IQ Power!!!!

Beiträge: 7
Zugriffe: 6.264 / Heute: 1
IQ POWER TECH.
kein aktueller Kurs verfügbar
 
Technology All S. 4.668,55 +1,10%
Perf. seit Threadbeginn:   +389,30%
 
IQ Power!!!! Rapskaus
Rapskaus:

IQ Power!!!!

 
11.10.01 19:18
#1
Was haltet ihr von diesem Wert bei aktuellem Nevau (1,25€)????
Laut der letzten Ausschläge im drei Monatschart könnte die Aktie wieder Richtung 1,50€ gehen.

Ich weiß, das es sehr spekulativ ist, da sie auf ein Produkt bauen, aber das wußte man ja vorher auch schon. Würde mir sie wohl gerne als kleine Depotmischung zulegen. Was meint Ihr?????
IQ Power!!!! ChaosBroker
ChaosBroker:

Umsätze flachen wieder ab...

 
11.10.01 19:34
#2
würde die Finger davon lassen, sehe eher Gefahren sie sich zu verbrennen als Chancen auf einen Erfolg!
IQ Power!!!! positiver
positiver:

IQ Power bietet nach m.M eine Riesenchance.

 
11.10.01 19:42
#3
Ist natürlich sehr spekulativ. Aber das ist das Spiel.
IQ Power!!!! Boxenbauer
Boxenbauer:

Hop oder Top.

 
11.10.01 23:47
#4
Ich beschäftige mich jetzt seit einigen Tagen im E-Technik-Studium mit Elektrofahrzeugen und den Elekronik-Komponenten in zukünftigen Fahrzeugen. Der Trend geht auf jeden Fall zum Mehrverbrauch von elektrischer Energie im Fahrzeug. Mittlerweile braucht ein Auto im Stadtverkehr im Mittel mehr Energie für Zusatzagregate als für den eigentlichen Antrieb. Mit Zusatzagregaten sind Klimaanlagen, Hifi-Anlagen, Servoantriebe für alle möglichen Angenehmheiten ( im neuen Benz 60 Servomotoren ), Sicherheitselektronik und Multimedia gemeint. Diese zusätzlichen Verbraucher benötigen alle mehr Energie. Da jeder Verbraucher getrennt gesteuert werden muß, muß eine Datenleitung und eine Versorgungsleitung vom Gerät zum z.B. Cockpit gezogen werden. Es ist klar, daß das ein Riesenaufwand und hohes Gewicht alleine an Leitungen ist. Eine Möglichkeit diesem Problem zu begegnen ist, die Batterie mit einer höheren Spannung zu laden. Dadurch werden dünnere Leitungen ( weniger Kupfer -> geringeres Gewicht ) benötigt, um die gleiche Leistung ( I*U ) zu übertragen. Außerdem wird ein Interbus benötigt, wo alle Verbraucher an einem Datenleitungsring hängen und über Telegramme miteinander kommunizieren können. So wird viel Material und Gewicht gespart.
Diese Technik wird von IQ Power (laut ihrer Homepage) geliefert. Prüfen konnte ich die Angaben leider nicht, da ich leider keine Zeit hatte, die IAA zu besuchen. Stimmen aber die Angaben, dann ist IQ mit ziemlicher Sicherheit der erste Anbieter, der eine Batterie bietet, die nicht nur schon die zukunftsorientierten 48V haben, sondern auch schon die Busmöglichkeit aufweisen. Die Angaben über die Microprozessor gesteuerten Batterieladung kann auch zum Durchbruch von IQ werden, da meines Wissens dieser Vorgang noch nicht optimiert ist.

