Neuester, zuletzt geles. Beitrag
Antworten | Börsenforum
Übersicht
... 12 13 14 1 2 3 4 ...

HydrogenPro: Wasserstoff+Norwegen = Erfolgsformel

Beiträge: 350
Zugriffe: 63.729 / Heute: 148
Hydrogen Pro 2,105 € -0,71% Perf. seit Threadbeginn:   -31,21%
 
HydrogenPro: Wasserstoff+Norwegen = Erfolgsformel einsteger
einsteger:

HydrogenPro: Wasserstoff+Norwegen = Erfolgsformel

7
19.11.20 16:04
#1

Zusammensetzung von Hydrogen und Norwegen scheint letzte Zeit eine gewinnbringende Mischung zu sein.
So gibt es seit 13 Oktober einen neuen Wasserstoffplayer am Markt. HydrogenPro ist zwar eine neue Name, ist aber dabei kein "Neuling".
Seit Gründung im Jahr 2013, entwickelt und liefert HydrogenPro kundenspezifische Wasserstoffanlagen (nach ISO 9001) an die globalen Partnern.
Es handelt sich um ein erfahrenes Engineering-Team führender Branchenexperten, das auf beispiellose Erfahrung und Know-how in der Wasserstoff- und erneuerbaren Energieindustrie zurückgreift.

Kernprodukte sind eigene alkalischen Hochdruckelektrolysatoren mit hervorragender Reaktionszeit, die sich ideal für den Energieeinsatz von Windkraftanlagen und Solarmodulen eignet.


hydrogen-pro.com/about-us/

Top-Management mit besten Beziehungen,
Bekannte Kunden,
Laufende Projekte:


Mitsubishi Heavy Industries Group investiert in HydrogenPro aus Norwegen, führender Hersteller von fortgeschrittenen Elektrolysetoren.
www.finanznachrichten.de/...of-advanced-electrolyzers-011.htm

Mit Wirkungzum 28. August 2020 wurde Herr Walter Qvam zum Vorsitzenden des Verwaltungsrats ernannt.
Herr Qvam verfügt über 40 Jahre Erfahrung aus Führungs- und Vorstandspositionen in internationalen Konzernen im Öl- und Gas-, Maritime-, Verteidigungs-, Luft- und Raumfahrt- und IT-Geschäft. Er hatte Führungspositionen in Organisationen wie DNV GL, Gemini Consulting, CapGemini und KONGSBERG – in Norwegen, Ostasien, Kontinentaleuropa und Skandinavien.
hydrogen-pro.com/2020/09/08/...-organization-changes-3q-2020/

Gesicherte finanzielle Mitteln
Privatplatzierung von ca. 600 Mio. NOK erfolgreich platziert
hydrogen-pro.com/2020/09/30/...o-completes-private-placement/

Zukunftsorientierte Projekte
Nach einer fast 12-monatigen gründlichen technischen und kaufmännischen Bewertung hat sich H2V Industry schließlich für HydrogenPro als Endpartner für das Dunkirk-Projekt entschieden.

Das Projekt umfasst den Bau von fünf massiven Wasserstoffproduktionseinheiten (je 100 MW) über einen Wert von 5 Jahren, wobei die erste Einheit bis Ende 2021 in Betrieb sein wird. HydrogenPro wird eine echte vollwertige schlüsselfertige Elektrolysiereranlage bieten, wheareas H2V Industrie wird sich um die zivile Arbeit und die Anschlüsse an das Stromnetz und das Erdgasnetz kümmern.

Pareto Securities bewertet HydrogenPro mit einer Kaufempfehlung und einem Kursziel von NOK 70, berichtet TDN Direkt
Das Brokerhaus weist darauf hin, dass das Unternehmen vier große Schlüsselprojekte sowie eine große Pipeline hat und dass es eine attraktive Zukunft in einer sehr dynamischen und schnell wachsenden Hydrogren-Industrie vor sich hat.
324 Beiträge ausgeblendet.
Seite: Übersicht ... 12 13 14 1 2 3 4 ...


