Editas Medicine

Beiträge: 62
Zugriffe: 25.384 / Heute: 10
Editas Medicine 34,92 $ -1,13%
Perf. seit Threadbeginn:   +91,87%
 
NASDAQ 100 11.162,42 -0,15%
Perf. seit Threadbeginn:   +166,82%
 
Editas Medicine shark23
shark23:

Gut in Fahrt das Teil nur

 
07.03.18 16:58
#26
Ohne Gäste  
Editas Medicine adi968
adi968:

Wer hat mir heut morgen sein Teile

 
07.03.18 17:21
#27
für 28,50 über Tradegate verkauft --- er hätte heut Nachmittag über 34 Euro dafür bekommen .

Egal ... der Titel ist ne reine Trading-Position für mich .

Seit 22er Kursen bin ich dabei und bin null euphorisch bei Wert .
Editas Medicine adi968
adi968:

dem Wert

 
07.03.18 17:46
#28
Editas Medicine shark23
shark23:

so wie es aussieht kann ich dir

 
08.03.18 16:01
#29
nur raten bei sämtlichen tradings die euphorie wegzulassen :)
Editas Medicine adi968
adi968:

und gerade wieder rein

 
15.03.18 18:33
#30
ohne Euphorie unter 30 ....
Editas Medicine adi968
adi968:

und immer noch nix

 
26.03.18 17:54
#31
los im Editas Fred ...

Interessiert sich niemand für diesen Titel ?
Editas Medicine shark23
shark23:

 
30.03.18 10:45
#32
Völlig tot. Schau dir mal Intercept an, ohne Euphorie ist da einiges möglich  
Editas Medicine shark23
shark23:

Schön für alle

 
15.05.18 21:22
#33
Investierten hier...
Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem
wöchentlichen Marktüberblick
von ARIVA.DE!
E-Mail-Adresse
Ich möchte Benachrichtigungen von ARIVA.DE erhalten.
Ja, ich habe die Datenschutzhinweise gelesen und akzeptiert (Pflichtfeld).
Editas Medicine shark23
shark23:

Wie gefährlich ist die Medizin der Zukunft?

 
20.06.18 10:43
#34
Wie gefährlich ist die Medizin der Zukunft?
Spiegel Artikel:

Mit Hilfe einer neuartigen Gentherapie wollen Forscher unheilbare Krankheiten besiegen. Doch nun zeigen Laborversuche: Die groß gefeierte Wundermethode namens Crispr könnte die Entstehung von Krebs fördern.

Völlig egal, hier geht es beharrlich aufwärts ohne Publikum :)
Anzeige: Smartbroker
Editas Medicine-Aktie jetzt dauerhaft für 0€ handeln! + Aktienhandel für 0€

+ Derivatehandel für 0€
+ Kostenlose Sparpläne
+ Keine Depotgebühren

Jetzt KOSTENLOS handeln auf
www.smartbroker.de
Editas Medicine MindTheGap
MindTheGap:

News

 
03.12.18 12:14
#35
globenewswire.com/news-release/2018/11/30/...or-EDIT-101.html
Editas Medicine moggemeis
moggemeis:

Bin auch dabei

 
10.01.19 06:49
#36
Habe mir letzte Woche auch ein paar Stücke zugelegt.
Die Geschichte um das erhöhte Krebsrisiko muss man mal abwarten.
Bei neuen Therapien wird auch gern Panik geschürt, besonders wenn es um Gentechnik geht und sehr besonders bei uns in Deutschland.

Der Ansatz ist für neue Therapien ist sehr interessant und bietet viele Möglichkeiten.
Selbstverständlich muss eine Methode sicher sein.
Da hier alles noch in einer sehr frühe Phase ist, sollte man einfach mal abwarten.
Ich habe hier wenig Geld investiert, so dass sich mein Risiko in Grenzen hält, andererseits ist das Potential enorm.
Editas Medicine moggemeis
moggemeis:

Interessanter Artikel

 
10.01.19 06:53
#37
www.spektrum.de/news/foerdert-crispr-cas9-krebs/1570972

Übrigens möchte ich noch zu bedenken geben, die Technologie kann noch in vielen weiteren Bereichen eingesetzt werden.
Man sollte sich nicht allein auf die Medizin fokussieren.
Editas Medicine Vassago
Vassago:

EDIT 20,43$ (-22%)

 
22.01.19 16:34
#38

CEO tritt völlig überraschend zum 1. März 2019 zurück

seekingalpha.com/news/...tas-ceo-bids-adieu-shares-18-percent

Editas Medicine neymar
neymar:

Editas

 
22.01.19 20:33
#39
Gene-Editing Stocks Plunge on Editas CEO Exit, Crispr Downgrade

www.bloomberg.com/news/articles/...ngrade?srnd=premium-europe
Editas Medicine Vassago
Vassago:

