Ich will Euch mal die Stimmung verderben.....

Beiträge: 9
Zugriffe: 3.360 / Heute: 1
Ich will Euch mal die Stimmung verderben..... Karlchen_I
Karlchen_I:

Ich will Euch mal die Stimmung verderben.....

 
06.12.00 16:44
#1
Gestern sind die Kurse nach oben geknallt, weil Greenspan mit Zinssenkungen gewinkt hat. Überall geht man davon aus, daß der FOMC auch im Januar die Zinsen senken wird.

Für mich stellt sich allerdings die Frage, ob er das überhaupt kann. Immerhin sind in Amiland die Lohnstückkosten im dritten Quartal um fast 3% nach oben gegangen - die Löhne steigen also viel stärker als die Produktivität.

Siehe revidierte Zahlen von heute..........

stats.bls.gov/news.release/prod2.nr0.htm
Ich will Euch mal die Stimmung verderben..... karo
karo:

u. genau dass ist der grund,weshalb

2
06.12.00 17:00
#2
die zinsen gesenkt werden,nicht im januar,aber märz/april.die betriebe haben zu hohe kosten incl.zinsen,dies führt zu entlassungen(im okt. gab es mehr einstellungen wie erwartet,deshalb blieb greenspan bei den zinsen stur).mehr arbeitslose,geringere produktivität u. hohe zinsen würden zu einer rezession führen;also hardlanding,u. dass will greenspan nicht.
deshalb sind das,was du hier als bad news posten wolltest,ausgesprochene good news(kontraindikator).sorry,aber ich freu mich darüber.danke für die info:-).
gruss karo
Ich will Euch mal die Stimmung verderben..... 1Mio.€
1Mio.€:

Die Fed geht auf Neutral! Ist gut für die Märkte! o.T.

 
06.12.00 17:02
#3
Ich will Euch mal die Stimmung verderben..... Karlchen_I
Karlchen_I:

@Karo: In Deinem Szenario kann das schon....

 
06.12.00 19:34
#4
... hinkommen. Dann steht der Nasdaq alerdings bei < 2200, und der Nemax ist nicht sehr viel darüber.
Ich will Euch mal die Stimmung verderben..... karo
karo:

abwarten,einen hinter die binde kippen u.

 
06.12.00 20:28
#5
sl setzen,wie die letzten 2monate.wenn der markt meint er müsste weiter rumtoben,lass ich ihn,nur diesmal endlich wieder mit gewinn.
ausserdem darfst du eins nicht vergessen:die börse belohnt eine etwas höhere arbeitlosen zahl mit kursanstieg.paradox,ist aber so.erst wenn es zuviele arbeitslose gibt,also eine gefahr durch rezession besteht,erst dann werden die kurse einbrechen.da kann greenspan die zinsen auf 0 setzen u. es ändert nix.
für heute mach ich schluss.kommst du auch am so. nach siegburg?
gruss karo

Ich will Euch mal die Stimmung verderben..... chf1
chf1:

Vergesst auch nicht, dass ein Präsident Bush

 
06.12.00 21:19
#6
wieder mit vollen Händen das Geld ausgeben will. Steuersenkungen und ein aufgeblasenes Budget sprechen auch nicht gerade für Zinssenkungen.

Gruss,
CHF
Ich will Euch mal die Stimmung verderben..... furby
furby:

CHF stimme Dir zu

 
06.12.00 21:25
#7
mit Deiner Einschätzung zu Bush. Nur bis es soweit ist, daß Bush die Steuern gesenkt hat Greenspan die Zinsen zweimal gesnkt und wieder angehoben. Schätze mal, daß Greenspan auf Bush - so er Präsi wird (ich bin mir da noch nicht so sicher) - erst in 2 Jahren wird reagieren müssen.

Gruß furby
Ich will Euch mal die Stimmung verderben..... Bronco
Bronco:

Cool bleiben:

 
07.12.00 10:02
#8
Stocks opened lower this morning, which is to be expected given
yesterday’s record setting rally. The NASDAQ posted its
largest point gain ever. That said investors are starting to take a closer look at Fed Chairman Greenspan’s comments yesterday and realizing that he was rather vague on whether the Fed is considering taking action soon. While Greenspan admitted that the economy was moderating, there was no indication that he felt it had slowed enough that the Fed would have to move on interest rates. All he said was that the Fed would be ready if it felt the economy was slowing too fast. The ambiguity of his statement is going to become an issue later on, because investors want an easing in the first
half of next year and will grow impatient if they think the Fed is holding back. In the meantime, it may be enough for investors to believe that the Fed has their best interests in mind and that the election is nearing its
conclusion. This rally is expected to continue either until the NASDAQ hits resistance between 3000 and 3050 or there is a major earnings warning. Given that 3050 is less than 175 points away, the former seems more likely. At that point investor confidence in Greenspan and the Fed will be put to
the test.


Ich will Euch mal die Stimmung verderben..... tetsuo

lohnstückkosten

 
#9
Im Frühjahr waren in USA geringe Arbeitslosigkeit gekoppelt
mit höheren Lohnstückkosten ein Indikator für steigende Zinsen,
und für Alan Greenspan ein Grund für einen strong bias.
An dieser Front hat sich bisher noch nichts wesentliches geändert.

Indikatoren für eine rückläufige Konjunktur sehe ich eher darin, wenn
a) Investionskosten zurückgehen, dafür sprechen die rückläufigen
Käufe langlebiger Güter in den USA
b) wenn Firmenanleihen nicht mehr bedient werden können, hier ist das
Risikorating der Banken ständig hochgenommen werden.

Höhere Arbeitslosenquoten halte ich für ein sekundäres Symptom.
In Deutschland hingegen sind sie zwar etwas rückläufig, aber immer noch
relativ hoch (im Vergleich zur europäischen Nachbarn),
die Konjunktur jedoch wächst mit knapp 2,7%. D.h. hier können sie nicht
als Indikator gelten.

Insofern habe verstehe ich Karos Argument der Kontraindikation nicht.

:) tetsuo


Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen
--button_text--