HydrogenPro: Wasserstoff+Norwegen = Erfolgsformel sonnenschein2010
sonnenschein.:

warum

 
18.05.21 14:19
fällt diese Aktie trotz mehrmonatigem Tiefstand
wenn sogar gute Nachrichten kommen?
HydrogenPro: Wasserstoff+Norwegen = Erfolgsformel maxen90
maxen90:

artikel

 
18.05.21 15:14
Milliarden Dollar für Hydrogenpro: Unsicherheit in Bezug auf mehrere wichtige Verträge

Hydrogenpro ist um 67 Prozent gesunken, nachdem ein Wettbewerber im Februar angegeben hatte, einen der wichtigsten Verträge des Unternehmens entführt zu haben. - Die Situation ist unklar, sagt der Chef.

Der wilde Preisanstieg hat zu einem dramatischen Zusammenbruch von Hydrogenpro geführt, der im vergangenen Herbst bei Euronext Growth stattfand.

Zu dieser Zeit waren die Investoren Hals über Kopf begeistert von der Botschaft der "einzigartigen Technologie" und dass das Unternehmen "als Lieferant für vier der weltweit größten Wasserstoffprojekte ausgewählt wurde".

Diese vier wurden im Investorenmaterial als "Schlüsselverträge" des Unternehmens dargestellt:

Zwei Anlagen für französische H2V in der Normandie und in Dünkirchen mit einem Gesamtauftragswert von 120 Millionen Dollar

Ein Werk für Mitsubishi in den USA mit einem Auftragswert von 20 Millionen Dollar

Eine Anlage für DG Fuels in den USA mit einem Auftragswert von 70 Millionen Dollar

Der Hydrogenpro-Anteil donnerte am Tag der Notierung über 55 Prozent und verdoppelte sich erneut, bevor er am 20. Januar einen Höchststand von 75,6 NOK mit einem Marktwert von fast 4,4 Mrd. NOK erreichte.

Am 8. Februar kam dann eine Pressemitteilung eines Konkurrenten, der Milliarden-Dollar-Gruppe Air Liquide, die offenbar den Status von Hydrogenpro als Zulieferer im Normandie-Projekt in Frage stellte.

Die Aktie begann zu fallen und ist seit ihrem Höchststand am 20. Januar um 67 Prozent gefallen. Der Marktwert von 3 Mrd. NOK wurde in vier Monaten weggerissen.

Wasserstoffmanager Mårten Lunde bestreitet jedoch, dass der Vertrag mit der Normandie verloren gegangen

- Die Situation ist unklar, sagt Lunde zu E24.

Schwierige Landung in der Normandie

In der oben genannten Pressemitteilung von Air Liquide wurde eine Absichtserklärung mit German Simens Energy für die Entwicklung von Elektrolyseuren für das Normandie-Projekt von H2V und andere potenzielle Anlagen angekündigt, dh für die gleiche Art von Ausrüstung, die Hydrogenpro liefern sollte.

Die Ankündigung erfolgte wenige Tage nach der Nachricht, dass Air Liquide selbst einen 40-prozentigen Anteil am Normandie-Projekt von H2V gekauft hatte.

- Unser Kunde H2V hat bei den französischen Behörden einen Antrag eingereicht, der eine detaillierte technische und Sicherheitslösung enthält, die auf unserer Technologie basiert, sagt Lunde.

- Sie sind sich also so sicher wie zuvor, dass Sie diesen Vertrag erhalten werden?

- Air Liquide hält eine Minderheitsbeteiligung am Normandie-Projekt, einem Projekt, bei dem die Siemens-Technologie eingesetzt werden kann. Wir werden also sehen, was passiert. Mehr kann ich derzeit nicht sagen, sagt Lunde.

Die französische Unternehmenswebsite L'usine Nouvelle erklärte im Februar, dass "Siemens, nicht Norwegian HydrogenPro" Elektrolyseure in der Normandie liefern sollte.

- Wir können Spekulationen in den Medien nicht kommentieren, sagt Lunde über den Artikel

"Nach Plan"

- Air Liquide hat Hydrogenpro bereits zu mehreren Projekten konsultiert, aber zum gegenwärtigen Zeitpunkt haben wir keine spezifischen Vereinbarungen, sagt Christel des Royeries, Pressesprecher bei Air Liquide, gegenüber E24.

Sie sagt, dass Air Liquide, obwohl sie einen Teil des Projekts gekauft hat, noch nicht angekündigt hat, wie viel sie in die Anlage investieren werden, und daher nicht spezifisch über Lieferanten sein wird.