Die Frage ist, ob in Zukunft die Autohersteller eigene Produkte entwickeln oder auf die IQ Technik zurückgreifen. Im WO Board habe ich mal gelesen, daß IQ von ehemaligen Mercedes-Ingenieuren gegründet wurde und daß sich Mercedes auch beträchtlich an IQ beteiligt bzw. unterstützt. Wäre natürlich ne tolle Sache.
Auf der Homepage wird von dem vorteilhaften Einsatz von IQ- Batterien in späteren Brennstoffzellenautos berichtet. Diesen Markt schätze ich als sehr gering ein und schreibe am Wochenende im BrennstoffzellenThread noch einige Zeilen dazu.

Also, ich habe einen Teil "überflüssiges Geld" in IQ gesteckt, werde die Aktien zehn Jahre liegen lassen und zwischendurch nicht beachten. Es kann sein, daß IQ der absolute Blender ist und aller Betrug in einigen Monaten auffliegt. Es kann aber auch sein, daß die IQ Technik absolut markttauglich ist und nur auf den Einsatz wartet. Wozu ich eigentlich mehr tendiere.

Gute Nacht

Boxer
IQ Power!!!! Boxenbauer
Boxenbauer:

Keiner ne Meinung? o.T.

 
12.10.01 19:17
#5
IQ Power!!!! Silberstürmer
Silberstürmer:

bin investiert und werde es auch bleiben

 
12.10.01 19:47
#6
auch wenn ich bei meinem Besuch auf der ILA einen eher "hemdsärmligen" Eindruck von IQ hatte. Fast eine Std konnte ich mich mit dem Entwicklungschef und einen MA aus dem Vertrieb unterhalten. Soll heißen, die Resonanz war zum gegenwärtigen Zeitpunkt gleich Null. Keine weiteren Gäste. Und das obwohl IQ nur 2 Tage präsent war.

Mein Eindruck wurde insofern abgefedert, als ich einige Tage später die Nachricht bzw. die folgende news aus dem Radio "Boersenman" vernahm, die nun schon zum zweiten Male für IQ eine Empfehlung aussprachen:

iQ Power spielt wichtige Rolle in DaimlerChrysler geführtem X-by-Wire Konsortium

04. Oktober, 2001 - München / Vancouver - iQ Power Technology Inc. (WKN
924110) spielt in dem von der Stuttgarter DaimlerChrysler AG geführten X-by-
wire-Projekt PEIT (Powertrain Equipped with Intelligent Technologies) eine
wichtige Schlüsselrolle: iQ Power wurde als Partner für die Entwicklung des
sicherheitsrelevanten elektrischen Energie Management Systems ausgesucht.

Ziele des PEIT-Projektes sind die Entwicklung neuer Technologien für
nahezu "unfallfrei fahrende" Autos. In gefährlichen Situationen sollen solche
Fahrzeuge nicht nur entsprechend reagieren, sondern auch gefährliche
Situationen vorher erkennen und Unfälle vermeiden. Technologieträger für das
PEIT- Projekt ist ein Lastkraftwagen. Das Projekt soll für künftige
Straßenfahrzeuge die Drive-by-wire-Technologie bis zur Marktreife vorantreiben
und ihre Zulassung durch die Behörden beschleunigen. Gleichzeitig soll das
Projekt die Grundlagen für einen offenen europäischen Technologie-Standard auf

diesem bahnbrechenden Gebiet schaffen. Das PEIT-Projekt wird von der
Europäischen Kommission gefördert.

Die Engineering-Tochter von iQ Power, die Münchner iQ Battery Research &
Development GmbH, wird das von iQ entwickelte intelligente Energie Management-
System in das Projekt einbringen und ist für die Entwicklung des im PEIT
Projekt notwendigen ausfallsicheren, intelligenten elektrischen Energie-
Management-Systems verantwortlich.

"Wir sind stolz darauf, in dieses hochkarätige Konsortium unsere Erfahrungen
einbringen zu können", sagt Günther Bauer, Vice President Forschung &
Entwicklung bei iQ Power.

