a
D-81667 München
Telefon: 089/697976-15
Telefax: 089/620696-61
eMail: info@cdc-capital.com
Mont10 - Es geht endlich los ! Skydust
Skydust:

jaaaa richtig

 
11.09.06 17:49
#96
korrekt, hat die auch..war nur ne kurze Stop
loss Welle auslösen..damit die looser raus gekickt sind *hehe
Mont10 - Es geht endlich los ! Skydust
Skydust:

na gut

 
11.09.06 20:34
#97
nüchtern betrachtet,
ein kursziel von 1,68 ist ;-)
Mont10 - Es geht endlich los ! Merkur
Merkur:

Novastor: Das Vorstandsinterview...

 
12.09.06 08:06
#98
Aus der CdC-Analyse: Das Vorstandsinterview

1. Beschreiben Sie das Geschäftsmodell Ihrer Gesellschaft in drei Sätzen.

NovaStor entwickelt und vertreibt seit mehr als 10 Jahren Software-Produkte zur Datensicherung und
Datenaufbewahrung. Unsere ausgereifte Produktpalette bietet unseren Kunden – ob Privatanwender,
Mittelstand oder internationaler Konzern – ein umfassendes Lösungsportfolio zur Verbesserung der
Datensicherheit und effizienten Erfüllung der gesetzlichen Datenaufbewahrungspflichten. Zu unserem
Kundenkreis gehören auch Serviceanbieter und OEM-Partner, die zu den erfolgreichsten ihrer Branche
gehören und es schätzen, dass unsere modularen Produkte sich an unterschiedlichste Business-Szenarien
anpassen lassen.
Der NovaStor-Konzern hat seinen Hauptsitz in der Schweiz. Zusätzlich bestehen Niederlassungen in
Deutschland, Finnland und in den USA. Zusammen mit Vertriebspartnern werden weitere Märkte abgedeckt.
Die Bedeutung des e-shops für den Vertrieb der low-end Produkte steigt schnell an.

2. Wo liegt der USP Ihrer Gesellschaft?
• Langjährige Kundenbeziehung mit großen Serviceprovidern
• Lange im Business – viel Erfahrung
• Produktpalette bedient vom SMB bis zum Enterprise Serviceprovider große Kunden-Range
• Innovative Produkte und Technologie als nicht bilanziertes asset
• Zuverlässiger Businessparter mit dem es einfach ist, Geschäfte zu tätigen

3. Geben Sie einen detaillierten Einblick in die Aktionärsstruktur. Gibt es aktuell institutionelle
Investoren die in die Valoren Ihrer Gesellschaft investiert sind?
Die beiden größten Aktionäre, die der Gesellschaft einen Bestand > 5% gemeldet haben sind die Credit

Suisse mit ca. 16% sowie der CEO und Verwaltungsratspräsident der NovaStor AG, Herr Adrian Knapp
mit 9.2%. Es gibt eine Vielzahl weiterer bekannter Anleger die in einem Bereich von 1% bis knapp unter
5% liegen.

4. Wie viele Aktien sind aktuell gezeichnet?
19‘406‘560 Miteigentumsanteile oder 1‘940‘656 Inhaberaktien. An der Börse notiert sind die Miteigentumsanteile.

5. Wie ist die aktuelle Umsatzsituation und welche Entwicklung prognostizieren Sie für die
kommenden drei Jahre?
NovaStor hat im 1. Halbjahr 2006 ca. EUR 3,9 Mio. Umsatz erzielt. Darin enthalten waren letztmals ca.
EUR 0.5 Mio. Umsatz aus dem im März 2006 verkauften Systemintegrationsgeschäft. Für das
Geschäftsjahr 2006 kalkulieren wir nach dem Verkauf des Systemintegrationsgeschäftes mit einem Umsatz
von ca. EUR 8 Mio. In den Jahren 2007 und 2008 wollen wir organisch im zweistelligen Prozentbereich
wachsen.

6. Wollen Sie organisch oder extern wachsen?
NovaStor will in den nächsten 3 Jahren sowohl organisch im zweistelligen Prozentbereich als auch
durch Firmenzukäufe wachsen.