EDIT 24,68$ (-5%)

 
08.05.19 08:22
#40

Editas meldet Zahlen für Q1/19

  • Umsatz 2 Mio. $
  • Verlust 29 Mio. $
  • Cash 342 Mio. $
  • MK 1,2 Mrd. $

ir.editasmedicine.com/news-releases/...2019-results-and-update

Editas Medicine StochProz
StochProz:

Single Ascending Dose Study (LCA10)

 
23.07.19 14:50
#41
Editas Medicine StochProz
StochProz:

Gene therapy stocks have taken a beating

 
15.10.19 09:31
#42

www.biopharmadive.com/news/...-marketing-manufacturing/564112
Editas Medicine moggemeis
moggemeis:

News

 
17.10.19 07:01
#43
www.globenewswire.com/news-release/2019/...ical-Diseases.html
Editas Medicine moggemeis
moggemeis:

SeekingAlpha

 
12.11.19 06:42
#44
seekingalpha.com/news/...as-medicine-q3-2019-earnings-preview

Editas Medicine moggemeis
moggemeis:

interessant

 
13.11.19 08:09
#46
endpts.com/...-juno-are-tackling-hottest-immunotherapy-cells/

Editas Medicine moggemeis
moggemeis:

Schöner Anstieg

 
26.11.19 07:19
#47
www.fool.com/investing/2019/11/25/...shares-jumped-today.aspx
Editas Medicine moggemeis
moggemeis:

Wieder der Fool

 
27.11.19 06:57
#48
www.fool.com/investing/2019/11/26/...angamo-therapeutics.aspx

Editas Medicine moggemeis
moggemeis:

Interessante Überlegung

 
06.12.19 06:48
#49
www.fool.com/investing/2019/12/05/...editas-medicine-but.aspx

Hier noch die Google-Übersetzung:

Mitte November gaben Editas Medicine ( NASDAQ: EDIT ) und Celgene ( NASDAQ: CELG ) Änderungen an einem ursprünglich 2015 mit Juno Therapeutics geschlossenen Entwicklungspakt bekannt, der nun Teil von Celgene ist. Die Vereinbarung wurde auch 2018 geändert, sodass die Tatsache, dass Änderungen vorgenommen wurden, nicht unbedingt eine große Neuigkeit war. Editas erhielt eine Vorauszahlung in Höhe von 70 Millionen US-Dollar für die Durchführung der geänderten Vereinbarung, die als wichtigstes Ergebnis der Ankündigung interpretiert wurde.

Die Ankündigung, die kaum bei Anlegern registriert wurde und nur wenige machten sich zu lange Gedanken, insbesondere nachdem CRISPR Therapeutics Tage später erste vielversprechende Ergebnisse aus den ersten klinischen Studien mit einem CRISPR-basierten Arzneimittel bekannt gab .

Die Überarbeitung der geänderten Kooperationsvereinbarung und insbesondere die vorgenommenen Änderungen deuten jedoch auf die langfristigen Entwicklungspläne von Editas Medicine hin. Kurz gesagt, es hat jetzt die volle Kontrolle über eine wichtige Klasse von Immunzellen. Unabhängig davon, ob der Gen-Editing-Pionier einen weiteren wichtigen Entwicklungspartner gewinnt oder allein mit Hochdruck voranschreitet, können Anleger die Bedeutung nicht übersehen.

Das grundlegende wissenschaftliche Ziel der Zusammenarbeit hat sich nicht geändert. Editas Medicine wird seine Technologieplattform zur Geneditierung nutzen, um T-Zell-Rezeptoren (TCR) zu entwickeln, und Juno Therapeutics wird seine führende Position in der Immuntherapie nutzen, um die technischen Zellmedikamente in klinischen Studien zu entwickeln.

Im Wesentlichen haben Editas Medicine und Celgene ihre ursprüngliche Vereinbarung in Bezug auf Krebs zurückgefahren und ihre Arbeit um Autoimmunerkrankungen erweitert. Das wichtigste Detail ist, dass die geänderte Vereinbarung es dem Gen-Editing-Pionier ermöglicht, die Entwicklung von Gamma-Delta-T-Zellen fortzusetzen, die zuvor ausschließlich von Juno Therapeutics kontrolliert wurden.

Der geänderte Kooperationsvertrag zwischen Editas Medicine und Celgene fand bei den Investoren relativ wenig Beachtung. Vielleicht war das eine gute Sache, denn die Wall Street hätte wahrscheinlich auf den reduzierten Umfang an Entwicklungen und Meilensteinen überreagiert. Anleger, die sich die Zeit nehmen, um die Details zu verstehen, sind möglicherweise von der neuen Forschungsroute für die Gen-Editing-Aktie fasziniert .

