Neuester, zuletzt geles. Beitrag
Antworten | Börsenforum
Übersicht
... 25 26 27 1 2 3 4 ...

I´m back in the game Labels!

Beiträge: 675
Zugriffe: 67.428 / Heute: 5
Utd. Labels 1,29 € +1,18% Perf. seit Threadbeginn:   -65,60%
 
I´m back in the game Labels! Doppelrunde
Doppelrunde:

I´m back in the game Labels!

8
27.07.06 15:18
#1
Kann die Finger davon nicht lassen. War über ein halbes Jahr draussen, und bin mit einer ersten flotten Position soeben wieder rein.
Halte den Kursrutsch in Scheibchenform ohne Umsätze für übertrieben, auch wenn wohl etwas die grosse Phantasie fehlt.
Die Quartsalszahlen im August sollten uns neue Schlüsse ziehen lassen für die Zukunft.
Die Produkte sind in den letzten Tagen wieder verstärkt zu sehen und nach Rücksprache mit der Firma sieht auch alles gar nicht so schlecht aus. We will see!

Doppelrunde
649 Beiträge ausgeblendet.
Seite: Übersicht ... 25 26 27 1 2 3 4 ...


I´m back in the game Labels! kalleari
kalleari:

Insider verkauft

 
25.09.14 13:37
DGAP-DD: United Labels AG deutsch | 25.09.2014 | United Labels AG | News | Nachricht | Mitteilung
I´m back in the game Labels! kalleari
kalleari:

KE = Kleinaktionäre sollen wieder gerupft werden

 
19.11.14 12:59

Ad hoc: United Labels AG: United Labels AG beschließt Kapitalerhöhung

12:05 19.11.14

United Labels AG  / Schlagwort(e): Kapitalerhöhung/Kapitalmaßnahme

19.11.2014 12:02

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG, übermittelt durch
DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.


--------------------------------------------------


United Labels AG - Beschlussfassung über Kapitalerhöhung aus genehmigtem
Kapital - Bezugspreis für neue Aktien liegt bei EUR 1,55

Münster, 19. November  2014 - Der Vorstand der United Labels AG hat heute
mit Zustimmung des Aufsichtsrats beschlossen das Grundkapital der
Gesellschaft durch eine Ausnutzung des Genehmigten Kapitals der
Gesellschaft gemäß § 4 Abs. 5 der Satzung der Gesellschaft von derzeit EUR
4.200.000,00 auf bis zu EUR 6.300.000,00 durch Ausgabe von bis zu 2.100.000
neuen, auf den Inhaber lautenden nennwertlosen Stammaktien (Stückaktien)
mit einem anteiligen Betrag am Grundkapital von EUR 1,00 je Stückaktie zu
erhöhen.

Die neuen Aktien sind ab dem 1. Januar 2014 gewinnberechtigt. Den
Aktionären wird ein Bezugsrecht gewährt.

Die neuen Aktien sollen von Close Brothers Seydler Bank AG, Frankfurt am
Main gezeichnet und mit der Verpflichtung übernommen werden, diese  den
Aktionären der United Labels AG im Verhältnis 2:1 zu einem Bezugspreis von
EUR 1,55 je Aktie anzubieten. Der Hauptaktionär und Vorstandsvorsitzende
Peter Boder, das Vorstandsmitglied Albert Hirsch sowie die
Aufsichtsratsmitglieder Gerd-Maria Freimuth und Frank Rohmann haben sich

gegenüber der Gesellschaft verpflichtet insgesamt 425.900 neue Aktien
verbindlich zu beziehen. Bei voller Platzierung fließt der Gesellschaft
insgesamt ein Emissionserlös von bis zu EUR 3.255.000,00 zu. Die
Bezugsfrist der Aktionäre wird voraussichtlich am 24. November 2014
beginnen und voraussichtlich mit Ablauf des 8. Dezember 2014 beendet sein.