7. Könnten Sie sich vorstellen kurzfristig Kapitalmaßnahmen umzusetzen?
Kurzfristige Kapitalmaßnahmen wären insbesondere hinsichtlich möglicher Firmenzukäufe zu realisieren.

8. Wie hat sich die Eigenkapitalquote entwickelt?
Die Eigenkapitalquote hat sich von 21% per Ende 2004 auf 54% per Ende 2005 auf 70,2% per 30. Juni
2006 entwickelt.

9. Ist Ihre Gesellschaft operativ profitabel und wenn nicht, wann rechnen Sie mit schwarzen Zahlen?
Die Gesellschaft erzielt im 1. Halbjahr 2006 EBITDA von EUR 126 Tsd. sowie ein EBT von EUR 15 Tsd..
Wir rechnen mit einer klaren Verbesserung im 2. Halbjahr 2006.

10. Wie hoch schätzen Sie für das Geschäftsjahr 2006 die EBIT – Marge? Welche Marge könnte
generell erreicht werden?
Wir rechnen für 2006 mit einer EBIT Marge im einstelligen Bereich. Das business model einer Softwarefirma
ist hoch skalierbar. EBIT Margen im Bereich von 30% sind in der Branche durchwegs keine
Seltenheit.

11. Wie schätzen Sie die Entwicklung in den nächsten Jahren der Konkurrenz in Deutschland,
Europa und den USA?
Wir erwarten eine weitere Konsolidierung in der Branche, die seit ca. 2 Jahren gut zu beobachten ist.
Neue Gesetze und Bedürfnisse der Kunden erfordern den Unternehmen viel ab. Innovative Produkte
sind gefordert und müssen entwickelt werden. NovaStor hat mit HiFreezer ein solches Produkt
entwickelt.

12. Wie hoch schätzen Sie die Investitionskosten in den nächsten Jahren?
Die Investitionskosten sind für eine Softwarefirma vor allem im Bereich Personalkosten der Weiter- und
Neuentwicklung von Produkten wesentlich. Wir planen in diesem Bereich eine Zunahme im einstelligen
Bereich basierend auf den heutigen Personalkosten in der Entwicklung von ca. EUR 2.0 Mio. /Jahr.

13. Welche Aktivitäten haben Sie im Bereich der Investor Relations geplant?
Teilnahmen wie am Eigenkapitalforum in Frankfurt sowie gelegentliche Roadshows, insbesondere auch
mit dem Ziel das Aktionariat der Gesellschaft zu verbreitern.

14. Wie hoch ist das Risiko, dass sich einer Ihrer großen Kunden Konkurrenz zuwendet und sich von
Ihnen trennt?
NovaStor hat in den letzten Jahre kaum Kunden verloren. Großkunden sind in den letzten 5 Jahre keine
verloren gegangen. Es gibt heute keine Ereignisse, die uns veranlassen könnten an der Kundenzufriedenheit
zu zweifeln.

15. Wie unterscheiden sich Ihr Systeme von denen der Konkurrenz?
Insbesondere im Bereich der high-end Produkte, wie HiBack ixT attestieren uns unsere Kunden regelmäßig,
dass die Performance unserer Software ein wesentlicher Differentiator zu anderen Produkten ist.
NovaNet-WEB ist ein Produkt für die Datensicherung über das Internet. Es ist in seiner Art einmalig und
bildet die Basis für viele Lösungen, welche Dienstleister wie Internet Service Provider oder große Outsourcer
anbieten. Im Juni hat NovaStor eine neue Partnerschaft mit arvato Systems Technologies (eine
Bertelsmann-Tochtergesellschaft) abgeschlossen, um basierend auf NovaNet-WEB einen einzigartigen
Backup-Service am Markt zu lancieren. Bei den Consumer Produkten wie NovaBACKUP sind insbesondere
die Benutzeroberfläche und das „easy to use“ oft erwähnte Pluspunkte. PC World hat in der Juni
2006 Ausgabe NovaBACKUP als bestes Produkt ausgezeichnet. Die Ergebnisse des Test’s können auf
unserer homepage eingesehen werden.

