Ex-Polizist als Drahtzieher gesucht

Beitrag: 1
Zugriffe: 554 / Heute: 1
Ex-Polizist als Drahtzieher gesucht boomer

Ex-Polizist als Drahtzieher gesucht

 
#1
Ex-Polizist als Drahtzieher gesucht

Enger Vertrauter Bin Ladens im Visier
Amerikanische und britische Geheimdienstler haben angeblich einen der engsten Mitarbeiter von Osama bin Laden als einen der Schlüsselplaner der Terroranschläge vom 11. September identifiziert. Wie die "Washington Post" am Sonntag unter Berufung auf hohe Regierungsbeamte berichtete, handelt es sich um den früheren ägyptischen Polizisten Mohammed Atef.
Fünf Millionen Dollar Belohung ausgesetzt
Für seine Ergreifung haben die USA bereits wegen anderer mutmaßlicher Verbrechen vor längerem eine Belohnung von fünf Millionen Dollar ausgesetzt. Atef, der nach US-Erkenntnissen seit rund zehn Jahren an der Seite Bin Ladens operiert, gilt unter anderem als Hauptorganisator der Bombenanschläge auf die US-Botschaften in Kenia und Tansania 1998 und ist im Zusammenhang mit diesen Aktionen in den USA angeklagt worden.

Für die Terroristen-Ausbildung zuständig
Der "Washington Post" zufolge haben Geheimdienstbeamte in Europa Beweise in Form von Kommunikations-Aufzeichnungen, die Atef nun auch in direkte Verbindung mit den Flugzeugentführungen vor knapp vier Wochen bringen. Der Ägypter gehöre dem Militärausschuss von Bin Ladens El-Kaida-Organisation an und sei hauptsächlich für die Ausbildung neuer Mitglieder des Terror-Netzes in afghanischen Lagern zuständig.

"Geldspur" von bin Laden zu Attentätern

Die US-Ermittlungsbehörden haben nach Angaben der Zeitung inzwischen auch "starke finanzielle Verbindungen" zwischen El Kaida und den 19 Flugzeugentführern festgestellt und können dies mit Beweisen untermauern. Zu der "Geldspur" gehörten Überweisungen zwischen dem mutmaßlichen Anführer der Hijacker, Mohammed Atta, und Bin Ladens Finanzchef Mustafa Muhammad Ahmed im Nahen Osten wenige Tage vor den Terroranschlägen. Geld sei auch aus Hamburg, wo Atta früher Stadtplanung studierte, und Nahost-Staaten transferiert worden. Die Geld-Verbindungen zu El Kaida würden inzwischen von den Behörden als "Schlüssel" bei den Ermittlungen betrachtet.


dpa











Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen
--button_text--