Nicht bezogene Aktien werden im Rahmen einer nicht öffentlichen
Privatplatzierung institutionellen Anlegern und strategischen Investoren zu
dem festgesetzten Bezugspreis angeboten.

--------------------------------------------------


Informationen und Erläuterungen des Emittenten zu dieser Mitteilung:

Die United Labels AG ist einer der führenden europäischen
Lizenzspezialisten für comicware. Partner des unabhängigen
Medienunternehmens sind als Lizenzgeber die weltweit wichtigsten Media &
Entertainment-Unternehmen wie zum Beispiel Warner Bros., 20th Century Fox
und Universal Pictures. Mit seit Jahrzehnten etablierten Klassikern wie
etwa den Simpsons, Snoopy  oder der Sesamstrasse und angesagten Stars wie
den Turtles und Mia & Me erreicht United Labels alle Altersgruppen im
europäischen Lizenzprodukte-Markt. Bereits heute verfügt United Labels über
eine hohe Vertriebsdichte in Europa für comicware und vertreibt über mehr
als 50.000 Verkaufsstellen verschiedener Handelsunternehmen. Weiterhin
betreibt die Gesellschaft im Rahmen ihres Endkundengeschäftes fünf
Flughafengeschäfte sowie die eigene E-Commerce Plattform Elfen.de.

Ansprechpartner:
United Labels AG
Holger Pentz
Leiter Finanzen
Tel.: 0251-3221-405
Email: hpentz@unitedlabels.com
www.unitedlabels.com
 
I´m back in the game Labels! m-t89
m-t89:

Kapitalerhöhung??

 
19.11.14 17:34
I´m back in the game Labels! kalleari
kalleari:

Klar, Kapitalerhöhung

 
19.11.14 18:08
was sonst !
I´m back in the game Labels! Klei
Klei:

war aber angekündigt

 
19.11.14 18:11
auf der letzten HV wurde der Gesellschaft diese KE genehmigt ... ferner die Platzierung von Anleihen.... allerdings hat man sich nun für eine KE entschieden.

Deshalb hatte Herr Boder Aktien an die Instis abgegeben, um nun die Gesellschaft durch das Ausüben seiner Option finanziell unterstützen zu können.

Der Ausgabepreis von 1,55 ist allerdings dramatisch gering und suggeriert, die eingesammelten 3 Mios würden sinnlos verpulvert .... dabei ist doch die Gesellschaft auf einen schlag auf diese 3 Mios mehr wert und entsprechend besser mit EK ausgestattet.

Auf dem EK Forum in Nürnberg diesen Monat wird eine vorher nachher Rechnung präsentiert, die aufzeigen soll, wie sehr positiv sich die Planzahlen durch die KE verändern werden.
I´m back in the game Labels! kalleari
kalleari:

Klei

 
19.11.14 18:21
Wieso mehr wert mit KE ? KE zeigt doch nur, dass United Labels nicht wirtschaften kann und Geld verbrennt. Boder seh ich immer mehr kritisch. Selbstbedienungsmentalität nach Gutsherren Art.

Mfg
Kalle
I´m back in the game Labels! Klei
Klei:

kalleari

 
19.11.14 22:19
weil der Unternehmenswert mit 3 mio mehr im Säckel logischerweise höher ist.

Er wird zwar dann durch eine höhere Zahl Aktien geteilt ergibt aber unterm Strich das selbe ... daher ist der Abschlag immer so eine Sache

Ferner könnte es interessant sein, überhaupt an Stücke zu 1,55 ran zu kommen!!

also die Frage ist was geben die anlege dafür aus!?

Erwerbe ich 2 Aktien zu 2,50, um eine dann zu 1,55 erwerben zu dürfen?

Der jenige, der die Erhöhung trotz Bezugsrecht nicht mit macht ist eigentlich nur der gearschte .... sonst keiner ...

naja - klar, man muss die kohle dafür natürlich auch haben!