16. Was können Sie besser als die Konkurrenz?
NovaStor hat alle Vor- und Nachteile einer kleinen Softwareunternehmung Ein Vorteil ist die Kundennähe,
die Geschwindigkeit, die kurzen Entscheidungsprozesse und auch die Flexibilität auf Anfragen
vom Markt sehr schnell reagieren zu können. Mit der Präsenz in USA und Europa ist NovaStor in der
Lage rund um die Uhr Support anzubieten.

17. Wie hoch ist Ihre durchschnittliche Steuerquote?
Die Gesellschaft wird in den nächsten 4 Jahren keine Steuern bezahlen. Die Verlustvorträge resultierend
aus dem business model „Managed Hosting Servces“ sind für NovaStor nutzbar. Diese Verlustvorträge
im Umfang von ca. EUR 20 Mio. sind in der Bilanz nicht aktiviert.
Die rechnerische Steuerquote für NovaStor wird nach dem Verbrauch der Verlustvorträge bei 15%
liegen.

18. Könnten Sie sich die Zahlung einer Dividende vorstellen?
NovaStor plant für die nächsten 3 Jahre keine Dividendenausschüttungen. Gewinne sollen thesauriert
und in die Geschäftsweiterentwicklung reinvestiert werden.

19. Wo liegen die größten Schwachstellen der Gesellschaft?
Die Produkte von NovaStor schneiden regelmäßig bei Test’s von unabhängigen Dritten ausgezeichnet
ab. Letztes Beispiel ist die aktuelle Ausgabe von PC World. NovaBACKUP ist als bestes Produkt ausgezeichnet
worden. Ebenfalls mitgetestet wurden die Weltmarktleader von EMC, Symantec und CA. Die
Produkte von NovaStor sind erste Klasse. Den Vertriebskanal von NovaStor gilt es weiter zu stärken; es
gilt diesen Multiplikator für die Top-Produkte zu stärken.

20. Nennen Sie uns abschließend drei gute Gründe für ein Investment in die Valoren Ihrer Gesellschaft.
• NovaStor ist im richtigen Markt (Datensicherheit & Datenverfügbarkeit);
• profitiert vom enormen Datenwachstum – Gesetze als Wachstumstreiber;
• Verfolgt eine buy & build Strategie;
• hat innovative Softwaretechnologien;
• ist im Verhältnis zur Peer Group günstig bewertet;
• ist gut aufgestellt für die Marktkonsolidierung;
• hat ein etabliertes, maßgeblich am Unternehmen beteiligtes Management mit tiefer Produkt- und Markt
kompetenz.

21. Könnten Sie kurz zu dem Neukunden arvato systems Technologies Stellung nehmen? Inwieweit
wirkt sich diese Akquisition auf die Umsatzerwartung von NovaStor aus?
Von arvato systems Technologies als Neukunden und Tochtergesellschaft des Bertelsmann-Konzern
erhoffen wir uns bedeutende Neugeschäfte. Mit „arvato Online Backup“ wird arvato ein neues Produkt
lancieren, dass im deutschsprachigem Raum einzigartig ist. Wesentliche Umsatzbeiträge sind nach
einer Anlaufszeit von ca. einem halben Jahr geplant.  
Mont10 - Es geht endlich los ! maluma
maluma:

Boden oder kein Boden?

 
12.09.06 08:44
#99
wenn ja gibt es schon mal technisch ein starkes Aufwärtspotential.
Ist jemandem die eigentliche Ursache für den Kursrutsch bekannt?
Nach den aktuellen Aussagen des Vorstandes sind diese unbegründet.
Neukunde, Cash... klingt doch alles nicht so schlecht, oder habe ich da was übersehen?
Mont10 - Es geht endlich los ! Merkur
Merkur:

Jetzt gehts rund: Kaufalarm...

 
13.09.06 15:09
Xetra Times und Sales

Zeit   Kurs   Stück
14:52:51 0,60   7.600
14:52:39 0,60   102.000
14:52:39 0,59   1.500
14:52:39 0,58   2.000
14:52:39 0,57   6.900
11:59:26 0,57   100
10:35:09 0,56   2.000
10:23:23 0,56   100
09:36:18 0,54   10.000  
Mont10 - Es geht endlich los ! Merkur
Merkur:

+11%!