Kann Editas Medicine eine führende Kraft in der Entwicklung von Gamma-Delta-T-Zellen werden? Vielleicht. Obwohl es nicht das einzige Unternehmen ist, das eine Plattform für die Bearbeitung von Genen einsetzt, und CRISPR-Genbearbeitung nicht die einzige Art der Genbearbeitung ist, ist das Unternehmen gut positioniert, um diese Gelegenheit zu nutzen. Investoren müssen abwarten, wie (oder ob) sich die Entwicklungsstrategie um die neue Technologie entwickelt.
Editas Medicine moggemeis
moggemeis:

Sieht ganz gut aus

 
10.12.19 07:02
#50
ir.editasmedicine.com/news-releases/...f-concept-data-edit-301

www.editasmedicine.com/wp-content/uploads/...-2019-Poster.pdf

Editas Medicine gibt In-vivo-Proof-of-Concept-Daten für EDIT-301 zur Behandlung von Sichelzellenerkrankungen und Beta-Thalassämie bekannt.

Daten unterstützen neuartigen Ansatz zur Entwicklung eines erstklassigen, dauerhaften Arzneimittels für Menschen mit Hämoglobinopathien.

CAMBRIDGE, Masse., 09. Dezember 2019 (GLOBE NEWSWIRE) -
Editas Medicine, Inc.(Nasdaq: EDIT), ein führendes Unternehmen für die Bearbeitung von Genomen, gab heute In-vivo- Proof-of-Concept-Daten bekannt, die die Entwicklung von EDIT-301 als potenziell bestes und langlebiges Arzneimittel zur Behandlung von Sichelzellenerkrankungen und Beta-Thalassämie unterstützen. EDIT-301 ist das erste experimentelle Medikament in der Entwicklung, das Cas12a (früher als Cpf1 bekannt) verwendet. Das Unternehmen hat diese Daten heute auf der 61. Jahrestagung und Ausstellung desAmerikanische Gesellschaft für Hämatologie (ASH) in Orlando, Fla.

Sichelzellenkrankheit wird durch eine Mutation im Beta-Globin-Gen verursacht, die zur Polymerisation des Sichel-Hämoglobin-Proteins (HbS) führt. Fötales Hämoglobin (HbF) schützt vor Sichelzellenerkrankungen, indem es die HbS-Polymerisation hemmt. Personen mit hohem HbF-Gehalt sind vor Sichelzellenerkrankungen geschützt. EDIT-301 ist eine experimentelle, autologe Zelltherapie, die CD34 + -Zellen umfasst, die unter Verwendung eines Cas12a-Ribonukleoproteins (RNP) genetisch modifiziert wurden und auf den HBG1 / 2- Promotor im Beta-Globin-Gen abzielen , um die HbF-Produktion zu stimulieren.

Wenn EDIT-301 in NBSGW-Mäuse infundiert wurde, waren in dieser Studie die HbF-Spiegel in menschlichen roten Blutkörperchen 16 Wochen nach der Transplantation mit Pankellularverteilung und ohne Abstammungsveränderung um ungefähr 50 Prozentpunkte über dem Hintergrund erhöht. Diese erhöhten HbF-Werte wurden nach der Bearbeitung mit Cas12a beobachtet, wodurch ein Bearbeitungsprofil erstellt wurde, das die genomischen Änderungen anreicherte, die hohe und anhaltende HbF-Werte begünstigten.    

„Wir sind von diesen In-vivo- Ergebnissen sehr ermutigt, da die Daten unseren neuartigen Ansatz zur Entwicklung eines erstklassigen und dauerhaften Arzneimittels zur potenziellen Behandlung von Sichelzellenerkrankungen und Beta-Thalassämie unterstützen. IND-Enabling-Aktivitäten wurden zu Beginn dieses Jahres für EDIT-301 gestartet und dauern noch an. “Charles Albright, Ph.D., Executive Vice President und Chief Scientific Officer, Editas Medicine. "Wenn diese präklinischen Ergebnisse auf den Menschen übertragen werden, können wir davon ausgehen, dass unser Bearbeitungsansatz zu einer sichereren und effektiveren Medizin führen kann, die einem erheblichen Bedarf an einer transformativen, dauerhaften Behandlung für Menschen mit Sichelzellenerkrankungen und Beta-Thalassämie gerecht wird."

Seite: Übersicht Alle 1 2 3 ZurückZurück WeiterWeiter

Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen

Neueste Beiträge aus dem Editas Medicine Forum

  
Wertung Antworten Thema Verfasser letzter Verfasser letzter Beitrag
5 61 Editas Medicine macos Vassago 07.08.20 16:18
    Editas Medicine - neu a.d. Börse und gleich runter Balu4u   09.02.16 12:42

--button_text--