Als Hydrogenpro am 20. Februar Zahlen für das vierte Quartal vorlegte, wurde in der Präsentation festgestellt, dass alle vier Schlüsselprojekte "planmäßig entwickelt" wurden.

Die Absichtserklärung zwischen Air Liquide und Siemens Energy wurde in der vierteljährlichen Präsentation ohne weiteren Kommentar erwähnt.

Gleichzeitig wurde festgestellt, dass dies den zweiten Vertrag von Hydrogenpro mit H2V für das Werk in Dünkirchen nicht beeinträchtigte.

- Wir arbeiten eng und gut im Dialog mit Kunden über den Bau industrieller Wasserstoffanlagen. Es ist jetzt sogar so, dass es Zeit braucht, um neue Industriezweige und neue Energieformen zu entwickeln, und die Arbeit an der Reifung der Projekte wird in einem engen und guten Dialog mit unseren Kunden stetig fortgesetzt, sagt Lunde.

Er berichtet auch von "großem Interesse an unserer Technologie".

- Wir sehen einen starken Anstieg der Anzahl von Anfragen und Projektmöglichkeiten für unsere Hochdruck-Alkalitechnologie, sagt Lunde.

In "Gesprächen" mit Mitsubishi

Der dritte wichtige Vertrag von Hydrogenpro besteht mit Mitsubishi und steht im Zusammenhang mit Plänen für eine Wasserstoffanlage in Utah in den USA.

Mitsubishi ist ebenfalls mit 9,3 Prozent an Hydrogenpro beteiligt. In der Investorenpräsentation im Zusammenhang mit der letztjährigen Notierung erklärte Hydrogenpro, dass sie das Wasserstoffsystem für Mitsubishi "entwickelt" hätten.

Diese Anlage sollte eine Leistung von 33 Megawatt haben, und das Projekt hatte einen Wert von 20 Millionen Dollar.

Der Ende April dieses Jahres veröffentlichte Jahresbericht von Hydrogenpro besagt jedoch, dass es nicht sicher ist, ob überhaupt eine Anlage gebaut wird.

"Hydrogenpro hat die Konstruktionsarbeiten für die Entwicklung eines großen 11-Megawatt-Elektrolyseurs für den US-Markt im Januar abgeschlossen. Derzeit wird über eine mögliche Pilotanlage diskutiert, die gebaut und an Mitsubishi geliefert wird ", schreibt das Unternehmen im Jahresbericht.

- An dem Tag, an dem wir einen Vertrag erhalten, werden wir dies dem Markt melden, sagt Lunde.

- Aber warum verwenden Sie das Wort "Verträge" in Investorenmaterial, wenn es sich nicht um Verträge handelt?

- Diese werden ausgehandelt und Verträge abgeschlossen, die von der endgültigen Investitionsentscheidung abhängen, die wiederum von staatlichen Genehmigungen, der Umwelt und anderen Bedingungen abhängt. Dies wurde von uns kontinuierlich kommuniziert, sagt Lunde.

Er weist darauf hin, dass sich die wasserstoffbasierte Industrie in einem Entwicklungsstadium befindet, in dem Aufträge und Auftragsvergabe keine Art von "Ware" sind, wie dies in anderen etablierten Branchen wie Öl und Gas der Fall ist.

- Vor Projektbeginn wird es noch eine Reihe von Interaktionen zwischen Kunde und Lieferant geben, die Voraussetzung müssen vorhanden sein. Wie gesagt, wir arbeiten stetig daran und die Entwicklung geht in die richtige Richtung, Lunde.


Riesenfabrik in Stomp

Der größte Schlüsselvertrag von Hydrogenpro besteht mit dem relativ unbekannten amerikanischen Unternehmen DG Fuels.

Hinter DG Fuels steht der amerikanische Geschäftsmann Michael C. Darcy, der jahrelang an der Realisierung einer riesigen Biokraftstofffabrik für Flugzeuge in Hudspeth, Texas, gearbeitet hat.

Bereits im Juni 2010 beantragte Darcys Unternehmen D'Arcinoff Group öffentliche Mittel in Höhe von 100.000 USD, um einen Antrag auf staatliche Beihilfen für die Fabrik zu finanzieren, dessen Kosten auf 4,6 Mrd. USD geschätzt wurden.