 
13.09.06 15:47
.
Mont10 - Es geht endlich los ! maluma
maluma:

sieht nach Insider aus

 
13.09.06 16:00
denn wer riskiert ohne irgend welche Infos 60000 Euro in eine fallende Aktie?
oder jemand hat Interesse.
oder ein Auftrag steht an

bald wissen wir mehr
Mont10 - Es geht endlich los ! maluma
maluma:

chart

 
27.09.06 21:54
das sieht charttechnisch nicht gut aus!
Ohne neue (positive) Meldungen kann es noch deutlich so weiter gehen oder was meint ihr. Sieht nach Ausverkauf aus.
Mont10 - Es geht endlich los ! maluma
maluma:

es gibt sie noch...

 
02.10.06 13:25
(box) Gütersloh, 26.09.2006 - arvato systems Technologies bietet unter dem Markennamen "arvato Online Backup" einen innovativen Service zur Online-Datensicherung an. Der Dienst basiert auf dem NovaStor-Produkt NovaNet-WEB, welches mit zertifizierten Rechenzentrumsdienstleistungen sowie umfassenden Services der arvato systems Technologies verknüpft wird.

arvato Online Backup richtet sich an Geschäftskunden, die das in vielen Unternehmen vernachlässigte Thema "Sicherung lokaler Datenbestände auf Laptops und Desktop-PCs " nachhaltig und zuverlässig lösen möchten.

Die innovative Backup- und Restore-Lösung bietet eine Risikoabsicherung gegen Datenverlust für Kunden, die über keine eigene Backup-Infrastruktur zur Sicherung von lokal gespeicherten Daten auf Laptops oder Desktop PCs verfügen. Auch bei schon bestehenden Backup-Lösungen lässt sich arvato Online Backup als ideale Ergänzung einsetzen.

Matthias Moeller, Geschäftsführer der arvato systems Technologies GmbH: "Mit dieser benutzerfreundlichen Lösung unterstützen wir die sich verändernde Arbeitswelt unserer Kunden. Die Anwender erhalten eine Lösung ready-to-use, um die dezentral oder mobil gespeicherten Dokumente und Daten verlässlich zu sichern."

Stefan Utzinger, Executive Vice President Marketing and Technology von NovaStor, kommentiert arvato Online Backup: "Im Vorfeld der Markteinführung hat eine Evaluation durch unseren Partner arvato systems Technologies bestätigt, dass NovaNet-WEB die Führungsposition unter den Software-Produkten für Online-Backup einnimmt. Die Auswahl unserer Software als Basis für arvato Online Backup sehen wir als Bestätigung der NovaStor-Strategie, innovative Technologien in out-of-the-box-Produkten bereit zu stellen."
Weitere Informationen zu arvato Online Backup finden Sie unter online-backup.arvato.de.
Mont10 - Es geht endlich los ! Merkur
Merkur:

NovaStor...

 
05.10.06 08:21
Operativ hat NovaStor auch im zweiten Quartal noch nicht den Durchbruch
geschafft. Immerhin wurde unter dem Strich eine schwarze Null erreicht. Ein
nachhaltiges Gewinnwachstum setzt in erster Linie Umsatzwachstum voraus.
Im 4. Quartal sollte der Umsatz aufgrund neuer Aufträge 2,2 Mio. € erreichen
und damit 17% über dem Niveaus des abgelaufenen Quartal liegen.
Auf diesem Umsatzniveau dürfte ein EPS von 0,03 € erzielt werden.
Seit Februar ist der Aktienkurs unter Schwankungen von knapp 1,20 € auf
fast 0,50 € gefallen. Für den Umsatz-Euro wird nur noch das 1,3-fache gezahlt.
Mount10 hatte im Dezember 2005 pro Umsatz-Euro der NovaStor einen
Euro gezahlt. Mount10 hatte den Kauf von NovaStor damals als besonders
günstig herausgestellt. Für die Peer-Group wird das 2,8-fache gezahlt.
Unter den Peers zählt NovaStor derzeit zu den billigsten Unternehmen. Es
reflektiert einen nur schwachen Glauben der Marktteilnehmer an eine erfolgreiche
Zukunft von NovaStor.