I´m back in the game Labels! kalleari
kalleari:

Klei

 
20.11.14 08:28
Der Aktienkurs wird nach meiner Erfahrung auf Bezugkurs sinken. Oft wird der Bezugskurs noch unterschritten. United Labels hat in der Vergangenheit gezeigt, dass es ein überbezahltes unfähiges Management hat. Überbezahlte Nietenmanager gibt ja in Deutschland genug. Zum Glück hat man nun einmal kriminelle, diebische Niete wie den Knacki Middelhoff zu Knast verknackt. Ein räuberischer Ackermann (Victoryzeichen vorm Richter) kam noch mit kleiner Geldstrafe in Bezug zu seiner Selbstbedienungsmentalität davon.  
I´m back in the game Labels! Klei
Klei:

kalleari

 
20.11.14 14:15
der Unterschied an dieser stelle ist nur, dass herr boder selber mehrheitsaktionär ist und somit ein sinkender aktienkurs ihn am meisten schädigt.....

insoweit sollte ein korrektes investment hoffentlich NICHT dazu führen, dass der aktienkurs auf das bezugsniveau sinkt ....

die neuen investoren haben signalisiert, dass sie von ihrem bezugrecht auf jeden fall gebrauch machen wollen und hatten trotzdem zu 2,50 gekauft und wieso? um auch als gegenleistung eine größere anzahl günstiger stücke beziehen zu können

sie sehen darin einen mischkurs und genau auf das niveau würde der kurs von aller logik her sinken

wie gesagt - es sei denn man unterstellt die geldverbrennung

die größten investoren tun dies nicht und der mehrheitsaktionär boder auch nicht - sonst hätte man nicht zu 2,50 erworben

aber klar, der wert ist markt eng und ein paar wenige stücke würden genügen, um den kurs derartig zu drücken ... dies wird aber wenn dann nicht lange währen ....
I´m back in the game Labels! kalleari
kalleari:

Klei: Boder als Mehrheitsaktionär

 
20.11.14 15:29
Dieses bedeutet aber nicht, dass die Kleinaktionäre davon profitieren. Großaktionäre denken oft nur an ihren eigenen Vorteil und saugen Firmen aus. Selbst bei einer Pleite machen diese Herren immer noch Reibach. Boder hat in der Vergangenheit sehr gut verdient und dafür sehr viel Aktionärsgeld verbrannt. Glaube nicht, dass sich dies ändert. Es sei denn neue Investoren übernehmen die Führung und führen UL auf neue Gleise. Nach meiner Erfahrung geht der Kurs fast immer auf den Kurs der KE, dann wäre ein teurer Mischkurs ein Fehlinvest.  Boder verdient so gut, dass ihn Geldverbrennung garnicht mehr interessiert. Man werfe einen Blick auf den Schlösserherren Asbeck von Solarworld. Dort haben auch nur die Kleinaktionäre geblutet und ihm sogar erst seinen feudalen Lebenstil ermöglicht. Ohne Aktionäre, die ihm ihr Geld anvertrauten wäre er heute ein armseeliger Wicht und kein Schlossherr. So läuft es bei vielen AG. Laut Statistik nehmen 80% der AGs  ihre Aktionäre aus. Nur 20% sind gut und nachhaltig für den Aktionär. (Quelle Börsenradio) Bei UL würde ich sehr vorsichtig agieren. Das Vertrauen der Aktionäre wurde von Boder verspielt !  
I´m back in the game Labels! Klei
Klei:

kalleari

 
20.11.14 21:38
naja, ehrlich gesagt finde ich es viel schlimmer, dass man verschuldungsmäßig extrem belastende Pensionsrückstellungen in der Bilanz mit rumschleppt .... die machen schon einen richtig großen Anteil der Verschuldung aus, was für eine so kleine Firma echt zum Verhängnis werden kann.