Im März 2013 gab die D'Arcinoff Group den Baubeginn in Kürze bekannt. Dahinter befindet sich ein Konsortium, das unter anderem aus dem norwegischen NEL besteht.

Gleichzeitig wurde für den Flugzeugausrüstungshersteller GE Aviation ein Kaufvertrag für Treibstoff zur Herstellung und Erprobung von Düsentriebwerken angekündigt .

Die Fertigstellung der Fabrik war für 2016 geplant, es wurde jedoch noch kein einziges Rasendach genommen.

- Sie hatten lange Zeit guten Wind in ihren Segeln, mit öffentlichen Mitteln. Dann übernahm Trump das Amt des Präsidenten, und der Fortschritt des Projekts und die Konzentration auf die Prinzipien, auf denen das Projekt basiert, wurden geschwächt, sagt Lunde.

Er sagt, dass Joe Bidens Amtseinführung als neuer Präsident nach dem neuen Jahr die Entwicklung beschleunigt hat und dass es gute Fortschritte gibt.

- Bei solch umfangreichen Projekten mit der Entwicklung einer neuen, grünen Industrie ist man auf öffentliche Beiträge angewiesen, und es ist immer noch ein kleiner Trottel. Aber in den USA besteht ein starker Wille, zu umweltfreundlichen Lösungen beizutragen, und jetzt werde ich nicht im Namen der GD Kraftstoffe sprechen, aber ich denke, dass sie im Moment Rückenwind spüren, sagt Lunde und fügt hinzu:

- Wir sind weiterhin optimistisch in Bezug auf bestehende und zukünftige Verträge

e24.no/boers-og-finans/i/86gA3x/...t-flere-viktige-kontrakter

der artikel ist von gestern und bringt etwas licht ins dunkel. viel unsicherheit wird an der börse eben abgestraft...
HydrogenPro: Wasserstoff+Norwegen = Erfolgsformel sonnenschein2010
sonnenschein.:

heißt im

 
19.05.21 08:21
Umkehrschluss, es geht zügig nach oben,
sobald die Tinte unter einem Vertrag getrocknet ist.
Dass Hydrogenpro auf den letzten Metern von der Konkurrenz ausgebootet wird,
sollte nicht passieren...
Spetalen wird irgendwann auch mal seine ausstehenden Shorts covern...
Wann wenn nicht jetzt nahe Allzeittief und Ausgabekurs?
HydrogenPro: Wasserstoff+Norwegen = Erfolgsformel maxen90
maxen90:

kursziel halbiert

 
21.05.21 10:31
finansavisen.no/nyheter/energi/2021/05/21/...fortsatt-dobling

Pareto Securities halbiert das Kursziel des Wasserstoffunternehmens HydrogenPro von bisher 100 NOK auf 55 NOK. Gleichzeitig wird laut einer Analyse des Maklerhauses am Freitag eine Kaufempfehlung beibehalten, berichtet TDN Direkt. 

"Wir finden auf dem derzeitigen Niveau gute Unterstützung und argumentieren, dass Risiko / Ertrag attraktiv erscheint, aber wir senken das Kursziel auf 55 NOK (100), um das erhöhte Risiko widerzuspiegeln (WACC von 13 auf 18 Prozent)", schreibt der Broker in Die Analyse.

Pareto Securities nimmt einige Änderungen an seinen kurz- und mittelfristigen Schätzungen vor, die durch ein erhöhtes Risiko und jüngste Verzögerungen gerechtfertigt sind. 

Eine der Änderungen besteht darin, dass das Maklerhaus beschlossen hat, den geschätzten Umsatz im Jahr 2021 um 50 Prozent herabzustufen. Die Schätzungen für den Zeitraum 2022-2024 werden um vier Prozent gesenkt. 

"Die langfristigen Schätzungen sind relativ unverändert, was weitgehend das Wachstum im Einklang mit der erwarteten CAGR für den Markt für grünen Wasserstoff von etwa 20 Prozent bis 2030 widerspiegelt", fügt der Makler hinzu.