NovaStor ging aus einem Backup-Software-Test der renommierten amerikanischen
Computerzeitschrift PC World mit dem Produkt NovaBACKUP als
Sieger hervor. Offensichtlich haben sich die Investitionen in den Vertrieb
trotz guter Produkte noch nicht ausgezahlt. Die Zusammenarbeit mit der
Bertelsmann-Tochter arvato wird wohl erst 2007 zählbare Früchte abwerfen.
Wir erwarten, dass bis zum Jahresende zumindest ein weiterer Deal publik
wird.

Es mag den Markt auch enttäuscht haben, dass bis zum 30.6.2006 Cash
verbrannt wurde. Die liquiden Mittel gingen seit Jahresanfang trotz des Verkaufs
der Systemintegration von 4,0 Mio. € auf 1,9 Mio. € zurück. NovaStor
erhält Vorauszahlungen von Kunden wie T-Systems, die in der Folgezeit bei

der Erfüllung des Auftrages weitgehend verbraucht werden. Darauf entfielen
etwa 0,9 Mio. €. Weiter gingen 0,6 Mio. € durch den Verkauf der Systemintegration
verloren. Allerdings gingen bei dem Verkauf auch kurzfristige Verbindlichkeiten
von 0,7 Mio. € vom Buch. Außerdem wurden 0,4 Mio. € für
Vergleichszahlungen in den USA und Europa aufgebracht, die durch Rückstellungen
gedeckt waren. So gesehen wurden im ersten Halbjahr operativ
noch 0,2 Mio. € verbrannt. Wir gehen davon aus, dass in der zweiten Jahreshälfte
die Wende gelingt. Zum Jahresende sollte die Liquidität auf deutlich über 2 Mio. €
gestiegen sein, wozu dann auch wieder Kundenvorauszahlungen beitragen werden.

In unserem DCF-Modell haben wir das Top-Line-Wachstum deutlich gekappt
und erwarten in den nächsten Jahren der Detailplanung nur noch ein Umsatzwachstum
von 13 % p. a.. Dagegen wird die Rohmarge in den Bereich
von 90 % steigen. Auf dieser Basis ergibt sich ein fairer Preis von 0,98 € je
Aktie. Nach unserem Regressions-Modell, das den Quotienten Enterprise
Value zu Umsatz mit der Ebit-Marge, dem Gewinnwachstum (2006-2008)
und dem Regressions-Beta erklärt, hat die Aktie ein Upside von gut 25 %
(Basis 0,54 €, Schlusskurs 16.8.2006). Unser neues Kursziel von 0,85 € je
Aktie (bisher 1,75 €) liegt in etwa in der Mitte zwischen dem Kurspotential
nach DCF- und Regressions-Modell . Das Votum bleibt „Kaufen“.
Mont10 - Es geht endlich los ! Skydust
Skydust:

Novastor

 
09.10.06 13:26
Verkaufsdruck
Mont10 - Es geht endlich los ! kinderleicht
kinderleicht:

wiso will die aktie fast keiner verkaufen

 
09.10.06 15:14
was kann das bedeuten
Mont10 - Es geht endlich los ! Merkur
Merkur:

Novastor...

 
10.10.06 14:36
Auf unserer diesjährigen Herbstkonferenz „Seven Sins – Seven Chances“ werden sich zweimal 10 Unternehmen präsentieren und der CdC Capital AG steht das renommierte Lenbach nunmehr auf allen Ebenen und Etagen zur Verfügung. Traditionsgemäß wurde dabei ein großer Wert auf die Auswahl der Unternehmen gelegt, so dass jeder Anlegertyp voll und ganz auf seine Kosten kommen sollte.
Neben den drei internationalen Gästen Ethanex Energy, Globex Mining und Morgan Creek aus dem Explorationssektor ist der Medienbereich durch die Firmen E-M-S New Media, eteleon, Neue Sentimental Film sowie Wallstreet:Online prominent verteten. Darüber hinaus berichten aussichtsreiche Gesellschaften aus den Bereichen Kosmetik / Biotechnologie (Mercatura, Mologen), IT (Atoss Software, Novastor), Logistik (Arrivo, CCR Logistics Systems, D. Logistics, Ponaxis), Beteiligungsmanagement (Heliad, Nortia Capital), Kunststoffchemie (Unylon), Software (JoWood) sowie Telekommunikation (Amitelo) über die jeweiligen Potentiale der Zukunft.
Wir würden uns freuen, Sie erneut als unseren Gast begrüßen zu dürfen und bitten Sie hierzu, das angehängte Anmeldeformular wenn möglich vollständig ausgefüllt als Telefax an die Nummer 089-62069661 zu senden.
Mont10 - Es geht endlich los ! maluma
maluma:

