Empfehlung der Woche: SAMSUNG Electronics Co. Ltd.

Beiträge: 10
Zugriffe: 1.997 / Heute: 1
Samsung Electron. 762,00 € +2,01%
Perf. seit Threadbeginn:   +2209,09%
 
Technology All S. 3.402,25 +0,88%
Perf. seit Threadbeginn:   +225,32%
 
Empfehlung der Woche: SAMSUNG Electronics Co. Ltd. Happy End
Happy End:

Empfehlung der Woche: SAMSUNG Electronics Co. Ltd.

 
01.09.01 01:24
#1
DER AKTIONÄRSBRIEF  

Samsung Empfehlung der Woche Datum: 30.08.2001

Analysten des Börsenbriefes "der aktionärsbrief" empfehlen die Aktie der Samsung Electronics Company Limited zum "Kauf". (WKN 881823) Bei diesem Wert handele es sich um den weltgrößten Produzenten von DRAM-Chips. Während der Preis für die Speicherbausteine um nahezu 90% gefallen sei, sei der Reingewinn lediglich um ein Drittel zurückgegangen. Zurückzuführen sei dies auf eine exzellente Kostenstruktur sowie der ausdifferenzierte Geschäftsfelder, welche die schwierige Lage am Speichermarkt neutralisieren könnten. Der Konzern produziere neben Halbleitern auch Handys und sei ein marktführender Anbieter von elektronischen Haushaltsgeräten in Asien. Für das laufende Geschäftsjahr werde ein Umsatz von 28 Milliarden US-Dollar sowie ein Gewinn von 3,8 Milliarden US-Dollar erwartet. Nächstes Jahr werde sowohl bei Umsatz als auch beim Gewinn zweistellige Zuwachsraten erwartet. Der Titel werde lediglich mit einem KGV von 6 auf Basis der Gewinne in 2002 bewertet. Eine Konjunkturerholung sowie ein Anstieg der Preise für Speicher dürfte den Gewinn förmlich explodieren lassen. Wer ein Engagement eingehe, sollte die Position mit einem Stop-Loss bei 28 Euro versehen, so der Ratschlag vom Researchteam.  


EMERGING MARKETS INVESTOR  

Samsung-Kurs wird explodieren Datum: 27.08.2001

Nach Ansicht der Wertpapierkenner von Emerging Markets Investor wird der Kurs der Aktie von Samsung Electronics bei einsetzender Erholung der Branche explodieren. (WKN 881823) Samsung habe bei der Bekanntgabe der Halbjahreszahlen einen um ein Drittel zurückgegangenen Reingewinn vermeldet. Darauf würde man mit umfangreichen Investitionskürzungen rechnen. Angesichts der wegbrechenden Chip-Preise sei der Gewinnrückgang noch als Erfolg anzusehen. Das Unternehmen verfüge von allen Big Playern mit Abstand über die beste Kostenstruktur. Aus diesem Grund werden Gewinne und der Kurs der Aktie von Samsung Electronics nach Ansicht der Analysten von Emerging Markets Investor explodieren.  

FOCUS MONEY  

Samsung spekulativ kaufen Datum: 23.08.2001

Dem spekulativ ausgerichteten Investor empfiehlt derzeit das Anlegermagazin Focus Money die Aktien von Samsung Electronics zum Kauf. (WKN 896360) Der südkoreanische Elektronikkonzern Samsung Electronics werde bei Nokia Exklusivlieferant von 64-Megabit-Speicherchips. Für das Geschäft des weltgrößten Halbleiterproduzenten bedeute dieses Abkommen zwar nur einen relativ kleinen Teil der Aktivitäten. Der Umsatz daraus dürfte sich 2002 auf umgerechnet rund 25 Millionen belaufen - bei einem geschätzten Konzernumsatz 2001 von 28 Milliarden Euro. Dem Kurs könnte der Vertrag jedoch die nötigen Impulse verleihen, um wieder anzuziehen. Immerhin würden die Koreaner zu den wenigen Chip-Produzenten gehören, die in diesem Sektor - wenn auch sinkende - Gewinne erwirtschaften würden. Samsung Electronics stelle nicht nur Halbleiter her, sondern gehöre zudem zu den Top-Fünf-Handy-Produzenten und sei ein führender Anbieter von elektronischen Haushaltsgeräten in Asien. Vor diesem Hintergrund rät das Anlegermagazin Focus Money zu einem spekulativen Engagement in die Aktien.  