Trotz der Tatsache, dass sich das Kursziel fast halbiert hat, sieht Pareto immer noch einen Aufwärtstrend von 95 Prozent in der Aktie. Der Kurs ist in diesem Jahr bisher um 53,73 Prozent gefallen und die Aktie wurde zum Handelsschluss am Donnerstag für 28,20 NOK gehandelt. 
HydrogenPro: Wasserstoff+Norwegen = Erfolgsformel sonnenschein2010
sonnenschein.:

55 NOKen

 
21.05.21 20:17
passt, frohe Pfingsten!
HydrogenPro: Wasserstoff+Norwegen = Erfolgsformel sonnenschein2010
sonnenschein.:

Tycoon

 
25.05.21 16:18
HydrogenPro: Wasserstoff+Norwegen = Erfolgsformel maxen90
maxen90:

Gerade per Newsletter

 
27.05.21 08:41
HydrogenPro (OSE:HYPRO), H2V Industry und Mitsubishi Power Europe haben eine Absichtserklärung zur Bildung eines Konsortiums unterzeichnet, das grüne industrielle Wasserstoffprojekte entwickeln und umsetzen wird
(Oslo, Paris, Duisburg 27. Mai 2021)

HydrogenPro (OSE: HYPRO), H2V Industry und Mitsubishi Power Europe haben eine Absichtserklärung zur Bildung eines Konsortiums unterzeichnet, das grüne industrielle Wasserstoffprojekte entwickeln und umsetzen wird. Diese Absichtserklärung wird eine langfristige Partnerschaft bilden, die das Wertangebot und die Expertise von H2V Industry, HydrogenPro und Mitsubishi Power Europe kombiniert und die europäischen und französischen Initiativen zur Erreichung der Dekarbonisierungsziele unterstützt.

Durch dieses MoU werden die Konsortialpartner Wasserstoff-Großprojekte entwickeln und umsetzen, einschließlich der derzeit laufenden Projekte.

H2V Industry wird eine führende Rolle in der Entwicklungsphase übernehmen, während HydrogenPro und Mitsubishi Power Europe mit ihrer Expertise in den Bereichen Design, Engineering, System und Komponenten sowie ihrer Beschaffungskompetenz beitragen werden. Die aktuellen Projekte basieren auf HydrogenPro's modularem 100MW-Hochdrucksystem und stellen die ersten Großprojekte im industriellen Maßstab dar, wodurch die Partnerschaft eine weltweit führende Position einnimmt.

Die Partnerschaft wird auch Systeme etablieren, um einen signifikanten europäischen Lieferanteil bereitzustellen. Es wurde eine Untersuchung eingeleitet, um die europäische Beschaffung, Fertigung und/oder Montage in Frankreich zu bestimmen.

H2V Industry, im Besitz der in Frankreich ansässigen Samfi Invest Gruppe (Samfi), ist ein führender Akteur auf dem Gebiet des Wasserstoffs in Frankreich. H2V Industry verfolgt aktiv mehrere grüne Wasserstoffprojekte im industriellen Maßstab, zusätzlich zu den bereits bestehenden Projekten, bei denen HydrogenPro mit der Lieferung der Elektrolyseure für diese Standorte beauftragt wurde.

"H2V Industry freut sich, sein technisches und wirtschaftliches Angebot durch diese Partnerschaft mit unseren bewährten Partnern Mitsubishi Power Europe und HydrogenPro weiter zu verstärken. Die Möglichkeit, Schlüsselkomponenten der Wasserstoff-Wertschöpfungskette in Frankreich zu fertigen und zu montieren, ist ein wichtiger Treiber für die Sicherung unserer Projekte, sowohl in Bezug auf die Kapazität als auch auf die Dienstleistungen", sagt Jean Marc Leonhard, Geschäftsführer von H2V.

Mårten Lunde, CEO von HydrogenPro, ergänzt: "Wir freuen uns, unsere Beziehung zu den starken Partnern H2V Industry und Mitsubishi Power Europe zu verstärken, die beide aktiv die globale und europäische Energiewende vorantreiben. In Frankreich werden mehrere attraktive Möglichkeiten entwickelt, die ideal für den Einsatz unserer führenden alkalischen Hochdrucktechnologie sind. HydrogenPro wird seine neue, verbesserte und kostenführende CAPEX-OPEX-Elektrolyseur-Technologie für große industrielle Wasserstoffanlagen einsetzen, die den Stromverbrauch um 14% reduziert und damit einen deutlichen Kostenvorteil gegenüber anderen Technologien bietet."