muss nur noch gekauft werden!

2
24.10.06 16:55
NovaNET 10 von NovaStor skaliert unbegrenzt und bietet einen optimierten Funktionsumfang

Für den Inhalt der folgenden Meldung ist nicht die Verivox GmbH sondern der Autor NovaStor Software AG verantwortlich.

(pressebox) Rotkreuz, 24.10.2006 - NovaStor Software, führender Anbieter von Lösungen für Datenverfügbarkeit und Datensicherheit, lanciert die jüngste Version von NovaNET, der Lösung für Datensicherung im Netzwerk. Mit NovaNET 10 Service Pack 2B bietet NovaStor neuen und existierenden Kunden zahlreiche Vorteile. Insbesondere hebt die Version die Beschränkungen auf, denen vorherige Versionen beim Skalieren unterlagen.

Die modulare Architektur von NovaNET ermöglicht Unternehmen, die Investitionen in Datensicherheit parallel zum eigenen Wachstum vorzunehmen und so der Geschwindigkeit der Geschäftsentwicklung Rechnung zu tragen. Von dem Lizenzmodell profitieren kleine Unternehmen mit einem einzigen Server und Großunternehmen mit zahlreichen Servern und unterschiedlichen Betriebssystemen gleichermaßen. NovaNET 10 Service Pack 2B skaliert über die Grenzen vorheriger Versionen von NovaNET hinaus und bietet eine deutlich höhere Flexibilität bei der Sicherung von Daten.

Das grundlegende Master Server Paket umfasst statt der bisherigen 500 GB nun

8 TB als Standard für Festplattensicherungen. Eine neue Advanced-Server-Option ermöglicht zudem erstmals den Einsatz von NovaNET für Server in großen Konzernumgebungen und skaliert über die ehemalige Grenze von 20 Servern und 3,5 TB in einem definierten Bereich hinaus. Integriert sind weiterhin die Möglichkeit, offene Dateien mit der Microsoft-Technologie Volume Shadow Copy Services (VSS) zu sichern, und ein Plug-in für kontinuierliche Disk-Sicherungen mit Microsofts Data Protection Manager.

"Mit der neuen Version Service Pack 2B bietet NovaNET unseren Kunden die Flexibilität unbegrenzte Mengen geschäftskritischer Daten zu sichern", kommentiert Stefan Utzinger, Executive VP Marketing & Technology der NovaStor Software AG. "Der modulare Aufbau macht NovaNET zu einer ökonomischen Komplettlösung für Unternehmen jeder Größe."

NovaStor (www.novastor.com) ist ein führender, international tätiger Anbieter von Softwarelösungen für Datenverfügbarkeit und -sicherheit. Das Angebot von NovaStor umfasst Software und Services für Backup, Restore und Retention geschäftskritischer Daten. Damit deckt NovaStor ein breites Anwendungsgebiet ab - vom mobilen Anwender über Fachabteilungen bis zu internationalen Rechenzentren. Die kostenoptimalen Lösungen von NovaStor sind Plattform- und Hardware-neutral. Sie erzielen im bestehenden und künftigen IT-Umfeld des Kunden den technologisch und wirtschaftlich optimalen Nutzen.