Da es ein börsennotiertes Unternehmen ist, war es nicht notwendig auf der Aktivseite der Bilanz entsprechende Gegenwerte zu bilanzieren und zu sichern.

Dann ist da noch das Darlehen, was Herr Boder freundlicherweise dem Unternehmen gestellt hatte ...

Pensionsrückstellungen und Darlehen ergeben zusammen ja schon zwei drittel der kompletten Kapitalerhöhung.

insoweit hast Du recht und es bleibt zu hoffen, dass die Vorstandsgehälter und sonstigen Verdienstquellen aus dem Unternehmen stark zurück gefahren werden.

Für zwei jahre hatte herr boder auf die hälfte seine gehaltes verzichtet .... vielleicht bleibt es zumindest auf diesem abgesenkten niveau ... sinnvoll wäre es

außerdem wäre eine Rückgabe und ein Verzicht auf die Pensionsrückstellungen stark entschuldend - dies ist möglich.

das unternehmen wollte doch einen businessplan mit der KE Ankündigung liefern, in dem eine vorher/nachher rechnung aufzeigen soll, wie dynamisierend die 'KE auf die Planzahlen wirkt ....

ich hoffe, dass die unternehmensführung die KE zu schätzen weiß!!!

Also:

1. abgesenktes Vorstandgehalt beibehalten
2. Darlehen im Unternehmen belassen
3. Pensionsrückstellungen bzw. Anwartschaft Verzichtserklärung

und dann die KE SINNVOLL investieren!!!

'Auch Elfen ein bisschen mehr Dampf zu verleihen wäre gut .... eine Werbekampagne alla Zalando wäre genial!!!
I´m back in the game Labels! kalleari
kalleari:

Pensionsrückstellungen

 
21.11.14 08:36
Wurden von Mehrheitsaktionär Boder zu seinem Vorteil eingeführt. Das Darlehn ist auch nicht zum Vorteil der Kleinaktionäre. Boder hat früher quasi einen Teil seiner seiner Firma überteuert an Deppen-Aktionäre verkauft.(Börsengang)  Die dummen Klein-Aktionäre haben zugegriffen und wurden reingelegt. So ist es bei 80% der Börsenfirmen. Boder hat es sich mit dem Geld der Kleinaktionäre danach nach Gutsherrenart gut gehen lassen. Goud Goan wie man in seiner Heimatstadt sagt. Einkünfte und sonstige Vergünstigungen müssten gesetzlich offengelegt werden. Aber unsere von der Lobby geschmierten Politiker haben auf derartige Gesetze verzichtet. Ein Vorstand der selber Groß-Aktionär ist sollte auf sämtliche Bezüge verzichten und das Unternehmen dividendenfähig machen, dann hat er genug Einkünfte und diese auch verdient. Ein Vorstand, der nur Geld aus einem Unternehmen zieht ist eine unfähige Niete , welche den Parasiten zu zuordnen ist. Knacki Middelhoff, Ackermann und Co. verfügen über keinerlei Unrechtsbewustsein bei ihren Raubzügen.
I´m back in the game Labels! Klei
Klei:

kalleari

 
21.11.14 14:26
bei folgendem Satz stimme ich Dir 100%ig zu:

Ein Vorstand der selber Groß-Aktionär ist sollte auf sämtliche Bezüge verzichten und das Unternehmen dividendenfähig machen, dann hat er genug Einkünfte und diese auch verdient.

Das ist die Kernthese...

Vielleicht macht es Herr Boder ja so! ;-)
I´m back in the game Labels! kalleari
kalleari:

Wie Boder Firmenwert verbrennt !