Markus Brügmann, Head of New Business und Senior Vice President bei Mitsubishi Power Europe fasst zusammen: "Der Energiesektor erlebt einen bedeutenden und schnellen Wandel, angetrieben durch politische Veränderungen und technologische Innovationen, die Entwicklung der erneuerbaren Energien und die weit verbreitete digitale Nutzung. "Wir bei Mitsubishi Power Europe freuen uns darauf, unsere Fähigkeiten zu nutzen, um kohlenstoffarme Lösungen zu liefern. Diese Wasserstoffprojekte, bei denen die führende Technologie von HydrogenPro zum Einsatz kommen wird, sind Teil unserer Strategie, kurz- und langfristige Energiespeicherlösungen anzubieten. Mit dem Serviceangebot von Mitsubishi Power, einschließlich der Digitalisierungslösungen - wie der fortschrittlichen Analysetechnologie, die in die digitalen Lösungen von TOMONITM eingebettet ist - unterstützen wir die Dekarbonisierungs- und Leistungsziele der H2V-Industrie mit einem reibungslosen Anlagenbetrieb, hoher Zuverlässigkeit, optimiertem Betrieb und Wartung (O&M) sowie Flexibilität und erhöhter Effizienz."

HydrogenPro: Wasserstoff+Norwegen = Erfolgsformel Ntme
Ntme:

Starker Kauf

 
04.06.21 10:22
Am 3.06 hat jemand über Tradegate zum Kurs von 2.40 Euro 78.200 Stück gekauft !

ordentlich  
Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem
wöchentlichen Marktüberblick
von ARIVA.DE!
E-Mail-Adresse
Ich möchte Benachrichtigungen von ARIVA.DE erhalten.
Ja, ich habe die Datenschutzhinweise gelesen und akzeptiert (Pflichtfeld).
HydrogenPro: Wasserstoff+Norwegen = Erfolgsformel StockWatchNow
StockWatchN.:

und hier auf der MHI Seite:

 
05.06.21 09:32
HydrogenPro, H2V Industry and Mitsubishi Power Europe have signed a MoU forming a consortium that will develop and deliver green industrial hydrogen projects

www.mhi.com/news/grp_210527.html
HydrogenPro: Wasserstoff+Norwegen = Erfolgsformel Ntme
Ntme:

nachkauf

 
07.06.21 15:21
hab heute nochmal nachgekauft  , auf dem Level wird es jetzt interessant

aber ich scheine ja nicht der einzigte zu sein der nachkauft ;)  
HydrogenPro: Wasserstoff+Norwegen = Erfolgsformel Adhoc2020
Adhoc2020:

Könnte bald nach oben knallen

 
09.06.21 18:49
Tiefpunkt sollte erreicht sein. Eine News und Baaammm...to the Moon.
HydrogenPro: Wasserstoff+Norwegen = Erfolgsformel sonnenschein2010
sonnenschein.:

warum?

 
09.06.21 19:06
es geht seit vielen Monaten nur nach unten
und da gab es zwischendurch einen Haufen News...
HydrogenPro: Wasserstoff+Norwegen = Erfolgsformel JH JH
JH JH:

Kursentwicklung

 
09.06.21 19:24
Ich warte erstmal eine Bodenbildung ab bevor ich meinen EK verbillige. Ich glaube weiter an das Geschäftsmodell und mit MHI gibt es einen interessanten strategischen Miteigentümer, aber ich sehe noch keine Anzeichen für ein Ende der Abwärtsbewegung.
HydrogenPro: Wasserstoff+Norwegen = Erfolgsformel Adhoc2020
Adhoc2020:

Unterm Ausgabekurs

 
09.06.21 21:02
+ Bauchgefühl. Das knallt hier bald .... morgen erstmal 2,50.-
Bin mir zu 95,9 % sicher
HydrogenPro: Wasserstoff+Norwegen = Erfolgsformel sonnenschein2010
sonnenschein.:

bei 2

 
10.06.21 10:46
bin ich dabei ;-)
HydrogenPro: Wasserstoff+Norwegen = Erfolgsformel BioTrade
BioTrade:

Solange wir uns voll im Abwärtstrend befinden,

 
10.06.21 16:00
kaufe ich auch nicht. Goldene Regel! Kann auch unter 1 Euro fallen wenn keine News kommen. Verwässerung ...  
HydrogenPro: Wasserstoff+Norwegen = Erfolgsformel sonnenschein2010
sonnenschein.:

alles relativ

 
10.06.21 16:25
sobald ein Projektstart / Vertrag auf dem Tisch liegt...
dann ist egal ob der EK 2.1 oder falls es noch kommt 1,8 sein wird....