Neben dem Hauptsitz in der Schweiz (Rotkreuz) ist NovaStor in Deutschland

(Hamburg) und USA (Simi Valley) und durch Partnerunternehmen in zahlreichen weiteren Ländern vertreten. NovaStor-Aktien werden am Prime Standard, Frankfurter Börse (WKN 657221) gehandelt.
Mont10 - Es geht endlich los ! maluma
maluma:

langsam mehren sich die news

 
27.10.06 15:25
die Aktie hat ganz schön Nachholepotenzial!


NovaStor gewinnt Starline als Value Added Distributor

Rotkreuz/Schweiz, Hamburg/Deutschland, Kirchheim u. Teck, 26. Oktober 2006 - NovaStor Software, führender Anbieter von Lösungen für Datenverfügbarkeit und Datensicherheit, und der Spezialist für Speicher-Peripherie, RAID Systeme, NAS, iSCSI und SAN Lösungen bauen ihre Geschäftsbeziehung aus. Als Value Added Distributor profitiert StarLine künftig von NovaStors Marketing-, Vertriebs- und Beratungsangeboten - und gibt diese Vorteile an sein Händlernetz weiter. Die neue Partnerschaftsbeziehung haben die beiden Unternehmen auf der SYSTEMS 2006 in München bekannt gegeben.

Als langjähriger Vertriebspartner von NovaStor vertreibt Starline bereits die vielfach ausgezeichnte Backup-Software NovaBACKUP, die Backup-Software für Netzwerke, NovaNET und die Online-Backup-Lösung NovaNet-WEB. Im Rahmen der neuen Partnerschaft ergänzt Starline das Angebot der Software-Produkte von NovaStor künftig um umfassende Beratung, Implementierung und Support für Fachhandel und Geschäftskunden. Zusätzliche Marketing-Maßnahmen richten sich insbesondere an den Fachhandel. Die Zusammenarbeit mit einem Value Added Distributor von NovaStor soll den Handelspartnern von Starline deutlich höhere Umsätze im Bereich Datensicherheit und -verfügbarkeit ermöglichen.

"Die Sicherung und ökonomische Speicherung von Daten ist ein wachsendes Segment des IT-Marktes. Mit NovaStor haben wir einen führenden Software-Anbieter und dessen Kompetenz im Bereich Datenverfügbarkeit für uns und unsere Kunden gewonnen", so Carsten Wilde, Geschäftsführer Produktmarketing bei Starline.

"Starline hat sich in den vergangenen Jahren als Partner mit umfangreichem Know-how und hoher Kompetenz im Storage-Bereich gezeigt," sagt Beate Lange, Channel Sales Managerin bei NovaStor. "Als Value Added Distributor unterstützen wir Starline künftig in allen Phasen von Kundengewinnung und langfristiger Kundenbetreuung mit individuell zugeschnittenen Maßnahmen."

Über Starline Computer GmbH
Starline Computer GmbH blickt auf mehr als 16 Jahre professionelle Erfahrung und zunehmende Spezialisierung im Storage-Bereich zurück. Im RAID-Bereich zunächst einer der ersten, ist Starline nun führender Anbieter. Starline bietet komplette Storage-Lösungen wie SAN (Storage Area Network), RAID-Subsysteme, NAS, IP-Storage, Tape-Libraries und -Autoloader, RAID-Controller, FC-Switche, Backup-Software, HBAs und mehr an. Weitere Informationen finden Sie unter (www.starline.de)

Über NovaStor
NovaStor (www.novastor.com) ist ein führender, international tätiger Anbieter von Softwarelösungen für Datenverfügbarkeit und -sicherheit. Das Angebot von NovaStor umfasst Software und Services für Backup, Restore und Retention geschäftskritischer Daten. Damit deckt NovaStor ein breites Anwendungsgebiet ab - vom mobilen Anwender über Fachabteilungen bis zu internationalen Rechenzentren. Die kostenoptimalen Lösungen von NovaStor sind Plattform- und Hardware-neutral. Sie erzielen im bestehenden und künftigen IT-Umfeld des Kunden den technologisch und wirtschaftlich optimalen Nutzen.