 
25.11.14 19:21
Sinkender Buchwert von 2009 - 2013                                

Buchwert je Aktie 6,60 6,81 6,79 1,48 1,14

Anhand des Buchwertes sieht man hier sehr schön wie Nietenmanagement Aktionärswert vernichtet. Nur einer verdient hier gut der Großaktionär Boder !
I´m back in the game Labels! kalleari
kalleari:

UL hat wieder Geld zum verbrennen

 
10.12.14 08:58
United Labels AG: United Labels AG schließt Kapitalerhöhung ab | 09.12.2014 | United Labels AG | News | Nachricht | Mitteilung
I´m back in the game Labels! Klei
Klei:

mich würde interessieren

 
10.12.14 11:32
wer hat hier seine Bezugsrechte ausgeübt und wer nicht?

Wer hat sogar Überbezüge geordert?

Bitte mal um Wortmeldungen!

Weiß jemandm nach welchem Verteilungsmaßstab Überbezüge zugeordnet wurden?
I´m back in the game Labels! kalleari
kalleari:

Klei

 
17.12.14 16:50
siehste nun sind wir sogar unter Bezugskurs. Deppen. die bezogen wurden wieder reingelegt. Empirisch gesehen ist es fast immer so.

mfg
Kalle
I´m back in the game Labels! Klei
Klei:

@kalle

 
17.12.14 17:49
es fällt mir ja schwer es einzugestehen ... aber leider hast Du wohl Recht! :-(

Die Hoffnung stirbt zuletzt! ;-)
I´m back in the game Labels! kalleari
kalleari:

Klei

 
17.12.14 17:59
Hast Du halt etwas über KEs gelernt. Beobachte KEs   in Zukunft und Du wirst sehen es ist fast immer so ! Wir lernen halt auch an der Börse ständig dazu.  
I´m back in the game Labels! kalleari
kalleari:

Hier der Chart für Dich, der schaut

 
17.12.14 18:03

nicht gut aus

I´m back in the game Labels! kalleari
kalleari:

Klei: KE - Mitmacher Freimuth

 
18.12.14 11:18
DGAP-DD: United Labels AG deutsch | 18.12.2014 | United Labels AG | News | Nachricht | Mitteilung
I´m back in the game Labels! kalleari
kalleari:

KE - Bezieher Rohmann

 
18.12.14 11:21
www.dgap.de/dgap/News/directors_dealings/...&newsID=831517
I´m back in the game Labels! Klei
Klei:

das ist aber ein sehr gutes Zeichen!

 
18.12.14 15:39
Denn diese ZWEI von drei AR Mitgliedern wissen mit Sicherheit genau, was sie tun!

und BEIDE sind in der Vergangenheit POSITIV aufgefallen mit ihren Investments!

Insbesondere Herr Freimuth, der ja auch mit MBB einen starken Kapitalgeber im Rücken hat!

und der Beteiligungsgrad von Rohmann ist nun nahezu gigantisch:

Name: Rohmann
Vorname: Frank
Firma: United Labels Aktiengesellschaft

Funktion: Verwaltungs- oder Aufsichtsorgan

Angaben zum mitteilungspflichtigen Geschäft

Bezeichnung des Finanzinstruments: Erwerb von Aktien
ISIN/WKN des Finanzinstruments: DE0005489561
Geschäftsart: Aktienerwerb im Rahmen einer Kapitalerhöhung
Datum: 16.12.2014
Kurs/Preis: 1,55
Währung: EUR
Stückzahl: 158850
Gesamtvolumen: 246217,50
Ort: außerbörslich
I´m back in the game Labels! kalleari
kalleari:

Schwellenunterschreitung

 
06.01.15 14:20
United Labels AG: Veröffentlichung gemäß § 26 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der europaweiten Verbreitung | 06.01.2015 | United Labels AG | News | Nachricht | Mitteilung
I´m back in the game Labels! kalleari

Zahlen sind da

 
Unterm Strich wie erwartet Minus !

Seite: Übersicht ... 25 26 27 1 2 3 4 ...

Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen

Neueste Beiträge aus dem United Labels Forum

  

--button_text--