AKTIENRESEARCH  

Samsung kaufen Datum: 23.08.2001

Die Börsenspezialisten von AktienResearch empfehlen den Anlegern die Aktie von Samsung zu kaufen. (WKN 881823) Bei dem koreanischen Unternehmen Samsung würde sehr viel von der zukünftigen Entwicklung im Chipsektor abhängen. Der Kurs würde arg belastet, da es bei den DRAM-Speicherchips einen fast 90prozentigen Preisverfall gegeben habe. Auf dem jetzigen Niveau sei der Wert aber sehr attraktiv bewertet. Daher raten die Analysten von AktienResearch den Anlegern die Aktie von Samsung zu kaufen.  

Empfehlung der Woche: SAMSUNG Electronics Co. Ltd. 402385chart4.onvista.de/OnVista/...SCALE=1&VOL=1&GRID=1&ord=8327501" style="max-width:560px" >

Gruß
Happy End
Empfehlung der Woche: SAMSUNG Electronics Co. Ltd. Seth Gecko
Seth Gecko:

guter Tip, Happy End. Leider bin ich in Sachen

 
01.09.01 18:43
#2
Samsung nicht objektiv, da seit Januar investiert ;-)

Daß Samsung explodieren wird (der Kurs! :-) hoffe ich zwar, bin aber skeptisch, wegen der vielen positiven Analystenempfehlungen. (wie viele Aktien explodieren, nachdem sie empfohlen werden? Eine von 9000???)
Ein zweiter Störfaktor ist die Tatsache, daß Samsung ein Koreanisches Unternehmen ist, und zu Emerging-Markets-Conditions valuiert und gehandelt wird. Demnach wird Samsung wohl kaum jemals das Beweertungsniveau einer Infineon oder Intel erreichen.

Aber diese beiden "Mißstände" sollten eigentlich niemanden von einem Investment abhalten, denn alles in allem bin ich doch sehr optimistisch für den Titel. Und schließlich müssen es doch nicht immer gleich 150 Prozent Gewinn sein, nicht wahr? ;-)
Gründe für meinen Optimismus:
- Die extrem niedrige Bewertung, selbst für einen Emerging-Markets-Titel.
- Der Halbleiter-/Speicherchipzyklus gilt i. A. als "Vorreiter". Und seit etwa 3 Monaten steigen die Aufträge für speziell Sreicherchips wieder zunehmend deutlich an.
- Trotz einem Rückgang der Speicherchippreise um bis zu 90 Prozent (!!!) schreibt Samsungs Chipsparte (Global Player) trotzdem noch schwarze Zahlen. Der Umsatz und Gewinnrückgang 2001 ist bis dato erstaunlich gering.
- Auffächerung in mehrere Sparten: Nicht nur Chips, sondern auch Handies, Unterhaltungselektronik, Haushaltselektronik u.v.m.

cu, seth
Empfehlung der Woche: SAMSUNG Electronics Co. Ltd. Happy End
Happy End:

Samsung Electronics will Aktien zurückkaufen

 
03.09.01 19:25
#3
Der koreanische Elektornikkonzern Samsung Electronics plant eigenen Angaben zufolge einen Aktienrückkauf. Das Volumen des Rückkaufs soll bei bis zu 500 Mrd. Won (384 Mio. Dollar) liegen. Die exakte Summe stehe allerdings noch nicht fest und hänge vom Cash Flow und dem Geschäftsumfeld ab.

Schaun mer mal...
Gruß
HE
Empfehlung der Woche: SAMSUNG Electronics Co. Ltd. Happy End
Happy End:

Elektronik-Riese mit niedrigem KGV

 
03.09.01 20:28
#4
Der südkoreanische Elektonikriese Samsung zählt gewiss zu den kostbaren Perlen Asiens. Und so kann es nicht verwundern, dass sich das mit einem KGV von acht sehr günstig bewertete Unternehmen in den Musterdepots aller großen Investmenthäuser befindet.

Die Krise auf dem Halbleitermarkt ist wahrlich nicht spurlos an Samsung vorbeigegangen. Der Kurs rutschte seit dem Beginn des weltweiten Bärenmarktes von über 100 Euro hinab bis auf aktuell 35 Euro. Doch anders als bei viele Mitbewerbern ruht die Geschäftstätigkeit bei einem der größten koreanischen Unternehmen auf verschiedenen Pfeilern. Neben dem zyklusanfälligen Halbleitergeschäft engagiert sich Samsung in großem Rahmen in der Unterhaltungselektronik und in der Telekommunikation. Mit dieser Form der Risikostreuung ist der Elektronikriese weit weniger anfällig für Ertragseinbrüche als manch einer seiner Mitbewerber.

Der Preiskampf auf dem Markt für Speicherbausteine neigt sich nach Ansicht von Branchenkennern dem Ende entgegen. Der weltweite Kapazitätsabbau wird die Preise stabilisieren, bei einer anziehenden Nachfrage sollten dann auch wieder steigende Verkaufspreise durchsetzbar sein. Als Marktführer sollte Samsung von dieser Entwicklung deutlich profitieren können.