Neben dem Hauptsitz in der Schweiz (Rotkreuz) ist NovaStor in Deutschland (Hamburg) und USA (Simi Valley) und durch Partnerunternehmen in zahlreichen weiteren Ländern vertreten. NovaStor-Aktien werden am Prime Standard, Frankfurter Börse (WKN 657221) gehandelt.  
Mont10 - Es geht endlich los ! Merkur
Merkur:

Jetzt kracht's allerdings keinen Beifall, sondern

 
21.11.06 13:17
ein Kursplus von 18%...

Zeit   Kurs   Stück
12:38:31 0,57   0
12:36:18 0,56   950
12:25:16 0,54   1.000
10:17:56 0,56   50
10:17:28 0,52   8
10:12:27 0,55   5.108
09:27:09 0,55   100
09:26:20 0,52   4.879
09:16:33 0,55   14.205
09:10:48 0,56   50
09:10:26 0,55   3.000
09:10:23 0,55   2.895
09:09:39 0,55   9.900
09:08:04 0,55   100
09:07:03 0,54   4.000


          §    
Times & Sales
Zeit Kurs   Stück
09:06:43 0,54   1.000
09:06:16 0,52   2.400
09:05:10 0,52   100
09:04:10 0,51   2.000
09:04:02 0,49   100.000
Mont10 - Es geht endlich los ! Merkur
Merkur:

Explodiert

 
21.11.06 16:45
.
Mont10 - Es geht endlich los ! Merkur
Merkur:

+27%!

 
21.11.06 17:22
.
Mont10 - Es geht endlich los ! Merkur
Merkur:

zieht weiter durch...+5%

 
22.11.06 09:11
.
Mont10 - Es geht endlich los ! Merkur
Merkur:

zieht weiter nach oben und niemand von Euch

 
28.11.06 10:50
ist dabei ein gutes Zeichen :-)

Zeit   Kurs   Stück
10:33:33 0,65   100
10:29:53 0,60   6.030
10:29:53 0,61   970
10:07:22 0,61   12.030
10:02:02 0,66   7.000
10:01:49 0,66   3.000
10:00:58 0,65   5.057
10:00:33 0,65   100
10:00:22 0,65   4.000
10:00:13 0,65   6.000
10:00:03 0,63   14.800  
Mont10 - Es geht endlich los ! Merkur
Merkur:

+9%

 
28.11.06 14:19
.
Mont10 - Es geht endlich los ! Merkur

Novavisions Ausblick 2007

 
Rotkreuz (Schweiz), 11. Dezember 2006 - Die Novavisions AG, eine
internationale Technologie Beteiligungsgesellschaft mit Fokus im Bereich
´Digital Life´ informiert über den Ausblick für das neue Jahr.

Die Vorstände Adrian Knapp und Jürgen Stehle freuen sich, mit klaren
Zielsetzungen und erfreulichen Entwicklungen der Portfoliogesellschaften
ins neue Jahr steigen zu können.

Der Auftragseingang bei Dynavisions entwickelt sich extrem positiv und es
kann damit gerechnet werden, dass bereits im ersten Quartal des neuen
Jahres Umsätze von EUR3-4 Millionen erreicht werden. Dynavisions stellt
innovative hybride digitale Settop-Boxen für den Empfang von
Fernsehprogrammen und Video-on-Demand-Services über Internet (IPTV) und
klassisches TV (DVB) in High Definition-Qualität her. Dynavisions erhielt
in den letzten Wochen fixe Bestellungen aus dem deutschsprachigen Raum über
mehrere Millionen. Die Auslieferung der Geräte startet im ersten Quartal
des neuen Jahres. Weitere bedeutende Auftragseingänge sowohl von grossen
Service Providern als auch von Retailern sind zu erwarten.

Bei Novastor stehen diverse grosse Aufträge kurz vor dem Abschluss und
werden ebenfalls positiven Einfluss auf die Ergebnisse haben.

Auf Grund dieser Entwicklung geht der Vorstand von einem Umsatz von EUR20-22
Millionen und einem Gewinn vor Steuern von EUR2-2,5 Millionen für das
Geschäftsjahr 2007 aus.

Seite: Übersicht Alle 1 2 3 4 5

Hot-Stocks-Forum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen

Neueste Beiträge aus dem Novavisions Forum

  

--button_text--