Wo siehst Du eine Verwässerung?
Bis zu einer KE wird es noch dauern, im ersten Jahr im KApitalmarkt sowieso nicht,
das wäre eine Ausschlussregelung fürs Listing...

Die dickel Kohle müssen hier die Partner ranschaffen.
HydrogenPro: Wasserstoff+Norwegen = Erfolgsformel sonnenschein2010
sonnenschein.:

Kurs

 
10.06.21 22:43
deutlich unter Ausgabepreis
und das ganze ohne negative News, sieht nicht gut aus....

2 Monate steil nach oben um dann innert 3 Monaten wieder tiefer als jemals zuvor zu fallen,
mit ein bis zwei kleinen Gegenbewegung.

Man kann kaum glauben, dass es nur zu sehr wenigen Veränderungen in der Aktionärsliste gekommen ist.

War der Ausgabepreis fair oder ist die Marktkap. für die zu erwartenden Leistungen einfach noch
deutlich zu hoch?
HydrogenPro: Wasserstoff+Norwegen = Erfolgsformel StockWatchNow
StockWatchN.:

hocheffizienten alkalischen Elektrolyseur von Hyd

 
14.06.21 12:26
AEG Power Solutions und Weidmüller - Industrie treibt Wasserstofftechnik voran

Das von Swerim ausgewählte Elektrolyseverfahren umfasst den hocheffizienten alkalischen Elektrolyseur von Hydrogen Pro mit hoher Dynamik.

www.lanline.de/green-it/...sserstofftechnik-voran.253105.html
HydrogenPro: Wasserstoff+Norwegen = Erfolgsformel StockWatchNow
StockWatchN.:

DC Stromversorgung für Wasserstoffproduktion

 
14.06.21 13:16
AEG Power Solutions: DC Stromversorgung für Wasserstoffproduktion zur Reduzierung von Kohlenstoffemissionen in der Metalproduktion, HydrogenPro, Norwegen

www.aegps.com/de/technologie/referenzen/hydrogenpro/
HydrogenPro: Wasserstoff+Norwegen = Erfolgsformel sonnenschein2010
sonnenschein.:

interessant

 
14.06.21 19:10
aber warum erst heute gepostet?
Heute scheint der Schalter endlich umgelegt worden zu sein, weil
Norge am Freitag die H2 Roadmap erweitert hat,
ggf. wissen Insider mehr, heutiges Volumen sind jedenfalls danach aus ;-)
HydrogenPro: Wasserstoff+Norwegen = Erfolgsformel BioTrade
BioTrade:

Vielleicht die Trendwende?

 
14.06.21 22:45
Wenn die 2,50 fallen bin ich dabei.
HydrogenPro: Wasserstoff+Norwegen = Erfolgsformel sonnenschein2010
sonnenschein.:

und dann?

 
14.06.21 23:19
dein Kursziel?
HydrogenPro: Wasserstoff+Norwegen = Erfolgsformel BioTrade
BioTrade:

Open End

 
15.06.21 08:43
Werd ich im Depot lassen. Könnte die kommenden Jahre noch viel Potential entwickeln.  
HydrogenPro: Wasserstoff+Norwegen = Erfolgsformel sonnenschein2010

bis jetzt

 
nichts verpasst @biotrade,
weiter warten auf den Ketchup -Effekt ;-)

Seite: Übersicht ... 12 13 14 1 2 3 4 ...

Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen

Neueste Beiträge aus dem Hydrogen Pro Forum

  
Wertung Antworten Thema Verfasser letzter Verfasser letzter Beitrag
7 349 HydrogenPro: Wasserstoff+Norwegen = Erfolgsformel einsteger sonnenschein2010 15.06.21 17:12
  17 Löschung Vestland Vestland 21.01.21 22:10

--button_text--