Dank der strategischen Positionierung in unterschiedlichen Geschäftsfeldern und der starken Präsenz in den Wachstumsmärkten der Zukunft, speziell in China und in Südostasien, eignet sich der Wert auch als aussichtsreiche Langfrist-Anlage.

Bewertung: Kaufen
Kurzfristiges Kursziel: 45 Euro
Kurslimit: 36 Euro
Stop-Loss: 31,50 Euro

Chart-Analyse:
Nach dem Ende der Technologiehausse musste auch Samsung (WKN 881823) kräftig Federn lassen. Doch nach dem rasanten Kursverfall bis in die Region um die 32 Euro gelang es der Aktie, ab Dezember letzten Jahres einen soliden Boden auszubilden. Im Laufe des ersten Halbjahres testete der Wert diese Unterstützung zwischen 32 und 34 Euro mehrfach erfolgreich. Fundamental durch ein historisch niedriges KGV unterstützt, ist der Wert zurzeit eine der ganz klaren Kaufgelegenheiten unter den weltweiten Elektronik-Multis.

Empfehlung der Woche: SAMSUNG Electronics Co. Ltd. Happy End
Happy End:

Immerhin heute über 6% Plus... :-) o.T.

 
04.09.01 20:08
#5
Empfehlung der Woche: SAMSUNG Electronics Co. Ltd. Tatanka-Yotanka
Tatanka-Yotan.:

Kommt noch besser, Limit up in Seoul

 
05.12.01 08:42
#6
Kam heute früh auf N-TV. Angeblich wären die Preise  für Chips, die Samsung an Großkunden verkauft, um 20% gestiegen.  
Empfehlung der Woche: SAMSUNG Electronics Co. Ltd. Happy End
Happy End:

Das nennt man wohl intakten Aufwärtstrend:

 
05.12.01 10:10
#7
Empfehlung der Woche: SAMSUNG Electronics Co. Ltd. 499773

;-)))

Gruß
Happy End
Empfehlung der Woche: SAMSUNG Electronics Co. Ltd. Brummer
Brummer:

Samsung-Gewinn stark eingebrochen

 
15.01.02 07:51
#8
Der Netto-Gewinn des südkoreanischen Elektronikkonzerns Samsung ist einem Zeitungsbericht zufolge im vierten Quartal 2001 um 65 % zurückgegangen. Der Umsatz sei um elf Prozent gefallen, berichtete die südkoranische Tageszeitung "Chosun Ilbo" am Dienstag weiter.

Reuters SEOUL. Der Konzern weise für das Quartal einen Nettogewinn von 420 Mrd. Won aus (rund 267 Mill. Euro) bei einem Umsatz von 8,1 Billionen Won (rund 5,4 Mrd. Euro). Samsung nahm keine Stellung zu den Angaben und verwies auf die Veröffentlichung seiner Quartalsergebnisse am Mittwoch.

Dem Bericht zufolge fiel der Samsung-Jahresgewinn für 2001 auf 2,96 Billionen südkoreanischen won, 2002 waren es noch sechs Billionen Won. Der Jahresgewinn läge damit über der Schätzung des Multex Global Estimates, wo er nach einer Umfrage unter 23 Brokern unter 2,93 Billionen Won erwartet wurde. Unter Berufung auf einen hochrangigen Samsung-Vertreter berichtete das Blatt weiter, der Jahresumsatz sei von 34,3 Billionen Won in 2000 auf 32 Billionen Won in 2001 zurückgegangen. Die Erhöhung der Chip-Preise im Dezember und ein guter Absatz bei Handsets habe dem Unternehmen dabei geholfen, den Rückgang gering zu halten, sagte der Vertreter.

Nach dem Bericht gaben die Samsung-Aktien an der Börse in Seoul bei der Eröffnung am Dienstag 4,3 % auf 316 000 Won nach. Am Montag waren sie um fast acht Prozent gestiegen und wurden zum Börsenschluß so hoch notiert, wie seit 17 Monaten nicht mehr

HANDELSBLATT, Dienstag, 15. Januar 2002, 07:34 Uhr

Empfehlung der Woche: SAMSUNG Electronics Co. Ltd. Brummer
Brummer:

Samsung Electronics verdient 2001 deutlich weniger

 
16.01.02 10:06
#9
SEOUL (dpa-AFX) - Der Gewinn des führenden südkoreanischen Elektrokonzerns Samsung Electronics (SSUN.FSE) (SMSN.SQ1) hat sich 2001 wegen der Krise in der Halbleiterbranche mehr als halbiert. Wie der weltgrößte Hersteller von Speicherchips am Mittwoch bei der Veröffentlichung seiner Schlussquartals-Bilanz in Seoul mitteilte, sank der Nettogewinn von knapp sechs Billionen Won im Rekordjahr 2000 auf 2,9 Billionen Won (etwa 2,5 Milliarden Euro) 2001.