An dem auf drei Jahre angelegten Projekt nehmen insgesamt 12 Partner aus
Industrie, Behörden und Forschungsinstitutionen teil. Neben DaimlerChrysler
und iQ Battery sind es Continental AG, Diehl Avionic Systeme GmbH, Knorr Bremse
Research and Development Centre, Epcos AG, mehrere TÜV Organisationen, das
Kraftfahrtbundesamt als oberste deutsche Behörde für Fahrzeugsicherheit, sowie
die Technischen Universitäten Braunschweig, Karlsruhe and Budapest.

iQ Power Technology Inc.
/s/ Peter E. Braun



Über iQ Battery Research & Development GmbH und iQ Power Technology Inc. Das
Technologie-Unternehmen iQ Battery Research & Development GmbH mit Sitz in
München/ Unterhaching hat sich auf die Entwicklung intelligenter Systemlösungen
für Elektrik, Elektronik und Energie-Management (Smart Energy Management, SEM)
für das Bordnetz von Fahrzeugen und anderen Verkehrsmitteln spezialisiert. Die
junge Hightech-Firma ist 100 prozentige Tochter der iQ Power Technology Inc.
mit Sitz in Vancouver/Kanada. Das Unternehmen wurde 1997 als Start-Up gegründet
und notiert seit Ende Juni 1999 unter dem Kürzel IQPR am US-Bulletin Board (OTC
BB). Seit Jahresmitte 2000 werden iQ-Aktien unter der WKN-Nummer 924110 und dem
Kürzel IQP auch im Freiverkehr der Frankfurter und Berliner Börse sowie auf
Xetra gehandelt. Erstes Produkt des Unternehmens ist die intelligente Chip
gesteuerte Autobatterie, die in Zusammenarbeit mit Batterieherstellern im Jahr
2001 auf den Markt kommt. Das Unternehmen beschäftigt derzeit rund 35 feste und
freie Mitarbeiter. Das Unternehmen iQ Power wird die von ihr entwickelten
Technologien als Lizenz vermarkten. In geringem Umfang ist auch eine eigene
Produktion vorgesehen. -
Weitere Informationen:
Peter E. Braun (Geschäftsleitung)
TEL 089 / 61 44 83 - 10
FAX 089 / 61 44 83 - 40
e-mail: peter.braun@iqpower.com
iQ Power Technology Inc.

Ende der Mitteilung, (c)DGAP 04.10.2001

Bleibt ferner festzuhalten, dass ein Konsortium mit VW und BMW gegründet wurde. Die wesentlichsten Erkenntnisse aus meinem Gespräch wie folgt:
- Gewichtsreduzierung
- intelligente Steuerung per chip
- Listenpreis ca 20% über des jeweilig herkömmlichen Typs
- Einführung der 2. Generation im Frühjahr des kommenden Jahres (und damit auch entsprechende Stückzahlen)

Offensichtlich hat der Markt die angesprochenen Kooperationen nicht registriert. Anders kann ich mir den mauen Kurs nicht erklären. Daimler, VW und BMW sind echte Knaller - wahrscheinlich muss erst das erste Geld fließen. Das Potential was IQ dabei hat - Entwicklung und Lizenzvergabe in einer Hand ist bemerkenswert.

Ciao Silberstürmer  
IQ Power!!!! hrast

A1CWW2

 
#7


Hot-Stocks-Forum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen

Neueste Beiträge aus dem IQ POWER TECHNOLOGY Forum

  
Wertung Antworten Thema Verfasser letzter Verfasser letzter Beitrag
3 735 IQ POWER bricht aus frigen reanimatore 25.04.21 03:26
  6 IQ Power!!!! Rapskaus hrast 18.01.11 16:24
  75 iQ Power erhält Auftrag! EURO-Hasser Campari 17.11.04 22:50
  44 Zocken mit Jessyca! --Aktienauswahl-- Jessyca EURO-Hasser 03.08.04 14:39
  10 IQ-Power WKN 924110 und Gigatronik ds99 ds99 29.03.04 21:11

--button_text--