Der Reingewinn im vierten Quartal erreichte 402,5 Milliarden Won, was einer Abnahme von 67 Prozent entspricht. Die Erlöse seien im selben Zeitraum von 9,1 Billionen auf 8,48 Billionen Won gefallen. /dg/DP/mur/

Empfehlung der Woche: SAMSUNG Electronics Co. Ltd. Happy End

Samsung senkt Verluste im Chipgeschäft

 
#10
Samsung Electronics bekommt sein Geschäft mit Speicherchips langsam wieder in den Griff: Zwar landeten die Südkoreaner mit ihrer Sparte in den letzten drei Monaten 2001 noch mit 183 Mio. Euro im Minus.

Im Vergleich zum Vorquartal ist das aber ein Plus von 45 Prozent. „Wir erwarten eine weitere Verbesserung bei den Chippreisen“, teilte der Konzern gestern in Seoul mit.
Damit verdichten sich die Hinweise auf ein Ende der Krise im Markt für Speicherchips. Samsung ist der weltgrößte Hersteller der so genannten DRAM, die vor allem in Personalcomputern und Unterhaltungselek-tronik Daten speichern. Deren rapider Preisverfall hatte im vorigen Jahr die Chipbranche in Depression gestürzt und dem Image der gesamten Technologiebranche stark geschadet. Auch der deutsche Infineon-Konzern, weltweit die Nummer vier hinter dem US-Konzern Micron und Hynix aus Südkorea, hat mit hohen Verlusten zu kämpfen. Die Münchner legen am kommenden Montag Zahlen zum Geschäft in den letzten drei Monaten 2001 vor.

Bei Samsung hat die Halbleiter-Krise einen Strategiewechsel beschleunigt: Seit Monaten investieren die Südkoreaner massiv in ihre Marke, um von ihren Elektronikprodukten das Billig-Image abzustreifen. Chips bringen inzwischen auf Grund des Preisverfalls nur noch knapp ein Viertel des Umsatzes von konzernweit 7,3 Mrd. Euro im vorigen Quartal. Rund 30 Prozent kommen etwa aus der Unterhaltungselektronik, und mehr als ein Viertel steuern Mobiltelefone bei. „Wir haben bislang nicht soviel in die Unterhaltungselektronik investiert, jetzt kümmert sich der Konzern mehr darum, da die Chipbranche sich so zyklisch entwickelt“, sagte jüngst der Chef der Sparte Unterhaltungselektronik, Dae-Je Chin, der Financial Times Deutschland. Allein in diesem Jahr gibt Samsung Electronics rund 400 Mio. $ für Marketing aus. Vor allem bei der Weltmeisterschaft in diesem Jahr in Südkorea und Japan wird der Konzern besonders stark präsent sein. Im vorigen Jahr sollen die Südkoreaner für Marketing gar fast 1 Mrd. $ ausgegeben haben.

Lohn der Investitionen: Der Konzern hat nach einer Studie des Beratungsunternehmens Interbrand im vergangenen Jahr den Wert seiner Marke um 22 Prozent auf 6,3 Mrd. $ gesteigert. Unter den hundert weltweit wertvollsten Marken war nur Starbucks mit einem Plus von 32 Prozent besser.

Auch für die Handysparte hat sich der Kraftakt gerechnet: Die aktuelle Studie des Marktforschungsunternehmens Gartner Dataquest führt Samsung weltweit mit einem Marktanteil von 7,5 Prozent auf Rang vier, hinter Nokia, Motorola und Ericsson – und vor Siemens mit einem Anteil von 7,2 Prozent. Für 2002 sei ein Marktanteil von 7,7 Prozent das Ziel, teilte der Konzern gestern mit.

Auch bei der Unterhaltungselektronik sieht sich Samsung ähnlich wie der südkoreanische Konkurrent LG Electronics in der Offensive. Grund: Die Konzerne setzen inzwischen voll auf digitale Produkte, wie etwa Digitalkameras. Klassische Konkurrenten wie Philips oder Sony haben dagegen nicht so ein scharfes Image.



Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen

Neueste Beiträge aus dem Samsung Electronics Vz GDR Forum

  

--button_text--

Nächste Hammer-Meldung +++

Warum Sie diese Gold-Aktie jetzt unbedingt haben sollten!
weiterlesen»